Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link
Antworten

Wie gefällt...

die Story des Romans? - Note 1
5
3%
Note 2
18
13%
Note 3
16
11%
Note 4
3
2%
Note 5
2
1%
Note 6
3
2%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
6
4%
Note 2
24
17%
Note 3
10
7%
Note 4
1
1%
Note 5
6
4%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
8
6%
Note 2
13
9%
Note 3
9
6%
Note 4
10
7%
Note 5
2
1%
Note 6
3
2%
Keine Bewertung
3
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 144

Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1285
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land

Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Soulprayer » 20. Juni 2019, 21:37

Die Hauptpersonen des Romans
Perry Rhodan – Der Terraner begleitet die Bewohner einer Erde, die nicht die Erde ist.
Siad Tan und Phylax – Die beiden ungewöhnlichen Mitglieder des Erkundungstrupps machen Maske.
Zemina Paath – Die Thesan wird von den Ayees freundlich behandelt.
Dunyuu und Shashay – Die beiden Ayees ahnen, dass die Fremden Gefahr bedeuten könnten.
Spoiler:
Perry Rhodan und sein Team fuhren mit dem Luftschiff KYNAYASH in einen Sturm, weil er unausweichlich war. Darin gefangen hört die Mannschaft einen Riss und der Terraner organisiert schnell und unter Protest des Kapitäns die Reparatur des Schadens. Während der Siganese Tenga und Winston Duke den Propeller wieder in Gang bringen, retten die anderen die draußen um ihr Überleben kämpfenden Ayees. Nachdem das Flugschiff das Auge des Tornados durchquerte, rammte plötzlich eine Gondel von einem anderen Zeppelin die ihre. Die Kommandobrücke zerbrach und Dunyuu fiel aus dem Katamaran. Rhodan flog mit seinem SERUN hinterher und rettete ihn. Sein Team konnte keine weiteren Ayees retten, aber Dunyuu beteuerte, dass die Mannschaft nach der Zerstörung der Gondel mit ihren Flügeln wohl noch sicher den Boden erreichen können. Abrupt endete der Sturm.
Nachdem sie eine sichere Lagerstätte fanden, ergriff Rhodan die Gelegenheit mit Dunyuu zu reden.
In ihrem Gespräch erzählte die Ayee von Unsterntagen, die vor einem halben Jahrtausend stattfanden und die Cairaner ihr Volk vor dem Untergang bewahrten. Die Cairaner hätten auch die Teaana zurückgedrängt und sie, Dunyuu, glaubt, ihr Volk wird lernen sich zu widersetzen. Auch Perry erzählt ein wenig über die Milchstraße und erzählt der Expeditionsleiterin, dass sie die Cairaner überreden konnten, den Planeten zu untersuchen, bevor die Gerüchte überhand nehmen. Weiterhin gäbe es überall Missionen der Cairaner, die sich als "Entwicklungshüter" in verschiedenen Städten niedergelassen haben. Auch das Staatsoberhaupt Todoyhu in Pesha und dem Orakel auf Shiommaa geht Dunyuu ein und Perry nimmt sich vor mit Todoyhu in Kontakt zu treten.
Am nächsten Tag fliegt das Team mithilfe ihrer SERUNS - mit den zwei Ayees in der Mitte - Richtung Shabaydaa. Auf den letzten 200km schalteten sie ihre Deflektoren an, um nicht vom Luftverkehr vor dem Handelshafen entdeckt zu werden. In der Heimat angekommen gleiteten sie gemeinsam erst nach Hause. Das Team stellt erstaunt fest, dass die Ayee keine Schrift kennen und nur mündlich mit einem Phonographen aufzeichnen. Nach dem Essen legte das Team um Perry Rhodan Fazialmasken auf, um nicht aufzufallen. Zemina zeigte Unruhe und glaubte schonmal auf Iya gewesen zu sein. Während sie durch Shabaydaa zur Gedächtnishalle spazieren erfährt Perry, dass die Cairaner die Ayees ohne Gegenleistung mit Diamanten beliefern, womöglich aber so Sympathiepunkte sichern will.
Beim Archiv angekommen hören sie sich die Rollen an, aber müssen feststellen, dass sie nichts Neues erfahren konnten. Dunyuu zeigte ihnen nach Verlassen des Gebäudes den Weg zu einem "Museum", Zeminas Unruhe könnte sich dort vielleicht legen. Perry gab Dunyuu ein Multikom, damit sie mit ihnen Kontakt aufnehmen können, holte Tan und den Okrill aus der Wohnung ab und spazierten gemeinsam zum Ziel. Dort separierten sie sich und Zemina und Perry fanden in einer Senke eine Statue eines Thesan. Überrascht suchte Perry die Statue ab und fand eine uralte Klangwalze, die mit einer cairanisch verwurzelten Sprache - "Vec" - besprochen wurde. Die männliche Stimme gab nur einen Satz von sich und Zemina erinnerte sich an die Sprache eines uralten, lange untergegangenen Sternenreiches: der Vecuia. Der Satz übersetzte sich mit: "Euer Gast. Euer Wirt."
Woanders unterhielten sich Dunyuu und Shashay über den Terraner und zweifeln über seine Motive, entschlossen aber, ihn weiter zu studieren, um Gewissheit über seine Integrität zu bekommen. Die zwei Forscher erkundigten sich nach ihrem Schiff, der KYNAYASH und erfuhren, dass der Großteil der Mannschaft innerhalb der nächsten zwei Tage wieder zurück sein werden. Überraschend treffen sie ihren Großfinanzier Weelss, der sie fragt, warum die zwei schon hier in der Stadt seien. Sie antworteten mit einer glatten Lüge und versprachen ihm einen umfassenden Bericht zur Anhörung, warum dieses Unglück geschah. Etwas war im Busch, denn Dunyuu spürte, dass der Kapitän Eshmaan nicht ohne Grund dem Großfinanzier so viel erzählt hat. Zuhause angekommen konnte die Expeditionsleiterin gerade so den Cairanern entkommen, während Shashay überrascht und hineingezogen wurde. Wütend über diese Wendung und die Unehrlichkeit von Perrys Team aktivierte sie den Multikom.
Währenddessen ist Shashay in die Hände der Cairaner gekommen, die zwar allesamt höflich sind, aber unnachgiebig in ihrer Forderung er solle sie begleiten. So folgt er ihnen freiwillig zur Mission der Cairaner, wo er zuerst geduldig deren Fragen beantwortete, aber sich trotzdem durch Lügen geschickt einen Vorteil verschaffte. Die Cairaner wandten zuletzt ein, dass seine Geschichte möglich sei, und packten ihn kurzerhand unter heftigen Protest in ihr Gefängnis.
Andernorts trifft die wütende Dunyuu auf Perry Rhodan, dem sie das Multikom vor die Füße wirft und sie auffordert aus ihrem Leben zu gehen. Doch Zemina interveniert und schafft es, sie umzustimmen zu erzählen, was passiert sei. Sie ist sich sicher, dass Shashay nichts verrät, weil er loyal ist, aber weiß nicht, wie lang er durchhalten kann. Daraufhin will Perry ihn aus der Mission der Cairaner herausholen. Über den Serun TT ahmen sie cairanische Körper nach und begeben sich zum Gebäude, das so gut wie unbewacht ist. Die einsame Wache wird überwältigt und Shashay befreit.
Im nachhinein erzählen Solemani und Duke, was sie entdeckt haben: der Cairaner, der sie zum Planeten ließ, ist ein recht hohes Tier und nur noch dem Konsul des Sternwesltlichen Konsulats, Aiharra Haio, untergeordnet. Damit haben sie ihr nächstes Ziel: der Mission bei der Insel Koobbay in der Hauptstadt Pesh. Die zwei Ayees vertrauen dem Team von Perry Rhodan nun vollends. Um ihre Reputation zu retten, werden sie den Menschen helfen nach Pesh zu kommen - mit der Bahn!
So, tut mir leid, aber irgendwie erscheint das eBook irgendwann nach 2 Uhr in der Nacht - so lang hab ich wieder gewartet... keine Ahnung warum so spät, ansonsten wär ich heute mittag fertig geworden, bevor ich fahren musste.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 649/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: ATLAN-Heftserie 47/850

Benutzeravatar
Macca
Oxtorner
Beiträge: 745
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Macca » 20. Juni 2019, 22:06

Vielen Dank für Dein Engagement :st:
Prima Spoiler :st:

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2350
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von lichtman » 20. Juni 2019, 22:15

Soulprayer hat geschrieben:...
Spoiler:
.... Dort separierten sie sich und Zemina und Perry fanden in einer Senke eine Statue eines Thesan. Überrascht suchte Perry die Statue ab und fand eine uralte Klangwalze, die mit einer cairanisch verwurzelten Sprache - "Vec" - besprochen wurde. Die männliche Stimme gab nur einen Satz von sich und Zemina erinnerte sich an die Sprache eines uralten, lange untergegangenen Sternenreiches: der Vecuia. Der Satz übersetzte sich mit: "Euer Gast. Euer Wirt."
Ein Ayee? Aber nein, der Körper war zu menschenähnlich. Ein Teaana? Aber warum sollten die Ayees dem gefürchteten Feind ein Denkmal setzen?

Die Unterschiede zwischen Terranern und Thesanit scheinen nicht sehr groß zu sein.

Stammen Cairaner und Thesanit beide aus dem uralten, lange untergegangenen Sternenreich?

Wie alt ist uralt - 500+ Mio Jahre?

manfred

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2350
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von lichtman » 20. Juni 2019, 22:28

Soulprayer hat geschrieben:...
Spoiler:
In ihrem Gespräch erzählte die Ayee von Unsterntagen, die vor einem halben Jahrtausend stattfanden und die Cairaner ihr Volk vor dem Untergang bewahrten. Die Cairaner hätten auch die Teaana zurückgedrängt
Die Überlieferungen der schriftlosen Kultur der Ayees sind auch ohne Posizid und Datensintflut sehr zweifelhaft.

500 Jahre ist etwas zu früh für den Raptus und viel zu früh für die Ankunft der Cairaner

Erschienen die Cairaner zuerst im Solsystem und erst viel später ausserhalb?

Unsterntage sind Nächte ohne Sterne oder Tage ohne Sonne?

Im Inneren des TERRANOVA-Schirms sieht man keine Sterne (es bleiben die Planeten). Sie werden aber normalerweise simuliert.

Dunyuu erwähnt Sternbilder!

manfred

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2350
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von lichtman » 20. Juni 2019, 22:38

Soulprayer hat geschrieben:
Spoiler:
... Weiterhin gäbe es überall Missionen der Cairaner, die sich als "Entwicklungshüter" in verschiedenen Städten niedergelassen haben. Auch das Staatsoberhaupt Todoyhu in Pesha und dem Orakel auf Shiommaa geht Dunyuu ein und Perry nimmt sich vor mit Todoyhu in Kontakt zu treten.
Die Cairaner waren wohl auch "Entwicklungshüter" der Olubfaner.

»Es ist das Orakel, das von Vira niedersteigt in den ratlosen Tagen.«

Das würde die Fähigkeiten der iyagebundenen Ayee übersteigen.

Aber ist auch die Rede von Eyhsu, dem Orakel auf Shiommaa - »Shiommaa« heisst der aus Indien und Madagaskar gebildete Kontinent.

manfred

Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1285
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Soulprayer » 20. Juni 2019, 23:14

Verzeiht, aber der Spoiler ist a) eine Zusammenfassung und b) sollte ich allein aus rechtlichen Gründen durchaus vermeiden, 1:1 heraus zu kopieren.
Die Entscheidung, was ich in den Spoiler packe und was nicht ist manchmal schwer und wie ich schonmal schrieb, ist das gar nicht mal eine leichte!

Ich sollte wohl immer drauf aufmerksam machen, das Heft zu lesen - und ich danke denen, die es machen und hier Ergänzungen liefern, die im Spoiler als Zusammenfassung eher nicht Platz finden.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 649/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: ATLAN-Heftserie 47/850

Benutzeravatar
R.B.
Terraner
Beiträge: 1592
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von R.B. » 21. Juni 2019, 05:59

Ausdrücklichen Dank für dein Engagement!
Soulprayer hat geschrieben:Die Entscheidung, was ich in den Spoiler packe und was nicht ist manchmal schwer und wie ich schonmal schrieb, ist das gar nicht mal eine leichte!
Du hast völlig recht, denn wenn hier schon alles steht, brauche ich den Roman nicht mehr zu lesen. Das ist dann eben der Unterschied zwischen Handlungsverfolgung per Spoiler oder selbst gelesen. Ich denke, deine Mischung ist genau die richtige!!!
:st:
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2350
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von lichtman » 21. Juni 2019, 07:27

Soulprayer hat geschrieben:Verzeiht, aber der Spoiler ist a) eine Zusammenfassung und b) sollte ich allein aus rechtlichen Gründen durchaus vermeiden, 1:1 heraus zu kopieren.
Die Entscheidung, was ich in den Spoiler packe und was nicht ist manchmal schwer und wie ich schonmal schrieb, ist das gar nicht mal eine leichte!
Ich wollte auch nicht kritisieren :)

Ich habe nur an ein paar Stellen reingezoomt, die möglicherweise weiterführende Hinweise enthalten.

Warum z.B. überschütten die Cairaner die Ayee mit Diamanten? Sind sie dotiert, hyperenergetisch aufgeladen, Teil von etwas Größerem?

Am detaillierten Handlungsbogen bin ich selbst eher nachrangig interessiert. :(

Aber gut, dass Susan die Handlung auch aus Ayee-Sicht schildert.

Danke für den Spoiler

manfred

Benutzeravatar
Klapauzius
Marsianer
Beiträge: 294
Registriert: 12. April 2018, 11:45

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Klapauzius » 21. Juni 2019, 07:44

Soulprayer hat geschrieben:So, tut mir leid, aber irgendwie erscheint das eBook irgendwann nach 2 Uhr in der Nacht - so lang hab ich wieder gewartet... keine Ahnung warum so spät, ansonsten wär ich heute mittag fertig geworden, bevor ich fahren musste.
Hey... Du musst dich doch nicht entschuldigen! Der Spoiler war prima! Und, auch wenn ich wie alle anderen begeistert bin von dem Tempo, welches Macca an den Tag legt: Es sollte hier keineswegs die Erwartungshaltung entstehen, dass es Standard sei, dass der Spoiler fertig ist bevor das Heft auch nur im offiziellen Verkauf ist. Sonst findet sich hinterher keine Spoileranten mehr, weil kaum jemand in der Lage ist dieses Tempo mitzugehen, bzw. nicht willens ist, sich deswegen die Nacht um die Ohren zu schlagen.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7234
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von AARN MUNRO » 21. Juni 2019, 08:40

Danke für den Spoiler!!!
Ich lese das Heft gerade.Bis jetzt ist ja nichts wirklich für den Zyklus Wichtiges passiert, aber immerhin erfährt man in drei Sätzen fragmentarische Bruchstücke von Informationen über die Zeit vor 500 Jahren auf der Ersatzerde. Aber ich bin erst Seite 21. Einige seltsame Formulierungen fielen mir auf ... bis jetzt ist aber fast alles in Ordnung.Ich lese weiter.

OT:Toller MIttelteil von Rüdiger Vaas über den Mond. Ich vermisse nur die Quellenangaben. Eventuell fielen sie der Werbesiete am Schluss zum Opfer?
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Trans-Pluto
Marsianer
Beiträge: 244
Registriert: 30. Mai 2019, 18:30
Wohnort: Terra

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Trans-Pluto » 21. Juni 2019, 09:20

Vielen Dank für Deinen super Spoiler!
Wir sind nicht die einzige intelligente Spezies im Weltraum!

Benutzeravatar
Askosan
Oxtorner
Beiträge: 523
Registriert: 12. Februar 2016, 11:49

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Askosan » 21. Juni 2019, 09:35

Der zweite Teil des Doppelbandes von Susan Schwartz ist eine schlüssige Fortsetzung des ersten Teils.

In diesem Roman erfährt man mehr über die Kultur der Ayees. Die Autorin versteht es, die Eigenarten dieser Zivilisation interessant zu schildern.

Weitergehende Erkenntnisse bezüglich des Raptus liefert der Roman nicht, aber die Handlung gefällt mir trotzdem, da die Protagonisten überzeugend geschildert werden.

Alles in allem gebe ich den Roman eine 2-.

Christian Montillon
Terraner
Beiträge: 1164
Registriert: 8. Juli 2012, 10:27
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Christian Montillon » 21. Juni 2019, 09:49

AARN MUNRO hat geschrieben: Ich lese das Heft gerade.Bis jetzt ist ja nichts wirklich für den Zyklus Wichtiges passiert, aber immerhin erfährt man in drei Sätzen fragmentarische Bruchstücke von Informationen über die Zeit vor 500 Jahren auf der Ersatzerde. Aber ich bin erst Seite 21. Einige seltsame Formulierungen fielen mir auf ... bis jetzt ist aber fast alles in Ordnung.Ich lese weiter.

Vielleicht hast du ja Glück und findest noch ein paar "Fehler".

Benutzeravatar
Rotti1961
Oxtorner
Beiträge: 550
Registriert: 29. Juni 2012, 13:20
Wohnort: Willich

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Rotti1961 » 21. Juni 2019, 10:11

AARN MUNRO hat geschrieben:… Aber ich bin erst Seite 21. Einige seltsame Formulierungen fielen mir auf ...
Einfach schön.
Elwood: It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses.
Jake: Hit it.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7234
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von AARN MUNRO » 21. Juni 2019, 12:49

Bin jetzt mit dem Heft durch. Ein wenig an echter, für den Zyklus wichtiger, Information kam ja auch nach S. 21 noch hinzu.Die Statue etwa ... oder die zwar von Duunyu erwähnten aber nicht gehörten, alten Tonrollen ziemlich zum Ende des Bandes.Der Steampunk scheint mal wieder durch.Wie muss denn der Knochenbau sein, damit sie fliegen können? Bei einem g des Planeten muss das Eigengewicht gering sein (z.B: Hohlknochen) und die Tragkraft der Flügel sehr hoch. Nicht umsonst sind echte Flieger auf der Erde größenmäßig beschränkt.Fliegen kostet mindestens zehnmal mehr Energie als Laufen. Flieger müssen dauernd essen.
Quetzalcoatl oder andere Pteranoda zählen nicht als Größenbeispiel.Das war wohl ein Heft, das man früher als Füllroman bezeichnen durfte.
PS:
Damit Christian zufrieden ist, hier der Fehler für Dich: B-)
"als er schwach zusammensank". Er hätte ja auch stark zusammensinken können. Sicher war gemeint, dass er "schwach war, so dass er zusammensank" oder ähnlich.Etwa, dass er "leicht zusammensank", in einem anderen Bedeutungssinne.Formulierung nach Belieben aber bitte eindeutig.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Christian Montillon
Terraner
Beiträge: 1164
Registriert: 8. Juli 2012, 10:27
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Christian Montillon » 21. Juni 2019, 13:00

AARN MUNRO hat geschrieben: Damit Christian zufrieden ist, hier der Fehler für Dich: B-)

Bin mir nicht sicher, ob du die Ironie/Bedeutung hinter meinem Kommentar verstanden hast. Macht auch nix.

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3267
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Ce Rhioton » 21. Juni 2019, 13:07

Christian Montillon hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben: Damit Christian zufrieden ist, hier der Fehler für Dich: B-)

Bin mir nicht sicher, ob du die Ironie/Bedeutung hinter meinem Kommentar verstanden hast. Macht auch nix.
Ich habe in diesem Forum gelernt, bei ironischen Bemerkungen im Zweifelsfalle "Bazinga!" hinzuzufügen.
KNF ist ja der Meinung, Perry Rhodan-Leser seien "anders". Bisweilen glaube ich diese These zu verstehen.
Spoiler:
Bazinga! ^_^
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

Skaarganis
Siganese
Beiträge: 70
Registriert: 14. Februar 2019, 14:06

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Skaarganis » 21. Juni 2019, 13:10

Moin moin,

erstmal ein Danke an Soulprayer für den Spoiler. Passt ganz gut zum Roman.

Zum Roman:
Der Roman selbst bringt jetzt nicht wirklich fühlbare Fortschritte für den Zyklus, aber dafür andere interessante Denkanstöße. Eine Gesellschaft, die es ohne Schrift schafft, in eine technische Entwicklungsstufe vorzustoßen, ist fast gar nicht vorstellbar. Wie kann man ohne Schrift mathematische und physikalische Zusammenhänge darstellen? Wie sind die auf die Idee mit den Klangspulen gekommen?

Auch der Hinweis, dass die mit diesen Sachen eigentlich erst zu dem Zeitpunkt angefangen haben, als sie Kontakt mit den Cairanern (und wahrscheinlich auch den Thesan) bekommen haben, lässt mich vermuten, dass die Ayees komplett mit Organoiden spezieller Sorte ausgestattet wurden (ähnlich wie die Olubfaner), die die Entwicklung einer eigenständigen Schrift überflüssig werden ließ. Die dauerhafte Anwesenheit der Cairaner als "Entwicklungshüter" würde so auch eine Erklärung finden. Auf jeden Fall ist es wieder ein Beleg mehr, dass sich die Cairaner nicht an die "oberste Direktive" halten (Danke an Star Trek hierfür).

Was ich interessant fand:
Die Diskussion zwischen den beiden Ayee, als sie zur Flugbehörde unterwegs waren und darüber gesprochen wurde, dass Perry ihnen wohl nicht die ganze Wahrheit erzählt hat. Fand ich gut, dass man so mal die Sichtweise von einem Fremdvolk geschildert bekommt.

Was ich witzig fand:
Ganz eindeutig die Uralt-Klangspule aus der Statue. Allein wegen dieser nichtssagenden aufgenommenen Worte. Erinnert mich an so eine Zeitkapsel, wo irgendein Spaßvogel was vollkommen Abgedrehtes reinpackt, und jahrzehnte später rätseln alle, was es damit wohl auf sich hat. :D :D

Grüße von Skaarganis

Merkosh
Marsianer
Beiträge: 293
Registriert: 1. November 2013, 16:11

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Merkosh » 21. Juni 2019, 13:35

Christian Montillon hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben: Damit Christian zufrieden ist, hier der Fehler für Dich: B-)

Bin mir nicht sicher, ob du die Ironie/Bedeutung hinter meinem Kommentar verstanden hast. Macht auch nix.
Ich bin mir nicht sicher, ob du die Ironie/Bedeutung hinter Aarns Kommentar verstanden hast. Dabei hat er doch extra noch diesen Sonnenbrillengrinser dahintergemacht...

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7234
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von AARN MUNRO » 21. Juni 2019, 14:27

Christian Montillon hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben: Damit Christian zufrieden ist, hier der Fehler für Dich: B-)

Bin mir nicht sicher, ob du die Ironie/Bedeutung hinter meinem Kommentar verstanden hast. Macht auch nix.

Die war ja auch in meiner Bemerkung.Bazinga nachträglich ...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3091
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Rainer1803 » 21. Juni 2019, 18:13

Also ich hab noch nichts gelesen ( Stand Seite 0 ) aber folgendes fällt mir auf : ich hab nur zwei Augen :devil:

Fünfte Kolonne
Marsianer
Beiträge: 115
Registriert: 1. November 2013, 15:41

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Fünfte Kolonne » 21. Juni 2019, 18:17

Also ich bin der Fünf gegenüber ja durchaus positiv eingestellt aber das TiBi, das TiBi... Was hat sich die Evolution bei fünf Augen nur gedacht...

Benutzeravatar
Yman
Terraner
Beiträge: 1302
Registriert: 6. März 2016, 09:48

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Yman » 21. Juni 2019, 18:21

Fünfte Kolonne hat geschrieben:Also ich bin der Fünf gegenüber ja durchaus positiv eingestellt aber das TiBi, das TiBi... Was hat sich die Evolution bei fünf Augen nur gedacht...
Fünf Augen sehen mehr als zwei. ;)

Mich würde aber schon auch mal interessieren: Warum haben Menschen und viele andere Arten auf der Erde hinten keine Augen, so wie die Blues?

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2350
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von lichtman » 21. Juni 2019, 18:26

Fünfte Kolonne hat geschrieben:Also ich bin der Fünf gegenüber ja durchaus positiv eingestellt aber das TiBi, das TiBi... Was hat sich die Evolution bei fünf Augen nur gedacht...
TiBi hin TiBi her - viel zu menschenähnlich

Die Eovlution denkt nicht - "Zufälliges" wird einfach ausprobiert.

Z.B. in der Kambrischen Explosion

https://de.wikipedia.org/wiki/Opabinia

Wenn der Stamm der Opabinia mit etwas mehr Glück die ein oder die andere Katastrophe überstanden hätte ...

Die Flügel finde ich unplausibler.

manfred

Benutzeravatar
Tostan
Terraner
Beiträge: 1438
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 3018: "Welt der fünf Augen" von Susan Schwartz

Beitrag von Tostan » 21. Juni 2019, 22:23

Uschi beantwortet sechs Fragen zu Band 3018.
Im Interview verrät sie, ob Perry Rhodan schimpft und was sie von den Entführern Terras und Lunas hält.

https://www.proc.org/sechs-fragen-an-us ... oman-3018/

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“