Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
4
5%
Note 2
9
12%
Note 3
1
1%
Note 4
5
6%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
2
3%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
3
4%
Note 2
12
15%
Note 3
5
6%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
2
3%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
1
1%
Note 2
10
13%
Note 3
5
6%
Note 4
4
5%
Note 5
6
8%
Note 6
5
6%
Keine Bewertung
3
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 78

Benutzeravatar
Macca
Oxtorner
Beiträge: 745
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Macca » 4. September 2019, 15:29

Die Hauptpersonen des Romans

Atlan – Der Arkonide will das Gestirn seiner Heimat mit eigenen Augen sehen.

Kondayk-A1 – Der barnitische Händler nimmt Kontakt zu einem Robotschiff auf.

Mahu Zakara – Die Wissenschaftlerin polarisiert.

Laetitio Goshin – Der Signaturstreiter erlebt mehrmals ein Aufblitzen.


So hätte es Atlan seinem heimlichen Schwarm Sichu Dorksteiger (wovon Perry nie etwas erfahren darf) erzählt:
Spoiler:
Zimmerservo, was gibt's? - Mrs. Dorksteiger-Rhodan, vor Ihrer Kabine steht Imperator Atlan und verlangt nach Einlass. - Der sei ihm gewährt! - Hallo, Sichu, ich... Gütiger Himmel, Du hast ja nur ... die Stereo-Anlage an. Die CD mit Beatles-Lovesongs! - Ich weiß, dass sie Dir gefallen, mein starker Imperator. - Naja, auch wenn manche Zungen was anderes sagen. Ich habe die Beatles entdeckt, gefördert und einige Jahre unter einem Decknamen gemanagt. Aber was soll... - Ich will Dich, Atlan, hier und jetzt! Nimm mich! - Sichu, um Himmelswillen, nein, ich wollte Dir doch nur erzählen, dass an der Bleisphäre Signaten hausen, die in die Zukunft schauen können und ... - Und ich sehe ebenfalls in die Zukunft. Du und ich in völliger Ekstase, uns hemmungslos den Fleischesgelüsten hingebend. - Perry, vergib mir, denn ich weiß nicht... - Atlan, Atlan, heh Atlan, wach gefälligst auf und erklär mir, wer diese Sichu ist. - Wie, wo, was?! Wovon redest Du, Gesa? - Das weißt Du genau, Du Filou. Ich geh jetzt duschen. Danach reden wir weiter. - Geht klar, Schatz! - Narr!
So hätte es Atlan abends in der Offiziersmesse der CAI CHEUNG erzählt:
Spoiler:
Achtung, er kommt. - Hallo Jungs, darf ich mich setzen? - Klar, Atlan, nimm Platz. - Ach Männers, ihr wisst gar nicht, was ich heute erlebt habe. - War bestimmt aufregend. - Und wie. Nahe der Bleisphäre gibt es mehrere Stationen. Und ratet mal, wer in einer von ihnen wohnt? - Roi Danton? - Nein! - Dao Lin' Hay? - Nein, leider. Ein alter Haluter, der ein Autogramm von mir haben wollte. - Das gibt's ja wohl nicht. - Doch! Und in einer anderen Station leben Signaten, die zu bestimmten Zeiten in die Zukunft sehen können. - Nein? - Doch! Und da gibt es ein Raumschiff, wo ich einmal vor langer Zeit... (Piep! Piep!) - Oh, entschuldigt mich bitte. Kommandantin Wisman will mich sprechen. Bis später, Jungs. - (Prust, kicher, lach) - Von wegen sprechen.
Und hier der Spoiler nach bekannter Macca-Art:
Spoiler:
Neulich in der Milchstraße, wir erinnern uns: Die RAS mit Perry an Bord ist mittlerweile aufgebrochen. Atlan hält in der Milchstraße die Stellung und kümmert sich bei der Gelegenheit um seine alte Heimat.

Jetzt in Band 3029: Die TREU & GLAUBEN nähert sich der Bleisphäre, die das Arkon-System umschließt, ein seltsamer Diskus, tot wie Blei, aber mit seltsamen Effekten. Atlan ist geschockt und muss sich der vielen Erinnerungen an seine Heimat erwehren. Die Ortungssysteme der T&G laufen ins Leere. Immerhin sind robotisierte Überwachungsstationen auszumachen, Konglomerate aus unterschiedlichen Raumschiffstypen.

Eine davon ist die YAL KOR'RAK, eine alte Station des Galaktikums. Funksprüche geben Hinweise auf die Besatzung. Eine andere Station, die OHR VII, schält sich als Signaten-Habitat heraus. Auftritt der Hyperphysikerin Mahu Zakara, Nachfahrin der Chronotheoretikerin Aichatou Zakara: Sie berichtet über den Verlauf der Ortung. Im Laufe der Diskussion kommen Atlan die 500 Jahre in den Sinn, die er mit der RAS verloren hat und zu denen das AT unsere Freunde Perry und Bostich einst verknackt hatten.

Auch Tormanac da Hozarius, seine Messingwelt und sein Ewiges Imperium kommen Atlan in den Sinn. Es ist Mahu, die eine Verbindung zwischen der Messingwelt und der Bleisphäre herstellt, die weiterhin untersucht wird. Alles sehr, sehr seltsam: Realitätsgezeiten, Realisation, De-Realisation. Dann endlich eine konkrete Ortung.

Es ist die EP-856, ein Patrouillenschiff des Ewigen Imperiums. Es will sich zur Verfügung stellen, während die T&G untersucht werden soll. Derweil steht die EP-856 für einen Erkundungsflug zur Verfügung. Kondayk-A1 stimmt zu. Atlan kündigt eine fünfköpfige Gruppe und einen Roboter an. Geht klar!

Ein Beiboot holt die Gruppe Atlan (darunter Schlafner und Dancer) ab. An Bord der EP sondiert die Gruppe die neue Lage. Man sichtet einen Haluterraumer namens HONNA. Die Fahrzeugpapiere weisen Jallar Parnut als Eigentümer aus. Der Robotkommandant der EP stellt eine Verbindung her. Es erscheint jedoch eine Terranerin, die sich als Wissenschaftlerin namens Seladina K vorstellt und die Gesprächspartner zu einem Kaffeekränzchen einlädt. Und so wechselt sie Gruppe Atlan von der EP zur HONNA.

Jallar Parnut entpuppt sich als halutischer Fan von Atlan. 2800 Jahre habe er darauf gewartet, ihn endlich zu treffen. An der Rückkehr Perry Rhodans habe er nie gezweifelt. "War das nicht immer so?!" Bestimmt weiß der Knabe einiges über die Bleisphäre! Tut er allerdings nicht. Immerhin weiß er einiges über die Signaten, die die Bleisphäre fast wie ihr Eigentum ansehen. Ihr geistiger Führer und Sprecher ist der Terraner Olem Osberg, der sich Oberster Signatur-Interpret schimpft.

Zurück zur EP, mit der zurück zur T&G. Doch plötzlich materialisieren in der EP vier Gestalten. Mit Schockern setzen die unsere Freunde matt. Als Atlan wieder zu sich kommt, erfährt er von seinem Extrasinn, dass TARA-Psi sich in Sicherheit teleportieren konnte. Atlan und seine Freunde sind per Einwegtransmitter entführt worden - ins Habitat OHR VII, wo sie vom Signaturstreiter Laetitio Goshin begrüßt werden, der die T&G als Bedrohung sieht. Es stellt sich heraus, dass Goshin in die Zukunft (aber nur während einer bestimmten Gezeitendauer) sehen kann. Und nicht nur er. Eine Auswirkung der Bleisphäre?

Goshin kündigt das Kommen von Cairanern an, als der TARA-Psi erscheint. Das hat der Signat nicht vorhergesehen. Zwei Signaten-Roboter gehen sofort auf den TARA los. Die feindlichen Blechbüchsen sind bald nur noch Schrott. Der TARA kann Atlan und seine Begleiter befreien, was die Signaten gar nicht lustig finden. Es gelingt, die T&G anzufordern. Dank TARA hat die Gruppe schnell Oberhand. Goshin gelingt die Flucht.

Als die T&G nah genug ist, bringt der TARA seine Schützlinge per Teleportation in Sicherheit. Die T&G sucht sofort das Weite. Alles gut? Nein! Atlan treibt eine Unruhe an. Er schaut sich noch einmal die Darstellungen der an der Sphäre gesichteten Stationen an. Eines fällt ihm sofort auf. Wow! Das kann doch nicht wahr sein. Das gibt´s doch nicht. Wie ist das möglich? Dieses Schiff ist doch tatsächlich...

Übrigens: Wieder an Bord der CAI CHEUNG lässt Atlan den TARA-Psi unter Arrest stellen. Mit dem Knaben stimmt was nicht.

To be continued.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7234
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AARN MUNRO » 4. September 2019, 16:00

Danke für den Spoiler. Klingt ja alles sehr geheimnisvoll.Mal sehen.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AushilfsMutant » 4. September 2019, 17:08

Hmm mal gucken :P

Zukunft1
Marsianer
Beiträge: 177
Registriert: 29. Juni 2012, 19:12
Wohnort: Gerolstein
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Zukunft1 » 4. September 2019, 20:39

die SOL?????????????

Benutzeravatar
Macca
Oxtorner
Beiträge: 745
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Macca » 4. September 2019, 21:14

Zukunft1 hat geschrieben:die SOL?????????????
Kalt :D

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AushilfsMutant » 4. September 2019, 22:03

Die Jules Verne? :unsure:

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6180
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Kardec » 4. September 2019, 22:07

@Macca

Deinem Posting entnehme ich, daß du den Cliffhanger eingebaut hast - und der Name des Schiffes drin steht. Hmmmmmmmmmmmm :D -
fröhliches spekulieren. Bei mir war der Roman heute schon wieder abgängig.

An die Sol dachte ich spontan auch. Aber da die Miniserie noch länger........... also nö.
Tja, welches Schiff ist abgängig und ein Staunen wert?
MUTTI mit Germo J. o. Rico? Gut möglich.
Eine Sensation wär die zurückgedachte ATLANC :D

Benutzeravatar
Macca
Oxtorner
Beiträge: 745
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Macca » 4. September 2019, 22:17

AushilfsMutant hat geschrieben:Die Jules Verne? :unsure:
Eiskalt :D

Benutzeravatar
Macca
Oxtorner
Beiträge: 745
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Macca » 4. September 2019, 22:21

Kardec hat geschrieben:@Macca

Deinem Posting entnehme ich, daß du den Cliffhanger eingebaut hast - und der Name des Schiffes drin steht. Hmmmmmmmmmmmm :D -
fröhliches spekulieren. Bei mir war der Roman heute schon wieder abgängig.

An die Sol dachte ich spontan auch. Aber da die Miniserie noch länger........... also nö.
Tja, welches Schiff ist abgängig und ein Staunen wert?
MUTTI mit Germo J. o. Rico? Gut möglich.
Eine Sensation wär die zurückgedachte ATLANC :D
Genau! Der allerletzte Satz des Romans gibt das Geheimnis preis.
ATLANC? Kalt :D
MUTTI? Kalt :D

Okay. Das Schiff ist
Spoiler:
auch nicht die MARCO POLO

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AushilfsMutant » 4. September 2019, 22:26

Irgendeine Crest? MIKRU-JON mit Mondra an Bord die Perry zurück will? Basis? :P

Benutzeravatar
Macca
Oxtorner
Beiträge: 745
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Macca » 4. September 2019, 22:32

AushilfsMutant hat geschrieben:Irgendeine Crest? MIKRU-JON mit Mondra an Bord die Perry zurück will? Basis? :P
CREST wäre lauwarm :D

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AushilfsMutant » 4. September 2019, 22:33

Die Stardust mit Perry III on Board? :o :P

Benutzeravatar
Macca
Oxtorner
Beiträge: 745
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Macca » 4. September 2019, 22:42

Okay, zwei wirklich ernsthafte Hinweise:
Spoiler:
8002 vor Christus
und
Spoiler:
Pläne für Konverterkanone

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AushilfsMutant » 4. September 2019, 22:45

Spoiler:
Das Schiff das Atlan den ZA verpasst hat?

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3267
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Ce Rhioton » 4. September 2019, 22:54

Spoiler:
TOSOMA? :o
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

Benutzeravatar
Macca
Oxtorner
Beiträge: 745
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Macca » 4. September 2019, 22:55

AushilfsMutant hat geschrieben:
Spoiler:
Das Schiff das Atlan den ZA verpasst hat?
Volltreffer!
Der Preis: ein ZAC, abzuholen in Rastatt, Karlsruher Straße 31!

Benutzeravatar
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2849
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Günther Drach » 4. September 2019, 22:58

Macca hat geschrieben:
AushilfsMutant hat geschrieben:
Spoiler:
Das Schiff das Atlan den ZA verpasst hat?
Volltreffer!
Der Preis: ein ZAC, abzuholen in Rastatt, Karlsruher Straße 31!
Und warum kann/soll/darf es nicht mehrere Schiffe dieses Typs geben?
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

now, take her from these stews and frozen lakes.
she will remember not what did occur,
but if it pleases you, tell her when she wakes ...
... a flower grows yet in hell that's named for her.

-- der dämon etrigan zu swamp thing in moore/bissette/totlebens down amongst the dead men

nolite te bastardes carborundorum.

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AushilfsMutant » 4. September 2019, 23:19

Macca hat geschrieben:
AushilfsMutant hat geschrieben:
Spoiler:
Das Schiff das Atlan den ZA verpasst hat?
Volltreffer!
Der Preis: ein ZAC, abzuholen in Rastatt, Karlsruher Straße 31!
Der läuft aber garantiert länger wie 20000 Jahre? Also kein Überraschungsei wie die Klon ZAs? :P :lol:

Zukunft1
Marsianer
Beiträge: 177
Registriert: 29. Juni 2012, 19:12
Wohnort: Gerolstein
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Zukunft1 » 5. September 2019, 18:06

also langsam versteh ich die Welt der Zeitparadoxen oder was auch immer nicht mehr was soll das :wub:

Dr. Sheldon Cooper
Marsianer
Beiträge: 172
Registriert: 29. Juni 2012, 20:17

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Dr. Sheldon Cooper » 5. September 2019, 18:07

Endlich gab es mal wieder ein bisschen SoW, jedenfalls ganz am Schluss.

Dennoch: Ich lese die Erstauflage regelmäßig seit Band 1400, parallel Planetenromane und die Silberbände. Durch Perry Rhodan wurde meine Leidenschaft für die Naturwissenschaft im Allgemeinen und die Physik im speziellen geweckt und gefördert. Seit Band 1500 habe ich sehr, sehr wenige Hefte verpasst und sie mir damals sogar im Kiosk zurücklegen lassen, wenn ich mal länger unterwegs war. Ich wurde immer gut unterhalten, Mal mehr Mal weniger, aber immer gab es den Drang weiterzulesen. Seit Band 3000 merke ich leider wie meine Begeisterung schwindet. Seit Band 3025 lese ich nur noch die Spoiler, einfach weil ich die Handlung im Moment total langweilig finde. Die Intrigen und das Feudalsystem der Arkoniden der letzten 4 Bände haben mich noch nie interessiert. Den Zyklusstart halte ich für völlig verkorkst, einfach nur künstlich in die Länge gezogen ohne dass irgendetwas Spannendes passiert. Es gab immer mal wieder langweiligere Romane und Viererblöcke welche auch in einen Roman gepasst hätten. Aber in den ersten 14 Romanen des Zyklus ist nun wirklich kaum was passiert. Das beste Heft war noch 3015 weil man endlich mal wenigstens ein paar Hintergründe erfuhr. Aber selbst als man dann endlich auf Iya ankam ging die Handlung unglaublich schleppend voran und es passierte so gut wie nichts. Safari, Luftschiff und Zug. Dazu gefühlt auf jeder Seite „ist ja doch irgendwie Terra, aber irgendwie auch nicht, aber irgendwie schon,…“ Ich war dann raus, die Handlung fesselt mich einfach nicht mehr. Mittlerweile will ich auch gar nicht mehr in den Zyklus einsteigen weil es mich einfach nicht mehr interessiert wie es weitergeht. Schade, denn die Qualität der Romane ist viel höher als ich sie aus meiner Anfangszeit kenne, es passiert im Moment nur einfach nichts. Vielleicht bin ich auch einfach zu alt geworden für das Konzept: Bedrohung / verschwinden Solsystem, böser / fehlgeleiteter Aggressor von außerhalb, Fernreise und Zusammenführung mehrerer Handlungsebenen nach 98 Bänden. Ach ja, mysteriöse Figur welche nur nach und nach Informationen von sich gibt, in diesem Fall mal kein Abgesandter von irgendeiner SI sondern „nur“ jemand mit Lobotomie. Mag sein das ich zu ungeduldig bin, vielleicht ist das auch meinem Alter geschuldet, aber der Zyklus plätscherte die ersten 29 Bände so langweilig dahin das ich erst mal raus bin. Ich werde die Spoiler verfolgen und mal sehen wie sich das entwickelt. Fest vorgenommen habe ich mir jedenfalls Band 3050 zu lesen, mal sehen wie es dann weitergeht und ob mich die Handlung wieder fesselt.

Allen denen es noch Spaß macht, viel Spaß auch weiterhin! :st:

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6180
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Kardec » 5. September 2019, 22:27

Na, jetzt bin ich doch gespannt was es mit dem abgekapselten Arkonsystem auf sich hat, wenn es wieder Thema wird.

Benutzeravatar
Tostan
Terraner
Beiträge: 1438
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Tostan » 5. September 2019, 22:27

Und schon gibt es 16 Antworten von Uwe auf ebensoviele Fragen zu Band 3029.

Unter anderem verrät er, was passiert, wenn ein Autor schläft, ob er an Neuleser denkt, wenn er den Roman verfasst und wie Atlan seine zweiten 10.000 Jahre verbracht hat.

https://www.proc.org/sechzehn-fragen-an ... band-3029/

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7234
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AARN MUNRO » 6. September 2019, 10:41

Tostan hat geschrieben:Und schon gibt es 16 Antworten von Uwe auf ebensoviele Fragen zu Band 3029.

Unter anderem verrät er, was passiert, wenn ein Autor schläft, ob er an Neuleser denkt, wenn er den Roman verfasst und wie Atlan seine zweiten 10.000 Jahre verbracht hat.

https://www.proc.org/sechzehn-fragen-an ... band-3029/

:aa:

-O- Tostan -O-

Gute, aufmerksame Fragen ... witzige Antworten. Ich lese den Band übrigens gerade noch, das er bei us eben erst am Fr erscheint.Sehr gute Chareakterisierungen ...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2853
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Papageorgiu » 6. September 2019, 11:10

Leider habe ich weder zu diesem Roman noch zum vorherigen eine innere Verbindung aufbauen können... :unsure: Mag natürlich auch an der Hörbuch-Version liegen. Martin Bross verliest sich auffällig oft. Aber auch sonst ließ mich die Story ziemlich kalt.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7234
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AARN MUNRO » 6. September 2019, 12:27

Es sind einige Druck/Setzfehler drin. Aber das ist ja nicht dem Autor anzulasten. Mir hat dieser sehr flotte Band ganz gut gefallen. Einige Fragen wurden ja aufgeworfen ... mal sehen, wie sich das weiter entwickelt.Insbesondere diese Signatur-Mutanten sind vielleicht noch interessant.

Diesen folgenden fachlichen Kommentar kann ich mir jetzt aber nicht verkneife(l)n:

Blei ist nicht "nicht magnetisch", es ist nur nicht ferromagnetisch. Aber es gibt ja noch Para-Dia-Ferri-Antiferro-usw-Magnetismus.Nix für ungut, ich wollte es nur gesagt sein lassen.Gesamt gesehen, ein gut lesbares Heft. B-) :st:
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“