Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Verkutzon » 27. Oktober 2018, 07:47

Benutzeravatar
Offline
Verkutzon
Oxtorner
Beiträge: 575
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar
Gab es mal eine Risszeichnung „unserer“ STELLARIS...? Wenn nein, wäre das nicht eine nette Beilage für eine der zukünftigen Geschichten?
Zeidik wartete das Ende der DYKE ab, dann lud er den Leichnam auf seine Schultern und trug ihn in den Schatten eines weitausladenden Baumes. Mit seiner Last kletterte er auf den Baum. Er band Armadan von Harpoon auf einem starken Ast fest, so dass der Tote jeden Morgen in Richtung der aufgehenden Sonne blicken würde. Diese Handlung hatte einen tiefen symbolischen Sinn. Armadan von Harpoon sollte sehen, dass die Sterne nicht erloschen waren.
William Voltz - Das Ende der Wächter

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Klaus N. Frick » 27. Oktober 2018, 09:09

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7774
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Verkutzon hat geschrieben:Gab es mal eine Risszeichnung „unserer“ STELLARIS...? Wenn nein, wäre das nicht eine nette Beilage für eine der zukünftigen Geschichten?


In Band 2711 wurde eine veröffentlicht. Hier auch nachzusehen:
http://www.rz-journal.de/Downl/2711.html

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Verkutzon » 27. Oktober 2018, 09:25

Benutzeravatar
Offline
Verkutzon
Oxtorner
Beiträge: 575
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Verkutzon hat geschrieben:Gab es mal eine Risszeichnung „unserer“ STELLARIS...? Wenn nein, wäre das nicht eine nette Beilage für eine der zukünftigen Geschichten?


In Band 2711 wurde eine veröffentlicht. Hier auch nachzusehen:
http://www.rz-journal.de/Downl/2711.html


Danke!
Zeidik wartete das Ende der DYKE ab, dann lud er den Leichnam auf seine Schultern und trug ihn in den Schatten eines weitausladenden Baumes. Mit seiner Last kletterte er auf den Baum. Er band Armadan von Harpoon auf einem starken Ast fest, so dass der Tote jeden Morgen in Richtung der aufgehenden Sonne blicken würde. Diese Handlung hatte einen tiefen symbolischen Sinn. Armadan von Harpoon sollte sehen, dass die Sterne nicht erloschen waren.
William Voltz - Das Ende der Wächter

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Verkutzon » 21. November 2018, 00:27

Benutzeravatar
Offline
Verkutzon
Oxtorner
Beiträge: 575
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar
Ich würde die STELLARIS und seine Beatzung gerne mal in einem Heft der Erstauflage sehen; nicht nur als kurze Erwähnung, sondern in einem kleinen Abenteuer, das eingebettet ist in die laufende Zyklushandlung (Heft 3016 würde sich da anbieten...räusper :lol: ).
Ich könnte mir vorstellen, dass damit das Interesse an den STELLARIS Geschichten gesteigert werden könnte (ein umgekehrter Spin-Off sozusagen).
Gab es solche Überlegungen schon, oder wurde es sogar schon einmal umgesetzt...? Sagt jetzt nicht: Ja, sonst muss ich euch Blitzdingsen :o) (Zitat Men in Black)
Zeidik wartete das Ende der DYKE ab, dann lud er den Leichnam auf seine Schultern und trug ihn in den Schatten eines weitausladenden Baumes. Mit seiner Last kletterte er auf den Baum. Er band Armadan von Harpoon auf einem starken Ast fest, so dass der Tote jeden Morgen in Richtung der aufgehenden Sonne blicken würde. Diese Handlung hatte einen tiefen symbolischen Sinn. Armadan von Harpoon sollte sehen, dass die Sterne nicht erloschen waren.
William Voltz - Das Ende der Wächter

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Alexandra » 25. November 2018, 19:14

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6968
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Wie schön, dass die Stellaris-Fäden zusammengeführt wurden. Ich hatte da nie einen Überblick, und wenn ich jetzt so die Doppelfäden sehe, die auf verschiedene Unterforen verteilt waren, wundert mich das auch nicht mehr.
Die Beschriftung, bei der neben der Nummer der Geschichte auch Autor und Titel stehen, finde ich am besten.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Tiberius » 25. November 2018, 23:43

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Ertruser
Beiträge: 969
Registriert: 25. Juli 2017, 13:35
Nachdem die Stellaris-Threads in einem Unterforum zusammengeführt wurden, wurden nun auch zusammengehörige Threads vereint und einheitlich benannt (STELLARIS <Nr> von <Autor>: "Titel").
Leider erlaubt die Betreffzeile nur eine begrenzte Anzahl von Zeichen, so dass einige Titel abgeschnitten wurden.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Elena » 25. November 2018, 23:53

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14735
Registriert: 21. September 2013, 19:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Vielleicht sollte man das Wort Stellaris weglassen, jetzt, wo sie alle in dem Forum namens Stellaris sind. Dann hätte man für die Titel mehr Platz. Man könnte ja stattdessen Nr. schreiben.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Alexandra » 26. November 2018, 19:04

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6968
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis
So wie jetzt finde ich das sehr übersichtlich, und das STELLARIS vorn dran finde ich gut. Das Abschneiden finde ich okay, beim Spoiler 2983 hab' ich auch nur "von CM" geschrieben. Hauptsache, die Suchfunktionen greifen und ich habe beim Blick auf den Bildschirm exakt angezeigt, in welchem Thread ich bin.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Tostan » 8. Dezember 2018, 22:05

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1237
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Wohnort: Wien
Es gibt einen ausführlichen Htntergrundbericht zur STELLARIS Nr. 66 "Das Friedenslicht".
Zu finden ist er hier

https://www.prsm.clark-darlton.de/index.php/neuigkeiten/44-espsonder/468-espost-sonderdruck-14-ein-hintergrundbericht-zur-stellaris-story-das-friedenslicht-von-roman-schleifer

Viel Spaß :st:

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Troll Incorporation » 9. Dezember 2018, 17:40

Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Oxtorner
Beiträge: 686
Registriert: 25. Juni 2012, 22:21
Wohnort: Dormagen
Tostan hat geschrieben:Es gibt einen ausführlichen Htntergrundbericht zur STELLARIS Nr. 66 "Das Friedenslicht".
Zu finden ist er hier

https://www.prsm.clark-darlton.de/index.php/neuigkeiten/44-espsonder/468-espost-sonderdruck-14-ein-hintergrundbericht-zur-stellaris-story-das-friedenslicht-von-roman-schleifer

Viel Spaß :st:

:aa:

-O- Tostan -O-

Moin Roman,
fehlt an diesem Bericht der ES-Post was?
Das klingt so, als müsste es nach "Doch ich hatte mich getäuscht, denn ich hatte angebissen. Die Probleme kreisten weiter in meinem Inneren. In der U-Bahn, in der Mittagspause, auf dem Heimweg, unter der Dusche." noch vieel weitergehen.
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Oceanlover » 9. Dezember 2018, 18:37

Benutzeravatar
Offline
Oceanlover
Terraner
Beiträge: 1321
Registriert: 29. Juni 2012, 16:05
Wohnort: Terra
Gerade "Das Friedenslicht" gelesen und für gut befunden! Wer eine Gucky Plüschfigur hat, sollte tatsächlich sorgsam damit umgehen. :D Die Story hatte einige überraschende Wendungen und ist sehr gut lesbar und einfühlsam geschrieben. Meistens lese ich die Stellarisgeschichten nicht, aber diesmal fiel mir der Anfang mit Gucky sofort ins Auge. Vielleicht sollte ich die Stellarisgeschichten der Vergangenheit doch noch Zug um Zug nachlesen...
Nette Grüße
Oceanlover

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Tostan » 9. Dezember 2018, 19:39

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1237
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Wohnort: Wien
Troll Incorporation hat geschrieben:
Tostan hat geschrieben:Es gibt einen ausführlichen Htntergrundbericht zur STELLARIS Nr. 66 "Das Friedenslicht".
Zu finden ist er hier

https://www.prsm.clark-darlton.de/index.php/neuigkeiten/44-espsonder/468-espost-sonderdruck-14-ein-hintergrundbericht-zur-stellaris-story-das-friedenslicht-von-roman-schleifer

Viel Spaß :st:

:aa:

-O- Tostan -O-

Moin Roman,
fehlt an diesem Bericht der ES-Post was?
Das klingt so, als müsste es nach "Doch ich hatte mich getäuscht, denn ich hatte angebissen. Die Probleme kreisten weiter in meinem Inneren. In der U-Bahn, in der Mittagspause, auf dem Heimweg, unter der Dusche." noch vieel weitergehen.


Ja, da ist in der Tat noch viiiieeeellll Donauwasser durch Wien geflossen, bevor alle Fragen zu meiner Zufriedenheit beantwortet waren und ich das fertige Expo an Olaf schicken konnte. Aber das würde den Rahmen sprengen. Viel besser und ist, man liest das fertige Produkt :-)

:aa: :ww:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Tostan » 9. Dezember 2018, 19:40

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1237
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Wohnort: Wien
Oceanlover hat geschrieben:Gerade "Das Friedenslicht" gelesen und für gut befunden! Wer eine Gucky Plüschfigur hat, sollte tatsächlich sorgsam damit umgehen. :D Die Story hatte einige überraschende Wendungen und ist sehr gut lesbar und einfühlsam geschrieben. Meistens lese ich die Stellarisgeschichten nicht, aber diesmal fiel mir der Anfang mit Gucky sofort ins Auge. Vielleicht sollte ich die Stellarisgeschichten der Vergangenheit doch noch Zug um Zug nachlesen...


Freut mich, dass die Story gefallen hat.
Die STELLARIS-Stories sind durch die Fülle der Autoren sehr abwechslungsreich. Es gibt sie auch geballt in Zehnerblöcken als ebooks.

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Vorherige

Zurück zu Stellaris

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast