Das Forum in der Zukunft .Klare Worte Kurz 3000.

Alles, was das Forum selbst betrifft (Wünsche, Probleme, Fragen...)
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2353
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
gejotha hat geschrieben:Aber dein Bedürfnis auf alles hier deinen Senf zuzugeben erinnert mich an hmmm :unschuldig: [emoji38]
Das konnte den selben Grund haben wie bei dir. ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Kann man noch frei schreiben?

Beitragvon Cardif » 16. Mai 2018, 20:14

Benutzeravatar
Offline
Cardif
Ertruser
Beiträge: 853
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38
Haywood Floyd hat geschrieben:
Pucky hat geschrieben:Ich bin diesen Leuten, die unbedingt "Threads sauber halten wollen" und "der ganzen Welt zeigen müssen, wie böse Der-und-Der ist" nicht dankbar, daß sie "die Welt retten wollen und nur die besten Absichten haben". Bei eurem "Kreuzzug" sorgt ihr nur dafür, daß mir die Lust genommen wird, weiter in dem Thread nach PR-Bezogenen zu suchen.

Stimme ich 100%ig zu - diese von einer Minderheit der Foristen IMHO reflexhaft geäußerten und gebetsmühlenartig wiederholten Bestrebungen nach Reinhaltung und Säuberung stoßen mich persönlich ab: sie widersprechen der Intention einer stammtischartigen Unterhaltung mehrerer, oder, besser ausgedrückt, eines Marktplatzes der Meinungen.

Meine Vorstellung eines solchen Marktplatzes ist ein buntes, fröhliches (und gerne auch mal chaotisches...) Durcheinander von grellen und gediegenen Buden und Ständen mit lauten und leisen Teilnehmern, sinnvollen und blöden Angeboten und Darbietungen und kein kasernenartig durchorganisiertes Exerzierfeld beim Uniformappell.

Es gibt hier Feldwebel Foristen, die letzteres zu befürworten scheinen und solche, die offensichlich meinen, nach wirklich jedem einzelnen Beitrag eines der von ihnen offenbar mißbillgten Mitforisten, in einer mir (und, wie ich lese, nicht nur mir...) schon zwanghaft erscheinenden Manier, prompt eine abwertende Stellungnahme posten zu müssen. Beides lässt zwar für mich persönlich interessante Rückschlüsse auf deren innere Verfasstheit und ihren Standpunkt zum Meinungspluralismus zu - aber darum geht's hier nicht.

Wenn auf einem Marktplatz des RL einer der Marktteilnehmer zu grell, zu laut, zu geschmacklos oder zu dominant wird, ist es schwierig, ihn zu ignorieren, denn seine Präsenz ist nicht übersehbar - in einem digitalen Foren-Marktplatz ist das hingegen ganz einfach: dafür gibt es die "IGNORE" Funktion. Aber vielleicht macht es dem einen oder anderen ja auch irgendeine Art von seltsamem Vergnügen, sich über mißliebige Personen und deren Statements aufzuregen?

Ich jedenfalls habe die (weniger als eine Handvoll) Foristen, die mich über Gebühr nervten, auf "IGNORE" gesetzt und merke nur, dass sie posten, aber nicht was - und gut is' :rolleyes:

Die offene Frage, um die es hier IMHO geht, ist - zugegebenermaßen zugespitzt ausgedrückt - doch, ob wir uns letztlich an einem Marktplatz oder einem Kasernenhof orientieren wollen - und wie streng ggf. eine 'Marktordung' sein darf, bevor der Marktplatz in Richtung Kasernenhof degeneriert...


Da möchte Dir doch gerne in der von Dir gern gelesen Stammtischmanier erwidern: 'So ein Schmarnn, der Post. Jo.' :D

Im Ernst: Bildsprache, Wortwahl, Aufbau und Art des Postings verstören.

Ich denke, das Gesamtpaket passt für mich nicht mehr.

Das kann doch nicht sein, dass diese Art der Selbstdarstellung toleriert wird. Wort und Bildwortwahl sprengen hier jeden tolerierbaren Rahmen. Das ist schlicht Quark und damit möchte ich mich nicht länger beschäftigen.

Re: Kann man noch frei schreiben?

Beitragvon Elena » 16. Mai 2018, 21:35

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14576
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Ich kriege langsam Angst, dass das Forum hier ausstirbt. :sad:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Kann man noch frei schreiben?

Beitragvon Alexandra » 16. Mai 2018, 22:00

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6923
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Cardif hat geschrieben:
Haywood Floyd hat geschrieben:
Pucky hat geschrieben:...

Stimme ich 100%ig zu - diese von einer Minderheit der Foristen IMHO reflexhaft geäußerten und gebetsmühlenartig wiederholten Bestrebungen nach Reinhaltung und Säuberung ...
...und wie streng ggf. eine 'Marktordung' sein darf, bevor der Marktplatz in Richtung Kasernenhof degeneriert...


Da möchte Dir doch gerne in der von Dir gern gelesen Stammtischmanier erwidern: 'So ein Schmarnn, der Post. Jo.' :D

Im Ernst: Bildsprache, Wortwahl, Aufbau und Art des Postings verstören.

Ich denke, das Gesamtpaket passt für mich nicht mehr.

Das kann doch nicht sein, dass diese Art der Selbstdarstellung toleriert wird. Wort und Bildwortwahl sprengen hier jeden tolerierbaren Rahmen. Das ist schlicht Quark und damit möchte ich mich nicht länger beschäftigen.

Das hört sich mich gut an, Cardif.

Arthur Dent hat geschrieben:@dee @Zim
Wahre Worte, gelassen ausgesprochen. :st:

Da schließe ich mich ebenfalls an.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Hausrecht

Beitragvon Zim » 16. Mai 2018, 23:56

Benutzeravatar
Offline
Zim
Siganese
Beiträge: 75
Registriert: 17. Dezember 2017, 22:52
Pucky hat geschrieben:"Der Schiedsrichter hat immer Recht. Er mag blöd sein, blind, gestig beschänkt und einfältig wir eine Gummiente - aber er ist der Schiedsrichter und er hat Recht. Punkt".
(Hiesige Moderatoren mögen sich bitte nicht von diesem Zitat angesprochen fühlen. Es paßte nur so gut hierher :))


:lol: :lol:
leg dich nicht mit Dee an - das kannst du nur mit Tequila ausbügeln....ne Menge Tequila :lol:
Bild

Re: Hausrecht

Beitragvon Klaus N. Frick » 17. Mai 2018, 13:41

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7498
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Merkosh hat geschrieben:Ist halt die Frage wer sich in einem Forum beteiligen möchte, in dem der Betreiber jedwede negative oder ihm einfach missliebige Stimme per "Hausrecht" zum Schweigen bringt. Solche Foren leben meistens nicht lange oder haben keine Nutzer. Plus jede Menge äusserst schlechte Publicity garantiert.


Was wir ja, wie ich hier betonen möchte, nie getan haben.

Re: Hausrecht

Beitragvon Clark Flipper » 17. Mai 2018, 13:48

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2353
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Was auch niemand in diesen Thread vermutet hat, hier wurde bisher nur "herum philosophiert". ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Kann man noch frei schreiben?

Beitragvon dee » 17. Mai 2018, 14:20

Benutzeravatar
Offline
dee
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2147
Registriert: 5. Juni 2012, 16:20
Wohnort: Entenhausen, Südbaden
Beim Lesen u.A. dieser beiden Beiträge von Pucky https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... 00#p599004 und Haywood Floyd https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... 00#p599019 kam mir die Idee zu diesem Beitrag.

Ich kenne die PR-Foren seit 2002. "Sortenrein" waren die Threads nie. Das gehörte schon immer zum persönlichen Charme der PR-Foren.
War auch nie ein Problem - solange es nicht ausgeufert ist. Die Dosis macht es. Und manchmal geht es weniger darum was, sondern wie etwas geschrieben wird.
Es wurde hier im Forum gefragt, wie man denn nun nach unserer Mod-Message noch schreiben kann. Manche treiben seither mit Spoilertags ein wenig Schabernack in den Ontopics, andere sind echt verunsichert, wie ich in PN-Gesprächen erfahren habe. Auf die Fragen antworte ich dann gerne mit einem Vergleich, was ich hier jetzt auch öffentlich und ausführlich tue.

Stellt euch vor, ihr seid auf einem PR-Treffen und es werden zahlreiche Veranstaltungen angeboten.
Der Verlag stellt die Räume zur Verfügung. Die Moderatoren sind im Gebäude unterwegs und schauen überall mal kurz rein, ob ihr Einsatz nötig ist. Es gibt ein paar Veranstaltungen unter dem Thema "Was ist in Band xxxx so alles passiert" und hochmotivierte Leser eröffnen diese Events, indem sie eine Zusammenfassung erarbeitet haben und diese vortragen. Danach kann sich jeder zu Wort melden: Käufer und Nichtkäufer, Leser, denen etwas ge- oder missfällt. Sogar Nichtleser dürfen etwas sagen. Die grundsätzliche Erwartungshaltung der Besucher ist: es geht um das, was im Heft stand und auch darum, wie das alles in das große ganze PR-Bild passt. Es wird spekuliert und auch kontrovers diskutiert.
Bei so einer Veranstaltung wird sofort spürbar, wenn ein Thema zu sehr abdriftet. Und ein paar eingestreute Scherzworte stören nicht, weil sie als kleine eingestreute Scherze im Ontopic eingebunden bleiben. Denn andernfalls würden die Besucher schnell beginnen zu murren. Also regelt sich das in der Live-Situation selber.

So sollte es eigentlich im Idealfall auch hier im Forum laufen. Was würde bei einem realen Event passieren, wenn es so zugehen würde wie in den Ontopics in den letzten Monaten im Forum? Schauen wir mal fiktiv rein ...
Jeder, der gerade Lust hat, steht auf und zelebriert hartnäckig abweichende Themen, die ihm gerade durch den Kopf gehen. Manche hören gar nicht mehr auf, bis den anderen schwindelig wird. Aus Spekulationen werden Tatsachen. Sie erzeugen einen Rattenschwanz an Folgeantworten und Richtigstellungsversuchen. Ein paar Besucher steigen auf OT-Themen ein. Andere melden an, dass man das doch bitte an anderer Stelle weiterdiskutieren solle, weil es unmöglich sei, Dinge und Personen auszublenden, wenn andere Besucher diese Themen weiterführen und dabei das bisher Abgedriftete auch noch wiederholen. Weil sie zum Eventthema gekommen sind und nicht zu XYZ. Darauf antwortet jemand, dass sie doch einfach weghören, aufs Klo gehen oder sich Popcorn holen sollen. Sie würden die Spontanität der Multiversumsdiskutanten einengen. Oder man fordert sie auf, sie sollten das Multiversum akzeptieren, weil alle Multiversen gut sind. Sie sollen doch gefälligst als Gegenkraft selber darin aktiv tätig werden. Nach darwinistischer Manier funktioniere das großartig. Dominanz wird nicht nur ausgeübt, sie wird auch als Regel salonfähig gemacht. Das funktioniert bei manchen Extremgenervten leider nur zu gut: es bilden sich in dem stimmlichen Tohuwabohu Gesprächscluster, in denen "Befindlichkeiten" ausgetauscht werden, bis sich ein paar Leute inklusive Unterstützern quer durch den Raum angiften und mehr oder weniger subtil diskreditieren, weil sie selber ja völlig unschuldig seien.
Die davon überrumpelten Besucher, die hier spannende Gespräche über das Thema erleben wollten, sitzen voller Unbehagen in dem Chaos und überlegen, ob sie den Kopf einziehen oder den Raum verlassen sollen. Irgendwann schaut ein Moderator in den Raum und sieht fassungslos auf eine Versammlung nach tiuphorischem Muster.

:nein: Bei einem PR-Con würde so etwas einfach nicht passieren. Weil Ego-Tripps, Unhöflichkeit und fehlender Respekt voreinander Auge in Auge von den meisten Menschen als unangenehm empfunden werden. Maß- und rücksichtslos zu sein fällt nach den gemachten Erfahrungen hier offensichtlich leichter, wenn man hinter einem Router sitzt.
Dabei war ein soziales "Grundrauschen" traditionell immer eine der Stärken dieses Forums. Aber das funktioniert nur so lange, wie sich alle Beteiligten bewusst sind, dass es eine Grenze gibt. Diese Grenze heißt Achtsamkeit. Wenn sie nicht gnadenlos dauernd überschritten wird, ist es nicht nötig, mit gezogener Notbremse zu einem völligen Stillstand zu kommen.

Ich sehe das ähnlich wie Pucky: etwas Selbstdisziplin wäre in der Tat eine feine Sache und überaus gewinnbringend in der Gesamtwirkung. Selbstdisziplin basiert allerdings auf Reflektion und der Einsicht, wo das eigene Verhalten in einer Community zu Problemen führt. Wer dazu nicht in der Lage ist, produziert ständig Unmut. Das kann das Klima in einem Forum dauerhaft vergiften.
Bild Ad Astra, dee (maWgE) Bild

Das Leben ist jetzt

Re: Kann man noch frei schreiben?

Beitragvon nanograinger » 17. Mai 2018, 15:04

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 3914
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
Gut gebrüllt, Ente ! B-)

Re: Hausrecht

Beitragvon Nisel » 17. Mai 2018, 17:46

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4547
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Clark Flipper hat geschrieben:Was auch niemand in diesen Thread vermutet hat, hier wurde bisher nur "herum philosophiert". ;-)

Stimmt, Herbert... muss ich Dir recht geben.
Bild Bild Bild Bild Bild

Re: Hausrecht

Beitragvon Clark Flipper » 17. Mai 2018, 17:54

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2353
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
OK, ich kann damit leben.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Kann man noch frei schreiben?

Beitragvon Faktor10 » 17. Mai 2018, 19:37

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4318
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Volle Zustimmung liebe Ente.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2353
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Ente gut, alles gut.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Kann man noch frei schreiben?

Beitragvon Elena » 17. Mai 2018, 19:53

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14576
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Was Du nicht willst, das man Dir tu,
das füg auch keinem anderen zu.

Wäre das nicht ein schöner Leitspruch?
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4318
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Mir wird es angst und bange um das Forum. Auf die Antwort von Klaus N. Frick habe ich schon länger gewahrtet und gefürchtet. Seine Aussage ist wohl eine letzte Mahnung an uns Foristen und Perry Rhodan Liebhaber. Last uns versuchen diese Situation im Forum selber wieder ins rechte Lot zu bringen. Jeder macht Fehler, jeder schreibt mal gegen andere Foristen .Wie schrieb das MOD Team so schön—wenn das Angehörige lesen würden. Es gibt Foristen die einen zur Weißglut bringen. Man reagiert zum Teil darauf zu heftig und schon schaukelt wieder es hörer. Liebe Perry Rhodan Freunde haltet ein.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4318
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Ich fasse mir selber dabei an die Nase. Mich regen bestimmte Beiträge auf und oder bestimmte Foristen und agiere dem endsprechend. Last uns wieder zu einem freundlichen auch gerne kontroversen aber mit Respekt behafteten Umgang kommen.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Yman
Ertruser
Beiträge: 885
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Es kann doch nicht so schwer sein, konsequent die Wenigen zu sperren, die sich hier ständig daneben benehmen. So viele User sind das nicht. Wer ist es ist, ist bekannt. Mir hat es schon sehr geholfen, die Beiträge dieser User auszublenden, aber man kann das Problem auch bei der Wurzel packen. Warum die Moderatoren das nicht können oder wollen verstehe ich nicht.
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 635
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Faktor10 hat geschrieben:Ich fasse mir selber dabei an die Nase. Mich regen bestimmte Beiträge auf und oder bestimmte Foristen und agiere dem endsprechend.

Vielleicht hilft es, wenn ihr euch bewusst macht, wie viel echte Lebenszeit ihr mit Streitereien über Pseudoprobleme einer erfundenen Zukunft verschwendet. Lebenszeit ist das Einzige, was ihr nicht vermehren könnt.
Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6923
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Ich finde es wirklich gut, wenn bisschen was passiert - kenne zu viele, die keinen Bock mehr haben bzw. mich in der Echtwelt gleich darüber aufklären, warum sie höchstens die Spoiler lesen und ab Textsignal soundso (sprich: kurz darauf) aus den Threads gehen.

A propos Spoiler - ich finde Hathorians Verhalten in Sachen Spoiler 2961 ausgesprochen nachvolllziehbar. Unter solchen Bedingungen hat echt kaum einer mehr Bock, sich einzubringen.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6934
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Faktor10 hat geschrieben: Last uns versuchen diese Situation im Forum selber wieder ins rechte Lot zu bringen.


Wäre schön, wenn das noch möglich wäre, aber leider gibt es Leute, die es sich offensichtlich zum Ziel gesetzt haben, das Forum zu zerstören.
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4318
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Yman hat geschrieben:Es kann doch nicht so schwer sein, konsequent die Wenigen zu sperren, die sich hier ständig daneben benehmen. So viele User sind das nicht. Wer ist es ist, ist bekannt. Mir hat es schon sehr geholfen, die Beiträge dieser User auszublenden, aber man kann das Problem auch bei der Wurzel packen. Warum die Moderatoren das nicht können oder wollen verstehe ich nicht.


Natürlich kann man einen Foristen sperren. Aber ist damit das Problem gelöst?
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Cardif
Ertruser
Beiträge: 853
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38
Der Spoilerbereich ist tot. Schon lange. Das ist mal Fakt.

Aussendarstellung? Sche....

Der Rest....

Jeder möge sich selbst ein Urteil machen.

Provokationen, Gelabre, Selbstdarstellungsdeppen..

Die Lösung:

Aufräumen und gut ist. Dieses persistierende Verharren im Nicht-Reglementieren lockt doch genussvoll Widesprüchler aus den Ecken. Welche sich laben, Freude daraus ziehen und wahrscheinlich keinen Grund (Boden) spüren, kein Veränderungspotenzial erkennen. Nein, ich lasse mich nicht zu Diagnosen hinreissen. Macht man nicht. Macht man nicht mit Arbeitskollegen, mit Familienmitgliedern, mit Forumsfreunden. Nicht? Wo steht so was?

Dann doch lieber den Laden dicht machen hier.

Schade. Vermeidbar.
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2353
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Ich denke ja nicht, das Faktor oder Klaus sich das so gedacht haben.

Ich denke eher es ist ein Aufruf an alle sich zusammen zu reißen, so das ein vernünftiger Umgang miteinander wieder normal wird.

Ich nehme mich da nicht aus.

Versuchen wir alle einfach mal uns so zu benehmen als wären wir alle Fans einer SF-Serie.

Das Forum ist total neu und jeder hat einen Vertrauensbonus von jedem.

Ich versuch das gerade, es klingt doof ich weiß, aber ist aktuell gar nicht so schwer.

Ad Astra ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39
Ich zitiere Hathorian, der wiederum mich zitiert:

HerbertSeufert hat geschrieben:
Ich schließe mich Elenas Wunsch bedingungslos an.
Hathorian muss einfach Spoilerschreiber bleiben!
Ich finde seine Schreibe top! :st:

Allerdings, muss ich auch mit einem Augenzwinkern anmerken, hast Du Dir, lieber Hathorian, durch den Verweis auf meinen Prä-Spoiler eine unschöne Aufgabe erspart:
Ich weiß wirklich nicht wie lange ein echter Spoiler zu diesem Roman wäre, wenn man denn alle Spotlights und Kurzerwähnungen berücksichtigen würde.
Die Zahl der Minianrisse dort ist Legion.
Ein dicht gepackter Versuch, etwas mehr Plausibiltät in den Mahdi und seine plötzlich aufscheinende Machtstellung hineinzubringen.
Die vordergründige Handlungsgeschichte des Romans ist schnell erzählt, alles Andere nach Relevanz zu fassen, ist jedoch eine ziemlich undankbare Sache.


Keine Sorge, ich habe nicht vor abzudanken. Ich wiederhole mich nur einmal kurz: Wenn schon ein Spoiler da ist, brauche ich ihn nicht in anderen Worten zu wiederholen.
Außerdem steht nirgends geschrieben wie ausführlich ein Spoiler sein muss und was man alles mit erwähnt. Ich halte es so, dass das wichtigste erwähnt wird, jedoch bei weitem nicht alle Details. Ein Spoiler soll ja nicht den Roman ersetzen.
Von daher wäre mein Spoiler für diesen Roman auch eher kürzer geworden, da rein Handlungtechnisch nicht viel passiert und da war dann Deiner völlig ausreichend.

Wenn Du möchtest kannst Du Dich natürlich den Spoilerschreibern anschließen.

Die Aussage von Haywood hat er ja schon klar gestellt. Aber ich habe auch gar nicht den Anspruch für alle den optimalen Spoiler zu schreiben. Wir haben bisher 3,5 Spoileristen und jeder hat seinen eigenen Stil, der bei den Lesern unterschiedlich ankommt. Es ist wie bei den Autoren. Es lebe die Vielfalt. B-)


Die nette und faire Antwort Hathorians stellt völlig sachlich klar, dass er keine Demission als Spoilerschreiber plant.
Ich selbst habe gewiss nicht vor, Jemanden aus dieser nicht leichten Aufgabe zu verdrängen.
Ich wollte es nicht, letztlich habe ich mich aber dem Drängen Hathorians und Anderer, den Prä-Spoilerttext als Spoiler zu veröffentlichen, nicht verweigert. Clark Flipper hat ihn in den Spoilerthread eingestellt, nicht ich.

Ich denke nicht, dass dies eine Staatsaffaire ist, und von hochgradiger Verärgerung entnehme ich auch den Forumskontakten Hathorians mit mir nichts.
Wenn er es negativ gesehen hätte, hätte er es sicherlich auch so formuliert.
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Hathorian
Marsianer
Beiträge: 269
Registriert: 15. Februar 2014, 19:50
HerbertSeufert hat geschrieben:
Ich denke nicht, dass dies eine Staatsaffaire ist, und von hochgradiger Verärgerung entnehme ich auch den Forumskontakten Hathorians mit mir nichts.
Wenn er es negativ gesehen hätte, hätte er es sicherlich auch so formuliert.[/i]


Nur weil ich zu höflich bin um meine Verärgerung kund zu tun, heißt es nicht, dass ich es nicht war. Ich wollte kein Benzin ins Feuer gießen, da die Stimmung hier eh schon angeheizt genug ist und habe daher eher vermittelnde Worte gewählt. ;)
VorherigeNächste

Zurück zu Forenrelevantes und Support

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste