Meinungen zum Zyklus "Genesis" Band 2900-2999

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie bewertest du momentan die Entwicklung des Zyklus "Genesis"?

Gefällt mir
81
64%
Es geht so
26
20%
Gefällt mir nicht
20
16%
 
Abstimmungen insgesamt : 127

Re: Meinungen zum Zyklus

Beitragvon PointOF » 10. August 2018, 17:45

Benutzeravatar
Offline
PointOF
Marsianer
Beiträge: 240
Registriert: 11. April 2015, 11:35
Clark Flipper hat geschrieben:
PointOF hat geschrieben:Andere meinungen mal zu akzepieren hat etwas mit diskussionskultur zu tun.


Tja, das ist wohl etwas was für alle gilt. ;-)


Du vergisst den entscheidenden Punkt : Meinungen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit!

Daher: Du kannst erklären daß du anderer Meinung bist, aber keine Wertung deiner oder des Anderen meinung abgeben.
Aber genau das passiert eben immer wieder.
Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2146
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Warum nicht?

Jeder wird zu allem eine Meinung habe.
Aber nicht jeder muss sie teilen.

Aber jeder sollte es sich vor Augen führen.

Und vielleicht bringt ja schon die Erkenntnis das es zum selben Thema verschiedene Meinungen geben darf etwas.

Für den Umgang mit den Meinungen anderer ist erstmal jeder selber verantwortlich.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3522
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
ovaron29 hat geschrieben:@nanograinger
Mit deinem "Fritzchen-Sager" und mit was du mich sonst noch bezeichnest, zeigst du nur welch Geistes Kind du bist. Sprich mich im Forum nicht mehr an. Du bist mir zu .........
@Kritikaster
Du brauchst mir keine PN mehr senden. Ich lese sie sowieso nicht.

PS: Ihr beide teilt doch alle Kritiker in Kategorien ein.
Einige nette Foristen haben sich schon aus dem Forum verabschiedet, weil sie einige von euch nicht mehr ertragen.
Warum glaubt ihr kriege ich trotzdem noch PN von einigen?
So das ist jetzt mein Abschied aus dem Forum.

JAMMERSCHADE! :o :respect:

Du bist (warst?) einer der wenigen unangepassten Querdenker und originellen Nonkonformisten, die hier noch verblieben sind (waren?). :ciao:

Aber ich empfinde, dass Respekt vor den Meinungen anderer hier bei einigen Foristen leider schon lange gestorben ist :sad:

Hasta la vista, Ovaron29! B-)
Zuletzt geändert von Haywood Floyd am 10. August 2018, 18:23, insgesamt 3-mal geändert.
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: Meinungen zum Zyklus

Beitragvon PointOF » 10. August 2018, 18:14

Benutzeravatar
Offline
PointOF
Marsianer
Beiträge: 240
Registriert: 11. April 2015, 11:35
Clark Flipper hat geschrieben:Warum nicht?

Jeder wird zu allem eine Meinung habe.
Aber nicht jeder muss sie teilen.

Aber jeder sollte es sich vor Augen führen.

Und vielleicht bringt ja schon die Erkenntnis das es zum selben Thema verschiedene Meinungen geben darf etwas.

Für den Umgang mit den Meinungen anderer ist erstmal jeder selber verantwortlich.


Die Frage *warum nicht* verstehe ich jetzt nicht.... auf was bezieht die sich?
Willst du ernsthaft nicht beweisbare Meinungen in richtig / falsch einordnen?

die nächsten 4 Zeilen sind eine Wiederholung meiner Aussage....

Der Umgang mit Meinungen anderer: Das wertungsfreie Diskutieren über Meinungen verhindert das Abrutschen ins persönliche, was leider zu oft passier.
Offline
Pucky
Marsianer
Beiträge: 187
Registriert: 29. Juni 2012, 12:55
ovaron29 hat geschrieben:So das ist jetzt mein Abschied aus dem Forum.


Sch...ade :(
:ciao:
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 4860
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Lieber 29.ovaron - als gestandener, wenn auch nicht eingeborener Wiener, wirst dich doch nicht vertreiben lassen,
nur weil irgendein Professor Dr. Dr. Rechthab-Besserwiss dich anraunzt. Raunz zruck - un weida gehts :D
Zuletzt geändert von Kardec am 10. August 2018, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2146
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
PointOF hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Warum nicht?

Jeder wird zu allem eine Meinung habe.
Aber nicht jeder muss sie teilen.

Aber jeder sollte es sich vor Augen führen.

Und vielleicht bringt ja schon die Erkenntnis das es zum selben Thema verschiedene Meinungen geben darf etwas.

Für den Umgang mit den Meinungen anderer ist erstmal jeder selber verantwortlich.


Die Frage *warum nicht* verstehe ich jetzt nicht.... auf was bezieht die sich?
Willst du ernsthaft nicht beweisbare Meinungen in richtig / falsch einordnen?


Nein, aber in "kann ich nachvollziehen" oder "kann ich nicht".

PointOF hat geschrieben:die nächsten 4 Zeilen sind eine Wiederholung meiner Aussage...

Der Umgang mit Meinungen anderer: Das wertungsfreie Diskutieren über Meinungen verhindert das Abrutschen ins persönliche, was leider zu oft passier.


Und das ist halt der Punkt wo jeder bei sich selber anfangen muss.

Andere Meinungen sind nicht automatisch ein Angriff auf die eigene Meinung. ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Meinungen zum Zyklus

Beitragvon PointOF » 10. August 2018, 19:17

Benutzeravatar
Offline
PointOF
Marsianer
Beiträge: 240
Registriert: 11. April 2015, 11:35
Clark Flipper hat geschrieben:
PointOF hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Warum nicht?

Jeder wird zu allem eine Meinung habe.
Aber nicht jeder muss sie teilen.

Aber jeder sollte es sich vor Augen führen.

Und vielleicht bringt ja schon die Erkenntnis das es zum selben Thema verschiedene Meinungen geben darf etwas.

Für den Umgang mit den Meinungen anderer ist erstmal jeder selber verantwortlich.


Die Frage *warum nicht* verstehe ich jetzt nicht.... auf was bezieht die sich?
Willst du ernsthaft nicht beweisbare Meinungen in richtig / falsch einordnen?


Nein, aber in "kann ich nachvollziehen" oder "kann ich nicht".

PointOF hat geschrieben:die nächsten 4 Zeilen sind eine Wiederholung meiner Aussage...

Der Umgang mit Meinungen anderer: Das wertungsfreie Diskutieren über Meinungen verhindert das Abrutschen ins persönliche, was leider zu oft passier.


Und das ist halt der Punkt wo jeder bei sich selber anfangen muss.

Andere Meinungen sind nicht automatisch ein Angriff auf die eigene Meinung. ;-)


fühlst du dich da angesprochen?
Ich meine Antworten wie diese

Mit Rationalität hat das nichts zu tun. Rational gesehen gibt es schlicht die Beobachtung, dass die Oldtimer-Technik zur Einbettung des Sternenozeans versagte, und die Installationen der Thoogondu durch die jeweiligen Stationsbewohner/Roboter angepasst werden konnte. Zu behaupten, dass die Oldtimertechnik besser mit der HI-Erhöhung zurechtkommen müsste, weil angeblich "höherwertig",
***
ist eine unzulässige Verallgemeinerung. Als Leser unterliegt man solche Verallgemeinerungen leicht, aber das macht sie nicht richtiger.
***

das soltest du mit dem Verfasser mal diskutieren.
Offline
zephydia
Oxtorner
Beiträge: 700
Registriert: 22. Dezember 2015, 12:23
ovaron29 hat geschrieben:Warum glaubt ihr kriege ich trotzdem noch PN von einigen?
So das ist jetzt mein Abschied aus dem Forum.


Ich fände es schade wenn Du dass Forum verlässt. Mir gefällt der Zyklus zwar zur Zeit gut aber ich denke trotzdem dass in einem Forum auch Kritik erlaubt sein muss. Falls nicht, wenn nur eine Meinung, die des ständigen alles gut finden müssen geht, hat das Forum seinen Daseinszweck verloren. Dafür gibt es nämlich Facebook und seinen Likebutton!
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5963
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Der Zyklus Genesis hat alles Potenzial, um als einer der besten Zyklen in die Geschichte der Perry Rhodan Serie Einzug zu halten.

Daher finde ich es doch sehr schade, dass fremde Themen wie Thez hier in die Diskussion eingebracht wurden. Kritik ja, aber doch dort, wo sie hingehört. Dass ovaron 29 sich zurückzieht, erachte ich für gut. Gut deshalb, weil es ihm sicher guttut mehr Abstand zur Serie zu gewinnen. Leider kam er schlussendlich nicht mehr mit der damaligen Handlung um Thez klar und seine Kritik bezog sich nur auf wohlgemerkt Thez und nicht Genesis. Umso bedauerlicher für ihn, dass der Zyklus Genesis alles hat, um ihn zu begeistern.

Ovaron29: Entspanne dich in deiner Pause. Ich bin überzeugt, dass du in einiger Zeit den Wiedereinstieg findest. Vielleicht zu 3000? Dann tut dir der Abstand gut und du kommst dann mit guter Stimmung zurück. Dafür drücke ich dir die Daumen. Und noch etwas: Ich habe Kritikaster über die Jahre gut kennengelernt. Ich bezweifle außerordentlich den Eindruck, den du über seine PN vermittelst.

Gibt es eigentlich noch Foristen, die zur Selbstkritik fähig sind? Es macht nicht den Anschein. Das Verharren in selbsterkorenem Rechtsdenken ist immens. Bei kleinen Kindern kennt man das: ich war‘s nicht, Mama! Der andere hat das gemacht.
Unter uns: Wie nennt man das in der Generation der alten Säcke zu denen wir inzwischen fast ausnahmslos gehören?
Und was hat uns nochmal an Perry Rhodan so fasziniert als wir noch jung und mit offenem Herzen durchs Leben wanderten?

Ich mache euch einen nicht wirklich lieb gemeinten Vorschlag: Lasst uns über den Zyklus GENESIS diskutieren oder macht weiter wie gewohnt und ich bitte die Moderatoren den Thread alternativlos zu schließen. So redet man dann doch mal mit widerborstigen Kindern. Denn wir sind ja auf keinen Fall so wie die alten Menschen, die wir als Jugendliche so furchtbar fanden. Nicht wahr?
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2146
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
PointOF hat geschrieben:das soltest du mit dem Verfasser mal diskutieren.


:D Glaube mir, ich bin da in ständiger Diskussion und er mit mir. ;-)

Aber ich denke wir haben es auf eine Ebene gebracht mit der wir beide umgehen können.

Und das ist auch der Punkt, es geht darum einen Umgang miteinander zu finden.

:rolleyes: So mancher "Blechschaden" entwickelte sich schon zu einer interessanten anderen Sichtweise.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Carrasco
Marsianer
Beiträge: 284
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München
Weil hier ja einige PR in eine Zeit vor 2700 und danach einteilen: ja, ich finde auch, dass Band 2700 eine Art Zäsur, eine Art Wendepunkt darstellte. Das kann man negativ sehen, ich hab dafür Verständnis. Aber für mich persönlich überwiegt das Positive. Die Serie ist seitdem unberechenbarer geworden, und das finde ich gut. Es erhöht die Spannung.
Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2487
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
zephydia hat geschrieben:
ovaron29 hat geschrieben:Warum glaubt ihr kriege ich trotzdem noch PN von einigen?
So das ist jetzt mein Abschied aus dem Forum.


Ich fände es schade wenn Du dass Forum verlässt. Mir gefällt der Zyklus zwar zur Zeit gut aber ich denke trotzdem dass in einem Forum auch Kritik erlaubt sein muss. Falls nicht, wenn nur eine Meinung, die des ständigen alles gut finden müssen geht, hat das Forum seinen Daseinszweck verloren. Dafür gibt es nämlich Facebook und seinen Likebutton!

:st: Volle Zustimmung! Und liebe Grüße an ovaron29! Schade, dass er geht!
Benutzeravatar
Offline
Stalker
Marsianer
Beiträge: 185
Registriert: 4. März 2016, 07:10
Carrasco hat geschrieben:Weil hier ja einige PR in eine Zeit vor 2700 und danach einteilen: ja, ich finde auch, dass Band 2700 eine Art Zäsur, eine Art Wendepunkt darstellte. Das kann man negativ sehen, ich hab dafür Verständnis. Aber für mich persönlich überwiegt das Positive. Die Serie ist seitdem unberechenbarer geworden, und das finde ich gut. Es erhöht die Spannung.


:st:

Volle Zustimmung.
EA - 2945 | Wenn Zeit ist - 1953
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2706
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
jogo hat geschrieben:Der Zyklus Genesis hat alles Potenzial, um als einer der besten Zyklen in die Geschichte der Perry Rhodan Serie Einzug zu halten.

Daher finde ich es doch sehr schade, dass fremde Themen wie Thez hier in die Diskussion eingebracht wurden.


Ohne Thez und ohne Scherung gäbe es diesen Zyklus nicht.
Im anderen Gabelast wird man mit Sicherheit alles dafür tun, dass ES' Mächtigkeitsballung nicht angegriffen wird.
Insofern kommt man selbstverständlich immerwieder auf Thez zurück.
Thez schwingt immer im Hinterkopf mit.
Auch die Platzierung von Atlan durch J.T. bei den Menes gehört mit dazu

Kritik ja, aber doch dort, wo sie hingehört. Dass ovaron 29 sich zurückzieht, erachte ich für gut. Gut deshalb, weil es ihm sicher guttut mehr Abstand zur Serie zu gewinnen. Leider kam er schlussendlich nicht mehr mit der damaligen Handlung um Thez klar und seine Kritik bezog sich nur auf wohlgemerkt Thez und nicht Genesis. Umso bedauerlicher für ihn, dass der Zyklus Genesis alles hat, um ihn zu begeistern.


Wie gesagt, ohne Thez kein Genesis.
Zur Akzeptanz von Genesis als Teil und Folge des JZL-Zyklus mit der nächsten überuniversellen Gefahr/Bedrohung habe ich meine Meinung oft genug kundgetan.

Gibt es eigentlich noch Foristen, die zur Selbstkritik fähig sind? Es macht nicht den Anschein. Das Verharren in selbsterkorenem Rechtsdenken ist immens. Bei kleinen Kindern kennt man das: ich war‘s nicht, Mama! Der andere hat das gemacht.
Unter uns: Wie nennt man das in der Generation der alten Säcke zu denen wir inzwischen fast ausnahmslos gehören?
Und was hat uns nochmal an Perry Rhodan so fasziniert als wir noch jung und mit offenem Herzen durchs Leben wanderten?

Ich mache euch einen nicht wirklich lieb gemeinten Vorschlag: Lasst uns über den Zyklus GENESIS diskutieren oder macht weiter wie gewohnt und ich bitte die Moderatoren den Thread alternativlos zu schließen. So redet man dann doch mal mit widerborstigen Kindern. Denn wir sind ja auf keinen Fall so wie die alten Menschen, die wir als Jugendliche so furchtbar fanden. Nicht wahr?


Ob das nun der Diskussion und der Stimmung dienlich ist?
Statt um Mäßigung zu bitten, machst Du Andeutungen über die altersbdingte Aufnahmefähigkeit von Foristen, haust Vorwürfe raus und drohst.

Ovaron29: schade dass Du weg bist. Warten wir doch #3000 ab, ja?
Ich will Metagrav, Gravitraf und Syntroniken zurück - weg mit der Hyperimpedanz!
Korravir? In der Serie wurde schon soviel umgeworfen, da kriegt man auch das in den Griff.
Vermeintliche Probleme des Storytellings liegen an der Story, wie man sie anlegt, und nicht an der Technologie.
Früher reisten ja auch keine terranischen Dimetrans- und Sextadimflotten durchs Perryversum - auch nicht zum Nachtisch nach Andromeda.
Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2146
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
:gruebel: Ich denke ja das Diskussionen, gerade wenn sie in einer solchen Format passieren, durch ihre Vielfalt an Reiz gewinnen.

Ich glaube auch nicht das eine Konzentration hier zu einem besseren Miteinander führt.

Ich denke wirklich, das es schon helfen könnte, wenn sich jeder vor Augen hält, das ihm ein Spiegel seiner selbst gegenüber steht. So eine Art Kontra-Computer.

Die gleichen "Fakten" können zu verschieden Meinungen führen. Das erlebt man in Wissenschaft, Technik, Politik, usw. jeden Tag.

Leider erlebt man deshalb auch jeden Tag ähnliche Situationen wie hier.

Aber hier ist alles Fiction, eine die zumindest ein Interesse von uns allen ist.

Ich denke immer noch das es nur helfen kann, wenn alle versuchen sich nicht angegriffen zu fühlen oder wirklich bewusst zu provozieren.

Da alles Fiction ist, da wissen auch die Autoren manchmal nicht wo eine Geschichte am Ende hinführt. Deshalb ist es auch eine Kunstform.

Und wenn mir das hier und jetzt nicht gefällt, dann gibt es Alternativen.

Die Serie muss sich verändern, so wie sich alles verändert. Manche von uns können das mitgehen, andere nicht, manche wieder.

Das diese Tatsache in uns verschiedene Gefühle hervorbringt ist bekannt, also sollte es doch auch möglich sein dies in der eigenen Einschätzung einfließen zu lassen.

Ich sitze selber im Glashaus, aber das hier kriegen wir nun vernünftig hin wen wir es gemeinsam tun.

Meiner Meinung nach.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 4860
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Der Zyklus Genesis hat alles Potenzial, um als einer der besten Zyklen in die Geschichte der Perry Rhodan Serie Einzug zu halten. Daher finde ich es doch sehr schade, dass fremde Themen wie Thez hier in die Diskussion eingebracht wurden.


Ohne Thez und ohne Scherung gäbe es diesen Zyklus nicht.
Im anderen Gabelast wird man mit Sicherheit alles dafür tun, dass ES' Mächtigkeitsballung nicht angegriffen wird.................

Bin auch der Meinung wie "jogo", dass "Genesis", wenn man es denn richtig abschließt, als Top-Zyklus in Erinnerung bleiben wird.

Dass es ohne den AT-JZL-Zyklus den aktuellen Zyklus nicht gäbe, ist m. E. kein Argument gegen den Genesis-Zyklus.

Was den anderen Gabelast betrifft - da bildet sich, wie wir aus dem "falsche Welt 4er" wissen, eine widerwärtige Komplettdiktatur heraus.
Die dortige Menscheit muss in der "Trübnis" verharren - you remember? Lediglich Germo Jobst konnte derselben entkommen - um vergessen zu werden.
Übrigens ein Punkt der mioch an der dyschr. Scherung gestört hat. Die Nichterlösung aus der Trübnis.
Bin halt ein sentimentaler alter Narr, würde derExtrasinn spotten - wenn ich einen hätte :D
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5963
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Ohne Thez gäbe es den Zyklus nicht... OK...
Ich fand den MDI Zyklus schrecklich . Glücklicherweise hat der ja die Grundlage für die Jenzeitigen Lande bereitet. :wub:
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3522
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Ja - das wird oft verkannt und zeigt, wie minutiös K.-H. Scheer die Serie über Jahzehnte vorausplante! :P

Aber diese Zusammenhänge zu erkennen ist eben nur besonders Erleuchteten vorbehalten... :o)
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
Benutzeravatar
Offline
Grauleben
Marsianer
Beiträge: 293
Registriert: 9. Oktober 2013, 12:16
Aber mal im Ernst Leute, im Moment ist es einfach toll. Also alle Aussteiger sofort wieder einsteigen, ne bessere Gelegenheit gibts doch gar nicht den 3000er Wechsel live mitzuerleben. Und wenns die Expokraten nicht total versaubeuteln spricht im Moment viel für ein Finale Grande.
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5963
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Die Exposé-Autoren sind ja keine Pappnasen. Auch die anderen Autoren nicht. Sicherlich gab es zu Beginn dieser Ära einige Abstimmungsprobleme. Aber schon längst hat sich alles hervorragend eingespielt und man sieht eine klare Struktur ohne dass man sich sicher sein kann wohin die Reise wirklich hinführt. Es ist ja noch nicht einmal sicher wer der wirkliche Bösewicht ist. Dies empfinde ich als sehr wohltuend.
Zwar mag es zu Beginn es Zyklus scheinbar auszusehen als wäre kein Plan dahinter. Im Nachhinein erkennt man jedoch die feinen Spuren, die gelegt wurden. Dies macht es für Nur-Spoiler-Leser natürlich unmöglich eine Einschätzung abzugeben.
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14472
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Pucky hat geschrieben:
ovaron29 hat geschrieben:So das ist jetzt mein Abschied aus dem Forum.


Sch...ade :(
:ciao:


Finde ich auch. :sad:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 580
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
jogo hat geschrieben:Sicherlich gab es zu Beginn dieser Ära einige Abstimmungsprobleme.

Das ist höflich ausgedrückt.

Aber schon längst hat sich alles hervorragend eingespielt

hervorragend

Es ist ja noch nicht einmal sicher wer der wirkliche Bösewicht ist. Dies empfinde ich als sehr wohltuend.

Da stimme ich dir zu.
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 580
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Kardec hat geschrieben:Bin auch der Meinung wie "jogo", dass "Genesis", wenn man es denn richtig abschließt, als Top-Zyklus in Erinnerung bleiben wird.

Nein.

Die ersten 20 Hefte waren so mitreissend wie die Strömung im Ententeich. Dagegen stehen Romane wie die um die Eroberung Quinto-Centers. Insgesamt durchwachsen. Dazu viele kleine Misslichkeiten wie Sprinkleranlagen in Raumschiffen oder minutenlange Funkunterbrechungen, um die Verschlüsselung zu ändern.

Auch splittert die Handlung zunehmend auf, was es für mich als Leser schwer macht, die Gesamtgeschichte zu erfassen.
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 4860
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
halut hat geschrieben:.......Auch splittert die Handlung zunehmend auf, was es für mich als Leser schwer macht, die Gesamtgeschichte zu erfassen.

Du musst dein Planhirn zuschalten, dann schaffst du es die 3 Handlungsebenen (Solsystem/T-Mahdi, Gemini/Atlan u. Thoos/Rhodan) zu erfassen :P
VorherigeNächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: NEX und 15 Gäste