Raumflug und fremdartige Biotope

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Re: Raumflug und fremdartige Biotope

Beitragvon Clark Flipper » 9. November 2018, 16:11

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2628
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Auch das ist alles möglich. ;-)
Nix genaues weis man nicht.

Aber das es keine Möglichkeiten gibt das zu über prüfen, hat mich damals schon genervt. Und die SETI Abhöraktion war auch eher notdürftig.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Raumflug und fremdartige Biotope

Beitragvon ganerc » 9. November 2018, 16:59

Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6419
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Nun, Fakt ist, dass dieses Ding von woanders her beschleunigt hat. Und das kann sich momentan niemand erklären. Denn diese Beschleunigung hätte eigentlich nicht stattfinden dürfen.

Dass da die Spekulationen ins Kraut schießen, das ist doch klar.

Andererseits warum soll das kein Raumschiff gewesen sein? Und die haben uns beobachtet, dabei dieses Forum entdeckt und sich dann voll Grauen davon gemacht. Warum? Ja, weil PR eben doch eine wahre Geschichte ist! :P
Bild

Re: Raumflug und fremdartige Biotope

Beitragvon Clark Flipper » 9. November 2018, 17:33

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2628
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
:unsure:

Auch verschiedene Pioneer-Sonden der Nasa, die Anfang der Siebzigerjahre ins All geschossen wurden und unter anderem den Jupiter erforschen sollten, hatten so eine außergewöhnliche Beschleunigung gezeigt. Manch einer sprach damals von einer unbekannten Physik, die es zu ergründen gelte. Dann stellte sich heraus: Ursache für die Anomalie war, dass sich das Innere der Sonde erhitzt hatte. Keine neue Physik also.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Raumflug und fremdartige Biotope

Beitragvon Moonbiker » 9. November 2018, 17:39

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 27512
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Clark Flipper hat geschrieben::unsure:

Auch verschiedene Pioneer-Sonden der Nasa, die Anfang der Siebzigerjahre ins All geschossen wurden und unter anderem den Jupiter erforschen sollten, hatten so eine außergewöhnliche Beschleunigung gezeigt. Manch einer sprach damals von einer unbekannten Physik, die es zu ergründen gelte. Dann stellte sich heraus: Ursache für die Anomalie war, dass sich das Innere der Sonde erhitzt hatte. Keine neue Physik also.

Seit 1980 konnte man beobachten, dass Pioneer 10 leicht von der vorausberechneten Bahn abkam. Dieses Phänomen wird als Pioneer-Anomalie bezeichnet und war lange Zeit ungeklärt, inzwischen wird es auf die ungleichmäßige Wärmeabstrahlung der Radionuklidbatterien zurückgeführt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pioneer_10

Günther
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 1003
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
ganerc hat geschrieben:Nun, Fakt ist, dass dieses Ding von woanders her beschleunigt hat. Und das kann sich momentan niemand erklären. Denn diese Beschleunigung hätte eigentlich nicht stattfinden dürfen.

Dass da die Spekulationen ins Kraut schießen, das ist doch klar.

Andererseits warum soll das kein Raumschiff gewesen sein? Und die haben uns beobachtet, dabei dieses Forum entdeckt und sich dann voll Grauen davon gemacht. Warum? Ja, weil PR eben doch eine wahre Geschichte ist! :P

Gab es da mal nicht eine Story von Arthur C. Clarke aus dem Jahr 1973 ? https://de.wikipedia.org/wiki/Rendezvous_mit_31/439
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Raumflug und fremdartige Biotope

Beitragvon Pan Greystat » 9. November 2018, 22:44

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1517
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Clark Flipper hat geschrieben::unsure:

Auch verschiedene Pioneer-Sonden der Nasa, die Anfang der Siebzigerjahre ins All geschossen wurden und unter anderem den Jupiter erforschen sollten, hatten so eine außergewöhnliche Beschleunigung gezeigt. Manch einer sprach damals von einer unbekannten Physik, die es zu ergründen gelte. Dann stellte sich heraus: Ursache für die Anomalie war, dass sich das Innere der Sonde erhitzt hatte. Keine neue Physik also.


Hast du Werte wie schnell die Sonden und wie Schnell das Ding beschleunigt hat ?
Mag mich falsch erinnern aber sie Sonden sind recht langsam dafür lange unbemerkt beschleunigt.
Is ja doch ein Unterschied ob man los geht oder mit einem Düsenjäger los fliegt. Beides ist beschleunigen:D
Aber wenn bei den sonden eine Atombatterie das Beschleunigen verursacht und man es hier als Möglichkeit anführt bedeutet das unser Objekt hat eine Atombatterie oder Anbetracht der Größe viele davon an Bord ?
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast