Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
7
4%
Note 2
23
14%
Note 3
13
8%
Note 4
5
3%
Note 5
2
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
16
10%
Note 2
20
12%
Note 3
14
9%
Note 4
1
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
3
2%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
9
6%
Note 2
18
11%
Note 3
11
7%
Note 4
3
2%
Note 5
5
3%
Note 6
4
2%
Keine Bewertung
4
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 161

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb

Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von ganerc »

Die Hauptpersonen des Romans: 
Toufec – Der Erste der Sternwürdigen führt sein Team in einen riskanten Einsatz.
Ynirt – Der Gyvie tritt den finalen Gang zur Zinne der Verklärung an.
Reginald Bull – Der Terranische Resident schickt drei Flotten auf einmal aus.
Lilith Karsmaq – Die Emotionautin setzt einen preisgekrönten Plan in die Tat um.
Delorian Rhodan – Er agiert mit der TOLBA an vorderster Front.


Reginald Bull setzt gewaltige Flotten in Marsch. Eine davon fliegt ins Weltenkranzsystem um die Akademie für Logistik zu erobern und deren Leiter Paichander abzusetzen. Delorian Rhodan definiert es ein wenig deftiger: Die Akademie vernichten und Paichander töten. Delorian fliegt nämlich zusammen mit seinem Bund der Sternwürdigen in seinem Raumschiff TOLBA auch mit zum Weltenkranzsystem. Er hat mit Bull ausgemacht, dass er und seine Sternwürdigen versuchen werden das Auftragsziel zu erfüllen. Toufec ist der Leiter der ganzen Operation. Andere Flottenkontingente werden zum Fa-System mit der Brückenwelt, auf der sich das Totenhirn befindet und zur Ephemeren Pforte entsandt.

Während die Flotten unterwegs sind, Toufec ein reichhaltiges Gastmahl veranstaltet um die Stimmung in seiner Truppe vor dem zu erwartenden Einsatz hoch zu halten, macht sich irgendwo Ynirt auf den Weg um zu sterben, weil sein allmächtiger Gott es ihm befohlen hat aufgrund der Geburt seines zweiten Kindes.

Delorian mit seinen Einsatzkräften sowie die Flotte unter dem Befehl von Admiral Jalhay erreichen das Weltenkranzsystem. Die dieses System absichernde Raumflotte ist ein wenig größer als die anfliegende terranische. Aber es ist bis zu diesem Zeitpunkt sowieso nicht geplant das System mit allen verfügbaren Kräften anzugreifen. Im Gegenteil. Die TOLBA „versteckt“ sich im Pulk der terranischen Raumer und beginnt das System ortungstechnisch zu erforschen. Besonders Druu, den Planeten auf dem sich die Akademie für Logistik samt ihrem Leiter Paichander befindet. Bzw. befinden sollte. Denn diese ist samt ihrem Chef verschwunden. Paichander hat wohl dem Namen der Akademie ziemliche Ehre gemacht und sich mitsamt seiner Akademie davon gemacht. Die Ortungsgeräte der TOLBA können den Fluchtweg, und dadurch den Planten Pareezad, auf dem sich die Akademie jetzt befindet, ausmachen und sogar deren Position ungefähr eingrenzen.

Während die terranische Flotte beginnt Scheinangriffe zu fliegen und die versammelte Xylthen- und Dosanthiflotte zu beschäftigen, unter anderem mit einem raffiniert ausgeklügelten Angriffsplan, mit Hilfe von Robotschiffen unter Leitung von Lillith Karsmaq, schleust die TOLBA eine Transportkugel aus. In dieser sind 6 Einsatzteams mit je 6 Sternwürdigen unter der Leitung von Toufec unterwegs. Ziel ist der Planet Pareezad. Eine sogenannte Plantagenwelt laut Chourtairds Aussage. Der ist allerdings bei der terranischen Flotte beim Weltenkranzsystem zurück geblieben.

Beim Planten Pareezad angekommten teilt sich die Transportkugel in 6 Teile, die sich als Meteoriten tarnen und in denen die Einsatzteams landen. Jedes Team macht sich auf den Weg zum angwiesenen Punkt. Toufec und seine Gefährten treffen auf ihrer Wanderung auf ein spinnenartiges Lebewesen. Dieses ist Ynirt. Der ist neugierig und möchte wissen wen er denn getroffen hat. Denn ihm ist während der Nacht nicht entgangen, dass Meteoriten nieder gingen. Und folgerichtig bringt er eins und eins zusammen und erkennt, dass die Fremden vom Meteoriten kommen. Er erzählt zuerst seine Geschichte und möchte dann die von Toufec und Gefolge hören. Doch dazu kommt es nicht. Denn Antuu, sein allmächtiger Gott, bemächtigt sich, wie immer wieder mal, seines Geistes. Allerdings diesmal auch des Geistes von Toufecs Gefährten. Diese gehen aufeinander los, oder erleben nochmal die Szenen in denen sie fast gestorben währen, hätte Toufec sie damals nicht gerettet. Toufec wird von Pazuzu geschützt. Die Nanogenten (Flaschengeister) seiner Gefährten wären nicht so mit ihren Besitzern verbandelt, dass ihnen das auch gelingen könne, teilt er Toufec mit. Nachdem zwei Mitglieder des Teams tot sind, kann Pazuzu deren Nanogenten aufnehmen und endlich mit ihrer Hilfe den anderen Teammitgliedern helfen. Alle Einsatzteams flüchten.

Toufec ist sauer, weil sein Einsatz fehlgeschlagen ist. Er erkennt, dass Paichander sich gezielt und planvoll aus dem Staub gemacht hat, weil seine Fluchtwelt sehr gut geschützt ist. Aber er will nicht aufgeben und kehrt auf Pareezad zurück, während er seine Gefährten zur TOLBA zurückschickt. Auf Pareezad trifft er sich wieder mit Ynirt. Pazuzu „behandelt“ diesen, so dass er nicht mehr den suggestiven Impulsen von Antuu ausgesetzt ist. Sie verbünden sich und machen sich zusammen auf den Weg die Macht, die alle Bewohner des Planeten unterdrückt um sie auszuschlachten, zu brechen.

Bull erhält die Meldung, dass eine große Flotte von Sterngaleonen zur Ephemeren Pforte unterwegs ist.
Bild

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3093
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

Dann mal ganz schnell ein Danke für den Spoiler :st:

Benutzeravatar
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Maneki-Neko »

Rainer1803 hat geschrieben:Dann mal ganz schnell ein Danke für den Spoiler :st:
Dem schließ ich mich aber sowas von an... Danke für den tollen Spoiler ganerc :st:

Benutzeravatar
G-MANN
Marsianer
Beiträge: 247
Registriert: 30. Juni 2012, 21:59
Wohnort: Nienburg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von G-MANN »

Danke für den Spoiler Ganni

Story : 4 kaum besser als der letzte Roman. Wieder fängt es mit einem Nebenchar an der mich so überhaupt nicht intressiert. Von Angriff der Nanokrieger kann hier ja wohl keine rede sein. Die sterben erst ab 75% des Romans. Gut fand ich das Kapitel mit der Dämonin und ihren Robotschiffen. Und das Toufec solangsam..vielleicht dahinterkommt was für nen Arsch Delo eigentlich ist. Joaaa...sonst....nope. Alles langweilig und es nervt mich das die Terraner andauernd verlieren. Und hattet ihr auch das gefühl das sie die nanogenten n bischen runtergestuft haben??
viel hoffnung bleibt mir nicht mehr für das letzte Heft des blocks. Vorallem da Wim ihn schreibt. Naja...mal schaun...

Schreibe : 3.....

Zyklus : 6!!! und n - !!! Offensichtlich warum oder?...
Lesestatus :
EA --->> 1-77, 200-305, 1000-1012,1800-1802 (abgebrochen, versuche es noch mal als Hörspiel)
EA 2012 --->> 2600-2805, (abgebrochen. Zu viel Zeit-Psycho geschwurbel...ja...ich meine dich "Reise in die JZ"
NEO --->> 1-122

Pausenlektüre ---->Alien 1 - 3 von Alan Dean Foster.

Just Awesometacular

EA 1,32,39,50,74,2503,2508,2627,2630,2642,2643,2659,2668-2670,2678,1800,

NEO 1,15,21,23,36,67,102,106

Enders Game, The Xeelee Sequence

DrSeltsam
Marsianer
Beiträge: 123
Registriert: 30. Juni 2012, 10:20

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von DrSeltsam »

Also der tollste Roman der Welt war das jetzt nicht aber nach den Romanen der letzen Wochen war der echt gut.

Dieses Spinnenwesen war manchmal ein bisschen uninteressant aber am Ende doch nötig. Ohne dieses wäre der Roman doch sehr blass gewesen und die Beschreibung der Plantagenwelt wäre sehr leer gewesen. Insofern echt ok und nicht so überflüssig.

Die Terraner rücken also vor. Bull verlegt Truppen an die Brennpunkte der Anomalie. Es geht also voran.

Zwei Sachen verstehe ich immer noch nicht:

1.) Warum bemühen sich die Sayporaner nicht die Totenhirne auf der Brückenwelt anzuschalten? Ohne diese kann ja das Neuroversum nicht entstehen, daher sollte es doch eine DER Prioritäten sein. Was machen sie? Kümmern sich nicht drum und stellen auch keien Truppen ab. Komisch.

2.) Warum hält der Friede im Sol-System? Wenn ich mich richtig erinnere, haben die Sayporaner dort 80k Schiffe aber erst 40k ausgepackt? Warum lässt der sayporanische Kommandant zu, dass die Terraner mal einfach so Truppen an alle möglichen wichtigen Orte der Anomalie verlegen können?

Benutzeravatar
G-MANN
Marsianer
Beiträge: 247
Registriert: 30. Juni 2012, 21:59
Wohnort: Nienburg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von G-MANN »

DrSeltsam hat geschrieben:Also der tollste Roman der Welt war das jetzt nicht aber nach den Romanen der letzen Wochen war der echt gut.

Dieses Spinnenwesen war manchmal ein bisschen uninteressant aber am Ende doch nötig. Ohne dieses wäre der Roman doch sehr blass gewesen und die Beschreibung der Plantagenwelt wäre sehr leer gewesen. Insofern echt ok und nicht so überflüssig.

Die Terraner rücken also vor. Bull verlegt Truppen an die Brennpunkte der Anomalie. Es geht also voran.

Zwei Sachen verstehe ich immer noch nicht:

1.) Warum bemühen sich die Sayporaner nicht die Totenhirne auf der Brückenwelt anzuschalten? Ohne diese kann ja das Neuroversum nicht entstehen, daher sollte es doch eine DER Prioritäten sein. Was machen sie? Kümmern sich nicht drum und stellen auch keien Truppen ab. Komisch.

2.) Warum hält der Friede im Sol-System? Wenn ich mich richtig erinnere, haben die Sayporaner dort 80k Schiffe aber erst 40k ausgepackt? Warum lässt der sayporanische Kommandant zu, dass die Terraner mal einfach so Truppen an alle möglichen wichtigen Orte der Anomalie verlegen können?
Das spinnenwesen ist doch nur dazu da damit die leser n bischen mitleid kriegen oder aber es wandelt sich im nächsten Heft in ein Redshirt und opfert sich für Toufec.

zu 2) 80 millionen Dosanthi und 40k schiffe^^. Die warten ab weil Miss Umbrischer Rat n Deal mit dem Paifutzi hat....von dem Bull nix weiß...und von dem Bull wohl animmt das es nur gutes für die terraner bringt......mannnnnnnn Bull ist soooo nen trottel....
Lesestatus :
EA --->> 1-77, 200-305, 1000-1012,1800-1802 (abgebrochen, versuche es noch mal als Hörspiel)
EA 2012 --->> 2600-2805, (abgebrochen. Zu viel Zeit-Psycho geschwurbel...ja...ich meine dich "Reise in die JZ"
NEO --->> 1-122

Pausenlektüre ---->Alien 1 - 3 von Alan Dean Foster.

Just Awesometacular

EA 1,32,39,50,74,2503,2508,2627,2630,2642,2643,2659,2668-2670,2678,1800,

NEO 1,15,21,23,36,67,102,106

Enders Game, The Xeelee Sequence

Benutzeravatar
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von overhead »

Danke für den frühen und guten Spoiler, ganerc..... :st:

Für mich immer ein Appetizer zum Lesen morgen......... :yummy:

Gruß overhead

Benutzeravatar
Roi Danton
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1779
Registriert: 15. November 2012, 13:53
Wohnort: FRANCIS DRAKE und Sternenhabitat OLYMP

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Roi Danton »

Danke für den schnellen und guten Spoiler. Werde mir jetzt den Roman downloaden. Scheint lesenswert zu sein. :st:

Benutzeravatar
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3630
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Atlan »

Also mal eins vorweg:
was Spinnenwesen angeht, bin ich ein eingefleischter Arcoana-Fan. Aber jetzt die Gyvies... na ja... :unsure:
Ich gebe zu, dass ich erst mit Seite 8 so richtig angefangen habe zu lesen (dort, wo Kapitel 1 mit Bully beginnt). Direkt dazu: langsam geht mir das echt auf den Senkel, dass in JEDEM Heft, wo Bully und Shanda gemeinsam agieren, sich der eine Gedanken über die mögliche beziehung zum anderen macht. Mein Gottchen, bringt die beiden endlich zusammen und Ruhe is'. Dieses ewige Rumgeplänkel kann man ja schon nicht mehr lesen... :nein:
Toufec wird mit jedem weiteren Auftritt für mich immer mehr der Inbegriff des Jack-in-the-Box. Gibt es eigentlich etwas, was er nicht kann oder wogegen er nicht immun ist?
Dieser Roman lässt mich ein wenig zweispältig zurück. Leo hat das Szenario toll beschrieben, aber ich bin mit der Story nicht warm geworden. Liegt vielleicht auch an der Vorankündigung für die nächste Woche, dem ich entnehme, dass dieser Handlungsstrang nur der erste Teil eines Doppelromans ist (auch wenn nächste Woche ein anderer Autor diesen schreibt).
Vorsichtige Wertung: 4/2/3
Arkonide aus Überzeugung ... :D

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6901
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von jogo »

Atlan hat geschrieben:... Direkt dazu: langsam geht mir das echt auf den Senkel, dass in JEDEM Heft, wo Bully und Shanda gemeinsam agieren, sich der eine Gedanken über die mögliche beziehung zum anderen macht. Mein Gottchen, bringt die beiden endlich zusammen und Ruhe is'. Dieses ewige Rumgeplänkel kann man ja schon nicht mehr lesen... :nein:...
Tja, wie im echten Leben...
Danke für den Schönen Spoiler. :-)
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1474
Registriert: 3. Februar 2013, 20:56
Wohnort: Siegen

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Vincent Garron »

Wie meistens ein flüssig zu lesender, sehr unterhaltsamer Leo Lukas-Roman (ich geb zu, ich mag seinen Schreibstil sehr).
Erfreulich: Die Terraner und ihre Verbündeten in der Anomalie fangen endlich an zu agieren, statt immer nur zu re-agieren (dieser Wendepunkt kam in anderen Zyklen meist bedeutend früher) und Toufec hat bei aller Ergebenheit Delorian gegenüber das eigenständige Denken nicht ganz aufgegeben. Ob das ein Versuch wird, Toufec über den Neuroversum-Zyklus hinaus in der Handlung zu halten ? Denn eins ist klar: Delorian wird wohl nach diesem Zyklus erst mal wieder aufs Abstellgleis geparkt. Toufec hingegen kam bei den Lesern gut an. Die Frage ist nur: Wie würde sich Toufec ohne seinen Flaschengeist in der Handlung machen ?? Delorian würde ihm den wohl kaum überlassen...
Mir drängt sich grad so ein Bild auf: Toufec als USO-Agent, zusammen mit Monkey in einem Spezialeinsatz. Noch viel gegensätzlicher gehts nimmer :lol:

Die Story fand ich ansprechend, nur ein Logikfehler bleibt hängen: Die Flaschengeister schaffen es nicht bei dem Infraschallangriff ihre Träger, mit denen sie seit Jahren zusammenarbeiten/zusammenleben, vor sich selber zu schützen (sinnvoll wäre es doch gewesen den Träger auszuknocken, Icho Tolot hätte das durch antippen mit dem kleinen Finger gemacht (was heißt "hätte" ? Das hat er früher schon gemacht :D :devil: )), aber Pazuzu kann dann innerhalb eines Tages Ynirt vor den mentalen Einflüsterungen abschirmen. Aber sei's drum, gab schon schlimmere Schnitzer.
Dass Toufec wie eine Art Tausendsassa rüberkommt erscheint mir gar nicht sooo unlogisch. Immerhin ist er zu einer Zeit aufgewachsen, als die Menschen ihre Sinne noch "näher an der Natur" hatten als heutzutage. Kriegt so einer dann noch Supertechnik an die Hand, wirds klein, bunt und komisch ^^
In früheren "Kommandounternehmen" waren es die Mutanten, heutzutage ist es ein Naturbursche & Zaubertechnik, so what ?

Auch wenn der Ausgang des 2. Teils des Quasi-Doppelbandes sehr vorhersehbar scheint, ich freu mich schon drauf :)
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3093
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

jogo hat geschrieben:
Atlan hat geschrieben:... Direkt dazu: langsam geht mir das echt auf den Senkel, dass in JEDEM Heft, wo Bully und Shanda gemeinsam agieren, sich der eine Gedanken über die mögliche beziehung zum anderen macht. Mein Gottchen, bringt die beiden endlich zusammen und Ruhe is'. Dieses ewige Rumgeplänkel kann man ja schon nicht mehr lesen... :nein:...
Tja, wie im echten Leben...
Echt ? Du wartest auch Ewigkeiten ohne mal zur Sache zu kommen ? :unschuldig:

ichol
Siganese
Beiträge: 7
Registriert: 21. November 2012, 16:12

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von ichol »

G-MANN hat geschrieben:Danke für den Spoiler Ganni

Story : 4 kaum besser als der letzte Roman. .......................

viel hoffnung bleibt mir nicht mehr für das letzte Heft des blocks. Vorallem da Wim ihn schreibt. Naja...mal schaun...

Schreibe : 3.....

Zyklus : 6!!! und n - !!! Offensichtlich warum oder?...
Ich habe es geschafft!

Ich habe mir aufgrund des letzten Bandes das eBook nicht gekauft - wenn ich das so alles lese - und wenn ich noch etwas Karakter zeige, dann komme, dank der Mithilfe der derzeitigen Schreibe nach 50 Jahren von der DROGE Perry Rhodan weg - schade eigentlich.

Benutzeravatar
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3630
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Atlan »

Rainer1803 hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:
Atlan hat geschrieben:... Direkt dazu: langsam geht mir das echt auf den Senkel, dass in JEDEM Heft, wo Bully und Shanda gemeinsam agieren, sich der eine Gedanken über die mögliche beziehung zum anderen macht. Mein Gottchen, bringt die beiden endlich zusammen und Ruhe is'. Dieses ewige Rumgeplänkel kann man ja schon nicht mehr lesen... :nein:...
Tja, wie im echten Leben...
Echt ? Du wartest auch Ewigkeiten ohne mal zur Sache zu kommen ? :unschuldig:
Tja, Hamsterchen, wie im echten Leben... :rolleyes: :P
Und Rainer: also wirklich... :rolleyes: :nein:

Aber mal ehrlich: ich finde diese zwischenmenschlichen Einschübe in den Romanen ja gar nicht verkehrt, das macht sie ja so "menschlich". Nur hätte ich von Bully dann schon mal einen "Vorstoß" erwartet, denn er ist ja schließlich nicht Perry, der Dauer-Zauderer... :rolleyes: :D
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von ganerc »

Also ich hatte auch so meine hin und hers mit diesem Heft.

Gut geschrieben von Leo Lukas, eindeutig. Für mich jedenfalls. Irgendwie habe ich mich aber daran erinnert wie einstmals Gucky und Co. auf der Gefängniswelt für die Bestien in M87 unterwegs waren (Heft 341 "Der planetarische Kerker"). Da stolpern sie auch durch die Gegend, ok unterplanetarisch. Und dann beginnt plötzlich die planetarische Positronik die Haluter anzugreifen. Irgendwie hatte ich da so ein Déjà-vu.

Was mir aber viel mehr zu schaffen macht, das ist, dass im Solsystem eine echt große feindliche Flotte steht. Mit Dosanthi's an Bord. Also die mit der Angststrahlung. Gegen die scheinbar nur die Sayporaner ein Gegenmittel haben. Eines das wenigstens ein bisschen Wirkung zeigt. Wie sieht es denn mit der Verteidigung an der Heimatfront aus wenn man schon solche Flottenkontingente nach hier und da schickt? Was ist denn mit der Geschichte: He! Ihr Terraner! Ja ihr! Ihr greift das Weltenkranzsystem an. Ja ja! Das tut ihr. Wenn ihr nicht sofort damit aufhört, dann werdet ihr mächtig Angst bekommen und wir bomben mal kurz dies und das in den Hyperraum! Ja, das machen wir mit unserer gar nicht so kleinen Flotte bei euch in eurem Sonnensystem! Phh, wie ihr wisst können wir mit denen Kontakt aufnehmen, wenn wir das wollen. Also marsch marsch zurück ins Körbchen, äh eigene Sonnensystem!

Immer noch haben wir keine Erklärung was Anicee und Komplizen mit der sayporanischen Dosanthiflotte vereinbart haben. Es wird zwar angedeutet, dass Bull eine Konferenz mit denen hat. Aber mehr nicht.

Und dann fliegt man ins Fa-System, dahin wo das Totenhirn ist. Aber landen und näher ran kann man da nicht. Weil es da so ne komische Strahlung gibt, die genau das verhindert. Ja, wie will man das dann angreifen? Um eine Arkonbombe irgendwie dahin zu schicken brauchts z.Bsp. nur ein Raumschiff. Mal ehrlich, was sollen die denn da machen?

Insgesamt trotzdem eine interessante Story. Ich bin gespannt was aus dem Spinnerich werden wird. Überlebt er? Ist er Kanonenfutter?

Und wie schafft Toufec es die Akademie und ihren Leiter zu vernichten?

Mit ein paar Abstrichen war ich trotzdem gut unterhalten. Danke Leo!
Bild

Benutzeravatar
G-MANN
Marsianer
Beiträge: 247
Registriert: 30. Juni 2012, 21:59
Wohnort: Nienburg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von G-MANN »

Jetzt wo du nochmal die flotte erwähnst im solsys....kommt mir bulls Aktionen und Vertrauenschübe für miss "ich hab ein an der klatsche" noch viellll dümmer vor. "ich" hätte ja erstmal dafür gesorgt das die 40k Schiffe hinter die sextablase kommen. Und was ist eigentlich mit den 25.000 gali...galo....den segelschiffen vor der sextablase?...zierde?
Lesestatus :
EA --->> 1-77, 200-305, 1000-1012,1800-1802 (abgebrochen, versuche es noch mal als Hörspiel)
EA 2012 --->> 2600-2805, (abgebrochen. Zu viel Zeit-Psycho geschwurbel...ja...ich meine dich "Reise in die JZ"
NEO --->> 1-122

Pausenlektüre ---->Alien 1 - 3 von Alan Dean Foster.

Just Awesometacular

EA 1,32,39,50,74,2503,2508,2627,2630,2642,2643,2659,2668-2670,2678,1800,

NEO 1,15,21,23,36,67,102,106

Enders Game, The Xeelee Sequence

Benutzeravatar
hilde
Marsianer
Beiträge: 256
Registriert: 29. Juni 2012, 16:46

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von hilde »

Da ein Auftaktroman zu einem 2er, kann man noch nicht viel sagen. Daher vorerst subjektive 3-2-5
Pro: Lebende Figuren die handelten und nicht gehandelt wurden. Ich bin Blutspender -> eine Welt voll Körperspender (Logisch für die Saypos, dass es sowas gibt. Ich finde es gut, dass dieser Hintergrund auch beschrieben wird).
Die Sternwürdigen bekommen eins auf die Mütze.
Kontra: PR(Saypo) goes Mind Control: Nette Anleitung im Heft, wie es 100% nicht funktioniert (Wobei Infraschall schon was "an sich hat", dass nicht bewusst wahrgenommen wird)...
Der 2te Punkt von Mind Control, wie die einzeln betroffenen "individuell" gesteuert werden (=Humbug) plus Nanogeschwurbel (diesmal noch erträglich).
Das Solsystem hat Schiffe en Groß mit einem Kontingent von Robotschiffen usw. (-> Bitte dem Expokrat/Autor vom Vorheft 2685 bekannt geben! Der wusste das nicht). Anscheinend genug, um trotzdem mit den 40k Schiffen vor Ort fertig zu werden (Stand für mich sinngemäß so im Heft).

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3093
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

Dieser Roman setzt einfach die Linie des Hin- und Hergewuschtels fort. Vorige Woche ist die terranische Flotte so schwach, das Solsystem erlebt seine schwerste Stunde, diese Woche kann man problemlos gleich drei Angriffsflotten in Marsch setzen. Alles wenig durchdacht und mir reicht das jetzt. Am Mittwoch hatte ich beim Händler den Roman in der Hand und hab ihn nicht gekauft.

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6901
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von jogo »

Atlan hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:
Atlan hat geschrieben:... Direkt dazu: langsam geht mir das echt auf den Senkel, dass in JEDEM Heft, wo Bully und Shanda gemeinsam agieren, sich der eine Gedanken über die mögliche beziehung zum anderen macht. Mein Gottchen, bringt die beiden endlich zusammen und Ruhe is'. Dieses ewige Rumgeplänkel kann man ja schon nicht mehr lesen... :nein:...
Tja, wie im echten Leben...
Echt ? Du wartest auch Ewigkeiten ohne mal zur Sache zu kommen ? :unschuldig:
Tja, Hamsterchen, wie im echten Leben... :rolleyes: :P
Und Rainer: also wirklich... :rolleyes: :nein:

Aber mal ehrlich: ich finde diese zwischenmenschlichen Einschübe in den Romanen ja gar nicht verkehrt, das macht sie ja so "menschlich". Nur hätte ich von Bully dann schon mal einen "Vorstoß" erwartet, denn er ist ja schließlich nicht Perry, der Dauer-Zauderer... :rolleyes: :D
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Und Rainer: also wirklich... :rolleyes: :nein:
Ich zitiere mal diesen Atlan hier, nicht dass mir noch mein Mod-Titel aberkannt wird...

Na klar gehören zwischenmenschliche Sequenzen dazu, ansonsten heißt es wieder, der Autor habe das Castorsche Datenblatt abgeschrieben... :rolleyes:

OK, nachdem ich Rainer meine unbewaffnete Breitseite gezeigt habe, nun ein neuer Versuch!
Bully ist ein Held. Und er heißt Bully und nicht Charlie. Und die Serie heißt Perry Rhodan und nicht Two and a half men!
Ihr erinnert euch, dass Shanda in einer... hm... mehr oder weniger ... ja... "festen"... Beziehung lebt?
Selbstverständlich darf Bully nicht. Er ist ein Held und ZAC Träger und selbstverständlich wirkt hier das 6. Gebot: Du sollst nicht ehebrechen, sowie das 9. Gebot: Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib.Zudem kennt er Perry schon viel zu lange, als dass da nix abfärbt. Bei einem alten Ehepaar wird man sich ja auch immer ähnlicher.
Erst muss also Shanda ihre Beziehung beenden und dann darf Bully den Ramoz light mimen. :lol:
Jetzt ist nur die Frage: Wo ist Rence? Ist der nicht im Solsystem, dann dauert das noch ewig mit Bully.

Ansonsten: Toller Roman fand ich.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

DrSeltsam
Marsianer
Beiträge: 123
Registriert: 30. Juni 2012, 10:20

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von DrSeltsam »

Rainer1803 hat geschrieben:Dieser Roman setzt einfach die Linie des Hin- und Hergewuschtels fort. Vorige Woche ist die terranische Flotte so schwach, das Solsystem erlebt seine schwerste Stunde, diese Woche kann man problemlos gleich drei Angriffsflotten in Marsch setzen. Alles wenig durchdacht und mir reicht das jetzt. Am Mittwoch hatte ich beim Händler den Roman in der Hand und hab ihn nicht gekauft.
Meine vermutete Grundtendenz, dass UA wohl keinen Bock mehr auf die Exposes hatte (oder total überfordert war oder beides) ist natürlich immer noch da. Wenn man aber die Romane der letzten Wochen nicht so ernst nimmt, war das diese Woche kein schlechter Roman. Wenn man es richtig bedenkt, sind 40k Schiffe für das Sol-System nicht so das Problem. Die Planeten haben Paratonschirme, es gibt genug Forts und Schiffe um damit fertig zu werden. Zumal sich das Problem ja erledigt hätte, sobald man das Weltenkranzsystem besetzt hätte und damit die Sayprojaner im Sol-System erpressen könnte.

Benutzeravatar
G-MANN
Marsianer
Beiträge: 247
Registriert: 30. Juni 2012, 21:59
Wohnort: Nienburg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von G-MANN »

Ich lese ja grade den Stardust Zyklus. Und bin grad mit "die Falle von daghor" fertig. Und essss war sooo gut. Ich mein....zuerst schlecht für die Terraner...und dann bully so : jetzt! Pretoria taucht auf und ich so : whhhaaatttt?....und bully so : BÄÄÄMMMM! In your Face! Und ich so : YEAH!

Und ne richtig gute Einführung eines nebenchars gab es auch. Und n bischen was trauriges am ende wo mir n bischen das Wasser kam. So sieht n perfektes Heft für mich aus. Die letzten Wochen gab es sowas überhaupt nicht...leider. wieso kriegen die Autoren das fast 200 Hefte später nicht mehr hin???
Lesestatus :
EA --->> 1-77, 200-305, 1000-1012,1800-1802 (abgebrochen, versuche es noch mal als Hörspiel)
EA 2012 --->> 2600-2805, (abgebrochen. Zu viel Zeit-Psycho geschwurbel...ja...ich meine dich "Reise in die JZ"
NEO --->> 1-122

Pausenlektüre ---->Alien 1 - 3 von Alan Dean Foster.

Just Awesometacular

EA 1,32,39,50,74,2503,2508,2627,2630,2642,2643,2659,2668-2670,2678,1800,

NEO 1,15,21,23,36,67,102,106

Enders Game, The Xeelee Sequence

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3093
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

G-MANN hat geschrieben:Ich lese ja grade den Stardust Zyklus. Und bin grad mit "die Falle von daghor" fertig. Und essss war sooo gut. Ich mein....zuerst schlecht für die Terraner...und dann bully so : jetzt! Pretoria taucht auf und ich so : whhhaaatttt?....und bully so : BÄÄÄMMMM! In your Face! Und ich so : YEAH!

Und ne richtig gute Einführung eines nebenchars gab es auch. Und n bischen was trauriges am ende wo mir n bischen das Wasser kam. So sieht n perfektes Heft für mich aus. Die letzten Wochen gab es sowas überhaupt nicht...leider. wieso kriegen die Autoren das fast 200 Hefte später nicht mehr hin???
Hier handelt es sich um den Roman eines Gastautors und Eschbach dürften halt nur wenige das Wasser reichen. Wobei er sich über das Expose zu diesem Roman schon beschwert hat, aber das ist eine andere Geschichte.

Benutzeravatar
G-MANN
Marsianer
Beiträge: 247
Registriert: 30. Juni 2012, 21:59
Wohnort: Nienburg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von G-MANN »

Ahsoo...okay. ähm...vielleicht sollte eschbach öfters mal zu besuch kommen.
Lesestatus :
EA --->> 1-77, 200-305, 1000-1012,1800-1802 (abgebrochen, versuche es noch mal als Hörspiel)
EA 2012 --->> 2600-2805, (abgebrochen. Zu viel Zeit-Psycho geschwurbel...ja...ich meine dich "Reise in die JZ"
NEO --->> 1-122

Pausenlektüre ---->Alien 1 - 3 von Alan Dean Foster.

Just Awesometacular

EA 1,32,39,50,74,2503,2508,2627,2630,2642,2643,2659,2668-2670,2678,1800,

NEO 1,15,21,23,36,67,102,106

Enders Game, The Xeelee Sequence

Benutzeravatar
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3630
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Atlan »

jogo hat geschrieben:
Ihr erinnert euch, dass Shanda in einer... hm... mehr oder weniger ... ja... "festen"... Beziehung lebt?
Selbstverständlich darf Bully nicht. Er ist ein Held und ZAC Träger und selbstverständlich wirkt hier das 6. Gebot: Du sollst nicht ehebrechen, sowie das 9. Gebot: Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib.Zudem kennt er Perry schon viel zu lange, als dass da nix abfärbt. Bei einem alten Ehepaar wird man sich ja auch immer ähnlicher.
Erst muss also Shanda ihre Beziehung beenden und dann darf Bully den Ramoz light mimen. :lol:
Jetzt ist nur die Frage: Wo ist Rence? Ist der nicht im Solsystem, dann dauert das noch ewig mit Bully.
Shanda lebt mittlerweile von Rence Ebion getrennt. Er ist aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen (ich weiß die Romannummer nicht mehr, aber so war das).
Shanda ist also frei für Bully... :D
Und da Bully ja auch schon sechs lange Jahre nix mehr von Fran gehört hat (und die ja bekanntlich auch endendliche Weiten entfernt ist) ... :rolleyes: :P
Arkonide aus Überzeugung ... :D

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6901
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von jogo »

Atlan hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:
Ihr erinnert euch, dass Shanda in einer... hm... mehr oder weniger ... ja... "festen"... Beziehung lebt?
Selbstverständlich darf Bully nicht. Er ist ein Held und ZAC Träger und selbstverständlich wirkt hier das 6. Gebot: Du sollst nicht ehebrechen, sowie das 9. Gebot: Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib.Zudem kennt er Perry schon viel zu lange, als dass da nix abfärbt. Bei einem alten Ehepaar wird man sich ja auch immer ähnlicher.
Erst muss also Shanda ihre Beziehung beenden und dann darf Bully den Ramoz light mimen. :lol:
Jetzt ist nur die Frage: Wo ist Rence? Ist der nicht im Solsystem, dann dauert das noch ewig mit Bully.
Shanda lebt mittlerweile von Rence Ebion getrennt. Er ist aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen (ich weiß die Romannummer nicht mehr, aber so war das).
Shanda ist also frei für Bully... :D
Und da Bully ja auch schon sechs lange Jahre nix mehr von Fran gehört hat (und die ja bekanntlich auch endendliche Weiten entfernt ist) ... :rolleyes: :P
OK... dann dürfte klar sein wie der Schlusssatz in 2699 lautet... :D :o(
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Antworten

Zurück zu „Spoiler“