Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
7
4%
Note 2
23
14%
Note 3
13
8%
Note 4
5
3%
Note 5
2
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
16
10%
Note 2
20
12%
Note 3
14
9%
Note 4
1
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
3
2%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
9
6%
Note 2
18
11%
Note 3
11
7%
Note 4
3
2%
Note 5
5
3%
Note 6
4
2%
Keine Bewertung
4
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 161

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6943
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von jogo »

Rainer1803 hat geschrieben:
jogo hat geschrieben: OK... dann dürfte klar sein wie der Schlusssatz in 2699 lautet... :D :o(
so: "Bully lächelte verliebt Shanda an, während QIN SHI unglücklich neben Mondra hertrottete." :devil:
Armes QIN SHI... :lol:
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Sonnentransmitter »

Sehr schöner Roman. War mit Genuss zu lesen!

Schön war auch die Nebenhandlung der Geschichte von Ynirt und seiner "lieben Frau" Päo zu lesen - kleiner Farbtupfer auch die lebende und doch an der Wand befestigte, mumifizierte Ahnfrau derer von Chast, Göllyd........

Benutzeravatar
Raym
Marsianer
Beiträge: 292
Registriert: 25. November 2012, 16:54
Wohnort: Vogelsberg
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Raym »

Hat mir gefallen :)
Cu Raym

Benutzeravatar
what
Siganese
Beiträge: 84
Registriert: 17. Juli 2012, 18:53

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von what »

ganz nettes Heft. die autorentypischen sprachlichen Überspanntheiten stören mich bei LL allerdings noch immer. ich mag's einfach nicht so besonders, wenn Aliens, die noch nie mit der terranischen Kultur in Kontakt waren, in saloppem terranischen Umgangston parlieren; das reisst mich aus der Immersion ^___^

außerdem hätte ich gern erfahren, wie die Nanoviecher die Beeinflussung unterbinden; so ist das doch arg handwedel-Zauberei.
ein grundsätzliches Problem hab ich auch noch: ich traue diesem drögen, eindimensionalen QIN SHI nicht diese raffinierten Planungen und Designs für das Neuroversum-in-spe zu. Das Kerlchen scheint doch nur Magen und kein Gehirn zu besitzen ;)
und viel Subtilität hat er auf der Chanda-Ebene nun nicht bewiesen. irgendwie ein darstellerischer Fehler in der Zyklusplanung. oder hat er den Saypos die komplette Kontrolle über das Projekt gegeben und sie durften machen was sie wollten, hauptsache, es funzt letztendlich?

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6943
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von jogo »

what hat geschrieben:ganz nettes Heft. die autorentypischen sprachlichen Überspanntheiten stören mich bei LL allerdings noch immer. ich mag's einfach nicht so besonders, wenn Aliens, die noch nie mit der terranischen Kultur in Kontakt waren, in saloppem terranischen Umgangston parlieren; das reisst mich aus der Immersion ^___^

außerdem hätte ich gern erfahren, wie die Nanoviecher die Beeinflussung unterbinden; so ist das doch arg handwedel-Zauberei.
ein grundsätzliches Problem hab ich auch noch: ich traue diesem drögen, eindimensionalen QIN SHI nicht diese raffinierten Planungen und Designs für das Neuroversum-in-spe zu. Das Kerlchen scheint doch nur Magen und kein Gehirn zu besitzen ;)
und viel Subtilität hat er auf der Chanda-Ebene nun nicht bewiesen. irgendwie ein darstellerischer Fehler in der Zyklusplanung. oder hat er den Saypos die komplette Kontrolle über das Projekt gegeben und sie durften machen was sie wollten, hauptsache, es funzt letztendlich?
Tja... Den Dunkelfleck... hab ich mal überlesen... ;)
QUIETSHI hatte allerdings eine Klasse Planung beim Sturm auf die Harmonie, wobei es ihm TRANE einfach machte.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Sonnentransmitter »

what hat geschrieben:ein grundsätzliches Problem hab ich auch noch: ich traue diesem drögen, eindimensionalen QIN SHI nicht diese raffinierten Planungen und Designs für das Neuroversum-in-spe zu. Das Kerlchen scheint doch nur Magen und kein Gehirn zu besitzen ;)
und viel Subtilität hat er auf der Chanda-Ebene nun nicht bewiesen. irgendwie ein darstellerischer Fehler in der Zyklusplanung?
Wurde in #2679 angedeutet: demnach wurde "Magen" QIN SHI durch Pergrin (aka ES) mächtig manipuliert. Demnach - wenn diese Spur zutrifft - stammt die Planung von ES, nicht von dieser Fress-SI QIN SHI... Und von ES sind wir diese "Winkelplanungen" ja nun mehr als gewohnt....

Kemoauc
Postingquelle
Beiträge: 3130
Registriert: 27. Juni 2012, 18:25
Wohnort: Hinter den Materiequellen

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Kemoauc »

Dieser Roman reiht sich nahtlos in die Reihe schwacher Romane in den letzten Wochen ein. Mich würde z.B. mal interessieren, wo die ganzen Zapfenraumer auf einmal herkommen. Da haben wir in der Anomalie bald mehr von, als in Chanda. Und wo waren die, als schon einmal Terraner im Weltenkranzsystem waren? Was da inhaltlich inzwischen an Unlogik zusammengeschrieben wird, ist schon langsam mehr als nur ärgerlich.

Stilistisch fand ich den Band ganz okay. In der ersten Hälfte kamen mir ein paar Passagen zuviel vor, die nach einem Wiedergeben von diversen Datenblättern über Flotten oder auch der Ephemeren Pforte klangen. Aber dass Leo gut schreiben kann, wenn er seinen Humor nicht zu sehr übertreibt, ist ja kein Geheimnis.

Ich hoffe einfach mal, dass WV in der nächsten Woche den bis hierher völlig verkorksten Viererblock noch halbwegs retten kann.
"Es ist dunkler, wenn ein Stern erlischt, als wenn er nie geleuchtet hätte." - Alaska Saedelaere
Bild
"Erst dann, wenn wir selber ein Gesicht haben, werden uns die Götter Auge in Auge gegenüberstehen." - C.S. Lewis

Benutzeravatar
what
Siganese
Beiträge: 84
Registriert: 17. Juli 2012, 18:53

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von what »

Wurde in #2679 angedeutet: demnach wurde "Magen" QIN SHI durch Pergrin (aka ES) mächtig manipuliert. Demnach - wenn diese Spur zutrifft - stammt die Planung von ES, nicht von dieser Fress-SI QIN SHI... Und von ES sind wir diese "Winkelplanungen" ja nun mehr als gewohnt....
brrrr, diese Lösung mag mir auch nicht so recht gefallen... von Langzeitplänen unserer Haus-SI habe ich eigentlich schon seit dem Zeitschleifendesaster in den 2000ern genug. spätestens seit dem Gemurkse (pardon) um die (mMn nachträglich mit der Brechstange reingefummelte) Doppelagentenfunktion bei Thoregon ist es doch genug. über Talin breite ich mal den Mantel des Schweigens, ich hoffe immer noch, dass da noch was an Erklärungen nachgeschoben wird. jetzt dieser Okularkram und dieser ach so tolle Strampelanzug... Dass ES jetzt auch noch über sechs Banden das Neuroversum gebaut hat, fände ich... suboptimal.

Benutzeravatar
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1744
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Axo »

what hat geschrieben:
Wurde in #2679 angedeutet: demnach wurde "Magen" QIN SHI durch Pergrin (aka ES) mächtig manipuliert. Demnach - wenn diese Spur zutrifft - stammt die Planung von ES, nicht von dieser Fress-SI QIN SHI... Und von ES sind wir diese "Winkelplanungen" ja nun mehr als gewohnt....
brrrr, diese Lösung mag mir auch nicht so recht gefallen... von Langzeitplänen unserer Haus-SI habe ich eigentlich schon seit dem Zeitschleifendesaster in den 2000ern genug. spätestens seit dem Gemurkse (pardon) um die (mMn nachträglich mit der Brechstange reingefummelte) Doppelagentenfunktion bei Thoregon ist es doch genug. über Talin breite ich mal den Mantel des Schweigens, ich hoffe immer noch, dass da noch was an Erklärungen nachgeschoben wird. jetzt dieser Okularkram und dieser ach so tolle Strampelanzug... Dass ES jetzt auch noch über sechs Banden das Neuroversum gebaut hat, fände ich... suboptimal.
Nun, wenn ich Uwe eine saubere Zyklenplanung unterstelle :lol: , dann brauchen wir uns nur die Hauptdarsteller in Band 2600 anzusehen, um zu erkennen, wer für das Finale essentiell ist. Es traten auf (oder wurden namentlich erwähnt):
- Sayporaner
- Ennerhahl
- Delorian
- QIN SHI
- Der Anzug der Universen und das Multiversum-Okular
- Rhodan (und Mondra)
- Bully
- Nemo Partijan
- Das BOTNETZ
Das ist doch wirklich gelungen, oder? Die ganzen Hauptdarsteller - alle bereits im allerersten Band des Zyklus. Und die restlichen 98 Bände: Irrungen und Wirrungen bis zum großen Finale im letzten Heft. :lol:
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
G-MANN
Marsianer
Beiträge: 247
Registriert: 30. Juni 2012, 21:59
Wohnort: Nienburg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von G-MANN »

Sonnentransmitter hat geschrieben:
what hat geschrieben:ein grundsätzliches Problem hab ich auch noch: ich traue diesem drögen, eindimensionalen QIN SHI nicht diese raffinierten Planungen und Designs für das Neuroversum-in-spe zu. Das Kerlchen scheint doch nur Magen und kein Gehirn zu besitzen ;)
und viel Subtilität hat er auf der Chanda-Ebene nun nicht bewiesen. irgendwie ein darstellerischer Fehler in der Zyklusplanung?
Wurde in #2679 angedeutet: demnach wurde "Magen" QIN SHI durch Pergrin (aka ES) mächtig manipuliert. Demnach - wenn diese Spur zutrifft - stammt die Planung von ES, nicht von dieser Fress-SI QIN SHI... Und von ES sind wir diese "Winkelplanungen" ja nun mehr als gewohnt....
Na von Manipulation kann keine rede sein. Hat ihn nur soweit in die irre geführt das er sich die Seelen wiederholen konnte.....Joa....und sonst gab es kein bischen Info im ganzen zyk ob ES irgend n Plan hat oder nicht...
Lesestatus :
EA --->> 1-77, 200-305, 1000-1012,1800-1802 (abgebrochen, versuche es noch mal als Hörspiel)
EA 2012 --->> 2600-2805, (abgebrochen. Zu viel Zeit-Psycho geschwurbel...ja...ich meine dich "Reise in die JZ"
NEO --->> 1-122

Pausenlektüre ---->Alien 1 - 3 von Alan Dean Foster.

Just Awesometacular

EA 1,32,39,50,74,2503,2508,2627,2630,2642,2643,2659,2668-2670,2678,1800,

NEO 1,15,21,23,36,67,102,106

Enders Game, The Xeelee Sequence

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

Axo hat geschrieben: Nun, wenn ich Uwe eine saubere Zyklenplanung unterstelle :lol: , dann brauchen wir uns nur die Hauptdarsteller in Band 2600 anzusehen, um zu erkennen, wer für das Finale essentiell ist. Es traten auf (oder wurden namentlich erwähnt):
- Sayporaner
- Ennerhahl
- Delorian
- QIN SHI
- Der Anzug der Universen und das Multiversum-Okular
- Rhodan (und Mondra)
- Bully
- Nemo Partijan
- Das BOTNETZ
Das ist doch wirklich gelungen, oder? Die ganzen Hauptdarsteller - alle bereits im allerersten Band des Zyklus. Und die restlichen 98 Bände: Irrungen und Wirrungen bis zum großen Finale im letzten Heft. :lol:
Jetzt hast Du wirklich Toufec vergessen. :D Und TANEDRAR, Alaska ; Samburi, die Umformatierten, Tafalla TAFALLA = das SCHAUSPIEL, ES, ALLDAR in NIMMERDAR, die ANOMALIE, die LEUCHTKRAFT, Raphael. Die können in meinen Augen auch noch alle wichtig werden für das Finale. :devil:

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

G-MANN hat geschrieben:Joa....und sonst gab es kein bischen Info im ganzen zyk ob ES irgend n Plan hat oder nicht...
Tja, bis jetzt gibt es im ganzen Zyklus nur die Aussage, das ES QUIN SHI kennt, mehr nicht. Das ES einen Plan wird von den Lesern hier im Forum vermutet, ist aber durch nichts belegt. Rhodan vermutet, das Ennerhahl für ES arbeitet, aber er kann sich ja auch irren.

Benutzeravatar
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1744
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Axo »

Rainer1803 hat geschrieben:
Axo hat geschrieben: Nun, wenn ich Uwe eine saubere Zyklenplanung unterstelle :lol: , dann brauchen wir uns nur die Hauptdarsteller in Band 2600 anzusehen, um zu erkennen, wer für das Finale essentiell ist. Es traten auf (oder wurden namentlich erwähnt):
- Sayporaner
- Ennerhahl
- Delorian
- QIN SHI
- Der Anzug der Universen und das Multiversum-Okular
- Rhodan (und Mondra)
- Bully
- Nemo Partijan
- Das BOTNETZ
Das ist doch wirklich gelungen, oder? Die ganzen Hauptdarsteller - alle bereits im allerersten Band des Zyklus. Und die restlichen 98 Bände: Irrungen und Wirrungen bis zum großen Finale im letzten Heft. :lol:
Jetzt hast Du wirklich Toufec vergessen. :D Und TANEDRAR, Alaska ; Samburi, die Umformatierten, Tafalla TAFALLA = das SCHAUSPIEL, ES, ALLDAR in NIMMERDAR, die ANOMALIE, die LEUCHTKRAFT, Raphael. Die können in meinen Augen auch noch alle wichtig werden für das Finale. :devil:
Nun, die hatte ich natürlich absichtlich weggelassen. :D Aber Du hast Recht, sie könnten in der Tat wichtig werden - vielleicht dienen sie aber auch nur als Ablenkung. Ich denke, das Thema TANEDRAR wird sich im nächsten Viererblock in Escalian erledigen. Toufec ist eine interessante Figur, scheint mir aber nicht im Endspiel mitzuspielen. Alaska traue ich da eher eine größere Rolle zu. Samburi wird sicher noch einen Auftritt bekommen, ob sie aber aus Escalian heil herauskommt? Vielleicht reduzieren sich die Spieler im Finale doch auf das Personal von Band 2600? Wir werden sehen. ^_^
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Frank F
Siganese
Beiträge: 49
Registriert: 9. September 2012, 15:03

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Frank F »

Erst mal ein spätes Danke für den Spoiler.

Das Heft gefiel mir anfangs ganz gut, allerdings musste ich beim Prolog unwillkürlich eine Analogie zum ganzen Zyklus ziehen. Da sind dann irgendwelche Landeier dabei, zwei Städter über den Tisch zu ziehen mit Verwirrung und Irrung und da noch ein Joker und hier noch ne Finte und alles sehr kompliziert....fast wie im echten PR :P

Wer sind dann die Landeier und wer die zwei Städter???? :rolleyes:

Was mir missfiel: Der Bund der Sternwürdigen ! Was hatte ich da für Hoffnung, allein schon der Name und jetzt. Seltsame Gestalten, die sich streiten und im ersten Einsatz entsorgt werden....ei, weshalb wurden die dann aktiviert von Delorian? Und was macht sie denn STERNWÜRDIG?

Genau wie die Absent Friends, die stilvoll eingeführt wurden und nun wirklich absent sind. Mensch, da ist so viel Potential ungenutzt :o

Das ist so typisch für die Serie im Moment, es werden interessante Ideen und Charaktere eingeführt, halb vorgestellt (im Fall der Sternwürdigen fast gar nicht) und dann aus Zeit und Platzgründen versemmelt. Es ist halt immer noch zuviel, was hier gewollt wird.
Es wird dann so inflationär, auch die schon erwähnten Zapfenraumer mit Xylthen, Doshanti, die jetzt überall rumschwirren...irgendwie wirkt das beliebig...und der arme Toufec als Figur blieb blass.

Leo ist sprachlich für mich einer der Besten , das zeigt sich auch im ersten Drittel des Romans, später war mir, als müsste er wieder runterschreiben, damit die Handlung vorangeht.
Mir ist der Zyklusfortschritt zwar wichtig, aber nicht um den Preis guter Romane, ansonsten kann man für die Ungeduldigen ja ne Seite anbieten, wo man sich das Expose gegen Gebühr schon mal vorab runterladen kann :D :devil:

Benutzeravatar
Oceanlover
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1694
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Oceanlover »

Bei PERRY RHODAN zählen diese Ebenen der Evolution zum festen Bestandteil des sogenannten Zwiebelschalenmodells. In kommenden Zyklen wollen wir diese seit 2000 Bänden gefestigten Mechanismen aufbrechen, um wieder mehr Handlungsfreiheit zu bekommen.

Arndt Ellmer, Leserkontaktseite PR 2686

Ich denke, das sind gute Nachrichten für die kommenden Zyklen! :st:

Den Roman "Angriff der Nanokrieger" haben mein Sohn und ich in einem Rutsch gelesen. Das spricht für die gute Schreibe des Autors. Ich fand die Kultur der Gyvie interessant beschrieben und die jeweiligen Einschübe der Story von Ynirt wurden geschickt in die Handlung eingebettet. Spannung war da und bei der Bestellung des Frühstücks durch Bully bekam ich Appetit. ;)

Freue mich schon sehr auf Wim Vandemanns "ALLES GERETTET AUF EWIG".

3 - 2 - 4
Nette Grüße
Oceanlover

Benutzeravatar
Negasphäre
Terraner
Beiträge: 1429
Registriert: 6. Juni 2012, 10:05
Wohnort: Hamburg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Negasphäre »

Oceanlover hat geschrieben:Bei PERRY RHODAN zählen diese Ebenen der Evolution zum festen Bestandteil des sogenannten Zwiebelschalenmodells. In kommenden Zyklen wollen wir diese seit 2000 Bänden gefestigten Mechanismen aufbrechen, um wieder mehr Handlungsfreiheit zu bekommen.

Arndt Ellmer, Leserkontaktseite PR 2686

Ich denke, das sind gute Nachrichten für die kommenden Zyklen! :st:
Gute Nachrichten schon, ja. Aber irgendwie auch nicht.

Die Argumentation von Arndt finde ich mal wieder völlig daneben.

Man will Mechanismen aufbrechen um Handlungsfreiheit zu gewinnen!? Ich wußte gar nicht, dass Autoren und Expokraten dazu gezwungen werden, in jedem Zyklus immer wieder diverse SIen und ihre Hilfsvölker millionenfachen Mord begehen zu lassen. Ist schon tragisch, wenn das aktuelle Zwiebelschalenmodell nichts anderes zuläßt. Man muß sich wirklich hilflos fühlen. :rolleyes:

Nur zur Erinnerung: Es hieß mal SIen planen in Jahrmillionen, Langzeitpläne über Jahrhunderttausende. Über 60 % der Eingriffe in die kosmische Struktur des Universums gehen von unabhängigen Mächten aus.
Also. Freiheiten auch andere Geschichten zu spinnen, sind alle mal da. Jetzt schon. Man muß es nur wollen.


Zum Roman: Jo, Lukas kann schreiben. Bestätigt er erneut. Die Handlung turnt dagegen nur noch ab. :unsure:

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

Negasphäre hat geschrieben:
Man will Mechanismen aufbrechen um Handlungsfreiheit zu gewinnen!? Ich wußte gar nicht, dass Autoren und Expokraten dazu gezwungen werden, in jedem Zyklus immer wieder diverse SIen und ihre Hilfsvölker millionenfachen Mord begehen zu lassen. Ist schon tragisch, wenn das aktuelle Zwiebelschalenmodell nichts anderes zuläßt. Man muß sich wirklich hilflos fühlen. :rolleyes:

Nur zur Erinnerung: Es hieß mal SIen planen in Jahrmillionen, Langzeitpläne über Jahrhunderttausende. Über 60 % der Eingriffe in die kosmische Struktur des Universums gehen von unabhängigen Mächten aus.
Also. Freiheiten auch andere Geschichten zu spinnen, sind alle mal da. Jetzt schon. Man muß es nur wollen.
Vermutlich haben die HH im Zuge der HI den Zeitablauf beschleunigt und SI planen jetzt in Tagen. Damit Perry noch mthalten kann wurde im ganten Universum Wundertüten verteilt, die er dann zu Schrott fliegen kann. Dies hat allerdings den Nachteil das er laufend und sofort umschalten muss und deshalb nur noch bedingt handlungsfähig ist, also quasi paralysiert. Die Viererblöcke wurden deshalb auch zur Sicherheit der Leser eingebaut, damit kein Zuviel an Information das Lesehirn schädigt. :devil:

Kemoauc
Postingquelle
Beiträge: 3130
Registriert: 27. Juni 2012, 18:25
Wohnort: Hinter den Materiequellen

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Kemoauc »

Negasphäre hat geschrieben:
Oceanlover hat geschrieben:Bei PERRY RHODAN zählen diese Ebenen der Evolution zum festen Bestandteil des sogenannten Zwiebelschalenmodells. In kommenden Zyklen wollen wir diese seit 2000 Bänden gefestigten Mechanismen aufbrechen, um wieder mehr Handlungsfreiheit zu bekommen.

Arndt Ellmer, Leserkontaktseite PR 2686

Ich denke, das sind gute Nachrichten für die kommenden Zyklen! :st:
Gute Nachrichten schon, ja. Aber irgendwie auch nicht.

Die Argumentation von Arndt finde ich mal wieder völlig daneben.

Man will Mechanismen aufbrechen um Handlungsfreiheit zu gewinnen!? Ich wußte gar nicht, dass Autoren und Expokraten dazu gezwungen werden, in jedem Zyklus immer wieder diverse SIen und ihre Hilfsvölker millionenfachen Mord begehen zu lassen. Ist schon tragisch, wenn das aktuelle Zwiebelschalenmodell nichts anderes zuläßt. Man muß sich wirklich hilflos fühlen. :rolleyes:

Nur zur Erinnerung: Es hieß mal SIen planen in Jahrmillionen, Langzeitpläne über Jahrhunderttausende. Über 60 % der Eingriffe in die kosmische Struktur des Universums gehen von unabhängigen Mächten aus.
Also. Freiheiten auch andere Geschichten zu spinnen, sind alle mal da. Jetzt schon. Man muß es nur wollen.
Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen! :st:
"Es ist dunkler, wenn ein Stern erlischt, als wenn er nie geleuchtet hätte." - Alaska Saedelaere
Bild
"Erst dann, wenn wir selber ein Gesicht haben, werden uns die Götter Auge in Auge gegenüberstehen." - C.S. Lewis

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

Negasphäre hat geschrieben:
Die Argumentation von Arndt finde ich mal wieder völlig daneben.


Glaubst Du Arndt darf auf der LKS schreiben: Hey Leute, ja wir sehn ein, dieser Zyklus ist in die Hose gegangen, wir werden jetzt was ändern.? :unschuldig:

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6943
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von jogo »

Rainer1803 hat geschrieben:
Negasphäre hat geschrieben:
Die Argumentation von Arndt finde ich mal wieder völlig daneben.


Glaubst Du Arndt darf auf der LKS schreiben: Hey Leute, ja wir sehn ein, dieser Zyklus ist in die Hose gegangen, wir werden jetzt was ändern.? :unschuldig:
Zudem ganz bestimmt nicht alle Leser denken, der Zyklus sein nix geworden. Letztlich kann man nur sehen, dass der Geschmack einer bestimmten Gruppe Leser nicht getroffen wurde. So wie bei jedem Zyklus. :)
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
Negasphäre
Terraner
Beiträge: 1429
Registriert: 6. Juni 2012, 10:05
Wohnort: Hamburg

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Negasphäre »

jogo hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben:
Negasphäre hat geschrieben:
Die Argumentation von Arndt finde ich mal wieder völlig daneben.


Glaubst Du Arndt darf auf der LKS schreiben: Hey Leute, ja wir sehn ein, dieser Zyklus ist in die Hose gegangen, wir werden jetzt was ändern.? :unschuldig:
Zudem ganz bestimmt nicht alle Leser denken, der Zyklus sein nix geworden. Letztlich kann man nur sehen, dass der Geschmack einer bestimmten Gruppe Leser nicht getroffen wurde. So wie bei jedem Zyklus. :)
Kann man ja gerne so schreiben.
Aber alle das Geschriebene auf eingeschränkte Freiheit zu schieben; so von wegen "man könne ja nicht anders". Das wirkt irgendwie nicht so seriös.

@Rainer
;)

Benutzeravatar
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4822
Registriert: 25. Juni 2012, 21:48
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Laurin »

Kemoauc hat geschrieben:... Mich würde z.B. mal interessieren, wo die ganzen Zapfenraumer auf einmal herkommen. Da haben wir in der Anomalie bald mehr von, als in Chanda. Und wo waren die, als schon einmal Terraner im Weltenkranzsystem waren? Was da inhaltlich inzwischen an Unlogik zusammengeschrieben wird, ist schon langsam mehr als nur ärgerlich...
Ja - alle diese Orte wurden vorher schon mal besucht und da gabs null Zapfis. Plötzlich sind da mehr als bei QS Eroberungsfeldzug - so macht das erzählen und lesen einer Story wenig Sinn, wenn die innere Schlüssigkeit fehlt und einfach mal riesige Flotten hingezaubert werden, wo vorher keine waren. Genauso wie im Solsystem...
:sn:

Genauso schwupps - haben plötzlich auch alle Sternenwütigen einen Nanozauber zur Verfügung. Mir zumindest war das neu. Dass die im Gottvertrauen auf ihre Zaubergeister ohne Seruns oder sonstige Ausrüstungsgegenstände auf eine gefährliche Mission gehen, ist einfach nur absurd und passt eher in eine frühe Startrek-Serie als in Perry-Rhodan. Ein Serun hätte seinen Träger bei schädlicher äusserer Beeinflussing einfach in Ohnmacht versetzt bevor der sich selbst was antun kann. Sind schon komische Nanozauberdinger, die mal eben einen Translator formen können oder sonstwas aber zu sowas nicht in der Lage sind - und zugucken wenn sich ihre Besitzer gegenseitig abbballern. Alleine das ist eigentlich mehrere Minuspunkte wert.
:sn:

Ich habe ehrlich gesagt auch keine Lust mehr, von irgendwelchen Splattergemetzeln oder sonstigem Fantasy-Kram zu lesen. Die Sicht der Spinnenwesen hat mich auch null intressiert.
:sn:

Sehr gut dagegen die Schilderung der militärischen Aspekte und Schachzüge im Weltenkranz-System - sowas haben wir ja lange nicht mehr gelesen. LL hat damit bewiesen dass er es zumindest draufhat und auch kann wenn er will - oder man ihn lässt.
:st:

Wirklich gut auch LL's Schreibe, wenngleich ich einige Begriffe aus dem erotischen Bereich (wie z.B. "beiwohnen") doch sehr altbacken fand.
:st:

Dem kommenden Roman sehe ich doch sehr gemischt entgegen. Einer - Toufec - gegen alle. Naja ... :unsure:

Von mir insgesamt eine 3-
Laurin

Frank Chmorl Pamo

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Frank Chmorl Pamo »

Oceanlover hat geschrieben:Bei PERRY RHODAN zählen diese Ebenen der Evolution zum festen Bestandteil des sogenannten Zwiebelschalenmodells. In kommenden Zyklen wollen wir diese seit 2000 Bänden gefestigten Mechanismen aufbrechen, um wieder mehr Handlungsfreiheit zu bekommen.

Arndt Ellmer, Leserkontaktseite PR 2686

Ich denke, das sind gute Nachrichten für die kommenden Zyklen! :st:
Und da hadere ich mit den Verantwortlichen!
Anstatt nach der gescheiterten Negasphäre oder meinetwegen der Extrahierung Archetims diesen Teil des Universums auf die nächsten Jahrhunderte oder Jahrtausende für Uninteressant für die Rohen Mächte zu schildern, wird das Kind mit dem Bad ausgeschüttet und die Kosmologie der Serie umgestülpt.
Wurde früher alles Zwangs-Komokrati-/Chaotarchi-/Superintelligenzisiert (Ellert, Druuf, Suprahet, etc.), wird jetzt möglicherweise eine neue Kosmologie eingeführt, bei der man sich neue Schnitzer leisten wird. Jetzt weiß man wenigstens annähernd, wo's im Argen liegt, und was man vermeiden muss.
Was sprach gegen das Modell, dass sich Völker zu Superintelligenzen vereinen, um später über mehrere Schritte zum CT oder KK zu werden?
Ich wäre dafür, den Hintergrund der Serie konsistent zu halten, aber nicht weiter zu bohren. Die Erfahrung lehrt mich, dass man ebenso wie bei Triebwerken und universellen Bedrohungen bisher, der HI zum Trotz, nicht auf höhere Wesen verzichten kann oder will. Zu Serie bis zu #569 (ohne den kosmoligischen Überbau späterer Jahre) wird man wohl nicht zurückwollen.

Frank Chmorl Pamo

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Frank Chmorl Pamo »

Kemoauc hat geschrieben:
Negasphäre hat geschrieben:
Oceanlover hat geschrieben:Bei PERRY RHODAN zählen diese Ebenen der Evolution zum festen Bestandteil des sogenannten Zwiebelschalenmodells. In kommenden Zyklen wollen wir diese seit 2000 Bänden gefestigten Mechanismen aufbrechen, um wieder mehr Handlungsfreiheit zu bekommen.

Arndt Ellmer, Leserkontaktseite PR 2686

Ich denke, das sind gute Nachrichten für die kommenden Zyklen! :st:
Gute Nachrichten schon, ja. Aber irgendwie auch nicht.

Die Argumentation von Arndt finde ich mal wieder völlig daneben.

Man will Mechanismen aufbrechen um Handlungsfreiheit zu gewinnen!? Ich wußte gar nicht, dass Autoren und Expokraten dazu gezwungen werden, in jedem Zyklus immer wieder diverse SIen und ihre Hilfsvölker millionenfachen Mord begehen zu lassen. Ist schon tragisch, wenn das aktuelle Zwiebelschalenmodell nichts anderes zuläßt. Man muß sich wirklich hilflos fühlen. :rolleyes:

Nur zur Erinnerung: Es hieß mal SIen planen in Jahrmillionen, Langzeitpläne über Jahrhunderttausende. Über 60 % der Eingriffe in die kosmische Struktur des Universums gehen von unabhängigen Mächten aus.
Also. Freiheiten auch andere Geschichten zu spinnen, sind alle mal da. Jetzt schon. Man muß es nur wollen.
Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen! :st:
Jo!
Sowas hab ich auch früher gemacht, wenn mein Revell-Modell partout keinerlei Ähnlichkeit mit der Anleitung un dem tollen Foto auf dem Karton hatte: ab in Ablage "P" und in den nächsten Modellbauladen. Statt der "HMS Nelson" vielleicht diesmal einen Tiger?

Benutzeravatar
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2772
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15

Re: Spoiler 2686: Angriff der Nanokrieger von Leo Lukas

Beitrag von Mr Frost »

Vincent Garron hat geschrieben:
Mr Frost hat geschrieben:Weshalb nun plötzlich drei terranische Flotten gebildet werden können, die ohne größere Probleme durch das Neuroversum fliegen können, wundert mich schon.
Man vergleiche die VT-Romane, in denen immer recht schlimme Raumkatastrophen geschildert wurden, so als sei das Neuroversum durch und durch feindlich für eine normale Raumfahrt.
Es mangelt in diesem Zyklus an innnerer, logischer Konsistenz und einem echten Überblick.
Durch die Bergung des Korpus der SI PAUTHOFAMY, deren Einbringung in die Ephemere Pforte und die Ausrichtung der dabei entstehenden Psitonen durch das Chrono-Lot und der Absetzung der Psitonen auf der "Außenseite" des Neuroversums erhält dieses eine - wenn auch nur - kurzfristige Stabilisierung.
Sorry, aber das ist - zumindest im Innenverhältnis des Zyklus - absolut logisch erklärt und auch so kommuniziert worden. Durch diese Erklärung wurde sinnvoll dargestellt, weshalb QIN SHI SI-Leichen braucht, was damit passiert und welche Funktion im Neuroversum sie erfüllen. Mir scheint du hast Band 2675 nicht gelesen oder bestenfalls überflogen, denn da wurden gleich mehrere Puzzleteilchen zusammengefügt. Daher:
Es mangelt in diesem Zyklus an innnerer, logischer Konsistenz und einem echten Überblick.
Dies zeigt für mich, das wesentliche Dinge und Fortschritte in den Romanen zu wenig wiederholt werden und altbekannte Dinge unnötig im Übermaß wiederholt werden (Dosanthi-Angststrahlung etc.).
Die Begriffe Psitronen und Chrono-Lot sind zunächst einmal schöne Begriffe.
Wirkt auf mich dennoch mehr nach Fantasy als nach Science...

Antworten

Zurück zu „Spoiler“