Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Antworten

Wie bewertest Du

die Story des Romans? - Note 1
13
4%
Note 2
43
14%
Note 3
14
5%
Note 4
23
8%
Note 5
3
1%
Note 6
5
2%
Keine Bewertung
1
0%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
11
4%
Note 2
51
17%
Note 3
11
4%
Note 4
23
8%
Note 5
1
0%
Note 6
4
1%
Keine Bewertung
1
0%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
15
5%
Note 2
39
13%
Note 3
11
4%
Note 4
2
1%
Note 5
3
1%
Note 6
28
9%
Keine Bewertung
4
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 306

Benutzeravatar
Troh.Klaus
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1988
Registriert: 5. Juli 2012, 23:13
Wohnort: Hochheim

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Troh.Klaus »

Das Beste an diesem Roman war der Schluss - also, ich meine die News vom Ausbruch der schweren Jungs Perry und vermutlich auch Bostich. Das war eine Wendung, die (für mich) wirklich aus dem heiterem Himmel Bootashas kam. Fluchthelfer dürfte dieser ominöse Hetork Tesser aus dem Folgeroman sein, anscheinend ein Lare! Dann kann jetzt die Schnitzeljagd durch's Universum beginnen.

Der Rest des Romans war weniger nach meinem Geschmack. Zu viel Blechbüchsen-Klamauk, ein Dunkelplanet als Spielwiese, bei dem für mich beim Lesen das Attribut "dunkel" nicht so recht rüberkam, ein ziemlich vorhersehbares Handlungsschema (bis auf den Schluss). Dass Perry aus seiner Lithosphären-Bußklause fliehen konnte, zeigt, dass dieses Gefängniskonzept eigentlich keinen besonderen Vorteil bringt. Im Gegenteil, es macht die Sache für die Onryonen-Wärter nur schwieriger. Andererseits, die Onryonen scheinen ja eine Affinität zu (dunklen) Dunkelplaneten zu haben. Vielleicht ist dieses Lithosphären-Gedöns eine weitere schrullige Eigenart, bei der Kosten-Nutzen-Überlegungen schlicht aussen vor bleiben.

Gut fand ich im Übrigen, dass der gekidnappte "Pilot" auch nach Wochen fest zu seiner atopischen Ordo steht, wobei Gucky und Co. offenbar auch keine Bekehrungsversuche unternehmen.

Alles in allem ein durchwachsener Roman mit einem absoluten Highlight am Ende. Und jetzt geht's dann wohl richtig los ...

Klaus
Bleibt gesund!

Benutzeravatar
erzkoenig
Oxtorner
Beiträge: 608
Registriert: 2. Juli 2012, 12:49
Wohnort: Innsbruck

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von erzkoenig »

Troh.Klaus hat geschrieben: Dass Perry aus seiner Lithosphären-Bußklause fliehen konnte, zeigt, dass dieses Gefängniskonzept eigentlich keinen besonderen Vorteil bringt.
Klaus
Wieso? Letztlich war es ja nur Zufall, dass es da Wesen gab, die die Gefängnisumstände karikieren konnten. Damit konnten die Onryonen ja nicht rechnen. An sich war das Gefänginis ja perfekt.
Zuletzt geändert von jogo am 29. Dezember 2013, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Quotes repariert
Es sollte uns nachdenklich stimmen, dass "jemanden anführen" im Deutschen auch heißen kann jemanden zu betrügen
Lichtenberg

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Schnurzel »

Nach den epochalen Romanen mit der JV und Ronald Tekener mal wieder ein "normaler" Roman von MM - grundsolide, aber nicht überregend.

Von mir: 2 - 2 - 2

In einem anderen Thread habe ich gerade gelesen, dass wepe das Kommandounternhemen der Haluter als "blöde" bezeichnet hat. Ich frage mich, was daran "blöder" sein soll, als an vielen anderen Kommandounternehmen im Laufe der Serie. (wenn ich z.B. an den Doppelroman 1310/11 denke, dreht sich mir heute noch der Magen rum).

Allenfalls die Passage mit dem Schwert ist mir ebenfalls etwas sauer aufgestoßen. Aber ich denke mir, es wird kein gewöhnliches Schwert sein, wie es Richard Löwenherz oder Conan handhabten (von der Größe und dem Gewicht mal abgesehen). Ich habe jedenfalls schon bescheuertere Sachen in PR gelesen.

Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2732
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von wepe »

Schnurzel hat geschrieben:...
In einem anderen Thread habe ich gerade gelesen, dass wepe das Kommandounternehmen der Haluter als "blöde" bezeichnet hat. Ich frage mich, was daran "blöder" sein soll, als an vielen anderen Kommandounternehmen im Laufe der Serie. (wenn ich z.B. an den Doppelroman 1310/11 denke, dreht sich mir heute noch der Magen rum).

Allenfalls die Passage mit dem Schwert ist mir ebenfalls etwas sauer aufgestoßen. Aber ich denke mir, es wird kein gewöhnliches Schwert sein, wie es Richard Löwenherz oder Conan handhabten (von der Größe und dem Gewicht mal abgesehen). Ich habe jedenfalls schon bescheuertere Sachen in PR gelesen.
Das ist ein Missverständnis, die Blödheit der Haluter bezog sich auf die Ereignisse auf der Dunkelwelt, die erforscht wurde, bevor der Jaj Tolots Schiff zerstörte, einen Haluter tötete und Tolot gefangen setzte - das war nur möglich durch eine Verblödung aller Doppel-Gehirne. :rolleyes:
Die aktuelle Sache mit dem Schwert habe ich nur erwähnt, weil das Teil jetzt nochmal auftauchte - um Kerben in Schutzschirme zu schlagen #schüttelschaudergrusel#
Mir hilft da auch nicht der Verweis auf andere Altromane mit ähnlichen Klöpsen, die fand ich ebenfalls voll daneben (Grauer Korridor etwa - :übel: ) Aber schlecht geschriebene Altromane sind doch weder eine Entschuldigung noch eine Rechtfertigung für schlecht geschriebene neue Romane, oder seh ich das falsch?
Gesund bleiben: Alkohol desinfiziert! :st: :P

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7597
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von AARN MUNRO »

Hofnarr hat geschrieben:
Harzzach hat geschrieben:Die Menschen des 16. Jahrhunderts NGZ scheinen aber auch raffiniert genug zu sein, um andere den Brei auslöffeln zu lassen, falls die Lage unklar ist, denn die Ertruser hat man eiskalt als Versuchskaninchen benutzt, um mehr über die militärischen Möglichkeiten/Ressourcen der Onryonen herauszufinden.
Den Ertrusern konnte man den Angriff nicht ausreden. Was mich verwundert: Ertrus hat gesehen wie die Arkoniden scheiterten, da kann man nicht ausgehen, das Ertrus mehr entgegenzusetzen hat.

Ertrus war nur so eine Art aufgebauschtes Bauernopfer der Expokraten, um den Lesern die echte Problematik (trotz Arkon) noch mal vor Augen zu führen
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7597
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von AARN MUNRO »

1. Fehler Seite 9
2. Fehler Seite25
3. Fehler Seite 27
4. Fehler Seite 28
5. Fehler Seite30/31
6. Fehler Seite 40
7. Fehler Seite 41
8. Fehler Seite 48
9. Fehler Seite 51
10. Fehler Seite58
11. Fehler Seite 32
12. Fehler Seite 7, Satzbau
13. Fehler Seite 44
14. Fehler Seite 59
15. Fehler Seite 25
Ausführlich will ich das jetzt nicht darlegen. Wer Fragen hat, lese den Roman noch mal oder frage mich ab 02.01. hier! Guten Rutsch und frohes neues Jahr 2014 (NGZ?). Lang lebe Tek!
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Schnurzel »

wepe hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:...
In einem anderen Thread habe ich gerade gelesen, dass wepe das Kommandounternehmen der Haluter als "blöde" bezeichnet hat. Ich frage mich, was daran "blöder" sein soll, als an vielen anderen Kommandounternehmen im Laufe der Serie. (wenn ich z.B. an den Doppelroman 1310/11 denke, dreht sich mir heute noch der Magen rum).

Allenfalls die Passage mit dem Schwert ist mir ebenfalls etwas sauer aufgestoßen. Aber ich denke mir, es wird kein gewöhnliches Schwert sein, wie es Richard Löwenherz oder Conan handhabten (von der Größe und dem Gewicht mal abgesehen). Ich habe jedenfalls schon bescheuertere Sachen in PR gelesen.
Das ist ein Missverständnis, die Blödheit der Haluter bezog sich auf die Ereignisse auf der Dunkelwelt, die erforscht wurde, bevor der Jaj Tolots Schiff zerstörte, einen Haluter tötete und Tolot gefangen setzte - das war nur möglich durch eine Verblödung aller Doppel-Gehirne. :rolleyes:
Die aktuelle Sache mit dem Schwert habe ich nur erwähnt, weil das Teil jetzt nochmal auftauchte - um Kerben in Schutzschirme zu schlagen #schüttelschaudergrusel#
Mir hilft da auch nicht der Verweis auf andere Altromane mit ähnlichen Klöpsen, die fand ich ebenfalls voll daneben (Grauer Korridor etwa - :übel: ) Aber schlecht geschriebene Altromane sind doch weder eine Entschuldigung noch eine Rechtfertigung für schlecht geschriebene neue Romane, oder seh ich das falsch?
Das siehst du schon richtig - wenn die neuen Romane schlecht geschrieben wären. Sind sie aber meiner Meinung nach nicht. In der Summe sogar besser als die alten. Deine Meinung ist halt eine andere - muss und kann ich auch akzeptieren. Wir müssen auch nicht groß über Alt vs Neu diskutieren; wird/wurde schon in mehreren Threads zur Genüge getan. Ich glaube nicht, dass du und ich da großartig neues an Argumenten hinzufügen können.

Mir stießen halt nur die "blöden" Haluter auf. Wenn du im Thread über einen Roman über einen Haluter-Einsatz etwas über "blöde" Haluter schreibst, ohne dies näher zu erläutern, musst du eben damit rechnen, dass man glaubt, dass du diesen Roman auch gemeint hast.

Was ist jetzt an der Geschichte mit dem Jaj "blöde"? Dass sie ihr Schiff haben zerstören lassen? Dass sie sich von einem Uleb haben besiegen lassen?

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15640
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Elena »

wepe hat geschrieben:Aber schlecht geschriebene Altromane sind doch weder eine Entschuldigung noch eine Rechtfertigung für schlecht geschriebene neue Romane, oder seh ich das falsch?
Stimmt, jeder ist für seinen eigenen M*** selbst verantwortlich. :D
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von hz3cdv »

wepe hat geschrieben:
..

Mir hilft da auch nicht der Verweis auf andere Altromane mit ähnlichen Klöpsen, die fand ich ebenfalls voll daneben (Grauer Korridor etwa - :übel: ) Aber schlecht geschriebene Altromane sind doch weder eine Entschuldigung noch eine Rechtfertigung für schlecht geschriebene neue Romane, oder seh ich das falsch?
Das siehst Du völltig falsch. :D Denn so eine Entschuldigung würde auf geradezu geniale Weise die beiden ewigen, allumfassenden und multiversellen Begründungen, warum etwas so gemacht wird wie es gemacht wird, in sich vereinigen:

1. Wir tuen es, weil wir es schon immer so gemacht haben.
2. Wir tuen es, weil alle anderen es auch so machen.

:D

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15640
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Elena »

hz3cdv hat geschrieben:
wepe hat geschrieben:
..

Mir hilft da auch nicht der Verweis auf andere Altromane mit ähnlichen Klöpsen, die fand ich ebenfalls voll daneben (Grauer Korridor etwa - :übel: ) Aber schlecht geschriebene Altromane sind doch weder eine Entschuldigung noch eine Rechtfertigung für schlecht geschriebene neue Romane, oder seh ich das falsch?
Das siehst Du völltig falsch. :D Denn so eine Entschuldigung würde auf geradezu geniale Weise die beiden ewigen, allumfassenden und multiversellen Begründungen, warum etwas so gemacht wird wie es gemacht wird, in sich vereinigen:

1. Wir tuen es, weil wir es schon immer so gemacht haben.
2. Wir tuen es, weil alle anderen es auch so machen.

:D
Jau, so kann man das auch sehen. Herrliche Ironie! :D
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2495
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Kritikaster »

hz3cdv hat geschrieben: 1. Wir tuen es, weil wir es schon immer so gemacht haben.
2. Wir tuen es, weil alle anderen es auch so machen.
3. Wir tun es, um unsere Vorgänger nicht durch bessere Leistungen schlecht aussehen zu lassen und in der Hoffnung, dass unsere Nachfolger mit uns genauso schonend umgehen werden.
Vive la Constanz.
8-)

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15640
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Elena »

Kritikaster hat geschrieben:
hz3cdv hat geschrieben: 1. Wir tuen es, weil wir es schon immer so gemacht haben.
2. Wir tuen es, weil alle anderen es auch so machen.
3. Wir tun es, um unsere Vorgänger nicht durch bessere Leistungen schlecht aussehen zu lassen und in der Hoffnung, dass unsere Nachfolger mit uns genauso schonend umgehen werden.
Vive la Constanz.
8-)
Auch gut, passt genauso!
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3714
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Atlantis »

AARN MUNRO hat geschrieben:1. Fehler Seite 9
2. Fehler Seite25
3. Fehler Seite 27
4. Fehler Seite 28
5. Fehler Seite30/31
6. Fehler Seite 40
7. Fehler Seite 41
8. Fehler Seite 48
9. Fehler Seite 51
10. Fehler Seite58
11. Fehler Seite 32
12. Fehler Seite 7, Satzbau
13. Fehler Seite 44
14. Fehler Seite 59
15. Fehler Seite 25
Ausführlich will ich das jetzt nicht darlegen. Wer Fragen hat, lese den Roman noch mal oder frage mich ab 02.01. hier! Guten Rutsch und frohes neues Jahr 2014 (NGZ?). Lang lebe Tek!
Dir ebenfalls einen guten Rutsch.Lang lebe Tek.

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15640
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Elena »

Atlantis hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:1. Fehler Seite 9
2. Fehler Seite25
3. Fehler Seite 27
4. Fehler Seite 28
5. Fehler Seite30/31
6. Fehler Seite 40
7. Fehler Seite 41
8. Fehler Seite 48
9. Fehler Seite 51
10. Fehler Seite58
11. Fehler Seite 32
12. Fehler Seite 7, Satzbau
13. Fehler Seite 44
14. Fehler Seite 59
15. Fehler Seite 25
Ausführlich will ich das jetzt nicht darlegen. Wer Fragen hat, lese den Roman noch mal oder frage mich ab 02.01. hier! Guten Rutsch und frohes neues Jahr 2014 (NGZ?). Lang lebe Tek!


Dir ebenfalls einen guten Rutsch.Lang lebe Tek.
Lang lebe Tek? Schön wär's! Höchstens in unserer Erinnerung. :(
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
halut
Ertruser
Beiträge: 1084
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von halut »

Schnurzel hat geschrieben:Das siehst du schon richtig - wenn die neuen Romane schlecht geschrieben wären. Sind sie aber meiner Meinung nach nicht. In der Summe sogar besser als die alten.
Nehmen wir doch mal die landenden Haluter. Aus PR 200 wissen wir „Sekunden später glich der Haluter einer Statue aus bestem Terkonitstahl.“ Terkonit ist dieses komische Zeug, aus dem Raumschiffe gebaut werden, die mit 600km/s² beschleunigen können. Zwangsweise wirken auf die Terkonitstruktur gewaltige Verformungskräfte, die die Hülle nicht oder kaum verformen. Ein Haluter, der zusammengerollt einen Terkonitblock bildet, hinterlässt ein tiefes Loch, hat aber keine Verletzungen; dafür sind die auftretenden Kräfte schlicht zu gering.

Die innerplanetaren Transporter verflüssigen Gestein und lassen es hinter sich. Das ist nicht nur sehr energieaufwändig. Das Gestein bleibt wochenlang flüssig und jahrelang heiß, weil die Wärme kaum abgeleitet wird, die geologische Struktur wird massiv destabilisiert. Und das alles in einer Zeit, in der Transmitter, Fiktivtransmitter, Teleporter und Absolute Bewegung nicht nur Gedankenspielereien sind. Also eine aufwändige und gefährliche Methode, die dazu noch ziemlich wirkungslos ist.

1 Fakt + 1 Fakt ergibt 1 Fakt + 1 Fakt. Diese Ableitungslogik erstreckt sich praktisch durch den gesamten Zyklus. Fakten stehen nebeneinander und werden auch nicht verknüpft. Wie hier auch. (Manchmal kommen auch 1 oder 11 als Ergebnis.)

Wir wollen ja auch nicht das Psychopharmakum vergessen. Wozu das gebraucht wird, erschließt sich mir nicht. Hypnostrahler existieren seit Anbeginn der Serie. Also lautet die Gleichung:
„Ich muss jemanden manipulieren“ + „Hypnostrahler existieren“ ergibt „Ich muss jemanden manipulieren“ + „Hypnostrahler existieren“
Sie sollte aber sein:
„Ich muss jemanden manipulieren“ + „Hypnostrahler existieren“ ergibt „ich benutze den Hypnostrahler“
Ich glaube nicht, dass du und ich da großartig neues an Argumenten hinzufügen können.
Google, Wikipedia, Perrypedia, Amazon, N24 und ntv existieren. Heute, nicht 1961.
Was ist jetzt an der Geschichte mit dem Jaj "blöde"? Dass sie ihr Schiff haben zerstören lassen? Dass sie sich von einem Uleb haben besiegen lassen?
Vor elf Wochen schrieb ich dazu einen Kommentar. Da du dort mitdiskutiert hast, wirst du ihn gelesen haben.

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Schnurzel »

@ halut

Hypnostrahler? Wann wurden die denn in den kletzten 30 Serienjahren mal eingesetzt? Meines Wissens wurden die mehr oder weniger aus der Serie rausgeschrieben.

Was hat N24 oder ntv mit PR bzw. mit Argumenten bezüglich der alten Serie und den neuen Heften (dem Inhalt, dem Stil) zu tun?

Dein Kommentar zu den Halutern interessiert mich nicht. Ich habe wepe gefragt.

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5414
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von nanograinger »

halut hat geschrieben: Nehmen wir doch mal die landenden Haluter. Aus PR 200 wissen wir „Sekunden später glich der Haluter einer Statue aus bestem Terkonitstahl.“ Terkonit ist dieses komische Zeug, aus dem Raumschiffe gebaut werden, die mit 600km/s² beschleunigen können. Zwangsweise wirken auf die Terkonitstruktur gewaltige Verformungskräfte, die die Hülle nicht oder kaum verformen. Ein Haluter, der zusammengerollt einen Terkonitblock bildet, hinterlässt ein tiefes Loch, hat aber keine Verletzungen; dafür sind die auftretenden Kräfte schlicht zu gering.
Du gibst hier schöne Beispiele für zwei übliche Fehler.

1) Metaphern werden nicht verstanden.

Wenn KHS schreibt, dass der Haluter "einer Statue aus bestem Terkonitstahl" glich, dann heißt das nicht, dass die Eigenschaften von Terkonitstahl eins zu eins auf Tolots strukturverhärteten Körper zu übertragen ist, sondern, dass Tolots Körper im Zustand der Strukturverhärtung eben eine Festigkeit auweist, die über das von Menschen gewohnte Maß hinausgeht. Der Gebrauch des Wortes "Terkonitstahl" ist eine Metapher, keine Stoffbeschreibung.

Das wird aber auch von vielen Autoren immer wieder übersehen, bzw. unsauber ausgedrückt, weil es eben griffig ist. Und so wirst du dann auch in den folgenden 2500+ Romanen (und auch von KHS) alle möglichen Beschreibungen finden, was den ein Haluter und verwandte Lebensformen alles aushalten, teilweise geht das auch über die von dir postulierte Festigkeit von Terkonitstahl aus.

2) KHS ist einer der Väter der Serie, ich ziehe meinen Hut. Trotz all diesen Ehren hat er sich vermutlich einen Dreck darum gekümmert, ob die von ihm für seine Story gewünschten Eigenschaften bzgl. Material, Beschleunigung, Energieerhaltung, etc. auch zusammenpassen. Und wenn es mal auffiel, dass es nicht passte, dann wurde es passend gemacht. Für mich kein großes Problem. Quinto (mit dem ich sonst eher selten übereinstimme) hat das mal ungefähr so formuliert, dass solche "Detailfehler" und "Unstimmigkeiten" vor dem Hintergrund der in sich plausibel erzählten Geschichten keine Rolle spielen.

Ich möchte jetzt keineswegs einfach sagen, dass man auch den jetzigen Expokraten/Autoren die gleiche "Beinfreiheit" zugestehen sollte wie damals KHS (obwohl ich diese Meinung durchaus vertrete).

Was ich aber als Fehler sehe, ist Folgendes: KHS schreibt in den 60er irgendetwas über Raumschiffe, deren Aufbau, ihre Triebwerke und Beschleunigungsraten. Alles wunderbar. Dann schaut man genau hin und stellt fest, dass so wie beschrieben a) 1/8 der Ruhemasse des Raumschiffs bei einer einzigen Beschleunigungsphase auf halbe LG draufgeht und b) der Andruckabsorber eigentlich die gewünschten 600km/s² Beschleunigung aufheben müsste. Aber egal, das stört ja keinen, die Story ist ja wichtig. Und im Nachhinein kann Rainer Castor das alles noch plausibilisieren durch Einfluss von Hyperenergie und Semi-Manifestation (siehe Perrypedia Artikel zu Impulstriebwerk und Andruckabsorber).

Und jetzt kommst du, und sagst sinngemäß "weil Terkonit eine Beschleunigung von 600km/s² aushält, ist es so fest, dass beim Absturz eines Raumschiffes aus Terkonit auf einen Planeten der Planet danach ein Loch hat, das Raumschiff aber da steht wie eine Eins".

Davon abgesehen, dass auch unter KHS Raumschiffe nach Abstürzen meist nicht so dolle aussahen (mindestens krachende Landungsstützen und meist mehr) begehst du den Fehler, dass du einfach unsinnige Eigenschaften aus der Frühzeit der Serie (die nicht einmal KHS konsistent beschrieb) bis in alle Zukunft der Serie weiter schreiben willst. Und wenn die Autoren das nicht so machen, dann ist es eine Aneinanderreihung von Fakten, aus denen keine oder falsche Konsequenzen folgen. Siehe auch Hypnostrahler. Oder die Diskussion am Anfang des Zyklus zu planetenweiten Schutzschirmen.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr !

Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Slartibartfast »

viewtopic.php?p=211478#p211478
Atlantis hat geschrieben:
UNGEKÜRZTES RIESENVOLLZITAT
Dir ebenfalls einen guten Rutsch.Lang lebe Tek.
Man echt jetzt, Ihr Scrolltastenquäler! Es gibt doch auch den einfachen Antwort-Button links unten. :rolleyes: :P

Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Slartibartfast »

viewtopic.php?p=211479#p211479
Elena hat geschrieben:
UNGEKÜRZTES RIESENVOLLZITAT
Lang lebe Tek? Schön wär's! Höchstens in unserer Erinnerung. :(
Man echt jetzt, noch eine Scrolltastenquälerin?! Es gibt doch auch den einfachen Antwort-Button links unten. :rolleyes: :P

hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von hz3cdv »

Slartibartfast hat geschrieben:viewtopic.php?p=211479#p211479
Elena hat geschrieben:
UNGEKÜRZTES RIESENVOLLZITAT
Lang lebe Tek? Schön wär's! Höchstens in unserer Erinnerung. :(
Man echt jetzt, noch eine Scrolltastenquälerin?! Es gibt doch auch den einfachen Antwort-Button links unten. :rolleyes: :P
Mag sein.

Und unten find ich auch.

Aber links?????

:gruebel:

Das mit rechts und links hab ich schon in der Schule nicht kapiert.

:D

Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2495
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Kritikaster »

Slartibartfast hat geschrieben: Man echt jetzt, noch eine Scrolltastenquälerin?! Es gibt doch auch den einfachen Antwort-Button links unten. :rolleyes: :P
Vor einiger Zeit hat hier jemand geschrieben, dass er von seinem Mobiltelefon aus schreibt und es dabei nicht leicht ist, die Zitate einzugrenzen. Deshalb habe ich mir eine gewisse Nachsicht bei den Vollzitierern angewöhnt und damit habe ich mir auch erklärt, dass es immer häufiger gemacht wird. Diejenigen, die nur den Antwort-Button benutzen sind auch nicht immer ganz leicht zu verstehen, mir jedenfalls hat da schon öfter dann der Adressat und der Sinnzusammenhang gefehlt. Die Nachricht müsste dann zumindest mit einem "@xyz vom 31.12. um 17 Uhr zum Stichwort ...." beginnen oder so. 8-)

Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Slartibartfast »

Kritikaster hat geschrieben:Vor einiger Zeit hat hier jemand geschrieben, dass er von seinem Mobiltelefon aus schreibt und es dabei nicht leicht ist, die Zitate einzugrenzen. ...
Ok, akzeptiert. In dem Fall bitte ich um Entschuldigung falls der Ton in meinem Posting etwas grob wirkte. Dennoch könnte man z.B. nur den ersten Satz im großen Zitat drin lassen und den Rest herauslöschen, mit einer Wischgeste, einem Fingerschnipsen (ich weiß nicht wie man Android-Browser bedient).

Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Slartibartfast »

hz3cdv hat geschrieben:Aber links????? ...
Wahrscheinklich liegt es an dem eingestellten Forumsstyle. Bei mir (Prosilver) ist der Antwort-Button immer links unten im Thread.

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15640
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Elena »

Kritikaster hat geschrieben:
Slartibartfast hat geschrieben: Man echt jetzt, noch eine Scrolltastenquälerin?! Es gibt doch auch den einfachen Antwort-Button links unten. :rolleyes: :P
Vor einiger Zeit hat hier jemand geschrieben, dass er von seinem Mobiltelefon aus schreibt und es dabei nicht leicht ist, die Zitate einzugrenzen. Deshalb habe ich mir eine gewisse Nachsicht bei den Vollzitierern angewöhnt und damit habe ich mir auch erklärt, dass es immer häufiger gemacht wird. Diejenigen, die nur den Antwort-Button benutzen sind auch nicht immer ganz leicht zu verstehen, mir jedenfalls hat da schon öfter dann der Adressat und der Sinnzusammenhang gefehlt. Die Nachricht müsste dann zumindest mit einem "@xyz vom 31.12. um 17 Uhr zum Stichwort ...." beginnen oder so. 8-)
Du hast VOLL und GANZ Recht!!! Ging mir genauso und wir armen Ent-Zitierten dürfen dann suchen, was gemeint ist. Grrrrrr!!! :-=
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Pfeil
Oxtorner
Beiträge: 640
Registriert: 30. Juni 2012, 17:59

Re: Spoiler 2731: Gefängniswelten von M.M.Thurner

Beitrag von Pfeil »

Du gibst hier schöne Beispiele für zwei übliche Fehler.

1) Metaphern werden nicht verstanden.
Nein, Haluter waren keine Metapher-Weicheier, und Alzheimer hatten sie auch nicht. Nichts gelesen, aber die Metamorphose glaube ich ungelesen. Passt ins Konzept.

Spaltung, schizophrenes Erscheinen. Die Figuren brauchen Aufklebeschilder auf denen steht was sie zu bieten haben, weil bieten können sie nicht was sie zu bieten haben.


2) ....
auch hier nein, Raumschiffe sind voluminöse Hohlkörper und keine Vollkügelchen.

Energiebilanz und Leistung stehen außer Frage, die liegen fernab von Märchenwelten. Ultraschlachtschiffe bräuchten Kraftwerke von Sonnenleistungsniveau um ihren Tanz auführen zu können.

Antworten

Zurück zu „Spoiler“