Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
26
15%
Note 2
15
9%
Note 3
11
6%
Note 4
3
2%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
26
15%
Note 2
21
12%
Note 3
4
2%
Note 4
3
2%
Note 5
1
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
2
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
22
13%
Note 2
17
10%
Note 3
6
4%
Note 4
4
2%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
6
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 171

Leo Lukas
Siganese
Beiträge: 22
Registriert: 11. Juni 2013, 19:32

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Leo Lukas »

So ist es.

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

Leo Lukas hat geschrieben:So ist es.
Ist halt bei einigen schon wieder in Vergessenheit geraten ;)

Benutzeravatar
Samkar
Marsianer
Beiträge: 190
Registriert: 18. Dezember 2015, 17:48

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Samkar »

Der Roman hat mich nicht gerade vom Hocker gehauen. Kam irgendwie keine Spannung auf. Attilar Leccore, der (fast) nach belieben agieren kann, ohne echte Kontrahenten. Perry Rhodan, der in das Catiuphat immer tiefer eindringen kann, bislang ohne schwerwiegende Hindernisse. Und natürlich ein (noch) unbekannter Helfer... geht alles viel zu glatt voran. Die Handlung plätschert so dahin, ohne Höhepunkte.

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Langschläfer »

AARN MUNRO hat geschrieben:...wie schnell fliegen die denn...
Die SHEZZERKUD konnte in der Sextadim-Halbspurtrasse etwa 1 Million LJ / Tag laufen.
Und die SHEZZERKUD war auch nicht aus der Vergangenheit gekommen.
Das Raumschiff hatte sich der Milchstraße mithilfe seines Sextadim-Movators über eine Sextadim-Halbspurtrasse genähert. Der Movator konnte ein Schiff nur in dieser angelegten Trasse bewegen, und sie hatte nur eine Beständigkeit von etwa einem Jahr. Aber der Sextadim-Movator vermochte pro Tag knapp eine Million Lichtjahre zurückzulegen, und das war nicht gerade wenig.
(Epilog 2873)
Ob das dann auch für die "alten" Sterngewerke gilt... nun, die werden dafür umgebaut, "vielleichtvermutlich ja".

Diese Geschwindigkeit entspricht etwa der normalen intergalaktischen Reisegeschwindigkeit der RAS TSCHUBAI (365 MLG) - die aber nicht auf eine vorher angelegte Trasse angewiesen ist, wie die Sterngewerke.
(Ich erwähne das hier, weil die Wartezeit bis zur Reparatur der RAS mit "mehreren Jahren" angegeben wurde - sie könnte damit, wegen der Umbau-Zeit der Tius irgendwo im Leerraum, aber tatsächlich schon kurz nach denen in Orpleyd ankommen. Und die RAS ist zu noch höheren Geschwindigkeiten fähig, wenn es sein muß - 500 MLG hat man iirc auch schon geflogen.)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

Benutzeravatar
Maxvorstadt
Plophoser
Beiträge: 360
Registriert: 12. Mai 2014, 04:19
Wohnort: Z`ha`dum

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Maxvorstadt »

Tina Blond hat geschrieben:... vielen Dank für den Spoiler.

Es wäre wichtig, in diesem Forum endlich mal sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und nicht immer wieder über Nichtigkeiten zu schreiben bzw. zu dozieren!!
Bild
Nichtigkeiten sind das Salz in der Suppe des Lesens!
Seltsam? Aber so steht es geschrieben....

Deutsche Welle Rhodan: In Farbe und bunt!
Meine Schwiegermutter, die Posmi und ich!

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7408
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Richard »

Macca hat geschrieben:Daran habe ich auch gleich gedacht. Im nächsten Band wird er sich wohl zu erkennen geben. Dass es Roi Danton ist, halte ich jedoch für unwahrscheinlich. Würde mich aber freuen, wenn ich mich irre.
Da er mit der SOL unterwegs war oder ist halte ich es fuer sehr unwahrscheinlich, dass er aktuell auftauchen wuerde da es doch ad SOL immer wieder die AUssage gab, dass man von der nicht so bald mal was hoeren wird (nicht dass mir das Schiff abgehen wuerde, eher interessiert mich was aus der Besatzung wurde - natuerlich inklusive Roi).

Benutzeravatar
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 1068
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von ParaMag »

Rainer, verblüffend Begeisternd! Für einen Erstling sauber die Haare geschnitten. :st:

Der Roman war Lesenswert, so als erweiterter Opener zu verstehen.
Witzig das Spiel mit Urkunde und Ur-Kunde, das Ysicc's Intelligenter als zuvor dargestellt werden etwas fraglich.
Was die Gyanli mit Ihren Aktionen bezwecken wollen hmmm, Unterdrückung der Unterdrückung Willen fände ich etwas trashig.
Spekulation, das Volk der Tius abhärten "Bereit machen für die große Reise" wobei ja auch ausgesagt wurde das die Gyanli mit so was wie Brünnen ausgerüstet sind und den Tius ähnlich sind.
Es wird interessant sein die, von den Expo's vorgesehene Entwicklung, Leccores zu verfolgen. Ob er seinen Abgang als Tiu in dem Zyklus hat, nachdem er beide Reisende sicher abgeliefert hat in Orpleyd????
Der 'Advokaat' als Helfer in der Wissens-Not, mal sehen wie lange.

Das einzige wo sich mir die Nackenhaare gekräuselt und die Fussnägel eingerollt haben waren die Wortschöpfungen "Früherwo" und "wannhin" (habe ich im ersten Moment als 'Wahnsinn' gelesen). LAßt Thez wo es ist und löscht bitte alle Erinnerungen daran! :devil:
Es ist leicht Entscheidungen zu treffen, die Schwierigkeit und Kunst liegt darin die Folgen zu akzeptieren. B-)

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5625
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von nanograinger »

ParaMag hat geschrieben:Rainer, verblüffend Begeisternd! Für einen Erstling sauber die Haare geschnitten. :st:
Ääh, "Erstling" trifft bei Rainer nun wirklich nicht zu, er hat meines Wissens bis etwa die Hälfte des Neuroversum-Zyklus regelmäßig Spoiler geschrieben....

Benutzeravatar
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 1068
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von ParaMag »

nanograinger hat geschrieben:
ParaMag hat geschrieben:Rainer, verblüffend Begeisternd! Für einen Erstling sauber die Haare geschnitten. :st:
Ääh, "Erstling" trifft bei Rainer nun wirklich nicht zu, er hat meines Wissens bis etwa die Hälfte des Neuroversum-Zyklus regelmäßig Spoiler geschrieben....
Hm das war vor meiner Zeit, im Forum, deshalb kann Erstling stehen bleiben. ;) Der letzte war ja dann auch schon 'ne Weile her.
Trotzdem gut zu lesen, genug drin.
Es ist leicht Entscheidungen zu treffen, die Schwierigkeit und Kunst liegt darin die Folgen zu akzeptieren. B-)

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

nanograinger hat geschrieben:
ParaMag hat geschrieben:Rainer, verblüffend Begeisternd! Für einen Erstling sauber die Haare geschnitten. :st:
Ääh, "Erstling" trifft bei Rainer nun wirklich nicht zu, er hat meines Wissens bis etwa die Hälfte des Neuroversum-Zyklus regelmäßig Spoiler geschrieben....
Stimmt, plus PR-Action vollständig und Neo Band 1
aber trotzdem Danke

Benutzeravatar
dee
Superintelligenz
Beiträge: 2824
Registriert: 5. Juni 2012, 16:20
Wohnort: Entenhausen, Südbaden

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von dee »

ParaMag hat geschrieben: Was die Gyanli mit Ihren Aktionen bezwecken wollen hmmm, Unterdrückung der Unterdrückung Willen fände ich etwas trashig.
Spekulation, das Volk der Tius abhärten "Bereit machen für die große Reise" wobei ja auch ausgesagt wurde das die Gyanli mit so was wie Brünnen ausgerüstet sind und den Tius ähnlich sind.
ich vermute eher, dass sie durch ihr Verhalten die Erklärung für die "erlösten" Tiuphoren sind. Unterdrücker, die mit gezieltem Sadismus jedes Volk in Orpleyd kleinhalten, das den Schritt ins All wagt (warum auch immer - Paranoia, schlechte Erfahrungen ...)
Wer einem schleichenden Genozid ausgesetzt ist auf einer gezielt verseuchten Welt wie diese Ur-Kunden-Tius kann es nur als Erlösung empfinden, wenn ihn jemand von dieser Welt wegholt.
Wenn es dann noch jemanden gibt, der die vom planetaren Elend (auf Tiu) Erlösten dann auch noch fördert bzw. technisch in den Stand versetzt, dass sie sich mit ihrem Potential so entwickeln, dass sie nie mehr Opfer sind - dann hat man das Ergebnis der Heuschrecken-Tius. Die hausen sogar noch heute in Räumen, die den schutzgebenden Schrotthöhlen auf Tiu nachempfunden sind.
Eigentlich ein deprimierender Gedanke, gerade wenn ich mir die Anfänge der Tiu-Schilderungen in Erinnerung rufe. Wo diese hoffnungslos unterlegene Zivilisationen - wie sie selber waren - artifiziert niedergemetzelt haben.
Bild Ad Astra, dee (maWgE)

Das Leben ist jetzt

Benutzeravatar
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 1068
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von ParaMag »

dee hat geschrieben:
ParaMag hat geschrieben: Was die Gyanli mit Ihren Aktionen bezwecken wollen hmmm, Unterdrückung der Unterdrückung Willen fände ich etwas trashig.
Spekulation, das Volk der Tius abhärten "Bereit machen für die große Reise" wobei ja auch ausgesagt wurde das die Gyanli mit so was wie Brünnen ausgerüstet sind und den Tius ähnlich sind.
ich vermute eher, dass sie durch ihr Verhalten die Erklärung für die "erlösten" Tiuphoren sind. Unterdrücker, die mit gezieltem Sadismus jedes Volk in Orpleyd kleinhalten, das den Schritt ins All wagt (warum auch immer - Paranoia, schlechte Erfahrungen ...)
Wer einem schleichenden Genozid ausgesetzt ist auf einer gezielt verseuchten Welt wie diese Ur-Kunden-Tius kann es nur als Erlösung empfinden, wenn ihn jemand von dieser Welt wegholt.
Wenn es dann noch jemanden gibt, der die vom planetaren Elend (auf Tiu) Erlösten dann auch noch fördert bzw. technisch in den Stand versetzt, dass sie sich mit ihrem Potential so entwickeln, dass sie nie mehr Opfer sind - dann hat man das Ergebnis der Heuschrecken-Tius. Die hausen sogar noch heute in Räumen, die den schutzgebenden Schrotthöhlen auf Tiu nachempfunden sind.
Eigentlich ein deprimierender Gedanke, gerade wenn ich mir die Anfänge der Tiu-Schilderungen in Erinnerung rufe. Wo diese hoffnungslos unterlegene Zivilisationen - wie sie selber waren - artifiziert niedergemetzelt haben.
So ähnlich habe ich es mir gedacht, die Gyanli als Initiatoren und Ausrüster für die Tiuphoren Wanderung stehen. Doppelt betrogen also, Heimat geraubt/vernichtet dann auf die Reise zum "Ernten" geschickt. Perfide. :(

Oder als nächste wahrscheinliche Option die Tiuphoren haben sich gegen die Gyanli erhoben, Ihre Technik erbeutet und da der Planet nicht mehr bewohnbar war "befreit vom Planetenleben". Bleibt die Frage nach dem Ruf, wer/was steckt dahinter?
Es ist leicht Entscheidungen zu treffen, die Schwierigkeit und Kunst liegt darin die Folgen zu akzeptieren. B-)

Benutzeravatar
Rotti1961
Oxtorner
Beiträge: 550
Registriert: 29. Juni 2012, 13:20
Wohnort: Willich

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Rotti1961 »

Schöner Spoiler, der den guten Roman gut zusammenfasst.
Entgegen der spassigen Beteuerung von Christian M., dass die Scherung keine Scheerung sei, ist der Rhodan der letzten Bände schon wieder so, wie er in Band 19 von ES vor der Zelldusche beschrieben wird. Und er sieht sich mal wieder als Angehöriger eines jungen, schnell lernenden Volkes. Wobei seine Situation zugegeben auch kein Zaudern erlaubt.
Die Hefte haben mir vorher gefallen und tuen es immer noch - freue mich auf mehr.
Ach ja - und manche Dinge sind (für mich) perfekt - wie die Reminiszenz an eines von Billy Wilders Meisterwerken.
Elwood: It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses.
Jake: Hit it.

Benutzeravatar
dee
Superintelligenz
Beiträge: 2824
Registriert: 5. Juni 2012, 16:20
Wohnort: Entenhausen, Südbaden

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von dee »

ParaMag hat geschrieben: Bleibt die Frage nach dem Ruf, wer/was steckt dahinter?
:gruebel: Tabula rasa machen? Orpleyd mit den verbliebenen Gimlis in die Gruft schicken? Falls die die einzigen sind, die sie nie besiegen konnten - ein Alptraum für jeden emanzipierten Metzeltiu :rolleyes:
Spoiler:
Die Vereisung könnte ein Schutzwall sein - aber durchs Catiuphat gibt's ein Hinter- bzw. Untertürchen?
Bild Ad Astra, dee (maWgE)

Das Leben ist jetzt

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15810
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Elena »

Oder der Ruf bedeutet, dass die Welt befreit und wieder bewohnbar ist. Da das aber auch eine Lüge (Falle) sein kann, sind die Tius natürlich misstrauisch! Wäre ich auch, nach so einem Katastrophenerlebnis!
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

Ich denke da steckt mehr dahinter. Eure Vermutungen erklären nicht den verlangsamten Verlauf der Galaxis.

Benutzeravatar
Carrasco
Oxtorner
Beiträge: 657
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Carrasco »

Wird Orpleyd zur Materiesenke?

Benutzeravatar
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 1068
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von ParaMag »

Rainer1803 hat geschrieben:Ich denke da steckt mehr dahinter. Eure Vermutungen erklären nicht den verlangsamten Verlauf der Galaxis.
Richtig, da muß eigentlich viel mehr dahinterstecken. Die Vermutungen betreffen nur den Zustand des Tiu Heimatplaneten und den Anfang der Krieger Tius. Für weiteres ist es noch was zu früh und zuwenig Infos. Obwohl ich glaube das hier der Anfang einer Spur gelegt wurde.
Es ist leicht Entscheidungen zu treffen, die Schwierigkeit und Kunst liegt darin die Folgen zu akzeptieren. B-)

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5625
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von nanograinger »

Auch in diesem Roman wird das Tempo hochgehalten. Nicht nur wird bereits Pey-Ceyan aus dem Catiuphat herausgeholt, vor allem erfahren wir bereits richtig viel über die Geschichte der Tiuphoren: Ursprungsplanet, Orakel, Sammler, "Phat" und deren zwei "Gründer" sind schon da. Und natürlich Perry in der Inkarnation des "Erlösers". Und die Müll abladenden Frachtschiffe der Gyanli sehen auch verdächtig nach Sterngewerken aus.

Leo Lukas erzählt in beiden Handlungsträngen sehr plastisch, die Zweifel, Gier und und Peinlichkeit des neuen Orakel-Pagen konnte ich gut nachfühlen. Auch Leccores Nöte mit seiner Tiuphorengestalt wurden gut dagestellt, ohne sich zu sehr zu wiederholen.

Die Zeitverzögerung bei der Bewegung Orpleyds ist natürlich das große, neue Mysterium. Aber vielleicht hat es ja auch die praktische Bedeutung, dass für die Bewohner Orpleyds deutlich weniger als die bekannten 20 Mio Jahre vergangen sind. Denn auch wenn die neuen Tiuphoren offenbar technisch weiterentwickelt sind also die archaischen, so scheinen sie keine 20 Mio Jahre normaler Entwicklung durchlaufen zu haben.

Benutzeravatar
Echnaton
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 29. Juni 2012, 16:42

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Echnaton »

Klasse Roman 111!
Weiter so :st:
... wir sind Illusionen dieses Universums und wir funktionieren, weil diese Illusionen ein Ausdruck der schöpferischen Kräfte des Universums sind. (Dobrak PR 729)

Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1494
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Soulprayer »

Seufz, ich muss bis Dienstag warten. Postbote hatte es heut nicht dabei.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 706/2874 (>24 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: Perry Rhodan/Atlan Classics

Kaiser von Therm
Siganese
Beiträge: 96
Registriert: 1. Juli 2012, 08:28

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Kaiser von Therm »

:st: Erst mal denke dem immer kritischen Rainer 1803 für den wirklich tollen Spoiler. Möge Ihn die Spoilererstellung zukünftig etwas milder und gnädiger stimmen. Und der Roman? Seit langem mal wieder am Stück gelesen. Klasse Leo. Und auch die bis 2900 zu erwartende Handlung lässt mir das Herz aufgehen.

Benutzeravatar
Skörld
Terraner
Beiträge: 1264
Registriert: 29. Juni 2012, 22:44
Wohnort: Mal hier, mal da.... ;)

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Skörld »

Ich muss leider sagen, ich fand dieses Heft irgendwie ... belanglos(?).
War ja ganz flott und nette geschrieben, aber irgendwie kam ich nicht rein.

Der neue Orakelpage steckt seine Nase tief in Sachen die ihn nichts angehen und Attilar, der Chef des TLD, solls nicht merken? Ja, genau.
Und was war nochmal der Grund, warum der Kerl überhaupt eingeweiht werden musste?

Perry rast mit Vollgas durch die Tori und stolpert "zufällig" über einen Baum, der nicht nur gewillt ist ihm zu helfen sondern - quasi zum Drüber streuen - auch noch Homevideos aus der tiefsten Vergangenheit bunkert.

Und natürlich sind die Tius auch noch die armen, traumatisierten Opfer einer bösen Alienrasse. Ich hätt ja nur noch drauf gewartet, dass sich die Gyanli als alte Bekannte herausstellen (optimalerweise irgendwie mit Thez/Atopen verbandelt, damit die endlich wieder mal schuld sein können)

mastersmili
Marsianer
Beiträge: 214
Registriert: 19. April 2013, 23:09

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von mastersmili »

Ich finde die Story um die Tius und die neue Alienrasse interessant anscheinend ist der Ruf zur Sammlung eine Art Gesamtmobilisierung aller Tiuphorischen Flotten für den Ultimativen Rachefeldzug gegen ihre ehemaligen Unterdrücker. Vielleicht waren die Bannerkampagnen dazu da, in Ruhe Ressourcen zu sammeln und Flotten aufzubauen eine Art Vorbereitung für den Ruf. Wenn Perry schlau wäre müsste er nur darauf warten bis sich beide Parteien gegenseitig vernichten, denn trotz ihres Versprechens niemals zurückzukehren könnten sie trotzdem wieder die Milchstraße überfallen.
Das Atlliar seinen Pagen in sein Projekt miteinbezogen hat war schlau denn so kann er es als Lehrprojekt tarnen ohne das man ihm vorwerfen kann geheime , illegale Forschung zu betreiben.

Benutzeravatar
Skörld
Terraner
Beiträge: 1264
Registriert: 29. Juni 2012, 22:44
Wohnort: Mal hier, mal da.... ;)

Re: Spoiler 2876 Der Zeitgast von Leo Lukas

Beitrag von Skörld »

mastersmili hat geschrieben:Das Atlliar seinen Pagen in sein Projekt miteinbezogen hat war schlau denn so kann er es als Lehrprojekt tarnen ohne das man ihm vorwerfen kann geheime , illegale Forschung zu betreiben.
Und das macht die Forschung plötzlich legal? Ich würde eher sagen: dadurch wird es noch schlimmer, wegen Anstiftung o.Ä.

Wobei ich stark vermute, dass das Entfernen von Insassen aus dem Banner nicht illegal ist - einfach weil bisher kein Tiu auf so perverse Gedanken gekommen ist...

Antworten

Zurück zu „Spoiler“