Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
29
16%
Note 2
18
10%
Note 3
5
3%
Note 4
3
2%
Note 5
1
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
2
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
28
16%
Note 2
16
9%
Note 3
8
4%
Note 4
3
2%
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
3
2%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
28
16%
Note 2
11
6%
Note 3
9
5%
Note 4
3
2%
Note 5
2
1%
Note 6
3
2%
Keine Bewertung
4
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 180

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7903
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von AARN MUNRO »

lichtman hat geschrieben:
XZEN hat geschrieben:Irgendwie komme ich mit der Historie nicht klar, da KOSH immer nur über eine Galaxie
geherrscht hat, eine MB wird nicht erwähnt.

Ohne MB keine SI die zur MS oder MQ werden kann.
Das ist jetzt aber extrem dogmatisch, angesichts unseres Unwissens über diese Vorgänge.

ESTARTU I hatte mit Segafrendo auch eine 1 Galaxis MB

und zur Not liefert auch eine relativ fremde Galaxis Orpleyd(*) Masse und Bewusstsein für die Transformation

manfred

(*) KOSH ist bewusstlos ~2000+x Jahre in Orpleyd


Richtig. Eine Prä-MB kann ja auch erst einmal aus nur einer Galaxie bestehen.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2973
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von lichtman »

Soulprayer hat geschrieben: Und ich hatte doch teilweise recht mit den Cui-Kristallen im Orpleyd Staubgürtel.
Meine These damals[TRADE MARK SIGN]: “irgendwas großes ist in Orpleyd explodiert“
S. 51: “In der Sonne formte ich mein altes Pavvat zu Cui-Kristallen.“ (...) Ein gekreuztes Doppel-Band um einen leuchtenden Ball aus unzähligen Cui-Kristallen.
ob der ganz rote Zwerg in Cui-Kristalle umgewandelt wurden, vielleicht 100 Jupitermassen oder mehr
S.59: “Die SI taumelte in eine Galaxis, um die sich Staubbänder ziehen, in denen sich ein Teil von KOSH verbliebener Substanz zerstreut (...)“

Ha, ich hatte recht, wenn auch nur teilweise. :-)

Dass sich das Pavvat in den Planeten Tiu eingrub, und von den Maschinisten ausgraben wurde, ist der eine Teil, der von KOSH erhalten blieb.
Wir erreichen ein Sonnensystem, und KOSH platziert den Planeten Tiu, den er immer noch schützt, an einem stabilen Punkt.

das ist sehr vereinfacht

im Lichtfahne-System gibt es eigentlich keinen stabilen Punkt zwischen den beiden Roten Zwergen
...
Weithin eine Vermutung meinerseits:
Mit Hilfe der Schwarzen Löcher entwickelten die Gyanli eine Zeit-Verlangsamung. Das ist lange Zeit her, und die in der Zwischenzeit umprogrammierten Vergangenheits-Tiu machen sich auf den Weg um zu sammeln.
Aber: schwarze Löcher lassen sich auch für Reisen in die Zukunft nutzen, indem man lange genug am Ereignis-Horizont verweilt. Dilatationseffekt und so.
»... Wenn sie Schwarze Löcher beherrschen und manipulieren, soll ein System von Raumzeit-Transformatoren entstehen. Eine Trypaspirale, die ...«
»... Wir verschaffen den Tiuphoren mehr Zeit, um Bewusstseine zu sammeln, indem wir Orpleyds Zeitablauf verlangsamen. Wir vereisen die Galaxis.«


Um eine Galaxis zu verlangsamen, reicht die Effekte der Allgemeinen Relativitätstheorie nicht.

Diese Schwarze Löcher sind vielleicht Katoporen in groß.

Vielleicht verläuft die Zeit im Katoraum verlangsamt, wie einst in Druufon, und die Katoporen können Orpleyd an dem Zeitlupeneffekt teilhaben lassen.

Aber im Kerker herrschte eine normale Geschwindigkeit.

manfred

Benutzeravatar
Julian
Ertruser
Beiträge: 762
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Julian »

So, jetzt erst einmal vielen Dank für die gute Story bisher!

Im Band selbst kam ich heute morgen bis zu Punkt 1 im Spoiler. Es fehlt die Info das der schwarze Sternen-Zerstörer also dieses kleine schwarze Loch sich selbst aufgibt, seine Wirkung verpufft. Aber immerhin wurde ein Terraner erschlagen von einem entwurzelten Baum in diesem riesigen Park. Warum man diesen Park überhaupt wieder aufgebaut hat, bei den immensen Kosten verstehe ich bis heute nicht. Die RAS TSCHUBAI fast schrottreif geschossen, und man kümmert sich quasi um die Wellness-Ausrichtung. Kein Wunder das der Pott erst so spät Fahrt aufnahm.

Die Bedenken, die hier bereits erwähnt wurden, wegen fehlender Wiedersehensfreude zwischen Gucky, der nicht aufgab die fragwürdige Rettungsexpedition zu starten, und Perry kann ich nun nachvollziehen.

Ansonsten ist alles bisher in diesem Band sehr stimmig, bis zu der Stelle wo ich momentan am lesen bin.

Daher werde ich hier wahrscheinlich einen Break machen und mir die Bände zu Gemüte führen die mich bisher nicht so interessiert hatten bzw. die ich angelesen, aber nicht zu Ende gelesen habe.

Die ersten zwei werde ich dennoch nicht durchlesen, da mich diese Catiuphat (diese Banner-Geschichten mit ihrer grauenvollen Umgebung, wo die Barbaren-Tius noch glauben in ihrem Wahn sie würden ihren dort vergeistigten Opfern noch Ruhm und Ehre damit zollen) echt kaputt machen.

Also lieber Expos-Autor C.M., ich danke Dir für diese Quasi-Einstiegshilfe in diesen Mini-Zyklus, auch wenn er fast vorbei ist und irgendetwas strahlend goldenes danach auf mich als Leser wartet.

gruß J., und ich hoffe eure Ideen als Team im Expo mögen nie ausgehen, also weiter so

Ad Astra
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Der gute Geschmack ist die Fähigkeit, der Übertreibung entgegenzuwirken.

Einen bleibenden Satz hat uns Wellington hinterlassen: "Ich habe Angst, daß sie in Frieden kommen."

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7903
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von AARN MUNRO »

Das grüne Erholungsgelände in der RT wurde gefühlt bis zum aktuellen Band mindestens drei bis fünfmal verwüstet und wieder aufgebaut...ein Dauerjob für Gartengestalter...der nächste Col Tschubai sollte ein Gartengestalter aus Ogygia sein...die "Ogygia-Chroniken"... :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Raktajino »

Wenn das nicht ein Job für Boothby ist! :D
Viel viel besser als Medienwart! :D

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7903
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von AARN MUNRO »

Raktajino hat geschrieben:Wenn das nicht ein Job für Boothby ist! :D
Viel viel besser als Medienwart! :D


...finde ich auch...man kann viel mehr...Metaphern...erfinden...das würde spannend werden... :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7903
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von AARN MUNRO »

lichtman schreibt:
Spoiler:
...Um eine Galaxis zu verlangsamen, reicht die Effekte der Allgemeinen Relativitätstheorie nicht....

Eigentlich schon...da die ART-gesetze die RZ beschreiben und auch manipulieren, so weit das geht, würde ein Abbremsen von Orpleyd schon durch gravitative Feldwechselwirkung der Galaxienmateire mit dem umliegenden intergalaktischen Vacuumfeld, das ja auch G-Energie trägt, ausreichen. Man müsste nur ein bißchen lokal mit der kosmologischen Konstanten herumspielen und mit dem Ricci-Skalar bzw. metrischen Tensor.Dadurch ließe sich eine Galaxie ebenso abbremsen wie "zeitlich" verzögern, was die innere Entwicklung betrifft...ein schweres schwerefld ist nötig...das könnten durchaus die vielen tausend schwarzen Minilöcher generieren...auch ganz ohne Katoraum...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3736
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Atlantis »

Da schrieb CM mal einen guten Roman. 2-2-2

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Raktajino »

AARN MUNRO hat geschrieben:
Raktajino hat geschrieben:Wenn das nicht ein Job für Boothby ist! :D
Viel viel besser als Medienwart! :D


...finde ich auch...man kann viel mehr...Metaphern...erfinden...das würde spannend werden... :D
Ich fürchte, in diesen Dingen sind die Autoren ohne Fantasie :D und übertragen dieses wesentliche offensichtlich wesentliche Element 1 seelenlosen Positronik. Aber 1 Medienwart! Na ja, 1 Trippelschritt in die richtige Richtung. So dürfen wir hoffen zu erfahren , wo Perry Rhodan himself die Haare schneiden lässt. Spät, sehr spät - aber hoffentlich nicht zu spät. Das macht ihn menschlich - unseren Gott. Aber bitte noch vor 3000. :D sage keiner, wir könnten nicht auch konstruktiv. :P

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2973
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von lichtman »

AARN MUNRO hat geschrieben:lichtman schreibt:
Spoiler:
...Um eine Galaxis zu verlangsamen, reicht die Effekte der Allgemeinen Relativitätstheorie nicht....

Eigentlich schon...da die ART-gesetze die RZ beschreiben und auch manipulieren, so weit das geht, würde ein Abbremsen von Orpleyd schon durch gravitative Feldwechselwirkung der Galaxienmateire mit dem umliegenden intergalaktischen Vacuumfeld, das ja auch G-Energie trägt, ausreichen. Man müsste nur ein bißchen lokal mit der kosmologischen Konstanten herumspielen und mit dem Ricci-Skalar bzw. metrischen Tensor.Dadurch ließe sich eine Galaxie ebenso abbremsen wie "zeitlich" verzögern, was die innere Entwicklung betrifft...ein schweres schwerefld ist nötig...das könnten durchaus die vielen tausend schwarzen Minilöcher generieren...auch ganz ohne Katoraum...
dazu muss Orpleyd wohl zur Materiesenke, pardon zum Schwarzen Loch degenerieren

Immerhin wird in 2891 das Trallyom-System als Überlappungszone zum Katoraum bezeichnet.

Das erinnert schon an die Überlappungsfronten mit dem Zeitlupenuniversum Druufon :)

Das Trallyom-System besteht aus Protomaterie aus dem Katoraum. Diese Protomaterie saugt psionische Energie auf.

Ob sie die psionische Energie von KOSH speichert und vor den Antennen verbirgt?

Die Druufs entführten stattdessen ganze Planetenbevölkerungen um den Zeitablauf anzupassen.

manfred

Benutzeravatar
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4832
Registriert: 25. Juni 2012, 21:48
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Laurin »

Also normalerweise mag ich solche Romane ja nicht ... irgendjemand/irgendwas begegnet unserem Helden und schüttet wie bei Freud auf dem Sofa unverzüglich sein Herz aus, und in einem Heft und einem Rutsch wird dann all das erzählt und zusammengefasst, was bisher nicht gelungen ist rüberzubringen. 'Lebensgeschichten' waren mir bisher immer ein Graus - hier muss ich aber sagen, wurde das in einer Art und Weise erzählt, die durchaus Spaß machte zu lesen.

Soweit also dann alles gut ... aber wurde nicht immer wieder angedeutet, es solle 'bodenständiger' werden und extra deshalb mit dem Eiriskericht die hohen Mächte aus Milchstraße und Umfeld herausgekehrt? Und hier wird dann gleich wieder in die Vollen gegriffen, eine durchgeknallte SI, Materiesenke, Chaotarch, Galaxien, Planeten, Äonen ... Herz was begehrt Du mehr?
:D
Nur als sehr 'bodenständig' würde ich das dann gerade nicht bezeichnen ... :rolleyes:

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7903
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von AARN MUNRO »

Laurin hat geschrieben:Also normalerweise mag ich solche Romane ja nicht ... irgendjemand/irgendwas begegnet unserem Helden und schüttet wie bei Freud auf dem Sofa unverzüglich sein Herz aus, und in einem Heft und einem Rutsch wird dann all das erzählt und zusammengefasst, was bisher nicht gelungen ist rüberzubringen. 'Lebensgeschichten' waren mir bisher immer ein Graus - hier muss ich aber sagen, wurde das in einer Art und Weise erzählt, die durchaus Spaß machte zu lesen.

Soweit also dann alles gut ... aber wurde nicht immer wieder angedeutet, es solle 'bodenständiger' werden und extra deshalb mit dem Eiriskericht die hohen Mächte aus Milchstraße und Umfeld herausgekehrt? Und hier wird dann gleich wieder in die Vollen gegriffen, eine durchgeknallte SI, Materiesenke, Chaotarch, Galaxien, Planeten, Äonen ... Herz was begehrt Du mehr?
:D
Nur als sehr 'bodenständig' würde ich das dann gerade nicht bezeichnen ... :rolleyes:


Die Zusammenfassung war, ähnlich wie mir vor kurzem in der Juppi-Serie auffiel, sehr kompakt. Das muss wohl der geringen Länge des Kurzzyklus' geschuldet sein...ansosnten htte man mehr "showen" können, weniger "tellen"... :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15810
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Elena »

Laurin hat geschrieben:Also normalerweise mag ich solche Romane ja nicht ... irgendjemand/irgendwas begegnet unserem Helden und schüttet wie bei Freud auf dem Sofa unverzüglich sein Herz aus, und in einem Heft und einem Rutsch wird dann all das erzählt und zusammengefasst, was bisher nicht gelungen ist rüberzubringen. 'Lebensgeschichten' waren mir bisher immer ein Graus - hier muss ich aber sagen, wurde das in einer Art und Weise erzählt, die durchaus Spaß machte zu lesen.

Soweit also dann alles gut ... aber wurde nicht immer wieder angedeutet, es solle 'bodenständiger' werden und extra deshalb mit dem Eiriskericht die hohen Mächte aus Milchstraße und Umfeld herausgekehrt? Und hier wird dann gleich wieder in die Vollen gegriffen, eine durchgeknallte SI, Materiesenke, Chaotarch, Galaxien, Planeten, Äonen ... Herz was begehrt Du mehr?
:D
Nur als sehr 'bodenständig' würde ich das dann gerade nicht bezeichnen ... :rolleyes:
Wenn sie schon bei SIs, Materiesenken und -quellen bleiben wollen, dann hätten sie ES auch gleich behalten können. Wenn man so was schon zum Gegner hat, dann braucht man auch so einen Freund.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Chris the Great
Marsianer
Beiträge: 101
Registriert: 14. Juli 2012, 16:15

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Chris the Great »

Ich gebe zu, ich stehe auf diese ganzen Höheren-Wesen-Thematiken und es wird mir zukünftig fehlen, wenn diese demnächst dann der Handlung der Erstauflage komplett fehlen sollten.

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

Chris the Great hat geschrieben:Ich gebe zu, ich stehe auf diese ganzen Höheren-Wesen-Thematiken und es wird mir zukünftig fehlen, wenn diese demnächst dann der Handlung der Erstauflage komplett fehlen sollten.
Das ist unmöglich, es wird sie immer geben - aber eben nicht vor der Haustür der Terraner (wobei Letzeres impliziert, dass es für die HM nichts mehr in der Lokalen Gruppe zu holen gibt, was wir aber nicht wissen können)

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7903
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von AARN MUNRO »

Chris the Great hat geschrieben:Ich gebe zu, ich stehe auf diese ganzen Höheren-Wesen-Thematiken und es wird mir zukünftig fehlen, wenn diese demnächst dann der Handlung der Erstauflage komplett fehlen sollten.


Marginal sollte dieses Thema ruhig wieder vorkommen...eine Prise schadet nie...aber nicht zuviel...deshalb war ES früher so "gut"...tauchte nur alle paar hundert Bände auf...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15810
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Elena »

Nur alle paar 100 Bände fände ich aber wenig. :(
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Raktajino »

AARN MUNRO hat geschrieben:
Chris the Great hat geschrieben:Ich gebe zu, ich stehe auf diese ganzen Höheren-Wesen-Thematiken und es wird mir zukünftig fehlen, wenn diese demnächst dann der Handlung der Erstauflage komplett fehlen sollten.


Marginal sollte dieses Thema ruhig wieder vorkommen...eine Prise schadet nie...aber nicht zuviel...deshalb war ES früher so "gut"...tauchte nur alle paar hundert Bände auf...
Das erinnert irgendwie an eine herzige Szene bei Lidl, wo ein sehr sehr alter Mensch nach Mutti rief - nein nicht A M. :D

Benutzeravatar
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 1080
Registriert: 14. August 2013, 21:55

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Baptist Ziergiebel »

Hallo, von mir diesmal 2/2/2.

Ordentlicher, traditioneller Rückblicksroman, der flüssig und spannend einige Hintergründe erhellt, hat mir gut gefallen. Die Bänder von Basantiu-Balotiu sind ein faszinierendes Konstrukt, mußte ich gleich an Halo denken. Über derartige Leistungen zur Bezwingung des Weltalls würde ich gerne öfter in der Serie lesen. Zuletzt SYNKOPHA in 2870 mit ihren Habitaten im Solsystem, allerdings nur nebenbei erwähnt, gab eine Ahnung davon, wie sich das Leben ausserhalb von Planeten ausbreitet. Gerne mehr davon! Ahja, wie geht eigentlich der Bau von Neo-Ganymed voran? Was treibt Adams so?

Gruß.
Das ist ... TERRA!

Benutzeravatar
Chris the Great
Marsianer
Beiträge: 101
Registriert: 14. Juli 2012, 16:15

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Chris the Great »

...etwas schade finde ich, dass das Ende des Mini-Zyklus natürlich bereits absehbar ist. Die Maschine, das Pavvat, und somit KOSH, wird vernichtet werden, Ende der Gefahr durch die Materiesenke.

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

Chris the Great hat geschrieben:...etwas schade finde ich, dass das Ende des Mini-Zyklus natürlich bereits absehbar ist. Die Maschine, das Pavvat, und somit KOSH, wird vernichtet werden, Ende der Gefahr durch die Materiesenke.
Sehe ich anders. Der Schlüssel dazu ist der Katoraum, der selbst Materiesenken den HM entziehen könnte. Und der dafür sorgen könnte, dass zwar eine Materiesenke entsteht, die jedoch aufgrund der Entstehung im Katoraum NICHT Orpleyd zerstört (bzw. dessen Bewohner ermordet). Nanu? Könnte man vielleicht auch sonst ganze Galaxien in den Katoraum transferieren und so dem Zugriff der HM entziehen? Könnte man ihn nutzen, dem Weltenbrand zu entgehen? Wie verhält sich der Katoraum zum Universum? Ist er extrauniversal?

Für mich ist der "Sternengruft"-Zyklus inzwischen zu einem "Katoraum"-Zyklus geworden. Mit dem Katoraum bekommen wir ein Element, das richtungweisend ist. Für mich ist es die dringlichste Frage für den Rest des Zyklus: wie können sich die RAS TSCHUBAI und die Terraner die Katoraumtechnologie sichern?

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7169
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Kardec »

Hmm, mein lieber Tophalunkinator :P
Untertitel 2899 "Ein Opfergang – und das Ende einer Galaxis "

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Raktajino »

Was ist ein Topfhalikunator! :D
Warum denke ich bei Materiesenke im Katoraum immer an die Birne in der Schnapsflasche? :D

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

Kardec hat geschrieben:Hmm, mein lieber Tophalunkinator :P
Untertitel 2899 "Ein Opfergang – und das Ende einer Galaxis "
Du wolltest wohl schreiben:
  • Untertitel 2899 "Ein Opfergang – und das Ende einer Galaxis geschieht!"
Oder vielleicht doch nicht??

Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2581
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 2890: Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit von CM

Beitrag von Kritikaster »

Raktajino hat geschrieben:Was ist ein Topfhalikunator! :D
Eigentlich ein Drücker. Mit rotem Kopf. Aber in diesem Fall wohl nicht, denn bei manchem läuft's eben.
Raktajino hat geschrieben:Warum denke ich bei Materiesenke im Katoraum immer an die Birne in der Schnapsflasche? :D
Schönes Bild. Inzwischen bin ich aber nicht mehr sicher, dass das Brot nicht doch noch eine längerfristige Rolle spielt und wie der Williamsgeist aus der Flasche die Zukunft vernebelt. 8-)

Antworten

Zurück zu „Spoiler“