Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvus

Antworten

Wie gefällt dir ...

die Story des Romans? - Note 1
7
7%
Note 2
15
16%
Note 3
6
6%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
4
4%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
13
14%
Note 2
12
13%
Note 3
3
3%
Note 4
1
1%
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
5
5%
Note 2
15
16%
Note 3
8
8%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
1
1%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
1
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 96

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Raktajino »

Verwischt :P Vielleicht muss man die Pide singen? :D
Guckt ihr morgen mal nach, ob das neue Heft schon da ist. :o)

Benutzeravatar
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 625
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Robert Corvus »

jemo hat geschrieben:Ich fand den Roman super geschrieben, mit der Erkenntnis, das Gauchen auch nur Menschen sind. Robert Corvus sollte in höherer Frequenz schreiben, es wäre ein Gewinn für die Serie.
GREK987 hat geschrieben:Im übrigen fand ich den Roman sehr gut.
Die PR Geschichten von Robert Corvus lese ich immer sehr gerne.
Kritikaster hat geschrieben:Ein unterhaltsamer Roman.
Heimor hat geschrieben:Für mich ein KLASSE Heft von Robert Corvus.
Dürften mehr werden.
Vielen Dank für das Lob! :)
Pucky hat geschrieben:Zu derartien Kleinigkeiten fällt mir ein Leitspruch ein, den ich im Büro als Poster hatte:
"Wer arbeitet, macht Fehler.
Wer viel arbeitet, macht viele Fehler.
Wer keine Fehler macht, ist 'ne faule Sau"
Das ist ja ein super Spruch - den kannte ich noch nicht! :lol:
Trotzdem werde ich mich natürlich immer bemühen, eine möglichst saubere Arbeit abzuliefern - und dennoch werden mir immer wieder Fehler unterlaufen. Weil ich so fleißig bin. :lol: :lol: :lol:
Raktajino hat geschrieben:Nachdem, wie wir lesen durften, die Gesellschaft der Gauchen präzise vom Expose vorgegeben war, ...
Einige Elemente davon, insbesondere das Fest mit den Hautpuppen. Zudem gab es Stimmungsbilder von der Architektur. Der Apparat der Sicherungskräfte dagegen ist komplett von mir.
Raktajino hat geschrieben:Bekanntlich lässt er sich auch einbauen, ohne dass der Leser ihn im Dialog vorgesetzt bekommt. Und zwar durch das Stilmittel, dass der Extrasinnträger etwas entrückt erscheint, weil er gerade im Dialog mit selbigem ist.
Ja ... wenn die jeweilige Perspektivfigur das bemerkt. Ich stelle mir die Kommunikation mit dem Extrasinn recht schnell vor - gedankenschnell. Es sei denn, er löst den "Laberflash" aus, für den Atlan berüchtigt ist und bei dem er erst mal einen Abriss von Jahrtausende zurückliegenden Ereignissen liefert.
Fun Fact: Offenbar war ich der Erste, der ein Datenblatt für Atlan angefragt hat - das wurde nämlich extra für mich angefertigt. Alle anderen Autorinnen und Autoren scheinen so vertraut mit dem Arkoniden zu sein, dass es bisher nicht benötigt wurde.
(Es gibt natürlich Aufzeichnungen bibliotheksartigen Umfangs zu Atlan, aber bis dato gab es noch keine Schnellübersicht "Atlan für Dummies".)
Arthur Dent hat geschrieben:Odkorch zeigt viel Leidenschaft in seinem Beruf. Und er wird plötzlich mit jemanden konfrontiert, der ihm das Mysterium Weltall vorstellt und unglaubliches Wissen offenbart. Da gehen sozusagen alle Echsen mit ihm durch.
Genau so habe ich es intendiert! :)
www.robertcorvus.net

Benutzeravatar
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von HerbertSeufert »

@Raktajino

Richtig, wegen der Osterfeiertage könnte theoretisch das Heft morgen schon da sein!
Werde am Abend nach der Arbeit jedenfalls mal nachschauen! :st:

Die Leseprobe des übernächsten Heftes macht aber eigentlich schon ziemlich klar, was in Band Nr. 2954 passieren wird.
Jedenfalls im Ergebnis.
Insofern bin ich gar nicht so supergespannt, denn diese Leseprobe verrät - atypisch - eigentlich zuviel über das Vorheft.
Nun ja! :rolleyes:
E=mc²

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Raktajino »

Robert Corvus hat geschrieben:
Raktajino hat geschrieben:Bekanntlich lässt er sich auch einbauen, ohne dass der Leser ihn im Dialog vorgesetzt bekommt. Und zwar durch das Stilmittel, dass der Extrasinnträger etwas entrückt erscheint, weil er gerade im Dialog mit selbigem ist.
Ja ... wenn die jeweilige Perspektivfigur das bemerkt. Ich stelle mir die Kommunikation mit dem Extrasinn recht schnell vor - gedankenschnell. Es sei denn, er löst den "Laberflash" aus, für den Atlan berüchtigt ist und bei dem er erst mal einen Abriss von Jahrtausende zurückliegenden Ereignissen liefert.
Fun Fact: Offenbar war ich der Erste, der ein Datenblatt für Atlan angefragt hat - das wurde nämlich extra für mich angefertigt. Alle anderen Autorinnen und Autoren scheinen so vertraut mit dem Arkoniden zu sein, dass es bisher nicht benötigt wurde.
(Es gibt natürlich Aufzeichnungen bibliotheksartigen Umfangs zu Atlan, aber bis dato gab es noch keine Schnellübersicht "Atlan für Dummies".)
Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass dies - die Entrückung eines Extrasinnträgers - bei seiner Obererlauchheit Bostich beschrieben wurde. Mal schaun, wie es mit unserem Duo in den nächsten Heften weitergeht. :D
Ich guck mal nach, was perrypedia zum Extrasinn schreibt. :D

Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1907
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von R.B. »

Jemo hat Recht: Gauchen sind auch nur Menschen.
:st:

Ja, das kam in dem Roman gut rüber. Gut geschrieben, gut lesbar, was will man mehr. Atlan's Rückkehr gefällt mir bis jetzt. Die Mischung aus nicht übertriebenen Abenteuern und Beschreibung anderer Kulturen ist gelungen.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Benutzeravatar
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von HerbertSeufert »

Was mich so am Rande interessieren würde, ist, wer den Begriff Felanden geprägt hat. Und worauf diese Namenswahl für die genmanipulierten hundeartigen Jäger des Ghatu beruht!?

In Band 2952 von Michelle Stern wurden sie zunächst Fellhenker genannt.

Die Katzen (Feliden) sind eine Familie aus der Ordnung der Raubtiere (Carnivora) innerhalb der Überfamilie der Katzenartigen (Feloidea).
Hunde (Caniden) sind eine Familie innerhalb der Überfamilie der Hundeartigen (Canoidea).

Beides, Feliden und Caniden, kommt für die Namensgebung nicht in Betracht!

Das lateinische Wort »Fel« wiederum heißt Galle! Auch sinnlos im Kontext!

Im Niederländischen/Holländischen bedeutet »fel« bissig • grell helle • kräftig scharf • stramm.
Hat da Jemand bei der Namensvergabe tatsächlich ins Holländische gegriffen? :D
E=mc²

Benutzeravatar
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 625
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Robert Corvus »

R.B. hat geschrieben:Gut geschrieben, gut lesbar, was will man mehr.
Vielen Dank. :)
HerbertSeufert hat geschrieben:Was mich so am Rande interessieren würde, ist, wer den Begriff Felanden geprägt hat. Und worauf diese Namenswahl für die genmanipulierten hundeartigen Jäger des Ghatu beruht!?
"... Die Felanden (singl. Felande, von gaelisch »Phelan« für Wolf) ..." ;)

Nicht, dass ich etwas mit dieser Benennung zu tun gehabt hätte, aber ich habe geschmunzelt, weil "Phelan" bei BattleTech (dort habe ich als Bernard Craw einige Romane beisteuern dürfen) ein beliebter Vorname ist.
www.robertcorvus.net

Benutzeravatar
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von HerbertSeufert »

@Robert Corvus

Danke!
Auf »Gaelisch« muss man erstmal kommen! :D :st:
E=mc²

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7380
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Richard »

Sobald mal es allerdings erfaehrt ist es naheliegend da dies natuerlich auf die Menes bzw. deren Herkunft abgestimmt ist.

Benutzeravatar
Johannes Kreis
Marsianer
Beiträge: 111
Registriert: 12. September 2017, 12:21

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Johannes Kreis »

Pucky hat geschrieben:Zu derartien Kleinigkeiten fällt mir ein Leitspruch ein, den ich im Büro als Poster hatte:
"Wer arbeitet, macht Fehler.
Wer viel arbeitet, macht viele Fehler.
Wer keine Fehler macht, ist 'ne faule Sau"
Den kenne ich andersrum:
"Wer arbeitet, macht Fehler.
Wer viel arbeitet, macht viele Fehler.
Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler.
Wer keine Fehler macht, wird befördert."

Benutzeravatar
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2772
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Mr Frost »

Ein routinierter, schön geschriebener Roman mit exzellenten Charakterzeichnungen und Dialogen.
:st: .
Auch der Humor kommt nicht zu kurz.

Allerdings auch ein nicht gerade aufregender oder spannender Roman. Aber etwas Ruhe (z.B. im Observatorium) schadet ja auch manchmal nicht. Das ist mir lieber als manch flacher Action-PR-Roman...

Aber das Szenario ist auch hier mittlerweile klar. Trotz Echsenähnlichkeit verhalten sich auch die Gauchen recht menschenähnlich. Da es den Gauchen offensichtlich wie den Menes ergeht, ist eben auch hier das Grundszenario bekannt und wenig "aufregend". Wegen mir darf es nun schnell mit der Handlung weitergehen, denn der Zyklus soll ja nun endlich mehr (?) "Fahrt aufnehmen" (so konnte man vernehmen)... :rolleyes:.
Nun ja.

Gut, dass Autoren wie Herr Corvus für PR schreiben. Dies tut der Serie gut. Auch insgesamt ist das Niveau der Autoren gut.
Ich bin sehr gespannt, ob mich der restliche Zyklus noch mal packen oder gar begeistern kann...

Gesamtwertung: 3/2/3 (mit der gewohnt guten Gewichtung auf den Autor).

Frank Chmorl Pamo

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Frank Chmorl Pamo »

Ein schöner, spannender Roman, der mich leider nicht ganz befriedigte.

Mir waren die Gauchen einfach zu menschlich. Wenn man mal Eierlegen und Sandbad beiseite lässt, wäre das eine Kultur wie jede andere humanoide. Unserer Gesellschaft den Spiegel vorzuhalten schön und gut, doch wenn ich von völlig fremdartigen Kulturen lese, will ich auch von fremden Gedanken und Vorstellungen lesen.

Bis zum finalen Fight im Hochhaus war die Geschichte für mich auch gut nachvollziehbar.
Vielleicht habe ich ja auch etwas überlesen, aber wie kamen die Menes und Atlan zu den Paralysegewehren?
Warum hatte Vhod (?) seinen Schutzschirm deaktiviert, sodass sich Atlan auf ihn stürzen konnte?
Beim die Ganzkörpermasken liefernden Doktor hätte ich mir etwas mehr Zweifel und Nachfragen gewünscht. Ein einfaches "Jemand ist mir noch etwas schuldig" ist mir zu dürftig.

Atlan forderte die Nodhkari auf, den Shodspiegel zu aktivieren, und schon stand die Milchstraße mitten im Raum.
Lassen wir mal den Zufall weg, dann bleibt die Frage, warum sich die Achtranz-Nodhkari um die Milchstraße kümmern.

Die Nodhkari scheinen mir ambitionslose, jedem Befehl gehorchende Überwacher zu sein.
Sie nehmen Anweisungen entgegen, ohne groß deren Sinn und die Befugnisse des sie ihnen erteilenden zu prüfen.
Die Gemeni sind da schon eindeutig härter drauf.
Der Jäger scheint noch eine Stufe höher auf der Befehlsleiter zu stehen.
Da hätten wir also wieder die klassische Pyramide, wie schon bei den MdI und den Bestien/Erst-/Zweitkoditionierten. Die Nodhkari nach den Hintergründen für alles auszufragen, hätte wohl selbst bei deren voller Kooperationsbereitschaft wenig Erfolgsaussichten.

Benutzeravatar
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 625
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Robert Corvus »

Mr Frost hat geschrieben:Ein routinierter, schön geschriebener Roman mit exzellenten Charakterzeichnungen und Dialogen.
:st: .
Vielen Dank! :)
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Vielleicht habe ich ja auch etwas überlesen, aber wie kamen die Menes und Atlan zu den Paralysegewehren?
Das Überwältigen der ersten Gegner, die aus dem Transportschacht kommen, wird ja geschildert. Denen nehmen sie die ersten Paralysatoren ab.
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben: Atlan forderte die Nodhkari auf, den Shodspiegel zu aktivieren, und schon stand die Milchstraße mitten im Raum.
Lassen wir mal den Zufall weg, dann bleibt die Frage, warum sich die Achtranz-Nodhkari um die Milchstraße kümmern.
Das ist tatsächlich kein Zufall ... ;)
www.robertcorvus.net

Benutzeravatar
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3735
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Atlantis »

Meine Bewertung 1-2-3 Die 1 für den Autor. :st:

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6988
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von jogo »

Nach etwa der Hälfte des Romans kann ich die guten Bewertungen nachvollziehen. Allerdings bereiten mir die Kurz-Kapitel einige Mühe im Lesefluss zu bleiben. Das Umschalten der Ebenen ist mir persönlich etwas zu schnell. Stellt aber eines der Mittel dar, die Geschichte ...reizvoller zu gestalten. Mehr Leben einzuhauchen.
Was ich nicht so ganz verstanden habe und vielleicht habe ich etwas überlesen: Warum kann die Reisegruppe zu Beginn die Einheimischen nicht verstehen, wohl aber die Infosäulen? Diese Infosäulen sind doch nicht für die gefangenen Menes gedacht. Oder doch?
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 625
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Robert Corvus »

Atlantis hat geschrieben:Meine Bewertung 1-2-3 Die 1 für den Autor. :st:
Vielen Dank. :)
jogo hat geschrieben:Was ich nicht so ganz verstanden habe und vielleicht habe ich etwas überlesen: Warum kann die Reisegruppe zu Beginn die Einheimischen nicht verstehen, wohl aber die Infosäulen?
"Verstehen" ist wohl zu viel gesagt; sie können Informationen daraus ziehen, weil sie die Bilder sehen und weil Fitz rudimentär Gauchisch spricht.
Später haben sie ja einen Translatorwürfel dabei.
www.robertcorvus.net

Benutzeravatar
Tifflor2012
Siganese
Beiträge: 70
Registriert: 1. Juli 2012, 23:59
Wohnort: Heidekreis
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Tifflor2012 »

Ich habe 3mal die Note 3 gegeben. Wichtig sind hierbei die erste und dritte Note.
Gerade zum ende hin fand ich den Roman sehr interessant.


Grüße

Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1489
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Soulprayer »

Mir hat der Roman sehr gut gefallen.

Insbesondere das Ende mit der Vesöhnung der zwei Gauchen-Geschwister.
Ich mag Perry Rhodan auch gern wegen der individuellen Geschichten.
Bin gespannt, wie es in 2954 weitergeht, hab gestern nur zwei Bände geschafft - nachdem meine Verwandtschaft abgezogen ist.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 706/2874 (>24 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: Perry Rhodan Action-Zyklen

Benutzeravatar
Carrasco
Oxtorner
Beiträge: 641
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvu

Beitrag von Carrasco »

Etwas unspektakulärer aber schön geschriebener und sehr angenehm zu lesender Roman von Robert Corvus. Besondere Spannung kam für mich zwar irgendwie nirgends auf, aber ich hab den Band trotzdem in einem Rutsch durchgelesen, was ja immer ein gutes Zeichen ist. Witzig fand ich die Charakterisierungen der einzelnen Gauchen, interessant einzelne Details (Zangen als Esswerkzeuge).
Ein bisschen bedauerlich ist m.E. die allzu menschliche Darstellung der Gauchen. "Der Alien ist auch nur ein Mensch" scheint mir da manchmal die sympathische aber etwas langweilige Devise zu sein bei PR. Schön wären mal wieder absolut exotische Aliens, und die dann auch aus der Innenperspektive. Mit den Gemeni haben wir fraglos Exoten an Bord, aber eben bis jetzt (plotbedingt) nur aus der Außenansicht.

Benutzeravatar
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 625
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2953: Der Mann von den Sternen, von Robert Corvus

Beitrag von Robert Corvus »

In meiner mit Bernhard Hennen gemeinsam gestalteten Kurzvideoreihe Die Startsteite habe ich auch Der Mann von den Sternen vorgestellt. Dabei befragt mit Bernhard zum Krimi-Aspekt der Geschichte.
www.robertcorvus.net

Antworten

Zurück zu „Spoiler“