Spoiler 2999: Genesis, von Kai Hirdt

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
19
10%
Note 2
26
14%
Note 3
9
5%
Note 4
3
2%
Note 5
2
1%
Note 6
3
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
28
15%
Note 2
26
14%
Note 3
4
2%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
1
1%
Note 6
3
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
14
8%
Note 2
19
10%
Note 3
8
4%
Note 4
6
3%
Note 5
7
4%
Note 6
4
2%
Keine Bewertung
3
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 185

Benutzeravatar
Goshkan
Plophoser
Beiträge: 380
Registriert: 8. Oktober 2013, 22:16
Wohnort: Katron

Re: Spoiler 2999: Genesis, von Kai Hirdt

Beitrag von Goshkan »

AARN MUNRO hat geschrieben: Ich empfand den ganzen Zyklus als etwas "Halbherzig". Hier ein bißchen Thoogondu - Invasiönchenversuch, da ein bißchen Gemenischiffe, die Geschenke verteilen .
Ich denke auch, dass das zuviel für hundert Bände war. Die jeweilige Auflösung ging dann hopplahopp, aber immerhin nicht alles zusammengequetscht in den letzten 3 bänden. Die Verquickung der drei Ebenen war schon sehr schön, hat mir super gefallen: Gemeni, Thoogondu, Adaurest. Plus Rhodan II, sehr schönes Element. Also inhaltlich kann ich nicht meckern, und auch die Einzelleistung der Romane war überdurchschnittlich. In dem Stil noch 25 Bände mehr, vielleicht. Aber zumindest die Adam-Schiene wurde zu einem guten Ende gebracht. Bei Thoogondu bin ich einigermaßen zufrieden, nur bzgl der Gemeni nicht. Die haben anfangs ziemlich viel Platz beansprucht und wurden dann mehr so nebenbei abgehandelt.
Katrone aus Überzeugung.
Benutzeravatar
Partoc
Plophoser
Beiträge: 423
Registriert: 3. März 2021, 15:17
Wohnort: Jenseits von Gourdel

Re: Spoiler 2999: Genesis, von Kai Hirdt

Beitrag von Partoc »

Das finale Band hat bei mir besser funktioniert als der Vorgänger.
Aber das große SoW blieb aus.
Die einzige Stelle an der ein gewisses SoW Gefühl entstand, war bei Homunks und Adams Duell im Zeitfeld.
Ansonsten war es ein gut geschriebener, spannender und actionreicher Roman.
Ohne eine wirkliche Überraschung.
Also nach dem halt üblichen Schema: Veni, vidi, vici. :unschuldig:
Wie bei den anderen Gegnern im Zyklus, wirkt es auf mich, als würde man Adam von Aures wie beim Vorbeigehen erledigen. Oder sich seiner entledigen.
Am Ende findet der Weltenbrand nicht statt … Na ja, wird im letzten Augenblick aufgehoben.
Schade :sad: . Mir hat die Vision in WiVas Roman „Engel und Maschinen“ über eine umherziehende Völkerwanderung der Milchstraßenvölker gefallen. Tja, Chance verpasst.

Das TiBi ist etwas enttäuschend. Aber gute Illu.

Meine Wertung: 5,70 Punkte (Note: 2) -> ( 2 , 2+ , 3+ )

PS: Hier gehts zum Zyklusfazit.
Antworten

Zurück zu „Spoiler“