Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
11
10%
Note 2
16
14%
Note 3
5
5%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
2
2%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
16
14%
Note 2
14
13%
Note 3
3
3%
Note 4
1
1%
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
5
5%
Note 2
17
15%
Note 3
4
4%
Note 4
4
4%
Note 5
1
1%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
5
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 111

Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1446
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Harzzach »

Truktan hat geschrieben:Schade, dass H.G. Ewers nichts mehr zu den ganzen Diskussionen über Oxtorner sagen kann - wie er sich da wohl rausreden würde ... :D
Ewers hat sich nie herausgeredet. Er hat sich einfach etwas Neues, noch Verrückteres ausgedacht, falls die vorige Sache erklärungsbedürftig war. Ewers war Meister im "Erklärung immer weiter hinaus schieben/verlagern, bis niemand mehr nachfragen möchte". Die beiden obigen Theorien wären schon ziemlich nach seinem Geschmack :)
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7503
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Kardec »

Wie? Theorie??
Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1446
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Harzzach »

Kardec hat geschrieben:Wie? Theorie??
Ganz untröstlich, sry. Autoren schaffen Fakten. Foristen nur Theorien, gleichgültig wie genial die Theorie auch ist :o)
Truktan
Oxtorner
Beiträge: 504
Registriert: 17. September 2015, 21:14

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Truktan »

Nun, zumindest Oxtoner wie Cronot und Perish Mokart waren sicherlich Teil der Zyklusplanung.
Da bin ich mir nicht sicher - Ewers war dafür berüchtigt, sein eigenes Ding zu machen, das nicht unbedingt in der Vorgabe des Expose enthalten sein musste. Sicherlich war die Handlung (z.B. das Einfangen eines Zweitkonditionierten) vorgegeben. Aber bei der Auswahl des "Personals" hatte der beauftragte Autor doch sicher einigermassen freie Hand. Solange er keinen nahm, der im Heft vorher in die Ewigen Jagdgründe geschickt worden war :)
springhuhn
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 18. Juli 2015, 23:07

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von springhuhn »

einerseits monkey, anererseits der savant.. eine sehr gelungene psychologische studie. der savant war sehr einfühlsam und realistisch geschildert, und es hat mir gefallen, dass es zu keinem romanhaften happy-end mit clarissa kam, sondern die "naturgemäße" enttäuschung folgte..

monkey ist ein schwieriger charakter, bzw. mit dieser ewigen emotions- und humorlosigkeit eigentlich gar kein charakter. wie auch schon bei noviel residor und den aphilikern war das problem, so einen menschen zu schildern, wieder deutlich zu spüren.. etwa bei der inkonsistenz, als er einerseits darlegte, dass er sarkasmus nicht schätze und ihn daher allen rekruten schnellstmöglich austreibe, andererseits dem savant gegenüber eine sarkastische bemerkung machte..

tatsächlich weiß die psychologie, dass ein vollständig emotionsfreier mensch lebensuntauglich wäre, da er weder eine handlungsmotivation hätte noch zu rationalen entscheidungen fähig wäre. ohne empathie könnte man auch weder eine gute führungskraft noch ein guter geheimdienstler sein (da man sich sowohl in mitarbeiter als auch in feinde hineinversetzen muss). ich denke, dass monkey jemand ist, der sehr wohl emotionen hat (mindestens pflichtgefühl und ehrgeiz), diese aber üblicherweise nicht zeigt.

ich bin froh, dass m.m.thurner ihm hier eine gewisse entwicklung zubilligt (als er dem savant einmal tröstend und behutsam den arm auf die schulter legt). das heißt ja nicht, dass ich jetzt lesen möchte, wie monkey heulend zusammenbricht (was ja schon der kameraaugen wegen schwierig wäre..)
Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1717
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Arthur Dent »

springhuhn hat geschrieben:...
monkey ist ein schwieriger charakter, bzw. mit dieser ewigen emotions- und humorlosigkeit eigentlich gar kein charakter. wie auch schon bei noviel residor und den aphilikern war das problem, so einen menschen zu schildern, wieder deutlich zu spüren.. etwa bei der inkonsistenz, als er einerseits darlegte, dass er sarkasmus nicht schätze und ihn daher allen rekruten schnellstmöglich austreibe, andererseits dem savant gegenüber eine sarkastische bemerkung machte..

tatsächlich weiß die psychologie, dass ein vollständig emotionsfreier mensch lebensuntauglich wäre, da er weder eine handlungsmotivation hätte noch zu rationalen entscheidungen fähig wäre. ohne empathie könnte man auch weder eine gute führungskraft noch ein guter geheimdienstler sein (da man sich sowohl in mitarbeiter als auch in feinde hineinversetzen muss). ich denke, dass monkey jemand ist, der sehr wohl emotionen hat (mindestens pflichtgefühl und ehrgeiz), diese aber üblicherweise nicht zeigt.
...
Ich bin nicht sicher, ob Monkey jemals mit den Begriffen "emotionslos" oder "emotionsfrei" geschildert wurde. Gefühlskalt ja, aber gänzlich frei von Emotionen ist er wohl nicht.
Benutzeravatar
Grauleben
Plophoser
Beiträge: 470
Registriert: 9. Oktober 2013, 12:16

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Grauleben »

Jemand hatte den Begriff "Savant" auch auf Monkey gebraucht. Ich finde das passt sehr gut.
Benutzeravatar
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8894
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Kapaun »

Haywood Floyd hat geschrieben:
Kapaun hat geschrieben:
HerbertSeufert hat geschrieben:@Richard

Zumindest im heutigen Strafrecht Deutschlands verjähren Mord und Beihilfe nicht.
Was ich übrigens problematisch finde. Aber das nur am Rande.
Das hat man in den 60ern (?) eingeführt, damit die Nazi-Verbechen weiterhin verfolgt und geahndet werden können. Gilt AFAIK auch für Völkermord. Aus demselben Grund.

Und das war, ist und bleibt gut so!
Man könnte darüber eine spannende Grundsatzdiskussion führen. Sie würde recht weit vom Thema abführen, deshalb schicke ich dir meine Gedanken als PM.
Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Raktajino »

Wetterbedingt heute ausgerechnet in Gerstungen aufgeschlagen, wo es dann hieß: nichts geht mehr. Auf der alten Grenzplattform zwischen DDR und BRD. War wohl der einzige an Bord, dem dies bemerkenswert vorkam.
:D
Den Roman hatte ich auch schon in einem Zug gelesen. Echt witzig und kurzweilig. Könnte bei häufiger Verwendung überreizt werden. Ich täte wohlwollend um eine entsprechende Dosierung bitten.

Vor lauter lauter verpasst, ob MMT uns etwas untergeschoben. Nein, der Roman war wie gemacht zum Lesen in einem Zug.
:o)
Benutzeravatar
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4835
Registriert: 25. Juni 2012, 21:48
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Laurin »

Nachdem mir schon der Vorgängerband gut gefallen hat, konnte ich das aktuelle Heft kaum aus der Hand legen; normalerweise lese ich die PR-Hefte ja nur eher 'zwischendurch', aber hier hatte es mir echt mal gepackt. Sehr interessant fand ich die Persönlichkeit des Savanten, und auch seiner rothaarigen Betreuerin - ich hoffe wir lesen von beiden noch mehr. Auch die Person des Lordadmiral, der Admiralin und der beiden Zwillinge waren gut getroffen, und die Handlung spannend und dennoch recht bodenständig.

Glückwunsch an die Autoren zu der wirklich gelungenen USO-Episode. :st:

Wäre schön, wenn der Doppelkugelraumer zum neuen Flaggschiff der USO avancieren würde - das hätte noch viel Potential.
Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1717
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Arthur Dent »

Laurin hat geschrieben:...
Wäre schön, wenn der Doppelkugelraumer zum neuen Flaggschiff der USO avancieren würde - das hätte noch viel Potential.
Das neue Flggschiff der USO ist die HARL DEPHIN. Wird in 2931 erwähnt. Ist zwar "nur" ein 800-Meter-Kugelraumer, soll aber einige Überraschungen bereithalten.

Die Technik der Gäonen, sofern sie nicht mit Gondu-Technik geimpft wurde, dürfte der aktuellen terranischen Technik hinterherhinken. In den Romanen hat es mich nicht gestört aber es ist eher unwahrscheinlich, dass die Gäonen an den Stand der Technik von vor 1500 Jahren anknüpfen konnten. Eine Weiterentwicklung ist noch unwahrscheinlicher. Hier müssen die Thoogondu massiv unterstützt haben.

Die ORION war ein Schiff, das ja nicht von den Erbauern und Konstrukteuren geflogen wurde. Sie hatte eine Besatzung, die das Schiff bedienen und warten konnte. Mehr nicht. Einen Linearkonverter nachbauen, hätten die nicht geschafft und auch an der Energieversorgung wären die gescheitert. Die ersten Jahrhunderte hatten die eh das Problem, erst mal sich anzusiedeln und eine funktionierende Gesellschaft zu gründen.
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7503
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Kardec »

Ich stimmer zu. War verwundert über die Romanaussagen, dass die Zweitsolarier über Paratronschirme u. Transformkanonen verfügen.
Als ob jeder Lamettaträger geheimste Konstruktionsunterlagen an Bord hätte - lächerlich.
Hab nix geschrieben, weil man nicht an allem rummeckern muss. Aber so unbedachte Schreibe ärgert mich immer.
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 7007
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von jogo »

Arthur Dent hat geschrieben:... Hier müssen die Thoogondu massiv unterstützt haben....
Ich würde das eher so formulieren: Hier haben die Thoogondu massiv eingegriffen.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3764
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Atlantis »

Eine 3 , 2 , 4 Gut geschrieben von M.M.T. :st:
Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2849
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von wepe »

jogo hat geschrieben:
Arthur Dent hat geschrieben:... Hier müssen die Thoogondu massiv unterstützt haben....
Ich würde das eher so formulieren: Hier haben die Thoogondu massiv eingegriffen.
Warum erinnere ich mich plötzlich an Schulze und Schultze? :unschuldig: :D
Auflösung nach zwei Jahren: Ein Koffer rettet die Milchstraße! :rolleyes:
Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1717
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Arthur Dent »

wepe hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:
Arthur Dent hat geschrieben:... Hier müssen die Thoogondu massiv unterstützt haben....
Ich würde das eher so formulieren: Hier haben die Thoogondu massiv eingegriffen.
Warum erinnere ich mich plötzlich an Schulze und Schultze? :unschuldig: :D
Ich würde sogar sagen, Schulze und Schultze! :D
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 7007
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von jogo »

Ich denke, wir müssen sogar weitergehen und tatsächlich auch an Schulze und Schultze denken.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15905
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Elena »

Und wer sind jetzt Schulze und Schultze? :devil:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Clark Flipper »

Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1717
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Arthur Dent »

Clark Flipper hat geschrieben:Schulze und Schultze
Das dürfte für Elena als Erläuterung nicht ausreichen. Schulze und Schultze zeichnen sich in ihrem Witz u.a. dadurch aus, indem sie das Offensichtliche besonders betont wiederholen. Aber eben genau deswegen passen sie gut in Perry Rhodan. :D
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15905
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Elena »

Arthur, ich bin dem Link gefolgt. Lesen kann ich noch. :o)

Danke für den Link, Clark.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1514
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Soulprayer »

Ich finde den Roman besonders gut gelungen.
Ein halber Stern Abzug für die vielen Explosionen (warum muss immer alles explodieren?) aber die Herangehensweise der Erzählung und die Darstellung von Mamu Sondhake ist außergewöhnlich gut.
Mittlerweile gefällt es mir, die Geschichte um Personen mit dem größen Überbau "Perry Rhodan" und der dahinterliegenden Erzählung zu umspannen.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 764/2874 (>26 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: Perry Rhodan/Atlan Classics
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 7007
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von jogo »

Das sind doch keine Explosionen, sondern hochinteressante exotherme Ereignisse.
Ich war mal bei einer Veranstaltung zum Thema hochenergetische Materialien. Danach stören die Explosionen in Perry Romanen nicht mehr...
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3764
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von Atlantis »

jogo hat geschrieben:Das sind doch keine Explosionen, sondern hochinteressante exotherme Ereignisse.
Ich war mal bei einer Veranstaltung zum Thema hochenergetische Materialien. Danach stören die Explosionen in Perry Romanen nicht mehr...
Da kommt mir eine Idee, man könnte doch Käpsale Streifen in den Seiten mit einlegen, wo die Explsonen vorkommen. :rolleyes:
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 7007
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2943: Monkey und der Savant,von M.M.Thurner

Beitrag von jogo »

Atlantis hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Das sind doch keine Explosionen, sondern hochinteressante exotherme Ereignisse.
Ich war mal bei einer Veranstaltung zum Thema hochenergetische Materialien. Danach stören die Explosionen in Perry Romanen nicht mehr...
Da kommt mir eine Idee, man könnte doch Käpsale Streifen in den Seiten mit einlegen, wo die Explsonen vorkommen. :rolleyes:
:lol:
Und für die Nichtschwaben, die jetzt denken.... Häääääääääääääääh....?
http://www.schwaebisches-woerterbuch.de ... =K%E4psale
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Antworten

Zurück zu „Spoiler“