Spoiler 2948: Sunset City, von Verena Themsen

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
4
4%
Note 2
8
7%
Note 3
15
14%
Note 4
4
4%
Note 5
3
3%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
6
6%
Note 2
17
16%
Note 3
9
8%
Note 4
2
2%
Note 5
3
3%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
4
4%
Note 2
12
11%
Note 3
7
6%
Note 4
6
6%
Note 5
3
3%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
2
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 109

Benutzeravatar
Carrasco
Oxtorner
Beiträge: 702
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München

Re: Spoiler 2948: Sunset City, von Verena Themsen

Beitrag von Carrasco »

Schöner Roman. Ich mag Verenas Romane, weil sie sehr dicht und detailliert schreibt, ohne dabei langweilig zu werden. Da ist atmosphärisch immer viel drin. Und nicht nur das. Ihre (hyper)physikalischen Erläuterungen und Veranschaulichungen (hier z.B. der Umgang mit der Biophore) lesen sich fast so überzeugend wie weiland von Kurt Mahr.
Besonders lang sind ihre Romane oft obendrein, siehe Schriftgröße. :st:
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8115
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2948: Sunset City, von Verena Themsen

Beitrag von AARN MUNRO »

Carrasco hat geschrieben:Schöner Roman. Ich mag Verenas Romane, weil sie sehr dicht und detailliert schreibt, ohne dabei langweilig zu werden. Da ist atmosphärisch immer viel drin. Und nicht nur das. Ihre (hyper)physikalischen Erläuterungen und Veranschaulichungen (hier z.B. der Umgang mit der Biophore) lesen sich fast so überzeugend wie weiland von Kurt Mahr.
Besonders lang sind ihre Romane oft obendrein, siehe Schriftgröße. :st:

Stimme Dir voll und ganz zu! :st:
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Mehathor
Marsianer
Beiträge: 115
Registriert: 13. Dezember 2016, 10:57
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen

Re: Spoiler 2948: Sunset City, von Verena Themsen

Beitrag von Mehathor »

Carrasco hat geschrieben:Schöner Roman. Ich mag Verenas Romane, weil sie sehr dicht und detailliert schreibt, ohne dabei langweilig zu werden. Da ist atmosphärisch immer viel drin. Und nicht nur das. Ihre (hyper)physikalischen Erläuterungen und Veranschaulichungen (hier z.B. der Umgang mit der Biophore) lesen sich fast so überzeugend wie weiland von Kurt Mahr.
Besonders lang sind ihre Romane oft obendrein, siehe Schriftgröße. :st:
Ich überzeuge mich langsam ebenfalls zu den Romanen Verenas. Nicht immer klappt es mit der Begeisterung, aber gerade 2948 war in dieser Hinsicht gar nicht übel. Um komplizierte pseudo-technische und -wissenschaftliche Zusammenhänge glaubhaft an den Leser zu bringen, bedarf es einer besonderen Gabe. Die scheint Verena zu haben und nach "Sunset City" bin ich geneigt, sie als eine mögliche Kandidatin für den Posten des "Physikers vom Dienst" zu berücksichtigen. Da ist noch viel Arbeit vor ihr, aber sie scheint auf dem richtigen Weg zu sein. :)

Der Roman hatte das gewisse Etwas. Zum einen haben wir darin eine weibliche Protagonistin, die mir persönlich gewisse Aspekte des Frauenseins ins Bewusstein rief. Mar Tulek wäre für mich eine Person, von der ich gerne weitere Abenteuer lesen würde. Zum anderen schaffte Verena es, unfallfrei auf dem schmalen Grat zwischen "langweiligem Techno-Gebrabbel" und "abgedrehter Science-Esoterik" in Richtung rhodansches "sense of wonder" zu schreiten. :st:

Ich vergab: 2/2/2
Antworten

Zurück zu „Spoiler“