Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Antworten

Wie findest du ...

die Story des Romans? - Note 1
19
13%
Note 2
15
10%
Note 3
8
6%
Note 4
2
1%
Note 5
1
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
18
13%
Note 2
18
13%
Note 3
7
5%
Note 4
1
1%
Note 5
2
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
2
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
13
9%
Note 2
20
14%
Note 3
7
5%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
2
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
4
3%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 144

Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1692
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Arthur Dent »

Soulprayer hat geschrieben:Ja, aber in PP steht, dass Atlan 1517 NGZ das Richterschiff enterte.
Und im M87- und Cappinzyklus (wo ich gerade bin) gibt es immer eine Relativzeit, die sowohl in der Vergangenheit als auch in der Jetzt-Zeit gleichzeitig vergeht. (Das lese ich ja gerade)
Vielleicht ist es etwas doof das hier zu vermischen, aber das verwirrt mich etwas.
Das unterschiedliche Zeitabläufe für die handelnden Figuren gelten, ist so alt wie die Serie oder das Universum selbst. Im Druuf-Universum verging die Zeit für die darin Handelnden auch anders. Für Atlan sind über 700 Jahre vergangen beim Flug in die JZL. Natürlich hätte man das auf die Zeit im Universum draufschlagen können. Dann hätten wir aber noch ein paar Hundert Romane auf seine Rückkehr warten müssen. CM und WV lassen Atlan sehr wahrscheinlich zur aktuellen Handlungsgegenwart zurückkehren.
Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7090
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Alexandra »

Christian Montillon hat geschrieben: Ja. Hat Uwe natürlich geschrieben, und natürlich ist das Uwes Text. Deshalb stehen wir beide als Autoren auf dem Cover - weil wir beide den Roman geschriebne haben. Und die Uwe-Teile sind von Uwe. Die habe ich nicht irgendwie "hingebogen" oder sonstwas ... [...]

Ganz klar: Es gab keine "Dittertsche Romanmatrix" im Vordergrund; was immer das sein soll.
Ei was, Christoph - keine Matrix? Heißt das, du gibst zu, dass ihr keine Planung habt ?? :D :D :D :D
Sorry, ich denke, ich schließe mich Arthur Dent an. Sekt und Albernheit. :D

Hey, der Roman war echt klasse, hat mir sehr gut gefallen!
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7622
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Richard »

Christian Montillon hat geschrieben:
Richard hat geschrieben:Hm. Gefallen hat mir der vorliegende Band durchaus.
Aber dass nun schon wieder ein versprengter Teil der Menschheit in der Handlung auftaucht.... naja, das kommt mir irgendwie etwas zu viel des Guten vor - ist ja noch keine 50 Baende her, dass wir das ZSI kennengelernt haben.

Könnte es sein, dass es dahinter ... ein System gibt? *orakel*
Moeglich ist da natuerlich vieles. Und nachdem hier schon Gemen aufgetaucht sind .....
Benutzeravatar
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2147
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von ovaron29 »

jogo hat geschrieben:
ovaron29 hat geschrieben:Jetzt wirst auch du gehässig? Hätte ich nicht von dir erwartet. :(
Ach, lieber ovaron29, du hast doch auch genügend Lebenserfahrung. Gehässig ist anders. Und wer sind denn die anderen? Ich zum Beispiel bin nicht gehässig, sondern manchmal ironisch.
Herbert hat einen schlimmen Fehler begangen. Ich glaube niemand hat sich so sehr in das „Thema“ Uwe Anton eingearbeitet wie Alexandra. Wenn man da nicht gut vorbereitet in eine Diskussion geht, auch wenn man gar nicht auf Diskussion aus ist, dann ist Alexandra durchaus in der Lage jemanden in seine Einzelteile zu filetieren.
Ich weiß, dass du HerbertSeufert sehr schätzt. Aber so neutral betrachtet, musste ich sehr grinsen. Und ich gebe zu... ich dachte, besser er als ich... :lol:
Du hast recht jogo, gehässig klingt anders. Ironisch passt besser. Ich schätze Herbert, aber auch z.B. Nano, Kritik, Alex, Para, Hay, Kardec und einige andere. Egal ob ihre Meinung zum Zyklus positiv oder negativ ist.
Da ich z.Z. ausgestiegen bin, bin ich auf das Forum angewiesen.
Seit 1961 Fan.
Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1692
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Arthur Dent »

Alexandra hat geschrieben:...
Sorry, ich denke, ich schließe mich Arthur Dent an. Sekt und Albernheit. :D
...
Was bitte soll an meinen Beiträgen bitteschön albern gewesen sein? B-) Kann ich nicht mal meine Freude zum Ausdruck bringen, dass ein anderer Forist eine Woche lange nichts mehr zum Roman schreiben will? :unsure:
Ach ja, und der Sekt ist schon weg. :P
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 7002
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von jogo »

Soulprayer hat geschrieben:Ja, aber in PP steht, dass Atlan 1517 NGZ das Richterschiff enterte.
Und im M87- und Cappinzyklus (wo ich gerade bin) gibt es immer eine Relativzeit, die sowohl in der Vergangenheit als auch in der Jetzt-Zeit gleichzeitig vergeht. (Das lese ich ja gerade)
Vielleicht ist es etwas doof das hier zu vermischen, aber das verwirrt mich etwas. ^^
Ich antworte zunächst auf Arturs Antwort. Ich muss es präzisieren … es wurde zwar ungefähr eingeordnet aus welchem Zeitalter die Menes stammen könnten, aber was wäre, wenn das eine Enklave der vermissten SI ES wäre? Aber es ist auch nicht klar, welches Jahr NGZ jetzt tatsächlich ist. Die 2950 Jahre beziehen sich auf Überlierungen… Vermutungen. Kann also sein. Muss aber nicht. Dazu kommt, dass sich die Jahre auf die des dortigen Planeten ohne Terrabezug beziehen.

Und nun zu dir Soulprayer: die Jahreszahl zu Atlans Aufbruch weiß ich nicht auswendig. Passt aber.
Es ist die Rede davon, dass Tifflor ein paar Abkürzungen nutzte. Auf der anderen Seite... und jetzt wird es gemein... Atlan war am Ende der Zeit... wann also ist er von dort aufgebrochen? Boah, könnt ihr froh sein, dass ich nicht die Exposé schreibe.
In der Tat ist es aber so, dass die Zeit für Atlan nicht synchron zum Perryversum lief. Es ging bei den Jahreszahlen nur darum wie lange er unterwegs war hinsichtlich seines Lebensalters. Aber nicht wie viel Zeit im Perryversum verging.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1509
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Soulprayer »

Ja klar. *an Kopf patsch*
(Hätte ja auch vorher mal nach der ATLANC in PP suchen können)

Danke für eure Geduld, ich stand aufm Schlauch.
Zuletzt geändert von Soulprayer am 4. März 2018, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 728/2874 (>25 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: Perry Rhodan/Atlan Classics
Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1692
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Arthur Dent »

jogo hat geschrieben:
Soulprayer hat geschrieben:Ja, aber in PP steht, dass Atlan 1517 NGZ das Richterschiff enterte.
Und im M87- und Cappinzyklus (wo ich gerade bin) gibt es immer eine Relativzeit, die sowohl in der Vergangenheit als auch in der Jetzt-Zeit gleichzeitig vergeht. (Das lese ich ja gerade)
Vielleicht ist es etwas doof das hier zu vermischen, aber das verwirrt mich etwas. ^^
Ich antworte zunächst auf Arturs Antwort. Ich muss es präzisieren … es wurde zwar ungefähr eingeordnet aus welchem Zeitalter die Menes stammen könnten, aber was wäre, wenn das eine Enklave der vermissten SI ES wäre? ...
Der Gedanke zur Enklave kam mir auch kurz. Aber die anderen Enklaven waren doch arg begrenzt. Das "Spielfeld" der Menes erscheint ungleich größer. Zumal darin auch die Gemeni eine Rolle spielen. Ich glaube nicht an eine Enklave von ES.
Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7090
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Alexandra »

Arthur Dent hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:...
Sorry, ich denke, ich schließe mich Arthur Dent an. Sekt und Albernheit. :D
...
Was bitte soll an meinen Beiträgen bitteschön albern gewesen sein? B-) Kann ich nicht mal meine Freude zum Ausdruck bringen, dass ein anderer Forist eine Woche lange nichts mehr zum Roman schreiben will? :unsure:
Ach ja, und der Sekt ist schon weg. :P
Wenn ich darauf antworte, stört es den Forenfrieden oder es geht OT.
Tja, ich habe nur Rotwein .. nachträglich hoch die Tassen!
Benutzeravatar
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von HerbertSeufert »

Solange die Diskussionen in solch eher witzigem Rahmen
von verbalem Hin- und Hergeplänkel ablaufen, ist Alles bestens!

Ich denke, hier weiß Jede(r) sich geistreich zu »wehren«!
Ironie ist ein feines Messer, welches Konturen zu schärfen in der Lage ist, wenn man es richtig und angemessen führt!

Selbst der beste Barbier verletzt aber mal unabsichtlich die Haut des Kunden!
Dagegen gibt‘s ja dann den berühmten Alaunstift, der aber nur bei kleineren Wunden blutstillend ist. :devil: :D :st:
E=mc²
Benutzeravatar
Carrasco
Oxtorner
Beiträge: 702
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Carrasco »

:D

Kennt jemand den Sketch "Drei Herren beim Skat" von Loriot? :devil: :D
Benutzeravatar
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von HerbertSeufert »

@Carrasco

"Spielen Sie Skat?" - "Im Moment nicht!" :D :st:
E=mc²
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 7002
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von jogo »

Ich bin für Schnipp Schnapp, Aber besser wir kehren zum Roman zurück.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 7002
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von jogo »

Arthur Dent hat geschrieben: Der Gedanke zur Enklave kam mir auch kurz. Aber die anderen Enklaven waren doch arg begrenzt. Das "Spielfeld" der Menes erscheint ungleich größer. Zumal darin auch die Gemeni eine Rolle spielen. Ich glaube nicht an eine Enklave von ES.
Oh ja, dem Gedankengang kann ich folgen. Aber ich dachte eher an eine Enklave, die von GESHOD geräumt wurde. Also das im großen Stil, was AvA mit Perry 2 gemacht hatte. Quasi eine Komplettevakuierung.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Oceanlover
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1837
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Oceanlover »

Einer der Gründe, warum manche Serien wie z. B. Game of Thrones so beliebt sind, liegt darin, dass die Figuren gut eingeführt worden sind. Mit dem Roman und der dazugehörigen Kurzgeschichte haben wir schon einiges von Fitz Klem gehört. Finde ich gut, weil ich denke, dass die Figur gutes Potential hat, was positiv für die Serie sein kann. Hoffentlich bleibt er uns zumindest einige Zeit erhalten.

Der Roman ist spannend, stimmungsvoll, gut zu lesen, raffiniert eingeteilt, überraschend, - mit anderen Worten große Klasse! :st:
Nette Grüße
Oceanlover
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7354
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Kardec »

jogo hat geschrieben:.......In der Tat ist es aber so, dass die Zeit für Atlan nicht synchron zum Perryversum lief. Es ging bei den Jahreszahlen nur darum wie lange er unterwegs war hinsichtlich seines Lebensalters. Aber nicht wie viel Zeit im Perryversum verging.
Exaktement!
Die die Synchronie befahren, können diese zum gewünschten Zeitpunkt im Normaluniversum verlassen.
Theoretisch hätte Atlan, obwohl selbst ü. 7 Jhdte. unterwegs, am Wochende :D nach seinem Einflug in die Synchronie zurück kommen können.
Benutzeravatar
Günther Drach
Postingquelle
Beiträge: 3005
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Günther Drach »

Okay. Also weiter im Text.

Das was mir zur Zeit an der Serie und auch der Miniserie am wenigsten gefällt, sind diese einfachen Lösungen.

Atlan muss sich nicht von sich aus anstrengen, um aus der Gefangenschaft zu entkommen, dieser Flottenkommandant schickt die Wachen in die falsche Richtung (nach oben), löst seine Fesseln und dann marschiert Atlan einfach aus dem Zentparla.

Die Madad Marmor setzt ausgerechnet das Team mit dem Anfänger auf den Gesuchten an.

Natürlich trägt der eine des GABI(o.ä.)-Teams dieses mysteriöse Amulett, auf dass Atlans neuer ZAC sofort reagiert. Und natürlich kann Atlan mit der haltlosen Behauptung, er wüsste was über dieses Amulett, den langjährigen GABI-Agenten auf seine Seite bringen. Herrlich.

Warum kompliziert, wenn's einfach geht? Warum sich mit der Handlung anstrengen?

Ist es wirklich eine geniale Idee, ein Raumschiff rotieren zu lassen? Da soll keiner zuvor darauf gekommen sein?

(Die Sache mit den unsichtbaren Asteroiden find ich cool. Das erklärt natürlich auch den Planeten, der zwischen den Seiten 17 und 33 verschwindet.)
Zuletzt geändert von Günther Drach am 4. März 2018, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Fairy tales do not give the child his first idea of bogey. What fairy tales give the child is his first clear idea of the possible defeat of bogey. The baby has known the dragon intimately ever since he had an imagination. What the fairy tale provides for him is a St. George to kill the dragon.
― G.K. Chesterton

nolite te bastardes carborundorum.
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7354
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Kardec »

ovaron29 hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben:Wenn ich das Titelbild des kommenden Romans anschaue, dann hat ein Spross die Besatzung eines Dampschiffs (noch mit Segelmasten) aufgenommen. Also, schätze mal, Mitte bis Ende des 19. Jhdt. whd. der großen Auswanderungswelle nach Amerika.
Sag, gab es die echt? Dampfer mit Segelmasten. Segler mit Aussenbordmotor sehe ich manchmal in Kiel, ist ja logisch.
Aber klar gab es das. Nachfolger sind die heutigen Motorsegelschiffe (sind in der Regel kleiner) - bin selbst mit einem gemieteten zwei Wochen in den Malediven rumgekreuzt.

Aktuell werden sogar Versuche unternommen Riesen-Tanker zwecks Treibstoffersparnis mit HiTec-Masten u. Segeln aus Metall auszurüsten.
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15890
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Elena »

Arthur Dent hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:...
Sorry, ich denke, ich schließe mich Arthur Dent an. Sekt und Albernheit. :D
...
Was bitte soll an meinen Beiträgen bitteschön albern gewesen sein? B-) Kann ich nicht mal meine Freude zum Ausdruck bringen, dass ein anderer Forist eine Woche lange nichts mehr zum Roman schreiben will? :unsure:
Ach ja, und der Sekt ist schon weg. :P
Ich glaube, jetzt musst Du ganz stark sein, Arthur. Ich befürchte nämlich, Du hast HerbertSeufert missverstanden. Er wollte nicht eine Woche lang nichts mehr zum Roman schreiben, sondern keine Bibelzitate mehr bringen. :o)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7354
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Kardec »

Elena hat geschrieben:...........Ich glaube, jetzt musst Du ganz stark sein, Arthur. Ich befürchte nämlich, Du hast HerbertSeufert missverstanden. Er wollte nicht eine Woche lang nichts mehr zum Roman schreiben, sondern keine Bibelzitate mehr bringen. :o)
Wie? - wir sollen unerhellt zurück bleiben? :???:
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15890
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Elena »

Kardec hat geschrieben:
Elena hat geschrieben:...........Ich glaube, jetzt musst Du ganz stark sein, Arthur. Ich befürchte nämlich, Du hast HerbertSeufert missverstanden. Er wollte nicht eine Woche lang nichts mehr zum Roman schreiben, sondern keine Bibelzitate mehr bringen. :o)
Wie? - wir sollen unerhellt zurück bleiben? :???:
Da musst Du Dich wohl hilfesuchend an HerbertSeufert wenden, Kardec. ;)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1580
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von marafritsch2705 »

Soulprayer hat geschrieben:Super Roman.
Fand ich gut zu lesen und hat mich sehr neugierig gemacht.

Ist Atlan jetzt möglicherweise in der Galaxis der Gemen?
Und vielleicht wartet ja tatsächlich GESHOD auf den Sternwanderer?
Wollte er vier Talismane erschaffen, den niemals leeren Kessel von Dagda (Zellduschen), das unbesiegbare Schwert von Nuada (Paragabe), den siegreichen Speer von Lugh (Zellaktivatoren) und den Stein von Fal, der den wahren König ausrief (Täller, der vielleicht am Ende von Band 2999 eine neue Ära einleitet?)

Fragen über Fragen. Spekulationen über Spekulationen.

Nur eine Frage, weil ich relativ spät in die Handlung eingestiegen bin:
Warum kommt Atlan auf anderthalb tausend Jahre? Dann hätte er ja ca im Jahr 750 NGZ in die JZL losgeflogen sein müssen?!

Es geht um seine subjektiv erlebte zeit in der synchronie(also ausserhalb des perry rhodans kosmos...dort ist sozusagen garkeine oder alle zeit vergangen...die zeiten liefen nicht synchron...atlan hätte subjektiv 1500jahre unterwegs sein könne hätte aber mit lua und vogel nach subjektiven 1500jahren wieder zurück kommem können..nach 1-2 jahren im perrykosmos
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5827
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von nanograinger »

Günther Drach hat geschrieben:Okay. Also weiter im Text.

Das was mir zur Zeit an der Serie und auch der Miniserie am wenigsten gefällt, sind diese einfachen Lösungen.
....
Ich verstehe, was du meinst, aber die Lösungen entsprechen den bisherigen Problemen. Atlan war ja noch gar nicht richtig in Gefangenschaft, und dass er Leute mit Charme und Bluffs bequatschen kann, würde ich auch erwarten.

Das Amulett ist meines Erachtens mehr ein Hinweis für die Leser, dass hier noch mehr im Spiel ist als die Gemeni. Den Hinweis auf die "Dynastie der Verlorenen" hätte Atlan auch in der Kneipe bekommen können, ist ja wohl kein Staatsgeheimnis.

Dass der Neuling (zusammen mit dem erfahrenen Klem) losgeschickt wird, wird im Roman sogar begründet. Wenn man die Sache für Atlan hätte einfach machen wollen, dann hätte es ganz andere Möglichkeiten gegeben.
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1580
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von marafritsch2705 »

Warum ein Julian Tifflor sich im Scheruniversum nicht halten kann, wiewohl er doch dem nämlichen Universum entstammt wie Atlan, das bleibt offen.

Immerhin sind THEZ‘sche Vitalenergiespender - im Unterschied zur restlichen AT-Technik - scherrealitätenstabil! :devil:
Für immer ... oder bis auf weiteres, je nach Exposé
Das mit der gammelnden technin ist wohl so einprogrammiert damit atlan dort das tut..was richter tifflor geplant hat...mit ehrlichkeit haben es die atopen halt nicht so.

Atlan und tifflor entstammen dem selben universum...auch richter julian...also müsste er sich halten können- vllt hat er nur keine zeit(haha)... so ein schmarn..zur not reist er in die zeit als die tius das sol system verwüsteten und geht in den dilletationsflug für ein paar tage/wochen
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7354
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Kardec »

Lieber Mara - verwirrt du wieder bist junger Padawan :D würde Meister Yoda sagen.
Auch da hätte Tifflor das gleiche Problem mit der fortgeschrittenen dyschronen Scherung.
Antworten

Zurück zu „Spoiler“