Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Antworten

Wie findest du ...

die Story des Romans? - Note 1
19
13%
Note 2
15
10%
Note 3
8
6%
Note 4
2
1%
Note 5
1
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
18
13%
Note 2
18
13%
Note 3
7
5%
Note 4
1
1%
Note 5
2
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
2
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
13
9%
Note 2
20
14%
Note 3
7
5%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
2
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
4
3%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 144

Benutzeravatar
Günther Drach
Postingquelle
Beiträge: 3005
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Günther Drach »

nanograinger hat geschrieben: Ich verstehe, was du meinst, aber die Lösungen entsprechen den bisherigen Problemen. Atlan war ja noch gar nicht richtig in Gefangenschaft, und dass er Leute mit Charme und Bluffs bequatschen kann, würde ich auch erwarten.
Aber was spricht dagegen, den Roman einfach spannender, unterhaltsamer zu machen, um auch die wenigen Leute zu bedienen, die eben nicht bei Erwähnung irischer Folklore in Verzückung geraten, oder gar kulturbanausig wie ich die zahllosen Marlowe-Zitate gar nicht bemerken (gasp -- und nicht würdigen können!). Was spricht dagegen, den erfahrenen, verwegenen, etc. Helden ein bißchen arbeiten zu lassen? Ihm nicht alles einfach in den Schoß fallen zu lassen?
Fairy tales do not give the child his first idea of bogey. What fairy tales give the child is his first clear idea of the possible defeat of bogey. The baby has known the dragon intimately ever since he had an imagination. What the fairy tale provides for him is a St. George to kill the dragon.
― G.K. Chesterton

nolite te bastardes carborundorum.
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1580
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von marafritsch2705 »

Arthur Dent hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:
Soulprayer hat geschrieben:Meine Frage hat wohl nun auch jeder vergessen... Oder?
Ja :lol:
Ging mir auch schon so. Kann also mitfühlen.
Aber ja... ich denke, er ist dort. Aber... wir werden sehen.
Und es könnte sogar noch gemeiner werden... wann ist er dort? Also in welchem Jahr?
Auffällig dass man dieses Thema welches Jahr Terrazeit ist es eigentlich geschickt umging.
Hat man nicht. Atlan hat leider keine Uhr dabei, die Terrania-Zeit anzeigt. Und ansonsten stellt er ja doch Überlegungen an, wieviel Zeit für die Menes vergangen ist, um daraus Rückschlüsse auf die eigene Zeit zu ziehen.
Das dürfte atlan aber beiläufig und/oder schnell an jedem computerterminal in erfahrung bringen..wieviel std ein tag und wieviel tage 1 jahr hat..und der extrasinn rechnets ihm aus
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1580
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von marafritsch2705 »

Kardec hat geschrieben:Lieber Mara - verwirrt du wieder bist junger Padawan :D würde Meister Yoda sagen.
Auch da hätte Tifflor das gleiche Problem mit der fortgeschrittenen dyschronen Scherung.
Wieso?die scherung vollzieht sich doch zu einer bestimmten zeittsanne..zuvor sond doch beide universen zusammen...wie ein Y


Btw... ich erkenne den von CM gelegten zusammenhang.

Atlan dürfte auch reengrammiert worden sein-immerhin denkt er er hätte seinen ZAC an ES zurück gegeben...dabei hat er den ZAC in der Gesamtheit der Zeiten einfach zerstört !

Eigentlich müssten atlan und tifflor sich auf beiden seiten der scherung aufhalten können...da es keine dublikate auf beiden seiten gibt..da sie ja vor der scherung in die symchronie aus dem universum entschwanden...und nach der scherung zurück kommen können.
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5827
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von nanograinger »

Günther Drach hat geschrieben:...Was spricht dagegen, den erfahrenen, verwegenen, etc. Helden ein bißchen arbeiten zu lassen? Ihm nicht alles einfach in den Schoß fallen zu lassen?
Es fällt ihm nicht alles in den Schoß. Er wird fast gefangen genommen, bloß weil er einen anderen Knochenbau hat, dabei ist er offensichtlich kein Gauche. Er wird getagged und kann sich deshalb nicht beliebig lange auf Infosuche geben.

Ich vermute auch, dass die wenigsten hier lesen wollen, wie sich Atlan als Tellerwäscher ein paar Kröten verdient, um eine Reise zum Kontinent/Insel der Gemeni bezahlen zu können (Atlan tief in der Sch**ße hatten wir ja schon vor etwa 90 Romanen... B-) )
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7622
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Richard »

Nun, Atlan hat den ZAC zwar von ES erhalten - aber er hatte einen "speziellen" KK ZA(C).

Und ja, er hat diesen KK ZAC zerstoert, nicht etwa rausoperiert und zurueckgegeben.

Dass Julian im Hologramm aelter etc. wirkt ... nun das hat sich doch auch schon bei seiner Begegnung mit Atlan in den JZL abggezeichnet:auch da war er bereits von der Erscheinung her aelter und hatte auch den ZAC nicht mehr in Benutzung. Vielleicht ist Julian (der Atopische Richter) kein koerperliches Wesen mehr sondern benutzt nur mehr koerperlich erscheinende Projektionskoerper.
Benutzeravatar
Julian
Ertruser
Beiträge: 839
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Julian »

Danke für den Spoiler-- wann gibt es die Langform als Hörbuch? :st:

Hab den Roman nicht verschlungen. Nun aufgrund des Spoiler weiß ich wohin die Reise geht, also werde ich weiterlesen müssen oder so in der Art :devil:

Momentan bin ich der Serie völlig untreu. Kaufe zwar wöchentlich regelmäßig..aber die Geschichten konnten mich nicht wirklich zur Fortsetzung fesseln des Erlesens.

Nun war die Erwartungshaltung groß: Atlan wieder da usw...hab eben ein bißchen vorher geschnuppert durch reinen Zufall im Forum (Danke auch dafür hier wegen der Info´s)

Meine Anekdote deshalb dazu:
Am Freitag kommt ja pünktlich der Roman bei meinem Kiosk in Eppertshausen an. Doch irgendwie war die Zeit knapp und ich fuhr einfach Richtung Hanau weiter zum Bahnhof um mein Treffen mit Freunden nicht zu versäumen.

Doch oh Schreck :o , alle Romane weg, kein neuer Rhodan für mich mehr erwerbbar.

Also frage ich zaghaft den jungen Mann hinter der Kasse ob nicht doch einer vielleicht zu erwerben wäre.

Nein, die hat der Chef aufgrund der heutigen Umstände wohl noch nicht einsortiert.

Also mit frohen Mutes Richtung Kaufland und dort den Zeitschriftenhändler-Laden angesteuert. Wie die überleben können, obwohl der Kaufland auch Zeitschriften anbietet?

Jedenfalls, ein unzerknittertes Exemplar war noch da. Gekauft und gleich angefangen zu lesen beim Hühner-King gegenüber. Und seit dem Abschnitt mit der Falle des Menes, wieder zuhause neben dem Abort liegend.

Gruß Julian, ich bin hier ja nur eine Idee in diesem Universum als Atope

Ad Astra
Julius

P.S. wenn´s halt gar nicht hier gewollt ist, könnt ihr es auch gerne verschieben
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Der gute Geschmack ist die Fähigkeit, der Übertreibung entgegenzuwirken.

Wahrheit ist normalerweise nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Fantasie (aus Star Trek-Serie)
Benutzeravatar
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2147
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von ovaron29 »

nanograinger hat geschrieben:
Günther Drach hat geschrieben:...Was spricht dagegen, den erfahrenen, verwegenen, etc. Helden ein bißchen arbeiten zu lassen? Ihm nicht alles einfach in den Schoß fallen zu lassen?
Es fällt ihm nicht alles in den Schoß. Er wird fast gefangen genommen, bloß weil er einen anderen Knochenbau hat, dabei ist er offensichtlich kein Gauche. Er wird getagged und kann sich deshalb nicht beliebig lange auf Infosuche geben.

Ich vermute auch, dass die wenigsten hier lesen wollen, wie sich Atlan als Tellerwäscher ein paar Kröten verdient, um eine Reise zum Kontinent/Insel der Gemeni bezahlen zu können (Atlan tief in der Sch**ße hatten wir ja schon vor etwa 90 Romanen... B-) )
Und Atlan und Perry alleine im Wald hatten wir schon im Sternenozean-Zyklus. Ob bekleidet oder nackt weiß ich nicht mehr.
Seit 1961 Fan.
Benutzeravatar
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2147
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von ovaron29 »

Kardec hat geschrieben:
ovaron29 hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben:Wenn ich das Titelbild des kommenden Romans anschaue, dann hat ein Spross die Besatzung eines Dampschiffs (noch mit Segelmasten) aufgenommen. Also, schätze mal, Mitte bis Ende des 19. Jhdt. whd. der großen Auswanderungswelle nach Amerika.
Sag, gab es die echt? Dampfer mit Segelmasten. Segler mit Aussenbordmotor sehe ich manchmal in Kiel, ist ja logisch.
Aber klar gab es das. Nachfolger sind die heutigen Motorsegelschiffe (sind in der Regel kleiner) - bin selbst mit einem gemieteten zwei Wochen in den Malediven rumgekreuzt.

Aktuell werden sogar Versuche unternommen Riesen-Tanker zwecks Treibstoffersparnis mit HiTec-Masten u. Segeln aus Metall auszurüsten.
Danke für die Info. Wenn ich im Juni zur Kieler Woche oben bin, acht ich darauf. Liebe Grüße aus Wien.
Seit 1961 Fan.
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7354
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Kardec »

marafritsch2705 hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben:Lieber Mara - verwirrt du wieder bist junger Padawan :D würde Meister Yoda sagen.
Auch da hätte Tifflor das gleiche Problem mit der fortgeschrittenen dyschronen Scherung.
Wieso?die scherung vollzieht sich doch zu einer bestimmten zeittsanne..zuvor sond doch beide universen zusammen...wie ein Y........
Lieber Mara, habe schon mal vor längerer Zeit versucht, mittels eines gestrandeten Fiktivnanograinger, begreiflich zu machen, dass das Y-Modell nix taugt um die Geschehnisse um die dyschrone Scherung sinnvoll zu beschreiben.
Es taugt maximal zu veranschaulichen, dass bis zur Verzweigung die Geschichte der gescherten Universen identisch ist. Nahezu identisch möchte ich anfügen.
Benutzeravatar
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von HerbertSeufert »

@Kardec

Bitte nicht das Scherungsfass in diesem Thread wieder aufmachen!

Das Y-Modell ist zwar falsch, ähnlich wie das Atommodell von Niels Bohr, aber verständlich und einigermaßen akzeptiert.
Böse Zungen behaupten sogar, dass auch das komplexe »Expokratiemodell« an der (Para)realität vorbeiginge.
Jedenfalls wurde es noch nicht als nobelpreisverdächtig benannt.
Er trank Bier – sieben Becher. Sein Geist entspannte sich, er wurde ausgelassen. Sein Herz war froh und sein Gesicht strahlte.

Gilgamesch
:D :devil: :st:
E=mc²
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1580
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von marafritsch2705 »

Hatte nicht mal wim oder frick hier im forum geäussert...dass das V ider Y model richtig sei?

Davon mal ab..selbst wenn du I I draus machst...also nebenher ....warum sollten wesen wie atlan und tifflor-die zur scherung nicht im universum waren(und auch in keinen der beiden).. zwar in beide seiten reisen können..sich aber nur auf einer halten können?
Frank Chmorl Pamo

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Frank Chmorl Pamo »

ovaron29 hat geschrieben:Und Atlan und Perry alleine im Wald hatten wir schon im Sternenozean-Zyklus. Ob bekleidet oder nackt weiß ich nicht mehr.
Die Titelbilder geben jedenfalls nichts dazu her ;)
Benutzeravatar
Grauleben
Plophoser
Beiträge: 469
Registriert: 9. Oktober 2013, 12:16

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Grauleben »

Das mit dem Problem des "Haltens" der Thezianer im Perryversum kommt mir reichlich neukonstruiert vor. Ich meine, der Leser hat die Helden schon in alle möglichen anderen Universen begleitet und da war das nie ein Problem. Maximal gabs nen heftigen Strangeness Schock zu verdauen aber das wars im Prinzip auch. Bzw., die 40 (?) Tage Frist im Arresum, nach der man als Normalo den Löffel abgab. Aber Technik hat sich auch da nicht einfach aufgelöst.

Daß die Thezianer im Perryversum nicht mehr operieren können fände ich hingegen logisch. Es wird hier kein Thez geben, also fehlt auch die ganze Infrastruktur, die zum Betrieb eines "Transchronalen Treibers" vermutlich erforderlich ist. Ein Richterschiff wäre auf dieser Seite der Scherung temporal vermutlich einfach gestrandet.
Benutzeravatar
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4246
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Haywood Floyd »

ovaron29 hat geschrieben: Sag, gab es die echt? Dampfer mit Segelmasten. Segler mit Aussenbordmotor sehe ich manchmal in Kiel, ist ja logisch.
Jo, die gabs am Anfang der Dampfschiffepoche - für den Fall, dass das teuflische Dampfaggregat ausfällt. Guckst du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Segeldampfer . Die "Deutschland" des Norddeutschen Lloyd (1866) war ein promnenter Verteter dieser hybriden Bauart.
"We starve-look at one another short of breath, walking proudly in our winter coats
wearing smells from laboratories, facing a dying nation of moving paper fantasy.
Listening for the new told lies with supreme visions of lonely tunes."


'The Flesh Failiures' - G. MacDermot, G. Ragni, J. Rado (1967)
Benutzeravatar
NEX
Oxtorner
Beiträge: 598
Registriert: 30. Juni 2012, 11:43
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von NEX »

Richard hat geschrieben:... Und ja, er hat diesen KK ZAC zerstoert, nicht etwa rausoperiert und zurueckgegeben. ...
Atlan hat einen "normalen" ZAC 1174 NGZ von ES erhalten.
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2617
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Kritikaster »

NEX hat geschrieben: Atlan hat einen "normalen" ZAC 1174 NGZ von ES erhalten.
Ja, wenn's denn so einfach (gewesen, geworden) wäre. 8-)
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5827
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von nanograinger »

Grauleben hat geschrieben:Das mit dem Problem des "Haltens" der Thezianer im Perryversum kommt mir reichlich neukonstruiert vor. Ich meine, der Leser hat die Helden schon in alle möglichen anderen Universen begleitet und da war das nie ein Problem. Maximal gabs nen heftigen Strangeness Schock zu verdauen aber das wars im Prinzip auch. Bzw., die 40 (?) Tage Frist im Arresum, nach der man als Normalo den Löffel abgab. Aber Technik hat sich auch da nicht einfach aufgelöst.
Ich bin doch überrascht, dass hier offenbar niemand versteht, was damit gemeint ist.

Die Tatsache, dass sich auch atopische Technik sich im erzählten Universum nicht "halten kann", ist der letzte und größte Wink mit dem Vierkantholz, dass die Geschichte um Thez und sein Universum wirklich, aber nun auch doppelschwör echt abgeschlossen ist. Dass in der Zukunft auch mit Atopischer JzL-Supertechnik basierend auf tt-Progenitoren etc. nichts mehr kommen kann. Das wurde vermutlich alles nur geschrieben, weil manche Foristen die entsprechenden Aussagen in PR 2874 nicht ernst nehmen wollten/konnten. Nun wird es nochmals amtlich gemacht, siehe auch das Glossar des Romans (dazu nochmal mehr später).

Natürlich kann man sich fragen: Aber warum ist das so, warum gab es bei anderen transuniversalen Übergängen Strangeness-Effekte und danach war gut, warum ist Atlan selbst nicht betroffen, bzw. sein JzL-ZA, Und dann können wir anfangen, uns über Modelle analog zu quantemechanischen EPR-Phänomenen oder Ähnlichem die Köpfe heiß zu argumentieren. Aber schlussendlich besagen die hier beschrieben Romanfakten nur, dass ein Transfer zwischen den gescherten Teilen eines Universums offenbar etwas anderes ist als der Transfer zwischen zwei beliebigen Univerversen wie einst zwischen Tarkan und Meekorah. Und deshalb ist von der Thez-Seite nun nichts mehr zu erwarten (bzw. höchstens noch in einer Erinnerungsrückschau Atlans).
Benutzeravatar
Günther Drach
Postingquelle
Beiträge: 3005
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Günther Drach »

nanograinger hat geschrieben:Ich bin doch überrascht, dass hier offenbar niemand versteht, was damit gemeint ist.

Die Tatsache, dass sich auch atopische Technik sich im erzählten Universum nicht "halten kann", ist der letzte und größte Wink mit dem Vierkantholz, dass die Geschichte um Thez und sein Universum wirklich, aber nun auch doppelschwör echt abgeschlossen ist. Dass in der Zukunft auch mit Atopischer JzL-Supertechnik basierend auf tt-Progenitoren etc. nichts mehr kommen kann. Das wurde vermutlich alles nur geschrieben, weil manche Foristen die entsprechenden Aussagen in PR 2874 nicht ernst nehmen wollten/konnten. Nun wird es nochmals amtlich gemacht, siehe auch das Glossar des Romans (dazu nochmal mehr später).
...
In dem Fall hoffe ich doch, dass nun Atlans ZAC anfängt zu stottern ...

Ich seh's anders: Thez hat jetzt festhgelegt, dass die Atopen nichts mehr im abgescherten Uni zu suchen haben. Und die Atopen, Tiff eingeschlossen, halten sich dran. Sicherheitshalber wurde Atopentechnik (Technogeflecht) usw, mit einer Sicherung versehen, sobald sie im abgescherten Teil auftaucht, beginnt sie sich aufzulösen.
Funktioniert genauso gut als Erklärung.
Fairy tales do not give the child his first idea of bogey. What fairy tales give the child is his first clear idea of the possible defeat of bogey. The baby has known the dragon intimately ever since he had an imagination. What the fairy tale provides for him is a St. George to kill the dragon.
― G.K. Chesterton

nolite te bastardes carborundorum.
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7354
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Kardec »

nanograinger hat geschrieben: Und deshalb ist von der Thez-Seite nun nichts mehr zu erwarten (bzw. höchstens noch in einer Erinnerungsrückschau Atlans)...............
Vom Grundsatz her stimm ich Dir zu.
Lediglich 2 Textstellen machen mich ein wenig stutzig.
Da ist der Hinweis auf den Sonden- bzw. Schiffswechsel in "Neuland", was immer das ist. Zudem (wo weiß ich nicht mehr)
"Tifflors letztes Geschenk.....?

Evtl. hält "man" sich eine Option offen, vielleicht auch ohne Bedeutung.
Benutzeravatar
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4246
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Haywood Floyd »

nanograinger hat geschrieben:[quote="
Ich bin doch überrascht, dass hier offenbar niemand versteht, was damit gemeint ist.
......
Aha! (oder, wie Jim Knopf sagen würde: "Ah, jetzt: ja!") :rolleyes:

Nur gut, dass es wenigstens einer versteht! :psst: :clap: :bet:
"We starve-look at one another short of breath, walking proudly in our winter coats
wearing smells from laboratories, facing a dying nation of moving paper fantasy.
Listening for the new told lies with supreme visions of lonely tunes."


'The Flesh Failiures' - G. MacDermot, G. Ragni, J. Rado (1967)
Benutzeravatar
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4246
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Haywood Floyd »

Kardec hat geschrieben: Da ist der Hinweis auf ... "Neuland", was immer das ist.
Ganz einfach: https://www.youtube.com/watch?v=-VkLbiDAouM :unschuldig:
Also, wiie du ganz richtig erkannt hast: ohne Bedeutung! B-)
"We starve-look at one another short of breath, walking proudly in our winter coats
wearing smells from laboratories, facing a dying nation of moving paper fantasy.
Listening for the new told lies with supreme visions of lonely tunes."


'The Flesh Failiures' - G. MacDermot, G. Ragni, J. Rado (1967)
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5827
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von nanograinger »

Günther Drach hat geschrieben: Ich seh's anders: Thez hat jetzt festhgelegt, dass die Atopen nichts mehr im abgescherten Uni zu suchen haben. Und die Atopen, Tiff eingeschlossen, halten sich dran. Sicherheitshalber wurde Atopentechnik (Technogeflecht) usw, mit einer Sicherung versehen, sobald sie im abgescherten Teil auftaucht, beginnt sie sich aufzulösen.
Funktioniert genauso gut als Erklärung.
Von mir aus, gerne. Ich "übersetze" dein "Thez hat festgelegt" mit "Die Expokraten haben festgelegt" und das Resultat ist dasselbe. B-)
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5827
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von nanograinger »

Kardec hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben: Und deshalb ist von der Thez-Seite nun nichts mehr zu erwarten (bzw. höchstens noch in einer Erinnerungsrückschau Atlans)...............
Vom Grundsatz her stimm ich Dir zu.
Lediglich 2 Textstellen machen mich ein wenig stutzig.
Da ist der Hinweis auf den Sonden- bzw. Schiffswechsel in "Neuland", was immer das ist. Zudem (wo weiß ich nicht mehr)
"Tifflors letztes Geschenk.....?

Evtl. hält "man" sich eine Option offen, vielleicht auch ohne Bedeutung.
"Neuland" siehe PR 2842
Benutzeravatar
Günther Drach
Postingquelle
Beiträge: 3005
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von Günther Drach »

nanograinger hat geschrieben: Von mir aus, gerne. Ich "übersetze" dein "Thez hat festgelegt" mit "Die Expokraten haben festgelegt" und das Resultat ist dasselbe. B-)
Das (Expokraten) gilt ja grundsätzlich.
Fairy tales do not give the child his first idea of bogey. What fairy tales give the child is his first clear idea of the possible defeat of bogey. The baby has known the dragon intimately ever since he had an imagination. What the fairy tale provides for him is a St. George to kill the dragon.
― G.K. Chesterton

nolite te bastardes carborundorum.
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1580
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Spoiler 2950, Der Sternenwanderer, von UA und CM

Beitrag von marafritsch2705 »

nanograinger hat geschrieben:
Grauleben hat geschrieben:Das mit dem Problem des "Haltens" der Thezianer im Perryversum kommt mir reichlich neukonstruiert vor. Ich meine, der Leser hat die Helden schon in alle möglichen anderen Universen begleitet und da war das nie ein Problem. Maximal gabs nen heftigen Strangeness Schock zu verdauen aber das wars im Prinzip auch. Bzw., die 40 (?) Tage Frist im Arresum, nach der man als Normalo den Löffel abgab. Aber Technik hat sich auch da nicht einfach aufgelöst.
Ich bin doch überrascht, dass hier offenbar niemand versteht, was damit gemeint ist.

Die Tatsache, dass sich auch atopische Technik sich im erzählten Universum nicht "halten kann", ist der letzte und größte Wink mit dem Vierkantholz, dass die Geschichte um Thez und sein Universum wirklich, aber nun auch doppelschwör echt abgeschlossen ist. Dass in der Zukunft auch mit Atopischer JzL-Supertechnik basierend auf tt-Progenitoren etc. nichts mehr kommen kann. Das wurde vermutlich alles nur geschrieben, weil manche Foristen die entsprechenden Aussagen in PR 2874 nicht ernst nehmen wollten/konnten. Nun wird es nochmals amtlich gemacht, siehe auch das Glossar des Romans (dazu nochmal mehr später).

Natürlich kann man sich fragen: Aber warum ist das so, warum gab es bei anderen transuniversalen Übergängen Strangeness-Effekte und danach war gut, warum ist Atlan selbst nicht betroffen, bzw. sein JzL-ZA, Und dann können wir anfangen, uns über Modelle analog zu quantemechanischen EPR-Phänomenen oder Ähnlichem die Köpfe heiß zu argumentieren. Aber schlussendlich besagen die hier beschrieben Romanfakten nur, dass ein Transfer zwischen den gescherten Teilen eines Universums offenbar etwas anderes ist als der Transfer zwischen zwei beliebigen Univerversen wie einst zwischen Tarkan und Meekorah. Und deshalb ist von der Thez-Seite nun nichts mehr zu erwarten (bzw. höchstens noch in einer Erinnerungsrückschau Atlans).

Das heisst? Luas haarsträhne vergeht? Lua und vogel verschwinden? Die onryonen können sich nicht halten?

Was im rolan stand...ka..habe nur das hörbuch für 7euro gekauft...da gibbet leider keinen glossar.


By the way hatten die terraner doch mal besuch aus 1mrd jahre zukunft...und auch von Der INSTANZ..die und deren technik konnten sich wunderbar ganz ohne strangeness hier halten.
Antworten

Zurück zu „Spoiler“