Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Antworten

Wie gefällt dir ...

die Story des Romans? - Note 1
6
6%
Note 2
8
9%
Note 3
10
11%
Note 4
3
3%
Note 5
1
1%
Note 6
3
3%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
8
9%
Note 2
7
8%
Note 3
9
10%
Note 4
3
3%
Note 5
4
4%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
4
4%
Note 2
11
12%
Note 3
8
9%
Note 4
5
5%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
1
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 93

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5976
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von nanograinger »

AushilfsMutant hat geschrieben:
Müllmann hat geschrieben:
lichtman hat geschrieben:Eigentlich glaube ich eher an einen Expose- und einen Autorenfehler.
Ich denke nicht, dass das ein Fehler war. Sondern bin mir sicher, dass es Absicht war. Wir werden da anscheinend mit der Nase auf etwas gestoßen, und ich bin sehr sicher, dass meine - noch immer geheim gehaltene - Hypothese stimmt, oder zumindest einen wahren Kern beinhaltet. YLA passt einfach wie die Faust aufs Auge zu meinem hypothetischen "Tagträumer". Und der denkt in vielen verschiedenen Versionen (Zeit hat er ja genug und schnell denken ist seine Spezialität.). Daher auch die andauernden Widersprüche...
Magst du uns nicht erläutern was du für eine Hypothese hast?
Möglicherweise nicht unähnlich dem, was ich ein paar Stunden vor Müllmann geschrieben hatte. Oder auch nicht. B-)
Benutzeravatar
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 507
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Müllmann »

nanograinger hat geschrieben:Möglicherweise nicht unähnlich dem, was ich ein paar Stunden vor Müllmann geschrieben hatte. Oder auch nicht. B-)
Nicht unähnlich. Nur die Begründung ist anders. Hatte deinen Beitrag nicht gesehen, aber da du etwas vergleichbares vermutest wie ich, lass ich meine Hypothese jetzt doch los:

Am Ende des Neuroversums gab Mondra Rhodan einen Datenspeicher, auf dem die extrapolierte Zukunft des Neuroversums beschrieben ist. Das fand Nathan sehr inspierieren, und da ihm tierisch langweilig war, hat er seine eigene Zukunft extrapoliert. Da gibt es natürlich jede Menge unterschiedlicher Verionen, und die hat er alle durchgerechnet.

In seiner Geschichte ist er zwangsläufig die Hauptperson. Also der Protagonist, mit dem so einiges passiert und der selbst sehr viel unternimmt. Da er als "Held" natürlich jeder Menge Gefahren trotzen muss, sogar von den Atopen gekidnapt wird, schaft er sich einen Avatar an, YLA, um auch dann noch aktiv mitmischen zu können.

Da er in seiner Phantasie natürlich nie stirbt, existiert er bis zum Ende der Zeit weiter. Damit er von dort aus mit seinen "Freunden" kommunizieren kann, denkt er sich eine zweite Zeitlinie aus, die Synchronie, mit der er in jede der erdachten Versionen seiner Zukunft reisen kann. Oder vielmehr "seine" Mitarbeiter reisen können. Eine solche Version ist etwa die falsche Welt. Auch das "Umdenken" in den JZL ist dadurch begründet, dass Nathan, dem deutlich mehr als 10 hoch Googelplex Jahrmilliarden zur Verfügung stehen, alles unternimmt, damit ihm an Ende der Zeit nicht langweilig wird.

Den Rest von Nathans Phantasie kann sich jeder selbst überlegen.

Jedenfalls spielt der Weltenbrand im "realen" Perryversum keine Rolle. Es gibt ihn nicht. Er kommt nur in Nathans Phantasie vor. Ebenso wie die Atopen, die Onrionen, die Amphoren, die Tuigondeln und wie sie alle hießen. Daher kann Heft 2999 problemlos mit einem Riesenkabumm enden. Alle, auch die letzten Ritter der Tiefe können tot sein, alle Sterne können expengplodieren, sogar das Universum ausbrennen...

In Heft 3000 kommt dann die Erde und der Mond wieder aus dem Neuroversum ins Solsystem zurück (1503 NGZ) und nach ein paar Tagen wundern sich die Terraner, wieso das Wetter verrückt spielt. Man versucht, Nathan zu erreichen, aber der meldet sich nicht. Rhodan und Bully fliegen zum Mond (Atlan ist ja noch auf Wanderer um unserer SI Damsel in Distress mal wieder zu helfen) und stellen fest, dass sich Nathan in zu vielen Rekursionen seiner Phantasiegeschichte festgefahren hat. Sie führen einen Hardwarereset durch und sehen sich dann die Aufzeichnung von Nathans Geschichte an: Die letzten 300 Hefte.
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5976
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von nanograinger »

Müllmann hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben:Möglicherweise nicht unähnlich dem, was ich ein paar Stunden vor Müllmann geschrieben hatte. Oder auch nicht. B-)
Nicht unähnlich. Nur die Begründung ist anders. Hatte deinen Beitrag nicht gesehen, aber da du etwas vergleichbares vermutest wie ich, lass ich meine Hypothese jetzt doch los:
...
Ja, so etwas in der Art hatte ich mir vorgestellt, da du ja die Romane ab PR 2700 loswerden möchtest.
Wie jede "Verschwörungstheorie" macht deine Geschichte natürlich überhaupt keinen Sinn, aber da das ja die Prämisse ist, stört das überhaupt nicht. B-)
Benutzeravatar
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 507
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Müllmann »

Ah, ja. Thez gibt es natürlich auch nicht. Unsere Freunde sind entsetzt über Nathans wilde Phantasie, Tekener kommt dazu, staunt über die Geschichte mit seiner entstellten Leiche, Dorksteiger meint, man brauche jetzt dringend einen guten Positronikpsychater für Nathan, Gucky schimpft wegen seines Komas "Nathan, mir graut vor dir" und im Forum kommt ein Forist darauf, die die letzten 300 Hefte (also von Heft 3000 aus gesehen) Meta Science Fiction waren.
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15908
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Elena »

Also doch Bobbys Dusche! :saus: :lol:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4835
Registriert: 25. Juni 2012, 21:48
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Laurin »

Was ich mich ja gefragt habe, was in einer Atmosphäre wie der des Neptuns wohl passieren mag, wenn man da wie in dem Haluter-Raumschiffswrack mit Energiestrahlern herumballert, wie es die Taras getan haben. ...

Ansonsten hat mit der Roman gut gefallen - und ich bin gespannt wie sich die sich inzwischen abzeichnenden Verwicklungen am Ende auflösen werden.
heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1439
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von heppen shemir »

Müllmann hat geschrieben:...Nathan...
was mir an deinem expose wirklich gefällt:

dass NATHAN, der wohl stärkste bekannte rechner der galaxis, in der handlung endlich wieder mehr ist, als ein nur mässig erfolgreicher wetter frosch :st:

(mal ehrlich, es käme doch auch nie jemand auf den absurden gedanken, zb die stärkste bekannte kampfmaschine der galaxis zum windelwechsler runter zu schreiben, oder so)


ich hatte mir ja auch mal einen plot überlegt.
der ging ungefähr so:

atlan fliegt mit einem geklauten raumschiff ans ende der zeit und jammert:
"mir passt dieses doofe universum nicht. ich will ein eigenes."
abrakadabra, dreimal schwarzer kater ... da isses schon



ist, zugegeben, nicht ganz so ausgefeilt und schlüssig wie deiner.
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Dunkle Geburt »

@Müllmann: Respekt für diese Speku.

Warum nur fürchte ich dass das was du geschrieben hast mir wesentlich besser gefällt und in sich schlüssiger und logischer ist als das, was uns dann in 2999 wirklich angeboten wird?
Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1446
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Harzzach »

Dunkle Geburt hat geschrieben:@Müllmann: Respekt für diese Speku.

Warum nur fürchte ich dass das was du geschrieben hast mir wesentlich besser gefällt und in sich schlüssiger und logischer ist als das, was uns dann in 2999 wirklich angeboten wird?
xxxxxx ist nicht hilfreich. Warts doch einfach ab und urteile erst, NACHDEM Du 2999 & 3000 gelesen hast.

Edit jogo: kann man netter ausdrücken.
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5976
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von nanograinger »

Dunkle Geburt hat geschrieben:@Müllmann: Respekt für diese Speku.

Warum nur fürchte ich dass das was du geschrieben hast mir wesentlich besser gefällt und in sich schlüssiger und logischer ist als das, was uns dann in 2999 wirklich angeboten wird?
Angesichts dessen, was du so hier im Forum schreibst, bin ich mir sogar sicher, dass das so sein wird (dass es dir besser gefällt). B-)

Mullmanns "Speku" ist ja nur eine Variante von "Bobby unter der Dusche" - sozusagen "Nathan unter der Dusche". Das ist alles andere als neu, genauso wenig neu, wie sein dahinterstehendes Missfallen mit den aktuellen Expokraten und dem <Adjektiv eurer Wahl> Wunsch, die letzten 280 Romane einfach ungeschehen zu machen.
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Dunkle Geburt »

Und was wäre daran illegitim? Immerhin verspürt nicht jeder den zwanghaften Drang alles, aber auch wirklich alles, und sei es auch noch so abwegig, gesundbeten zu wollen.
heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1439
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von heppen shemir »

Harzzach hat geschrieben:
Dunkle Geburt hat geschrieben:@Müllmann: Respekt für diese Speku.

Warum nur fürchte ich dass das was du geschrieben hast mir wesentlich besser gefällt und in sich schlüssiger und logischer ist als das, was uns dann in 2999 wirklich angeboten wird?
xxxxxx ist nicht hilfreich. Warts doch einfach ab und urteile erst, NACHDEM Du 2999 & 3000 gelesen hast.
Edit jogo: Siehe oben
fall da nicht drauf rein

bei 3000 heisst es dann "der zyklus ist vorbei, mach'n haken dran".

wie bei THEZ :D
Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1446
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Harzzach »

Dunkle Geburt hat geschrieben:Und was wäre daran illegitim? Immerhin verspürt nicht jeder den zwanghaften Drang alles, aber auch wirklich alles, und sei es auch noch so abwegig, gesundbeten zu wollen.
Was gefällt, muss nicht gesundgebetet werden. Dir mag die Serienhandlung der letzten Jahre nicht gefallen haben, was ja legitim ist, anderen hat sie aber gefallen. Was auch legitim ist :)
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Dunkle Geburt »

xxxxxx

Edit jogo: Persönliche Differenzen bitte über PN klären
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5976
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von nanograinger »

xxxxxx

Edit jogo: Persönliche Differenzen bitte über PN klären
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Dunkle Geburt »

xxxxxx

Edit jogo: Persönliche Differenzen bitte über PN klären
Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1446
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Harzzach »

xxxxxx

Edit jogo: Persönliche Differenzen bitte über PN klären
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Dunkle Geburt »

Nö, ist schon OK. So empfindlich bin ich nun auch wieder nicht und kann was ab. Von mir aus alles gut.


xxxxxx

Edit jogo: Persönliche Differenzen bitte über PN klären. Aber danke für die erste Zeile!
Benutzeravatar
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Clark Flipper »

xxxxxx

Edit jogo: Persönliche Differenzen bitte über PN klären
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Dunkle Geburt »

xxxxxx

Edit jogo: Persönliche Differenzen bitte über PN klären
Benutzeravatar
Günther Drach
Postingquelle
Beiträge: 3018
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Günther Drach »

Müllmann hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben:Möglicherweise nicht unähnlich dem, was ich ein paar Stunden vor Müllmann geschrieben hatte. Oder auch nicht. B-)
...
In Heft 3000 kommt dann die Erde und der Mond wieder aus dem Neuroversum ins Solsystem zurück (1503 NGZ) und nach ein paar Tagen wundern sich die Terraner, wieso das Wetter verrückt spielt. Man versucht, Nathan zu erreichen, aber der meldet sich nicht. Rhodan und Bully fliegen zum Mond (Atlan ist ja noch auf Wanderer um unserer SI Damsel in Distress mal wieder zu helfen) und stellen fest, dass sich Nathan in zu vielen Rekursionen seiner Phantasiegeschichte festgefahren hat. Sie führen einen Hardwarereset durch und sehen sich dann die Aufzeichnung von Nathans Geschichte an: Die letzten 300 Hefte.
Hmm.
Weiß nicht so recht. nano hat irgendwie Recht, das ist auch nur eine "Bobby duscht"-Variante.

Ich denke ja inzwischen auch, dass der Weltenbrand eine Inszenierung, ein Schauspiel ist. Nur dass der Regisseur/Souffleur/Strippenzieher das Theater verlassen hat und die Schauspieler nun allein auf sich gestellt, anhand einiger schnell hingekritzelter Regieanweisungen das Stück (zu einem glücklichen Ende?) weiterführen.

Ich hab das irgendwo schon geschrieben, könnte durchaus sein, dass auch andere auf diese Lösung gekommen sind, aber ich wiederhole es einfach mal:
Für ES ist der freie Wille, die Entscheidungsfreiheit das wichtigste Gut. Deshalb nimmt er seine Schützlinge nicht bei der Hand und geleitet sie sicher durch jede Krise. Er möchte, dass sie sich selbst bewähren. Seine Eingriffe sind marginal (hmm, vielleicht hat er den Bestien/Halutern damals ja eingeflüstert, sie sollten sich mit den Lemurern auf gleicher Stufe messen -- um die Flucht eines genügend großen Kontingents der Menschheit nach Andromeda sicher zu stellen).
Deshalb ist THEZ für ihn ein Albtraum: das Ende des freien Willens, die komplette Steuerung von Anfang bis Ende der Zeit. Alle Probleme aus der Welt geschafft, von der Zeitlinie gelöscht. Schließlich Stagnation -- wie diese groteske Jenseitigen Lande beweisen: ewiges Leben wiederholt sich in einem ewigen Kreislauf.
Keine Ahnung, welches ES, zu welchem Zeitpunkt, sich dafür entscheidet, ein THEZ-freies Universum anzustreben. Vielleicht ein ES, dass bereits teilweise in THEZ integriert ist, einen Überblick über dessen "Geschichte" hat. Einer Geschichte, in der THEZ bereits mehrmals Scherungen zugelassen/herbeigeführt hat, um in seinen Augen Entartungen seines Universums zu verhindern. Also konzipiert ES (rückwirkend?) eine Katastrophe, die ein Eingreifen des Atopischen Tribunals notwendig macht: einen Weltenbrand. Das kann nichts Harmloses sein, das muss eine Katastrophe größten Ausmaßes sein. Auf einer Zeitlinie ist es das auch und der Kataklysmus erschüttert ES und THEZ bis ins Innerste.
Und um das Tribunal zu überzeugen, opfert sich ES selbst. Das zukünftige ES führt die Eiriskehre herbei (zuvor sorgt er dafür, dass das Polyport-System in eine Zukunft gerettet wird, auch um TALIN und Anthuresta nicht in den Abgrund mitzureißen). ES kann hier nicht mehr existieren. Ohne ES kein THEZ. Weltbrand am Horizont ... Also erfüllt THEZ die Bitte des Arkoniden, das Atopische Tribunal abzuziehen, liebend gerne. Mit dem Zeitriß wurden die Voraussetzungen für eine Scherung bereits herbeigeführt. Also zieht man ab: die Tribunaltruppen, die gesunde Eiris samt damaliges ES ab ins gescherte Universum, der Arkonide wird netterweise noch ins einer Zeit abgesetzt, der Zugang der Synchronie zum alten Universum wird dichtgemacht.

In Band 3000 haben wir dank der umprogrammierten Proto-Eiris eine für Hohe Mächte unzugängliche Milchstraße. ES' ehemalige Mächtigkeitsballung ohne Superintelligenz. Ein Alter von Wanderer, der sich für seine Schutzbefohlenen geopfert hat, diesen eine freie Zukunft zur eigenen Gestaltung überlassen hat.
Und vielleicht haben PR und Co den angestoßenen Weltenbrand gar verhindert.

(Um den Weltenbrand ist es Schade. Das wäre so ein passendes Ende für die Serie gewesen.)
yesterday, upon the stair, i met a man who wasn't there!
he wasn't there again today, oh how i wish he'd go away!

― william hughes mearns: antigonish

nolite te bastardes carborundorum.

Der PR-Fanroman des NGF (2004-2008)
Benutzeravatar
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Clark Flipper »

xxxxxx

Edit jogo: Persönliche Differenzen bitte über PN klären
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Dunkle Geburt »

xxxxxx

Edit jogo: Persönliche Differenzen bitte über PN klären
Benutzeravatar
Carrasco
Ertruser
Beiträge: 775
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Carrasco »

Die wild ins Kraut schießenden Spekulationen, die erhitzten Diskussionen, all das mehr oder weniger verwirrte Rätselraten zeigt mir: die Expokraten machen anscheinend einiges richtig! :devil: :st:
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 2979, Das Despina-Mysterium, von Uwe Anton

Beitrag von Dunkle Geburt »

Das würden nur die Verkaufszahlen zeigen. Aber die hält der Verlag ja geheim. Sogar vor den eigenen Exposee-Autoren.

@Günther Drach. Nette Speku. Krankt alleine nur schon daran dass ES ein integraler Bestandteil des Thez sein wird und es somit keine geheime ES-Kommandoaktion "Weltenbrand" geben kann. Ausser man nimmt an es gäbe kein Thez sondern Thez wäre eine Ansammlung von unabhängigen Wesenheiten.
Antworten

Zurück zu „Spoiler“