Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
6
6%
Note 2
15
16%
Note 3
4
4%
Note 4
4
4%
Note 5
1
1%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
9
9%
Note 2
13
14%
Note 3
4
4%
Note 4
1
1%
Note 5
5
5%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
5
5%
Note 2
13
14%
Note 3
8
8%
Note 4
1
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
2
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 95

Benutzeravatar
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von Clark Flipper »

Carrasco hat geschrieben:Das ist jetzt kein neues Phänomen, das gab es ja schon immer, man denke nur an HGEs oder HoHos ausufernde Nebenhandlungsstränge.
Es soll tatsächlich Leute geben, die halten diesen Teil für einen der wichtigsten Bestandteile der Serie seit Dalton und Scheer. ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7349
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von Kardec »

Laurin hat geschrieben:
ByOtherMeans hat geschrieben:Warum kann das Aggregat die Moleküle nicht selber herstellen?
........................
Ja, in der Tat. ...............
Wieso Perry seinem 'jüngeren Brüder' (aaaah) der ja nun mit den großen Pötten der LFG null Erfahrung hat, dann einfach auch noch das Kommando über die RT überlässt, konnte ich ehrlich gesagt nicht mehr nachvollziehen. Immerhin hätte der ja auch ein trojanisches Pferd sein können ...
War ja fast 4 Wochen verreist und bin grad beim nachlesen.
Über die Story mit den Hormonen hab ich auch den Kopf geschüttelt.

Kommando über RT von Rhodanzwo. Absurd! Als Autor/Expo hätte ich die Schiffsführung Rhodanzwo die Gefolgschaft verweigern lassen.
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7620
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von Richard »

Wie ja erwähnt wurde waren genug erfahrene Offiziere anwesend sodass man davon ausgehen konnte, dass PR II nur pro Forma der "Oberkommandierende" war.
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8114
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von AARN MUNRO »

Richard hat geschrieben:Wie ja erwähnt wurde waren genug erfahrene Offiziere anwesend sodass man davon ausgehen konnte, dass PR II nur pro Forma der "Oberkommandierende" war.

Richtig. So war es auch erwähnt worden. Die Leitoffiziere hätten sofort eingegriffen, falls Perry zwo irgendeinen M*** gebaut hätte. Was er ja nicht hat ...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7349
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von Kardec »

:D Jungs, ihr solltet mal über das Prinzip Führung nachsinnieren.

Mit dem Konstrukt wäre die RT jedenfalls ohne Führung. Bei einem überraschenden Ernstfall riskiert man das Leben aller.
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8114
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von AARN MUNRO »

Kardec hat geschrieben::D Jungs, ihr solltet mal über das Prinzip Führung nachsinnieren.

Mit dem Konstrukt wäre die RT jedenfalls ohne Führung. Bei einem überraschenden Ernstfall riskiert man das Leben aller.

Das Prinzip "Führung" ist mit dem Solaren Imperium untergegangen. Heute wird jedes Raumschiff von einem Debattierklub geleitet ... wie die ganze Serie. :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8114
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von AARN MUNRO »

Clark Flipper hat geschrieben:
Carrasco hat geschrieben:Das ist jetzt kein neues Phänomen, das gab es ja schon immer, man denke nur an HGEs oder HoHos ausufernde Nebenhandlungsstränge.
Es soll tatsächlich Leute geben, die halten diesen Teil für einen der wichtigsten Bestandteile der Serie seit Dalton und Scheer. ;-)

"Darlton", bitte. Soviel Zeit muss sein. Die Daltons waren vier und aus einem anderen Genre ... :unschuldig:
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
gejotha
Plophoser
Beiträge: 319
Registriert: 29. Juni 2012, 12:22

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von gejotha »

AARN MUNRO hat geschrieben:

"Darlton", bitte. Soviel Zeit muss sein. Die Daltons waren vier und aus einem anderen Genre ... :unschuldig:
:D :st:
"Die Mikrobe der menschlichen Dummheit ist unausrottbar." (Curt Goetz)
Benutzeravatar
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von Clark Flipper »

Sag das der Autovervollständigung. :rolleyes:
:gruebel: Wobei ich glaube das Walter die Brüder gemocht haben könnte. :D
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Verkutzon
Terraner
Beiträge: 1277
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von Verkutzon »

AARN MUNRO hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:
Carrasco hat geschrieben:Das ist jetzt kein neues Phänomen, das gab es ja schon immer, man denke nur an HGEs oder HoHos ausufernde Nebenhandlungsstränge.
Es soll tatsächlich Leute geben, die halten diesen Teil für einen der wichtigsten Bestandteile der Serie seit Dalton und Scheer. ;-)

"Darlton", bitte. Soviel Zeit muss sein. Die Daltons waren vier und aus einem anderen Genre ... :unschuldig:
In Heft 935 Mysterium des Weltalls wird als Autor tatsächlich Clark Dalton genannt...aber nur in der Erstauflage :o)
Verkutzon sah eine endlose Schwärze. Ein nie gekanntes Schwindelgefühl erfasste ihn. Ungläubig liess er Laires Auge sinken. Aus: PR-Heft 1120
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8114
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von AARN MUNRO »

Clark Flipper hat geschrieben:Sag das der Autovervollständigung. :rolleyes:
:gruebel: Wobei ich glaube das Walter die Brüder gemocht haben könnte. :D

Glaube ich auch.Ganz bestimmt. Zumindest die von Morris/Maurice (Lucky Luke) hätten seinem Humorverständnis entsprochen.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7620
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von Richard »

Kardec hat geschrieben::D Jungs, ihr solltet mal über das Prinzip Führung nachsinnieren.

Mit dem Konstrukt wäre die RT jedenfalls ohne Führung. Bei einem überraschenden Ernstfall riskiert man das Leben aller.
Unser Perry agiert seit laengerer Zeit meist nur als "Expeditionsleiter" oder sowas auf die Art. Und genau so habe ich auch die Funktion "Oberbefehlshaber" verstanden. - Sprich die normale Schiffsführung liegt beim aktuellen Kommandanten und PR II konnte sich vielleicht strategische Gedanken machen die man dann vermutlich wirklich auch noch mit anderen Leuten besprechen kann. Solche Aktionen wie beispielsweise den "Schattenteleporter" auf die FLORENCE zu schicken um Perry & Co zu unterstützen passen da gut dazu.
Benutzeravatar
Yman
Terraner
Beiträge: 1535
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von Yman »

Mr Frost hat geschrieben:Aber zur Gesamtstory? Sorry, dass das mächtige Aggregat Etain ausgerechnet eine praktische Achillesferse hat, die in Serotonin- und Melatoninmangel bestehen soll? Nun, da kann man sich die Strukturformeln mal anschauen und es ist nicht so recht glaubhaft, dass ausgrechnet hier ein Mangel bestehen soll. Wenn es wenigstens ein komplexes Protein wäre, das fehlt. Und mit vielen Mikrobissen soll da eine ausreichende Menge zusammenkommen? Und wer hat in Etain diese Fehler belassen? Wer so etwas synthetisch herstellen kann, sollte gerade mit Melatonin und Serotonin keine Probleme haben. Aber gut...
Darüber habe ich auch nachgedacht. Entweder stimmt es alles nicht und gehört wieder einmal zu einem Plan, oder jemand hat diese Schwachstelle gezielt in Etain eingebaut, z.B. Freund Lotho, der damit zufrieden ist, dass er die Nummer 1 und Etain die Nummer 2 ist, und dies auch so bleiben soll.

Der Roman hat mir sehr gut gefallen, ein vergleichsweise zahmer aber typischer Leo Lukas. Sehr gut war die Idee mit dem Kloster und dem Biermönch auf Triton. Das machte wirklich alles Sinn. Gut war, dass Perry sehr aktiv war und nicht wie so oft zögerte. Eine Textstelle, in der Gucky zu Perry sagte, er hätte nach all den Jahren doch mal was von Atlan gelernt, gefiel mir gut.

Wie erwartet schwächeln die Gegner ein wenig am Ende des Zyklus. Gucky hatte an Bord der FLORENCE leichtes Spiel, ebenso die RT mit dem Abschuss der FLORENCE, aber natürlich war es das nicht wirklich. Entweder ist Lotho nun wirklich am Ziel, auf Wanderer, oder immer noch irgendwo in der Nähe.
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7349
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von Kardec »

Richard hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben::D Jungs, ihr solltet mal über das Prinzip Führung nachsinnieren.

Mit dem Konstrukt wäre die RT jedenfalls ohne Führung. Bei einem überraschenden Ernstfall riskiert man das Leben aller.
Unser Perry ..................
Nun, der "andere" P. hat den Weltenbrand mit ausgelöst und sich bislang als Feind hervorgetan.
Ich stell mir grad vor Graf Starhemberg hätte whd. einer Abwesenheit Kara Mustafa mit dem Oberbefehl über die kaiserlichen Verteidigungstruppen von Wien ausgestattet. :P Was sich wohl die Männer auf den Wiener Schanzen so gedacht hätten.
Benutzeravatar
Goshkan
Plophoser
Beiträge: 379
Registriert: 8. Oktober 2013, 22:16
Wohnort: Katron

Re: Spoiler Band 2991, Die Eismönche von Triton, Leo Lukas

Beitrag von Goshkan »

Ein Spion sollte doch nichts von Rhodans Abwesenheit wissen, also hat man Rhodan geliftet und niemand im Schiff wusste, dass Rhodan im Einsatz war. Auch die Schiffsführung nicht, wa?
Das mit den Hormonen ist für mich bisher auch sehr fragwürdig. Kommt da noch was in den Folgebänden? Ansonsten hat der Band mir ausgesprochen behagt. Anfangs dachte ich, Leo spielt seine Begeisterung für das Malzgetränk aus, aber es hatte ja alles seine Berechtigung. Und Rhodan und Gucky handelten mal ihrer immensen Erfahrung nach überlegen, nicht so ahnungslos wie sonst oft geschildert. Wenn nun Keraete tatsächlich von der Schwestern-Mutter übertölpelt wurde mit den retuschierten Bildern, ist er aber altersschwach. Dazu darf eigentlich nur ein Plan gehören, der auf die Konfrontation mit dem Aagenfeldblitz hinauslief. Und dies Aggregat. Das braucht noch einen Zweck. Ja, das hängt alles sinnvoll zusammen, ich spüre es :lol:
Katrone aus Überzeugung.
Antworten

Zurück zu „Spoiler“