Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
17
9%
Note 2
20
11%
Note 3
15
8%
Note 4
2
1%
Note 5
1
1%
Note 6
5
3%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
21
11%
Note 2
26
14%
Note 3
6
3%
Note 4
4
2%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
3
2%
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
20
11%
Note 2
18
10%
Note 3
12
7%
Note 4
4
2%
Note 5
1
1%
Note 6
4
2%
Keine Bewertung
2
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 183

Benutzeravatar
Macca
Ertruser
Beiträge: 762
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Macca » 3. Mai 2017, 16:18

Die Hauptpersonen des Romans
Yeto Carrell – Ein Junge muss sich klar werden, wie seine Zukunft aussehen will.

Bhal Haddhunis – Der Gemen gibt erste Informationen seiner Mission preis.

Millard und Pendo Carell – Die Eltern sind bereit, ihr Kind loszulassen.

Hekéner Sharoun – Das Oberhaupt der Liga Freier Galaktiker will deren Name alle Ehre machen.


Neulich auf Terra, wir erinnern uns: Yeto Carell hat im elterlichen Garten ein Samenkorn gefunden, aus dem ein ziemlich großes Raumschiff geworden ist. Und nicht nur das: Es lindert die tödliche Krankheit, an der der Siebenjährige leidet. Und es kommt noch besser: 1000 Zellaktivatoren beinhaltet das seltsame Teil. Und Yeto soll den ersten bekommen.

Man kann sich vorstellen, dass die entsprechende, überall zu hörende Nachricht einschlägt wie eine Bombe. Gar nicht begeistert sind Millard und Pendo Carell, die Eltern des Jungen, der in einer Spezialklinik liegt. Ihr kleiner Sohn soll einen Zellaktivator bekommen!? Für einen Aprilscherz ist es jetzt, im Hochsommer, zu spät.

Mit Bhal Haddhunis, dem Sprecher Gemeni, bekommt die sensationelle Nachricht ein Gesicht: vage humanoid, blättrige Haut, dicker Hals, leise Stimme. In die Kameras lässt er den eiförmigen ZA baumeln. Mit 1000 davon zeigen sich die Gemeni übrigens weitaus großzügiger als weiland die Onryonen. Außerdem seien die Dinger für Freunde gedacht und nicht etwa für Verräter. Wobei sich die Frage aufdrängt, ob mittlerweile Hinz und Kunz ZA herstellen beziehungsweise verteilen dürfen und dann noch wie die Fastnachter in Rastatt an Fastnachtsonntag ihre Bonbons beim Umzug.

Dann die Entscheidung von Yetos Eltern: Ihr Kind soll an Bord gehen, aber nicht alleine. Und alleine bleiben soll er ebenfalls nicht. Der im Koma liegende Junge vernimmt inzwischen die Stimme der Schwarzen Clara, die ihn zum schönsten Spielplatz des Universums führen will. Yeto spürt, dass die Scharze Clara böse und der Zellaktivator gut ist. Immerhin kommt er zu sich. Später wird alles vorbereitet, dass Yeto ins Raumschiff kommen kann. Mit von der Partie sind zwei TLD-Agenten und Ara-Mediziner. Spross YETO wird inzwischen abgeschirmt und dennoch umlagert. Die Carells und ihre Begleiter dürfen selbstverständlich sofort einchecken. Empfangen werden sie von Haddhunis, der Bhal, sprich Kommandant dieses Sprosses.

Krisensitzung im Solaren Haus, an dem auch TLD-Chef Maurits Vingaden teilnimmt. Rund 250 000 Gierige wollen einen der ZA, so die ersten Erkenntnisse. Soll man den Kristallschirm einschalten, um wenigstens von außen nicht überrannt zu werden? Nein, das Solsystem muss mit dem zu erwartenden Ansturm klarkommen. Doch dass die Gier nach dem ewigen Leben Probleme verursachen könnte, ist nicht zu leugnen. Und dann das: In der Runde taucht die Frage auf, ob man doch nicht selbst als ZA-Träger in Frage käme. Doch Premier Cheun, LFG-Chef Sharoun und andere zeigen sich erhaben: kein Bedarf.

Yeto geht es derweil allein deshalb besser, weil sich das Schiff um ihn kümmert. Doch die Gemeni machen klar: Ohne ZA wird es mittelfristig nicht funktionieren. Yeto in einer Reihe mit Perry Rhodan - da muss der Junge schon schlucken. Der Bhal erläutert derweil vor gut 150 000 Interessenten, die ebenfalls im Spross weilen, wie das mit Verteilung über die Bühne geht: Ein erster Schwung umfasst 250 ZA. Die aufkommende Unruhe ruft den Buben auf den Plan, der jetzt zeigt, dass er das Zeug zum Anführer hat. Denn tatsächlich halten alle die Klappe. Die 150 000 Anwesenden sollen 250 ZA-Würdige auswählen. Sich selbst darf man nicht bestimmen. Man kann sich vorstellen, dass das nicht einfach werden wird. Yeto ist da außen vor und erkundet mit seinen Eltern das Schiff. Der Bub will spielen und beweist dabei, dass es kein normales Kind ist.

Während Politik und Verwaltung sich indessen weiter um das logistische Problem des Massenansturms kümmern, hält an Bord des Sprosses Bhal eine Pressekonferenz ab und spricht dabei von der Zeitlichen Eskorte GESHODS. Die Journalistenfrage, ob denn GESHOD eine SI sei, bejaht er. Nächste Frage! Ziel ist die Errichtung einer Schutzzone über der verwaisten Mächtigkeitsballung von ES. GESHOD wiederum hat seine Matrix in der Galaxis Sashpanu (besser bekannt als NGC 151), 165 Millionen Lj entfernt. Na, das sind endlich mal Invasoren, die gleich zu Beginn Fakten liefern.

Den ZA-Gierigen gelingt es nicht, 250 Applikanten zu benennen. Wer hätte das gedacht! Also kann jetzt jeder für sich werben. Voraussetzung ist die Abgabe eines Bluttropfens. Hat vor langer Zeit nicht mal einer geschrieben: Blut ist ein ganz besonderer Saft. In der Tat hat das Vorgehen der Gemeni etwas Faustisches. Und es stürzt die Menge ins Chaos. Bald herrschen Zustände wie bei einer Castingshow. Eine Gesangsdiva bekommt Sonderlob: Du bist unsterblich durch Deine Künste, aber unsterblich wirst Du nicht. Ihr Begleiter, ein tyttramischer Zyklop, dagegen ist ZA-würdig, ebenso Noht Tallep, ein greiser Haluter. Doch der bekommt Muffensausen und zischt ab. Andere werden abgelehnt und zeigen sich erleichtert.

Auf diese Weise geht es weiter, bis 250 ZA-Würdige gefunden sind. Yetos Verleihung soll vorgezogen werden. Jetzt taucht auf einmal eine Frage auf: Bleibt er dann lebenslang ein Kind? Der Bub hat damit kein Problem, will aber den ZA nur annehmen, wenn seine Eltern auch welche bekommen. Damit sind beide gar nicht einverstanden. Und wie Kinder nun einmal sein können: Yeto bleibt stur. Er setzt sich durch und nicht nur für sie.

Im Solaren Haus wird weiter konferiert. Die Solare Premier Cai Cheung spricht aus, was viele, auch unter uns Lesern, denken: "GESHOD! Kaum hat sich die eine Superintelligenz verabschiedet, schon macht sich die nächste breit." Dann die Hammernachricht: Im Spross YETO existiert eine große, möglicherweise künstlich erzeugte und aktive PSI-Quelle." Prost Mahlzeit!
To be continued.

Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1440
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Harzzach » 3. Mai 2017, 16:45

Danke!!!!

Und immer noch kein Wort vom Geschehen im Rest der Milchstrasse? Nix? Existiert überhaupt noch eine Milchstrasse?

*vor ungeduld ganz angefressen weiter wart*

Benutzeravatar
Bombe 20
Marsianer
Beiträge: 225
Registriert: 31. Oktober 2013, 13:23

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Bombe 20 » 3. Mai 2017, 16:49

Vielen Dank für den Spooiler :st:

Der Zyklus gefällt mir besser und besser, jetzt kommen die SI schon mit Medienarbeit, Pressekonferenzen und öffentlichen Casting-Shows daher und man darf vorsingen, wenn man einen ZA haben möchte. Das liest sich hoffentlich auch im Roman so herrlich skurril wie im Spooiler, lol. Kanns kaum erwarten :P

Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1644
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von R.B. » 3. Mai 2017, 19:07

Vielen Dank für den sehr frühen Spoiler, da hab ich noch gar nicht mit gerechnet.

Das verspricht ja, interessant zu werden. Ich bin jetzt neugierig, wie das im Roman rüberkommt.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Zukunft1
Marsianer
Beiträge: 186
Registriert: 29. Juni 2012, 19:12
Wohnort: Gerolstein
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Zukunft1 » 3. Mai 2017, 21:00

eins verstehe ich nicht eigentlich können SI doch gar nicht im Umkeis von ca.50mill Lichtjahre ohne Iris überleben???? :unschuldig:

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6542
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Richard » 3. Mai 2017, 21:07

Ich kenne den Band noch nicht aber es ist von einer kuenstlichen PSI Quelle die Rede.
Sprich die SI selber wird wohl eher nicht im Spross mit von der Partie sein.

Benutzeravatar
Bombe 20
Marsianer
Beiträge: 225
Registriert: 31. Oktober 2013, 13:23

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Bombe 20 » 3. Mai 2017, 21:14

Das könnte vielleicht das Pacische Karzinom sein, das die Gärtner in der Mülchstrassn anpflanzen wollen, welches so vor sich hinstrahlt Bild

Benutzeravatar
ernie
Plophoser
Beiträge: 408
Registriert: 29. Juni 2012, 15:10
Wohnort: Süd-West Niedersachsen

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von ernie » 3. Mai 2017, 21:56

danke für den frühen spoiler
Ad Astra
ernie
-------------------
1.Auflage: 3036
Neo 211

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6302
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Kardec » 4. Mai 2017, 00:29

Zukunft1 hat geschrieben:eins verstehe ich nicht eigentlich können SI doch gar nicht im Umkeis von ca.50mill Lichtjahre ohne Iris überleben???? :unschuldig:
Iris - hab ich reichlich im Garten, würd aber auch ohne überleben. Oder ist Iris die Konkubine von GESHDOD :P

Ach ja - die Galaxie von der die Gemeni kommen ist 165 Mio Lichtjahre entfernt.

Fünfte Kolonne
Marsianer
Beiträge: 117
Registriert: 1. November 2013, 14:41

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Fünfte Kolonne » 4. Mai 2017, 09:21

Macca hat geschrieben:Während Politik und Verwaltung sich indessen weiter um das logistische Problem des Massenansturms kümmern, hält an Bord des Sprosses Bhal eine Pressekonferenz ab und spricht dabei von der Zeitlichen Eskorte GESHODS.
Oh je...
Die Journalistenfrage, ob denn GESHOD eine SI sei, bejaht er.
Oh weh...
Dann die Hammernachricht: Im Spross YETO existiert eine große, möglicherweise künstlich erzeugte und aktive PSI-Quelle."
Oh graus...

Nimm Drei. Da haben wir es ja schon, das infernalische Dreigestirn aus Zeit-Geschwurbel, HM-Geschwurbel und PSI-Geschwurbel. Nach dem erfrischenden Beginn konnte es ja auch nicht lange dauern bis man sich wieder in den gewohnten Bahnen bewegt. Aus Rastatt nichts Neues :ciao:

Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1440
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Harzzach » 4. Mai 2017, 09:47

Zum Herrn von Nosmo und der Buchstabenfolge T, e, r:

Was habe ich hier gegrübelt, welche Andeutung das sein könnte. Ein Avatar von ES? Irgenwas im Kontext Toufec/Aures/Adaurest? Etwas neues? *grübel, grübel*

Dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Keine mysteriösen Andeutungen für die Zukunft der Handlung. Schon wieder Cross-Marketing für ... Terminus *gähn*

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 4. Mai 2017, 10:22

Zukunft1 hat geschrieben:eins verstehe ich nicht eigentlich können SI doch gar nicht im Umkeis von ca.50mill Lichtjahre ohne Iris überleben???? :unschuldig:
Das ist wie bei einem Bergbauplaneten, der ausgebeutet wird, damit die Zentren der Zivilisation gut leben können: ersterer wird kurzerhand besetzt und dann ausgebeutet oder ausgeraubt. Ähnlich ist es hier: die Galaktiker sollen sich selber aufgeben und alles, was sie haben, an die besseren Leute (SI mit MB) abgeben, damit die gut leben können. Oder anders gesagt: die ehemalige MB ES soll ausgeraubt werden.

Damit das klappt, wird eine kleine Elite installiert, die am Tropf der SI-Truppen hängen (hier über den ZA). Diese ZA-Träger haben dann ein persönliches Eigeninteresse, der Ausbeutung aller zuzustimmen. Kenn wir auch aus der Realwelt, dass es Länder gibt, deren Eliten gut leben und das eigene unterentwickelte Land ausrauben, damit andere (höher entwickelte / größere Länder) gut davon leben können.

Benutzeravatar
Plondfair
Marsianer
Beiträge: 111
Registriert: 29. Juni 2012, 14:21

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Plondfair » 4. Mai 2017, 15:14

Dieses Thema mit dem Angebot von vielen Zellaktivatoren und deren sozialen Auswirkungen kommt mir irgendwie bekannt vor.

Neben Band 150 und 1598 gab es im Werkstattband von 1986 einige Interviews mit Autoren, welche Ihre Interpretation der Fortschreibung
der Serie nach 1300 ff.. zu besten gaben.

Ich glaube mich zu erinnern, dabei war auch eine Spekulation des Auftauchens von Zellaktivatoren und einer Entstehung einer "Leichenaufschlitzergilde" :devil: bei der Suche nach ZA´s.

Ich hoffe, das diese Thema so nicht kommt..

TC2012
Plophoser
Beiträge: 434
Registriert: 12. August 2012, 07:16

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von TC2012 » 4. Mai 2017, 17:52

Plondfair hat geschrieben:Dieses Thema mit dem Angebot von vielen Zellaktivatoren und deren sozialen Auswirkungen kommt mir irgendwie bekannt vor.

Neben Band 150 und 1598 gab es im Werkstattband von 1986 einige Interviews mit Autoren, welche Ihre Interpretation der Fortschreibung
der Serie nach 1300 ff.. zu besten gaben.

Ich glaube mich zu erinnern, dabei war auch eine Spekulation des Auftauchens von Zellaktivatoren und einer Entstehung einer "Leichenaufschlitzergilde" :devil: bei der Suche nach ZA´s.

Ich hoffe, das diese Thema so nicht kommt..
-----

Yeto war schonmal nicht schlecht. Yeto scheint ein umgedrehter Ribald Corello zu sein :devil:

marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1571
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von marafritsch2705 » 4. Mai 2017, 19:28

Das heft an sich ist gelungen..auch wenn ich der meinung bin..dass ein 7 jähriger junge seine fingerspitze als spitze als als fingerkuppe bezeichnen würde:-)
Ich glaube mich zu erinnern, dabei war auch eine Spekulation des Auftauchens von Zellaktivatoren und einer Entstehung einer "Leichenaufschlitzergilde" :devil: bei der Suche nach ZA´s.
Das wird wohl nicht passiert,da diese ZA der gemini mit einer kette um den hals getragen werden-immerhin sind die ZA eiförmig... ..????

Zu den ZA selbst haben wir nichtd erfahren-wie lange ist man unsterblich?gibt es eine 62 std frist?



Was ich nun garnicht verstehe...was ist an einer psi quelle so besonders?was ist daran so schlimm?

Die haben also eine station der varganen im raumschiff?


http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Psi-Quelle

heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1104
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von heppen shemir » 4. Mai 2017, 20:50

marafritsch2705 hat geschrieben: Was ich nun garnicht verstehe...was ist an einer psi quelle so besonders?was ist daran so schlimm?
gar nichts.

damit wird lediglich dem wunsch des lesers nach mehr PSI und mehr superintelligenzen entsprochen.

jetzt noch eine zünftige zeitschleife und ein listiger langzeitplan, dann wird das ein rundum-glücklich-paket :st:

Benutzeravatar
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 1009
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von ParaMag » 4. Mai 2017, 22:07

Danke für den Spoiler. :st:

Der Roman läßt sich eigentlich gut lesen. Zwischendurch die Scheuklappen aufgesetzt weil, mittendrin hab' ich gedacht gleich biegt Dieter Bohlen um die Ecke. :D
Trotzdem finde ich das die Figuren der Familie samt Begleitung gut geschildert werden. Das die ganze Geschichte im Endeffekt friedlich vonstatten geht und die abgewiesenen Personen ohne großen Wiederstand gehen passt nicht zum Wesen der Menschen.
Die Regierung verhält sich abwartend und sondiert, Agenten vor Ort Verbindung nach draussen gestört. Insgesamt nachzuvollziehen.
Irritierent die Vergabe der Aktivatoren an die Begleiter Yeto's, anscheinend wir dieser dringend benötigt. So wie er geschildert wird steckt mehr in Ihm als man denkt.
Es macht die ganze Vergabe der Aktivatoren aber zur Farce, die es eigentlich ist.
Eine starke künstliche PSI Quelle an Bord, wusste gar nicht das es möglich ist auszumessen ob eine Quelle künstlich oder natürlich ist.
Auch ist wieder eine SI im Rennen aus einer noch größeren Entfernung, 165 Mio. LJ. Das SI'en aus einer so großen Entfernung Interesse an der MB von ES haben, obwohl es auf dem Weg dorthin eigentlich genug andere verwaiste Kandidaten gibt, ist relativ unwahrscheinlich.
Die Tombola ist scheint's sehr gut gefüllt.
Bis Dato gefällt mir das Setting, sollte aber nicht weiter ins Groteske abwandern.
Männergrippe ist kein Mythos!

Benutzeravatar
Weltraum-Tourist
Siganese
Beiträge: 3
Registriert: 12. Dezember 2016, 23:06

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Weltraum-Tourist » 4. Mai 2017, 22:52

Gerade zu Ende gelesen. Hut ab! Bin begeistert bis jetzt! :st: :st: :st:

marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1571
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von marafritsch2705 » 4. Mai 2017, 23:48

Immerhin;haben wir mit yeto einen weiteren kandidaten für den adauresten:-)

Laut perrypedia ist eine psi quelle ja..wie schon oben beschrieben..per perrypedia definition schon vergeben-denke aber.... dass im raumschiff keine varganenstation ist.

Immerhin nimmt der weltenbrand ja im solsystem seinen anfang-der trotz tarfallas entfernung nicht von den atopen einsehbar ist(aus der zukunft heraus)..

Kann also gut sein dass dieses psidingsda den blick trübt.

Was noch auffält..während die goldenen ES als wanderer bezeichnen..so bezeichnen die gemeni ES als ES....

Naja..ich bin gespannt..der folgeband dürfte mehr erkenntnisse liefern.

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6542
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von Richard » 5. Mai 2017, 03:47

Die Gemini bzw. deren Auftraggeber kennen moeglicherweise ES aus relativ aktueller Zeit und da hat sich ES wohl auch als ES verstanden. Es mag ja auch ein Unterschied sein wie ein Volk eine SI bezeichnet und wie sie sich selbst nennt.

Benutzeravatar
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2104
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von ovaron29 » 5. Mai 2017, 07:36

Harzzach hat geschrieben:Danke!!!!

Und immer noch kein Wort vom Geschehen im Rest der Milchstrasse? Nix? Existiert überhaupt noch eine Milchstrasse?

*vor ungeduld ganz angefressen weiter wart*
Und wo ist die USO?
Seit 1961 Fan.

Benutzeravatar
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2104
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von ovaron29 » 5. Mai 2017, 07:41

Fünfte Kolonne hat geschrieben:
Macca hat geschrieben:Während Politik und Verwaltung sich indessen weiter um das logistische Problem des Massenansturms kümmern, hält an Bord des Sprosses Bhal eine Pressekonferenz ab und spricht dabei von der Zeitlichen Eskorte GESHODS.
Oh je...
Die Journalistenfrage, ob denn GESHOD eine SI sei, bejaht er.
Oh weh...
Dann die Hammernachricht: Im Spross YETO existiert eine große, möglicherweise künstlich erzeugte und aktive PSI-Quelle."
Oh graus...

Nimm Drei. Da haben wir es ja schon, das infernalische Dreigestirn aus Zeit-Geschwurbel, HM-Geschwurbel und PSI-Geschwurbel. Nach dem erfrischenden Beginn konnte es ja auch nicht lange dauern bis man sich wieder in den gewohnten Bahnen bewegt. Aus Rastatt nichts Neues :ciao:
Was hast du erwartet, sie (Expos) können nicht anders. :help:
Seit 1961 Fan.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7278
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von AARN MUNRO » 5. Mai 2017, 08:21

Also bis Seite 22 ist noch nichts passiert. Höflich: Frauen-und Familienroman.Überflüssig.
Gut: Die Beschreibung, wer gerade aus psychologischer Sicht die Situation kontrolliert.
Ich lese weiter. :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf [url]http://zauberspiegel-online.de[/url]
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 1009
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von ParaMag » 5. Mai 2017, 10:30

marafritsch2705 hat geschrieben:Immerhin;haben wir mit yeto einen weiteren kandidaten für den adauresten:-)
Spoiler:
Laut perrypedia ist eine psi quelle ja..wie schon oben beschrieben..per perrypedia definition schon vergeben-denke aber.... dass im raumschiff keine varganenstation ist.

Immerhin nimmt der weltenbrand ja im solsystem seinen anfang-der trotz tarfallas entfernung nicht von den atopen einsehbar ist(aus der zukunft heraus)..

Kann also gut sein dass dieses psidingsda den blick trübt.

Was noch auffält..während die goldenen ES als wanderer bezeichnen..so bezeichnen die gemeni ES als ES....

Naja..ich bin gespannt..der folgeband dürfte mehr erkenntnisse liefern.
Mein Traum wäre eher das THEZ auf nimmer Wiederhören weggeschert ist. :unschuldig:
Männergrippe ist kein Mythos!

Benutzeravatar
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 1009
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 2907: Der Spross Yeto, von Susan Schwartz

Beitrag von ParaMag » 5. Mai 2017, 10:32

ovaron29 hat geschrieben:
Harzzach hat geschrieben:Danke!!!!

Und immer noch kein Wort vom Geschehen im Rest der Milchstrasse? Nix? Existiert überhaupt noch eine Milchstrasse?

*vor ungeduld ganz angefressen weiter wart*
Und wo ist die USO?
Warum so ungeduldig? Die Großwetterlage muß erst noch sondiert werden. :D :unschuldig:
Männergrippe ist kein Mythos!

Antworten

Zurück zu „Spoiler“