Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
22
16%
Note 2
14
10%
Note 3
7
5%
Note 4
1
1%
Note 5
1
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
24
17%
Note 2
16
11%
Note 3
3
2%
Note 4
1
1%
Note 5
1
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
20
14%
Note 2
16
11%
Note 3
6
4%
Note 4
1
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
3
2%
Keine Bewertung
1
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 141

Benutzeravatar
Kato Aneski
Terraner
Beiträge: 1578
Registriert: 27. Juni 2012, 15:13

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Kato Aneski »

Tja Urlaub ist rum ... da muss man Zeit fürs lesen finden ...

... der Roman war eine gute 3 ... er hat mir auch gefallen, obwohl auch einiges Suboptimales drin war ... ich hab überlegt ob ich eine schwache 2 vergeben soll, hab mich dann aber für das Potenzial nach oben entschieden ... :)

... am Anfang war es ziemlich zäh ... die erste Seite war schon zum abgewöhnen

... es muss immer nonsplus-ultra aufgedröhnt sein ... ein "Meer" an Lichtern ... eine "Verzauberung" ... ohh neee ... und dann "milchiges Blau" ... und "Vioelett" ... und "Rosa" ... und "Gelb" ... und Kristallfronten, was immer das ist, vermutlich Fenster ...

... bitte, bitte ... nicht soviel übertrieben bildgewaltige Beschreibungen von stinknormalen Dingen wie ... Himmel, Abenddämmerung, Häuserfronten, Fenster

... und auch bitte nicht zuviel von Dingen die wie in der folgenden Art und Weise (von mir beispielhaft) formuliert sind ...

... "wallende Gewänder, die sich (... natürlich) perfekt an die Silhouette ihres (... natürlich) makellosen Körpers anschmiegen" oder ...

... "verführerisch glitzernder Schmuck, der ihre Schönheit noch unterstrich, in dem er mit dem Makeup aus türkis-violetter Vulkan-Asche kontrastierte und ihr ein magisches Aussehen verlieh, so dass alle männlichen Besatzungsmitglieder sich trotz des Gefühls der eigenen Unzulänglichkeit von ihr angezogen fühlten " (... Yeah, Satzende erreicht, leider Anfang des Satzes wieder vergessen ... ;) )

... ach ja und dann so voll logische Sätze, die tatsächlich im Roman stehen, wie das Ovoid wirkte "geheimnisvoll, beruhigend oder neutral"

... ja das ist es was wir lesen wollen ... "Ja" , "Nein" oder "Weiß nicht" ... Bingo

... aber nach dem sehr zähen Anfang, kam dann das Interview mit Bully ... das hat mir sehr gut gefallen ... kein aufgedröhnten Sätze ... ein klasse Schlagabtausch zwischen Bully und dem Residenten der Liga ... Top ... die Gedanken von Bully und seine Ehrlichkeit/Vorwürfe sich selbst gegenüber ... richtig gut

... von da an hat der Roman deutlich merh Spaß gemacht ... ok, ab und an waren dann wieder so Dinge drin, wie die dürren Weiber, die ewig auftauchen und eine, von der wir dann unbedingt wissen mussten, dass sie essen kann was sie will ... was nun wirklich niemanden interessiert

... aber dann wieder absolut top ... Home G. ... am Teich/See ... Enten füttern ... ganz großes Perry-Kino ...

... das Familienleben der "Bulls" war ebenfalls sehr gut beschrieben und auch die an sich als nervig dargestellte Aufpasserin hat Potenzial ...

... insgesamt also ein unterhaltsamer Roman der allerdings durch verschiedene Schwächen noch deutlich Potenzial nach oben hat
Si-It
Siganese
Beiträge: 16
Registriert: 19. Juli 2017, 20:56

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Si-It »

Dann mal wieder brav zum Thema zurück :D
Mir ist aufgefallen, dass Bully bei der Nachfrage auf Atlans Verbleib recht einsilbig auf Tifflor reagierte... man könnte meinen, er wüsste, dass Tiff zuletzt atopischer Richter war (oder ist), obwohl er das eigentlich nicht wissen sollte. Oder sollten er ihm in Larrenhausen etwa begegnet sein und von ihm die Infos über die Scherung, den Absug des AT und dem Abfluss der Eiris erhalten haben?!?
Das Wissen darum haben die drei ja bereits aus Allerorten mitgebracht. Klar, sie können es auch dort erfahren haben, aber ich kann mir vorstellen, dass da noch was kommen könnte. Und überhaupt, es würde mich nicht wundern, wenn die Erlebnisse der Reisegruppe Bull in der nächsten Miniserie verwurstet werden :D :devil:
Goedda
Terraner
Beiträge: 1204
Registriert: 29. März 2014, 20:29

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Goedda »

Ein guter Roman von Michelle. Fast schon klassisch gut: PR tourt durch das Universum und Bully sorgt zuhause für Ordnung. Der Unterschied zu früher besteht darin, dass aktuell die ganze Milchstrasse in die Verantwortung von Bully fällt und nicht nur das Solsystem. Zudem führt die chaotarchische Prägung seines ZA dazu, dass er eine nervtötende Babysitterin zur Seite gestellt kriegt.
Ein bisschen mehr Angriff auf den Spross hätte ich erwartet, wie im Titel versprochen, aber so war es auch gut. Die Gemeni angreifen, ohne dass sie es als Angriff (der LFG) wahrnehmen. Bully wird ja doch noch weise mit dem Alter.
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8115
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von AARN MUNRO »

Tiberius hat geschrieben:
Hopfi hat geschrieben:Auch interessant: Kosmokraten? Chaotatchen? Der Spross-Captain hat scheinbar noch nie zuvor die Begriffe gehört. Da hat wohl die botanische Superintelligenz ihre Sprösslinge nicht aufgeklärt.
Ja, wann hat eigentlich ES sein Favoritenvolk aufgeklärt ... ups, überhaupt nicht. Das Wissen mußten sie sich erarbeiten bzw. bekamen sie von anderen, Keloskern zum Beispiel.

ES hat die Terries wirklich langsam herangeführt an die existenz der höheren Mächte. Aber jemand auf der Stufe der Gemeni sollte doch Bescheid wissen ... es sei denn, GESHOD kennt die HM alle nicht ...viellicht im Dakkarraum verpennt oder aus dem Thezoversum herübergeschert ...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Raktajino »

Was dem Einen der Kato, ist dem anderen der Dakkar. :)
Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1446
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Harzzach »

AARN MUNRO hat geschrieben:ES hat die Terries wirklich langsam herangeführt an die existenz der höheren Mächte. Aber jemand auf der Stufe der Gemeni sollte doch Bescheid wissen ...
Vielleicht. Und vielleicht ist das nicht der 08/15-Bhal eines Sprosses, der sowas zur Erfüllung seiner Aufgaben gar nicht wissen muss? Rhodan und Co. waren ja in puncto Informationsweitergabe in Sachen SI und Höherer Mächte sehr transparent. Was die ZA-Träger erfahren haben, wusste ein paar Jahre später jeder halbwegs informierte Milchstrassenbewohner. Auf der SOL wurden die Informationen Dhobraks geteilt und weitergeben. Spätestens beim Angriff von TRAITOR wusste jeder dahergelaufene Yülzish, was ein Chaotarch ist.

Wenn die Gesellschaft von GESHOD anders organisiert ist und die Völker dort keine traumatischen Erlebnisse durch Höhere Mächte erleiden mussten ... kann das dort vielleicht Geheimwissen auf Need-to-know-Basis sein.
Benutzeravatar
Tiberius
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1701
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Tiberius »

AARN MUNRO hat geschrieben:
Tiberius hat geschrieben:
Hopfi hat geschrieben:Auch interessant: Kosmokraten? Chaotatchen? Der Spross-Captain hat scheinbar noch nie zuvor die Begriffe gehört. Da hat wohl die botanische Superintelligenz ihre Sprösslinge nicht aufgeklärt.
Ja, wann hat eigentlich ES sein Favoritenvolk aufgeklärt ... ups, überhaupt nicht. Das Wissen mußten sie sich erarbeiten bzw. bekamen sie von anderen, Keloskern zum Beispiel.
ES hat die Terries wirklich langsam herangeführt an die existenz der höheren Mächte.
So kann man es auch sehen, ja.
AARN MUNRO hat geschrieben:Aber jemand auf der Stufe der Gemeni sollte doch Bescheid wissen ... es sei denn, GESHOD kennt die HM alle nicht ...viellicht im Dakkarraum verpennt oder aus dem Thezoversum herübergeschert ...
GESHOD kennt die HM sicherlich, nur warum sollte man seine Handlanger alles wissen lassen? Die brauchen nur das zu wissen, was nötig ist für ihre Aufgabe. ;)
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8115
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von AARN MUNRO »

Harzzach hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:ES hat die Terries wirklich langsam herangeführt an die existenz der höheren Mächte. Aber jemand auf der Stufe der Gemeni sollte doch Bescheid wissen ...
Vielleicht. Und vielleicht ist das nicht der 08/15-Bhal eines Sprosses, der sowas zur Erfüllung seiner Aufgaben gar nicht wissen muss? Rhodan und Co. waren ja in puncto Informationsweitergabe in Sachen SI und Höherer Mächte sehr transparent. Was die ZA-Träger erfahren haben, wusste ein paar Jahre später jeder halbwegs informierte Milchstrassenbewohner. Auf der SOL wurden die Informationen Dhobraks geteilt und weitergeben. Spätestens beim Angriff von TRAITOR wusste jeder dahergelaufene Yülzish, was ein Chaotarch ist.

Wenn die Gesellschaft von GESHOD anders organisiert ist und die Völker dort keine traumatischen Erlebnisse durch Höhere Mächte erleiden mussten ... kann das dort vielleicht Geheimwissen auf Need-to-know-Basis sein.

Vielleicht ist GESHOD auch im Dakkarraum drin und hat noch nie hohe Mächte gesehen ... eine Art unverschuldetes THOREGON ...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Ce Rhioton »

AARN MUNRO hat geschrieben:

Vielleicht ist GESHOD auch im Dakkarraum drin und hat noch nie hohe Mächte gesehen ... eine Art unverschuldetes THOREGON ...
Das wüsste Hismoom aber ... B-)
Benutzeravatar
Kato Aneski
Terraner
Beiträge: 1578
Registriert: 27. Juni 2012, 15:13

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Kato Aneski »

Raktajino hat geschrieben:Was dem Einen der Kato, ist dem anderen der Dakkar. :)
Ja ...

... wenn du dein eigenes Zimmer in der Perry-Serie bekommst

... dann bedeutet das nicht nur Ruhm, Ehre, Geld, Frauen und Filmrechte...

... nein, es ist die Verantwortung, der du jeden Tag aufs Neue gerecht werden musst

... das ist nicht einfach und das kann auch nicht jeder ...

;) :D :)
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8115
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von AARN MUNRO »

http://www.zauberspiegel-online.de/inde ... -sechs-dee

Meine wöchentliche Perry-Kolumne im ZSP. Zur gefälligen Beachtung. (Und zum Drübermotzen). ;)
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1446
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Harzzach »

AARN MUNRO hat geschrieben:Vielleicht ist GESHOD auch im Dakkarraum drin und hat noch nie hohe Mächte gesehen ... eine Art unverschuldetes THOREGON ...
Eher unwahrscheinlich. GESHOD scheint gut über andere Superintelligenzen, die Existenz und Funktion einer Eiris Bescheid zu wissen, dümpelt also nicht isoliert im Dakkarraum herum. Zumindest grobes Basiswissen über die Hohen Mächte wird GESHOD haben.

Gegenfrage, weil mir dazu momentan nichts einfällt ... kennen wir schon Superintelligenzen, die nachweislich (!) keinen Schimmer von Kosmokraten und Chaotarchen hatten? Weil sowas grundsätzlich ja nicht ausgeschlossen werden kann :)
Benutzeravatar
Carrasco
Oxtorner
Beiträge: 702
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Carrasco »

Harzzach hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:Vielleicht ist GESHOD auch im Dakkarraum drin und hat noch nie hohe Mächte gesehen ... eine Art unverschuldetes THOREGON ...
Eher unwahrscheinlich. GESHOD scheint gut über andere Superintelligenzen, die Existenz und Funktion einer Eiris Bescheid zu wissen, dümpelt also nicht isoliert im Dakkarraum herum. Zumindest grobes Basiswissen über die Hohen Mächte wird GESHOD haben.

Gegenfrage, weil mir dazu momentan nichts einfällt ... kennen wir schon Superintelligenzen, die nachweislich (!) keinen Schimmer von Kosmokraten und Chaotarchen hatten? Weil sowas grundsätzlich ja nicht ausgeschlossen werden kann :)
Gegen-Gegenfrage: ist es überhaupt theoretisch möglich, dass eine Superintelligenz wie GESHOD bzw. die Gemeni als ihre ausfühenden Organe keinen Schimmer von Chaotarchen haben? Die Sprosse sind in der Milchstraße unterwegs, sie wissen viel über ihre Gäste, sie werden sicherlich im galaktischen Internet geschmökert haben. Die Existenz von Chaotarchen dürfte in der Milchstraße allgemein bekannt sein - wie können da die Gemeni nichts davon wissen?
Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1446
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Harzzach »

Carrasco hat geschrieben: Gegen-Gegenfrage: ist es überhaupt theoretisch möglich, dass eine Superintelligenz wie GESHOD bzw. die Gemeni als ihre ausfühenden Organe keinen Schimmer von Chaotarchen haben? Die Sprosse sind in der Milchstraße unterwegs, sie wissen viel über ihre Gäste, sie werden sicherlich im galaktischen Internet geschmökert haben. Die Existenz von Chaotarchen dürfte in der Milchstraße allgemein bekannt sein - wie können da die Gemeni nichts davon wissen?
Wenn die Gemeni nicht selber recherchieren, wissen sie es nicht. Ist für ihren Job ja auch nicht nötig. Und wenn Du dann noch einem Volk angehörst, dessen Mentalität keine nervigen Nachfragen produziert ... fragt auch niemand nach, warum und wieso man das alles denn tue.

Schau Dir mal die Kosmische Hanse in ihrer Anfangszeit an. Geh hin und frage den Leiter eines Hanse-Kontors oder einen einfachen Spezialisten nach Seth-Apophis. Du wirst nur eine Gegenfrage als Antwort bekommen: "Set-Apofis? Wer soll das sein?" Dass die Hanse einen ganz anderen Zweck hatte, war zu Beginn nur wenigen Eingeweihten bekannt.
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8115
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von AARN MUNRO »

Carrasco hat geschrieben:
Harzzach hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:Vielleicht ist GESHOD auch im Dakkarraum drin und hat noch nie hohe Mächte gesehen ... eine Art unverschuldetes THOREGON ...
Eher unwahrscheinlich. GESHOD scheint gut über andere Superintelligenzen, die Existenz und Funktion einer Eiris Bescheid zu wissen, dümpelt also nicht isoliert im Dakkarraum herum. Zumindest grobes Basiswissen über die Hohen Mächte wird GESHOD haben.

Gegenfrage, weil mir dazu momentan nichts einfällt ... kennen wir schon Superintelligenzen, die nachweislich (!) keinen Schimmer von Kosmokraten und Chaotarchen hatten? Weil sowas grundsätzlich ja nicht ausgeschlossen werden kann :)
Gegen-Gegenfrage: ist es überhaupt theoretisch möglich, dass eine Superintelligenz wie GESHOD bzw. die Gemeni als ihre ausfühenden Organe keinen Schimmer von Chaotarchen haben? Die Sprosse sind in der Milchstraße unterwegs, sie wissen viel über ihre Gäste, sie werden sicherlich im galaktischen Internet geschmökert haben. Die Existenz von Chaotarchen dürfte in der Milchstraße allgemein bekannt sein - wie können da die Gemeni nichts davon wissen?

Ja, eben! Vielleicht wusste ja nur dieser eine, funktionell beschränkte Gemeni nichts. Aber wie können sie diese HM-Zwiebelschale ansonsten nicht kennen? Wurde sie retrograd aus den höheren Gehirnen thezmäßig weggefräst? Allgemeine Gedächtnislöschung ab der SI-Stufe? Doch eher unwahrscheinlich. Also handelte es sich nur um eine uninformierte niedere (Knall)-Charge? Auch unwahrscheinlich?
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8115
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von AARN MUNRO »

Harzzach hat geschrieben:
Carrasco hat geschrieben: Gegen-Gegenfrage: ist es überhaupt theoretisch möglich, dass eine Superintelligenz wie GESHOD bzw. die Gemeni als ihre ausfühenden Organe keinen Schimmer von Chaotarchen haben? Die Sprosse sind in der Milchstraße unterwegs, sie wissen viel über ihre Gäste, sie werden sicherlich im galaktischen Internet geschmökert haben. Die Existenz von Chaotarchen dürfte in der Milchstraße allgemein bekannt sein - wie können da die Gemeni nichts davon wissen?
Wenn die Gemeni nicht selber recherchieren, wissen sie es nicht. Ist für ihren Job ja auch nicht nötig. Und wenn Du dann noch einem Volk angehörst, dessen Mentalität keine nervigen Nachfragen produziert ... fragt auch niemand nach, warum und wieso man das alles denn tue.

Schau Dir mal die Kosmische Hanse in ihrer Anfangszeit an. Geh hin und frage den Leiter eines Hanse-Kontors oder einen einfachen Spezialisten nach Seth-Apophis. Du wirst nur eine Gegenfrage als Antwort bekommen: "Set-Apofis? Wer soll das sein?" Dass die Hanse einen ganz anderen Zweck hatte, war zu Beginn nur wenigen Eingeweihten bekannt.

Aber ein einfacher Hanse-Spezialist ist ja auch kein Erstkontakter in der fremden Galaxie einer anderen Mächtigkeitsballung, oder? In dem Falle sollte man doch schon erwarten, dass er auf gewisse Weise mit Hintergrundwissen gebrieft wurde.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7353
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Kardec »

AARN MUNRO hat geschrieben:...... Vielleicht wusste ja nur dieser eine, funktionell beschränkte Gemeni nichts. Aber wie können sie diese HM-Zwiebelschale ansonsten nicht kennen? ...............
Wir wissen ja im Grunde auch wenig über die Gemeni. Sie knospen aus der Sprosswand, sind für nix zuständig :D ........
Vielleicht sind sie komplett geistlose Benutzeroberflächen.
Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1446
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Harzzach »

AARN MUNRO hat geschrieben: Aber ein einfacher Hanse-Spezialist ist ja auch kein Erstkontakter in der fremden Galaxie einer anderen Mächtigkeitsballung, oder?
Dass die Hanse eigentlich gegen Seth-Apophis kämpfen sollte, war wirklich nur sehr, sehr wenigen bekannt. Der Kommandant einer Hanse-Karawane auf der Suche nach neuen Märkten in Fornax oder Andromeda oder sonstwo ... wusste davon nix. Irgendein Techniker Vierten Grades auf dem Kommandoschiff, der in Wirklichkeit ein Top-Hanse-Spezialist undercover war ... schon eher.

Wie sich das bei den Gemeni nun tatsächlich verhält, wissen wir noch nicht. Aber es kann gut möglich sein, dass die Bhals kein Wissen über die HM haben, weil das nicht nötig für ihren Job ist. Ebenso gut möglich ist es auch, dass der Bhal Bully angelogen hat und sich nur unwissend gibt. Dass GESHOD darüber nix weiß, das halte ich für eher unwahrscheinlich.
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8115
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von AARN MUNRO »

Kardec hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:...... Vielleicht wusste ja nur dieser eine, funktionell beschränkte Gemeni nichts. Aber wie können sie diese HM-Zwiebelschale ansonsten nicht kennen? ...............
Wir wissen ja im Grunde auch wenig über die Gemeni. Sie knospen aus der Sprosswand, sind für nix zuständig :D ........
Vielleicht sind sie komplett geistlose Benutzeroberflächen.

Ja, echt. Das habe ich wirklich auch schon gedacht. Nur eine Art Multifunktionswerkzeuge, keine echten Individuen, nicht mal Ableger vom Spross, der ja nun nach neuesten Erkenntnissen auch kein Gewächs ist, sondern bis auf das zentrale maschinelle Korn nur im Dakkarrraum gelagerte Teile zum Schiff zusammenbautE
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1446
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Harzzach »

AARN MUNRO hat geschrieben: Ja, echt. Das habe ich wirklich auch schon gedacht. Nur eine Art Multifunktionswerkzeuge, keine echten Individuen, nicht mal Ableger vom Spross, der ja nun nach neuesten Erkenntnissen auch kein Gewächs ist, sondern bis auf das zentrale maschinelle Korn nur im Dakkarrraum gelagerte Teile zum Schiff zusammenbautE
Und das maschinelle Korn bedient sich vielleicht so etwas Ähnlichem wie der Lautareen-Methode und entfaltet sich aus einem Mikrokosmos in den Makrokosmos, unter Verwendung der ausgelagerten Bauteile. Die hier verwendete Technik und die Gemeni scheinen auf die Galaktiker nur "pflanzlich" zu wirken, sind aber wohl nur das Produkt einer sehr fremdartigen Technologie. Post-biologisch, post-technisch. Keine Trennung mehr, sondern eine richtige Fusion aus biologischen und technischen Prinzipien. Denn was die Galaktiker unter Cyborgs verstehen, ist ja nur ein Nebeneinander aus Biologie und Technik.
lichtman
Postingquelle
Beiträge: 3130
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von lichtman »

Harzzach hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:Vielleicht ist GESHOD auch im Dakkarraum drin und hat noch nie hohe Mächte gesehen ... eine Art unverschuldetes THOREGON ...
Eher unwahrscheinlich. GESHOD scheint gut über andere Superintelligenzen, die Existenz und Funktion einer Eiris Bescheid zu wissen, dümpelt also nicht isoliert im Dakkarraum herum. Zumindest grobes Basiswissen über die Hohen Mächte wird GESHOD haben.

Gegenfrage, weil mir dazu momentan nichts einfällt ... kennen wir schon Superintelligenzen, die nachweislich (!) keinen Schimmer von Kosmokraten und Chaotarchen hatten? Weil sowas grundsätzlich ja nicht ausgeschlossen werden kann :)
Wurden nicht QIN SHI und SETH APOPHIS als junge SI von ES über die Fakten des SI-Lebens aufgeklärt?

Manfred
Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Raktajino »

Ach ja, hier wars - die Diskussion zu Adams!
Mir fehlte, wenn ich mich recht entsinne, noch der Hinweis, dass der Adaurest gerade auf der Erde angekommen - direkt Adams aufsuchte. So ehrt der eine den anderen! Mal sehn, was daraus entwächst!
:D
Walter Smith
Siganese
Beiträge: 4
Registriert: 15. August 2017, 15:18

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Walter Smith »

Ich fand den Roman ganz ok, was mich jedoch stört, sind die in letzter Zeit recht häufigen Fehler wenn es um die PR eigene Technik geht.
Da verschießen die Transformkanonen der Posbis 4000 Tonnen Vergleichs TNT. Das wären 4 Kilotonnen.
Das stimmt vorne und hinten nicht. Vor der Hyperimpedanz waren es 4000 Gigatonnen also 4000.000.000.000 Tonnen. Ok nach der Hyperimpedanz ist es merklich weniger. Es ist jetzt nicht mehr alles Giga aber Mega ist Perry Rhodan immer noch. Die großen Pötte verschießen 500 Megatonnen, selbst die kleinen leichten Kreuzer ballern noch 10 Megatonnen Bomben raus. das sind immerhin 10.000.000 Tonnen. 4.000 sind dagegen ein Witz. Bitte etwas mehr Sorgfalt. B-)
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8115
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von AARN MUNRO »

Walter Smith hat geschrieben:Ich fand den Roman ganz ok, was mich jedoch stört, sind die in letzter Zeit recht häufigen Fehler wenn es um die PR eigene Technik geht.
Da verschießen die Transformkanonen der Posbis 4000 Tonnen Vergleichs TNT. Das wären 4 Kilotonnen.
Das stimmt vorne und hinten nicht. Vor der Hyperimpedanz waren es 4000 Gigatonnen also 4000.000.000.000 Tonnen. Ok nach der Hyperimpedanz ist es merklich weniger. Es ist jetzt nicht mehr alles Giga aber Mega ist Perry Rhodan immer noch. Die großen Pötte verschießen 500 Megatonnen, selbst die kleinen leichten Kreuzer ballern noch 10 Megatonnen Bomben raus. das sind immerhin 10.000.000 Tonnen. 4.000 sind dagegen ein Witz. Bitte etwas mehr Sorgfalt. B-)

Stimme Dir aus ganzem Herzen zu!
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2923: Angriff auf den Spross, von Michelle Stern

Beitrag von Raktajino »

Männer und Gigatonnen. Mehr nich im Kopp. :D
Wenn 4000 dastehen ist die Einheit mir egal. Ich weiß was Sache ist. Ob 4 oder 8 - es entscheidet das Expose was vorne rauskommt.
Antworten

Zurück zu „Spoiler“