Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Alles rund um die Miniserie PERRY RHODAN - SOL
Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
15
16%
Note 2
10
10%
Note 3
7
7%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
16
17%
Note 2
11
11%
Note 3
4
4%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
15
16%
Note 2
5
5%
Note 3
6
6%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
5
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 96

Benutzeravatar
halut
Ertruser
Beiträge: 1084
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von halut »

old man hat geschrieben:
halut hat geschrieben:
Soulprayer hat geschrieben:Genau, er ist pragmatisch und sucht lieber den Transmitter anstatt zu suchen. Dauert nicht so lang. ;p
Weil er genau weiß, dass der Zieltransmitter im Verbotenen Tempel funktioniert.
...wie im Roman beschrieben. Und wie erfahrene Leser wissen könnten, sieht man ja seit dem ersten PR-Zyklus, ob das Zielgerät empfangsbereit ist. B-)
Dafür musste er bei einem Transmitter sein und dieser ausreichend Energie haben. Zu diesem Zeitpunkt war er aber schon in Zelle 1 und hatte vorab seine Entscheidung getroffen. Ohne Fakten.

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von old man »

halut hat geschrieben: Dafür musste er bei einem Transmitter sein und dieser ausreichend Energie haben. Zu diesem Zeitpunkt war er aber schon in Zelle 1 und hatte vorab seine Entscheidung getroffen. Ohne Fakten.
Das ist doch nicht wahr, Halut. Perry war doch schon zuvor in der Zentrale, als er die Meiler hochfuhr (womit der Transmitter Energie hatte). Das sind doch Fakten, es steht so im Text.(Nur, weil nicht beschrieben wird, wie er den Transmitter betrachtet, heisst doch nicht, dass er ihn nicht gesehen hat. Kai kann den Transmitter nicht erwähnen, sonst ist der Twist kaputt.)

Das ist alles wasserdicht, wenn Du mich fragst.
Zu den Sternen !

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2778
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von lichtman »

Kai Hirdt hat geschrieben:
Laurin hat geschrieben:
George hat geschrieben:PR erscheint wie hingezaubert. Eine konventionelle Such- und Rettungsmission wäre besser gewesen.
In der Tat - das ist schon arg 'dahingezaubert', und eine konventionelle Rettungsmission hätte mir auch besser gefallen - aber mit der RAS TSCHUBAI hätte das nicht mit dem Hauptzyklus zusammen gepasst ... also wäre ein zweites Schiff mit diesem Antrieb notwendig gewesen. Durch die mitgeführte Besatzung wäre das dann aber eine ganz andere Geschichte geworden.
Das ist gar nicht das Problem. Nur wann soll eine solche Aktion stattgefunden haben? Vor 1552 NGZ hätten wir davon irgendwann in der EA gelesen.
Während des chaotemporalen Gezeitenfeldes geht nicht. Und danach hat Perry auch erst mal anderes zu tun. Funktioniert also rein chronologisch nicht.
Dass Gucky in Band 2998 mit Perry huckepack durch die sich langsam zerfallende Kopie der Ritter-Aura von Atlan teleportiert
und dass dabei der Ballast Perry in Nullzeit in Tare-Scharm landet und - ohne Gucky -umfangreiche Abenteuer erlebt
um dann mit unwahrscheinlich Halluzinationen

»Ich war Wochen unterwegs! Ich war auf der SOL, bei Michael! Ich habe ...«

aber ohne Ritteraura zu materialisieren, strapaziert meinen Plausibilitätsdetektor extrem.

Wenn schon, ist eine Ritter-Aura-Kopie mit dem Dom Kesdschan auf dem Planeten Khrat in Norgan-Tur verbunden.

Um rechtzeitig zurückzukehren, braucht Perry auch noch eine Zeitreise.

Wenn man Perry alleine auf die Mission SOL schicken möchte und die Erinnerungen löscht, hätte es viele Optionen gegeben.

Die fast 500 Jahre - im chaotemporalen Gezeitenfeld? - zwischen 2999 und 3000 - bietet - Abstimmung mit den EA-Expokraten vorausgesetzt - jede Menge Optionen:

Evolux schickt z.B. eine Kobaltblaue Sonde aus, um die Fraktur Wanderers aufzuklären.

Die Sonde kommt zu spät. Die SI-Partikel in der Sonde sind im Zentrum der Eiris-Kehre schwer beeinträchtigt.(*)

Sie entführt den Nicht-Mehr-Ritter als Zeugen (Der Noch-Ritter darf im Auftrag der Kosmokraten ungestört seinen Einsatz fortsetzen)

...

Nach der Rückkehr erinnert sich Perry an einen Suspensionstraum(den ich in Band 3000 ausnahmsweise vermisst habe)
Laurin hat geschrieben: ...
In eine PERRY RHODAN-Serie, die sich auch an Neueinsteiger richtet, gehört m. E. die Figur Perry Rhodan. Zudem hat Suzan die Nachricht übermittelt, dass Perry Roi helfen muss.
Was hat Perry von/über Suzan erfahre

Eine Option wäre Perrys Suspensionsschlaf in der hypergefrosteten RAS TSCHUBAI auf Medusa.

Vielleicht hat ihn der geheimnisvolle 2. Passagier des Chronoduplikats von MUTTER - Rico im Auftrag von ES? - entführt.

Da könnte Perry - ohne zusätzliche Zeitreise - die SOL ziemlich früh retten.

Vielleicht könnte Roi mit seinem ZA dann sogar die auf Wanderer erlöschende Suzan aus Band 2779 retten.

Ein Zweier-Konzept statt ein Roi-Dual :)
Laurin hat geschrieben:Aber nun ist es wie es ist - und ich hoffe, dass die Ursache der Versetzung noch nachvollziehbar erklärt wird.
Sie wird zumindest erklärt. Den Rest mögt ihr beurteilen. :D
Noch habe ich nichts Erklärendes nur Beschreibendes gelesen.

manfred

(*) Auch Höhere Mächte wie KK und Chaotarchen sollten laut Tiff in 2874 die Eiriskehre - vermutlich - meiden.
Können sie Evolux aus Tare-Scharm abziehen? Nutzt Evolux Reste der Proto-Negasphäre?

Benutzeravatar
halut
Ertruser
Beiträge: 1084
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von halut »

old man hat geschrieben:
halut hat geschrieben: Dafür musste er bei einem Transmitter sein und dieser ausreichend Energie haben. Zu diesem Zeitpunkt war er aber schon in Zelle 1 und hatte vorab seine Entscheidung getroffen. Ohne Fakten.
Das ist doch nicht wahr, Halut. Perry war doch schon zuvor in der Zentrale, als er die Meiler hochfuhr (womit der Transmitter Energie hatte). Das sind doch Fakten, es steht so im Text.(Nur, weil nicht beschrieben wird, wie er den Transmitter betrachtet, heisst doch nicht, dass er ihn nicht gesehen hat. Kai kann den Transmitter nicht erwähnen, sonst ist der Twist kaputt.)

Das ist alles wasserdicht, wenn Du mich fragst.
Der Transmitter hat erst genug Energie, um seine Bereitschaft und die der Gegenstelle zu melden, wenn der Meiler hochgefahren ist. Der Meiler ist hochgefahren, nachdem Perry sich durch die Erde gewühlt hat. Perry hat sich durch die Erde gewühlt, nachdem er ohne Prüfung der Fakten entschieden hat.

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 1085
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von Eric Manoli »

Richtig.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von old man »

halut hat geschrieben:
old man hat geschrieben:
halut hat geschrieben:
Das ist alles wasserdicht, wenn Du mich fragst.
Der Transmitter hat erst genug Energie, um seine Bereitschaft und die der Gegenstelle zu melden, wenn der Meiler hochgefahren ist. Der Meiler ist hochgefahren, nachdem Perry sich durch die Erde gewühlt hat. Perry hat sich durch die Erde gewühlt, nachdem er ohne Prüfung der Fakten entschieden hat.
Und das stimmt halt nicht. Lt. Seite 63, Spalte 1 unten kam er erst auf die Idee kurz bevor die Zentrale gestürmt wurde.
Da war die Energie vorhanden, und alle nötigen Infos. Wie kommst Du darauf, dass er die Idee vorher hatte? Wo steht das?
Zu den Sternen !

Benutzeravatar
halut
Ertruser
Beiträge: 1084
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von halut »

old man hat geschrieben:
halut hat geschrieben:
old man hat geschrieben:
halut hat geschrieben:
Das ist alles wasserdicht, wenn Du mich fragst.
Der Transmitter hat erst genug Energie, um seine Bereitschaft und die der Gegenstelle zu melden, wenn der Meiler hochgefahren ist. Der Meiler ist hochgefahren, nachdem Perry sich durch die Erde gewühlt hat. Perry hat sich durch die Erde gewühlt, nachdem er ohne Prüfung der Fakten entschieden hat.
Und das stimmt halt nicht. Lt. Seite 63, Spalte 1 unten kam er erst auf die Idee kurz bevor die Zentrale gestürmt wurde.
Da war die Energie vorhanden, und alle nötigen Infos. Wie kommst Du darauf, dass er die Idee vorher hatte? Wo steht das?
Ich weiß nicht, was auf Seite 63 Spalte 1 unten steht. Die gibt es bei EPUB nicht.

Von welcher Idee redest du?

idaho
Oxtorner
Beiträge: 712
Registriert: 19. August 2012, 19:37

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von idaho »

Merkt ihr denn wirklich nicht, daß ihr seit mindestens zwei Seiten völlig aneinander vorbei redet bzw. schreibt?

Wenn es mit dem Textverständnis und der Lesekompetenz nicht einmal bei so kurzen Texten wie hier im Forum klappt, seht ihr euch dann wirklich berufen, etwas so komplexes wie einen Heftroman zu beurteilen? Just sayin' :devil:

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von old man »

idaho hat geschrieben:Merkt ihr denn wirklich nicht, daß ihr seit mindestens zwei Seiten völlig aneinander vorbei redet bzw. schreibt?

Wenn es mit dem Textverständnis und der Lesekompetenz nicht einmal bei so kurzen Texten wie hier im Forum klappt, seht ihr euch dann wirklich berufen, etwas so komplexes wie einen Heftroman zu beurteilen? Just sayin' :devil:
Sagen wir mal so: Ich habs gleich nach der ersten Antwort gerafft, und dann aus reiner Boshaftigkeit weitergemacht. B-)
Ohne Zweifel ein Charakterschäche von mir, aber ich habe mich aufgeregt.
Sorry dafür.
Zu den Sternen !

astroGK
Oxtorner
Beiträge: 517
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von astroGK »

Klapauzius hat geschrieben: Bitte glaub mir einfach: Der naturwissenschaftlich vorgebildete Teil der Forumspopulation sucht nicht nach Fehlern; sondern wird von den Fehlern angesprungen, und aus dem Lesefluss herausgerissen.
Nein, ich glaube dir nicht, Ich empfinde es sogar als Frechheít wie du hier den Experten glaubst, darstellen zu müssen. Ich halte mich durchaus auch für naturwissenschaftlich gebildet, aber mich springen keine "Fehler" ständig beim Lesen an. Vielleicht hat es doch mit dir selbst auch zu tun, dass du ständig dich im Lesevergnügen unterbrochen fühlst?

Benutzeravatar
halut
Ertruser
Beiträge: 1084
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von halut »

astroGK hat geschrieben:
Klapauzius hat geschrieben: Bitte glaub mir einfach: Der naturwissenschaftlich vorgebildete Teil der Forumspopulation sucht nicht nach Fehlern; sondern wird von den Fehlern angesprungen, und aus dem Lesefluss herausgerissen.
Nein, ich glaube dir nicht, Ich empfinde es sogar als Frechheít wie du hier den Experten glaubst, darstellen zu müssen. Ich halte mich durchaus auch für naturwissenschaftlich gebildet,
Welches Diplom hast du?

astroGK
Oxtorner
Beiträge: 517
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von astroGK »

halut hat geschrieben: Welches Diplom hast du?
Ah ich verstehe. Gemeint war "akademisch gebildet". Nicht ob man naturwissenschaftliche Kenntnisse besitzt. (das ist nicht zwingend das Selbe :devil: )

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 1085
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von Eric Manoli »

Ich möchte es mal so ausdrücken.
PR erzählt so vielschichtige Geschichten,
da kam bestimmt jeder mal in den Genuss.

Physik ist bestimmt viel häufiger dran.
Aber genau deshalb solltet ihr doch überall erleben?

Und ich kann verstehen wenn man da Mal ein Problem mit hat.
Aber Walldorf und Sattler waren ein Running Gag.
Solche Physikfehlerlisten aus dem Romanambiente nicht.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6725
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von Kardec »

Leute - Wasser aus dem Kaltwasserhahn über die Pulsadern laufen lassen. Das kühlt ab.

Benutzeravatar
halut
Ertruser
Beiträge: 1084
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von halut »

astroGK hat geschrieben:
halut hat geschrieben: Welches Diplom hast du?
Ah ich verstehe. Gemeint war "akademisch gebildet". Nicht ob man naturwissenschaftliche Kenntnisse besitzt. (das ist nicht zwingend das Selbe :devil: )
Ja. Etwa der Unterschied wie zwischen einem Erste-Hilfe-Kurs und einem Medizinstudium.

Benutzeravatar
Cardif
Ertruser
Beiträge: 942
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38

Re: Spoiler Mission SOL 1: Das Raumschiffgrab, von Kai Hirdt

Beitrag von Cardif »

Reha technisch bedingt, habe ich endlich mal Zeit einiges an Leserückstand aufzuholen.

Der Roman las sich hervorragend, hat richtig Spass gemacht. Klar, das Setting ist nicht unbedingt neu, aber was ist das schon im Perryversum.

Kais Schreibstil gefällt mir ausserordentlich. Die Figuren sind fein gezeichnet und wirken lebendig. Wie nicht anders zu erwarten, verlbeiben am Ende des Romans viele Fragen.

Mir hat das ganze sehr gut gefallen und ich freue mich auf Band 2.

Antworten

Zurück zu „PR - SOL“