Spoiler MissionSOL 2 Die Althanos-Verschwörung (B. Perplies)

Alles rund um die Miniserie PERRY RHODAN - SOL
Antworten

Wie gefällt...

die Story des Romans? - Note 1
5
7%
Note 2
8
12%
Note 3
6
9%
Note 4
3
4%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
4
6%
Note 2
12
17%
Note 3
4
6%
Note 4
1
1%
Note 5
1
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
5
7%
Note 2
10
14%
Note 3
4
6%
Note 4
1
1%
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 69

Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1640
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler MissionSOL 2 Die Althanos-Verschwörung (B. Perpl

Beitrag von Arthur Dent »

Yman hat geschrieben:
Arthur Dent hat geschrieben:Sondern ich bedauerte es, dass aus einer Vielzahl an potentiellen Szenarien, eine, zumindest für mich, sehr einfach gestrickte und so auf mich wirkende Umgebung, als Erstanlaufstelle für Perry Rhodan gewählt wurde. Das ganze Setting wirke eben trashig auf mich. Trash mag ich sehr. Insbesondere dann, wenn es sich selbst nicht ernst nimmt. Chaotica lässt grüßen. Aber im Roman von Perplies konnte ich nicht erkennen, dass es sein Ziel war, Trash zu schreiben. Von daher war der Roman, zumindest in diesem Teil, nichts für mich.
Ich glaube, ich verstehe, was du meinst. Der Wissenschaftler als Gegenspieler Perry Rhodans war nicht gerade vom Schlage eines Professor Moriarty. Ich bin nicht unzufrieden mit dem Roman, aber so etwas hätte mir wohl auch sehr viel besser gefallen. Der Roman war nicht gerade hohe Literatur, darauf können wir uns einigen. (Wer gegenüber Heftromanen die üblichen Vorbehalte pflegt, wird sich hier wohl bestätigt sehen.)
:st:

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler MissionSOL 2 Die Althanos-Verschwörung (B. Perpl

Beitrag von Ce Rhioton »

Yman hat geschrieben: Der Roman war nicht gerade hohe Literatur, darauf können wir uns einigen. (Wer gegenüber Heftromanen die üblichen Vorbehalte pflegt, wird sich hier wohl bestätigt sehen.)
Bei Heftromanen erwarte ich gar keine "hohe Literatur". Ich empfinde solche Einteilungen auch als recht seltsam. Was nicht meinen eigenen Erwartungen entspricht, ist minderwertige Literatur? Hm.
Ein Heftroman ist Spannungsliteratur, die der Unterhaltung dient (und gerne zum Nachdenken anregt).
PR ist gute Unterhaltungsliteratur, und selbst schwächere Romane unterschreiten kein Niveau.

Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1640
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler MissionSOL 2 Die Althanos-Verschwörung (B. Perpl

Beitrag von Arthur Dent »

Ce Rhioton hat geschrieben:
Yman hat geschrieben: Der Roman war nicht gerade hohe Literatur, darauf können wir uns einigen. (Wer gegenüber Heftromanen die üblichen Vorbehalte pflegt, wird sich hier wohl bestätigt sehen.)
Bei Heftromanen erwarte ich gar keine "hohe Literatur". Ich empfinde solche Einteilungen auch als recht seltsam. Was nicht meinen eigenen Erwartungen entspricht, ist minderwertige Literatur? Hm.
Ein Heftroman ist Spannungsliteratur, die der Unterhaltung dient (und gerne zum Nachdenken anregt).
PR ist gute Unterhaltungsliteratur, und selbst schwächere Romane unterschreiten kein Niveau.
Ich bin zwar nicht der Angesprochene, aber Deine Antwort ist ein (forums)typischer Fall von Fehlinterpretation. Aber es kommt noch schlimmer. Resultierend aus Deiner Fehlinterpretation konstruierst Du Unterstellungen. Sorry, aber lies Dir mal die kleine Diskussion durch, die Yman und ich geführt haben und bewerte sie neu. Yman und auch ich haben andere Erwartungen an die Story gehabt. Daraus resultiert doch nicht im Gegenzug, dass Perplies Roman für Yman minderwertig sei. Du schreibst Quatsch.

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler MissionSOL 2 Die Althanos-Verschwörung (B. Perpl

Beitrag von Ce Rhioton »

Arthur Dent hat geschrieben: Ich bin zwar nicht der Angesprochene, aber Deine Antwort ist ein (forums)typischer Fall von Fehlinterpretation. Aber es kommt noch schlimmer. Resultierend aus Deiner Fehlinterpretation konstruierst Du Unterstellungen. Sorry, aber lies Dir mal die kleine Diskussion durch, die Yman und ich geführt haben und bewerte sie neu. Yman und auch ich haben andere Erwartungen an die Story gehabt. Daraus resultiert doch nicht im Gegenzug, dass Perplies Roman für Yman minderwertig sei. Du schreibst Quatsch.
Ich räume ein, dass meine Reaktion in diesem konkreten Fall ein wenig vorschnell war. Wenn ich lese "... nicht gerade hohe Literatur", neige ich dazu, die Verteidigungshaltung einzunehmen.
Wenn Eure Erwartungshaltung Ursache Eurer Unzufriedenheit war, ist das natürlich okay und eine Fehlinterpretation meinerseits.

Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1640
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler MissionSOL 2 Die Althanos-Verschwörung (B. Perpl

Beitrag von Arthur Dent »

Ich war früher Zeitsoldat bei der Bundeswehr. Es ist schon beinahe 30 Jahre her, seit ich dort aufhörte. Aber etwa 10 Jahre nach meinem Ausscheiden wurde ich zu meiner ersten (und einzigen) Wehrübung eingeladen. In den sieben Tagen machte ich eine für mich außergewöhnliche Erfahrung. 10 Jahre nach meinem letzten Kontakt mit einer Waffe bekam ich wieder die Gelegenheit zum Schießen. Voraus ging eine Einweisung. Unter anderem am MG3. Ich lag also auf der Matte und der Ausbilder befahl das Zerlegen des MG. Ich führte die Sicherheitsüberprüfung durch und zerlegte anschließend das MG, um es dann wieder zusammenzusetzen. Das Erstaunliche war, dass ich meine Hände dabei wie ein Fremder beobachten konnte. Vor 10 Jahren hatte ich das MG zuletzt bedient und nun vollführten meine Hände ein Eigenleben. Ohne Nachzudenken absolvierte ich die korrekte Sicherheitsüberprüfung und die vorgeschriebenen Abfolgen beim Zerlegen und Zusammensetzen. Ich wurde Zeuge, was ich 10 Jahre zuvor anderen Soldaten immer wieder gepredigt hatte. Nämlich, dass es wichtig sei, die Abläufe im Schlaf zu beherrschen. Drillmäßiges Üben!

Was wäre nun, wenn es eine Maschine gäbe, die meine Fähigkeiten in der Bedienung dieser Waffe aufzeichnen könnte? Und was wäre, wenn auch die Informationen und Abläufe aus den Gehirnarealen aufgezeichnet werden könnten, in denen nicht nur Erfahrungen und Fertigkeiten gespeichert sind, sondern auch die Endprodukte von Lernprozessen? Und was wäre, wenn man das durch die Maschine auf andere Menschen übertragen könnte?

Man hätte eine Hypno-Schulung! Dieser Part von Bernd Perplies in seinem Roman funktioniert für mich sehr gut. Das war Science Fiction!

Benutzeravatar
halut
Ertruser
Beiträge: 1084
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59

Re: Spoiler MissionSOL 2 Die Althanos-Verschwörung (B. Perpl

Beitrag von halut »

Arthur Dent hat geschrieben:Vor 10 Jahren hatte ich das MG zuletzt bedient und nun vollführten meine Hände ein Eigenleben. Ohne Nachzudenken absolvierte ich die korrekte Sicherheitsüberprüfung und die vorgeschriebenen Abfolgen beim Zerlegen und Zusammensetzen. Ich wurde Zeuge, was ich 10 Jahre zuvor anderen Soldaten immer wieder gepredigt hatte. Nämlich, dass es wichtig sei, die Abläufe im Schlaf zu beherrschen. Drillmäßiges Üben! …

Man hätte eine Hypno-Schulung! Dieser Part von Bernd Perplies in seinem Roman funktioniert für mich sehr gut. Das war Science Fiction!
Seit Band 4 :o
Selten genutzt und noch viel seltener effektiv eingesetzt.

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9438
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Spoiler MissionSOL 2 Die Althanos-Verschwörung (B. Perpl

Beitrag von Klaus N. Frick »

Auf der Internet-Seite der »Sternensonde« ist eine Rezension zum zweiten Band unserer »Mission SOL« veröffentlicht worden. Darüber hab ich mich sehr gefreut; ich denke, das gleiche gilt auch für den Autor und den Exposéautor.

Hier:

https://sternensonde.blogspot.com/2019/ ... 2-die.html

Benutzeravatar
MAH
Plophoser
Beiträge: 451
Registriert: 8. Dezember 2013, 18:49
Kontaktdaten:

Re: Spoiler MissionSOL 2 Die Althanos-Verschwörung (B. Perpl

Beitrag von MAH »

Verkutzon hat geschrieben: Nun zum Statthalter. Ist sein Name vielleicht:
Spoiler:
Alaska Saedelaere?
:unsure:
Gratuliere!! :st: :st:

Benutzeravatar
Cardif
Ertruser
Beiträge: 942
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38

Re: Spoiler MissionSOL 2 Die Althanos-Verschwörung (B. Perplies)

Beitrag von Cardif »

Insgesamt fiel der Band doch deutlich ab im Vergleich zu Band 1. Gegen Schluss wurde es dann wider Erwarten noch einmal spannend, so dass ich doch recht zufrieden zurückblicke.
Rhodan hat mir so beschrieben gar nicht gefallen. Das gab es schon deutlich besser. Auch wurden einige Klischees bedient; damit komme ich nie so ganz zurecht.
Trotzdem: ordentlicher Roman; die Lust auf Fortsetzung ist weiterhin spürbar. :)

Antworten

Zurück zu „PR - SOL“