Autorenkonferenz im März 2020

Antworten
Benutzeravatar
Askosan
Ertruser
Beiträge: 1071
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Autorenkonferenz im März 2020

Beitrag von Askosan »

Kommutation...

Benutzeravatar
Askosan
Ertruser
Beiträge: 1071
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Autorenkonferenz im März 2020

Beitrag von Askosan »

...geheimnisvolles Verwenden von Fremdwörtern macht richtig Spass. :D

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 928
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Autorenkonferenz im März 2020

Beitrag von ZEUT-42 »

nanograinger hat geschrieben:
13. März 2020, 17:21
Lazy Gun hat geschrieben:
13. März 2020, 16:56
Du gehst also davon aus dass am Zyklenende die beiden Zwillinge des Dyoversums sich auf irgendeine Weise zu einem einzigen Universum vereinigen?
Nein, das ist vermutlich zu gerade gedacht.
Genau. Was machen wir dann beispielsweise mit Terra und Iya? Löschen die sich bei der Zusammenführung gegenseitig aus? Nichten sich die Terraner dabei selber? Ich glaube doch wohl nicht....

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 928
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Autorenkonferenz im März 2020

Beitrag von ZEUT-42 »

nanograinger hat geschrieben:
13. März 2020, 16:39
ZEUT-42 hat geschrieben:
13. März 2020, 14:06
Spoiler (handlungsrelevante Passagen des Logbuchs):
  • Es wird nach Band 3099 einen Zeitsprung geben.
  • Das Projekt von San wird in irgendeiner Weise wieder behandelt werden.
  • Was machen die Haluter?
  • Es gibt viele neue Völker in der Milchstraße - wie verhalten die sich?
Das sind erstaunlich viele Vorhersagen, die ebenso zum Spekulieren einladen.
Wo kommen zum Beispiel die vielen neuen Völker her?
Konvergenz ...
1. Möglichkeit: Völker von der anderen Seite des Dyoversums
2. Möglichkeit: Phaatom lässt die Völker der Vecuia ziehen und die werden (z.B. mittels Bilokal-Sphäre) in die Milchstraße versetzt.

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5437
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Autorenkonferenz im März 2020

Beitrag von nanograinger »

ZEUT-42 hat geschrieben:
13. März 2020, 18:43
nanograinger hat geschrieben:
13. März 2020, 17:21
Lazy Gun hat geschrieben:
13. März 2020, 16:56
Du gehst also davon aus dass am Zyklenende die beiden Zwillinge des Dyoversums sich auf irgendeine Weise zu einem einzigen Universum vereinigen?
Nein, das ist vermutlich zu gerade gedacht.
Genau. Was machen wir dann beispielsweise mit Terra und Iya? Löschen die sich bei der Zusammenführung gegenseitig aus? Nichten sich die Terraner dabei selber? Ich glaube doch wohl nicht....
Das ist ja noch die einfachste Übung. Falls Terra-Luna wieder zurück ins hiesige Solsystem kommt, dann muss das ja nicht an der gleichen Position wie Iya-Vira geschehen. Nur auf der gleichen Umlaufbahn (und dem gleichen Rotationssinn) wäre hilfreich.

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 928
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Autorenkonferenz im März 2020

Beitrag von ZEUT-42 »

nanograinger hat geschrieben:
14. März 2020, 00:25
ZEUT-42 hat geschrieben:
13. März 2020, 18:43
nanograinger hat geschrieben:
13. März 2020, 17:21
Lazy Gun hat geschrieben:
13. März 2020, 16:56
Du gehst also davon aus dass am Zyklenende die beiden Zwillinge des Dyoversums sich auf irgendeine Weise zu einem einzigen Universum vereinigen?
Nein, das ist vermutlich zu gerade gedacht.
Genau. Was machen wir dann beispielsweise mit Terra und Iya? Löschen die sich bei der Zusammenführung gegenseitig aus? Nichten sich die Terraner dabei selber? Ich glaube doch wohl nicht....
Das ist ja noch die einfachste Übung. Falls Terra-Luna wieder zurück ins hiesige Solsystem kommt, dann muss das ja nicht an der gleichen Position wie Iya-Vira geschehen. Nur auf der gleichen Umlaufbahn (und dem gleichen Rotationssinn) wäre hilfreich.
Au weia.

Man stelle sich vor, die würden spiegelverkehrt ankommen.Terra und Iya würden zusammenknallen, die Terraner beider Seiten wären giftig füreinander (die Aminosäuren bei den Ankömmlingen wären alle von links auf rechts gedreht, was für den jeweils anderen schlicht giftig ist). Selbst beim Sex wird es eng, da könnten Mann und Frau kaum noch miteinander...

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9438
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Autorenkonferenz im März 2020

Beitrag von Klaus N. Frick »

Darauf habe ich ja noch gar nicht hingewiesen ... Es gibt einen schönen Bericht auf YouTube von der diesjährigen Autorenkonferenz, den Ben Calvin Hary produziert hat. Hier ist unsere Meldung dazu:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... e-kanal-15

Und wer direkt zum eigentlichen YouTube-Video gehen möchte, klicke hier:
https://www.youtube.com/watch?v=ctzgpWADc34
Ich finde es unfassbar, dass diese Konferenz gerade mal einen Monat her ist. Wie sich die Welt seither verändert hat ...

Antworten

Zurück zu „Kurs 3100“