Katharina V. Haderer und PR Wega 7

Alles rund um die Miniserie PERRY RHODAN Wega
Antworten
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 10706
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Katharina V. Haderer und PR Wega 7

Beitrag von Klaus N. Frick »

Ganz neu in der Riege der PERRY RHODAN-Autorinnen ist Katharina V. Haderer. Die aus Österreich stammende Schriftstellerin hat sich bereits im Fantasy-Genre einen guten Namen verschafft – ihre Romane hat sie teilweise selbst herausgebracht, sie wurden aber auch von »großen Verlagen« veröffentlicht. Und trotz aller Freude an der Fantasy schlägt ihr Herz auch für die Science Fiction.

Im siebten Roman der Serie kann die Autorin eine der wichtigsten Figuren des PERRY RHODAN-Universums einsetzen: Der Mausbiber Gucky muss in »Oase der Mutanten« gegen Roboter kämpfen. Dabei erfährt er mehr über eine Welt, die er schon so lange zu kennen geglaubt hat. Veröffentlicht wird der Roman am 11. Juni 2021.

Zitiert aus dieser Meldung hier:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... -im-visier
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 10706
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Katharina V. Haderer und PR Wega 7

Beitrag von Klaus N. Frick »

Heute schreibt der Redakteur im Redaktionsblog über den kommenden Roman bei PERRY RHODAN-Wega. Verfasst wurde er von Katharina V. Haderer. Hier steht mehr dazu:

https://perry-rhodan.blogspot.com/2021/ ... anten.html
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 10706
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Katharina V. Haderer und PR Wega 7

Beitrag von Klaus N. Frick »

Hier gleich der komplette Text:

Oase der Mutanten

Es hat mich sehr gefreut, bei der aktuellen Miniserie PERRY RHODAN-Wega mit Katharina V. Haderer zusammenzuarbeiten. Die Autorin aus Österreich hat schon mehrere Romane veröffentlicht, mir ist sie vom Namen her schon seit einiger Zeit bekannt. Getroffen haben wir uns nie, nur telefoniert oder gemailt – das wird sich hoffentlich nach der Pandemie ändern.

Mit »Oase der Mutanten« liefert die Autorin einen Einstand, der mehr ist als »nur« ein Gastroman: Sie vermittelt wertvolle Informationen und Hintergründe zu einer Kultur, die von den Autoren der ersten Generation nur kurz gestreift worden ist, und sie zeigt, wie sich zwei alte Freunde entzweien. Vor allem wie sie die Figuren führt, hat mir sehr gut gefallen.

Katharina V. Haderer hat einen Schreibstil, der sicher nicht typisch für unsere Serie ist. Aber auch dadurch ist ihr Roman etwas Besonderes geworden. (Er kommt diese Woche in den Handel.)
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1890
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Katharina V. Haderer und PR Wega 7

Beitrag von AushilfsMutant »

Gehts nur mir so oder ist Bullys Verhalten einfach unpassend?!
Hoffentlich nimmt das ein gutes Ende für Gucky.
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 4941
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Katharina V. Haderer und PR Wega 7

Beitrag von Ce Rhioton »

Klaus N. Frick hat geschrieben: 9. Juni 2021, 17:12 Katharina V. Haderer hat einen Schreibstil, der sicher nicht typisch für unsere Serie ist. Aber auch dadurch ist ihr Roman etwas Besonderes geworden.
Nun bin ich doch gespannt, was damit (Schreibstil) denn nun genau gemeint sein könnte.
Antworten

Zurück zu „PR - Wega“