Qualität der Cover

Antworten
Benutzeravatar
Loxagon
Ertruser
Beiträge: 937
Registriert: 30. Juni 2012, 17:14
Kontaktdaten:

Re: Qualität der Cover

Beitrag von Loxagon »

Na, seien wir ehrlich, bei den meisten Heftserien gewinnt man durch die Cover keine neuen Leser mehr.

PR hat hin und wieder nette, MX meistens ganz gute. Aber Sinclair und Zamorra sind oft zum schreien schlecht.
Und die drögen Fotocover von Cotton kann man ganz vergessen.
Teuflisch gute Fansubs gesucht?
Dann kommt auf unsere Seite!
Benutzeravatar
Wulfman
Plophoser
Beiträge: 496
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Kontaktdaten:

Re: Qualität der Cover

Beitrag von Wulfman »

Loxagon hat geschrieben: 5. Juli 2021, 17:08 Na, seien wir ehrlich, bei den meisten Heftserien gewinnt man durch die Cover keine neuen Leser mehr.
Weißt Du das? Oder ist das nur eine Vermutung?
Woher sollen die neuen Heftromanleser denn sonst kommen?
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign
Private Webseite: https://scheidle-design.de/
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 5350
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Qualität der Cover

Beitrag von Ce Rhioton »

Loxagon hat geschrieben: 5. Juli 2021, 17:08 Aber Sinclair und Zamorra sind oft zum schreien schlecht.
Das stimmt. Und das legt doch die Vermutung nahe, dass bei über Jahrzehnten etablierten Serien/Reihen die Titelbildgestaltung nicht mehr wirklich eine große Rolle spielt.
Benutzeravatar
Julian
Terraner
Beiträge: 1100
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Qualität der Cover

Beitrag von Julian »

Ce Rhioton hat geschrieben: 6. Juli 2021, 18:14
Und das legt doch die Vermutung nahe, dass bei über Jahrzehnten etablierten Serien/Reihen die Titelbildgestaltung nicht mehr wirklich eine große Rolle spielt.
Mir jedenfalls machen die techn. Konstrukte als visuelle Darstellung immer wieder Freude, so etwas anzusehen.

Wenn der playboy auf der Titelseite nun einen Ferrari abbilden würde, wäre dies mehr als Geschäftsschädigung.

Oder die neue Rödeltruppe von der Bundeswehr, die Space-Cowboys in unsinniger Mission. :D
Loxagon hat geschrieben: 5. Juli 2021, 17:08 Aber Sinclair und Zamorra sind oft zum schreien schlecht.
dann passt es doch, so richtig gruselig mit Schrei verbunden :devil:
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Kritik ist wie Schleifpapier- es kratzt, aber es kann zu mehr Glanz verhelfen.

Perry Rhodan ist so, wie wir gerne wären.
Reginald Bull ist so, wie wir sind.
Benutzeravatar
Oceanlover
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2062
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Qualität der Cover

Beitrag von Oceanlover »

Wulfman hat geschrieben: 5. Juli 2021, 19:13
Loxagon hat geschrieben: 5. Juli 2021, 17:08 Na, seien wir ehrlich, bei den meisten Heftserien gewinnt man durch die Cover keine neuen Leser mehr.
Weißt Du das? Oder ist das nur eine Vermutung?
Woher sollen die neuen Heftromanleser denn sonst kommen?
Ein großer Teil der jungen, potentiellen Neuleser wird die neue Technik nutzen und elektronisch lesen. Ich auch, obwohl ich der alten Generation angehöre. ;) Wenn ich dann auf der Suche nach Lesestoff in einer virtuellen Buchhandlung unterwegs bin, schaue ich mir zuerst die Cover an. Sind sie gut, so machen sie neugierig. Ist man neugierig, klickt man sie an, um weitere Informationen zu bekommen und schaut vielleicht in die Leseprobe rein. Das ist also der erste Schritt zum potentiellen Kauf. Deshalb sind aus meiner Sicht gute Titelbilder sehr wichtig, um neue Leser zu gewinnen, auch wenn die große Anzahl von Stammlesern sich den Band auch so kaufen würde. Aber jedes Unternehmen braucht auch neue Kunden. :)
Nette Grüße
Oceanlover
Benutzeravatar
Wulfman
Plophoser
Beiträge: 496
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Kontaktdaten:

Re: Qualität der Cover

Beitrag von Wulfman »

Oceanlover hat geschrieben: 16. Juli 2021, 08:30 Ein großer Teil der jungen, potentiellen Neuleser wird die neue Technik nutzen und elektronisch lesen. Ich auch, obwohl ich der alten Generation angehöre. ;) Wenn ich dann auf der Suche nach Lesestoff in einer virtuellen Buchhandlung unterwegs bin, schaue ich mir zuerst die Cover an. Sind sie gut, so machen sie neugierig. Ist man neugierig, klickt man sie an, um weitere Informationen zu bekommen und schaut vielleicht in die Leseprobe rein. Das ist also der erste Schritt zum potentiellen Kauf. Deshalb sind aus meiner Sicht gute Titelbilder sehr wichtig, um neue Leser zu gewinnen, auch wenn die große Anzahl von Stammlesern sich den Band auch so kaufen würde. Aber jedes Unternehmen braucht auch neue Kunden. :)
Ja, war bei mir auch so. Inzwischen sind natürlich neue digitale Kanäle dazugekommen und die Neu-Abos vom Printprodukt werden sich vermutlich stark in Grenzen halten, aber da Neue zu gewinnen geht meiner Ansicht hauptsächlich über das Cover, das mir in der Buchhandlung ins Auge sticht.

Und wie man an Dir sieht, macht es auch online etwas aus.
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign
Private Webseite: https://scheidle-design.de/
Antworten

Zurück zu „Titelbilder-Innenillus-Risszeichnungen“