Kurs 3200

Antworten
Benutzeravatar
Julian
Ertruser
Beiträge: 957
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Kurs 3200

Beitrag von Julian »

Goshun hat geschrieben: 24. Februar 2021, 17:24
Plot Overdrive hat geschrieben: 24. Februar 2021, 16:49 Die Frage ist natürlich immer, was "Gut" und "Böse" wirklich bedeutet.
Also bei meiner Tabelle habe ich mit "gut" versucht einfließen zu lassen wie wohlwollend dem "Leben an und für sich" gegenübergestanden wird.

Was natürlich nicht ein "gut" im herkömmlichen Sinne bedeutet. Was ist ein guter Mensch? Einer der anderen einen Fisch schenkt? Einer der anderen eine Angel schenkt? Einer der anderen einen Bauplan für ein Schiff schenkt? Einer der anderen eine Flotte schenkt die die Fischgründe innerhalb kurzer Zeit ausrotten.


Solange das mit entsprechenden nachvollziehbaren Motiven geschildert wird würde ich mich über solche Diskurse in der Serie sehr freuen.
Plot Overdrive hat geschrieben: 24. Februar 2021, 16:49 Was tun wir mit Schädlingen und Parasiten?
Ich denke bei uns als Spezies setzt ein ganz langsames Umdenken bezüglich "Schädlinge" oder "Parasiten" ein. Wir beginnen die Naturkreisläufe zu verstehen, Abhängigkeiten zu überschauen und nicht alles ist gleich bedrohlich für den Wirt oder bedarf radikaler Lösungen.

Meine Vermutung ist es gibt höhere Wesen im PR Kosmos die das ebenso sehen. Während andere einfach mit eiserner Faust versuchen zu agieren. Das ist ja auch bei "uns" Menschen so. Während die einen sich Gedanken machen wie man mit den Kreisläufen der Natur leben kann und trotzdem auf keinen Komfort verzichten muss denken die andere an Schädlingsbekämpfungsmittel und Fungizide... in dem Fall ohne sich der langfristigen Konsequenzen bewusst zu sein.

Ob das bei den Hohen Mächten auch so ist? Möglicherweise nicht so ausgeprägt und radikal.

Genau das bietet aber eine Spielwiese an unterschiedlichen Akteuren an die wir bis jetzt nicht gesehen haben.
Sehr interessant dieser Beitrag.

Als gute Maechte wuerde ich daher THEZ einordnen.

Kosmokraten sind eher daran interessiert das das Leben an sich nicht ueberhand nimmt. Sind halt Eigeninteresse, obwohl einmal geschrieben wurde so viele Superintelligenzen gibt es nicht. Sie würden auch miteinander kommunizieren nur wir Normalsterblichen koennen es nicht verstehen bzw. hören.

In bestimmten Bereichen greifen Chaos und KK auf die gleichen Mittel zurück wie dem moralischen Code, also der wirklichen endlosen Armada.
Die Messenger sollen beim Chaos dabei Naturkonstanten wue wir so verändern das per haltbarer Negasphaere mehr Mutationen im Sinne des Chaos aus dem Leben an sich entsteht.

Es gibt auch negative SI wie dem von Rhodan erledigten Herrfuehrer des Krieswurm Traitor der multiuniversal eingreift solange es sinnvoll ist.

Anscheinend koennen beide Seiten nicht auf unendliche Reserven zurück greifen, obwohl uns dies so erscheint.

Dann gibt es noch Mächte die im Sinne des ultimativen Gesetzes handeln. Warum sie das tun? Das ist meine grosse Frage an die Community.
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Kritik ist wie Schleifpapier- es kratzt, aber es kann zu mehr Glanz verhelfen.
Haywood Floyd
Kosmokrat
Beiträge: 4614
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja

Re: Kurs 3200

Beitrag von Haywood Floyd »

Fragt sich nur, ob die jemanden außer dir interessiert...
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1844
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Kurs 3200

Beitrag von AushilfsMutant »

Mich schon. :D
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Goshun
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 11. Januar 2021, 13:32

Re: Kurs 3200

Beitrag von Goshun »

Julian hat geschrieben: 21. März 2021, 15:47 Als gute Maechte wuerde ich daher THEZ einordnen.
Interessant. Die hätte ich eher unter "Neutral" vermutet.

Julian hat geschrieben: 21. März 2021, 15:47 Kosmokraten sind eher daran interessiert das das Leben an sich nicht ueberhand nimmt.
Auf der einen Seite senden sie Schwärme aus... dann soll das Leben wieder nicht überhand nehmen.
Für micht sieht das so aus als ob die Kosmokraten entweder keinen Plan haben

ODER

ihr Plan erfolgreich torpediert wurde. (Von wem? Warum?)


Julian hat geschrieben: 21. März 2021, 15:47 Anscheinend koennen beide Seiten nicht auf unendliche Reserven zurück greifen, obwohl uns dies so erscheint.
Da kommen möglicherweise Spielverderber wie Si Kitu ins Spiel
Julian hat geschrieben: 21. März 2021, 15:47 Dann gibt es noch Mächte die im Sinne des ultimativen Gesetzes handeln. Warum sie das tun? Das ist meine grosse Frage an die Community.

Wie soll man im Sinne des ultimativen Gesetzes handelt wenn man dieses Gesetz und seine Intention nicht genau kennt?

Wird das Gesetz missbraucht und jeder versteht was anderes darunter? Durchaus möglich in einem Universum wo die "Wahrheit" eine Sache der Perspektive ist.

Wenn PR im Grunde die Geschichte des Scheiterns der Menschlichkeit an den Regeln des Universums ist dann würde mir das persönlich sehr gut gefallen.

Ein "Erfolg" im Sinne von dem Universum die positiven Eigenschaften von Menschen wie Ehrlichkeit, Empathie, Fairness, Hilfsbereit, Offenheit, Verantwortungsbewußt etc. abzutrotzen wird nicht vergönnt.

Das bedeutet nicht die Menschen haben oder hatten immer diese Eigenschaften...
Aber kann man im Universum TROTZ dieser Eigenschaften bestehen?

Hat die Menschheit die 20000 Jahre bekommen um zu scheitern?
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 4843
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Kurs 3200

Beitrag von Ce Rhioton »

Goshun hat geschrieben: 22. März 2021, 12:36 Hat die Menschheit die 20000 Jahre bekommen um zu scheitern?
Ja, natürlich. Leben ist scheitern - denn nur der Lebende vermag zu sterben.
Bild
Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 4292
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Kurs 3200

Beitrag von Lumpazie »

Goshun hat geschrieben: 22. März 2021, 12:36

Julian hat geschrieben: 21. März 2021, 15:47 Kosmokraten sind eher daran interessiert das das Leben an sich nicht ueberhand nimmt.
Auf der einen Seite senden sie Schwärme aus... dann soll das Leben wieder nicht überhand nehmen.
Für micht sieht das so aus als ob die Kosmokraten entweder keinen Plan haben

ODER

ihr Plan erfolgreich torpediert wurde. (Von wem? Warum?)

Die Schwärme wurden gezielt eingesetzt, um in gewissen Regionen des Universums das Leben zu fördern im Kampf gegen die Kosmokraten. Das scheint allerdings etwas ausser Kontrolle geraden zu sein. Daher wurden die Schwärme wieder abgestellt und die Hyperimpetanz (angeblich) erhöht......die Reaktionszeiten der Hohen Mächte, naja.
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)
Benutzeravatar
Goshun
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 11. Januar 2021, 13:32

Re: Kurs 3200

Beitrag von Goshun »

Lumpazie hat geschrieben: 22. März 2021, 13:19 Die Schwärme wurden gezielt eingesetzt, um in gewissen Regionen des Universums das Leben zu fördern im Kampf gegen die Kosmokraten.
Interessant. Das habe ich völlig anders in Erinnerung.
In meiner Erinnerung gibt es die Mächtigen die von den Kosmokraten eingesetzt wurden und deren Aufgabe es mit den Sporenschiffen war Leben zu säen und mit Schwärmen Intelligenz zu steigern.

Aus Leben können sowohl Kosmokraten als auch Chaotarchen entstehen.

Wenn jetzt die Kosmokraten sagen "Ne, Schwärme sind jetzt blöd", warum sollten die Chaotarchen dann nicht genau in die Kerbe springen und sagen: Wenn ihr sie blöd findet dann finden wir sie super und jetzt machen wir mal Schwärme und erhöhen die Hyperimpendanz wieder.


Alles geht natürlich ewig langsam vor sich. Schnell geht bei den Hohen Mächten hoffe ich gar nichts.
Haywood Floyd
Kosmokrat
Beiträge: 4614
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja

Re: Kurs 3200

Beitrag von Haywood Floyd »

Lumpazie hat geschrieben: 22. März 2021, 13:19 Die Schwärme wurden gezielt eingesetzt, um in gewissen Regionen des Universums das Leben zu fördern im Kampf gegen die Kosmokraten. Das scheint allerdings etwas ausser Kontrolle geraden zu sein. Daher wurden die Schwärme wieder abgestellt und die Hyperimpetanz (angeblich) erhöht......die Reaktionszeiten der Hohen Mächte, naja.
Das meine ich seinerzeit aber ganz anders gelesen zu haben! Von wegen "Kampf gegen die Kosmokraten" und so weiter... :o
Benutzeravatar
Julian
Ertruser
Beiträge: 957
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Kurs 3200

Beitrag von Julian »

Goshun hat geschrieben: 22. März 2021, 18:12
Alles geht natürlich ewig langsam vor sich. Schnell geht bei den Hohen Mächten hoffe ich gar nichts.
Doch, die werden schnell müde :devil:

Aber wirklich sehr herzlichen Dank für deine Stellungnahmen.

Die Mutter der Entropie? war mir zwar in Gedanken bewusst, aber mir fiel aufgrund der Nachwehen durch die eher milderen Umstände bei mir bezüglich Corona nicht mehr ein.
Kann aber auch an meiner senilen :fg: Bettflucht liegen.

gruss J, fühle mich auch eher als Altleser seit der Hundertsonnenwelt, aber noch nicht zu den Greisen

Die Expokraten werden schon wissen was sie tun.
Mir ist jedenfalls eine Geschichte am liebsten wo der Held am Schluss doch siegt.
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Kritik ist wie Schleifpapier- es kratzt, aber es kann zu mehr Glanz verhelfen.
Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 4292
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Kurs 3200

Beitrag von Lumpazie »

Goshun hat geschrieben: 22. März 2021, 18:12
Lumpazie hat geschrieben: 22. März 2021, 13:19 Die Schwärme wurden gezielt eingesetzt, um in gewissen Regionen des Universums das Leben zu fördern im Kampf gegen die Kosmokraten.
Interessant. Das habe ich völlig anders in Erinnerung.
In meiner Erinnerung gibt es die Mächtigen die von den Kosmokraten eingesetzt wurden und deren Aufgabe es mit den Sporenschiffen war Leben zu säen und mit Schwärmen Intelligenz zu steigern.

Aus Leben können sowohl Kosmokraten als auch Chaotarchen entstehen.

Wenn jetzt die Kosmokraten sagen "Ne, Schwärme sind jetzt blöd", warum sollten die Chaotarchen dann nicht genau in die Kerbe springen und sagen: Wenn ihr sie blöd findet dann finden wir sie super und jetzt machen wir mal Schwärme und erhöhen die Hyperimpendanz wieder.


Alles geht natürlich ewig langsam vor sich. Schnell geht bei den Hohen Mächten hoffe ich gar nichts.
Haywood Floyd hat geschrieben: 23. März 2021, 09:02 Das meine ich seinerzeit aber ganz anders gelesen zu haben! Von wegen "Kampf gegen die Kosmokraten" und so weiter... :o
Seinerzeit (um mal auf Haywood einzugehen), wurden uns die Schwärme auch so verkauft. Intelligentes Leben im Universum fördern (quasi die Saat zum Blühen bringen, welches die Sporenschiffe aussäten) - in der Folge wurden dann in den 800ern Bänden die Kosmokraten als Drahtzieher dieser Massnahmen im Hintergrund vorgestellt. Daher waren die Kosmokraten quasi die Good Boys der Hohen Mächte (die Chaotarchen als Gegenspieler wurden etwas später eingeführt). Unser Schwarm in der Milchstrasse war entartet und von Bardioc zweckentfremdet - daher stimmt das schon mit "Kampf gegen die Kosmokraten". Bardioc lehnte sich gegen seine Herren auf.

Nun zu Ghosun:

Robert Feldhoff wiederum zeigte, das die Kosmokraten durchaus eigene Interessen verfolgten, die dem Leben an sich mitunter gar nicht gefallen. Aus seiner Zeit stammt die Aussage, das die Kosmokraten die Schwärme gezielt in Regionen einsetzte, die Ihnen bei Kampf gegen die Chaotarchen nützlich erschienen (das wurde im Thoregonzyklus ausgesagt - ich glaube in den 1900er Bänden). Das das Leben an sich überhand nahm, wurden die Schwärme abgeschaltet.

Die Chaotarchen haben offensichtlich kein Intersse an der gezielten Förderung von Leben in gewissen Regionen - oder einfach andere Mittel. Sie setzten auch Mittel wie die Doriferpest zur Bekämpfung solcher Regionen ein.
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)
Benutzeravatar
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1150
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Kurs 3200

Beitrag von ParaMag »

Es ist „Menschenart“ so zu denken in der realen wie in den fiktiven Welten der Literatur. Macht und Einfluß bestimmt wie immer den Lauf der Zeit. Die eine Seite versucht, wie die andere, ihre eigene Sicht als “gut“ darzustellen.
Zu Entscheiden was letztendlich „gut“ bedeutet bleibt jedem selbst überlassen! Es wird wahrscheinlich nirgends eine 100% Übereinstimmung geben, nur eine Gemengelage an Grautönen.
Jeder verfolgt seine „eigene“ Agenda das Leben an sich, die SI‘en, Kosmokraten, Chaotarchen, Thez (beeinflußt gezielt den Lauf der Zeit, die Entwicklung in verschiedenen Regionen und damit auch uns um seine Entstehung zu Sichern)! In der Wahl der Mittel hat keiner besondere Hemmungen!
Es ist leicht Entscheidungen zu treffen, die Schwierigkeit und Kunst liegt darin die Folgen zu akzeptieren. B-)
Haywood Floyd
Kosmokrat
Beiträge: 4614
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja

Re: Kurs 3200

Beitrag von Haywood Floyd »

Lumpazie hat geschrieben: 23. März 2021, 11:58 Die Chaotarchen haben offensichtlich kein Intersse an der gezielten Förderung von Leben in gewissen Regionen - oder einfach andere Mittel. Sie setzten auch Mittel wie die Doriferpest zur Bekämpfung solcher Regionen ein.
Das enspricht auch ihrer Rolle im kosmischen Geschehen: die Chaotarchen sind vereinfacht ausgedrückt der verkörperte Darwinismus / kosmischen Laissez-faire-Liberalismus (ggf. mit vereinzelten 'korrigierenden' Eingriffen...) und die Kosmokraten stehen für Kreatioismus ("Intelligent Design") und universenweite Planwirtschaft.

irgendwo zwischen diesen extremen Antipoden von CT-Anarchie und KK-Absolutismus liegt der richtige "dritte" Weg!
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 8036
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Kurs 3200

Beitrag von Richard »

Also die Chaotarchen wollen Leben nach ihren eigenen Bedingungen fördern. Zumindest hatte ich diesen Eindruck als wir mehr über eine Negaspähre im Negasphärezyklus erfuhren.
Die CT schaffen in den Negasphären jene Lebensbedingungen in denen sie dann ihre Hilfsvölker rekrutieren. In gewisser Hinsicht sind sich da CT und KK also durchaus ähnlich.
Haywood Floyd
Kosmokrat
Beiträge: 4614
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja

Re: Kurs 3200

Beitrag von Haywood Floyd »

So sehe ich das auch: das selbe Ziel, aber völlg andere Wege dorthin.

Der eine Gärtner wil einen durchstrukturierten und total organisierten und kontrollierten Barockgarten à la Versailles, wo kein einziges Kräutlein ungeplant wachsen darf; der andere will einen wild wuchernden nachhaltigen Naturgarten im NABU Stil. Beide wollen im Ergebnis daselbe: einen Garten!

Und keiner hat wirklich Recht, denn vernünftig ist - wie meistens - ein Zwischending, ein dritter Weg. Das erkannte seinerzeit schon John Sheridan... :clap:

Und langfristig wird das natürlich auch der Weg der Menschheit sein!
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1844
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Kurs 3200

Beitrag von AushilfsMutant »

Was der gute John aber auch aus Perry Rhodan geklaut hat! :lol:
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Haywood Floyd
Kosmokrat
Beiträge: 4614
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja

Re: Kurs 3200

Beitrag von Haywood Floyd »

AushilfsMutant hat geschrieben: 25. März 2021, 12:18 Was der gute John aber auch aus Perry Rhodan geklaut hat! :lol:
Steile These - kennst du Quellen, die diese Behauptungen belegen? :susp:

Wenn du JMS des Plagiats beschuldigst, müsste er die PR-Serie ja zumindest gekannt haben - auch dazu sind mir keine Quellen bekannt. :nixweis:

Ich glaube eher, dass dies eben ein mow naheliegendes Setting ist, sobald man höhere Mächte ins Spiel bringt. Eagl ob diese nun "Gott & Teufel", "Chaotarchen & Kosmokraten" oder "Vorlonen & Schatten" heißen...
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1844
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Kurs 3200

Beitrag von AushilfsMutant »

Ist doch logisch oder? Die Serie (Babylon 5) spielt in der Zukunft und dort ist PR überall sehr beliebt! Deswegen kennt John auch den dritten Weg! :D
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 10623
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kurs 3200

Beitrag von Klaus N. Frick »

Ich habe eine Meldung für unsere Internet-Seite verfasst, in der ich ein wenig – ohne echte Spoiler – über die kommenden Romane unserer Science-Fiction-Serie erzähle: welche Autorinnen und Autoren, welche Inhalte, welche Schwerpunkte.

Hier:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... -solsystem
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7747
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Kurs 3200

Beitrag von Kardec »

Von dem neuen "autonomen Ordnungsfaktor" :D
Spoiler:
Atlan
ist bislang noch gar nicht die Rede.
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 6299
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Kurs 3200

Beitrag von nanograinger »

Kardec hat geschrieben: 25. März 2021, 18:47 Von dem neuen "autonomen Ordnungsfaktor" :D
Spoiler:
Atlan
ist bislang noch gar nicht die Rede.
Erstens war der Begriff "singulärer Ordnungsfaktor", und zweitens spielen die bisher bekannten Romane im Solystem (mit Ausnahme von Band 3112, der wohl in der Vergangenheit spielt).
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7747
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Kurs 3200

Beitrag von Kardec »

Stimmt, Herr Dr. Rechthab-Besserwiss :st: :D :lol:, es hieß "singulärer". Würd ich als Geist in der Perrypedia wohnen hätt ichs auch sofort parat gehabt - und natüüüürlich ist es undenkbar, daß Atlan im Solsystem auftaucht.

Eigentlich wollt ich ja lediglich den Klaus ein wenig locken .............
ZEUT-42
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1787
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Kurs 3200

Beitrag von ZEUT-42 »

Kardec hat geschrieben: 25. März 2021, 20:06 Stimmt, Herr Dr. Rechthab-Besserwiss :st: :D :lol:

Eigentlich wollt ich ja lediglich den Klaus ein wenig locken .............
Nano ist ein gut gelockter Vertreter - solange es nicht um die harten Infos geht ;) :P
Benutzeravatar
Julian
Ertruser
Beiträge: 957
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Kurs 3200

Beitrag von Julian »

Kardec hat geschrieben: 25. März 2021, 20:06 Stimmt, Herr Dr. Rechthab-Besserwiss :st: :D :lol:, es hieß "singulärer". Würd ich als Geist in der Perrypedia wohnen hätt ichs auch sofort parat gehabt - und natüüüürlich ist es undenkbar, daß Atlan im Solsystem auftaucht.

Eigentlich wollt ich ja lediglich den Klaus ein wenig locken .............
Mein Nickname ist Claus, womit kann ich dienen?

Mir fehlt der Atlan als singuläre Ordnungsfaktor I ebenso wie Dir offensichtlich.

Gr J
Ad Astra
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Kritik ist wie Schleifpapier- es kratzt, aber es kann zu mehr Glanz verhelfen.
Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 4292
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Kurs 3200

Beitrag von Lumpazie »

Haywood Floyd hat geschrieben: 25. März 2021, 12:33
AushilfsMutant hat geschrieben: 25. März 2021, 12:18 Was der gute John aber auch aus Perry Rhodan geklaut hat! :lol:
Steile These - kennst du Quellen, die diese Behauptungen belegen? :susp:

Wenn du JMS des Plagiats beschuldigst, müsste er die PR-Serie ja zumindest gekannt haben - auch dazu sind mir keine Quellen bekannt. :nixweis:

Ich glaube eher, dass dies eben ein mow naheliegendes Setting ist, sobald man höhere Mächte ins Spiel bringt. Eagl ob diese nun "Gott & Teufel", "Chaotarchen & Kosmokraten" oder "Vorlonen & Schatten" heißen...
Die Inspiration an Perry Rhodan bei Babylon5 ist schon sehr offensichtlich, oftmals auch bei Star Trek. Umgekehrt gilt das aber auch für die Perry Rhodan Serie (z.B. Edmond Pontonac im Schwarmzyklus als fast 1:1 Kopie des 6 Millionen Dollarman :fg: ). Das liegt in der Natur der Sache und schenkt sich gegenseitig nix :unschuldig: Also von daher....Keep cool ;)
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)
Benutzeravatar
ATLAN4255
Siganese
Beiträge: 41
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Kurs 3200

Beitrag von ATLAN4255 »

was ist mit ATLAN ???
Antworten

Zurück zu „Kurs 3200“