Neo-Fragen: Fans fragen - Fans antworten

Alles rund um die Neuerzählung der PERRY RHODAN-Saga
Forumsregeln
Link
Antworten
Benutzeravatar
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 747
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij

Neo-Fragen: Fans fragen - Fans antworten

Beitrag von Tennessee »

Salut @ all,

mit meinem Wiedereinstieg in NEO ab Bd 200 ergeben sich für mich Eins - Zwei - Drei - Schlemmer! - Fragen, bei denen ich hoffe, dass mir dauerhaftere Leser als ich diese beantworten können. Die perrypedia, die ich dazu schon aufrief, war bei diesen Fragen leider nicht ergiebig.

Vielleicht als kleiner Einstieg und Orientierung zu meiner NEO - Geschichte: Ich habe NEO bis ungefähr den späten 10ern bis frühen 20ern gelesen. Gerade zu Beginn fand ich NEO bzgl. seines Settings, seiner Handlungs- und Erzählsweise und der Charakterisierungen überaus gut gelungen. Irgendwann habe ich dann auf gehört, das warum ist jetzt nicht so wichtig. Ich habe NEO locker über Spoiler oder die perrypedia weiterverfolgt, aber irgendwann war ich aus der Geschichte raus. Einige Personalfragen haben sich mit meinem Wiedereinstieg jetzt ergeben:

Die Figuren Tatjana Michalowna, Ishy Matsu, Dr. Manoli und Iwanowitsch Goratschin - gibt es die noch, sind sie verstorben, wurden sie vergessen, was ist mit ihnen geschehen? Zum Teil hatten sie, wenn ich das richtig überblicke, sogar eigene Handlungsebenen, aber irgendwie sind sie irgendwann verschwunden. Die Frage also in alter Schreckenstein-Manier: Hat jemand diese Figuren gesehen oder weiß etwas davon?

Für etwaige Antworten danke ich.

Sollten andere auch Fragen an NEO-Fans haben, so steht es euch frei, diesen Faden zum Fragen zu benutzen, wenn ihr mögt.

lg
Ten.
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

Benutzeravatar
Loborien
Oxtorner
Beiträge: 701
Registriert: 30. Juni 2012, 12:01
Wohnort: Cloppenburg
Kontaktdaten:

Re: Neo-Fragen: Fans fragen - Fans antworten

Beitrag von Loborien »

Michalowna : Die Figur verschwand relativ ereignislos aus der Handlung. So viel ich weiß wurde ihr späteres Schicksal auch nie wirklich thematisiert ? Sie könnte eventuell ein Opfer der Genesis Krise geworden sein.

Matsu/Goratschin : Ishy war zur Zeit der Arkon Bände sehr aktiv, aber nach dem Tode ihres Freundes Iwan hat sie sich sehr von der Menschheit abgewendet gehabt und eine zeitlang in einer Gang auf Arkon gearbeitet. Sie kehrte später zwar zur Erde zurück, aber ebenso wie Iwanowitsch war sie dann eines Tages aus der Handlung verschwunden.

Manoli : Eric opferte sich zusammen mit einigen alten Haudegen der ersten Stunde beim versuch den kleinen Thomas Rhodan zu befreien.
Meine eigene Welt : https://lobosworlds.wordpress.com/
Es ist leider leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil. - Albert Einstein

Benutzeravatar
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 747
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij

Re: Neo-Fragen: Fans fragen - Fans antworten

Beitrag von Tennessee »

Salut Loborien,

danke für die Antwort(en). Schade um Michalowna, die mir zu Beginn von NEO wirklich gut gefallen hat.

lg
Ten.
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

RudolfD
Siganese
Beiträge: 31
Registriert: 23. August 2018, 20:18

Re: Neo-Fragen: Fans fragen - Fans antworten

Beitrag von RudolfD »

Hallo Fans, ich habe mal eine kleine Frage:
Ich habe manchmal den Eindruck, dieses Forum ist ziemlich verlassen. Gibt es denn anderswo ein ähnliches Forum, in das alle abwandern? Oder sind die NEO-Fans einfach nicht so Foren-affin...?

Benutzeravatar
TCai
Oxtorner
Beiträge: 735
Registriert: 14. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Südostoberbayern

Re: Neo-Fragen: Fans fragen - Fans antworten

Beitrag von TCai »

RudolfD hat geschrieben:
6. Januar 2020, 18:51
Hallo Fans, ich habe mal eine kleine Frage:
Ich habe manchmal den Eindruck, dieses Forum ist ziemlich verlassen. Gibt es denn anderswo ein ähnliches Forum, in das alle abwandern? Oder sind die NEO-Fans einfach nicht so Foren-affin...?
Leider finden im Forum kaum noch Diskussionen über NEO statt. Seit es keine Spoiler mehr gibt, können auch die Nörgler nicht mehr mitdiskutieren. Insofern ist es sehr ruhig geworden.
Die genauen Gründe würden mich auch interessieren.
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

https://www.christina-hacker.de

Benutzeravatar
Lion
Marsianer
Beiträge: 246
Registriert: 30. Juni 2012, 06:47

Re: Neo-Fragen: Fans fragen - Fans antworten

Beitrag von Lion »

RudolfD hat geschrieben:
6. Januar 2020, 18:51
Hallo Fans, ich habe mal eine kleine Frage:
Ich habe manchmal den Eindruck, dieses Forum ist ziemlich verlassen. Gibt es denn anderswo ein ähnliches Forum, in das alle abwandern? Oder sind die NEO-Fans einfach nicht so Foren-affin...?
Ich habe nicht nur manchmal diesen Eindruck! Und nicht nur bei NEO gibt es kaum noch Meldungen (siehe Miniserien & EA). Ja woran mag dies wohl liegen? Offensichtlich herrscht ein zunehmendes Desinteresse (an Forumsbeteiligung). Oder war das schon auch früher so, wenn man die Nörgler rausrechnen würde? Nur zur Klarstellung: Nörgler vermisse ich keinesfalls.
Ich bin bei Facebook und Twitter aus Prinzip nicht präsent. Ist dort denn mehr los?

Benutzeravatar
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 747
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij

Re: Neo-Fragen: Fans fragen - Fans antworten

Beitrag von Tennessee »

Lion hat geschrieben:
11. Januar 2020, 12:43
RudolfD hat geschrieben:
6. Januar 2020, 18:51
Hallo Fans, ich habe mal eine kleine Frage:
Ich habe manchmal den Eindruck, dieses Forum ist ziemlich verlassen. Gibt es denn anderswo ein ähnliches Forum, in das alle abwandern? Oder sind die NEO-Fans einfach nicht so Foren-affin...?
Ich habe nicht nur manchmal diesen Eindruck! Und nicht nur bei NEO gibt es kaum noch Meldungen (siehe Miniserien & EA). Ja woran mag dies wohl liegen? Offensichtlich herrscht ein zunehmendes Desinteresse (an Forumsbeteiligung). Oder war das schon auch früher so, wenn man die Nörgler rausrechnen würde? Nur zur Klarstellung: Nörgler vermisse ich keinesfalls.
Ich bin bei Facebook und Twitter aus Prinzip nicht präsent. Ist dort denn mehr los?
Salut Lion, TCai und RudolfD,
Spoiler:
mich interessieren "Nörgler" genauso viel oder genauso wenig wie "Jubelperser". Ob sie nun da sind oder fort sind, ändert nichts an meiner Wahrnehmung zu dem NEO-Bereich des Forums bzw. des TopicTalks im Allgemeinen. Und im allgemeinen habe ich den Eindruck, dass das Forum bzw. sind es ja die Foristen, die das Forum gestalten, dass diese seit geraumer Zeit kein Interesse mehr daran haben, miteinander in ein Gespräch zu kommen. Meines Erachtens zeigt sich das auf unterschiedliche Art und Weise.

Im NEO-Forum ist mir als damaliger Wiedereinsteiger die Gesprächslosigkeit geradezu steinschwer aufgefallen. Und es war für mich sehr verwirrend zu lesen, dass Foristen in diesem Forum ein zwei Sätze zum Roman schreiben, um dann z.B. auf die eigene Homepage zu verweisen, wo man ja die ausführliche Besprechung nachlesen kann: Ich fragte mich schon, warum man sich denn in einem PR Forum meldet, um zu sagen, dass die ausführlichen Gedanken zum Roman nicht im PR Forum zu finden sein werden? Soll dann hier doch nichts besprochen werden? So wird dann kein Gespräch im NEO-Forum entstehen, denn letztendlich ist so etwas z.B. ein Zeichen für ein "Hier-nicht-sprechen-wollen".
Vielleicht ist man mit NEO auch zu zufrieden - eine Torte die allen schmeckt führt nur zu wenig Gesprächen. Und vielleicht sind dann die "Nörgler" bzw. die kritischen Stimmen doch für etwas gut.

Geradezu erschreckend ist mir eine Manier aufgefallen, die bereichsübergreifend auch schon seit einiger Zeit von Foristen, aber auch von Autoren, gepflegt wird: Das kommunikative Ausgrenzen von Foristen oder Beiträgen, von denen man den Eindruck hat, oder wo vom Foristen das auch ausgesagt wird, dass die Textkenntnis nicht oder nur vage vorhanden ist. Natürlich lässt es sich über einen vollständig gelesenen Text besser sprechen, keine Frage. Aber die Foristen, die ich früher kennen- und kommunikativ auch schätzen gelernt habe, hätten ihren Gegenüber nicht aus dem Gespräch ausgeschlossen, wenn die Textgrundlage unklar war. Sie hätten versucht zu erläutern und zu erklären, was es mit dem Text oder der Passage auf sich hat und so versucht ein gemeinsames Gespräch aufzubauen: Diese Foristen hätten eine kommunikative Einladung ausgesprochen, statt einer Ausgrenzung. Leider erlebe ich diese Foristen kaum noch.

Gesteigert wird das nur noch von der Haltung, die ich in den EA-Threads lese. Jede Spekulation, jede persönliche Wahrnehmung, auch jede Verwirrung und Verwunderung und vor allem jede persönliche Leseempfindung wird mal von dem einen, mal von dem anderen Foristen niedergesprochen. Und da ist der eine nicht besser als der andere. Ich habe da vor allem den Eindruck, dass es ein Defizit und ein Desinteresse an den Gedanken des Gegenübers ist. Meine Wahrnehmung ist, dass es viele der postenden Foristen nicht interessiert, an der Gedanken- und Lesewelt der anderen teilzunehmen. Statt zu fragen, wie denn der eine oder der andere auf diesen und jenen Gedanken oder Beurteilung kommt, statt zu fragen: Wie meinste denn das?, gibt es mittlerweile eine Despektierlichkeit dem anderen Gegenüber und eine Beharrlichkeit an der eigenen Richtigkeit, die ich befremdlich finde und die ich mit den Foristen des PR-Forums nie so in Verbindung gebracht hatte. Das führt zu einer fast schon siedend-bleiernen Atmosphäre in den Threads, die zugleich erhitzt und träge erscheint und die m.E. vor allem eines im Zentrum hat: die Richtigkeit der eigenen Meinung und das gleich foristenfach. Wer möchte da denn schön was schreiben? Vor allem als Neuling.

Es wird immer wieder gerne auf "Nörgler" und "Jubelperser" hingewiesen, als sei tatsächlich dies die Crux. Meines Erachtens ist es die Crux, dass man nicht mehr miteinander reden will und dass man auch kein Interesse an dem Anderen mehr hat. Man möchte auch nicht mehr gerne zu"hören".

Ich habe irgendwann im August 2019, also vor knapp einem halben Jahr, das letzte Mal in diesem Forum etwas gepostet. Zwischenzeitlich habe ich reingeschaut,was hier läuft und aufgefallen ist mir, dass es immer mehr Stimmen/Foristen gibt, die ich nicht mehr oder immer seltener gelesen habe. Wichtig war aber etwas anderes: Die technische Umbau und die "Designfrage"!
Ich selber habe dem Forum nicht mehr viel zu geben. Das, was mich interessiert, findet hier nicht statt. Das, was stattfindet, dazu kann ich nichts beitragen. Irgendwann werde ich wahrscheinlich mein Passwort vergessen haben.
lg
Ten.
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3615
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Neo-Fragen: Fans fragen - Fans antworten

Beitrag von Ce Rhioton »

Lieber Ten,

ich denke, wir haben verlernt, andere Meinungen, die unserer widersprechen, zuzulassen.
Hier im Forum ist das ja noch vergleichsweise subtil, viel deutlicher nehme ich das in den sogenannten sozialen Netzwerken wahr: Allein die eigene Meinung ist das Maß aller Dinge (da werden aus Meinungen schnell auch mal Fakten) - wer anderer Meinung ist, muss auf einem Irrweg sein.
Die Akzeptanz anderer Meinungen (und daraus folgend letztlich auch die Akzeptanz Anderer) ist vielfach nicht mehr gegeben. Und so darf es nicht verwundern, wenn keine Diskussionen mehr zustande kommen.

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN NEO - Die Taschenheftserie“