Silberband 119

Antworten
Benutzeravatar
HixRie
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 29. Juni 2012, 12:35
Wohnort: Berlin

Re: Silberband 119

Beitrag von HixRie »

Thoromir hat geschrieben:Also ich kann nur fassungslos den Kopf schütteln, wie hier über so unwichtige Dinge, wie ein Buchcover so ein Aufstand gemacht wird.
Die Hälfte der sich Aufregenden lesen nicht mal die Silberbände.
Wir leben in einer Zeit, in der jeder relativ preiswert an alle Perry Rhodan Heft rankommen kann. Dem Epub-Ebook sei dank.
Die Silberbände sind einfach für jene, die Perry Rhodan in etwas komprimierter Fom lesen wollen. Keines der Buchcover hat die Wirkung, die das zugurnde liegende Heftcover hatte, es ist ja auch viel kleiner als die Heftcover.
Ich verstehe diese Aufregung einfach nicht.
Ich möchte fast sagen: Euch geht es zu gut, ihr habt einfach zu wenig andere Probleme.
Du sagst es! :st:

Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek

Re: Silberband 119

Beitrag von Heiko Langhans »

Kann man so sehen ... :unschuldig:

... muss man aber nicht. B-)

Jost Kulmann
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 29. Juni 2012, 18:49

Re: Silberband 119

Beitrag von Jost Kulmann »

Schön das Thoromir weiß, wer die Siba Bände liest und wer nicht ...

Benutzeravatar
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne

Re: Silberband 119

Beitrag von DelorianRhodan »

HixRie hat geschrieben:
Thoromir hat geschrieben:Also ich kann nur fassungslos den Kopf schütteln, wie hier über so unwichtige Dinge, wie ein Buchcover so ein Aufstand gemacht wird.
Die Hälfte der sich Aufregenden lesen nicht mal die Silberbände.
Wir leben in einer Zeit, in der jeder relativ preiswert an alle Perry Rhodan Heft rankommen kann. Dem Epub-Ebook sei dank.
Die Silberbände sind einfach für jene, die Perry Rhodan in etwas komprimierter Fom lesen wollen. Keines der Buchcover hat die Wirkung, die das zugurnde liegende Heftcover hatte, es ist ja auch viel kleiner als die Heftcover.
Ich verstehe diese Aufregung einfach nicht.
Ich möchte fast sagen: Euch geht es zu gut, ihr habt einfach zu wenig andere Probleme.
Du sagst es! :st:
Es ist doch schön, dass es uns so gut geht, dass man über dieses Thema streiten kann. :o)
Und dass PR Fans über Inhalt und besonders das Titelbild von SIBA 119 diskutieren.
Wofür sonst bräuchten wir das Forum? :)

Jost Kulmann
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 29. Juni 2012, 18:49

Re: Silberband 119

Beitrag von Jost Kulmann »

Außerdem : wenn das Cover nicht so eine Wirkung hat ... warum es dann in 3 D bringen ? Dann kann man das auch sein lassen und das Buch 5 Euro billiger anbieten.

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Silberband 119

Beitrag von old man »

DelorianRhodan hat geschrieben: Wofür sonst bräuchten wir das Forum? :)
Zum Spammen. B-)
Zu den Sternen !

Benutzeravatar
Regulus
Postingquelle
Beiträge: 4259
Registriert: 29. Juni 2012, 19:38
Wohnort: Im schönen Bayernland

Re: Silberband 119

Beitrag von Regulus »

old man hat geschrieben:
DelorianRhodan hat geschrieben: Wofür sonst bräuchten wir das Forum? :)
Zum Spammen. B-)

Dann mach mal, dir fehlen nur noch wenige Beiträge bis zur 300...

Benutzeravatar
Torytrae
Marsianer
Beiträge: 197
Registriert: 29. Juni 2012, 18:33
Wohnort: Galaxis: Naupaum - Planet: Yaanzar - Centro-Kontinent- Tschatrobank

Re: Silberband 119

Beitrag von Torytrae »

So schlecht ist das Cover garnicht. Sieht halt etwas enschlossener und verbissener aus der neue Perry...
Und um Neuleser anzusprechen ist unser alter John-Wayne-Verschnitt eben nicht mehr das Salz in der Suppe.
Klar, zu Ehren des Klassikers wäre das alte Cover die Wahl gewesen, aber haben wir, oder Perry und seine Recken, oder Johny Bruck nicht schon immer gerne neue Wege beschritten.
Seid mal etwas innovativer und gebt dem Neuen ne Chance.

... aber kritisch gesehn: ein bisschen reifere Gesichtszüge hätten ihm schon besser gestanden! ;)
Man soll das Leben nicht so ernst nehmen, denn lebend kommt man da sowieso nicht raus

Benutzeravatar
ernie
Plophoser
Beiträge: 408
Registriert: 29. Juni 2012, 15:10
Wohnort: Süd-West Niedersachsen

Re: Silberband 119

Beitrag von ernie »

Thoromir hat geschrieben:Also ich kann nur fassungslos den Kopf schütteln, wie hier über so unwichtige Dinge, wie ein Buchcover so ein Aufstand gemacht wird.
Die Hälfte der sich Aufregenden lesen nicht mal die Silberbände.
Wir leben in einer Zeit, in der jeder relativ preiswert an alle Perry Rhodan Heft rankommen kann. Dem Epub-Ebook sei dank.
Die Silberbände sind einfach für jene, die Perry Rhodan in etwas komprimierter Fom lesen wollen. Keines der Buchcover hat die Wirkung, die das zugurnde liegende Heftcover hatte, es ist ja auch viel kleiner als die Heftcover.
Ich verstehe diese Aufregung einfach nicht.
Ich möchte fast sagen: Euch geht es zu gut, ihr habt einfach zu wenig andere Probleme.
Bravo!!!!
Ad Astra
ernie
-------------------
1.Auflage: 3036
Neo 211

Benutzeravatar
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1253
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22

Re: Silberband 119

Beitrag von Thoromir »

Jost Kulmann hat geschrieben:Schön das Thoromir weiß, wer die Siba Bände liest und wer nicht ...
Ich kenne nun mal meine Pappenheimer :-)
Man weiss ja z.B. , wer so bei anderen Diskussionen über die Kürzungen und Straffungen auslässt.
Vermutlich habe ich mit "die Hälfte" sogar noch zu hoch gegriffen. Aber so genau will ich das dann doch nicht zählen.

Benutzeravatar
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1253
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22

Re: Silberband 119

Beitrag von Thoromir »

Torytrae hat geschrieben:So schlecht ist das Cover garnicht. Sieht halt etwas enschlossener und verbissener aus der neue Perry...
Und um Neuleser anzusprechen ist unser alter John-Wayne-Verschnitt eben nicht mehr das Salz in der Suppe.
Klar, zu Ehren des Klassikers wäre das alte Cover die Wahl gewesen, aber haben wir, oder Perry und seine Recken, oder Johny Bruck nicht schon immer gerne neue Wege beschritten.
Seid mal etwas innovativer und gebt dem Neuen ne Chance.

... aber kritisch gesehn: ein bisschen reifere Gesichtszüge hätten ihm schon besser gestanden! ;)
Ganz abgesehen davon, das man auf dem Originalcover das Gesicht kaum erkennen kann.
Nein, wirklich, einer der hässlichsten Perrys war immer noch der von SiBa 1. So richtig Endsiebzieger. Na und? Wenn das zu der Zeit eben hipp war...!
Und heute ist eben der junge Blonde hipp. Und süss ist er, das muss ich schon sagen. Die, sich die SiBas ohnehin kaufen, kaufen auch die 119. Und junge Leute kaufen sich das vielleicht wegen des coolen Typen darauf. So haben doch alle was davon.

Benutzeravatar
Werner Fleischer
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1887
Registriert: 3. Juli 2012, 14:42
Wohnort: Liddypool
Kontaktdaten:

Re: Silberband 119

Beitrag von Werner Fleischer »

Der Typ auf der 119 wirkt nicht cool sondern lächerlich. Du hast das Problem nicht erfaßt das man nicht in fremde Bilde eingreifen sollte. Aber vielleicht findest du es auch schön wenn die Mona Lisa von einem "begnadeten Zeichner" Zöpfe verliehen bekommt.
Spinal Tap und die Rutles sind die "Krone der musikalischen Entwicklung"

http://www.bvl-legasthenie.de/aktuelles

Grüne Bände mit Goldschrift und aufgeklebten Deckelbild - Seit 1892 ein Zeichen für Qualität - ideal geeignet für den Atlantiszyklus

Benutzeravatar
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1253
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22

Re: Silberband 119

Beitrag von Thoromir »

Tut mir leid Werner, aber ich mache schon einen Unterschied zwischen der Mona Lisa und dem Titelbild eines Heftromans.
Johnny Bruck war eben kein Leonardo. Gerade Johnny hat in existierende Bilder oder Fotografien hineingemalt.
Von daher wirkt das Argument mit dem Eingriff in ein Bild schon etwas sonderbar. Jedenfalls wenn es um Johnny Bruck geht.
Apropos Cover von Heft 1000: Das war bereits eine Art "Selbstplagiat", da er das Motiv schon für einen Terra Roman verwendet hat.
Und Apropo Mona Lisa: Es war gerade Band 1 der Silberbände, mit dem 1978 die Mona Liesa verschöndert wurde - zwecks Werbung natürlich, aber trotzdem.

Und um das Absurde mit dem "Kunst-Argument" noch mal zu unterstreichen:
Selbst wenn der Astronaut nicht verändert worden wäre, so wäre doch trotzdem nur ein Teil des Bildes als Cover verwendet worden und nicht das komplette umlaufende Titelbild von Heft 1000. Wenn es um "Kunst" ginge, hätte man auch nur das komplette Bild verwenden dürfen und nicht einen Ausschnitt.

Benutzeravatar
Werner Fleischer
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1887
Registriert: 3. Juli 2012, 14:42
Wohnort: Liddypool
Kontaktdaten:

Re: Silberband 119

Beitrag von Werner Fleischer »

Sehe ich komplett anders.
Spinal Tap und die Rutles sind die "Krone der musikalischen Entwicklung"

http://www.bvl-legasthenie.de/aktuelles

Grüne Bände mit Goldschrift und aufgeklebten Deckelbild - Seit 1892 ein Zeichen für Qualität - ideal geeignet für den Atlantiszyklus

Callamon
Siganese
Beiträge: 50
Registriert: 27. Juni 2012, 14:45

Re: Silberband 119

Beitrag von Callamon »

Werner Fleischer hat geschrieben:Sehe ich komplett anders.
+1
Gruß aus MG
Callamon

Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53

Re: Silberband 119

Beitrag von Slartibartfast »

Werner Fleischer hat geschrieben:Der Typ auf der 119 wirkt nicht cool sondern lächerlich. Du hast das Problem nicht erfaßt das man nicht in fremde Bilde eingreifen sollte.
Sagt wer?

Tatsache ist, dass Bruck für die wichtige Nr. 1000 schamlos ein Selbstplagiat von einem früheren Terra-Heftroman lieferte. Schon das ist IMHO ziemlich billig.

Angesichts der in den entsprechenden Threads im alten Forum und auch hier festgestellten nicht wenigen Fälle bei denen sich Bruck durch vorhandene fremde Scifi-Grafiken, Kriegsfotos, fremde Magazincover usw. teils heftig inspirieren ließ - heute würde man wohl sagen, guttenbergen ließ - ist es nicht einmal sicher ob das Motiv für PR-1000/Terra-Heftroman nicht ebenfalls von einem ausländischen Magazincover, Weltraum-Bildband etc. aus den 30er bis 70er Jahren stammte.

Außerdem hat der Verlag bzw. die PR-Redaktion jegliches Recht, Buchcover nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Man muss es nicht mögen - aber die Aufregung und Vorhaltungen einiger User, die schon verdächtig nach beleidigter Leberwurst
Spoiler:
und abhängig vom Empörungsgrad nach Fahrlässigkeit, Rücksichtslosigkeit, Tabubruch, Bruckschändung, Kapitalverbrechen bis hin zur Leser-/Kunden-/Fanmissachtung/-vergewaltigung
klingen, sind albern.
Das alles natürlich nur IMHO und nicht der allgemeinen Wahrheitsfindung dienend! :D

Benutzeravatar
Werner Fleischer
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1887
Registriert: 3. Juli 2012, 14:42
Wohnort: Liddypool
Kontaktdaten:

Re: Silberband 119

Beitrag von Werner Fleischer »

Ich gehe doch recht in der Annahme das Bruck Band 1000 gezeichnet hat.Weiterhin gehe ich doch recht in der Annahme das er auch seine anderen Bilder selber gestaltet hat. Künstlerisch gestaltet hat unter Verwendung von Farben und Vorlagen. Sozusagen auch Collagen entwickelt hat. Jeder Schüler lernt diese Technik im Kunstunterricht, aber wohl weniger diie Technik fertig gestaltene Bilder zu modernisieren oder für kommerzielle Zwecke zu überarbeiten und zu mißbrauchen

Brucks Arbeitsweise ist doch völlig in Ordnung. Er hat ja nicht eingegriffen sondern ein neues Bild gestaltet, ähnliches hat Zappa mit seinem Plattencover "We Do It All For The Money" auch gemacht. Übrigens ist dieser Titel doch ein schönes Motto für die Handlungsweise von VPM.

Tatsache ist aber das auf dem Cover von Silberband ein fremder Künstler in einem fremden Bild herumwerkelt! Hier spielt es auch keine Rolle ob er das gut macht oder daneben liegt (wie ich es bezeichnen möchte).

Wie schon gesagt juristisches Recht ist etwas anderes wie das Urteil der Käufer, Kritiker und der Nachwelt. Hier haben schon einige andere Verlage bittere Erfahrungen gesammelt das nicht unbedingt alles gut ankommt was man vermeintlich für Recht hält.
Johnny Bruck als Künstler hat wohl niemand um Erlaubnis gemacht und seit Klara May sind Erben die Eingriffe in künstlerische Werke genehmigen nun nicht gerade angesehene Menschen. Zumindest müssen sie sich die Kritik gefallen lassen etwas zu genehmigen was wohlmöglich nicht im Sinne des Urhebers war. Ob Johnny Bruck seine Erben beauftragt hat solche Eingriffe zu genehmigen glaube ich eher nicht. Klara May hatte hierzu keine Erlaubnis von Karl May.

Und des ändert immer noch nichts daran das das Cover gerade künstlerisch keinen besonders hohen Wert hat.
Spinal Tap und die Rutles sind die "Krone der musikalischen Entwicklung"

http://www.bvl-legasthenie.de/aktuelles

Grüne Bände mit Goldschrift und aufgeklebten Deckelbild - Seit 1892 ein Zeichen für Qualität - ideal geeignet für den Atlantiszyklus

Kemoauc
Postingquelle
Beiträge: 3130
Registriert: 27. Juni 2012, 18:25
Wohnort: Hinter den Materiequellen

Re: Silberband 119

Beitrag von Kemoauc »

Ach du Schreck! Das sehe ich ja jetzt erst. Was soll das denn bitte schön?

Bild

Das könnt ihr doch keinem gestandenen PR-Leser antun.
Wieso denn diese Änderung eines echten Klassikers?
"Es ist dunkler, wenn ein Stern erlischt, als wenn er nie geleuchtet hätte." - Alaska Saedelaere
Bild
"Erst dann, wenn wir selber ein Gesicht haben, werden uns die Götter Auge in Auge gegenüberstehen." - C.S. Lewis

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Silberband 119

Beitrag von old man »

Kemoauc hat geschrieben:Ach du Schreck! Das sehe ich ja jetzt erst.
Willkommen im Club! :devil:
Zu den Sternen !

PhyllisJulian
Siganese
Beiträge: 1
Registriert: 12. Juli 2012, 11:15

Re: Silberband 119

Beitrag von PhyllisJulian »

Da können wir Hörbuch-Hörer uns ja doppelt darüber freuen, dass es nun die Silber-Edition auch ab Band 119 geben wird.

Auf dem Cover der SE119 ist der "alte" Terraner zu sehen. :D

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Silberband 119

Beitrag von old man »

PhyllisJulian hat geschrieben:Da können wir Hörbuch-Hörer uns ja doppelt darüber freuen, dass es nun die Silber-Edition auch ab Band 119 geben wird.

Auf dem Cover der SE119 ist der "alte" Terraner zu sehen. :D
Bild im Forum!!!!!!!!
Zu den Sternen !

Benutzeravatar
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1253
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22

Re: Silberband 119

Beitrag von Thoromir »

Werner, Du gestehst Johnny Bruck ein Recht zu, das Du einem anderen Künstler auf das schärfste absprichst.
Der neue Künstler hat im Auftrag des Verlages rein gar nichts anderes gemacht, als der alte Künstler im Auftrag des Verlages gemacht hat.

Benutzeravatar
Werner Fleischer
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1887
Registriert: 3. Juli 2012, 14:42
Wohnort: Liddypool
Kontaktdaten:

Re: Silberband 119

Beitrag von Werner Fleischer »

Man braucht nicht jeden Auftrag anzunehmen - auch in einer kapitalistischen Gesellschaft darf man nein sagen. Nun habe ich aufgrund der vielen Einträge hier aber den Eindruck das dem Künstler sein Engagement nicht viel genützt hat.

Bruck hat darüber hinaus Collagen gestaltet, das hier geht aber über eine Collage weit hinaus. Bruck hat kopiert, aber das hier ist keine Kopie.

Ich glaube nicht das der Verlag sich solch eine Resonanz gewünscht hat oder an eine solche Resonanz geglaubt hat.

Im übrigen glaube ich das es Alternativen an Titelbildern für den Silberband 119 gegeben hätte.

"Schon heute können wir gespannt sein ob auf dem Cover des Silberbandes der Band 1100 beinhaltet sich das Original befindet oder eine modernisierte SOL".
Spinal Tap und die Rutles sind die "Krone der musikalischen Entwicklung"

http://www.bvl-legasthenie.de/aktuelles

Grüne Bände mit Goldschrift und aufgeklebten Deckelbild - Seit 1892 ein Zeichen für Qualität - ideal geeignet für den Atlantiszyklus

Benutzeravatar
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne

Re: Silberband 119

Beitrag von DelorianRhodan »

Regulus hat geschrieben:
old man hat geschrieben:
DelorianRhodan hat geschrieben: Wofür sonst bräuchten wir das Forum? :)
Zum Spammen. B-)

Dann mach mal, dir fehlen nur noch wenige Beiträge bis zur 300...
??? :gruebel: :ciao:

Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53

Re: Silberband 119

Beitrag von Slartibartfast »

Werner Fleischer hat geschrieben:Ich gehe doch recht in der Annahme das Bruck Band 1000 gezeichnet hat.
Ja. Lies diesen Faden viewtopic.php?f=10&t=91&start=50 und den Vorgänger im alten Forum. Bruck hat sich bei der 1000 selbst plagiiert.
-> viewtopic.php?p=19418#p19418

Weiterhin gehe ich doch recht in der Annahme das er auch seine anderen Bilder selber gestaltet hat. Künstlerisch gestaltet hat unter Verwendung von Farben und Vorlagen.
Ja. Unter reichlicher Verwendung früherer eigener und fremder Motive, teilweise direkt abgemalt, kopiert, mit strechenweise nur geringen Anteilen eigener schöpferischer Kreativität. Ob es 2.Weltkrieg-/Koreakrieg-Fotos sind, die sich nahezu 1:1 auf den Tibis wiederfinden (und er dabei an das M14 nur ein paar scifi-mäßige Flügel und Beulen ranmalte, fertig war der terranische Impulsstrahler) oder seine berühmten Schnellcollagen mit Fotovorlagen von Sanddünen, Bergen, Meeresstrand als wesentlicher Bildinhalt. Dazu noch ein schnelles Alienschiff oder einen Bruckschen Wolpertinger druff, fertig. :D

Bild

Sozusagen auch Collagen entwickelt hat. Jeder Schüler lernt diese Technik im Kunstunterricht, aber wohl weniger diie Technik fertig gestaltene Bilder zu modernisieren oder für kommerzielle Zwecke zu überarbeiten und zu mißbrauchen
Klar doch, legitim.
Wie auch die Entscheidung der PR-Redaktion, das 30 Jahre alte - und konzeptionell, design- und umsetzungsmäßig eher gefühlte 40, 50, 60 Jahre alte Motiv von Heft 1000 aufzufrischen. Perrys Raumhelm und Anzug auf Heft 1000 - an VPM 1980 abgeliefert - sehen aus als ob sie aus dem Jahr 1950 stammen und nicht aus Perry-Mondlandung 1971.

Oder man argumentiert mit der künstlerischen Freiheit des Titelbild-Erstellers. Dann ist es in Ordnung.
Aber dann hat Drechsler genau das gleiche Recht auf künstlerische Freiheit wie damals Bruck. Mit dem kleinen Unterschied, dass Drechsler echten neuen grafischen Content erschaffen hat - das vermute ich zumindest.

Brucks Arbeitsweise ist doch völlig in Ordnung. Er hat ja nicht eingegriffen sondern ein neues Bild gestaltet, ähnliches hat Zappa mit seinem Plattencover "We Do It All For The Money" auch gemacht. Übrigens ist dieser Titel doch ein schönes Motto für die Handlungsweise von VPM.

Tatsache ist aber das auf dem Cover von Silberband ein fremder Künstler in einem fremden Bild herumwerkelt! Hier spielt es auch keine Rolle ob er das gut macht oder daneben liegt (wie ich es bezeichnen möchte).

Wie schon gesagt juristisches Recht ist etwas anderes wie das Urteil der Käufer, Kritiker und der Nachwelt. Hier haben schon einige andere Verlage bittere Erfahrungen gesammelt das nicht unbedingt alles gut ankommt was man vermeintlich für Recht hält.
Johnny Bruck als Künstler hat wohl niemand um Erlaubnis gemacht und seit Klara May sind Erben die Eingriffe in künstlerische Werke genehmigen nun nicht gerade angesehene Menschen. Zumindest müssen sie sich die Kritik gefallen lassen etwas zu genehmigen was wohlmöglich nicht im Sinne des Urhebers war. Ob Johnny Bruck seine Erben beauftragt hat solche Eingriffe zu genehmigen glaube ich eher nicht. Klara May hatte hierzu keine Erlaubnis von Karl May.
Hier misst Du mit zweierlei Maß. Was Du anderen Künstlern zugestehst, verweigerst Du der PR-Redaktion und Drechsler. Das ist IMHO nicht in Ordnung.

Und des ändert immer noch nichts daran das das Cover gerade künstlerisch keinen besonders hohen Wert hat.
Und das ist der Gipfel der dogmatischen Arroganz, sorry. Wer bist Du, dass Du so zu urteilen wagst? Der Marcel-Reich-Ranicki der Titelbilldbetrachter? Picasso? Hundertwasser? Mondrian?
Das gilt auch für die anderen PR-Fans die sich anmaßten und anmaßen, den künstlerischen Wert einer Titelbildarbeit zu beurteilen.

Antworten

Zurück zu „Silberbände, Taschenbücher, Taschenhefte, PR-Extra“