Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt dir

die Story des Romans? - Note 1
9
9%
Note 2
15
15%
Note 3
6
6%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
1
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
2
2%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
9
9%
Note 2
18
18%
Note 3
2
2%
Note 4
1
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
2
2%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
8
8%
Note 2
10
10%
Note 3
10
10%
Note 4
1
1%
Note 5
1
1%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
2
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 99

Gucky_Fan
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 19. Juli 2014, 15:18

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Gucky_Fan »

Ein gelungener Gucky Roman mit viel Tiefe und vielen Informationen.

Plot Overdrive
Siganese
Beiträge: 91
Registriert: 25. August 2016, 15:37

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Plot Overdrive »

»Es gibt zwei Gründe, warum sich die Cairaner in der Milchstraße aufhalten«, sagte der Konsul nach reiflicher Überlegung. »Atlan ist einer davon. Der andere ist die Bleisphäre.«
Da kann man weiter spekulieren (wegen der "reiflichen Überlegung"):
WENN man Atlan braucht, um die Bleisphäre "aufzusperren",
WENN "Lebensenergie" in diesem Zyklus der meistbegehrte Rohstoff ist,
WENN die Cairaner Atlan, die Bleisphäre und Lebensenergie brauchen, um ihr künstliches Superwesen freizulassen / zu erzeugen,
(Und WENN das alles nicht falsche Informationen sind?)
DANN würde ich mich mal fragen, woher die Cairaner wirklich stammen. Warum hat man vorher nichts von denen gehört? Konnten sie erst in die Handlung, nachdem gewisse Voraussetzungen erfüllt waren? Hat es sie in dem nicht-gescherten Universum nie gegeben?
Könnte es so ähnlich sein, wie bei den Wyngern und Laire? (Es ist keine Schande, eine gute Idee wiederzuverwerten!)
(Cairaner, Cairol - ist mir schon ziemlich früh übel aufgestoßen...)
Warum kommen die Cairaner erst nach der Scherung? Warum braucht man ausgerechnet Atlan? (OK, noch ein Ritter der Tiefe ist gerade nicht vor Ort, aber... Könnte es was mit Atlans Aufenthalt hinter den Materiequellen zu tun haben?) Was hat das Chaos zum Ende des vorigen Zyklus damit zu tun?
Arkon, Bostich... Lange Entwicklung und schnelles Ende (womit Bostich ja angeblich einverstanden war)... ES verschwindet, Vitalenergie fließt ab, ob das zusammenhängt (im Sinne von Badewanne, abfließendem Wasser und ES-Wanderer als verschwundenem Stöpsel)?
Das gescherte Universum als Backup, falls ein Langzeitplan nicht klappt?
Wie erklärt man das am Ende den darin lebenden Wesen?
Tifflor als einziger, der die Bedienungsanleitung gelesen hat?
Und Gucky, der so ganz nebenbei über die Antwort stolpert. Aber jetzt kann er noch nichts mit den losen Enden anfangen.
Ich glaube, dass irgendwo in Guckys Erlebnissen rund um diesen Band mehr steckt, als man denkt.
WENN die Expokraten hier nicht mal wieder eine Ladung rote Heringe ausgekippt haben...
i'm plotting my life away...

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Ce Rhioton »

Plot Overdrive hat geschrieben:
26. Dezember 2019, 20:29
Warum kommen die Cairaner erst nach der Scherung? Warum braucht man ausgerechnet Atlan?
Die Antwort besteht aus 4 Buchstaben? Beginnend mit "T", endend mit "z"?...

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7276
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Richard »

Die Cairaner brauchen die RdT Aura von Atlan, das hat nun gar nichts mit T..z zu tun. Wie es ausschaut solltest du die aktuelleren Hefte mal genauer nachlesen Ce.

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Ce Rhioton »

Es gibt im laufenden Zyklus, Richard, nicht den geringsten, nicht den Hauch, nicht die Spur eines Hinweises, der zu Thez führen könnte.
Das kann zwei Ursachen haben:
Entweder spielt Thez tatsächlich keinerlei Rolle mehr - oder der Transkosmokrat versteht es perfekt, uns an der Nase herum zu führen.
Was wäre am Ende überraschender? Richtig.

Plot Overdrive
Siganese
Beiträge: 91
Registriert: 25. August 2016, 15:37

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Plot Overdrive »

Die Zyklen bauen ja aufeinander auf. Ohne das Wanderer-Chaos am Ende des letzten Zyklus wäre Perry mit der RT nicht im jetzigen Chaos aufgetaucht. Ohne die Scherung im (vor-vor-)vorletzten (Doppel-Dreifach-) Zyklus hätte es Atlan (mit etwas "Hilfe" des inzwischen über allen Zeiten schwebenden Tifflor) niemals wieder in das momentane Standard-Universum geschafft. So gesehen, kann man Thez nicht einfach aus der Serie "herausschreiben" oder bis in alle Ewigkeit ignorieren. Manchmal dauert es fast 3000 Hefte, bis etwas wiederkommt - siehe Atlan auf Hellgate... (Obwohl, die Story hätte ohne das Lokalkolorit von Hellgate auch auf jedem anderen Planeten funktioniert.)
Meine Spekulation ist immer noch, dass irgendwas beim gescherten Universum vergessen wurde ("Häkchen bei "Lebensenergie verdoppeln" setzen!"), und deswegen das Wanderer-Chaos und vielleicht indirekt auch der Raptus und die Cairaner. (Als "Gegenplan" der Kosmokraten, die natürlich schon immer gewusst haben, was laufen wird und auch in noch nicht existierenden Universen ein As im Ärmel haben.)
Worauf ich hoffe (und worauf dieser Band - in meinen Augen - einen guten Hinweis geliefert hat) ist, dass man vielleicht dem guten, alten Gucky eine "verborgene Lebensgeschichte" schreibt, so nach dem Motto: Wer ist / war er wirklich, woher kommt er (und seine Artgenossen) wirklich usw.
Dass der Zellaktivator "zufälligerweise" für ein ganz anderes Lebewesen "irgendwie gepasst" hat - das kann es hoffentlich nicht gewesen sein. Also, wenn schon ein "erwachsener" Gucky, der inzwischen auch einige "Upgrades" erhalten hat, dann bitte auch eine ordentliche Hintergrund-Story über sein Volk vor der Entdeckung durch die Terraner... (Manchmal gehen Wünsche ja in Erfüllung.)
i'm plotting my life away...

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Ce Rhioton »

Machen wir uns nichts vor: Christian Montillon hat hier im Forum betont, dass der Komplex Thez abgeschlossen sei und dass Thez in absehbarer Zeit vermutlich keine Rolle mehr spielen dürfte.
Sicher, CM hat dies schon sehr auffällig betont. Man könnte darüber spekulieren, aus welchem Grund der Exposé-Autor betont, dass Thez keine Rolle mehr spielen wird, wenn Thez doch keine Rolle mehr spielen wird. Hm.

ZEUT-42
Terraner
Beiträge: 1161
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von ZEUT-42 »

Ce Rhioton hat geschrieben:
28. Dezember 2019, 17:33
Machen wir uns nichts vor: Christian Montillon hat hier im Forum betont, dass der Komplex Thez abgeschlossen sei und dass Thez in absehbarer Zeit vermutlich keine Rolle mehr spielen dürfte.
Sicher, CM hat dies schon sehr auffällig betont. Man könnte darüber spekulieren, aus welchem Grund der Exposé-Autor betont, dass Thez keine Rolle mehr spielen wird, wenn Thez doch keine Rolle mehr spielen wird. Hm.
Weil hier im Forum das Thema Thez immer wieder hoch gekocht wird. Aus den sehr klaren Dementis dann den Schluss zu ziehen, dass es doch um Thez gehen könnte, macht es auch nicht besser.

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Ce Rhioton »

ZEUT-42 hat geschrieben:
29. Dezember 2019, 15:38
Weil hier im Forum das Thema Thez immer wieder hoch gekocht wird. Aus den sehr klaren Dementis dann den Schluss zu ziehen, dass es doch um Thez gehen könnte, macht es auch nicht besser.
Das ist der Knackpunkt: Der Erzählstrang "Jenzeitige Lande" war grandios - dadurch, dass Thez allerdings (quasi) als allmächtig beschrieben wurde, bleibt er - auch wenn er nicht mehr im Perryversum auftauchen sollte - in unseren Gedanken. Und kann dort jederzeit seinen Platz einfordern.

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Ertruser
Beiträge: 1023
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von AushilfsMutant »

Thez ist aber nicht allmächtig. :o)
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Ce Rhioton »

Nahezu. Allmächtig ist Thez natürlich nicht (sonst hätte er die Scherung nicht zugelassen, sondern veranlasst).
Aber der Transkosmokrat ist schon das mächtigste Wesen, das bislang im Perryversum beschrieben wurde (und von dem wir Kenntnis haben).

ZEUT-42
Terraner
Beiträge: 1161
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von ZEUT-42 »

Ce Rhioton hat geschrieben:
29. Dezember 2019, 15:59
ZEUT-42 hat geschrieben:
29. Dezember 2019, 15:38
Weil hier im Forum das Thema Thez immer wieder hoch gekocht wird. Aus den sehr klaren Dementis dann den Schluss zu ziehen, dass es doch um Thez gehen könnte, macht es auch nicht besser.
Das ist der Knackpunkt: Der Erzählstrang "Jenzeitige Lande" war grandios - dadurch, dass Thez allerdings (quasi) als allmächtig beschrieben wurde, bleibt er - auch wenn er nicht mehr im Perryversum auftauchen sollte - in unseren Gedanken. Und kann dort jederzeit seinen Platz einfordern.
Thez wirkte nur deshalb so mächtig, weil er mit der Synchronie das allmächtige Mittel gefunden hatte, um für ein ganzes Universum Gott zu spielen. Selbst wenn Thez noch irgendwo ist - ist er sicher - so hat er doch seine allumfassende Macht über das Perryversum aufgegeben. Ganz im Gegenteil: Thez ist mit seinem eigenen Thezversum quasi verwachsen und kann dort nicht weg, die Synchronie ist ein Teil von Thez und wirkt wie ein Anker. Daher wird Thez - wenn überhaupt - höchstens mal über Boten was ausrichten lassen und kann auch nicht mehr das Perryversum übernehmen oder gar die dyschrone Scherung rückgängig machen. Damit hat er genauso viel Einfluss im Perryversum wie ein Kosmokrat eines anderen Universums - fast keinen (obwohl manchmal Inkarnationen in anderen Universen auftreten können, siehe den Chaotarchen Xpomul in Tarkan). Er kann bestenfalls mal einen Boten wie Julian Tifflor oder eine Inkarnation seiner selbst über ein Kosmonukleotid schicken.

Der Übergang von Chaotarchen / Kosmokraten zum Transkosmokraten ist nach meinem Verständnis üblicherweise dadurch gekennzeichnet, dass das Universum, das den Chaotarchen / Kosmokraten hervorbrachte, untergeht und damit der Evolutionssprung zum Transkosmokraten möglich wird. Ein solcher Transkosmokrat ist anders als ein Chaotarch / Kosmokrat - und auch anders als der Spezialfall Thez - körperlich sehr mobil im Multiversum - und könnte daher auch mal mit seinem Körper an das Perryversum andocken - und zu Besuch kommen. Welche Macht solch ein Transkosmokrat dann entfalten kann, wissen wir nicht. Nur eines wissen wir: Thez wird es nicht sein.

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Ce Rhioton »

Ich denke, die Figur Julian Tifflor irgendwann wieder (zumindest temporär) in der Handlung auftauchen zu lassen, scheint real. Insofern könnte diese Thematik uns eines Tages wieder beschäftigen. ;)

ZEUT-42
Terraner
Beiträge: 1161
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von ZEUT-42 »

Ce Rhioton hat geschrieben:
29. Dezember 2019, 17:46
Ich denke, die Figur Julian Tifflor irgendwann wieder (zumindest temporär) in der Handlung auftauchen zu lassen, scheint real. Insofern könnte diese Thematik uns eines Tages wieder beschäftigen. ;)
Sehe ich genauso. Julian Tifflor ist nicht weg, genausowenig wie Alaska Saedelaere - nur eben anderswo.

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7011
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Kardec »

:D Da hat "man" soviel Aufwand betrieben, um Tifflor final rauszuschreiben - und ihr glaubt.........

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Ertruser
Beiträge: 1023
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von AushilfsMutant »

Thez ist am Ende selbst zu dem Universum geworden das ihn geboren hat. So seh ich das jedenfalls. :P

Ob Tiff mal wieder vorbei schaut wird man sehen.
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)

Benutzeravatar
Cardif
Ertruser
Beiträge: 968
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Cardif »

Erneut ein toller Roman. Zur Zeit geht's ja an allen Ecken und Enden richtig ab. Atlan, Tolot, Perry.... und jetzt auch Gucky, toll.

Der Roman kommt ruhig und gemächlich daher, ohne zu langweilen und nimmt dann immer mehr Fahrt auf. Am Ende wird's dann noch mal richtig spannend.

Die Darstellung von Gucky war traumhaft. So liebe ich die kleine Maus :D

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2874
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von lichtman »

ZEUT-42 hat geschrieben:
29. Dezember 2019, 15:38
Ce Rhioton hat geschrieben:
28. Dezember 2019, 17:33
Machen wir uns nichts vor: Christian Montillon hat hier im Forum betont, dass der Komplex Thez abgeschlossen sei und dass Thez in absehbarer Zeit vermutlich keine Rolle mehr spielen dürfte.
Sicher, CM hat dies schon sehr auffällig betont. Man könnte darüber spekulieren, aus welchem Grund der Exposé-Autor betont, dass Thez keine Rolle mehr spielen wird, wenn Thez doch keine Rolle mehr spielen wird. Hm.
Weil hier im Forum das Thema Thez immer wieder hoch gekocht wird. Aus den sehr klaren Dementis dann den Schluss zu ziehen, dass es doch um Thez gehen könnte, macht es auch nicht besser.
Es soll schon Aussagen gegeben haben, die den Leser eher in die Irre geführt haben :)

Ich fand es erstaunlich, dass zwei Relikte des Doppelzyklus Baagsystem und Atopischer Konduktor als Schlüsselelemente in die Handlung zurückkehren.

manfred

Meinte nicht Perry, dass das hiesige ES sich auf der anderen Seite befindet? Wozu? Um sich mit seinem dys-chronen Zwilling zu unterhalten.

Atlan klang im Gespräch mit Solv eher so als würde er annehmen, dass ES der von ihm verursachten 100-Mio LJ Zone der Eiris-Kehre ausgewichen ist.

Benutzeravatar
Mike Marvel
Marsianer
Beiträge: 132
Registriert: 27. Juni 2012, 15:15

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Mike Marvel »

Uwe Anton hat einen wirklich runden, guten GuckyRoman abgeliefert. Hat mich gut unterhalten, flott zu lesen.
Gucky kommt sehr glaubhaft und überzeugend rüber.
Nicht der ewige Spaßmacher, der einfach nur noch nervt. Gut so!

Streichholzentität
Marsianer
Beiträge: 220
Registriert: 26. Mai 2019, 19:49

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Streichholzentität »

So, auch durch, ich hol grad nach!
Was mir aufgestossen ist, die R Aura ist doch gar nicht so singulär, RdT's gabs immer wieder.
Und man konnte sowas sogar kopieren! Warum sollte es auch nicht am anderen Ende des Einsteinuniversum noch nen Ritterorden geben? Das wirklich einzigartige in diesem Universum ist sein JL-ZAC! Gemacht aus Zeugs dasses hier und im Zwilling nirgendswo geben kann!
Überhaupt, jemand sollte den Cairanern von der Prophezeihung erzählen. Von wegen Licht/
Sterne aus!
Ich finds auch seltsam das die KK ihre Erwählten einfach so damit spielen/pokern lassen!
Zum Roman selbst, schönes Guckyabenteuer! Nur das der Konsul so ne Plaudertasche wurde war bissl....Zyklusplotbetrachtet, dehergewedelt.

Edith meint; 2/2/2

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7276
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Richard »

Streichholzentität hat geschrieben:
27. April 2020, 19:56
So, auch durch, ich hol grad nach!
Was mir aufgestossen ist, die R Aura ist doch gar nicht so singulär, RdT's gabs immer wieder.
Und man konnte sowas sogar kopieren!
Zumindest in dem uns bekannten Dunstkreis des Universums scheint Atlan tatsächlich der einzige RdT mit aktiver Ritteraura zu sein.
Und was die Kopie betrifft ... die Kopie der Ritteraura war nun nicht gerade lange verfügbar ... Und selbst für diese eher minderwertige Kopie brauchte man die Hightech einer SI.

Streichholzentität
Marsianer
Beiträge: 220
Registriert: 26. Mai 2019, 19:49

Re: Spoiler 3042:Uwe Anton - Gucky und der Sternenkonsul

Beitrag von Streichholzentität »

Alles richtig, bloss, der Verlust einer RA ist nicht tödlich, der eines Zac hingegen....und KK gibts mehr als TK.. vermutlich.

Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“