Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie fandet ihr den Roman?

die Story des Romans? - Note 1
24
13%
Note 2
15
8%
Note 3
11
6%
Note 4
4
2%
Note 5
2
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
2
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
20
11%
Note 2
22
12%
Note 3
8
4%
Note 4
7
4%
Note 5
1
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
2
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
17
9%
Note 2
13
7%
Note 3
14
8%
Note 4
3
2%
Note 5
2
1%
Note 6
7
4%
Keine Bewertung
4
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 180

Merkosh
Plophoser
Beiträge: 433
Registriert: 1. November 2013, 15:11

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Merkosh »

129 Sekunden

So lange dauerte der Schrei. Und eine Schmerzteleportation. Gucky erlebt dort bekanntlich eine Art tote Ebene deren Durchwanderung ihn mental und körperlich völlig auslaugt. Das klingt doch verdächtig danach als ob dort etwas an der Vitalenergie zehrt. Man könnte es auch mit Vitalsuppression umschreiben. Ich habe im Moment zwar keinen blassen Schimmer was die Cairaner nun damit zu tun haben, oder ob überhaupt, aber offensichtlich haben sie einen Bedarf an Vitalenergie. Wozu brauchen sie die? Kommen sie vielleicht aus so einer "Suppressorzone", einem Gebiet das an ihrer Vitalenergie zehrt, und brauchen die in der Milchstrasse geerntete VE um ihrem Volk das Überleben zu sichern? Aber was hat nun der Schrei damit zu tun. Hmmm.

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1805
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Tostan »

Leo kommt am 5.6 von seinem Urlaubsort retour nach Wien, d.h. ihr könnt ein paar Fragen zu 3015 vorschlagen für die PROC-Interviewserie ...

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Trans-Pluto
Marsianer
Beiträge: 244
Registriert: 30. Mai 2019, 18:30
Wohnort: Terra

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Trans-Pluto »

Brauchen die Cairaner die Vitalenenergie für sich selbst zum Überleben, oder benutzen sie diese als eine Art Handelsware?
Denn sie haben ja die Kopfgeldjäger Dancer und Schlafner damit für ihre Arbeit bezahlt.
Wir sind nicht die einzige intelligente Spezies im Weltraum!

Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1906
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von R.B. »

Ce Rhioton hat geschrieben:Nun also wissen wir, wer bei der Autorenkonferenz das lange Streichholz gezogen hatte: Leo Lukas. :st:
Ihm war es vergönnt, den besten Roman des Zyklus verfassen zu dürfen. Den bislang besten. All denen, die den Zyklus bereits verloren glaubten, sei gesagt: Vorschnell Ihr wart - he's alive.

Gibt oder gab es Zyklen, die zu Beginn nicht verrissen wurden? Man soll die Hoffnung eben nie aufgeben. Selbstverständlich recht du hast.
:D
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Benutzeravatar
Trans-Pluto
Marsianer
Beiträge: 244
Registriert: 30. Mai 2019, 18:30
Wohnort: Terra

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Trans-Pluto »

R.B. hat geschrieben:
Ce Rhioton hat geschrieben:Nun also wissen wir, wer bei der Autorenkonferenz das lange Streichholz gezogen hatte: Leo Lukas. :st:
Ihm war es vergönnt, den besten Roman des Zyklus verfassen zu dürfen. Den bislang besten. All denen, die den Zyklus bereits verloren glaubten, sei gesagt: Vorschnell Ihr wart - he's alive.

Gibt oder gab es Zyklen, die zu Beginn nicht verrissen wurden? Man soll die Hoffnung eben nie aufgeben. Selbstverständlich recht du hast.
:D
Warten wir es ab. Noch sind wir nicht bei Band 3050. Beim halben Zykluzz möchte ich gerne mehr Durchblick haben.
Wir sind nicht die einzige intelligente Spezies im Weltraum!

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Ce Rhioton »

R.B. hat geschrieben: Gibt oder gab es Zyklen, die zu Beginn nicht verrissen wurden? Man soll die Hoffnung eben nie aufgeben.
Ich erinnere mich, dass Susan Schwartz genau dies vor einiger Zeit erwähnte.
Und ja, (uns) Lesern geht es häufig nicht schnell genug - Geduld ist nicht unbedingt unsere Stärke. :o(
Diejenigen unter uns, die bereits das Zyklushandtuch warfen, werden sich womöglich noch ärgern. :unschuldig:

Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2574
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Kritikaster »

astroGK hat geschrieben: Die Hard-Facts aus diesem Roman passen auf eine Seite,]
In diesem Zusammenhang von Hard-Facts zu sprechen, scheint mir doch etwas euphemistisch. Es gibt Andeutungen zu Raum-Anomalien, Zeit-Anomalien, ÜBSEF-Anomalien. Auch ungewöhnliche Töne und Bilder kommen vor. Ansonsten passiert nur genau das, was bereits vierzehn Hefte lang beschrieben wurde. Futter für Spekulationen also, aber kein Informationsgewinn. 8-)

ByOtherMeans
Marsianer
Beiträge: 148
Registriert: 1. März 2015, 12:15

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von ByOtherMeans »

Mir hat der Roman gefallen, interessante Zusammenfassung und originelle Anomalien.

Auch die Erklärung warum Terra vergessen wurde finde ich okay.

ABER: was ist denn jetzt aus den Korkgaards geworden? Das hörte einfach plötzlich so auf.

Und ich finde es blöd das es immer Terraner sind die wissenschaftliche Durchbrüche erziehlen. Warum hätte es kein super-smarter Posbi Kommandant sein können der die 6-D theorie aufstellt, oder ein Topsider der den Linear Beschleuniger erfindet?

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Ce Rhioton »

ByOtherMeans hat geschrieben: Und ich finde es blöd das es immer Terraner sind die wissenschaftliche Durchbrüche erziehlen. Warum hätte es kein super-smarter Posbi Kommandant sein können der die 6-D theorie aufstellt, oder ein Topsider der den Linear Beschleuniger erfindet?
Weil es eine terranische Raketenheftchenserie ist, die von Terranern geschrieben, gekauft und gelesen wird? :unsure:

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

Ce Rhioton hat geschrieben:
R.B. hat geschrieben: Gibt oder gab es Zyklen, die zu Beginn nicht verrissen wurden? Man soll die Hoffnung eben nie aufgeben.
Ich erinnere mich, dass Susan Schwartz genau dies vor einiger Zeit erwähnte.
Und ja, (uns) Lesern geht es häufig nicht schnell genug - Geduld ist nicht unbedingt unsere Stärke. :o(
Diejenigen unter uns, die bereits das Zyklushandtuch warfen, werden sich womöglich noch ärgern. :unschuldig:
Naja, zumindest ich bin nach zwei Wochen wieder eingestiegen, angeregt durch die positive Kritik auf 3014 und dem "Spoiler" von Klaus.
Also 3014 hat mir wirklich gefallen, 3015 eher naja. Wie Kritikaster schon schrieb - richtig Neues gab es nicht, fast alles war einen aus den Andeutungen der letzten Wochen schon vertraut.

astroGK
Oxtorner
Beiträge: 684
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von astroGK »

Rainer1803 hat geschrieben: Naja, zumindest ich bin nach zwei Wochen wieder eingestiegen, angeregt durch die positive Kritik auf 3014 und dem "Spoiler" von Klaus.
Also 3014 hat mir wirklich gefallen, 3015 eher naja. Wie Kritikaster schon schrieb - richtig Neues gab es nicht, fast alles war einen aus den Andeutungen der letzten Wochen schon vertraut.
Dir wohl aus den Spoilern und Heftzusammenfassungen, oder wie ist das zu verstehen?

jemo
Marsianer
Beiträge: 146
Registriert: 28. Februar 2017, 09:36
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von jemo »

Das Heft hat mich mit dem Zyklus versöhnt, es hat mir sehr gut gefallen.
Ich schließe mich aber einigen anderen Foristen an, das hätte man auf mehrere Hefte aufteilen können, bzw. man hätte daraus eine eigene Handlungsebene über Rückblenden machen können.
Aber wer weiß, was da noch kommt und vielleicht macht das im Gesamtzusammenhang ja Sinn.

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Rainer1803 »

astroGK hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben: Naja, zumindest ich bin nach zwei Wochen wieder eingestiegen, angeregt durch die positive Kritik auf 3014 und dem "Spoiler" von Klaus.
Also 3014 hat mir wirklich gefallen, 3015 eher naja. Wie Kritikaster schon schrieb - richtig Neues gab es nicht, fast alles war einen aus den Andeutungen der letzten Wochen schon vertraut.
Dir wohl aus den Spoilern und Heftzusammenfassungen, oder wie ist das zu verstehen?
3014 aus dem Spoiler und dazu diesen "Spoiler" von KNF das hat mich dazu gebracht am Feiertag die Hefte auf mein Kindle zu laden, bin also auf dem laufenden und seit 3000 alle Hefte gelesen, genauso ist das zu verstehen :D

Benutzeravatar
Trans-Pluto
Marsianer
Beiträge: 244
Registriert: 30. Mai 2019, 18:30
Wohnort: Terra

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Trans-Pluto »

Rainer1803 hat geschrieben: ...
Also 3014 hat mir wirklich gefallen, 3015 eher naja. Wie Kritikaster schon schrieb - richtig Neues gab es nicht, fast alles war einen aus den Andeutungen der letzten Wochen schon vertraut.
ABer ich fand diese kompakte Zusammenfassung gut und sehr informativ.
Wir sind nicht die einzige intelligente Spezies im Weltraum!

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Ce Rhioton »

Rainer1803 hat geschrieben: 3014 aus dem Spoiler und dazu diesen "Spoiler" von KNF das hat mich dazu gebracht am Feiertag die Hefte auf mein Kindle zu laden, bin also auf dem laufenden und seit 3000 alle Hefte gelesen, genauso ist das zu verstehen :D
Kindle? :o
Und was wird aus dem Garagendach?! :(
Die Zeit verändert alles.

Benutzeravatar
Verkutzon
Terraner
Beiträge: 1156
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Verkutzon »

Auf die Liebesgeschichte hätte ich jetzt auch verzichten können; aber der Rest ist vorzüglich.
Anhand der geisterhaften Sternbilder und der Art der „Prozession“ wird man bestimmen können, in welcher Vergangenheit sich Terra und Luna genau befinden. Eine Expedition dahin und Aufklärung der Lage wird ohne Zweifel stattfinden. Der Gegner scheint aus der Vergangenheit zu agieren. Cairaner und Ladhonen dürften nur Nutzniesser der Situation sein. Meine Spekulation zu diesem Zeitpunkt :rolleyes:
Verkutzon sah eine endlose Schwärze. Ein nie gekanntes Schwindelgefühl erfasste ihn. Ungläubig liess er Laires Auge sinken. Aus: PR-Heft 1120

Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Marsianer
Beiträge: 293
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Dunkle Geburt »

Du meinst da lagert irgendwo noch ein eingemotteter Nullzeitdeformator, den man benutzen könnte?

Skaarganis
Siganese
Beiträge: 91
Registriert: 14. Februar 2019, 13:06

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Skaarganis »

Moin moin,
Dunkle Geburt hat geschrieben:Du meinst da lagert irgendwo noch ein eingemotteter Nullzeitdeformator, den man benutzen könnte?
ich schätze mal, dass so ein Teil für die vermutete Mission zu klein ist. Ich habe sogar so meine Zweifel, dass selbst ein Kontextwandler, wie ihn die Jules Verne bei ihren 20 Mio-Jahre-Sprung verwendet hat, dafür nicht geeignet ist.

Grüße von Skaarganis

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Ce Rhioton »

Verkutzon hat geschrieben: Anhand der geisterhaften Sternbilder und der Art der „Prozession“ wird man bestimmen können, in welcher Vergangenheit sich Terra und Luna genau befinden. Eine Expedition dahin und Aufklärung der Lage wird ohne Zweifel stattfinden. Der Gegner scheint aus der Vergangenheit zu agieren.
"Es geschieht, weil es geschah"?
Langzeitplan?
ES wäre möglich ... :gruebel:

Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 37236
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Moonbiker »

Dunkle Geburt hat geschrieben:Du meinst da lagert irgendwo noch ein eingemotteter Nullzeitdeformator, den man benutzen könnte?
Vielleicht ergibt sich das von selbst.
Wenn man erst mal im Sol System ist...................... :rolleyes:

Günther

Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Marsianer
Beiträge: 293
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Dunkle Geburt »

Nun, das scheint ja nicht so einfach zu sein, Bull ist es jedenfalls bisher offenbar nicht gelungen. Muss es Gucky halt mal wieder alleine richten.

Benutzeravatar
Klapauzius
Plophoser
Beiträge: 313
Registriert: 12. April 2018, 11:45

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Klapauzius »

Das Heft lässt mich ratlos, und etwas unbefriedigt zurück. Habe eher das Gefühl, eine Perrypedia-Zusammenfassung gelesen zu haben als einen Roman. Weder die Geschichte von Patomans Stallburschen noch die massenhaft ausgekippten historischen Infos konnten mich mitreißen; die Motivation mir den nächsten Band zu holen ist auf dem Tiefpunkt. Schade!

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Ce Rhioton »

Klapauzius hat geschrieben:Habe eher das Gefühl, eine Perrypedia-Zusammenfassung gelesen zu haben als einen Roman.
Im Grunde bräuchten wir die Romane nicht wirklich.
Alle handlungsrelevanten Fakten sind auf einen Blick in der Perrypedia verfügbar - die ganzen überflüssigen Ausschmückungen sind doch verzichtbar. :rolleyes:
Sicher, das war nun Bazinga!, doch ein Körnchen Wahrheit ist vorhanden.

Benutzeravatar
Oceanlover
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1791
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Oceanlover »

Na, da haben sich Wim und Christian aber was einfallen lassen! Der Raub Terras, eine wirklich krachend spannende Storyline. Wer dahintersteht und letztendlich die Lösung dürfte dann wohl nicht so ganz bodenständig, aber bestimmt sehr faszinierend sein. Ich bin sehr gespannt.

Mit seinem Roman hat Leo Lukas einen Grundstein dazu gelegt. Mir hat sein Roman prima gefallen; das war großes Kopfkino. Dazu die Story von Hulia Korkgaard mit den Drehungen und Wendungen - sehr unterhaltsam.

Leo Lukas festigte mit diesem Heft seine Rolle unter meinen Lieblingsperryrhodanautoren. - :)

Eine neue Erkenntnis, lt meiner Frau habe ich sogar eine Gemeinsamkeit mit Perry Rhodan.
Wisse also, o hochverehrter Großvater - du röchelst manchmal plötzlich auf, erschreckend unthythmisch wie ein sterbendes Mufflon.
Damit muss ich wohl leben. ;)

Und das muss ich mir merken:
der Vergleich hinkt wie ein einbeiniger Epsaler
:D
Nette Grüße
Oceanlover

Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2574
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 3015: Raptus Terrae von Leo Lukas

Beitrag von Kritikaster »

Ich rätsel immer noch über die vorgegebenen Fakten. Die 129 Sekunden sind eine Konstante, deren Bedeutung uns irgendwann noch erklärt werden wird - habe ich hier dem Forum entnommen und übe mich also in Geduld. Aber hat jemand eine Ahnung, was es mit den 1275 Metern auf sich hat, die für die Würfel lange Zeit als Maximalgröße gesetzt waren? Sollte da irgendwas klingeln? 8-)

Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“