Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
5
6%
Note 2
10
11%
Note 3
1
1%
Note 4
5
6%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
3
3%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
4
5%
Note 2
13
15%
Note 3
5
6%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
3
3%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
2
2%
Note 2
10
11%
Note 3
6
7%
Note 4
4
5%
Note 5
6
7%
Note 6
5
6%
Keine Bewertung
4
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 87

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1179
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Askosan »

Kardec hat geschrieben:Doch, wenn es für die Handlung gebraucht wird, ist zwingend davon auszugehen :P
Alles lief nach Plot...äh Plan, aber der Plan war Schei... :D

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1278
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Eric Manoli »

Ansichtssache
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3960
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Lumpazie »

Verkutzon hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben:
Verkutzon hat geschrieben:...
Es würde mich nicht wundern, wenn sich die Expokraten von genau dieser Stelle in Band 60 beim Entwurf der Zehrzone inspirieren haben lassen.
Auch Heft 50 wurde schon thematisiert... Es scheint, als würden Wim & Christian klare Rückgriffe auf die Anfänge der Serie machen, und das spräche gegen die Theorie, dass der Mythos-Zyklus explizit für Neuleser konzipiert wurde.
Das Exposé-Team bedient Alt- und Neuleser und so soll es auch sein.
Das scheint nicht nur so, das sich Wim und Christian klare Rückgriffe auf die Anfänge der Serie machen, das ist auch so :) . Daraus machen die beiden kein Geheimnis. Schon im vorangegannen Zyklus wurde die Thematik mit der Zellaktivatorenschwemme aus einer Idee von Peter Terrid (welche in einem Artikel von Ernst Vlcek niedergeschrieben war) entwickelt.

Wo steht den geschrieben, das der Mythoszyklus explizit für Neuleser konzipiert wurde? Eher ist es so, das der Zyklusanfang und die Herangehensweise an die Thematik eher langsam für Wieder- und Neueinsteiger sein sollte (ähnlich wie seinerzeit nach Band 1000 oder 2200 usw). Das ist der Jubiläumsnummer 3000 geschuldet. Einen Wiederspruch sehe ich da jetzt nicht......
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3960
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Lumpazie »

Eric Manoli hat geschrieben:Nun ist die ganze Mythos Beschreibung eine klare Ankündigungskopie des Serienanfangs.
Spoiler:
Aus der Perry Rhodan Chronik Band 1:
Auf in die zweite Runde!
»Jetzt haben Sie die Möglichkeit, von Anfang an dabei zu sein!«, verkündete in Heft 235 ein vierseitiger Beihefter. Und im Anschluss an eine Leseprobe aus Heft 1, das gleichzeitig mit dieser Ausgabe in 2. Auflage ausgeliefert wurde, hieß es: »Mit PERRY RHODAN beschreitet die Menschheit einen Weg, dessen Ende nicht abzusehen ist. Er führt hinein in die vor uns liegenden Jahrtausende und über Abgründe hinweg zu Sternenreichen, die seit Millionen von Jahren auf uns warten. Er führt in eine Zeit, in der die Nachkommen der Menschen von der Erde nur noch wie von einem Mythos reden und ein vereinsamter Planet um eine längst erloschene Sonne kreist, die einst Mittelpunkt des Universums war.«
Stimmt - und dazu hat Wim Vandemann in Osnabrück auch klar Stellung bezogen :st:
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7673
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AARN MUNRO »

Lumpazie hat geschrieben:
Eric Manoli hat geschrieben:Nun ist die ganze Mythos Beschreibung eine klare Ankündigungskopie des Serienanfangs.
Spoiler:
Aus der Perry Rhodan Chronik Band 1:
Auf in die zweite Runde!
»Jetzt haben Sie die Möglichkeit, von Anfang an dabei zu sein!«, verkündete in Heft 235 ein vierseitiger Beihefter. Und im Anschluss an eine Leseprobe aus Heft 1, das gleichzeitig mit dieser Ausgabe in 2. Auflage ausgeliefert wurde, hieß es: »Mit PERRY RHODAN beschreitet die Menschheit einen Weg, dessen Ende nicht abzusehen ist. Er führt hinein in die vor uns liegenden Jahrtausende und über Abgründe hinweg zu Sternenreichen, die seit Millionen von Jahren auf uns warten. Er führt in eine Zeit, in der die Nachkommen der Menschen von der Erde nur noch wie von einem Mythos reden und ein vereinsamter Planet um eine längst erloschene Sonne kreist, die einst Mittelpunkt des Universums war.«
Stimmt - und dazu hat Wim Vandemann in Osnabrück auch klar Stellung bezogen :st:

Ja, aber die Sonne ist nicht erloschen! Nicht in diesem Zyklus ... bis jetzt.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3960
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Lumpazie »

AARN MUNRO hat geschrieben:
Lumpazie hat geschrieben:
Eric Manoli hat geschrieben:Nun ist die ganze Mythos Beschreibung eine klare Ankündigungskopie des Serienanfangs.
Spoiler:
Aus der Perry Rhodan Chronik Band 1:
Auf in die zweite Runde!
»Jetzt haben Sie die Möglichkeit, von Anfang an dabei zu sein!«, verkündete in Heft 235 ein vierseitiger Beihefter. Und im Anschluss an eine Leseprobe aus Heft 1, das gleichzeitig mit dieser Ausgabe in 2. Auflage ausgeliefert wurde, hieß es: »Mit PERRY RHODAN beschreitet die Menschheit einen Weg, dessen Ende nicht abzusehen ist. Er führt hinein in die vor uns liegenden Jahrtausende und über Abgründe hinweg zu Sternenreichen, die seit Millionen von Jahren auf uns warten. Er führt in eine Zeit, in der die Nachkommen der Menschen von der Erde nur noch wie von einem Mythos reden und ein vereinsamter Planet um eine längst erloschene Sonne kreist, die einst Mittelpunkt des Universums war.«
Stimmt - und dazu hat Wim Vandemann in Osnabrück auch klar Stellung bezogen :st:

Ja, aber die Sonne ist nicht erloschen! Nicht in diesem Zyklus ... bis jetzt.
Wird sie auch nicht.... Wim meinte, das sich er und Chris von dieser Ankündigung inspirieren liesen. Es geht primär um den Begriff Mythos, was er aussagt und wie man das umsetzten kann. Der Rest der damaligen Ankündigung wollen Sie nicht umsetzen. ^_^
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Benutzeravatar
Lion
Marsianer
Beiträge: 276
Registriert: 30. Juni 2012, 06:47

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Lion »

Verkutzon hat geschrieben:
Askosan hat geschrieben:
Günther Drach hat geschrieben:Das Schiff, das Atlan da entdeckt, sieht jenem Schiff offenbar ziemlich ähnlich, in dem er vor Ewigkeiten von Homunk seinen Zellaktivator überreicht bekam.
Homunk war nicht im Spiel. Es war nur ein Robotraumer, vermutlich von einer Intotronik gesteuert. An Bord bekam Atlan den Zellaktivator und die Pläne für die Konverterkanone.
Irgendetwas muss sich das Exposé-Team gedacht haben, als sie sich entschlossen, den alten Kahn auszugraben...
In Band 60, Seite 58, rechte Spalte, sagt der Robotraumer zu Atlan: „Mein Erbauer ist daran interessiert, die arkonidische Rasse vor dem Untergang zu bewahren. Es wird deine Pflicht sein, alles für dein Volk zu tun.
Es kann also kein Zufall sein, dass dieses Gefährt sich gerade jetzt in der Nähe zur Bleisphäre aufhält.
Eine weitere Aussage ist rätselhaft (zumindest für mich): “Unter Umständen kann etwas geschehen, was einen beschleunigten Alterungsprozess bedingt. Für diesen Fall bist du auch ausgerüstet worden.“ (Seite 59, linke Spalte)
Weiss jemand von euch, ob dieser beschleunigte Alterungsprozess bei Atlan in der Serienhistorie schon mal stattgefunden hat?
Wenn das Exposé-Team wirklich einen bewussten Rückgriff auf Heft 60 und die Aussagen darin gemacht hat, kann es nur eins bedeuten: der asymmetrische Robotraumer ist im Auftrag von ES in der Nähe des Arkonsystems...
In diesem Zusammenhang, denke ich dass die Calurier und insbesondere Fartuloon = Reichsadmiral Farthu von Lloonet, der spätere Imperator Gwalon I. ebenso ins Spiel kommen werden. Hinweise dazu gab es von Wim schon während dem Zyklus "Die Jenzeitgen Lande". Diese damals skizzierte Handlungsebene kam ja dann doch nicht (wegen dem Ende Scherung?). Der in die Jugendjahre von Atlan zurückreichende Handlungszeitraum passt hervorragend dazu.

Speku: Vielleicht werden jetzt diese Ideen wieder mit eingeflochten. Schon bei der gondischen Gesellschaft waren die Calurier als unzuverlässig bekannt. Sie wurden auch öfters mit ANTI-ES in Verbindung gebracht. Vielleicht gewinnt jetzt ANTI-ES und seine Kumpane nach und nach die Überhand, denn sie sind nicht weg-geschert worden! Und die Bleisphäre ist das sichtbare Indiz, wie sich ihr Einfluß weiter ausbreitet.
Und für die Cairaner sind die Calurier auch Überreste von ES/ANTI-ES, die es zu entsorgen gilt!

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Ce Rhioton »

Lion hat geschrieben:Vielleicht gewinnt jetzt ANTI-ES und seine Kumpane nach und nach die Überhand, denn sie sind nicht weg-geschert worden!
Existiert eigentlich eine Auflistung darüber, wer/was geschert wurde und wer/was nicht?
Da verliert der Leser ja bisweilen den Überblick. :unsure:

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1179
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Askosan »

Lion hat geschrieben:Vielleicht gewinnt jetzt ANTI-ES und seine Kumpane nach und nach die Überhand, denn sie sind nicht weg-geschert worden!
ANTI-ES gibt es in der ursprünglichen Form nicht mehr. Nach der Verschmelzung mit "Wöbbeking" entstand die neue, positive Superintelligenz KING.

Die Calurier werden sicherlich noch eine Rolle spielen, aber vermutlich nicht im aktuellen Zyklus. Dafür gibt es schon zu viele „Spieler“ auf dem Feld: Cairaner, Ladhonen, Thesanit, Shenpadri und Zain-Konstrukte. Das nun auch noch die Calurier mitmischen sollen, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Würde wohl auch Neuleser evtl. überfordern.

Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2753
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von wepe »

AARN MUNRO hat geschrieben:
Lumpazie hat geschrieben:
Eric Manoli hat geschrieben:Nun ist die ganze Mythos Beschreibung eine klare Ankündigungskopie des Serienanfangs.
Aus der Perry Rhodan Chronik Band 1:
Auf in die zweite Runde!
»J (...) Er führt in eine Zeit, in der die Nachkommen der Menschen von der Erde nur noch wie von einem Mythos reden und ein vereinsamter Planet um eine längst erloschene Sonne kreist, die einst Mittelpunkt des Universums war.«[/spoiler]
Stimmt - und dazu hat Wim Vandemann in Osnabrück auch klar Stellung bezogen :st:
Ja, aber die Sonne ist nicht erloschen! Nicht in diesem Zyklus ... bis jetzt.
Wieso das ? Wir wissen nur wie es auf Terra' aussieht, wo dagegen der echte Planet Terra herumkurvt, ist noch nicht raus! :unschuldig: :P
Was soll ich dazu noch sagen? Gut ist anders!

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 1069
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von ZEUT-42 »

Dunkle Geburt hat geschrieben:Ich weiss nicht. Irgendwie glaube ich nicht, dass Terra einfach mal wieder nur so entführt wurde, das wäre ja auch zu abgeschmackt. Das ganze Gerede von Iya wäre nicht Terra, aber irgendwie schon, aber auch irgendwie wieder nicht, aber andererseits doch schon, usw., usf., macht doch nur Sinn wenn es keine einfache Entführung war, sondern Terra tatsächlich "genichtet" wurde, aus dieser Realität entfernt, und es dieses "mystische Terra" nun tatsächlich nie gab. Wie man das mit der Tatsache vereinbaren will dass sich Bull z.B. doch noch daran erinnert, da haben sich die Expos bestimmt was mehr oder weniger logisches zu einfallen lassen. Oder auch nicht.

Äh, ich schweife ab. Was ich eigentlich sagen wollte ist dass in dieser neuen Realität nicht Atlan der Kosmokraten Günstling ist (gibt es diesen Atlan in dieser neuen Linie überhaupt originär oder ist "unser" Atlan nur ein von Tifflor künstlich ins Scherversum herübergekarrtes Artefakt aus dem Perryversum? Wenn es ihn gab ist er vermutlich vor ewig langer Zeit ganz normal verstorben) sondern ein ganz anderes Wesen soll das Kosmokraten-Ei durch den ES-Boten erhalten. Und dieses Wesen befindet sich innerhalb der Bleisphäre und das Robotschiff wartet brav draussen bis es reinkann um seinen Auftrag zu erfüllen. Äh, ja, so ähnlich halt.
Dein Beitrag und vor allem der erste Absatz ist sehr viel zielführender als du selber glaubst und abgeschweift bist du absolut nicht, sondern du hast meiner Meinung nach den Kern des Geschehens dargestellt.

Was haben wir denn bislang so an scheinbaren Artefakten (falls ich Begebenheiten nach dem hier sichtbar werdenden Muster vergessen haben sollte, bitte anfügen):
  1. Die RAS TSCHUBAI taucht irgendwann in der Zukunft im Jahr 2045 NGZ wieder auf. Ob die RAS TSCHUBAI im eigenen Universum auftaucht oder in einem Paralleluniversum und ob sie einen Zeitsprung in die Zukunft machte, wissen wir nicht. Ob dies die echte RAS TSCHUBAI ist, wissen wir nicht.
  2. Terra verschwindet - und es erscheint Iya, das Terra ist - aber irgendwie wieder auch nicht.
  3. Eine YLA ersceint auf Iya, es ist aber eine andere YLA als wir sie kennen, mit einem zweiten Vater. YLA ist die echte YLA, aber irgendwie auch wieder nicht.
  4. Opiter Quint und Aichatou Zakara werden einige Hundert Jahre in die Zukunft versetzt. Ob das dieselben Aichatou Zakara und Opiter Quint sind, die bis zur Zeitversetzung existierten, wissen wir nicht. Es wäre nicht verwunderlich, wenn man sagen müsste: sie sind es, aber irgendwie sind sie es auch wieder nicht.
  5. Terrania City erscheint auf Tellus, eines mit einem diktatorischen Großadministrator. Das ist definitiv das echte Terrania City, aber irgendwie wieder auch nicht.
  6. Yass Declenter erscheint in M13, das ist anscheinend die spiegelbildliche Farnathia Declenter, sie ist aber als Yass Declenter sozialisiert und aufgewachsen. Yass sagt, dass sie Atlan schon mal begegnet sei, kann das aber nicht konkretisieren. Yass Declenter ist Farnathia Declenter, aber irgendwie auch wieder nicht.
  7. Ein Robotraumer von ES befindet sich an der Bleisphäre. Mit ES muss das Auftauchen des Robotraumers nichts zu tun haben. Es ist der Robotraumer, der Atlan den kosmokratischen Zellaktivator verlieh - er ist es aber wiederum auch nicht (oder noch nicht oder nicht mehr).
Die Zeit spielt dabei immer eine wichtige Rolle. In allen oben beschriebenen Fällen entstammen die Artefakte der Vergangenheit - oder einer parallelen Vergangenheit. Fast alle Artefakte entstammen der Zeit vor der dyschronen Scherung und wurden in die Zeit nach der dyschronen Scherung versetzt. Eine Ausnahme gibt es, das ist das Terrania City auf Tellus, das erschien nachweislich bereits im Jahr 2438 auf Tellus, also vor der dyschronen Scherung. Desweiteren ist da die Sonde aus der Zukunft in Band 3015, die ebenfalls nicht in das Schema passt. Was man damit weitgehend ausschließen kann, ist es, hier mit Effekten der dyschronen Scherung und der dyschronen Drift zu argumentieren - das kann nicht zielführend sein.

Zu den Geschehnissen in Band 3005 habe ich selber mal die Erste Superintelligenz als den wesentlichen Einflussfaktor genannt. Damals eine reine Spekulation, heute immer noch eine reine Spekulation. Aber die gesammelten Hinweise schließen die Erste Superintelligenz auch nicht aus.

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5498
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von nanograinger »

AARN MUNRO hat geschrieben:
Lumpazie hat geschrieben:
Eric Manoli hat geschrieben:Nun ist die ganze Mythos Beschreibung eine klare Ankündigungskopie des Serienanfangs.
Spoiler:
Aus der Perry Rhodan Chronik Band 1:
Auf in die zweite Runde!
»Jetzt haben Sie die Möglichkeit, von Anfang an dabei zu sein!«, verkündete in Heft 235 ein vierseitiger Beihefter. Und im Anschluss an eine Leseprobe aus Heft 1, das gleichzeitig mit dieser Ausgabe in 2. Auflage ausgeliefert wurde, hieß es: »Mit PERRY RHODAN beschreitet die Menschheit einen Weg, dessen Ende nicht abzusehen ist. Er führt hinein in die vor uns liegenden Jahrtausende und über Abgründe hinweg zu Sternenreichen, die seit Millionen von Jahren auf uns warten. Er führt in eine Zeit, in der die Nachkommen der Menschen von der Erde nur noch wie von einem Mythos reden und ein vereinsamter Planet um eine längst erloschene Sonne kreist, die einst Mittelpunkt des Universums war.«
Stimmt - und dazu hat Wim Vandemann in Osnabrück auch klar Stellung bezogen :st:
Ja, aber die Sonne ist nicht erloschen! Nicht in diesem Zyklus ... bis jetzt.
Nicht in diesem Zyklus, aber im Neuroversum-Zyklus war das bereits effektiv der Fall.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7673
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AARN MUNRO »

wepe hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:
Lumpazie hat geschrieben:
Eric Manoli hat geschrieben:Nun ist die ganze Mythos Beschreibung eine klare Ankündigungskopie des Serienanfangs.
Aus der Perry Rhodan Chronik Band 1:
Auf in die zweite Runde!
»J (...) Er führt in eine Zeit, in der die Nachkommen der Menschen von der Erde nur noch wie von einem Mythos reden und ein vereinsamter Planet um eine längst erloschene Sonne kreist, die einst Mittelpunkt des Universums war.«[/spoiler]
Stimmt - und dazu hat Wim Vandemann in Osnabrück auch klar Stellung bezogen :st:
Ja, aber die Sonne ist nicht erloschen! Nicht in diesem Zyklus ... bis jetzt.
Wieso das ? Wir wissen nur wie es auf Terra' aussieht, wo dagegen der echte Planet Terra herumkurvt, ist noch nicht raus! :unschuldig: :P

Korrekt! Ich hatte die ursprüngliche Aussage auf Sol bezogen, nicht auf einen anderen Stern ... aber, wenn man es so sieht ... ist es natürlich möglich.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7673
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AARN MUNRO »

nanograinger hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:
Lumpazie hat geschrieben:
Eric Manoli hat geschrieben:Nun ist die ganze Mythos Beschreibung eine klare Ankündigungskopie des Serienanfangs.
Spoiler:
Aus der Perry Rhodan Chronik Band 1:
Auf in die zweite Runde!
»Jetzt haben Sie die Möglichkeit, von Anfang an dabei zu sein!«, verkündete in Heft 235 ein vierseitiger Beihefter. Und im Anschluss an eine Leseprobe aus Heft 1, das gleichzeitig mit dieser Ausgabe in 2. Auflage ausgeliefert wurde, hieß es: »Mit PERRY RHODAN beschreitet die Menschheit einen Weg, dessen Ende nicht abzusehen ist. Er führt hinein in die vor uns liegenden Jahrtausende und über Abgründe hinweg zu Sternenreichen, die seit Millionen von Jahren auf uns warten. Er führt in eine Zeit, in der die Nachkommen der Menschen von der Erde nur noch wie von einem Mythos reden und ein vereinsamter Planet um eine längst erloschene Sonne kreist, die einst Mittelpunkt des Universums war.«
Stimmt - und dazu hat Wim Vandemann in Osnabrück auch klar Stellung bezogen :st:
Ja, aber die Sonne ist nicht erloschen! Nicht in diesem Zyklus ... bis jetzt.
Nicht in diesem Zyklus, aber im Neuroversum-Zyklus war das bereits effektiv der Fall.

Richtig. Aber in ganz anderen Zusammenhängen.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2772
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Mr Frost »

Lumpazie hat geschrieben:(...)Wird sie auch nicht.... Wim meinte, das sich er und Chris von dieser Ankündigung inspirieren liesen. Es geht primär um den Begriff Mythos, was er aussagt und wie man das umsetzten kann. Der Rest der damaligen Ankündigung wollen Sie nicht umsetzen. ^_^
Vielleicht ließen sie sich auch von Philip K. Dick "inspirieren"?
Ich zitiere mal aus der Kurzgeschichte "Der unmögliche Planet" (in Auszügen):
"Er schrieb in großen Buchstaben: KANN IHNEN KEINE FAHRKARTE ZUR ERDE VERKAUFEN (...). "Warum nicht?" fragte sie schließlich. (...). Andrews kritzelte eine Antwort. EINEN SOLCHEN ORT GIBT ES NICHT. Grimmig fügte er hinzu: MYTHOS - LEGENDE- HAT NIE EXISTIERT. " (Zitatende/ Großschreibung durch Autor).
Ich lass mal offen wie die Story ausgeht....

"Mythos Erde"... :unschuldig:
Zufall?
Wahrscheinlich.
Oder vielleicht doch nicht?
Wir werden es nie erfahren...
:unschuldig:

In jedem Falle Dank an Herrn Dick und alles, was er uns beschert hat.
:st:

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5498
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von nanograinger »

Mr Frost hat geschrieben:
Lumpazie hat geschrieben:(...)Wird sie auch nicht.... Wim meinte, das sich er und Chris von dieser Ankündigung inspirieren liesen. Es geht primär um den Begriff Mythos, was er aussagt und wie man das umsetzten kann. Der Rest der damaligen Ankündigung wollen Sie nicht umsetzen. ^_^
Vielleicht ließen sie sich auch von Philip K. Dick "inspirieren"?....
Du kannst die Anführungszeichen ruhig weg lassen...

Dicks Story ist von 1953. Asimovs "Foundation" ist von 1951.* Auch dort ist die Erde ein Mythos. Die Foundation-Romane hatten sicher einen großen Einfluss auf die PR-Serie (Imperium, Langzeitpläne, Schwarm- (Super-) Intelligenz).

* Die Foundation-Romane sind eigentlich Buchausgaben von Erzählungen, die Asimov bereits ab 1942 in Campbells Astounding publizierte.

Plot Overdrive
Siganese
Beiträge: 91
Registriert: 25. August 2016, 15:37

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Plot Overdrive »

Vorschau auf Heft 3099 (Oder: Das, was hoffentlich NIE passieren wird)

ES kommt aus der Dusche und stellt fest, dass etwas nicht stimmt. Kurze Zeit später weiß er: Irgendwer hat die Smart-Planet-Steuerung von WANDERER gehackt. Im Universum herrscht Chaos. Erde weg, Arkon im gelben Sack, und nirgendwo ein Ritter der Tiefe, wenn man einen braucht.
ES weiß: Wenn die Hütte brennt, ruft man am besten den Boss an.
ES beschließt also, bei Hismoom anzurufen (zum Glück kennt er die Durchwahl und für Notfälle sogar die private Nummer).
ES: „Hallo, was ist denn hier in unserem Universum los! Totales Chaos! Ich war nur mal kurz in der Dusche, und dann sowas!“
Hismoom: „Moment, ich komme gerade aus dem Urlaub. Ich checke das und rufe zurück!“
Hismoom schreibt eine Mail an alle anderen Kosmokraten mit BCC an alle Chaotarchen. Man weiß ja nie.
Nach kurzer Zeit bekommt er verschiedene Antworten, alle verweisen mehr oder weniger auf den Blog von THEZ.
Hismoom liest die letzten Blog-Einträge und würde am liebsten vor Wut kochen, das geht aber nicht, weil irgendein Spaßvogel die Klimaanlage in seinem Büro außer Gefecht gesetzt hat.
Er kommentiert den letzten Eintrag mit ein paar unfreundlichen Worten und dem Hinweis:
„Wenn man auf „Universum scheren“ klickt, dann sollte man vorher das Häkchen bei „Vitalenergie verdoppeln“ setzen!“
Nach einer Ewigkeit kommentiert THEZ zurück: „Sorry, Alder, ich mache näxte mal besser, ich schwöre ggggg**“.
Aus dem Nachbar-Büro kommt Taurec mit Hismooms Handy. „ES ist dran. Sehr wichtig. Lässt sich nicht vertrösten, und ich kenne die Details nicht...“
Hismoom ärgert sich, dass er dauernd sein Handy überall herumliegen lässt, und dass er jedem Deppen seine Privatnummer gegeben hat…
ES schreit aus dem Gerät dermaßen laut, dass man es aus mehreren Metern Entfernung hört. „WAS IST LOS??? ICH SITZE HIER AUF GLÜHENDEN KOHLEN!“
„Ich wünschte, das könnte ich von mir auch sagen...“ erwidert Hismoom und schlurft zur Klimaanlage. Die weitere Unterhaltung gestaltet sich ziemlich unerquicklich.
ES: „Unser Universum ist total auf den Kopf gestellt! Ich brauche Informationen! Was treibt ihr da oben eigentlich den ganzen Tag?“
Hismoom: „He, nicht in diesem Ton. Bedank dich bei THEZ. Der verwendet noch die Windows-XP-Version des Universen-Scherprogramms. Der Typ hat mal wieder alles verpeilt und verpennt!“
ES: „Und jetzt?“
Hismoom: „Bleib mal locker. Das kriegen wir hin.“
ES: „Das höre ich immer wieder. Ich glaube das nicht mehr! Und ich räume den Saustall hier nicht wieder auf!“
Hismoom: „Das hat auch keiner verlangt. Sag mal, dieser Albino mit den vielen Weibergeschichten… Lebt der noch?“
ES: „Von mir aus ja. Aber die ZAC-Tracking-App zeigt ein anderes Universum an!“
Hismoom: „Gut, ich lasse ihn rüberholen. Der kennt sich mit sowas aus.“
(Hismoom wirft einen kurzen Blick auf das Impressum von THEZ‘ Blog und bleibt bei „Tifflor“ hängen. Plötzlich wird ihm sehr heiß, und das hat nichts mit der Klimaanlage zu tun. Auf keinen Fall darf ES jetzt die falschen Schlüsse ziehen!) „THEZ hat mal wieder neues Personal eingestellt, du weißt ja… Man muss sich erst einarbeiten!“
Hismoom schreibt, während er versucht, ES zu beruhigen, eine PN an THEZ und hofft, dass ES nichts davon bemerkt.
(„Der Neue soll diesen Atlan SOFORT in das gescherte Universum transferieren. SCHEISSEGAL, was dabei rauskommt und was es kostet!“)
Natürlich ist es alles Andere als SCHEISSEGAL, das weiß Hismoom, aber momentan muss der Schaden erst mal begrenzt werden.
ES: „Kann ich mich drauf verlassen, dass das Universum wieder wird?“
Hismoom: „Aber sicher. Alles veranlasst, alles im Griff. Du weißt: Wir machen keine Fehler!“
ES: „Ich wusste, was ich weiß.“
Hismoom schmunzelt. Wenn der alte Zausel solche Sprüche ablässt, dann ist er wieder gut drauf.
Jetzt muss man nur noch diesen Atlan auf den Weg bringen… Moment, da gab es doch noch so einen… Larry, oder Harry, oder sonst ein blödsinniger Name… Auf jeden Fall ein echter Querulant.
Natürlich würde der Probleme machen. Diese Wesen in den Niederungen bilden sich ja immer noch ein, besser zu wissen, was gut für sie ist.
Das Telefonat mit ES wird mit den üblichen Höflichkeitsfloskeln beendet.
Hismoom schwitzt. Ablenkung muss sein. Gegen ein Päuschen wird ja niemand etwas haben.

Hismoom öffnet grinsend die unterste Schublade seines Schreibtischs, holt eine dicke Schwarte mit dem Titel „DAS GESETZ“ heraus und macht es sich gemütlich. Muss ja keiner wissen, dass es sich dabei um eine Seifenoper handelt, in der nur der allergrößte Blödsinn passiert...
i'm plotting my life away...

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Ertruser
Beiträge: 955
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von AushilfsMutant »

Plot Overdrive hat geschrieben:Vorschau auf Heft 3099 (Oder: Das, was hoffentlich NIE passieren wird)

ES kommt aus der Dusche und stellt fest, dass etwas nicht stimmt. Kurze Zeit später weiß er: Irgendwer hat die Smart-Planet-Steuerung von WANDERER gehackt. Im Universum herrscht Chaos. Erde weg, Arkon im gelben Sack, und nirgendwo ein Ritter der Tiefe, wenn man einen braucht.
ES weiß: Wenn die Hütte brennt, ruft man am besten den Boss an.
ES beschließt also, bei Hismoom anzurufen (zum Glück kennt er die Durchwahl und für Notfälle sogar die private Nummer).
ES: „Hallo, was ist denn hier in unserem Universum los! Totales Chaos! Ich war nur mal kurz in der Dusche, und dann sowas!“
Hismoom: „Moment, ich komme gerade aus dem Urlaub. Ich checke das und rufe zurück!“
Hismoom schreibt eine Mail an alle anderen Kosmokraten mit BCC an alle Chaotarchen. Man weiß ja nie.
Nach kurzer Zeit bekommt er verschiedene Antworten, alle verweisen mehr oder weniger auf den Blog von THEZ.
Hismoom liest die letzten Blog-Einträge und würde am liebsten vor Wut kochen, das geht aber nicht, weil irgendein Spaßvogel die Klimaanlage in seinem Büro außer Gefecht gesetzt hat.
Er kommentiert den letzten Eintrag mit ein paar unfreundlichen Worten und dem Hinweis:
„Wenn man auf „Universum scheren“ klickt, dann sollte man vorher das Häkchen bei „Vitalenergie verdoppeln“ setzen!“
Nach einer Ewigkeit kommentiert THEZ zurück: „Sorry, Alder, ich mache näxte mal besser, ich schwöre ggggg**“.
Aus dem Nachbar-Büro kommt Taurec mit Hismooms Handy. „ES ist dran. Sehr wichtig. Lässt sich nicht vertrösten, und ich kenne die Details nicht...“
Hismoom ärgert sich, dass er dauernd sein Handy überall herumliegen lässt, und dass er jedem Deppen seine Privatnummer gegeben hat…
ES schreit aus dem Gerät dermaßen laut, dass man es aus mehreren Metern Entfernung hört. „WAS IST LOS??? ICH SITZE HIER AUF GLÜHENDEN KOHLEN!“
„Ich wünschte, das könnte ich von mir auch sagen...“ erwidert Hismoom und schlurft zur Klimaanlage. Die weitere Unterhaltung gestaltet sich ziemlich unerquicklich.
ES: „Unser Universum ist total auf den Kopf gestellt! Ich brauche Informationen! Was treibt ihr da oben eigentlich den ganzen Tag?“
Hismoom: „He, nicht in diesem Ton. Bedank dich bei THEZ. Der verwendet noch die Windows-XP-Version des Universen-Scherprogramms. Der Typ hat mal wieder alles verpeilt und verpennt!“
ES: „Und jetzt?“
Hismoom: „Bleib mal locker. Das kriegen wir hin.“
ES: „Das höre ich immer wieder. Ich glaube das nicht mehr! Und ich räume den Saustall hier nicht wieder auf!“
Hismoom: „Das hat auch keiner verlangt. Sag mal, dieser Albino mit den vielen Weibergeschichten… Lebt der noch?“
ES: „Von mir aus ja. Aber die ZAC-Tracking-App zeigt ein anderes Universum an!“
Hismoom: „Gut, ich lasse ihn rüberholen. Der kennt sich mit sowas aus.“
(Hismoom wirft einen kurzen Blick auf das Impressum von THEZ‘ Blog und bleibt bei „Tifflor“ hängen. Plötzlich wird ihm sehr heiß, und das hat nichts mit der Klimaanlage zu tun. Auf keinen Fall darf ES jetzt die falschen Schlüsse ziehen!) „THEZ hat mal wieder neues Personal eingestellt, du weißt ja… Man muss sich erst einarbeiten!“
Hismoom schreibt, während er versucht, ES zu beruhigen, eine PN an THEZ und hofft, dass ES nichts davon bemerkt.
(„Der Neue soll diesen Atlan SOFORT in das gescherte Universum transferieren. SCHEISSEGAL, was dabei rauskommt und was es kostet!“)
Natürlich ist es alles Andere als SCHEISSEGAL, das weiß Hismoom, aber momentan muss der Schaden erst mal begrenzt werden.
ES: „Kann ich mich drauf verlassen, dass das Universum wieder wird?“
Hismoom: „Aber sicher. Alles veranlasst, alles im Griff. Du weißt: Wir machen keine Fehler!“
ES: „Ich wusste, was ich weiß.“
Hismoom schmunzelt. Wenn der alte Zausel solche Sprüche ablässt, dann ist er wieder gut drauf.
Jetzt muss man nur noch diesen Atlan auf den Weg bringen… Moment, da gab es doch noch so einen… Larry, oder Harry, oder sonst ein blödsinniger Name… Auf jeden Fall ein echter Querulant.
Natürlich würde der Probleme machen. Diese Wesen in den Niederungen bilden sich ja immer noch ein, besser zu wissen, was gut für sie ist.
Das Telefonat mit ES wird mit den üblichen Höflichkeitsfloskeln beendet.
Hismoom schwitzt. Ablenkung muss sein. Gegen ein Päuschen wird ja niemand etwas haben.

Hismoom öffnet grinsend die unterste Schublade seines Schreibtischs, holt eine dicke Schwarte mit dem Titel „DAS GESETZ“ heraus und macht es sich gemütlich. Muss ja keiner wissen, dass es sich dabei um eine Seifenoper handelt, in der nur der allergrößte Blödsinn passiert...
Tsts Privatwohnungen abhören geht ja wohl echt nicht. Pöser du! :P
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6905
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Kardec »

:D Jetzt wissen wir wie es wirklich war.

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1278
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Spoiler 3029: Angriff der Signaten, von Uwe Anton

Beitrag von Eric Manoli »

Also bei der Nummer mit der Dusche läuft die Bartwickelmaschine im Keller wiedermal auf Hochtouren.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“