Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!

Wie gefällt Dir ....

die Story des Romans? - Note 1
5
5%
Note 2
8
8%
Note 3
5
5%
Note 4
4
4%
Note 5
9
9%
Note 6
7
7%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
8
8%
Note 2
11
11%
Note 3
5
5%
Note 4
1
1%
Note 5
3
3%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
3
3%
Note 2
5
5%
Note 3
11
11%
Note 4
2
2%
Note 5
1
1%
Note 6
10
10%
Keine Bewertung
2
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 102

Benutzeravatar
Londo Molari
Siganese
Beiträge: 40
Registriert: 1. Juli 2012, 19:04

Re: Bemerkungen zu Band 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Londo Molari »

In der Atmosphäre eine Planeten gegnerische Schiffe mit Transformkanonen abschießen? (Seite 40)
Mit einer Handfeuerwaffe mal eben den Schutzschirm eines Raumschiffs perforieren? (Seite 44)
Öl gegen Kampfroboter?

Ganz ehrlich? In diesem Roman hat MMT mit seiner Kreativität meine leserische Toleranz ein wenig überspannt...

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7646
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Bemerkungen zu Band 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von AARN MUNRO »

Londo Molari hat geschrieben:
23. Mai 2020, 14:16
In der Atmosphäre eine Planeten gegnerische Schiffe mit Transformkanonen abschießen? (Seite 40)
Mit einer Handfeuerwaffe mal eben den Schutzschirm eines Raumschiffs perforieren? (Seite 44)
Öl gegen Kampfroboter?

Ganz ehrlich? In diesem Roman hat MMT mit seiner Kreativität meine leserische Toleranz ein wenig überspannt...
Physikalisch versteht er halt nix ... aber dennoch sehr amüsant-rasanter Roman.
Physik ist eben "setzen, sechs!" MMT war und ist immer gur für jede Menge SoW, aber er ist halt kein Rainer Castor.Da muss man seufzend drüberweggehen (oder nörgelnd :D ).
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

George
Oxtorner
Beiträge: 731
Registriert: 25. Juni 2012, 21:31
Wohnort: Braunschweig

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von George »

Ein sinnloses Gemetzel. :sn:

MMThurner
Plophoser
Beiträge: 388
Registriert: 29. Juni 2012, 19:26
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von MMThurner »

Wer's noch nicht kennt - hier hab ich ein paar Gedanken zur Arbeit an PR 3066 festgehalten:

https://mmthurner.wordpress.com/2020/05 ... odan-3066/

Viel Spaß beim Lesen

Michael

Gucky_Fan
Siganese
Beiträge: 43
Registriert: 19. Juli 2014, 15:18

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Gucky_Fan »

Routiniert geschrieben. Tolot Innenansicht war gut geschrieben. Aber die Kampfszenen mit den unnützen Zerstörungen waren nicht meins.

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7160
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Richard »

Die Innenansicht von Tolot in Drangwäsche und allein daher ist der Band schon lesenswert. Und natürlich stelle ich mir die Frage warum hier offenbar Jülziish und Terraner künstlich hergestellt und gegen einander in den Krieg geschickt werden.

Es war schon von Anfang an klar, dass die Cairaner nicht die Saubermänner sind, als die sich geben (zumindest war das mein Eindruck) aber so eine Aktion ist noch mal eine Stufe schlimmer wie ich finde.

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Ertruser
Beiträge: 933
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von AushilfsMutant »

Mal abwarten ob es wirklich die Cairaner waren.
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)

El Dirko
Siganese
Beiträge: 24
Registriert: 22. Februar 2020, 11:02
Wohnort: The Little Apple

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von El Dirko »

MMThurner hat geschrieben:
23. Mai 2020, 18:15
Wer's noch nicht kennt - hier hab ich ein paar Gedanken zur Arbeit an PR 3066 festgehalten:

https://mmthurner.wordpress.com/2020/05 ... odan-3066/

Viel Spaß beim Lesen

Michael
Ist Tolot wirklich der älteste der Unsterblichen? Ist er älter als Atlan? Oder werden alle möglichen Zeitschleifen mitgezählt? Und hätte Tiff dann nicht ein paar Jahre mehr auf dem Buckel?

Benutzeravatar
Mentro Kosum
Plophoser
Beiträge: 307
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Mentro Kosum »

El Dirko hat geschrieben:
24. Mai 2020, 12:41

Ist Tolot wirklich der älteste der Unsterblichen? Ist er älter als Atlan? Oder werden alle möglichen Zeitschleifen mitgezählt? Und hätte Tiff dann nicht ein paar Jahre mehr auf dem Buckel?
Stimmt, das ist zumindest missverständlich formuliert. Tolot hat zwar 55000 Jahre in einer Zeitschleife verbracht, aber das Alter definiert sich ja von der Geburt - er hat zwar länger gelebt als Andere, aber er ist nicht der Älteste.
Und richtig: Mit der Argumentation wäre Tifflor der mit weitem Abstand "Älteste". Gut erkannt.
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen (Isaac Asimov)

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 1048
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von ZEUT-42 »

AushilfsMutant hat geschrieben:
24. Mai 2020, 12:08
Mal abwarten ob es wirklich die Cairaner waren.
Stimmt. Um Tipa Riordan klonen zu können, müsste man schon vor 2000 Jahren vor Ort gewesen sein. Eine ganz eigene Zivilisation mit Kolonialwelten baut man auch nicht innerhalb von 200 oder 500 Jahren auf, die Alterraner in Ambriador und die Gäonen in Sevcooris benötigten deutlich mehr Zeit.

Mein Tipp wäre es, dass die Villanova-Terraner entweder auf ES oder auf Anti-ES zurückgehen - aus bislang unbekanntem Grund. Die Cairaner wussten davon und gingen aus irgendeinem Grund nach Villanova.

Benutzeravatar
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3721
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Atlantis »

Mentro Kosum hat geschrieben:
24. Mai 2020, 12:55
El Dirko hat geschrieben:
24. Mai 2020, 12:41

Ist Tolot wirklich der älteste der Unsterblichen? Ist er älter als Atlan? Oder werden alle möglichen Zeitschleifen mitgezählt? Und hätte Tiff dann nicht ein paar Jahre mehr auf dem Buckel?
Stimmt, das ist zumindest missverständlich formuliert. Tolot hat zwar 55000 Jahre in einer Zeitschleife verbracht, aber das Alter definiert sich ja von der Geburt - er hat zwar länger gelebt als Andere, aber er ist nicht der Älteste.
Und richtig: Mit der Argumentation wäre Tifflor der mit weitem Abstand "Älteste". Gut erkannt.
Homer Gershwin Adams (* 11. September 1918 in England), meistens als Homer G. Adams abgekürzt, ist ein terranischer Geschäftsmann und Politiker, der besonders als Finanzgenie und Organisator bekannt wurde. Adams ist Halbmutant und Zellaktivatorträger. Abgesehen von Zeitreisenden wie Julian Tifflor ist er der älteste lebende Terraner. Alles klar ! :D

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7160
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Richard »

Tiff ist jedenfalls kein ZACie mehr (ebenso wie Alaska). Und in seiner Gestalt als Richter wirkt er jedenfalls gealtert als Atlan ihn im Band 2866 wieder trifft was mE aber jetzt nicht auf das fehlen des ZACs zurückzuführen ist.

Benutzeravatar
Mentro Kosum
Plophoser
Beiträge: 307
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Mentro Kosum »

Atlantis hat geschrieben:
24. Mai 2020, 14:03
Homer Gershwin Adams (* 11. September 1918 in England), meistens als Homer G. Adams abgekürzt, ist ein terranischer Geschäftsmann und Politiker, der besonders als Finanzgenie und Organisator bekannt wurde. Adams ist Halbmutant und Zellaktivatorträger. Abgesehen von Zeitreisenden wie Julian Tifflor ist er der älteste lebende Terraner. Alles klar ! :D
Adams ist der älteste Terraner, jedoch nicht der langlebigste. :D
Und Tolot ist nicht nur Elter, sondern auch älter (ca. 1180 alter Zeitrechnung geboren).
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen (Isaac Asimov)

Benutzeravatar
Verkutzon
Terraner
Beiträge: 1107
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Verkutzon »

Was für ein Parforceritt diese Geschichte! Gefallen hat sie mir, auch wenn die Gewalt manchmal überhand nahm.
Äquidistanz...nie gehört, musste ich nachschlagen.
Diese Villanova-Leute sind ja interessant! :gruebel: Ich hoffe mal, Bully heisst nicht in Wahrheit Reginald 10-Bull... :unsure:
Verkutzon sah eine endlose Schwärze. Ein nie gekanntes Schwindelgefühl erfasste ihn. Ungläubig liess er Laires Auge sinken. Aus: PR-Heft 1120

Fünfte Kolonne
Marsianer
Beiträge: 161
Registriert: 1. November 2013, 14:41

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Fünfte Kolonne »

Verkutzon hat geschrieben:
24. Mai 2020, 15:00
Diese Villanova-Leute sind ja interessant!
Na dann warte bis du die Leute von Villariba und Villabajo erst kennengelernt hast. Die feiern vielleicht Feste kann ich dir sagen.

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1156
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Askosan »

ZEUT-42 hat geschrieben:
24. Mai 2020, 13:53
Stimmt. Um Tipa Riordan klonen zu können, müsste man schon vor 2000 Jahren vor Ort gewesen sein.
MMT hat im Interview angedeutet, dass diese Frage nicht beantwortet werden wird.

Kürzlich habe ich einen Artikel gelesen: "7 Techniken für mehr Vorstellungskraft". Könnte man um eine weitere Technik ergänzen: "Mythos-Zyklus" lesen, denn die Leser werden sich wohl eine Menge Fragen selber beantworten müssen. B-)

heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1225
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von heppen shemir »

AARN MUNRO hat geschrieben:
23. Mai 2020, 09:04
Wer soll wann Tante Tipa geklont haben?
noch ist ja nicht klar,ob es sich tatsächlich um "klone" handelt.

möglicherweise handelt es sich bei den "biologischen mänteln" um reine kunstwesen, denen nur irgendeine historie (also geschichte und identität) übergestülpt wurde. anhand von talmon 6-dorm und co ist das noch nicht zu beurteilen, da wir nicht wissen wie ein originaler talmon dorm ausgesehen hätte.

interessant wird's natürlich bei alaska - ist das nur irgendein 08/15 pseudo terraner der im rahmen einer übergestülpten historie zufällig diesen namen bekommen hat - oder hat der tasächlich auch ein cappin fragment? und wenn ja, ein "echtes" oder eine LED effekt maske :P ?


ich persönlich glaube nicht an echte klone, sondern an schlichtes namedropping
(im rahmen einer künstlichen historie für die züchtungen - wobei echte klone natürlich spannendere spekulationen ermöglichen würden)

aber zugegeben, dass war nochmal ein knallbonbon am ende.


tolot, drangwäsche, MMT ... für mich kamen gleich drei von zwei hinreichenden zutaten für einen unterhaltsamen roman zusammen :D

ich mag es, wenn ein autor sich die mühe macht, sich auf eine figur wie tolot einzulassen (oder auch auf monkey wie in "sandschwimmer").
da kann man doch mit mehr attributen spielen als mit pfefferminzteetrinken, pralinen essen, oder männchen kritzeln.

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 1048
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von ZEUT-42 »

heppen shemir hat geschrieben:
24. Mai 2020, 20:30
tolot, drangwäsche, MMT ... für mich kamen gleich drei von zwei hinreichenden zutaten für einen unterhaltsamen roman zusammen :D

ich mag es, wenn ein autor sich die mühe macht, sich auf eine figur wie tolot einzulassen (oder auch auf monkey wie in "sandschwimmer").
da kann man doch mit mehr attributen spielen als mit pfefferminzteetrinken, pralinen essen, oder männchen kritzeln.
Für mich ist MMT wegen genau dieser Mühen und mit den immer neuen Überraschungen, die er in seinen Romanen liefert, das Autoren-Highlight des Zyklus.

Ich habe nur Sorge, dass er jeden Tag 26 Stunden am neuesten Perry schreibt und dabei seine Erholung vergisst....

Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2513
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Kritikaster »

Äkschn-Romane sind bekanntermaßen nicht so mein Ding, ich nehme sie nur in Kauf weil sie wohl ein Leserbedürfnis dieser Serie darstellen. Dazu will ich mich also lieber nicht äußern. Allerdings hatte ich hier vor allem Probleme mit der Herleitung des Settings.
Icho steht vor der Drangwäsche. Man könnte ihm einen großen Raum zur Verfügung stellen, in dem er herumtoben kann, bis die Drangwäsche abgeflaut ist. Niemand wäre gefährdet. Das will er aber nicht, da das dann 14 Tage dauern würde, was ihm zu lang ist, obwohl es doch, wenn ich mich recht erinnere genau dem Zeitraum entspricht, der für die Salkritdotierung benötigt wird.
Stattdessen wird eine Galaxis angeflogen, in der die Cairaner aktiv sein sollen. Sich dort umzusehen, was die da machen, fände ich ja okay, aber warum wird ein Haluter zum Austoben dahingeschickt? Weil man gar nicht genug gegen Cairaner kämpfen kann? Weil ein Drangwäschehaluter so unauffällig ist, dass er besonders effektiv spionieren kann? Nein, die Entscheidung der Verantwortlichen der RAS lässt mich etwas ratlos zurück. Aber vermutlich wird es der plot nachträglich legitimieren. 8-)

Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1853
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von R.B. »

Das war einer der Sorte Romane, die ich in einem Rutsch von vorne bis hinten durchgelesen habe. Unser alter Freund Icho Tolot während der Drangwäsche. Früher hätte man ihn auf einen Saurier - Planeten geschickt, heute werden dabei mal eben einige kosmische Rätsel aufgedeckt. Gut geschrieben, aber es waren mir ein paar Tote zuviel bei dem armen Hühnervolk.

Wir finden Menschen, die keine sind und ob die Jülziish echt sind, weiß auch niemand so genau. Beide haben einen ziemlichen Sockenschuss mit ihrer kriegerischen Art, die keiner abstellen kann. Sie wirken auf mich irgendwie ferngesteuert. Die Cairaner sollen auch da gewesen sein. Haben die den Steuerknüppel in der Hand?
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1156
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Askosan »

R.B. hat geschrieben:
25. Mai 2020, 05:45
Unser alter Freund Icho Tolot während der Drangwäsche.
Ich vermute, dass dieser Doppelband nicht nur Tolot, sondern auch Annba als Bühne dienen soll. Bisher war das wandelnde Bernsteinzimmer so nutzlos wie Euter an einem Bullen.

Aber bei dieser biologisch-kybernetischen Zivilisation könnte Annba seine Bestimmung finden. Ein Optimierungsbedarf besteht bei diesen Pseudo-Terranern definitiv.

Daher denke ich, dass Annba die Weiterfahrt der RT nicht mitmachen wird.

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 1048
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von ZEUT-42 »

Sehe ich ähnlich.

Aber Annba wird nicht alleine bleben. Ich vermute, dass viele der Posbis gleich mit bleiben werden. Diese Kunstterraner sind ja auch einfach zu faszinierend - und vielleicht werden die Pseudo-Terraner und die Pseudo-Blues unmittelbar so umprogrammiert, dass sie ihre Kriege gegeneinander stoppen und von ihren Zwängen befreit werden.

Mittelfristig könnten die Kunstwesen das dritte und das vierte Mitglied in der Union Positronisch-Biologischer Zivilisationen werden. Warum muss ich dabei an das Projekt von San denken, das nach 3100 wieder ein Thema werden soll?

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Ertruser
Beiträge: 933
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von AushilfsMutant »

ZEUT-42 hat geschrieben:
25. Mai 2020, 12:17
Sehe ich ähnlich.

Aber Annba wird nicht alleine bleben. Ich vermute, dass viele der Posbis gleich mit bleiben werden. Diese Kunstterraner sind ja auch einfach zu faszinierend - und vielleicht werden die Pseudo-Terraner und die Pseudo-Blues unmittelbar so umprogrammiert, dass sie ihre Kriege gegeneinander stoppen und von ihren Zwängen befreit werden.

Mittelfristig könnten die Kunstwesen das dritte und das vierte Mitglied in der Union Positronisch-Biologischer Zivilisationen werden. Warum muss ich dabei an das Projekt von San denken, das nach 3100 wieder ein Thema werden soll?
Oh ja das könnte glatt so sein! Gute Idee! :D
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)

Benutzeravatar
Oceanlover
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1724
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Bemerkungen zu Band 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Oceanlover »

Endlich konnten wir mal Icho Tolot in der Drangwäsche erleben. Klasse geschrieben von MMT, der sich schriftstellerisch offensichtlich in Top-Form befindet. :st: Hat Spaß gemacht, den spannenden Roman zu lesen und dann noch ein faszinierendes Journal als Zugabe! Da kann man nicht meckern. :D
Nette Grüße
Oceanlover

Benutzeravatar
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2136
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von ovaron29 »

astroGK hat geschrieben:
22. Mai 2020, 17:53
Der Roman hat mich von der ersten Seite bis zur letzten gefesselt und prächtig unterhalten und der Zyklus gewinnt mehr und mehr das Format der Beste zu werden den es bisher gab.
Gratulation zu diesem gelungenen Meisterwerk. Ich hoffe sehr dass ich diese Einschätzung nicht mehr bis zum Ende des Zyklus revidieren muss.
Seit wann liest du PR?
Seit 1961 Fan.

Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“