Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!

Wie gefällt Dir ....

die Story des Romans? - Note 1
5
5%
Note 2
8
8%
Note 3
6
6%
Note 4
4
4%
Note 5
9
9%
Note 6
7
7%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
8
8%
Note 2
12
11%
Note 3
5
5%
Note 4
1
1%
Note 5
3
3%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
3
3%
Note 2
5
5%
Note 3
12
11%
Note 4
2
2%
Note 5
1
1%
Note 6
10
10%
Keine Bewertung
2
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 105

Benutzeravatar
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2136
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von ovaron29 »

Kardec hat geschrieben:
22. Mai 2020, 21:13
Ach ja, hab ich vorhin vergessen.
Schmunzeln musste ich beim Namen des Geburtsortes Fichamend der beiden Einheimischen Kibrr u. Hadrr.
Als langjähriger Wienbesucher ist mir das fehlende "s" sofort aufgefallen.
Vielleicht wurde der gute MMT da geboren, oder da hat er seine erste Freundin geküsst :D
Ist ein netter kleiner Ort beim Flughafen. Habe Verwandte dort. Ich glaube MMT ist aus Wien.
Seit 1961 Fan.

Benutzeravatar
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2136
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von ovaron29 »

Kardec hat geschrieben:
22. Mai 2020, 18:28
Askosan hat geschrieben:
22. Mai 2020, 17:59
..............................
Überraschend fand ich, dass die Kapazität der RT für Fernreisen ca. 430 Millionen Lichtjahre beträgt. Die technischen Erläuterungen Annbas in Band 3024, hinsichtlich der Hyperschwingungs-Induktoren, hatte ich anders aufgefasst, da er „Zielgalaxis“ und „Aufladung“ in einem Satz verwendet hatte.
.............................
Ging mir genauso.

Normalerweise verbinde ich mit MMT beste Leseunterhaltung. Dieser Roman ist, warum auch immer, an mir vorbeigegangen. Vermutlich
a) wg. der sinnfreien "Äktschn" und
b) dem Setting mit den Kunst-Gatasern/Terranern.

Ich empfinde den Topsiderzweig samt RT-Zwischenstopp als Füllstoff - und bin seit Wochen gelangweilt.
Sorry für miese Leserlaune.
Mit Füllstoff liegst du goldrichtig. Bis 3049 dachte ich, dass ich jetzt den Zyklus bis zum Ende schaffe. Dann kam der Viererblock, bei dem ich insgesamt nur auf ca. 100 Seiten kam. Den zweiten Vierer habe ich dann ausgelassen. Mit Tolot wollte ich wieder durchstarten, aber das ging garnicht. Gut, dass jetzt bald Atlan kommt.
Seit 1961 Fan.

Benutzeravatar
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2136
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien

Re: Bemerkungen zu Band 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von ovaron29 »

AARN MUNRO hat geschrieben:
23. Mai 2020, 16:02
Londo Molari hat geschrieben:
23. Mai 2020, 14:16
In der Atmosphäre eine Planeten gegnerische Schiffe mit Transformkanonen abschießen? (Seite 40)
Mit einer Handfeuerwaffe mal eben den Schutzschirm eines Raumschiffs perforieren? (Seite 44)
Öl gegen Kampfroboter?

Ganz ehrlich? In diesem Roman hat MMT mit seiner Kreativität meine leserische Toleranz ein wenig überspannt...
Physikalisch versteht er halt nix ... aber dennoch sehr amüsant-rasanter Roman.
Physik ist eben "setzen, sechs!" MMT war und ist immer gur für jede Menge SoW, aber er ist halt kein Rainer Castor.Da muss man seufzend drüberweggehen (oder nörgelnd :D ).
Das hat doch nichts mit unserer Physik zu tun. Wenn man 2-3 PR-Zyklen gelesen hat, kann einem das nicht passieren. :o(
Seit 1961 Fan.

heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1240
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von heppen shemir »

R.B. hat geschrieben:
25. Mai 2020, 05:45
Wir finden Menschen, die keine sind und ob die Jülziish echt sind, weiß auch niemand so genau.
und was ist mit den dyotopsidern? sind die denn wenigstens echt, oder nur eine weiter entwickelte baureihe?

astroGK
Oxtorner
Beiträge: 544
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von astroGK »

ovaron29 hat geschrieben:
25. Mai 2020, 18:33
astroGK hat geschrieben:
22. Mai 2020, 17:53
Der Roman hat mich von der ersten Seite bis zur letzten gefesselt und prächtig unterhalten und der Zyklus gewinnt mehr und mehr das Format der Beste zu werden den es bisher gab.
Gratulation zu diesem gelungenen Meisterwerk. Ich hoffe sehr dass ich diese Einschätzung nicht mehr bis zum Ende des Zyklus revidieren muss.
Seit wann liest du PR?
Seit Band 299 3. Auflage und Band 570 EA

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2828
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von lichtman »

Michel Van hat geschrieben:
22. Mai 2020, 22:09
Die Beschreibung dieser der Villanova-Terraner.
erinnert mich an die Multi-Cyborgs des 36 Jahrhunderts (700er Romane)
ja - ob sie von Schafen träumen

Die Blues verhalten sich auch ähnlich kampfeslustig. Sie sind wohl auch Cyborgs.

Villanova-Terraner und Villanova-Blues befinden sich auch in Drangwäsche. :)

Sehr aussagekräftig ist solch eine Real World Simulation wohl nicht :(
...
Villanova-Terraner erklären sie wurden vor 200 Jahren von Rhodan entsandt worden zu NGC 1169.
...
Wer hat die Villanova-Terraner erschaffen und ihren Auftrag erteilt ?
Ich vermute die Cairaner - sie haben einen Bezug zu Bru Shaupaard/Tauk/Villanova und zu Terranern&Blues:

»Bru Shaupaard meinte, dass diese Galaxis einmal die Aufmerksamkeit der Cairaner auf sich gezogen habe. Sie wäre eine der Galaxien, die seine Leute in Betracht gezogen hätten. Mehr war er leider nicht bereit zu sagen.«

In Betracht gezogen als Asyl? Erstaunlich, dass Bru Shaupaard darüber Bescheid weiss. Die Flüchtenden müssten ihr Ziel vor den Zurückbleibenden geheimhalten.

Aber sie müssten mit dem Sternenrad(?) viel früher durchgezogen sein.

Wurden die Villanova-Terraner und Villanova-Blues durch einen Fehler mit ihren falschen Erinnerungen geweckt?

Mit der Bilokal-Sphäre wäre ein Zwischenstopp unnötig.

Oder haben die Cairaner erst hier von der Fluchtmöglichkeiten in der Milchstrasse erfahren?

manfred

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5498
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von nanograinger »

lichtman hat geschrieben:
26. Mai 2020, 22:30
Oder haben die Cairaner erst hier von der Fluchtmöglichkeiten in der Milchstrasse erfahren?
Wann soll das gewesen sein? Vor 200 Jahren waren die Cairaner längst in der Milchstraße. Und 1450 NGZ gab es noch keine Bleisphäre.

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6906
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Kardec »

M. E. wär die naheliegenste Erzählung die, daß die Cairaner von der VECU (Thesanit) von den Eigentümlichkeiten (Konduktor/Bleisphäre, Trajektmöglichkeit, Sonnensiegel, Weltenbrand) der MS erfahren haben.
Evtl. auch Bergung von ES-Relikten Ursprungsplan - das wär auch gut erzählbar.
Bei 270 Mio LJ Entfernung fänd ich alles andere an den Haaren herbeigezogen.

George
Oxtorner
Beiträge: 732
Registriert: 25. Juni 2012, 21:31
Wohnort: Braunschweig

Re: Bemerkungen zu Band 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von George »

AARN MUNRO hat geschrieben:
23. Mai 2020, 16:02
Londo Molari hat geschrieben:
23. Mai 2020, 14:16
In der Atmosphäre eine Planeten gegnerische Schiffe mit Transformkanonen abschießen? (Seite 40)
Mit einer Handfeuerwaffe mal eben den Schutzschirm eines Raumschiffs perforieren? (Seite 44)
Öl gegen Kampfroboter?

Ganz ehrlich? In diesem Roman hat MMT mit seiner Kreativität meine leserische Toleranz ein wenig überspannt...
Physikalisch versteht er halt nix ... aber dennoch sehr amüsant-rasanter Roman.
Physik ist eben "setzen, sechs!" MMT war und ist immer gur für jede Menge SoW, aber er ist halt kein Rainer Castor.Da muss man seufzend drüberweggehen (oder nörgelnd :D ).
Jeder macht Fehler. Das ist nicht der Punkt. Störend empfinde ich, dass es keinen Willen zu einer inhaltlichen Kontrolle gibt. Wenn Fehler völlig egal sind, dann kann man sich auch die Rechtschreibkorrektur sparen. Lezen kan mann dass auch. :D

Das Journal von Rüdiger Vaas hat ein echtes SF-Thema. So etwas sollte auch mal in Romanen verarbeitet werden. :st:

Benutzeravatar
Oceanlover
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1729
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Bemerkungen zu Band 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Oceanlover »

George hat geschrieben:
27. Mai 2020, 09:13
Das Journal von Rüdiger Vaas hat ein echtes SF-Thema. So etwas sollte auch mal in Romanen verarbeitet werden. :st:
DAS wäre ein Knaller! :st:
Nette Grüße
Oceanlover

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1180
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Askosan »

nanograinger hat geschrieben:
26. Mai 2020, 23:03
lichtman hat geschrieben:
26. Mai 2020, 22:30
Oder haben die Cairaner erst hier von der Fluchtmöglichkeiten in der Milchstrasse erfahren?
Wann soll das gewesen sein? Vor 200 Jahren waren die Cairaner längst in der Milchstraße. Und 1450 NGZ gab es noch keine Bleisphäre.
Die Cairaner sind seit 1555 NGZ in der Milchstraße aktiv. Parallel werden sie wohl das Experiment in Villanova durchgeführt haben. Morgen wissen wir mehr... B-)

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2828
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von lichtman »

Askosan hat geschrieben:
27. Mai 2020, 09:52
nanograinger hat geschrieben:
26. Mai 2020, 23:03
lichtman hat geschrieben:
26. Mai 2020, 22:30
Oder haben die Cairaner erst hier von der Fluchtmöglichkeiten in der Milchstrasse erfahren?
Wann soll das gewesen sein? Vor 200 Jahren waren die Cairaner längst in der Milchstraße. Und 1450 NGZ gab es noch keine Bleisphäre.
Die Cairaner sind seit 1555 NGZ in der Milchstraße aktiv. Parallel werden sie wohl das Experiment in Villanova durchgeführt haben. Morgen wissen wir mehr... B-)
1555 NGZ - 1 Jahr vor dem Beginn der präraptischen Phase - ist das Hovsursystem aufgetaucht. Das Sternenrad ist zu der Zeit wohl in der Milchstrasse.

Sie sollten also NGC 1169/Tauk/Villanova vorher passiert haben. Vielleicht gab es da bergungswürdige Relikte?

Als die Villanova-Terraner entwickelt wurden war wohl kein terranisches Gewebe verfügbar.

Er ist zwar nach terranischen Vorbildern gestaltet, aber es gibt kaum eine innere Übereinstimmung. Die DNS, die RNS, die Mitochondrien – all diese Merkmale sind anders gestaltet und geformt als bei Menschen.

Deshalb meine Vermutung für 2045 NGZ - 200 ~ 1845 NGZ
lichtman hat geschrieben:
26. Mai 2020, 22:30
Wurden die Villanova-Terraner und Villanova-Blues durch einen Fehler mit ihren falschen Erinnerungen geweckt?
Als Testgelände für Pseudo-Terraner und Pseudo-Blues, um mit ihnen später einen Konflikt zwischen Gatasium - bisher nur ein Wort :( - und Lemurischer Allianz auszulösen, ist NGC 1169 zu weit weg.

Etwa 160.000.000 LJ von Ancaisin entfernt, eignet sich Tauk auch wenig zur Zurückeroberung des Galaxiengevierts.

NGC 1169 - ein Ausweichziel ala Yolschor für phersunische Verfolger? Dann wären Villanova-Terraner und Villanova-Blues ein riskanter Hinweis auf die Milchstrasse.

Eine Zuflucht wenn in der Milchstrasse alles schief geht. Wieder sind die "Androiden" ein unnötiges Risiko.

manfred

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2828
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von lichtman »

Askosan hat geschrieben:
25. Mai 2020, 09:32
...
Ich vermute, dass dieser Doppelband nicht nur Tolot, sondern auch Annba als Bühne dienen soll. Bisher war das wandelnde Bernsteinzimmer so nutzlos
...
Annba ist zwar auf eigenen Wunsch auf dem MINERVA-Kreuzer(*) - ausgerechnet während der (allerersten) Aufladung der Aussenhülle der RT mit Zain-Technik - aber: Annba tat – nichts.

Rätselhaft, warum er in Ancaisin und Tauk dabei war.

In den Hauptpersonenkasten hat er es in beiden Romanen nicht geschafft.

manfred

(*) Diese Beibootklasse der RT - 2x18 St - hatte ich ganz vergessen. Keine modernere Typen anno 2045 NGZ?

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1180
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Askosan »

lichtman hat geschrieben:
27. Mai 2020, 10:32
Er ist zwar nach terranischen Vorbildern gestaltet, aber es gibt kaum eine innere Übereinstimmung. Die DNS, die RNS, die Mitochondrien – all diese Merkmale sind anders gestaltet und geformt als bei Menschen.
Nach meiner Rechnung hätten die Cairaner fast ein halbes Jahrtausend Zeit gehabt, um massive Veränderungen am terranischen Erbgut vorzunehmen.
lichtman hat geschrieben:
27. Mai 2020, 10:32
Deshalb meine Vermutung für 2045 NGZ - 200 ~ 1845 NGZ.
Diese 200 Jahre erscheinen mir zu gering, um eine technische Zivilisation aus dem Boden zu stampfen.

Die Cairaner werden vermutlich keine Lust gehabt haben, gewaltige Ressourcen in dieses Experiment zu stecken. Aber ungefähr 500 Jahre wären genug Zeit für eine eigenständige Reproduktion.

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1180
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von Askosan »

lichtman hat geschrieben:
27. Mai 2020, 11:00
Rätselhaft, warum er in Ancaisin und Tauk dabei war.
Vermutlich um einen ersten oberflächlichen Eindruck von den Zain-Konstrukten zu erhalten. Mehr erfahren wir wohl erst im nächsten Zyklus.

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2828
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von lichtman »

Askosan hat geschrieben:
27. Mai 2020, 16:15
lichtman hat geschrieben:
27. Mai 2020, 10:32
Er ist zwar nach terranischen Vorbildern gestaltet, aber es gibt kaum eine innere Übereinstimmung. Die DNS, die RNS, die Mitochondrien – all diese Merkmale sind anders gestaltet und geformt als bei Menschen.
Nach meiner Rechnung hätten die Cairaner fast ein halbes Jahrtausend Zeit gehabt, um massive Veränderungen am terranischen Erbgut vorzunehmen.
Die obige Aussage ist zwar sehr unklar. Aber sie klingt nicht, wie wenn die biologischen Anteile von menschlichem Gewebe abgeleitet sind. Man denke nur an unsere 99 % genetische Übereinstimmung mit Schimpansen. Da würde niemand sagen "all diese Merkmale[DNS, RNS, Mitochondrien] sind anders gestaltet und geformt als bei Menschen".

Was sollte eine Verfremdung einer menschlichen Biokomponente bringen? Schutz gegen terranische Parasiten?

Es klingt eher, wie wenn der biologischen Mantel - klingt fast wie PVK-Maske :) - unbekannter Herkunft nach terranischem Vorbild modelliert wurde. :)
lichtman hat geschrieben:
27. Mai 2020, 10:32
Deshalb meine Vermutung für 2045 NGZ - 200 ~ 1845 NGZ.
Diese 200 Jahre erscheinen mir zu gering, um eine technische Zivilisation aus dem Boden zu stampfen.

Die Cairaner werden vermutlich keine Lust gehabt haben, gewaltige Ressourcen in dieses Experiment zu stecken. Aber ungefähr 500 Jahre wären genug Zeit für eine eigenständige Reproduktion.
Wir haben nur die Aussage der Villanova-Terraner bzgl 200+

»Seit uns Perry Rhodan vor über zweihundert Jahren ausgeschickt hat, warten wir auf einen Besuch von euch. Auf Nachrichten aus der Milchstraße.«

Die Cairaner waren wohl vor ungefähr 500 Jahren in Villanova, da sie 1555 NGZ in der Milchstrasse waren. Bis 1692 NGZ haben sie in der Milchstrasse ihre "technische Zivilisation" im Verborgenen aufgebaut(*) :)

Sie müssten damals die Produktionsanlagen für Villanova-Terraner und Villanova-Blues angelegt. Die könnten natürlich die Zeit zum Ausbau verwendet haben - vgl Urmutter.

Die Aussage vor über zweihundert Jahren ausgeschickt wären dann die Aktivierung von Villanova-Terraner und Villanova-Blues.

manfred

(*) wir haben keine Idee mit wieviel 1000 Welten die Cairaner die Galaktiker in Schach halten.

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5498
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 3066: Drangwäsche, von MMT

Beitrag von nanograinger »

lichtman hat geschrieben:
27. Mai 2020, 11:00
Annba ist zwar auf eigenen Wunsch auf dem MINERVA-Kreuzer(*) - ausgerechnet während der (allerersten) Aufladung der Aussenhülle der RT mit Zain-Technik - aber: Annba tat – nichts.

Rätselhaft, warum er in Ancaisin und Tauk dabei war.
Er ist als Beobachter der Zain-Konstrukte dabei (siehe Band 3024).
lichtman hat geschrieben:
27. Mai 2020, 11:00
In den Hauptpersonenkasten hat er es in beiden Romanen nicht geschafft.
Im vorliegenden Roman steht er im HPK, allerdings falsch geschrieben: "Anbarr". Eine echte Meisterleistung des Erstellers des HPK. B-)

Benutzeravatar
WillyR
Siganese
Beiträge: 81
Registriert: 12. November 2019, 09:46
Wohnort: Siegburg

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von WillyR »

lichtman hat geschrieben:
27. Mai 2020, 16:59
»Seit uns Perry Rhodan vor über zweihundert Jahren ausgeschickt hat, warten wir auf einen Besuch von euch. Auf Nachrichten aus der Milchstraße.«
Vielleicht auch ein Hinweis auf eine weitere Zeitreise, die Rhodan noch unternehmen wird, so dass es noch gar nicht passiert ist.
DON'T PANIC

heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1240
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von heppen shemir »

"perry hat uns vor 200 jahren hier hin geschickt"

die zeitangabe von 200 jahren ist lediglich teil der künstlichen erinnerungen der pseudo terraner.

angesichts der entfernung von 112 millionen LJ stellt sich die frage, mit welchem schiff oder welchen schiffen perry die überhaupt hätte dahin schicken können ... egal ob echter perry, zeitreise perry oder perry kopie

da es sich aber nichtmal um originales genmaterial handelt, liegt für mich die annahme näher, dass die villanova terraner (und wohl auch die blues) gar nicht aus der MS rübergekommen sind, sondern "vor ort" in NGC 1169 gebastelt wurden.

die erschaffer müssen auch einiges an infrastruktur (werften etc) aufgebaut haben. ohne nachschub wären die kriegsspiele schnell vorbei, so wie die aufeinander losgehen.

Benutzeravatar
Mentro Kosum
Plophoser
Beiträge: 375
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Mentro Kosum »

Weil hin und wieder geäußert wird, dass neue Figuren bisweilen nicht immer einen leichten Stand hätten, so möchte ich doch am Beispiel des Epsalers Onker Dou erwähnen, dass Figuren wie er durchaus des Lesers Interesse wecken und Potenzial haben, wenn sie, wie hier durch MMT, Leben eingehaucht bekommen.
Die Zellaktivatoren der MdI waren Vitalenergiesauger

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5498
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von nanograinger »

ZEUT-42 hat geschrieben:
28. Mai 2020, 21:12
Ich auch nicht - und dann ist es auch noch ein on-topic-Beitrag, der tendenziell eher Band 3067 spoilert und dennoch nichts sagt.
Als jemand, der auch nicht gerade vorsichtig mit spoilernden Postings umgeht, wirfst du hier gewissermaßen mit Steinen im Glashaus...

Bespiel: Hier hattest du im Thread zu Band 3065 die Existenz der Villanova-Terraner gespoilert, die erst in Band 3066 auftauchen.

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 1074
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von ZEUT-42 »

nanograinger hat geschrieben:
29. Mai 2020, 11:41
ZEUT-42 hat geschrieben:
28. Mai 2020, 21:12
Ich auch nicht - und dann ist es auch noch ein on-topic-Beitrag, der tendenziell eher Band 3067 spoilert und dennoch nichts sagt.
Als jemand, der auch nicht gerade vorsichtig mit spoilernden Postings umgeht, wirfst du hier gewissermaßen mit Steinen im Glashaus...

Bespiel: Hier hattest du im Thread zu Band 3065 die Existenz der Villanova-Terraner gespoilert, die erst in Band 3066 auftauchen.
Das ging aber nicht aus dem posting hervor - es sei denn, du schautest hinter den extra dort von mir platzierten Spoiler. Sei nicht päpstlicher als der papst, bitte, das lohnt nicht.

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5498
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von nanograinger »

ZEUT-42 hat geschrieben:
29. Mai 2020, 16:21
nanograinger hat geschrieben:
29. Mai 2020, 11:41
...
Bespiel: Hier hattest du im Thread zu Band 3065 die Existenz der Villanova-Terraner gespoilert, die erst in Band 3066 auftauchen.
Das ging aber nicht aus dem posting hervor - es sei denn, du schautest hinter den extra dort von mir platzierten Spoiler. Sei nicht päpstlicher als der papst, bitte, das lohnt nicht.
Bin ich nicht, aber auch nicht blind. B-)
ZEUT-42 hat geschrieben:
25. Mai 2020, 12:05
Die Villanova-Terraner gehören nach Band 3066 dagegen eher nicht zu den Menschheiten, denn (Text in Spoiler Tags)...
Willst du behaupten, dass aus diesem Satz nicht hervorgeht, dass es laut Band 3066 "Villanova-Terraner" gibt, die etwas seltsam sind, weil sie "nicht zu den Menschheiten" gehören?

NB: Das ist nun wirklich eine rethorische Frage.

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 1074
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von ZEUT-42 »

nanograinger hat geschrieben:
29. Mai 2020, 16:31
ZEUT-42 hat geschrieben:
25. Mai 2020, 12:05
Die Villanova-Terraner gehören nach Band 3066 dagegen eher nicht zu den Menschheiten, denn (Text in Spoiler Tags)...
Willst du behaupten, dass aus diesem Satz nicht hervorgeht, dass es laut Band 3066 "Villanova-Terraner" gibt, die etwas seltsam sind, weil sie "nicht zu den Menschheiten" gehören?

NB: Das ist nun wirklich eine rethorische Frage.
Und? Was erfahren wir? Dass es Villanova-Terraner gibt, die vielleicht gar keine sind - oder vielleicht doch? Das Einzige, was daran gespoilert war, war das Wörtchen Villanova. Schau mal hier: VISIT VILLANOVA. Außerdem biete ich dir an: "Villa Nova", aus dem Lateinischen übersetzt "Neues Wohnhaus". Stell dir einfach vor, naturverbundene RAS-TSCHUBAI-Terraner bauen ein kleines Häuschen in Ogygia und nennen das dann Villanova und sich selber Villanova-Terraner - und wollen in NGC 1169 aussiedeln. Ist doch Klasse! Dann gibt es da noch die Villanova-Kultur. Das sind eindeutig Villanova-Terraner!

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6906
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 3066: "Drangwäsche" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Kardec »

Hoffentlich klappt es am Sonntag mit dem "Heiligen Geist" :P

Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“