Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt Dir ....

die Story des Romans? - Note 1
24
16%
Note 2
16
11%
Note 3
1
1%
Note 4
1
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
4
3%
Keine Bewertung
2
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
26
18%
Note 2
14
10%
Note 3
4
3%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
3
2%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
15
10%
Note 2
10
7%
Note 3
12
8%
Note 4
5
3%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
5
3%
Keine Bewertung
3
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 146

Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1938
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3088: "Gucky kehrt zurück" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Askosan »

Tiberius hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 18:33Der Spoiler-Thread von ZEUT-42 ist in den von Askosan erstellten eingefügt worden.
Top. :st:
syntron
Siganese
Beiträge: 38
Registriert: 28. Juni 2012, 13:40

Re: Spoiler 3088: "Gucky kehrt zurück" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von syntron »

Tiberius hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 18:33 Der Spoiler-Thread von ZEUT-42 ist in den von Askosan erstellten eingefügt worden.
Grund: Von der Poll-Statistik http://pr.mapfa.de/ war der von Askosan erreichbar, nicht jedoch der von ZEUT-42.
Somit müssen alle diejenigen, die im ZEUT-42-Spoiler-Thread abgestimmt haben, erneut abstimmen, wenn ihre Stimme gewertet werden soll.

Danke an beide Spoileranten, beide Spoiler ergänzen sich.
Ich habe den Thread (bzw beide) verfolgt und hätte es wenn nötig angepasst ;-) So wurde mir Arbeit erspart - Danke! :D
astroGK
Ertruser
Beiträge: 809
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler 3088: "Gucky kehrt zurück" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von astroGK »

Faktor10 hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 18:16 Danke für den Spoiler. Ich gehe davon aus das auch Bully nicht der Echte ist.
Wieso um Himmels Willen soll Bully ein Klon sein?
mastersmili
Marsianer
Beiträge: 239
Registriert: 19. April 2013, 23:09
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3088: "Gucky kehrt zurück" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von mastersmili »

Als erstes Respekt für diesen spannenden Roman. Ich habe den Roman in einem Rutsch durchgelesen.
Allerdings gibt es da ein paar Sachen die mich ein wenig irritiert haben.

Zum einen finde ich toll das das Thema der Geiststreiter der Yillits thematisert wurde, ich bin da aber der Meinung das die paar Seiten der Thematik nicht gerecht werden da wäre doch ein eigener Roman sinnvoller gewesen. Ich hatte irgendwie das Gefühl das die Entscheidung ob Gucky zurück zu seinen Freunden zu gehen oder bei den Yillits zu bleiben zu leicht getroffen wurde, ich hatte das Gefühl das Gucky nicht wirklich die Option bei den Yillits zu blieben in Betracht zog. Was mir noch aufgefallen ist das Gucky meinte das er nach anderen Ilts gesucht hätte ja er hat nach ihnen gesucht aber wenn es so einen Stellenwert für ihn hätte, könnte er sich ein Schiff nehmen und eine Expedition starten und das Universum durchstreifen entweder alleine oder mit anderen.

Zumal ich befürchte das die Autoren das Thema Yillit nun als erledigt betrachten, was ich persönlich schade finden würde da diese Storyline sehr viel Potential auch in Hinblick auf eine weitere Weiterentwicklung von Gucky hätte.

Ich fand die Beschreibung von Guckys Emotionen gut. Nun frage ich mich ob er weiterhin so für die Cairaner empfindet wie im Roman.
Wobei ich vermute das es uns ein zynischerer dunkleren Gucky bleibt denn bei so Erlebnisse (Trauma) wie Gucky sie erlebt hat, wäre es unglaubwürdig wenn er am Ende wieder ganz der Alte wäre.

Was Atlan angeht frage ich mich wie man seinen Zellaktivator kopiert hat, denn der stammt ja von THEZ.(und THEZ ist wesentlich weiterentwicklelt als Superintelligenzen oder die Hohen Mächte).

Die Terraner von innen zu schwächen ist eine gute Idee allerdings hätte man das auch unauffälliger machen können etwa indem man Personen in Schlüsselpositionen wie Militär, Wirtschaft,Geheimdienste und Politik durch Bioplikate ersetzt.

Bezüglich der THORA frage ich mich was denn mit den Nebenzentralen ist, verfügt die THORA über keine Nebenzentralen? Ich dachte die wären Standard. Eine Sache die mich auch verwirrt hat war die Reaktion auf die Enterung durch die Cairaner, die Terraner müssen doch Überrang- oder Hochrangbefehle haben um dagegen vorzugehen. Das ist doch nicht die erste feindliche Enterung eines terranischen Schiffes.
patulli
Marsianer
Beiträge: 171
Registriert: 28. November 2013, 01:29

Re: Spoiler 3088: "Gucky kehrt zurück" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von patulli »

Also Gucky sollte sich unbedingt mal mit einem Psychologen unterhalten, der schuldet den Galaktikern garnix, im Gegenteil. Verstehe da seinen Helferkomplex nicht, der sollte mal an sich selbst denken und nach seinen Ilts suchen statt den Terranern immer nur den Arsch retten. Da ist was falsch verdrahtet bei ihm.

Und der bioduplizierte Atlan braucht ja gar keinen ZA, wozu, seine Einsatzzeit wäre ja wohl maximal ein paar Jahre gewesen, da brauchts keinen ZA.

Und ganz allgemein habe ich so meine Bauchschmerzen bei dem ganzen Aufwand den die Cairaner da mit der falschen Thora und der kopierten Besatzung getrieben haben. So viel Aufwand für welchen bedeutenden Nutzen? Mehr als fraglich.
Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 5273
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3088: "Gucky kehrt zurück" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Faktor10 »

astroGK hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 22:18
Faktor10 hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 18:16 Danke für den Spoiler. Ich gehe davon aus das auch Bully nicht der Echte ist.
Wieso um Himmels Willen soll Bully ein Klon sein?
Er kommt mir im gesammten Zyklus nicht koscher vor.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Plophoser
Beiträge: 343
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 3088: "Gucky kehrt zurück" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Dunkle Geburt »

AushilfsMutant hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 16:39 Ein Teaserle für den nächsten Zyklus. Dann dürfte Gucky endlich auf Ilts treffen.
Psssst... Streng geheimer Spoiler aus dem noch geheimeren Ilt-Exposee des nächsten Zyklus. Da spielen Ilts nämlich eine Hauptrolle. Ich kann leider nur einen kurzen Ausschnitt spoilern und selbst das ist schon gefährlich weil der verräterische Leaker im Verlag sonst evtl. identifiziert werden kann! Und sie werden nach ihm suchen, soviel ist sicher! Lesen auf eigene Gefahr! Bild
Spoiler:
Ex-posse Band 3131, "Admiral Gecko rettet den Mars"

[...] "Sofort kommst du da herunter!", krächzte Admiral Gecko und kriegte schon wieder fast keine Luft.

"Wenn's sein muss ...", schmollte das Mausbibermädchen Itzibiene. "Ich will ja nicht, dass unser geliebter Admiral seinen letzten Schnaufer macht, nur weil er ein fetter, großmäuliger Ober-Mausbiber ist." (Zum Glück konnte Admiral Gecko den letzten Teil des Satzes nicht mehr hören, weil er einen furchtbaren Hustenanfall bekam.)

Itzibiene setzte sich auf ihren Hosenboden, gab sich mit beiden Armen einen kräftigen Schubs und rutschte die Sanddüne wie eine Rodelbahn hinunter.

"Huiiiih ...", machte Itzibiene, "huiiiih ...", als sie in einer Wolke aus glitzerndem Marssand auf Admiral Gecko zuschlitterte. Ihr bunt gefärbter Ponyschweif flatterte im Wind, und ihren Mausbiberschweif verwendete sie als Steuerruder. Nur, dass das mit dem Steuern nicht so richtig klappte. Jedenfalls kam Itzibiene viel zu schnell die Düne heruntergesaust, kullerte Admiral Gecko direkt vor die Füße und krachte mit ihrem Kopf gegen seinen Bauch.

"Uuups!", machte Itzibiene.
"Glucks!", machte Admiral Geckos Bauch.
"Umpfffff ...", machte Admiral Gecko. Und er fiel hinterrücks einfach um. Da lag er dann da, schaute verdattert zum Marshimmel hoch und spuckte ein paar Sandkörner aus. [...]
TC2012
Oxtorner
Beiträge: 516
Registriert: 12. August 2012, 07:16

Ich hol mir den Roman und rahm ihn mir ein

Beitrag von TC2012 »

Ich hol mir den Roman und rahm ihn mir ein. Ein geschichtsträchtiger Roman. :devil: :D
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8404
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von AARN MUNRO »

Ich lese den Roman gerade. Soeben (vor dreißig Minuten) frisch gekauft.Sehr spannend und enthält eine Menge gute Informationen, die die bereits geschilderte Handlung nacxhträglich abrunden.Leider nicht ganz frei von Logikfehlern - aber einer der besten Bände von MMT aus der letzten Zeit meines Erachtens.Schade dass die ST abgesetzt wird, aber wenn die ZZ entsorgt wird, ist das klar.Der Roman macht neugierig auf die Aufgaben der Post-Yllits in der Zukunft.Jedenfalls hat MMT das Exposé gut umgesetzt! :st:
... (trotz der ganzen Fantasy ...) :devil:

Sehr gutes Titelbild und Innenillu!
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1119
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von ParaMag »

Erstmal toll das es 2 Spoileranten gibt! :st:
Zukünftig mehr von Euch? :unschuldig:

Der Roman war gut zu lesen, schöne Andeutungen. Obwohl teilweise ewas Slapstick artig, aber nicht überzogen rüberkommend.
Die Zerozone wird,vllt. wegen der Yllits, irgendwann noch eine Rolle spielen. Hier wurden ja spätere Post-Yllits beschrieben, fällt mir ein hatte der Yllit den Gucky mal getroffen hat schon Technik Implantate?

Ob die Bioplikat Technik nun nicht mehr verfügbar sein sollte kann ich mir nur schwer vorstellen, es wäre unlogisch das so eine Technik nur ausserhalb des Sternenrads existiert. In der Testgalaxie war/ist diese jedenfalls vorhanden.

Das Gucky in seinen Fähigkeiten wieder reduziert wurde ist gut. Ebenfalls gut finde ich das er im großen und ganzen als ernsthaftes Wesen beschrieben wurde und nicht wie so oft als Pausenclown.
Der Versuch die Cairaner als fehlgeleitet zu schildern kommt bei mir nicht so an und etwas an den Haaren herbeigezogen bzw. klischeehaft.
Bis vor ein paar Romanen wurden die Cairaner, wenn mal eine Beschreibung der Lebensweise kam, als relativ negativ und Egoistisch beschrieben. Dies nun nur auf eine wie auch immer geartete Elite (wie sooo oft fehlgeleitet? :help:) zurückzuführen ist für mich nicht greifbar.
Beschriebene Realitäten zählen und da sind die Vitalsauger, der x-Millionenhafte Mord durch den Posizid, die Verwendung der Ladhonen als ausführende von Terror und Plünderungen, die Shepandri als Spione und ?, die Tomopathen, die Nutzung der Bioplikate (Hier stellt sich wirklich die Frage wo beginnt eigenständiges Leben? Wenn schon Roboter bzw. Posbis als Zivilisationen gelten!), der Transport von Tschirmayn in den Leerraum der in den beschriebenen Gesprächen als i.O. gilt .....
Das kann nichts relativieren, ist ja auch nicht schlimm. Ein etwas negativ behaftetes Volk zu beschreiben gehört doch auch zur künstlerichen Freiheit!

Atlan dürfte bei der Enzephalotronik zu finden sein. Ob noch intakt sei mal dahin gestellt. Hat die Kopie nun einen aktiven Extrasinn (Hier verläßt mich mein Gedächtniss, ich meine da wurde was zu geschrieben.)

Wie geschrieben ein gut zu lesender Roman, so langsam muss die Butter bei die Fische! :st:
Es ist leicht Entscheidungen zu treffen, die Schwierigkeit und Kunst liegt darin die Folgen zu akzeptieren. B-)
Mentro Kosum
Terraner
Beiträge: 1100
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Mentro Kosum »

Ich stimme, was die Cairaner betrifft, ParaMag vollumfänglich zu:
Dass nun offensichtlich versucht wird, deren Taten durch Erklärungen relativieren zu wollen, würde uns ja im Grunde zu Komplizen dieser Taten machen.

Nein - die Untaten der Cairaner sind derart verabscheungswürdig (wohlgemerkt über Jahrhunderte hinweg), dass sie nicht (wie etwa analog die Thoogondu im letzten Zyklus) davonkommen dürfen.
Denn sie könnten immer wieder eine Gefahr für andere werden. Insofern liegt es letztlich auch im Eigeninteresse der Cairaner, genichtet zu werden. :st:
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1938
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Askosan »

mastersmili hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 23:01Zumal ich befürchte das die Autoren das Thema Yillit nun als erledigt betrachten...
Sehe ich genau anders herum. Jetzt geht es erst richtig los. Vermutlich schon im kommenden Zyklus.
mastersmili hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 23:01Was Atlan angeht frage ich mich wie man seinen Zellaktivator kopiert hat...
Der Bioplikator ist kein Multiduplikator. Wie der Name schon sagt, werden nur organische Strukturen dupliziert, aber sicher kein Zellaktivator.
mastersmili hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 23:01Die Terraner von innen zu schwächen ist eine gute Idee allerdings hätte man das auch unauffälliger machen können...
Ich denke nicht, dass die falsche THORA, und ihre duplizierte Besatzung, primär als „Fünfte Kolonne“ fungieren. Das ist bestenfalls ein Nebenaspekt. Die Cairaner betreiben einen gewaltigen Aufwand, da wird noch viel mehr dahinter stecken.
TC2012
Oxtorner
Beiträge: 516
Registriert: 12. August 2012, 07:16

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von TC2012 »

AARN MUNRO hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 08:39 Ich lese den Roman gerade. Soeben (vor dreißig Minuten) frisch gekauft.Sehr spannend und enthält eine Menge gute Informationen, die die bereits geschilderte Handlung nacxhträglich abrunden.Leider nicht ganz frei von Logikfehlern - aber einer der besten Bände von MMT aus der letzten Zeit meines Erachtens.Schade dass die ST abgesetzt wird, aber wenn die ZZ entsorgt wird, ist das klar.Der Roman macht neugierig auf die Aufgaben der Post-Yllits in der Zukunft.Jedenfalls hat MMT das Exposé gut umgesetzt! :st:
... (trotz der ganzen Fantasy ...) :devil:

Sehr gutes Titelbild und Innenillu!
Habe ihn mir jetzt gerade am Bahnhofskiosk geholt. Klassisch, obwohl es eBocks gibt. Ein ganzer Haufen Gucky-Romane waren da. Der Roman fühlt sich wie ein Jubiläumsband an. Vorne ein Action-Gucky drauf. Tolles Gefühl :devil:. Ich werde den Roman mit meiner Lieblingsmusik lesen und hoffe auf Erleuchtung. :D
astroGK
Ertruser
Beiträge: 809
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von astroGK »

AARN MUNRO hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 08:39 Leider nicht ganz frei von Logikfehlern - aber einer der besten Bände von MMT aus der letzten Zeit meines Erachtens.
Das war meiner Meinung nach der beste Roman bisher in diesem Zyklus. Und wenn du bei diesem ultraspannenden Roman auch über Logikfehler gestolpert bist dann tust tut mir echt leid. Ernsthaft. So kannst du dir das Lesevergnügen nur rauben
astroGK
Ertruser
Beiträge: 809
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler 3088: "Gucky kehrt zurück" von Michael Marcus Thurner

Beitrag von astroGK »

Faktor10 hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 23:24
astroGK hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 22:18
Faktor10 hat geschrieben: 22. Oktober 2020, 18:16 Danke für den Spoiler. Ich gehe davon aus das auch Bully nicht der Echte ist.
Wieso um Himmels Willen soll Bully ein Klon sein?
Er kommt mir im gesammten Zyklus nicht koscher vor.
Das liegt aber, glaube ich, am chaotarchisch geprägten Zellaktivator
patulli
Marsianer
Beiträge: 171
Registriert: 28. November 2013, 01:29

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von patulli »

Wo doch erst vor kurzem alle gemeint hatten dass der ZA keinen Charakter verändert.
Streichholzentität
Plophoser
Beiträge: 374
Registriert: 26. Mai 2019, 19:49

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Streichholzentität »

Ärgerlich für die Cai das sie erst kurz vor Schluss an nen Vitaltarner gelangt sind.... :devil:
Und ja, die C gehören verscheucht. Wer weiss was für Kram bei denen noch so rum liegt...
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7524
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Kardec »

TC2012 hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 11:27 ...........Der Roman fühlt sich wie ein Jubiläumsband an......
Stimmt! Ist mir sofort aufgefallen. Fühlt sich in der Hand anders an als normalerweise.
TC2012
Oxtorner
Beiträge: 516
Registriert: 12. August 2012, 07:16

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von TC2012 »

Kardec hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 13:30
TC2012 hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 11:27 ...........Der Roman fühlt sich wie ein Jubiläumsband an......
Stimmt! Ist mir sofort aufgefallen. Fühlt sich in der Hand anders an als normalerweise.
Bin auf Seite 30. Gucky dreht langsam auf :-D. Die Meister der Pinsel sind üble Gesellen :devil:
ZEUT-42
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1618
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von ZEUT-42 »

Kardec hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 13:30
TC2012 hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 11:27 ...........Der Roman fühlt sich wie ein Jubiläumsband an......
Stimmt! Ist mir sofort aufgefallen. Fühlt sich in der Hand anders an als normalerweise.
Ist mir ebenfalls aufgefallen.

Das TiBi wirkte beim Zeitschriftenhändler wie hochglanzkaschiert, was insbesondere beim direkten Vergleich mit den daneben stehenden Titeln auffiel. Ich habe das auf die spezielle und sehr edel wirkende blau-orange-dominierte Farbgebung des TiBis geschoben, das bei mir so etwas wie eine leichte 3D-Wirkung besaß (das kann man am Computer auch bei 2D-Oberflächen und ohne 3D-Brille ansatzweise schaffen). So richtig konnte ich mir das nicht erklären.
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8404
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von AARN MUNRO »

Kardec hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 13:30
TC2012 hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 11:27 ...........Der Roman fühlt sich wie ein Jubiläumsband an......
Stimmt! Ist mir sofort aufgefallen. Fühlt sich in der Hand anders an als normalerweise.
Ist wegen der Heftung und des Reportes etwas dicker als sonst ... wirkt zumindest so!
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Klaus 1802
Superintelligenz
Beiträge: 2650
Registriert: 30. Juni 2012, 01:07
Wohnort: Raum Ludwigshafen Terra

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Klaus 1802 »

AARN MUNRO hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 13:58
Kardec hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 13:30
TC2012 hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 11:27 ...........Der Roman fühlt sich wie ein Jubiläumsband an......
Stimmt! Ist mir sofort aufgefallen. Fühlt sich in der Hand anders an als normalerweise.
Ist wegen der Heftung und des Reportes etwas dicker als sonst ... wirkt zumindest so!
Außerdem war es in einem größeren Umschlag
mit einem Poster



:st: :st: :st:
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1938
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Askosan »

ParaMag hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 10:27Erstmal toll das es 2 Spoileranten gibt! :st:
Vielen Dank. Auch wenn die Dopplung ein wenig unglücklich war.
ParaMag hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 10:27...fällt mir ein hatte der Yllit den Gucky mal getroffen hat schon Technik Implantate?
Einen Yllit hat Gucky mWn noch nicht getroffen. Oder meinst du Vaikan von Vaniloon? Der hatte keine Implantate.
ParaMag hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 10:27In der Testgalaxie war/ist diese jedenfalls vorhanden.
Die Technik, die in Tauk/Villanova eingesetzt wurde, war normales Kloning. Es wurden auch Bruttanks beschrieben. Ein Aggregat namens „Bioplikator“, oder „Proto-Organellen“, wurde nicht erwähnt.
ParaMag hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 10:27Hat die Kopie nun einen aktiven Extrasinn...
Der falsche Atlan verfügt über einen Extrasinn. Aber das wird wohl nur ein Organoid sein, dass den Extrasinn simuliert.
Benutzeravatar
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2963
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Papageorgiu »

Ich habe heute einen besonders großen Umschlag bekommen - gleich ZWEIMAL das Hochglanz-Heft und ein Hochglanzposter des Titelbildes! :st: Gucky ist zurück! Ein Aufatmen auch beim Abo-Service! Und das zweite Heft ist sicher zum Verteilen, damit die ganze Welt weiß: Gucky ist zurück! :)
ZEUT-42
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1618
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3088: »Gucky kehrt zurück«, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von ZEUT-42 »

Klaus 1802 hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 16:17
AARN MUNRO hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 13:58
Kardec hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 13:30
TC2012 hat geschrieben: 23. Oktober 2020, 11:27 ...........Der Roman fühlt sich wie ein Jubiläumsband an......
Stimmt! Ist mir sofort aufgefallen. Fühlt sich in der Hand anders an als normalerweise.
Ist wegen der Heftung und des Reportes etwas dicker als sonst ... wirkt zumindest so!
Außerdem war es in einem größeren Umschlag mit einem Poster
Aber nur für Abonnenten, genau.

Ich habe die Cover der letzten Romane mal nebeneinander gelegt - das Cover ist definitiv höherwertig gedruckt worden, ganz anders als die Cover von 3086 und 3087. Dazu auch noch mal der Hinweis auf mein zuvorig letztes posting hier im thread (und auf das von Papageorgiou). Vielleicht kann Klaus ja mal was dazu sagen.

Desweiteren habe ich dabei noch schnell hinten ins Impressum geschaut: es ist ganz still eine Ära zuende gegangen, Band 3086 war der letzte Roman, der noch von VPM Druck erstellt wurde, die Hefte kommen jetzt nicht mehr aus Rastatt, sondern aus Backnang.
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“