Spoiler Band 3094: "Herz des Lichts" von Kai Hirdt

Antworten

Wie gefält dir ...

die Story des Romans? - Note 1
9
6%
Note 2
23
15%
Note 3
9
6%
Note 4
3
2%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
3
2%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
23
15%
Note 2
18
12%
Note 3
5
3%
Note 4
1
1%
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
5
3%
Note 2
11
7%
Note 3
9
6%
Note 4
8
5%
Note 5
4
3%
Note 6
13
9%
Keine Bewertung
3
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 151

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8698
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Spoiler Band 3094: "Herz des Lichts" von Kai Hirdt

Beitrag von AARN MUNRO »

Hier die Verlinkung zum wie immer vorzüglichen Spoiler in der PP:
https://www.perrypedia.de/wiki/Herz_des_Lichts


Kai Hirdt schreibt über die galaktische "Ächtung" der Arkonbombe. Nach PP aber funktioniert sie seit Beginn der Hy-Imp nicht mehr.Ansonsten fängt der Roman flott an: ironisch bei Guck und Perry, schwafelnd bei den Arkoniden am Sternenrad (sind halt Arkoniden).Ich lese weiter.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Gucky_Fan
Marsianer
Beiträge: 153
Registriert: 19. Juli 2014, 15:18

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Gucky_Fan »

Nett geschrieben.. die ZyklusHandlung spricht mich nicht an..Ich warte auf 3100.. allerdings schreibt der Autor bildgewaltig und ansprechend, sodass der Roman gefällig ist. Was für ein positiver Unterschied zur Dyoversumhälfte
Benutzeravatar
Oceanlover
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1946
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Oceanlover »

Zwei Kapitel gelesen und ich mag den Roman bereits. :)
Nette Grüße
Oceanlover
Kai Hirdt
Oxtorner
Beiträge: 555
Registriert: 22. Januar 2015, 21:01

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Kai Hirdt »

AARN MUNRO hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 07:59 Kai Hirdt schreibt über die galaktische "Ächtung" der Arkonbombe. Nach PP aber funktioniert sie seit Beginn der Hy-Imp nicht mehr.Ansonsten fängt der Roman flott an: ironisch bei Guck und Perry, schwafelnd bei den Arkoniden am Sternenrad (sind halt Arkoniden).Ich lese weiter.
Nein, das kommt in diesem Fall vom Lektor. Habe die Eingriffe in diese Passage leider zu spät bemerkt, ums zurückzudrehen.
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1799
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von AushilfsMutant »

Muss immer noch über die Situation mit Perry&Sichu lachen. Jedenfalls weiß er wenn er sich zu fügen hat. :P
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Verkutzon
Terraner
Beiträge: 1451
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Verkutzon »

AushilfsMutant hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 09:29 Muss immer noch über die Situation mit Perry&Sichu lachen. Jedenfalls weiß er wenn er sich zu fügen hat. :P
Im Buch Schwarze Saat sagt Perry, dass er selbst nach 3000Jahren die Frauen nicht versteht :o)
Verkutzon sah eine endlose Schwärze. Ein nie gekanntes Schwindelgefühl erfasste ihn. Ungläubig liess er Laires Auge sinken. Aus: PR-Heft 1120
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1799
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von AushilfsMutant »

Verkutzon hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 09:37
AushilfsMutant hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 09:29 Muss immer noch über die Situation mit Perry&Sichu lachen. Jedenfalls weiß er wenn er sich zu fügen hat. :P
Im Buch Schwarze Saat sagt Perry, dass er selbst nach 3000Jahren die Frauen nicht versteht :o)
Er könnte mal seinen Buddy Atlan um Rat fragen.

Außerdem war der Rüffel den er bekommen hat auch klar verdient.

Jedenfalls hat mir das Heft gut gefallen. Danke Kai!
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Lazy Gun
Marsianer
Beiträge: 247
Registriert: 29. November 2013, 14:53

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Lazy Gun »

Bitte Poll einfügen
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8698
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von AARN MUNRO »

Kai Hirdt hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 09:25
AARN MUNRO hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 07:59 Kai Hirdt schreibt über die galaktische "Ächtung" der Arkonbombe. Nach PP aber funktioniert sie seit Beginn der Hy-Imp nicht mehr.Ansonsten fängt der Roman flott an: ironisch bei Guck und Perry, schwafelnd bei den Arkoniden am Sternenrad (sind halt Arkoniden).Ich lese weiter.
Nein, das kommt in diesem Fall vom Lektor. Habe die Eingriffe in diese Passage leider zu spät bemerkt, ums zurückzudrehen.
Habe auch zu spät bemerkt, dass es ja im Glossar erklärt ist, das mit der Arkon-Bombe. Erst nach dem obigen Eintrag von mir.Denn normalerweise lese ich das Glossar zuletzt.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2123
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Askosan »

Ein solider Roman von Kai Hirdt. Der Showdown um das Sternenrad hat nun begonnen. Perry an Bord der RT gelingt es, den Weißen Schirm zu überwinden und das galaktische Einsatzteam zu retten.

Das Durchbrechen der Lichtschleuse war mir zu simpel. Dass mit der temporalen Restenergie, die noch an der RT haftet, wirkt doch arg an den Haaren herbeigezogen.

Das Finale zwischen Dupa Emuladsu und Nuanit Takkuzardse ist durchaus gelungen. Dass die Jägerin zum Opfer ihrer eigenen Pläne wurde, gefällt mir gut.

Mit Gucky und Iwan zeichnet sich ein neues Dream-Team am psionischen Horizont ab. Zumindest ist diese Konstellation sehr vielversprechend.

Verständnislos den Kopf geschüttelt habe ich, als die Zerstörung der RT vorgetäuscht wurde, um die Cairaner eine Weile abzulenken. Wäre die RT, mit Perry an Bord, wirklich zerstört worden, dann hätte es die typischen energetischen Phänomene beim Tod eines relativ Unsterblichen gegeben. Das ist den Cairanern natürlich bekannt, also werden sie nicht eine Sekunde auf diesen Trick hereingefallen sein.

Die Durchdringung des Weißen Schirms war sehr amüsant. Da hat der Autor doch glatt einen neuen Antrieb erfunden. Aber dazu in einem separaten Beitrag mehr.

Alles in allem gebe ich dem Roman eine 3+.
ZEUT-42
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1773
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von ZEUT-42 »

Lazy Gun hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 11:05 Bitte Poll einfügen
Aarn hatte dazu keine Lust und beim Titel hatte er auch keine. Also alles in Ordnung.
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2123
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Askosan »

Die Durchdringung des Weißen Schirms war wirklich famos. Meine Kommentare dazu habe ich grün eingefärbt:

„Die RAS TSCHUBAI verschwand gleichzeitig in einem gewaltigen Feuerball und im Linearraum.“

Nach der vorgetäuschten Zerstörung der RT ist das Schiff in den Linearraum gewechselt. Soweit so gut.

„So beäugte Rhodan missmutig den Pilotenplatz der RAS TSCHUBAI. Darauf saß Farye Sepheroa – seine Enkelin und, was in diesem Fall wichtiger war, die Enkelin der Vortex-Pilotin Caadil Kulée amy Kertéebal. Das Erbgut ihrer Großmutter war so verändert worden, dass sie eine natürliche Verbindung zum Linearraum aufbauen konnte; dass sie ihren Weg dort spürte, ohne auf Instrumente angewiesen zu sein. Zwei Generationen später war diese Gabe zwar verwässert. Aber die rudimentäre Veranlagung machte Farye nicht nur zur besten, sondern zur einzigen Pilotin des Schiffs, die das bevorstehende Problem möglicherweise bewältigen konnten.“

Farye soll also mit ihrer Vortex-Wahrnehmung, unter Einsatz des Librotron-Antriebs, die Stelle im Weißen Schirm durchdringen, wo die temporale Übereinstimmung besteht. Das macht Sinn.

„Im Schritttempo und unter einem ungeheuren Salkritverbrauch führte Farye das Schiff an die von Sichu ermittelte Durchgangsstelle.“

Hoppla, was hat der Hypertrans-Progressor damit zu tun? Dieser Antrieb nutzt den Hyperraum, und in diesem Kontinuum ist Faryes Gabe nutzlos.

„...Tunnel mit leuchtenden Wänden. Selbst für ein Riesenschiff wie die RAS – mit ausgefahrenen Hypertrans-Progressor-Spindeln* maß es von Pol zu Pol 3,9 Kilometer – war ausreichend Platz.“

„...gerade mal 600 Meter Platz oberhalb und unterhalb der Progressor-Spindeln. Hektische Manöver waren auf so engem Raum nicht angeraten.“


Na schön, die ausgefahrenen Progressor-Spindeln belegen, dass der Hypertrans-Progressor im Einsatz ist.

„Die Frage würde sich erst beantworten lassen, nachdem die RAS in den Normalraum zurückgefallen war.“

Die RT ist nach der Durchdringung des Weißen Schirms immer noch im Hyperraum. Soweit so gut.

„Farye hingegen bewegte die RAS TSCHUBAI mit etwa zehnfacher Lichtgeschwindigkeit durch den Linearraum aufs Zentrum des Sternenrads zu.“

Hoppla zum Zweiten. Doch nicht im Hyperraum unterwegs, sondern im Linearraum. Das wird ja immer bunter.

„Aber er sah keine andere Möglichkeit, als es zu versuchen. Lange konnten sie nicht auf Schleichfahrt im Hyperraum bleiben, ohne ihre gesamten Salkritvorräte zu verbrennen.“

Hoppla zum Dritten. Jetzt ist die RT doch wieder im Hyperraum unterwegs. Ohne auch nur ein einziges Mal in den Normalraum gewechselt zu sein, ändern sich hier die Kontinua am laufenden Band.

Fazit: Der gute Kai hat einen neuen Antrieb erfunden und zwar den Hypertrans-Librotron-Progressor, mit dem man die Kontinua beliebig wechseln kann. :clap:

Jetzt hoffe ich nur, dass dieser neue Antrieb keine Eintagsfliege war. ;)
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8698
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von AARN MUNRO »

ZEUT-42 hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 11:31
Lazy Gun hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 11:05 Bitte Poll einfügen
Aarn hatte dazu keine Lust und beim Titel hatte er auch keine. Also alles in Ordnung.
Zum hoffentlich letzten Mal: ich kann den Poll nicht einfügen, mein Linux auf dem Büro- Laptop nimmt das nicht an.Den Grund kenne ich nicht.Den Poll müssen die Mods oder wer anders einfügen.Ist halt so.
Zuim Roman: bis jetzt alles rtecht gut erzählt: überzeugend und klar. Gefällt mir, weiter so!Aber Askosans Kommentare zur Handlungslogik liegen ja bereits vor.Dann kann ich mir das mal sparen! :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
lichtman
Postingquelle
Beiträge: 3389
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von lichtman »

Askosan hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 11:51 Die Durchdringung des Weißen Schirms war wirklich famos.
...
Ja war schon sehr verwirrend.

Wurden bei Farye nicht die kleine Schläfenvertiefungen, wo bei ihrer Großmutter die Vortex-Augen hatte, erwähnt und betont dass sie natürlich nicht die Vortex-Pilotenfähigkeit geerbt hat?

manfred
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2123
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Askosan »

lichtman hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 12:00Wurden bei Farye nicht die kleine Schläfenvertiefungen, wo bei ihrer Großmutter die Vortex-Augen hatte, erwähnt und betont dass sie natürlich nicht die Vortex-Pilotenfähigkeit geerbt hat?
In einer abgeschwächten Form verfügt Farye über diese Vortex-Gabe. Im Vorgängerroman hatte Anzu ja telepathischen Kontakt mit Farye:

„Sie sah, was Farye sah, empfand, was sie empfand – blickte mit Faryes Vortex-Wahrnehmung hinaus in den Linearraum.“
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8698
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von AARN MUNRO »

Ich habe immer Probleme, wenn jemand von einer "Armee" spricht ... und dann nur 32 Wesen meint.Hier: cairanische Roboter. Dann lieber "Trupp", "Kampfgruppe","Zug" etc.
(Das hatte mich schon an der Synchronisation im uralten Diablo II gestört (Friedhof), wer das Game kennt und sich erinnert."Meine Armee wird dich vernichten". Tja, das waren dann zwanzig Skelette und dreißig Zombies ... nicht gerade eine Armee.).
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 10536
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Klaus N. Frick »

AushilfsMutant hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 09:29 Muss immer noch über die Situation mit Perry&Sichu lachen. Jedenfalls weiß er wenn er sich zu fügen hat. :P
Ich fand diesen Dialog auch großartig.
:st:
marafritsch2705
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1600
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von marafritsch2705 »

2 spiralgalaxien erscheinen... Das gab es doch erst 2x...normalerweise,wenn ein Esscher ZAC vernichtet wird oder sein Träger stirbt, erscheint doch nur eine Galaxie oder?

In den JZL stieg aus dem Vitalenergefäß Piet Rawland 2Spiralgalaxien hinauf.. Genauso als Atlan seine ZAC zerstrahlte..
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1799
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von AushilfsMutant »

Atlan hat nun aber einen super spezial frutti Thez Zacerle.
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2123
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Askosan »

marafritsch2705 hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 15:00In den JZL stieg aus dem Vitalenergefäß Piet Rawland 2Spiralgalaxien hinauf.. Genauso als Atlan seine ZAC zerstrahlte..
Das waren nicht zwei separate Spiralgalaxien, sondern die zukünftige Kreuzgalaxis, die aus der Verschmelzung von Andromeda und Milchstraße hervorgehen wird. Was ja auch Sinn macht, denn die Handlung spielt am Ende der Zeit, und das war wohl die letzte "Form" der Milchstraße.
Kai Hirdt
Oxtorner
Beiträge: 555
Registriert: 22. Januar 2015, 21:01

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Kai Hirdt »

AARN MUNRO hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 13:16


Aber zum Heft und damit zum Thema: ich habe den besten Satz des Romans gefunden:" Agh Fermi wedelte (...) mit der Hand."* Da haben wirs! Schwarz auf Weiss! :D

*Hey,Kai. War das Absicht?
Da ich den Satz jetzt nicht irgendwie besonders finde und nicht die geringste Ahnung habe, worauf Du gerade anspielst: wahrscheinlich nicht … :P

Dass jede Textstelle für sich alleine interpretiert werden kann, halte ich i. Ü. für falsch. Die Kunst-Einheit ist das Romanheft, und einzelne Textstellen haben eine Funktion in diesem Gesamtkontext zu erfüllen – sie sind vom Autor nicht dafür gedacht, für sich zu stehen. Es mag mal angehen, dass man eine Passage aus dem Kontext gelöst sinnvoll deuten kann. Blind darauf verlassen kann man sich aber nicht.
marafritsch2705
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1600
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von marafritsch2705 »

Askosan hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 15:18
marafritsch2705 hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 15:00In den JZL stieg aus dem Vitalenergefäß Piet Rawland 2Spiralgalaxien hinauf.. Genauso als Atlan seine ZAC zerstrahlte..
Das waren nicht zwei separate Spiralgalaxien, sondern die zukünftige Kreuzgalaxis, die aus der Verschmelzung von Andromeda und Milchstraße hervorgehen wird. Was ja auch Sinn macht, denn die Handlung spielt am Ende der Zeit, und das war wohl die letzte "Form" der Milchstraße.
Das ist schon klar.. ES seine Mächtigkeitsballung umschloss aber nicht nur 2 Galaxien....
Meine Frage ist daher eher, wieso manchmal 1 Spiralgalaxie auftaucht und ein andernmal, obwohl wohl aus der selben ZA-Herstellungsepoche, dann die Doppelspiralgalaxie?

Immerhin schient Atlans ZAC aus der selben Baureihe wie der von Tifflor oder der von Ronald Tekener...

und Piet Rawland sagte ja selbst zu Atlan, dass er sich damals von Atlan an Board der Sektorknospe verabschiedete, zu Talin geschickt wurde, zurück zu ES und dann mit Vitalenergie durch ES aufgefüllt wurde und in die JzL geschickt wurde, um im Hof auf Atlan zu warten....und es ihm nicht leicht zu machen
astroGK
Ertruser
Beiträge: 843
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von astroGK »

Der Roman war sehr unterhaltsam und äußerst gut geschrieben. Am meisten amüsiert hat mich dieser Absatz.
In Kapitel 6 meint Perry Rhodan:
»Aus irgendeinem Grund bekomme ich seit Jahrtausenden fast ausschließlich negative Prophezeiungen«, antwortete Rhodan. »Noch nie ist ein höheres Wesen oder ein Mutant zu mir gekommen und hat gesagt ›Dank meiner nahezu übernatürlichen Kräfte sehe ich, was kommen wird, und verspreche dir verlässlich hundert Jahre friedlicher Langeweile.‹«,9

Außerdem scheint Kai eine Art Mutterkomplex zu haben :devil: , denn das ist jetzt schon die zweite MUTTER ;), mit abwesenden Vater, die um ihr(e Kind(er kämpft wie eine wildgewordene Löwin. Die erste war in Kai's SOL Ministerie am Wüten. Jetzt wütet wieder eine im Sternenrad in seinen Romanen. :D
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2123
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von Askosan »

marafritsch2705 hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 15:59Meine Frage ist daher eher, wieso manchmal 1 Spiralgalaxie auftaucht und ein andernmal, obwohl wohl aus der selben ZA-Herstellungsepoche, dann die Doppelspiralgalaxie?
Die Projektion weiss anscheinend, wie die Milchstraße in einer bestimmten Epoche des Universums aussieht, bzw. in den JZL, wie ihre letzte Form war.

Hätte beispielsweise Ronald Tekener eine Zeitreise fünf Milliarden Jahre in die Vergangenheit getan, und wäre dort gestorben, dann hätte vermutlich die Projektion der Milchstraße anders ausgesehen, nämlich fünf Milliarden Jahre jünger.

Aber ich glaube nicht, dass wir von den Expokraten jemals eine Erklärung für diese temporal-informativ angepasste Projektion erhalten werden.
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8698
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler Band 3094-Kai Hirdt: Herz des Lichts

Beitrag von AARN MUNRO »

Kai Hirdt hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 15:25
AARN MUNRO hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 13:16


Aber zum Heft und damit zum Thema: ich habe den besten Satz des Romans gefunden:" Agh Fermi wedelte (...) mit der Hand."* Da haben wirs! Schwarz auf Weiss! :D

*Hey,Kai. War das Absicht?
Da ich den Satz jetzt nicht irgendwie besonders finde und nicht die geringste Ahnung habe, worauf Du gerade anspielst: wahrscheinlich nicht … :P

Dass jede Textstelle für sich alleine interpretiert werden kann, halte ich i. Ü. für falsch. Die Kunst-Einheit ist das Romanheft, und einzelne Textstellen haben eine Funktion in diesem Gesamtkontext zu erfüllen – sie sind vom Autor nicht dafür gedacht, für sich zu stehen. Es mag mal angehen, dass man eine Passage aus dem Kontext gelöst sinnvoll deuten kann. Blind darauf verlassen kann man sich aber nicht.
Ich dachte, der Bezug wäre klar, darum hatte ich es nicht näher erläutert(s.die Diskussionen im Forum in den letzten Wochen über Fantasy und "wissenschaftliche" SF): Handwedeln=Jedikräfte = Magie! :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Antworten

Zurück zu „Spoiler“