Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
26
18%
Note 2
11
8%
Note 3
7
5%
Note 4
2
1%
Note 5
1
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
28
19%
Note 2
13
9%
Note 3
4
3%
Note 4
2
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
8
6%
Note 2
22
15%
Note 3
9
6%
Note 4
2
1%
Note 5
6
4%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 145

Benutzeravatar
Macca
Ertruser
Beiträge: 936
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Macca »

Die Hauptpersonen des Romans:

Atlan – Der Arkonide greift nach der RAS TSCHUBAI.
Perry Rhodan – Der Terraner verwehrt denZugriff auf die RAS TSCHUBAI.
Farbaud – Der Quintarch bleibt auf der RAS TSCHUBAI.
Bouner Haad – Der Haluter hilft den Kleinen der RAS TSCHUBAI.
Alaska Saedelaere – Der kosmische Mensch kämpft um die RAS TSCHUBAI.
Zanya Ullita – Die Leitoffizierin entert die RAS TSCHUBAI.

Sehr kurzer Spoiler:
Spoiler:
Alaska Saedelaere fällt in die Hände von Quintarch Farbaud.
Nicht ganz so kurz:
Spoiler:
Gute Nachrichten, schlechte Nachrichten: Alaska Saedelaere fällt in die Hände von Quintarch Farbaud, außerdem Anzu Gotjian und Gry O'Shannon. Allerdings muss er glauben, dass Perry Rhodan tot und die RAS zerstört ist. Ein Irrglaube, der unseren Freunden Luft verschafft.
Spoiler nach bekannter Macca-Art:
Spoiler:
Neulich in der Milchstraße, wir erinnern uns: Atlan hat seine Mission in der Yodor-Sphäre beendet und macht sich auf den Weg zu der Region nahe M13, wo die RAS TSCHUBAI bald bald ankommen wird. Atlan hat einen Plan, einen hoch riskanten Plan.

Jetzt in Band 3163: Die RAS TSCHUBAI wird unter Beschuss genommen: Linearraumtorpedos! Über die Librationszonen-Trugbildprojektoren sollen sie ausgetrickst werden. Dann realisiert man in der Zentrale, dass es sich um Torpedos arkonidischer Produktion handelt. Und die lassen sich nicht so leicht austricksen. Ein Torpedo trifft die RAS.

Anzu Gotjian im Gespräch mit Quintarch Farbaud, der längst etlichen an Bord der RAS auf den Sack geht. Apropos Sack: Als Anzu einen Blick auf das im Beutel verpackte Gemächt des Quintarchen wirft, hat sie Mühe, ihr Kopfkino auszuschalten. Der Alarm lässt Anzu aufhorchen. Sie will sich von Farbaud verabschieden. Vorher macht der ihr nachmals schmackhaft, wie toll es für sie an Bord von FENERIK wäre, als Sextadim-Kannonierin.

Die RAS kehrt in den Normalraum zurück. Und sieht sich einer Flotte an arkonidischen Raumern gegenüber, darunter die THETA DA ARIGA. Von ihr aus meldet sich Atlan, der von Alaska Saedelaere völlig überrascht ist. Dann macht Atlan seiner Verstimmung über das seiner Meinung nach viel zu lasche Vorgehen Perrys Luft. Er will Farbaud in Gewahrsam nehmen, verkündet Atlan. Im Namen Arkons bekräftigt der Arkonide, dass man in der Milchstraße keinen Chaoporter dulden werde. Er werde andere Saiten aufziehen. Und so klingelt Perry bei Farbaud an der Kabinentür. Der Quintarch empfängt ihn. Bezeichnet Atlan als "interessantes Kerlchen". Er werde über Atlans Ansinnen nachdenken.

Es läuft also Operation Arkonstahl. Bevor es losgeht, vernascht Atlan noch schnell seine Assistentin Janda Tureve. Er kann es halt einfach nicht lassen.

Bald entbrennt eine regelrechte Schlacht um die RAS. Anzu Gotjians sieht auch in dieser Situation, wie FENERIK durch die Kluft stürzt. Bei ihr ist Gry O'Shannon. Beide unterhalten sich über den Chaoporter und Farbauds Angebot. Dass Anzu die Doppelagentin spielen soll, behält sie für sich.

Dann die Nachricht: Die Arkoniden entern die RAS. Und greifen dabei Farbauds Container in der Andockbucht der BJO BREISKOLL an. Dem wollen Alaska Saedelaere und Gry O'Shannon nachgehen. Dort entscheidet Alaska, die Lage den Arkoniden zu überlassen.

Zeit für Farbaud, in die Schlacht um die RAS einzugreifen. Dabei verlässt er sich einzig und allein auf seine Körperkräfte. Und auf den Inhalt seines Lendenbeutels. Der hat es in sich. Anzu ist bei ihm. Jetzt sichert sie Farbaud zu, ihn zum Chaoporter zu begleiten. Das ermuntert den Quintarch erst recht, die RAS zu verteidigen.

Atlan wendet sich derweil an die RAS-Besatzung. Er fordert die Übergabe Farbauds. Zeit für Alaska, sich seinen langjährigen Kumpel zur Brust zu nehmen. Da erscheint Gucky. Auch er nimmt Atlan verbal in die Mangel: Bist du von allen guten Frauen verlassen? Ohne Ergebnis geht man auseinander.

Eine um Alaska gescharte Gruppe setzt jetzt alles daran, die drohende Zerstörung der RAS (von der Arkoniden vermint) zu verhindern. Immerhin gewährt Atlan der Besatzung freien Abzug. Vorher kann er sogar noch Gucky ausschalten.

Derweil bereitet sich Farbaud auf eine Konfrontation mit Atlan vor. Dabei will er ihn, weil für FENERIK nicht zu gebrauchen, töten. Als Perry dagegen protestiert, lenkt der Quintarch ein: Ich werde es mir überlegen. Alaska nimmt sich derweil Perry zur Brust, wirft ihm ein falsches Spiel vor. Da offenbart Perry, dass es Absicht war, dass die Arkoniden die RAS sturmreif schießen: Farbaud sollte zum Verlassen der RAS überlistet werden. Dumm nur, dass sich Farbaud ausgerechnet Atlan vorknöpfen will.

Der Arkonide wiederum hat den Spieß längst umgedreht und macht Jagd auf den Quinti. Tatsächlich nagelt Atlan ihn fest. Aber der Sack ist einfach nicht tot zu kriegen. Auf der Oberfläche der RAS kommt es zum Showdown. Es ist Perry, der seinem arg in Mitleidenschaft gezogenen Freund beisteht. Jetzt hat wieder Farbaud die Oberhand.

Dann wendet sich das Blatt erneut, und Farbaud muss den Rückzug antreten - ohne Anzu, die schwerverletzt geborgen wird. Doch dann ist klar, dass Farbaud Anzu entführen will. Als Gry O'Shannon und Alaska Saedelaere dazwischen gehen, werden sie ebenfalls zum Container entführt. Was sie von dort sehen, muss sie glauben lassen, dass die RAS zerstört wurde. Unter den Opfern: Perry Rhodan, was Farbaud bestätigt. Der Container hat ihm gemeldet, dass die ÜBSEF-Konstante des Terraner erloschen ist.

Tatsächlich ziehen Perry und Atlan, die sich selbstverständlich immer noch lieb haben, Fazit: Der Bluff ist gelungen. Ein Bluff mit einem RAS-Double.

To be continued.
Persönliche Meinung:
Spoiler:
Klasse! Einfach nur Klasse! Ein Roman ganz nach meinem Geschmack. Der Spoiler hätte gut doppelt so lange werden können.
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 6000
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Ce Rhioton »

Von allen guten Frauen verlassen - doch Macca bleibt uns treu. :st:
Zukunft1
Marsianer
Beiträge: 296
Registriert: 29. Juni 2012, 19:12
Wohnort: Gerolstein

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Zukunft1 »

Danke Macca darauf freue ich mich so soll PR sein einfach überlisten!!! :st:
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Superintelligenz
Beiträge: 2420
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von AushilfsMutant »

Toller Spoiler! Danke Macca!
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Oomph Amber
Marsianer
Beiträge: 296
Registriert: 4. November 2012, 14:58

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Oomph Amber »

Ich glaube das wird eine lange Nacht. Ich bekomme den Roman um 24 Uhr. Danke Macca …
kneti
Siganese
Beiträge: 69
Registriert: 7. Juli 2020, 12:30
Wohnort: Leverkusen

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von kneti »

Wahnsinn, was für ein Roman !!! In einem Rutsch durchgelesen, bin restlos begeistert. Robert Corvus hat sich in kürzester Zeit zu meinem Lieblingsautor gemausert.

Vorschlag : Ab sofort schreibt RC alle Romane :feuerwerk:

Die restlichen Autoren können natürlich weiterbeschäftigt werden (LKS, Expose, Kaffeekochen für Robert usw.) :lol:
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 6000
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Ce Rhioton »

kneti hat geschrieben: 30. März 2022, 17:27 Vorschlag : Ab sofort schreibt RC alle Romane
Ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee wäre - dann müsste er ja auch die Lückenfüller schreiben.
Vorschlag: Robert Corvus, Kai Hirdt und Wim Vandemaan verfassen weiterhin die Highlights eines Zyklus. B-)
kneti
Siganese
Beiträge: 69
Registriert: 7. Juli 2020, 12:30
Wohnort: Leverkusen

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von kneti »

Ce Rhioton hat geschrieben: 30. März 2022, 17:33

dann müsste er ja auch die Lückenfüller schreiben.
Die gibt es ja dann nicht mehr ! :D
Benutzeravatar
Klaus 1802
Superintelligenz
Beiträge: 2733
Registriert: 30. Juni 2012, 01:07
Wohnort: Raum Ludwigshafen Terra

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Klaus 1802 »

Vielen Dank für deinen Spoiler, wie immer sehr unterhaltsam.
Für mich besonders wichtig, kann den Roman erst nächsten Donnerstag lesen.
Benutzeravatar
Robert Corvus
Ertruser
Beiträge: 834
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Robert Corvus »

Herzlichen Dank für den wieder sehr unterhaltsamen und informativen Spoiler! :st:
kneti hat geschrieben: 30. März 2022, 17:27 Wahnsinn, was für ein Roman !!! In einem Rutsch durchgelesen, bin restlos begeistert.
:juhu:
Rabenküken im Autorenteam.
www.robertcorvus.net
Benutzeravatar
Lazy Gun
Marsianer
Beiträge: 281
Registriert: 29. November 2013, 14:53

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Lazy Gun »

Immer wieder erstaunlich wo ihr alle die Romane schon am Mittwoch herbekommt. Wie macht man das, gibt es da ein geheimes Codewort am Kiosk oder kann man die auch einfach bestechen damit sie die Dinger früher rausrücken?
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 6000
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Ce Rhioton »

Bahnhofskiosk, Southwest-Germany. Schon seit vielen Jahren.
Ich hatte erst hier im Forum erfahren, dass der offizielle Erscheinungstermin eigentlich Freitag ist.
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Superintelligenz
Beiträge: 2420
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von AushilfsMutant »

Lazy Gun hat geschrieben: 30. März 2022, 20:03 Immer wieder erstaunlich wo ihr alle die Romane schon am Mittwoch herbekommt. Wie macht man das, gibt es da ein geheimes Codewort am Kiosk oder kann man die auch einfach bestechen damit sie die Dinger früher rausrücken?
Jo da gibts ein geheimes Codewort! Angeblich lautet es …
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Fallada
Marsianer
Beiträge: 284
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Fallada »

Habe den Roman in einem Stück durchgelesen und bin begeistert. Ich ging tatsächlich davon aus, daß Atlan die RAS notfalls zerstören wird, so realistisch und glaubwürdig wurde das von Robert Corvus beschrieben :st:

Ohne den kosmokratischen Sextadim-Camouflageprojektor von letzte Woche hätte die List, um den Quintarchen zu vertreiben, sicher nicht funktioniert. Atlan hat ihn dringend gebraucht, da habe ich also richtig gelegen mit meiner Vermutung :)

Wenn ich das Statement von Michelle auf der LKS richtig interpretiere ist Robert nun offiziell als Stammautor im Autorenteam angekommen. Dazu mein allerherzlichster Glückwunsch :st:

1:1:1
Zuletzt geändert von Fallada am 30. März 2022, 23:09, insgesamt 1-mal geändert.
Was ist das größte auf dem Planeten Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein :o Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: Die uns innewohnende Kraft der Hoffnung!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der Hefte der EA seit Sommer 2019 und eigene Werke. Hinweis: Spoilergefahr nur beim expliziten Aufrufen einer aktuellen Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Fallada
Marsianer
Beiträge: 284
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Fallada »

AushilfsMutant hat geschrieben: 30. März 2022, 22:31
Lazy Gun hat geschrieben: 30. März 2022, 20:03 Immer wieder erstaunlich wo ihr alle die Romane schon am Mittwoch herbekommt. Wie macht man das, gibt es da ein geheimes Codewort am Kiosk oder kann man die auch einfach bestechen damit sie die Dinger früher rausrücken?
Jo da gibts ein geheimes Codewort! Angeblich lautet es …
Bei uns in Darmstadt gibt es das aktuelle Heft seit mindestens 18 Jahren (solange wohne ich schon hier) immer schon mittwochs im Zeitschriftenladen am HBf. Seltsamerweise aber nur dort denn andere Kioske etc. in der Stadt werden erst freitags beliefert. Keine Ahnung woran das liegt.
Was ist das größte auf dem Planeten Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein :o Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: Die uns innewohnende Kraft der Hoffnung!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der Hefte der EA seit Sommer 2019 und eigene Werke. Hinweis: Spoilergefahr nur beim expliziten Aufrufen einer aktuellen Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Fallada
Marsianer
Beiträge: 284
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Fallada »

So - für mich fast in Rekordzeit von nur rund zwei Stunden habe ich die Rezension des aktuellen Romans erstellt.

Wer mag, darf gerne mal reinlesen:

https://igadka.wordpress.com/2022/03/31 ... rt-corvus/

Schade, daß nicht jede Woche so ein spannender Roman erscheint :rolleyes:
Was ist das größte auf dem Planeten Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein :o Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: Die uns innewohnende Kraft der Hoffnung!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der Hefte der EA seit Sommer 2019 und eigene Werke. Hinweis: Spoilergefahr nur beim expliziten Aufrufen einer aktuellen Rezension :unschuldig:
kneti
Siganese
Beiträge: 69
Registriert: 7. Juli 2020, 12:30
Wohnort: Leverkusen

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von kneti »

Lazy Gun hat geschrieben: 30. März 2022, 20:03 Immer wieder erstaunlich wo ihr alle die Romane schon am Mittwoch herbekommt. Wie macht man das, gibt es da ein geheimes Codewort am Kiosk oder kann man die auch einfach bestechen damit sie die Dinger früher rausrücken?
Seit ich die Printausgabe abonniert habe, liegt das Heft (meistens) bereits am Mittwoch im Briefkasten.
Benutzeravatar
Robert Corvus
Ertruser
Beiträge: 834
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Robert Corvus »

Fallada hat geschrieben: 30. März 2022, 23:02 Ich ging tatsächlich davon aus, daß Atlan die RAS notfalls zerstören wird, so realistisch und glaubwürdig wurde das von Robert Corvus beschrieben
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert. :juhu:
Fallada hat geschrieben: 30. März 2022, 23:02 Wenn ich das Statement von Michelle auf der LKS richtig interpretiere ist Robert nun offiziell als Stammautor im Autorenteam angekommen. Dazu mein allerherzlichster Glückwunsch
Vielen Dank!
Der Statuswechsel vom Gast- zum Teamautor ist zum Jahreswechsel erfolgt, und dieser Roman ist der erste von mir, der seitdem erschienen ist.
Fallada hat geschrieben: 30. März 2022, 23:02 Habe den Roman in einem Stück durchgelesen und bin begeistert.
:juhu:
Rabenküken im Autorenteam.
www.robertcorvus.net
Benutzeravatar
George Kaplan
Siganese
Beiträge: 40
Registriert: 7. März 2018, 20:20

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von George Kaplan »

So ... den Roman lese ich gerade am Airport im Büro. PC-KindleReader im "24"-SplitscreenModus. Ich komme gut voran, muss aufpassen, dass sich keine Maschinen wegen Herrn Corvus' Schreibstil verspäten. (Soll ein Kompliment sein ...)
Die ganze Zeit schwirrt mir aber Klaus Fricks Aussage im Hinterkopf herum: "Meine inständige (!?) Bitte an die Leser: Bleibt bis zum Schluss dabei ..."
Hm ... :???: ich bin gespannt.
The pellet with the poison's in the vessel with the pestle; the chalice from the palace has the brew that is true.
But there's been a change: they broke the chalice from the palace!
They BROKE the chalice from the palace?
And replaced it with a flagon ... with the figure of a dragon.
But did you put the pellet with the poison in the vessel with the pestle?
No! The pellet with the poison's in the flagon with the dragon! The vessel with the pestle has the brew that is true!
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Plophoser
Beiträge: 384
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Dunkle Geburt »

Also ich hatte nach der KNFschen Warnung ja angenommen dass die Bibermaus mal wieder ordentlich einen auf den Pelz gebrannt bekommt. Scheint aber nicht der Fall zu sein, jedenfalls noch keine Mecker dazu. Aber vielleicht müssen die Gucky Fans ja auch erst noch lesen :devil:
Benutzeravatar
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1275
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von ParaMag »

Mal vorab, sehr flottes gut zu lesendes Teil! :st:
Sehr starke Beschreibung eines alten Arkoniden Admirals!
Wenn da das Setting nicht wäre, 'Zufall' bestimmt das Geschehen in Form des ÜBSEF Tarners. Die zeitlichen Abstände sind mir nun nicht im Kopf, dürften aber kurz sein, darauf einen solchen Plan Fussen lassen?
Dann Farbaud, hat die Besatzung studiert, kennt die Geschichten der Vergangenheit mit allem tarnen und täuschen. Läßt sich angeblich hinters Licht führen, was wenn nicht und er sowieso gehen wollte?
Er hat ja einen guten Fang gemacht mit Alaska (elegant entsorgt?) und Gry.
Was es mit dem Raumer SHANDA SARMOTTE (alias RIBALD CORELLO) noch auf sich hat? Er wurde in 3100 erwähnt als Geisterschiff!
Nun ja eigentlich alt bekanntes Vorgehen, nichtsdestotrotz sehr gut Beschrieben.
Es ist leicht Entscheidungen zu treffen, die Schwierigkeit und Kunst liegt darin die Folgen zu akzeptieren. B-)
Benutzeravatar
Robert Corvus
Ertruser
Beiträge: 834
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Robert Corvus »

ParaMag hat geschrieben: 31. März 2022, 11:50 Wenn da das Setting nicht wäre, 'Zufall' bestimmt das Geschehen in Form des ÜBSEF Tarners. Die zeitlichen Abstände sind mir nun nicht im Kopf, dürften aber kurz sein, darauf einen solchen Plan Fussen lassen?
Eine besondere Herausforderung bei Freundliches Feuer war der unterschiedliche Informationsstand der unterschiedlichen Figuren und auch zwischen Figuren und Leserschaft.
Spoiler:
Vom ÜBSEF-Tarner wissen nur Atlan und diejenigen (vermutlich Arkoniden), die er einweiht. Erst, als Alaska und vor allem Gucky mit ihm zusammentreffen, kann er die Leute um Perry einbeziehen (deswegen fordert er Gucky auf, seine Gedanken zu lesen). Vorher weiß auch Perry nichts vom ÜBSEF-Tarner.
Perrys Plan kommt also ohne dieses Device aus.
Ideal wäre, wenn Farbaud bereits aufgrund der Drohung die RAS TSCHUBAI verließe.
Oder mit Beginn der Kampfhandlungen.
Oder wenn es so aussieht, dass die RAS TSCHUBAI untergehen könnte.
Der ÜBSEF-Tarner ermöglicht eine noch weitergehende Täuschung, als zunächst für möglich gehalten wurde: Große Verluste an Menschenleben können simuliert werden. Damit es bei der Simulation bleibt, müssen sich die terranischen Truppen aber rechtzeitig ergeben - was man ihnen schlecht über Funk mitteilen kann (Feind hört mit). Gucky im Dauereinsatz als teleportierender Bote ...
Ohne ÜBSEF-Tarner wäre der Plan entweder gescheitert, oder die Umsetzung hätte erheblich mehr Leben gekostet.
ParaMag hat geschrieben: 31. März 2022, 11:50 Mal vorab, sehr flottes gut zu lesendes Teil! :st:
Sehr starke Beschreibung eines alten Arkoniden Admirals!
:juhu:
Rabenküken im Autorenteam.
www.robertcorvus.net
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Superintelligenz
Beiträge: 2420
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von AushilfsMutant »

Sehr guter Roman!

Weiter so Robert! :st:

Ob das mit Gry und Alaska was wird? :P
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Askosan
Superintelligenz
Beiträge: 2614
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von Askosan »

Wieder einmal ein gelungener Roman von Robert Corvus. Die Handlung ist rasant und sehr actionreich. Nicht jedem gefällt Military-Science-Fiction, aber meines Erachtens benötigt die Serie hin und wieder solche Romane.

Der geschilderte Bluff gelingt nur, weil es Farbaud offensichtlich sowohl an Fleiß als auch an Intelligenz mangelt. Hätte er an Bord der RT fleißiger recherchiert, dann wäre ihm bekannt, dass beim Tod eines relativ Unsterblichen die hyperenergetische Projektion einer Spiralgalaxis erscheint. Mit dieser Information hätte er Perrys „Tod“ als Bluff durchschauen können und rückblickend auch das gesamte Szenario.

Dass die RT mit dem Hypertrans-Progressor über einen Antrieb verfügt, der als Medium den Hyperraum nutzt, scheint Farbaud auch nicht klar zu sein. Die RT hätte sich mit diesem Antrieb den arkonidischen Angriffen problemlos entziehen können. Stattdessen wird nur Halbraum-Technologie eingesetzt.

Aber Intelligenz muss nicht unbedingt ein Kriterium bei der Auswahl eines Quintarchen sein.
Benutzeravatar
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1275
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3163: Freundliches Feuer, von Robert Corvus

Beitrag von ParaMag »

@Askosan,

ich glaube nicht das die RAS TSCHUBAI nebst Besatzung von Farbaud unterschätzt wird. Er wird wissen was diese können, warum hätte er sonst das Schiff infiltrieren sollen? Was wenn er es nicht für wichtig hält da er mit seinem Porter sooo übermächtig ist, Kasus 441 wenn ich mich Recht entsinne, also der Zusammenstoss mit der LEUCHTKRAFT. Was das bedeutet im Umkehrschluss….? Was alles noch im Chaosteil vorhanden ist wurde ja noch nicht beschrieben.
Farbaud hat doch im Grunde was er möchte, als Zugabe noch Alaska der damit ‚elegant‘ entsorgt wird! Er konnte die Geschichte nutzen um selbst zu täuschen mit seinem Abgang.
Es ist leicht Entscheidungen zu treffen, die Schwierigkeit und Kunst liegt darin die Folgen zu akzeptieren. B-)
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“