Persönliches Fazit mit Band 2899

Diskussionen zur aktuellen Handlung mit Spoilergefahr
Forumsregeln
Link
Antworten
Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Rainer1803 » 8. März 2017, 18:54

Jetzt hab ich es mir überlegt: diesen Roman werde ich doch nicht kaufen, für mich hat sich das Kapitel Rhodan erledigt. Wenn ich schon lese das er im nächsten Zyklus das Erbe des Wanderers antreten soll, dann geht es grad so weiter und nochmal zwei Jahre ? da kann ich besseres tun. Ich wünsche allen denen es gefällt noch viel Spaß, mir ist er leider vergangen. :(

Benutzeravatar
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2885
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Günther Drach » 8. März 2017, 19:02

Rainer1803 hat geschrieben:Jetzt hab ich es mir überlegt: diesen Roman werde ich doch nicht kaufen, für mich hat sich das Kapitel Rhodan erledigt. Wenn ich schon lese das er im nächsten Zyklus das Erbe des Wanderers antreten soll, dann geht es grad so weiter und nochmal zwei Jahre ? da kann ich besseres tun. Ich wünsche allen denen es gefällt noch viel Spaß, mir ist er leider vergangen. :(
Ich verstehe dich. Dieser Kurzzyklus und sein Ende haben mich auch ziemlich ernüchtert. Aber die letzten 101 Hefte halte ich noch durch.
Alles Gute für Deine Zukunft, Es würde mich freuen, Dich mal wieder beim Karlsruher Stammtisch zu sehen (da liest auch nur mehr die Hälfte PR bzw. die Erstauflage).
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

Fairy tales do not give the child his first idea of bogey. What fairy tales give the child is his first clear idea of the possible defeat of bogey. The baby has known the dragon intimately ever since he had an imagination. What the fairy tale provides for him is a St. George to kill the dragon.
― G.K. Chesterton

nolite te bastardes carborundorum.

Benutzeravatar
Yman
Terraner
Beiträge: 1327
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Yman » 8. März 2017, 19:08

Rainer1803 hat geschrieben:Jetzt hab ich es mir überlegt: diesen Roman werde ich doch nicht kaufen, für mich hat sich das Kapitel Rhodan erledigt. Wenn ich schon lese das er im nächsten Zyklus das Erbe des Wanderers antreten soll, dann geht es grad so weiter und nochmal zwei Jahre ? da kann ich besseres tun. Ich wünsche allen denen es gefällt noch viel Spaß, mir ist er leider vergangen. :(
Schade, aber ich kann es verstehen. Als Abonnent halte ich noch eine Woche länger durch. :D Aber Band 2900 werde ich mir dann auch nicht mehr kaufen. Nicht bei dem Titelbild.

Aber Band 3000 ist ja nicht mehr weit weg. Die zwei Jahre kriegen wir noch rum. :st:

Benutzeravatar
Cardif
Ertruser
Beiträge: 888
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Cardif » 8. März 2017, 19:25

Rainer1803 hat geschrieben:Jetzt hab ich es mir überlegt: diesen Roman werde ich doch nicht kaufen, für mich hat sich das Kapitel Rhodan erledigt. Wenn ich schon lese das er im nächsten Zyklus das Erbe des Wanderers antreten soll, dann geht es grad so weiter und nochmal zwei Jahre ? da kann ich besseres tun. Ich wünsche allen denen es gefällt noch viel Spaß, mir ist er leider vergangen. :(
Naja, Respekt für diese Aussage.

Die ich so nie treffen würde. Wenn Du aussteigen willst, warum machst Du es nicht leise?

Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4773
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Faktor10 » 8. März 2017, 19:29

Günther Drach hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben:Jetzt hab ich es mir überlegt: diesen Roman werde ich doch nicht kaufen, für mich hat sich das Kapitel Rhodan erledigt. Wenn ich schon lese das er im nächsten Zyklus das Erbe des Wanderers antreten soll, dann geht es grad so weiter und nochmal zwei Jahre ? da kann ich besseres tun. Ich wünsche allen denen es gefällt noch viel Spaß, mir ist er leider vergangen. :(
Ich verstehe dich. Dieser Kurzzyklus und sein Ende haben mich auch ziemlich ernüchtert. Aber die letzten 101 Hefte halte ich noch durch.
Alles Gute für Deine Zukunft, Es würde mich freuen, Dich mal wieder beim Karlsruher Stammtisch zu sehen (da liest auch nur mehr die Hälfte PR bzw. die Erstauflage).
Mach es gut, ich kannte dich zwar nicht persöhnlich, aber deine Beiträge habe ich immer gerne gelesen.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Benutzeravatar
Matthias Rose
Ertruser
Beiträge: 924
Registriert: 25. Juni 2012, 23:18
Wohnort: Annweiler

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Matthias Rose » 8. März 2017, 19:35

Ich muss jetzt mal hier den Autoren an die Seite springen. Die Auflösung war schmackhaft und das Entsorgen von Gholdy, Leccore und PeyChan in Ordnung als auch zweckmäßig, wenn es nach mir gegangen wäre hätte ich Atlan´s "Kinderlein" gleich mit Entsorgt -> Großreinemachen! Immerhin hoffe ich im nächsten Zyklus mal wieder was von Roi und Monkey zu hören (jaja... der war im letzten Zyklus doch dabei, aber ich mag den Typen). Und dann ist da ja auch noch unser Bully oder nun vielleicht "Bad Boy Bull" genannt. Immerhin ist er einer der nun den Chaoten nahe steht :D

Mir hat der Zyklus gefallen. Nicht an allen Stellen, z.B. die Passage Staubgürtel war nicht so meines, aber dennoch solide Handwerksarbeit und eine Konsequente Fortführung.
Es ist nicht möglich die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen!

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Raktajino » 8. März 2017, 19:43

Rainer1803 hat geschrieben:Jetzt hab ich es mir überlegt....
Schau mer mal, ob man, ob du mit einer Überlegung aus der Nummer (lebenslange Perryschaft) herauskommst. :st:

Der Spoiler überzeugt allerdings und er versöhnt etwas. Allerdings besteht die Gefahr, dass das allgemeine universelle Menscheln in einem einzigen Band derart übertreibt (man reißt sich um das Werfen in den Phaserlauf), dass nach dem Lesen die Galle hochkommt. Aber das ist noch ein unbekanntes Land; derzeit bin ich auf das Heft noch gespannt.
:D

Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2383
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Kritikaster » 8. März 2017, 19:52

Rainer1803 hat geschrieben: Ich wünsche allen denen es gefällt noch viel Spaß, :(
Danke. 8-)

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 8. März 2017, 20:06

Cardif hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben:Jetzt hab ich es mir überlegt: diesen Roman werde ich doch nicht kaufen, für mich hat sich das Kapitel Rhodan erledigt. [...] Ich wünsche allen denen es gefällt noch viel Spaß, mir ist er leider vergangen. :(
Wenn Du aussteigen willst, warum machst Du es nicht leise?
Es fehlt eine ziemlich wichtige User-Klasse im Forum: die der »Ex-Leser« ....

(sorry)

Es gibt ja noch das Classic Forum, das NEO-Forum.

Es gibt auch noch die Terminus-Miniserie, die 1523 NGZ und damit direkt im Anschluss an Band 2899 beginnt!

Also @Rainer 1803, lies 2899, nimm dir meinetwegen noch Terminus vor und komm dann zurück... und bestätige deine Aussage (oder nimm sie zurück oder was auch immer)...

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Alexandra » 8. März 2017, 20:10

Cardif hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben:Jetzt hab ich es mir überlegt: diesen Roman werde ich doch nicht kaufen, für mich hat sich das Kapitel Rhodan erledigt. ... Ich wünsche allen denen es gefällt noch viel Spaß, mir ist er leider vergangen. :(
... Wenn Du aussteigen willst, warum machst Du es nicht leise?
In seinem Fall würde ich mal sagen: Er war so lange aktiv, dass er das Recht dazu hat.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Benutzeravatar
AngelikaZ
Marsianer
Beiträge: 113
Registriert: 9. März 2014, 08:55

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von AngelikaZ » 8. März 2017, 20:29

Matthias Rose hat geschrieben:Ich muss jetzt mal hier den Autoren an die Seite springen. Die Auflösung war schmackhaft und das Entsorgen von Gholdy, Leccore und PeyChan in Ordnung als auch zweckmäßig, wenn es nach mir gegangen wäre hätte ich Atlan´s "Kinderlein" gleich mit Entsorgt -> Großreinemachen! Immerhin hoffe ich im nächsten Zyklus mal wieder was von Roi und Monkey zu hören (jaja... der war im letzten Zyklus doch dabei, aber ich mag den Typen). Und dann ist da ja auch noch unser Bully oder nun vielleicht "Bad Boy Bull" genannt. Immerhin ist er einer der nun den Chaoten nahe steht :D

Mir hat der Zyklus gefallen. Nicht an allen Stellen, z.B. die Passage Staubgürtel war nicht so meines, aber dennoch solide Handwerksarbeit und eine Konsequente Fortführung.
Sehe ich genauso! Und Danke das uns Gucky erhalten bleibt! Seufz!

GECP
Marsianer
Beiträge: 154
Registriert: 9. November 2016, 19:50

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von GECP » 8. März 2017, 20:30

Cardif hat geschrieben: Die ich so nie treffen würde. Wenn Du aussteigen willst, warum machst Du es nicht leise?
Damit die Expokraten erfahren, daß man nicht aus persönlichen Gründen aussteigt, sondern weil einem *dieser* Perry Rhodan nicht mehr gefällt(?).

Ich glaube nicht, daß sich an der Entrückung in die Regionen der Hohen Mächte noch etwas ändern läßt - oder daß man es überhaupt noch ändern will -, aber dann kann wenigstens keiner sagen, er hätte von nichts gewußt.

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6556
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Richard » 8. März 2017, 20:39

Rainer1803 hat geschrieben:Jetzt hab ich es mir überlegt: diesen Roman werde ich doch nicht kaufen, für mich hat sich das Kapitel Rhodan erledigt. Wenn ich schon lese das er im nächsten Zyklus das Erbe des Wanderers antreten soll, dann geht es grad so weiter und nochmal zwei Jahre ? da kann ich besseres tun. Ich wünsche allen denen es gefällt noch viel Spaß, mir ist er leider vergangen. :(
Hm, wo hast du gelesen, dass Perry "das Erbe des Wanderers antreten soll"?
So eine Formulierung (oder aehnliches) habe ich jetzt zumindest auf die Schnelle nicht bei der Vorankuendigung gefunden.

Benutzeravatar
Lyrressa
Plophoser
Beiträge: 371
Registriert: 10. August 2013, 21:41
Wohnort: Mörfelden
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Lyrressa » 8. März 2017, 21:00

Nach 30 Jahren PR wars das auch für mich. Ich kann mit der Serie SO nichts mehr anfangen. Fing schon bei der Scherung an, die ich bis jetzt nicht ganz verstanden habe - gibt es jetzt 2 Universen im Grunde, also 2 Zeitebenen, jede für sich ein Universum? Quasi eine Zellteilung?
Dann die ganzen angefangenen, aber nie aufgeklärten Rätsel. Polyport wird entsorgt, von Stardust liest man nichts mehr, stattdessen haut man ein neues Fernreisesystem raus, wozu? Warum muss man immer alles entsorgen, nur um es dann unter anderem Namen leicht modifiziert wiederzubringen?
Und so cool die Idee auch sein mag, die Laren in der Handlung zu halten - so nicht. Ohne SVE Raumer und als Verbündete passen die Herzchen nicht.
Das Wiederbringen alter Handlungsträger/Völker etc sieht zwar schön aus, aber ausser Namedropping und Verwurstelung nichts gewesen.
Was schade ist, von der Schreibe her sind die Romane besser denn je zuvor. Bringt aber nichts, wenn der übergeordnete Rahmen hohl bleibt. McDonalds-Effekt halt. Und dafür bin ich zu alt. Da geniesse ich lieber die alten Hefte (Aktuell bei 711), auch wenn sie sperriger geschrieben sind, so wirken sie "sättigender".
Instead of controlling the environment for the benefit of the population, perhaps it is time we control the population to allow the survival of the environment

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Raktajino » 8. März 2017, 21:25

Rainer1803 hat geschrieben:Jetzt hab ich es mir überlegt: diesen Roman werde ich doch nicht kaufen :(
Es muss halt richtig weh tun. Was tut weher, als sich dem Schlussstein des Zyklus zu versagen. Getreu dem Motto: first cut is the deepest. Also durchaus wohl gewählt.
:D

Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4773
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Faktor10 » 8. März 2017, 21:29

Ist heute der Tag des Abschiedes? Nicht von Gucky, der ja weiter machen darf sondern von Lesern?
Warum ist dies so. Können die Autoren da gegensteuern oder ist ihnen bewusst dass sie Leser verlieren und dies nicht ändern können. Gehen die Autoren in diese Richtung, verlieren sie wo anders Leser?
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Benutzeravatar
Tell Sackett
Siganese
Beiträge: 90
Registriert: 3. September 2013, 15:36

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Tell Sackett » 8. März 2017, 21:40

Lyrressa hat geschrieben:Nach 30 Jahren PR wars das auch für mich. Ich kann mit der Serie SO nichts mehr anfangen.(...)McDonalds-Effekt halt. Und dafür bin ich zu alt. Da geniesse ich lieber die alten Hefte (Aktuell bei 711), auch wenn sie sperriger geschrieben sind, so wirken sie "sättigender".
So sehe ich das auch...
Perry Rhodan hat einfach keine "Richtung", keine "Botschaft" mehr für mich.
Das hohle "McDonald-Feeling" überwiegt bereits seit einiger Zeit bei mir...
Die Faszination ist dahin (vielleicht liegt's am Alter) - egal: Allen noch Interessierten weiterhin viel Spaß mit der Serie! :st:

Benutzeravatar
Lyrressa
Plophoser
Beiträge: 371
Registriert: 10. August 2013, 21:41
Wohnort: Mörfelden
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Lyrressa » 8. März 2017, 21:43

Tell Sackett hat geschrieben:
Lyrressa hat geschrieben:Nach 30 Jahren PR wars das auch für mich. Ich kann mit der Serie SO nichts mehr anfangen.(...)McDonalds-Effekt halt. Und dafür bin ich zu alt. Da geniesse ich lieber die alten Hefte (Aktuell bei 711), auch wenn sie sperriger geschrieben sind, so wirken sie "sättigender".
So sehe ich das auch...
Perry Rhodan hat einfach keine "Richtung", keine "Botschaft" mehr für mich.
Das hohle "McDonald-Feeling" überwiegt bereits seit einiger Zeit bei mir...
Die Faszination ist dahin (vielleicht liegt's am Alter) - egal: Allen noch Interessierten weiterhin viel Spaß mit der Serie! :st:
Am Alter eher weniger. Ich denke, das Produkt hat sich gewandelt. Wenn es einer neuen Leserschaft so gefällt, Klasse, freut mich. Gönne ich der Serie und den Lesern. Mir bleibt der "Altbestand", nach 30 Jahren weiss ich vieles aus den damaligen Heften nicht mehr. Ich lasse mich davon gerne unterhalten, bleibe der Serie also durchaus treu. Aber nicht mehr der EA
Instead of controlling the environment for the benefit of the population, perhaps it is time we control the population to allow the survival of the environment

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Raktajino » 8. März 2017, 21:53

Macht uns nur fertig! :st:

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 8. März 2017, 21:55

Faktor10 hat geschrieben:Ist heute der Tag des Abschiedes?
Das ist immer so bei xx99-Romanen. Mal stärker, mal schwächer. Bei 2799 wars schwächer. Ich kann mich dagegen noch an den furchtbaren Aufstand und das Schimpfgewitter bei Band 2199 erinnern. Das war hart. Beim 2899er scheint es auch eher schwächer zu sein, kein Vergleich mit 2199.

Und ja, nach xx99 kommt dann xy00... Das war auch schon bei Band 2199 so, da kam nämlich 2200.


(wobei mich dieser mit 2899 beendete Zyklus etwas hat fremdeln lassen)

GECP
Marsianer
Beiträge: 154
Registriert: 9. November 2016, 19:50

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von GECP » 8. März 2017, 21:59

Lyrressa hat geschrieben: Was schade ist, von der Schreibe her sind die Romane besser denn je zuvor. Bringt aber nichts, wenn der übergeordnete Rahmen hohl bleibt. McDonalds-Effekt halt. Und dafür bin ich zu alt. Da geniesse ich lieber die alten Hefte (Aktuell bei 711), auch wenn sie sperriger geschrieben sind, so wirken sie "sättigender".
Band 711 "Die Unendlich-Denker". Ab hier wird der Aphilie-Zyklus richtig interessant: Kelosker, Zgmahkonen usw. Diese Hefte höre ich im Augenblick als Silber-Edition im Auto. Und obwohl ich natürlich weiß, was passiert, macht es mir immer noch Spaß.

GECP
Marsianer
Beiträge: 154
Registriert: 9. November 2016, 19:50

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von GECP » 8. März 2017, 22:05

Faktor10 hat geschrieben:Ist heute der Tag des Abschiedes? Nicht von Gucky, der ja weiter machen darf sondern von Lesern?
Warum ist dies so. Können die Autoren da gegensteuern oder ist ihnen bewusst dass sie Leser verlieren und dies nicht ändern können. Gehen die Autoren in diese Richtung, verlieren sie wo anders Leser?
Ich glaube, sie wollen es gar nicht ändern.

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 8. März 2017, 22:22

GECP hat geschrieben:
Lyrressa hat geschrieben: Was schade ist, von der Schreibe her sind die Romane besser denn je zuvor. Bringt aber nichts, wenn der übergeordnete Rahmen hohl bleibt. McDonalds-Effekt halt. Und dafür bin ich zu alt. Da geniesse ich lieber die alten Hefte (Aktuell bei 711), auch wenn sie sperriger geschrieben sind, so wirken sie "sättigender".
Band 711 "Die Unendlich-Denker". Ab hier wird der Aphilie-Zyklus richtig interessant: Kelosker, Zgmahkonen usw. Diese Hefte höre ich im Augenblick als Silber-Edition im Auto. Und obwohl ich natürlich weiß, was passiert, macht es mir immer noch Spaß.
Genau die Bände ab Band 710 (und damit auch 711) bis Band 744 behandeln ein Thema, dass mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit im zyklus von 2900-2999 noch einmal aufgegriffen werden wird - und das viel zu schnell behandelt wurde. Ist zwar nicht sicher (ist wohl vor allem ein Steckenpferd von Wim Vandemaan, der da genügend Andeutungen machte), trotzdem haben gerade die Romane von Band 2731 bis 2836 (Larenthematik, Larhatoon) ein wenig den Boden bereitet. Ob es tatsächlich ein Thema wird, weiss nur die Expo-Factory. Ich persönlich würde mich freuen...

cold25
Oxtorner
Beiträge: 631
Registriert: 25. August 2012, 12:58

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von cold25 » 8. März 2017, 22:26

Spoiler:
Meinst Du vielleicht die Spezialisten der Nacht? Mich würde echt mal interessieren was aus denen geworden ist, hab mich ob Spoilergefahr aber noch nicht getraut in der perrypedia da nachzulesen
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens

Benutzeravatar
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht

Re: Spoiler 2899: Die Sternengruft, von Uwe Anton

Beitrag von Clark Flipper » 8. März 2017, 22:38

Cardif hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben:Ich wünsche allen denen es gefällt noch viel Spaß, mir ist er leider vergangen. :(
Naja, Respekt für diese Aussage.
Man muss sie respektieren. :st:
Cardif hat geschrieben:... warum machst Du es nicht leise?
Warum sollte er? :unsure:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“