Hyperimpedanzerhöhung

Antworten
Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1418
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Hyperimpedanzerhöhung

Beitrag von Soulprayer »

Hallo,

erzählt doch mal bitte ein wenig aus dem Nähkästchen:

Ist es ein Zufall, dass die Hyperimpedanz auf einen 11. September fällt, so knapp zwei Jahre nach dem Terroranschlag am 11. September 2001 auf vier Ziele in den USA?

Ich bin halt neugierig, weil die Serie Perry Rhodan ja auch Zeitzeuge der 60er und 70er Jahre ist, und ich letztens noch im Geisterspiegel gelesen habe, Leo Lukas hätte "die Pegida-Bewegung verfremdend ironisch in die Handlung eingebaut". So liegt zumindest auch ein wenig der Schluss nahe, dass es mit der Hyperimpedanz zu diesem Tag eventuell kein Zufall sei.

Danke und viele Grüße
Soulprayer
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 699/2874 (>24 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: Perry Rhodan Action-Zyklen

Wim Vandemaan
Marsianer
Beiträge: 277
Registriert: 29. Juni 2012, 18:01

Re: Hyperimpedanzerhöhung

Beitrag von Wim Vandemaan »

Hallo,
Christoph ist, soweit ich sehe, seit 2005 oder 2006 dabei, ich bin noch später dazugekommen, also lange nach der Einführung der Hyperimpedanzerhöhung. Insofern können wir beide nichts Verbindliches dazu sagen. Sorry.

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9439
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Hyperimpedanzerhöhung

Beitrag von Klaus N. Frick »

Soulprayer hat geschrieben:Hallo,

erzählt doch mal bitte ein wenig aus dem Nähkästchen:

Ist es ein Zufall, dass die Hyperimpedanz auf einen 11. September fällt, so knapp zwei Jahre nach dem Terroranschlag am 11. September 2001 auf vier Ziele in den USA?

Ich bin halt neugierig, weil die Serie Perry Rhodan ja auch Zeitzeuge der 60er und 70er Jahre ist, und ich letztens noch im Geisterspiegel gelesen habe, Leo Lukas hätte "die Pegida-Bewegung verfremdend ironisch in die Handlung eingebaut". So liegt zumindest auch ein wenig der Schluss nahe, dass es mit der Hyperimpedanz zu diesem Tag eventuell kein Zufall sei.

Danke und viele Grüße
Soulprayer
Ich erlaube mir ausnahmsweise, an dieser Stelle einzugreifen: Da ich an der Hyperimpedanz-Erhöhung beteiligt war, kann ich nur sagen, dass bei keinem einzigen Gespräch zwischen Robert Feldhoff und mir der 11. September ein Thema war. Das hat sich aus der Handlung ergeben.

Antworten

Zurück zu „Fragen an die Expokraten“