Neuzugänge stellen sich vor

Wer bist du und wie verlief dein Weg zu Perry Rhodan?
Antworten
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 16011
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Elena »

:welcome: Microminds und viel Spaß im Forum! :)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2127
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von R.B. »

Ja, dann herzlich willkommen in dieser illustren Runde!
:welcome:
Bleck vun dä Schäl Sick op unsere schöne Dom: Sankt Peter und Maria mit Hohenzollernbrücke
Sandal
Siganese
Beiträge: 2
Registriert: 14. Februar 2021, 09:13

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Sandal »

Hallo liebe Leute!
Bin bei 3100 mal wieder in die Serie eingestiegen und was ich bis jetzt gelesen habe, gefällt mir ganz gut. Als Jahrgang 1962 und Weltraum- bzw SF-Fan bin ich als Jugendlicher fast unvermeidlich mit PR infiziert worden. Ich habe das meiste von Schwarm bis Bardioc gelesen, aber auch einiges ganz frühes Material. Favorit ist für mich die Aphilie und als Autor natürlich William Voltz. Mein(e) Lieblingsroman(e) und Figur dürft ihr jetzt gerne raten. Ich bin irgendwann Ende der 800er ausgestiegen. Wunderlicherweise hat es mich exakt zu Band tausend ins Zeitschriftengeschäft gezogen, ein sensationelles Jubiläum aus der damaligen Perspektive. Der nächste Zufallsgriff war bitterer Natur, es wurde der Tod von Willi mitgeteilt - Ende einer Epoche. Aber die Serie lebt weiter, und das nicht schlecht. Ab 2000 habe ich mehrere Zyklen an- und teils auch durchgelesen. Bin da mehr der Konsument als Fan, lese solange es mir gefällt und wende mich dann wieder anderem zu. Sehr praktisch finde ich die ebook-Funktion auf dem Handy. Da hat man den neuesten PR immer dabei und daddelt nicht so viel fruchtlos herum.
Viele Grüße von der Packeisgrenze!
Benutzeravatar
Eric_Manoli
Marsianer
Beiträge: 185
Registriert: 23. Januar 2021, 22:11

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Eric_Manoli »

Sandal hat geschrieben: 16. Februar 2021, 10:52 Sehr praktisch finde ich die ebook-Funktion auf dem Handy. Da hat man den neuesten PR immer dabei und daddelt nicht so viel fruchtlos herum.
Hallo erstmal! Auf dem Handy? Da wäre mit der Bildschirm zu klein (oder meine Augen nicht mehr jung genug) Da bleib ich doch lieber beim Tablet. :D
Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 41894
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Moonbiker »

:welcome:

Günther
schraupt
Siganese
Beiträge: 1
Registriert: 16. Februar 2021, 18:10

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von schraupt »

Moin.

Ich bin ein Mann Jahrgang 1980 und war bisher eigentlich nur ein Trekkie. Nachdem mir Star Trek Discovery nicht so wirklich zusagt, habe ich durch Zufall mal bei Audible ein kostenloses Hörbuch von Perry Rhodan bekommen. Es handelt sich um Teil 2400 Zielzeit. Also habe ich es mir mal angehört.

Perry Rhodan kannte ich bisher eher als die schmuddeligen Heftromane vom Kiosk. Ich konnte mir darunter nie wirklich was vorstellen. Eigentlich dachte ich mir, daß das eher Kitsch sei. Aber ich war von diesem Teil sowas von begeistert, daß ich mir Gedanken gemacht habe, ob ich nicht doch irgendwie ins PR-Universum einfinde. Es entspricht tatsächlich absolut meinen Vorlieben bezüglich SF und deshalb zog es mich sofort in seinen Bann.

Dann habe ich mich mal ein wenig Schlau gemacht. Wenn ich jetzt von vorne anfangen möchte zu lesen (ich hasse es, irgendwo in der Mitte einzusteigen; entweder von Anfang an oder gar nicht!), dann bräuchte ich rund 9,5 Jahre, wenn ich jeden Tag ein Romanheft schaffe. Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit und dem Umstand, daß ich eine Familie mit drei Kindern habe, erschien mir das als unlösbare Aufgabe. Ich wollte schon zähneknirschend resignieren. Doch da entdeckte ich die Silberbände.

Also kaufte ich mir bei Audible die ersten 8 Bände und zeitgleich auch noch die physikalischen Bücher. Audible deshalb, da ich es beim Autofahren und einfach überall, wo ich Zeit und Ruhe habe, anhören kann. Zum Lesen komme ich nur noch selten. Meinem miserablen Zeitmanagement geschuldet.

Jetzt höre ich mir eben die Silberbände an. Bin jetzt gerade bei Band 5 und ich finde es wirklich erstaunlich, daß so etwas aus Deutschland kommt. Sonst ist SF in Wort, Schrift und Bild (Film) eher US-dominiert. Aber es wirkt authentischer als Star Trek. Und das verwundert mich doch tagtäglich.

Deshalb dachte ich mir, ich melde mich hier mal an. Schaden kann es nicht, eher im Gegenteil. Vielleicht lest Ihr hier und dort mal was von mir, vielleicht auch nicht. Je nachdem, ob ich was zu sagen habe. Aber ich werde hier jetzt mal ein bisschen stöbern.

Viele Grüße an alle PR-Fans,

Stefan
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 16011
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Elena »

:welcome: Sandal und viel Spaß im Forum! :)

:welcome: Stefan alias schraupt und viel Spaß im Forum! :)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 5501
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Faktor10 »

Viel spass im Forum :st: Wir sind alle ganz Nett. :rolleyes:
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Sandal
Siganese
Beiträge: 2
Registriert: 14. Februar 2021, 09:13

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Sandal »

Moin und danke fürs welcome allerseits.
@eric: Auf dem Handy hat ein Roman bummelig 400 Seiten und ist entsprechend gut zu lesen.
Benutzeravatar
Eric_Manoli
Marsianer
Beiträge: 185
Registriert: 23. Januar 2021, 22:11

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Eric_Manoli »

Sandal hat geschrieben: 17. Februar 2021, 09:09 @eric: Auf dem Handy hat ein Roman bummelig 400 Seiten und ist entsprechend gut zu lesen.
Der Vorteil ist sicherlich, daß man sein Smartphone überall dabei hat (nun, fast überall). Nur setze ich mich beim Lesen gern in Ruhe hin, und schaue dann auf einen etwas größeren Bildschirm. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden. Für den Zusammenhang hier ist entscheidend, daß man die Romane mag, nicht in welcher Form man sie liest. ;)
Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 41894
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Moonbiker »

schraupt hat geschrieben: 16. Februar 2021, 18:24 Moin.
.......
Viele Grüße an alle PR-Fans,

Stefan
:welcome:

Günther
Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2127
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von R.B. »

Faktor10 hat geschrieben: 16. Februar 2021, 21:05 Wir sind alle ganz Nett. :rolleyes:

Aber selbstredend sind wir das. Herzlich willkommen und schön, dass dabei da bist!

:welcome:
Bleck vun dä Schäl Sick op unsere schöne Dom: Sankt Peter und Maria mit Hohenzollernbrücke
Benutzeravatar
Phylax
Siganese
Beiträge: 35
Registriert: 26. Januar 2021, 11:16

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Phylax »

schraupt hat geschrieben: 16. Februar 2021, 18:24 Moin.

Ich bin ein Mann Jahrgang 1980 und war bisher eigentlich nur ein Trekkie. Nachdem mir Star Trek Discovery nicht so wirklich zusagt, habe ich durch Zufall mal bei Audible ein kostenloses Hörbuch von Perry Rhodan bekommen. Es handelt sich um Teil 2400 Zielzeit. Also habe ich es mir mal angehört.

Perry Rhodan kannte ich bisher eher als die schmuddeligen Heftromane vom Kiosk. Ich konnte mir darunter nie wirklich was vorstellen. Eigentlich dachte ich mir, daß das eher Kitsch sei. Aber ich war von diesem Teil sowas von begeistert, daß ich mir Gedanken gemacht habe, ob ich nicht doch irgendwie ins PR-Universum einfinde. Es entspricht tatsächlich absolut meinen Vorlieben bezüglich SF und deshalb zog es mich sofort in seinen Bann.

Dann habe ich mich mal ein wenig Schlau gemacht. Wenn ich jetzt von vorne anfangen möchte zu lesen (ich hasse es, irgendwo in der Mitte einzusteigen; entweder von Anfang an oder gar nicht!), dann bräuchte ich rund 9,5 Jahre, wenn ich jeden Tag ein Romanheft schaffe. Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit und dem Umstand, daß ich eine Familie mit drei Kindern habe, erschien mir das als unlösbare Aufgabe. Ich wollte schon zähneknirschend resignieren. Doch da entdeckte ich die Silberbände.

Also kaufte ich mir bei Audible die ersten 8 Bände und zeitgleich auch noch die physikalischen Bücher. Audible deshalb, da ich es beim Autofahren und einfach überall, wo ich Zeit und Ruhe habe, anhören kann. Zum Lesen komme ich nur noch selten. Meinem miserablen Zeitmanagement geschuldet.

Jetzt höre ich mir eben die Silberbände an. Bin jetzt gerade bei Band 5 und ich finde es wirklich erstaunlich, daß so etwas aus Deutschland kommt. Sonst ist SF in Wort, Schrift und Bild (Film) eher US-dominiert. Aber es wirkt authentischer als Star Trek. Und das verwundert mich doch tagtäglich.

Deshalb dachte ich mir, ich melde mich hier mal an. Schaden kann es nicht, eher im Gegenteil. Vielleicht lest Ihr hier und dort mal was von mir, vielleicht auch nicht. Je nachdem, ob ich was zu sagen habe. Aber ich werde hier jetzt mal ein bisschen stöbern.

Viele Grüße an alle PR-Fans,

Stefan
Herzlich willkommen!
"Der Okrill Phylax wird immer mehr zum Handlungsträger und Retter in der Not. Wenn du es dir aussuchen könntest – Phylax oder Norman, für wen würdest du dich als Haustier entscheiden?

Als Haustier ganz klar Norman.
Als literarische Figur … Phylax"

Christian Montillon
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 5162
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Ce Rhioton »

Allen Neuzugängen ein herzliches :welcome: im Forum der Harmonie.

Wer hier erst einmal heimisch ist, bleibt es auch gerne, denn ein Verweilverbot gibt es in diesem Forum nicht. :lol:
Benutzeravatar
Partoc
Marsianer
Beiträge: 210
Registriert: 3. März 2021, 15:17
Wohnort: Jenseits von Gourdel

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Partoc »

Hallo zusammen,
bin neu im Forum. Bin das erste mal auf die Perry Rhodan Serie gestoßen, nachdem ich 2011 meinen ersten E-Book-Reader (einen Kindle von Amazon) gekauft und gesehen habe, dass der größte Anteil an Sci-Fi-Ebooks von der Perry Rhodan und Perry Rhodan Neo stammte, beschloss ich mit beiden zu probieren. Mit Neo klappte es sehr gut. Bei der EA begann ich zuerst mit den ersten 6 Silberbändern. Die 2 ersten Bänder habe ich noch problemlos durchgelesen, die restlichen 4 nur noch mit sehr viel Mühe und Durchhaltevermögen. Mein Urteil lautete: es ist das schlechteste was ich bis dahin je gelesen habe. Hab dann in diesem Forum rumgestöbert und Infos eingesaugt. So erfuhr ich das William Voltz bei vielen als der beste Autor der Serie gilt. Also habe ich mir vorgenommen bis mindestens Band 74 zu lesen und es selbst zu überprüfen. Diesmal nicht über SBs sondern über eBook-pakete. Und wurde gleich vom Band 50 überrascht, den ich sehr gut fand. Auch Band 54 hat mir gefallen. Die restlichen Bänder konnte ich auch mit deutlich weniger Problemen lesen als die SBs, aber bei Band 74 hatte ich eine Erleuchtung: endlich ein Autor der vernünftig schreiben kann. Habe bis ca. Band Nr. 264, dann schlich sich eine gewisse Müdigkeit über die Sheer-Exposes in mein Hirn rein. Und ich brach den vielgelobten MDI-Zyklus ab, und versuchte mit Den Exposes von Voltz ab 650 und 1000. Die Romane ab Band 1000 haben bei mir besser funktioniert(obwohl der Abschnitt 850-949 zu meinem Lieblings-100-Abschnitt gehört). Die Chronofossilien haben mich wiederrum fertig gemacht und ich fing beim Rest mit dem Querlesen an. Vor ca. 3 Jahren kam ich endlich bis Band 2899 an und wollte die Neo-Reihe(die ich bei Band 73 abgebrochen hatte.) von Anfang an bis Band 200 aufholen. Habe es aber nicht geschafft, keine der neuen Staffeln der neuen Exporaten konnte ich am Stück durchlesen, musste ständig Pausen einlegen. Ab Band 179 habe ich dann komplett abgebrochen und habe es bis jetzt noch nicht weiter gelesen. Die Serie entfernte sich immer mehr von der Neo-Reihe von Frank Bosch und mutierte unter den neuen Expokraten immer mehr zu Perry Rhodan 2.0 statt Neo.
Vor ca. 3 Jahren fing ich an systematisch Gesund zu schlafen, also kein künstliches Licht(Handy, Rechner oder Fernseher) 2 Stunden vor und nach dem Schlafengehen. Ich gehe ungefähr ab 21:30 bis 22:00 Uhr schlafen (jeden Tag) und wache (jeden Tag) vor 5 Uhr auf. In diesen 2 Stunden vor und nach dem Schlafen lese ich(Ist somit meine Hauptlesezeit). Und in diesen 3 Jahren bin ich Tags über nie richtig müde, höchsten nach zu viel rumsitzen vor dem PC. Meine Fitness und Konzentrationsfähigkeit haben zugenommen(kann inzwischen so gut wie alles lesen, egal wie komplex oder altmodisch der Text ist).
Nachdem ich einen Ausflug in den Fantasy-Bereich(Brandon Sanderson/Patrick Rothfuss) unternommen hatte. Beschloss ich, für mich selbst, Bestenlisten in unterschiedlichen Genres zu erstellen(mit einem eigenem vor einem Jahr erstellten System, dass mein eigenes Lesegefühl gut wiederspiegelt). Dazu zählt auch die Perry Rhodan Serie. Also fing ich von Anfang an. Und das lesen der alten Romane funktioniert deutlich besser, als noch vor 10 Jahren, obwohl die ersten beiden Zyklen(vor allem der Erste) immer noch zu den Schlechtesten gehören, was ich je gelesen habe. Bin bis Band 270 gekommen und habe auch mit dem Genesis-Zyklus angefangen(Stand: 2935). Habe seit einiger Zeit überlegt mich in diesem Forum anzumelden und meine Eindrücke als Neuleser (Jahrgang:1987) niederzuschreiben.
Mit freundlichen Grüßen,
Partoc.
PS: „Ich bin einer der Sieben Mächtigen, habt ihr wirklich geglaubt das ich als Mensch gestorben bin!“
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 16011
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Elena »

:welcome: Partoc und viel Spaß im Forum! :)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Reinhold
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 3. März 2021, 20:18
Wohnort: Bissingen in Bayern

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Reinhold »

Guten Morgen. Ich bin als Schüler durch den Old Man Zyklus infiziert worden. Damals bin ich mit einem Freund sogar auf einem Con im legendären Unterwössen gewesen und habe vom Original-Vurguzz getrunken. Nach einem verschlungenen Leben habe ich letztes Jahr Perry Rhodan wiederentdeckt. Das ist ja ein wahres Universum geworden! Über 3.000 Bände und was für eine komplexe Geschichte! Fassungslos stöbere ich manchmal in Perrypedia. In einer nachholenden Entwicklung habe ich mir die Silberbände bis mitten in den Meister-der-Insel Zyklus reingezogen. Parallel dazu den alten Werkstattband von 1986 und die Kosmos Chroniken um ein bisschen Orientierung zu bekommen. Mit einem Zeitsprung bin ich jetzt im Mythos Terra Zyklus gelandet. Wow! Zwölf AutorInnen schreiben die größte SF-Geschichte der Welt weiter. Das hat dem Perryversum gut getan. Ich bin immer noch fasziniert.
Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 41894
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Moonbiker »

:welcome:

Günther
Benutzeravatar
Eric_Manoli
Marsianer
Beiträge: 185
Registriert: 23. Januar 2021, 22:11

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Eric_Manoli »

Reinhold hat geschrieben: 4. März 2021, 06:49 Guten Morgen. Ich bin als Schüler durch den Old Man Zyklus infiziert worden.
Das ist damals wohl einigen passiert! Mein erster Roman war die 303. Willkommen im Club! :D
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 6434
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von nanograinger »

Willkommen, Partoc!
Partoc hat geschrieben: 3. März 2021, 19:13...
Vor ca. 3 Jahren fing ich an systematisch Gesund zu schlafen, also kein künstliches Licht(Handy, Rechner oder Fernseher) 2 Stunden vor und nach dem Schlafengehen. Ich gehe ungefähr ab 21:30 bis 22:00 Uhr schlafen (jeden Tag) und wache (jeden Tag) vor 5 Uhr auf. In diesen 2 Stunden vor und nach dem Schlafen lese ich(Ist somit meine Hauptlesezeit).
Lesen zu diesen Zeiten ohne künstliches Licht? :gruebel:
Partoc hat geschrieben: 3. März 2021, 19:13...
PS: „Ich bin einer der Sieben Mächtigen, habt ihr wirklich geglaubt das ich als Mensch gestorben bin!“
Ja.

Partocs freiwillige Aufgabe der Unsterblichkeit (nach sehr langem Leben) ist einzigartig in der PR-Serie (oder?). War vielleicht von Tolkien inspiriert (die Elfen-Ladies Luthien und Arwen).
Benutzeravatar
Partoc
Marsianer
Beiträge: 210
Registriert: 3. März 2021, 15:17
Wohnort: Jenseits von Gourdel

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Partoc »

Danke für Willkommen.
Und um genau zu sein, keine Bildschirme mit künstlichem, kurzwelligem blauem Licht. :)
Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2127
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von R.B. »

Allen Neuen und neu dazugekommenen ein herzliches Willkommen!
:welcome:
Bleck vun dä Schäl Sick op unsere schöne Dom: Sankt Peter und Maria mit Hohenzollernbrücke
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 16011
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Elena »

:welcome: Reinhold und viel Spaß im Forum! :)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Fallada
Marsianer
Beiträge: 150
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Fallada »

Partoc hat geschrieben: 3. März 2021, 19:13 Hallo zusammen,
bin neu im Forum. Bin das erste mal auf die Perry Rhodan Serie gestoßen, nachdem ich 2011 meinen ersten E-Book-Reader (einen Kindle von Amazon) gekauft und gesehen habe, dass der größte Anteil an Sci-Fi-Ebooks von der Perry Rhodan und Perry Rhodan Neo stammte, beschloss ich mit beiden zu probieren. Mit Neo klappte es sehr gut. Bei der EA begann ich zuerst mit den ersten 6 Silberbändern. Die 2 ersten Bänder habe ich noch problemlos durchgelesen, die restlichen 4 nur noch mit sehr viel Mühe und Durchhaltevermögen. Mein Urteil lautete: es ist das schlechteste was ich bis dahin je gelesen habe. Hab dann in diesem Forum rumgestöbert und Infos eingesaugt. So erfuhr ich das William Voltz bei vielen als der beste Autor der Serie gilt. Also habe ich mir vorgenommen bis mindestens Band 74 zu lesen und es selbst zu überprüfen. Diesmal nicht über SBs sondern über eBook-pakete. Und wurde gleich vom Band 50 überrascht, den ich sehr gut fand. Auch Band 54 hat mir gefallen. Die restlichen Bänder konnte ich auch mit deutlich weniger Problemen lesen als die SBs, aber bei Band 74 hatte ich eine Erleuchtung: endlich ein Autor der vernünftig schreiben kann. Habe bis ca. Band Nr. 264, dann schlich sich eine gewisse Müdigkeit über die Sheer-Exposes in mein Hirn rein. Und ich brach den vielgelobten MDI-Zyklus ab, und versuchte mit Den Exposes von Voltz ab 650 und 1000. Die Romane ab Band 1000 haben bei mir besser funktioniert(obwohl der Abschnitt 850-949 zu meinem Lieblings-100-Abschnitt gehört). Die Chronofossilien haben mich wiederrum fertig gemacht und ich fing beim Rest mit dem Querlesen an. Vor ca. 3 Jahren kam ich endlich bis Band 2899 an und wollte die Neo-Reihe(die ich bei Band 73 abgebrochen hatte.) von Anfang an bis Band 200 aufholen. Habe es aber nicht geschafft, keine der neuen Staffeln der neuen Exporaten konnte ich am Stück durchlesen, musste ständig Pausen einlegen. Ab Band 179 habe ich dann komplett abgebrochen und habe es bis jetzt noch nicht weiter gelesen. Die Serie entfernte sich immer mehr von der Neo-Reihe von Frank Bosch und mutierte unter den neuen Expokraten immer mehr zu Perry Rhodan 2.0 statt Neo.
Vor ca. 3 Jahren fing ich an systematisch Gesund zu schlafen, also kein künstliches Licht(Handy, Rechner oder Fernseher) 2 Stunden vor und nach dem Schlafengehen. Ich gehe ungefähr ab 21:30 bis 22:00 Uhr schlafen (jeden Tag) und wache (jeden Tag) vor 5 Uhr auf. In diesen 2 Stunden vor und nach dem Schlafen lese ich(Ist somit meine Hauptlesezeit). Und in diesen 3 Jahren bin ich Tags über nie richtig müde, höchsten nach zu viel rumsitzen vor dem PC. Meine Fitness und Konzentrationsfähigkeit haben zugenommen(kann inzwischen so gut wie alles lesen, egal wie komplex oder altmodisch der Text ist).
Nachdem ich einen Ausflug in den Fantasy-Bereich(Brandon Sanderson/Patrick Rothfuss) unternommen hatte. Beschloss ich, für mich selbst, Bestenlisten in unterschiedlichen Genres zu erstellen(mit einem eigenem vor einem Jahr erstellten System, dass mein eigenes Lesegefühl gut wiederspiegelt). Dazu zählt auch die Perry Rhodan Serie. Also fing ich von Anfang an. Und das lesen der alten Romane funktioniert deutlich besser, als noch vor 10 Jahren, obwohl die ersten beiden Zyklen(vor allem der Erste) immer noch zu den Schlechtesten gehören, was ich je gelesen habe. Bin bis Band 270 gekommen und habe auch mit dem Genesis-Zyklus angefangen(Stand: 2935). Habe seit einiger Zeit überlegt mich in diesem Forum anzumelden und meine Eindrücke als Neuleser (Jahrgang:1987) niederzuschreiben.
Mit freundlichen Grüßen,
Partoc.
PS: „Ich bin einer der Sieben Mächtigen, habt ihr wirklich geglaubt das ich als Mensch gestorben bin!“
Hallo Partoc,
auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Ich bin mit Band 74 damals in der 4. Auflage in die Serie eingestiegen.

Gruß
Hans
Was ist das größte im ganzen Universum? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein :o

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der Hefte der EA seit Sommer 2019 und eigene Werke. Hinweis: Spoilergefahr nur beim expliziten Aufrufen einer aktuellen Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Fallada
Marsianer
Beiträge: 150
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Fallada »

Reinhold hat geschrieben: 4. März 2021, 06:49 Guten Morgen. Ich bin als Schüler durch den Old Man Zyklus infiziert worden. Damals bin ich mit einem Freund sogar auf einem Con im legendären Unterwössen gewesen und habe vom Original-Vurguzz getrunken. Nach einem verschlungenen Leben habe ich letztes Jahr Perry Rhodan wiederentdeckt. Das ist ja ein wahres Universum geworden! Über 3.000 Bände und was für eine komplexe Geschichte! Fassungslos stöbere ich manchmal in Perrypedia. In einer nachholenden Entwicklung habe ich mir die Silberbände bis mitten in den Meister-der-Insel Zyklus reingezogen. Parallel dazu den alten Werkstattband von 1986 und die Kosmos Chroniken um ein bisschen Orientierung zu bekommen. Mit einem Zeitsprung bin ich jetzt im Mythos Terra Zyklus gelandet. Wow! Zwölf AutorInnen schreiben die größte SF-Geschichte der Welt weiter. Das hat dem Perryversum gut getan. Ich bin immer noch fasziniert.
Hallo Reinhold,

herzlich willkommen hier im Forum :)

Gruß
Hans
Was ist das größte im ganzen Universum? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein :o

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der Hefte der EA seit Sommer 2019 und eigene Werke. Hinweis: Spoilergefahr nur beim expliziten Aufrufen einer aktuellen Rezension :unschuldig:
Antworten

Zurück zu „Neuzugänge stellen sich vor“