Neuzugänge stellen sich vor

Wer bist du und wie verlief dein Weg zu Perry Rhodan?
Antworten
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15859
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Elena »

:welcome: Manfred und viel Spaß im Forum! :)


:welcome: Maahk und viel Spaß im Forum! :)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 37764
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Moonbiker »

:welcome: Manfred
:welcome: Maahk

Günther
Nanda
Siganese
Beiträge: 2
Registriert: 9. Juli 2020, 12:55

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Nanda »

Eric Manoli hat geschrieben: 9. Juli 2020, 14:46 :welcome: Julian :st:

Also wenn du über die SiBas kommst, dann solltest du eventuell doch in die EA einsteigen, sonst dauert es etwas. :D

Aber eventuell kannst du dir ja vorstellen, PR als EBook auf dem Handy oder Tablet zu lesen?

Dann empfehle ich immer die Readfy - App. Dort kann man kostenlos fast alles von Perry Rhodan im EBook Format lesen.

viewtopic.php?p=322221#p322221

Hier findest du dazu weitere Informationen.

Ansonsten schön das du hier bist und noch viel Vergnügen. B-)
Hey, vielen Dank für den Tipp. Ich habe mir die App gerade herunterladen und dort gibt es ja wirklich jeden Heftroman gratis, das ist echt spitze. Habe mir gleich den Einstiegsband von Mythos heruntergeladen und bin jetzt erstmal am lesen :D.
Viele Grüße,
Julian
Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7090
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Alexandra »

Hi! Wegen Verjährung und so dachte ich, ich sage mal hier, dass ich wieder da bin. Nicht so viel wie früher, aber da.
Benutzeravatar
Oceanlover
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1813
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Oceanlover »

Schön, dass Du wieder da bist, Alexandra. :st:

Verjährt bist Du im Forum aber nicht. Ich denke mal, in Deinem Fall würde die 30jährige Verjährungsfrist gelten. ;)
Nette Grüße
Oceanlover
Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 5173
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Faktor10 »

Willkommen im Forum liebe Alexandra.
Die Zeit ändert alles! :D
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Überschwerer
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 12. Juli 2020, 20:27

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Überschwerer »

Hallo,

bin zwar neu hier im Forum, aber schon seit über 40 Jahren Fan der Serie. Bin 61 und wohne im Hunsrück. Bin jetzt gerade dabei meine Silberband-Serie zu erweitern. Beim Ende des Cappin-Zyklus ist das ganze etwas eingeschlafen. Nun ja auf ein neues...
Ach ja - Rufname Alf...
Galaktische Grüße
Alf
Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 37764
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Moonbiker »

:welcome:

Günther
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15859
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Elena »

:welcome: Alf alias Überschwerer und viel Spaß im Forum! :)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2819
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von wepe »

Willkommen, Alf! Viel Spaß hier im Forum!
*Glas frischgepressten Katzensaft rüberreicht :unschuldig: :o)
Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1946
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von R.B. »

Herzlich Willkommen, Überschwerer Alf!!!
:welcome: :welcome:

Und an Alexandra: Schön, dass du wieder da bist!
:st:
Bleck vun dä Schäl Sick op unsere schöne Dom: Sankt Peter und Maria mit Hohenzollernbrücke
Benutzeravatar
Überschwerer
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 12. Juli 2020, 20:27

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Überschwerer »

Vielen Dank !
Galaktische Grüße
Alf
LeBernie
Siganese
Beiträge: 3
Registriert: 17. Juli 2020, 12:49
Wohnort: Black Forrest

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von LeBernie »

Hallo,

hatte mal einen PR mit dem schwarzen Dämon gelesen und danach noch ein paar andere. So um Band 900 herum habe ich die Bände regelmäßig gelesen und den Vorlauf per Blauband (Bertelsmann) nachgeholt, kann mich also nicht als Altleser bezeichnen, aber als einen, der keinen Band seither ausgelassen hat.

Bin seit 1 1/2 Jahren auf Ebook, aber vom Gerät bzw. der Lesesoftware nicht begeistert.
Tolino Shine 3 hat eine "ungewöhnliche Silbentrennung" :rolleyes: .

Gruß LeBernie
Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 37764
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Moonbiker »

:welcome:

Günther
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15859
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Elena »

:welcome: LeBernie und viel Spaß im Forum! :)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
TakoTako
Siganese
Beiträge: 1
Registriert: 18. Juli 2020, 18:20

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von TakoTako »

Hallo,
ich habe mich jetzt entschlossen nach dem Gucky nicht mehr da ist...... :o( ,
glaube ich noch immer nicht so richtig.....einem PR Forum beizutreten.
Ich komme ursprünglich aus Polen aus einem kleinem Städtchen an der Ostsee...
Mit 19 Jahren und mäßigen Deutsch Kenntnissen habe ich 1982 die deutsche Grenze mit einem Zug passiert und war gelandet in einem Durchgangslager in Friedland.
Das erste Jahr war voll mit Dokumente erstellen, Deutschkurs (10 Monate) belegen und anschließend Arbeit suchen....
Irgendwann bin ich an einem Wühltisch im Kaufhof auf Perry Rhodan gestoßen es war eine recht niedrige Heft Nummer....und dieses Heft mit der Hilfe von Wörterbuch habe ich verschlungen!!!
Das nächste was ich gemacht habe war mich in zu dem Zeitpunkt noch existierenden Bücher Bund einzuschreiben und den Ersten Perry Sammelband (In Blau) zu bestellen, der Bücher Bund wurde nach paar Jahren von Bertelsmann übernommen und ich habe dann die Sammelbänder in Abo bestellt, bis zu dem Zeitpunkt wo man einen großen Sprung gemacht hat und ich denke fast die Hälfte der Handlung auslassen wollte.
Da bin ich zu HJB Verlag umgestiegen und habe Perry weiter in Silber bestellt.
Seit ca. Heft 1500 (so genau weiß ich es nicht mehr) lese ich auch die aktuelle wöchentliche Ausgabe.
ich habe am Anfang des Atopen Zyklus ausgesetzt und bin wieder bei 3000 wieder eingestiegen...
Zusammen kann ich sagen, dass ich seit ca. 37 Jahren Perry lese, ich bin jetzt 57j alt.
Und jetzt zu dem wieso ich gerade zu diesem Zeitpunkt mich hier gemeldet habe,
dem man Gucky abgeschlachtet hat ohne Gegenwehr wie einen "Schwein bei Tönnies" !!!!
Wenn er wenigstens im Kampf gestorben wäre...aber so....das ist ihm nicht würdig !!!
Was hat man sich dabei gedacht, Gucky ist genauso eine Kernfigur wie Perry, Bully oder Tolot...
Ohne diese Figuren ist es nicht mehr Perryversum...da kann man nach und nach alle sterben lassen und die Serie Schließen...ich werde die nächste Zeit weiter lesen, wenigstens bis der Zyklus zu Ende geht und dann entscheiden ob ich noch weiter die aktuellen Hefte kaufe....
So wie ich es hier lese habe die meisten die gleichen Bauchschmerzen....ich hoffe die Autoren haben für uns die richtige Medizin !!
Schöne Grüße aus Lüdenscheid
Ad Astra !!

TakoTako
Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 37764
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Moonbiker »

:welcome:

Günther
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15859
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Elena »

:welcome: TakoTako und viel Spaß im Forum! :)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1946
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von R.B. »

Herzlich willkommen, LeBernie und TakoTako.

Viel Spaß hier beim
:devil: :unschuldig: :P :nixweis: :gruebel: }-D :burn: :burn: B-( :wacko: und :???:

:welcome:
Bleck vun dä Schäl Sick op unsere schöne Dom: Sankt Peter und Maria mit Hohenzollernbrücke
fredtolotos1
Siganese
Beiträge: 1
Registriert: 19. Juli 2020, 14:00
Wohnort: bürmoos/A

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von fredtolotos1 »

hi an alle, bin als altleser (64) erst nach dem gucky-schock zum Forum gestossen. finds seht interessant
Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 37764
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Moonbiker »

:welcome:

Günther
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15859
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Elena »

:welcome: fredtolotos1 und viel Spaß im Forum! :)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
AimeeAbuh
Siganese
Beiträge: 54
Registriert: 4. Juli 2020, 18:32

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von AimeeAbuh »

Faktor10 hat geschrieben: 29. Juni 2012, 21:11 Allen neuen Forumsmitglieder ein herzliches Willkommen. :st:
Erstenmal ein herzliches Hallo an alle und Danke für das Willkommen!

Ich bin (natürlich) neu hier und finde die "Konstruktion" dieses Forums ziemlich umfangreich und nicht ganz so leicht zu durchschauen - weshalb mein Beitrag auch eine Antwort ist ;)
Trotzdem möchte ich mich Heute endlich mal vorstellen und etwas zu Guckys Tot sagen, weshalb ich mich hier überhaupt registriert habe.
Meine Geschichte ist schnell erzählt: Mein Vater war PR -Leser der ersten Stunde. 1952 hat er ein kleines Schreibwarengeschäft eröffnet und so kamen die laufenden Heftromane immer pünktlich an. Mein Vater war sein Leben lang begeistert von PR und hat mir immer wieder mal einen HR zu lesen gegeben - mit 18 fing ich dann mit dem ersten Silberband an, mich ernsthaft in der Handlung zu orientieren und, nachdem die ersten 10 SB's erschienen waren, ziemlich regelmäßig PR Heftromane zu lesen - es gab hier und da Pausen, trotzdem habe ich im allgemeinen konsequent weitergelesen - in den vergangenen 3 Jahren habe ich keinen Heftroman versäumt. Mittlerweile bin ich fast 60 und kenne Perry, so gesehen, fast mein ganzes Leben. Neben meinem Interesse an Exobiologie, Astrophysik und Sience Fiction war PR für mich oft genug die Rettung, wenn ich an der Welt verzweifelt bin. Da gab es PR, der für mich immer gewisse menschliche Qualitäten und Werte, wie auch die Hoffnung auf eine positive Entwicklung unserer Zeitlinie repräsentiert hat.

Das hat sich vor einigen Wochen durch Guckys Tot geändert. Mit "Der Ilt muss sterben" habe ich zum ersten Mal bei einem Roman das Ende zuerst gelesen - nachdem ich mir diese"Schilderung", also die letzten 4 Seiten, reingezogen hatte, hatte ich überhaupt keine Lust mehr auf den Rest. Zum ersten Mal blieb ein HR ungelesen und so war es auch mit dem nächsten. Ich konnte mich einfach nicht dazu durchringen, diese Handlung weiter zu verfolgen. Gucky gehört praktisch von Anfang an zu den tragenden Hauptpersonen der Serie. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie sich er auf Tramp in's Schiff teleportierte und verfressen wie er ist, die Küche zerlegt und alle mit seinen Fähigkeiten aus der Fassung gebracht hat - und Bully den ersten Freiflug verschaffte :D Es war wohl für Perry und alle anderen Anwesenden sowas wie Liebe auf den ersten Blick - zudem Guckys besondere Talente Perry genau die Möglichkeiten eröffneten, von denen er, siehe Mutanten Chorps, schon lange geträumt hatte. Sie, wie alle Akteure der ersten Stunde, waren seine Geheimwaffe - und eine der wesentlichen Grundlagen, auf denen Perry seine ganze Macht und die endlose Palette der Optionen und Strategien begründet hat, auf denen bis Heute jedes Wort basiert, dass je von einem PR - Autor geschrieben wurde.

Guckys Tot ist für mich wie das Ende des eigentlichen Originalromans. Jede Fortsetzung ohne ihn nicht wirklich denkbar - 3073 ließ ich links liegen, 3074 habe ich wohl versäumt zu besorgen (unglaublich!) und 3075 ist mir schon auf der ersten Seite irgendwie zuviel gewesen. Ich kann nichts dafür, ich habe begonnen, den Inhalt innerlich abzulehnen. Ich mag einfach nichts davon lesen, nichts von Trauer und nichts davon, wie übel es im Perryversum aussieht. Obendrein bin ich in der Erwartungshaltung, dass Atlan ebenfalls stirbt, oder zumindest übel (und lange) ausser Gefecht gesetzt wird und das zu lesen, darauf hab ich nun wirklich überhaupt keinen Bock, genau so wenig wie auf noch mehr Abschlachten, Entsetzen und Untergang. Auch der Unsinn, Guckys Ende sei gefeakt geht mir auf den Wecker - da die Spiralgalaxie erschienen ist, kann das nicht sein - es sei denn, jede Rücksicht auf die Glaubenwürdigkeit der Geschichte ist tatsächlich völlig unwichtig für die Autoren geworden.

Ich denke, mit Guckys Tot begann eine Zeitenwende - mit der NEO Serie wurde und wird das gesamte PR Universum "neu aufgelegt", in "zeigemässe" Rethorik verpackt und mit neuen Inhalten aufgefüllt. Da kann man natürlich auch nach und nach alles ändern, neu und anders gestalten - auch die Helden und Hauptpersonen. Irgendwie werden wir wohl stärker von der Politik, den Medien und diesem hartnäckigen Scheiß -Zeitgeist der verlorenen Moral, Vergeudung und Kurzlebigkeit bestimmt, als wir denken oder ahnen.

Das da etwas aus der Bahn läuft, war mir schon klar als Gucky anfing, auf dem Titelbild auszusehen wie eine Art rattiges Stinktier - Kuscheltiere sind wohl nicht mehr zeitgemäß, Helden zunehmend verletzlich und austauschbar, werden getötet, zerbrechen innerlich - wir mögens ja angeblich so richtig taff heutzutage.
Sicher, der Generationenwechsel bei den Autoren usw. war unvermeidlich. Veränderungen auch. Aber diese Form der Veränderung, die dazu führt, dass die Geschichte inhaltlich immer weniger mit dem zu tun hat, weshalb ich eigentlich Perry Rhodan lese und Fan bin, das geht mir logischerweise zu weit. Wir PR Fans erwarten angesichts von Schwierigkeiten, dass sich überraschend fantastisch anmutende
Auswege eröffnen und bestechend trickreiche Lösungen gefunden werden. Zumindest meistens. In der Hauptsache Einbußen, Verluste und missglückte Einsätze vor dem Hintergrund einer entarteten Milchstraße mit einer Erde, die für die Menschheit verloren ist - das begeistert mich einfach nicht mehr - was soll jemand daran auch begeistern? Es muss ganz dringend etwas besonderes her, etwas mit dem diese Situation überwunden werden kann und das den Galaktikern wieder eine überlegene Ausgangslage sichert. Ausgerechnet Gucky zu killen, der oft genug für solche besonderen Lösungen stand , um ihn mit einem "Geist in Stahlkorsett" zu ersetzen, für mich unfassbar. Noch so eine, praktisch körperlose, gequälte Seele, diesmal in der Dose, die dem findigen Mausbieber nicht das Wasser reichen kann - das fesselt mich ebensowenig wie all die andere halbtoten, ständig bedrohten und teilweise erpressbaren Akteure - Verwandtschaft oder nicht. PR ist nicht nur ein SienceFiction, sondern war auch lange ein unglaubliches Abenteuer voller unglaublicher Möglichkeiten. Aber das ist wohl vorbei.
Tatsächlich wird die Handlung zunehmend geprägt von Dingen und Umständen, die verschwunden sind und nicht mehr existieren, ergo sind die Helden hauptsächlich überfordert und oft auch völlig hilflos, was erst verfügbar scheint, ist meist schnell nichts mehr wert, echte Erfolge oder Fortschritte und eine weitgehend positiv verlaufende Handlung haben mittlerweile Seltenheitswert. Man schleppt sich von einem Desaster zum anderen, während die handelnden Personen ein wahlweise grausames und /oder erbarmungsloses Schicksal ereilt, dem die Helden von PR offenbar immer häufiger nichts entgegen zu setzen haben. Man bekommt den Eindruck, die Autoren suchen eher nach Möglichkeiten, Versagen einzubauen, statt positive Entwicklungen zu integrieren - mittlerweile finde ich PR manchmal richtig deprimierend.

Natürlich muss es notwendigerweise auch mal schlecht laufen, anders kann keine gute Story entstehen - aber wenn kaum noch etwas anderes passiert und es in der Hauptsache nur noch darum geht, beschissene Bedingungen, Misserfolg und Schwierigkeiten hinzunehmen und sich auf faule Kompromisse einzulassen - das bringt mir nichts, nicht als Leser und auch nicht als Mensch!

Die PR Heftromane haben sich zu einer Erzählung über den Untergang des Perryversums gewandelt, auch wenn man uns die ganze Zeit was anderes erzählen möchte - die ganzen zusätzlichen Auflagen, NEO, SOL usw. bauen die Story ja praktisch neu auf und schaffen so neue Voraussetzungen und aus der Sicht der Autoren sicherlich auch jede Menge Raum für Neues.
Es heißt zwar, neue Besen kehren gut aber man kann auch alles übertreiben.

Ich dagegen finde langsam nichts mehr, was mir Lust aufs weiterlesen macht. Kaum noch Erfolge und Lösungen, nur noch Bemühungen, die ins Leere laufen und Energien, die letztlich verschwendet sind.
Jederzeit können meine Helden aus der Story verschwinden oder Tot und Teufel kommen über sie und es ist nicht mehr auch nur im geringsten sicher, dass auf der letzten Seite noch irgendwas von dem übrig ist, was die ganze PR - Serie eigentlich für mich ausgemacht hat.

Mal ganz abgesehen davon, daß so was lesen unangenehm und schmerzhaft ist - ich halte mich gern von Übertreibungen fern, aber es hat mir tatsächlich weh getan, das ganze Ding mit Guckys Tot ... Und wenn ich ehrlich bin, zumindest Phasenweise quält man sich nur noch durch den Text, das Füllmaterial usw. - es steht noch nicht fest, aber es könnte sein, dass ich Perry Rhodan aufgebe. Zum ersten Mal ist mir bewusst geworden, dass von den x HR's, die sich bei mir stapeln und verstauben jeder mindestens rund 2€ wert ist. Das sind ein paar hundert Mal 2€ ... Ihr seht, es zerreißt mich zur Zeit, dauerhaft weiterlesen oder nicht - und ich weiß noch nicht, wie es enden wird. Immerhin habe 3 ungelesene HR's Zuhause und, aus einem gewissen Mißtrauen heraus, null Bock sie zu lesen ... derzeit.

Zum Schluss eine Frage an die Fan-Gemeinde, bin ich die Einzige, die der Spruch vom Abwarten im Zusammenhang mit Gucky zu dumm ist?
Aus meiner Sicht ist sowas wie ein Unfall passiert - niemand wurde gerettet und nichts wieder in Ordnung gebracht - und langsam vergammelt die Leiche - oder wie seht ihr das? Gibt es hier noch mehr Leute, die damit nur schlecht klar kommen?

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und5 Geduld, bin gespannt, ob jemand nachvollziehen kann, daß ich mich frage, ob meine Zeit mit PR langsam vorbei ist, ob ich nicht einfach zu alt bin, um mich noch für hauptsächlich drastische Ereignisse und vage Aussichten so zu begeistern, dass ich dafür jede Woche Geld ausgebe ...oder seh ich das zu eng? Immerhin gibt es eine Menge gute Literatur auf der Welt ...

Ich wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende, viele Grüße
AimeeAbuh
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7252
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Kardec »

Ärgere dich nicht - es sind viele auf das Verwirrspiel reingefallen :D
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15859
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Neuzugänge stellen sich vor

Beitrag von Elena »

@AimeeAbuh: Wim Vandemann höchstpersönlich hat gesagt: Gucky ist nicht tot.

Ein Klon von Gucky wurde getötet. Eine Spiralgalaxis wurde schon einmal gefakt, als angeblich Bully starb. Das ist also nichts Neues.

Trotzdem verstehe ich Dich. Ich finde die positive Utopie leider auch nicht mehr. Und Guckys Tod war auch für mich erstmal ein Schlag ins Gesicht. Ich bin übrigens auch ein Fan von Atlan und fände es schrecklich, wenn Deine Befürchtung zuträfe.

Ich mag keine Dystopien.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Antworten

Zurück zu „Neuzugänge stellen sich vor“