PERRY RHODAN NEO 202

Brandheiß: Das allerneueste NEO-Heft, die neuesten Spekulationen!
Antworten
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9581
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von Klaus N. Frick »

Mit dem nächsten Band von PERRY RHODAN NEO zeigen wir die Welt Olymp. Ruben Wickenhäuser führt auf den Handelsplaneten und beleuchtet dort die Geminga-Morde ...

Weitere Informationen:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... rhodan-neo

Benutzeravatar
M13
Oxtorner
Beiträge: 626
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29

Re: PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von M13 »

Bin noch nicht mal halb durch, aber auch dieser Band ist großartig von Ruben Wickenhäuser in Szene gesetzt.
Besonders wenn es um die Person des Groom geht. Für mich ist das der heimliche Star, der allen anderen Handlungsträgern die Schau stiehlt. Ich hoffe schwer, dass er lebend aus der Geschichte rauskommt, ahne aber Übles.

Ruben ist eine echte Bereicherung für PR NEO.
Bitte mehr :st:

Gruß,
Uwe

sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2542
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Hoch im Norden weht ein rauer Wind

Re: PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von sonnenwind »

Absolut lesenswerter Roman. :st:
Es geht weiter...
... auch wenn es manchmal nicht so scheint.
Das Leben findet immer einen Weg und blüht plötzlich da wieder auf, wo man es am wenigsten erwartet.

welle
Oxtorner
Beiträge: 634
Registriert: 29. Juni 2012, 23:59

Re: PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von welle »

Hat mir auch sehr gut gefallen.
Etwas zuviele Pilze vielleicht ... :-)

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9581
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von Klaus N. Frick »

In »Fessis NEO-Blog« ist eine lesenswerte Rezension zum aktuellen Roman von Ruben Wickenhäuser erschienen. Dem Rezensenten gefielen »Die Geminga-Morde« sehr gut.

Hier könnt ihr's auch lesen:
https://fessisneoblog.wordpress.com/201 ... nga-morde/

Benutzeravatar
AngelikaZ
Marsianer
Beiträge: 115
Registriert: 9. März 2014, 08:55

Re: PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von AngelikaZ »

Guter Roman im Stil der alten ATLAN Romane (Im Auftrag der Menschheit). Hat mir sehr gut gefallen!
Nur so ein Gedanke, macht da Nathalie einen auf Roi, in der Maske von Anson?

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9581
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von Klaus N. Frick »

Auf der Internet-Seite »Warp-Core.de« erschien eine lesenswerte Rezension zu Ruben Wickenhäusers aktuellem Roman »Die Geminga-Morde«, die Mario Staas verfasst hat. Darüber freut man sich in der Redaktion ...

Hier geht's zur Rezension:

https://www.warp-core.de/die-geminga-morde_prneo202/

Benutzeravatar
TCai
Ertruser
Beiträge: 757
Registriert: 14. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Südostoberbayern

Re: PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von TCai »

Spät kommt sie, aber sie kommt – meine Besprechung von NEO 202.

Ich schließe mich den Vorrednern an: toller Krimi von Ruben Wickenhäuser. Davon in Zukunft bitte mehr. :st:

Die ausführliche Rezension, wie immer in meinem Blog:
https://www.christina-hacker.de/2019/06 ... auf-olymp/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

https://www.christina-hacker.de

Benutzeravatar
Yman
Terraner
Beiträge: 1459
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von Yman »

AngelikaZ hat geschrieben:Guter Roman im Stil der alten ATLAN Romane (Im Auftrag der Menschheit). Hat mir sehr gut gefallen!
Mir auch, nur gegen Ende wurde es vorhersehbar (klar, dass Hondro entkommt), und ein wenig entwich auch die Spannung etwas aus dem Roman. Der erste Eindruck, auch durch das Titelbild, war der einer Hommage an Blade Runner, aber gegen Ende sah es dann immer mehr nach Standard-SF-Thriller aus. Die Beschreibungen von Olymp waren sehr gut gelungen.

Benutzeravatar
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 748
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij

Re: PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von Tennessee »

Salut,

ich bin zwar noch in der Lektüre, aber auch ich möchte anmerken, dass ich die Beschreibung von Olymp sehr gut gelungen fand; auch die Figur des Kaisers war mit ihrer Mischung aus der altmodischen Sprechweise ("mich dünkt, dass..." - herrlich!!!!), barocker Überladenheit und gleichzeitiger Modernität ein Genuss. Eine (bisher) spannende Handlung, der es gelingt, eine spannende Agenten/Krimi-Story in ein futuristisches, nachvollziehbares Setting zu setzen. Yman sprach von Blade Runner Asoziationen beim Titelbild: Auch ich musste immer daran denken und auch an das Setting von "Minority Report".

Nach drei Bänden Wiedereinstieg bei NEO fühle ich mich wahnsinnig gut unterhalten und erlese/erlebe Perry Rhodan Geschichten wie ich sie mag: spannend, geerdet, nachvollziehbar, unterhaltsam und in einem sehr interessanten Erzähluniversum angesiedelt. Das ist übrigens etwas, was mir bisher auch sehr positiv aufgefallen ist: Es wird nicht nur eine Geschichte erzählt, es wird auch eine Welt erzählt. Bitte weiter!

lg
Ten.
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9581
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: PERRY RHODAN NEO 202

Beitrag von Klaus N. Frick »

»Drohung aus dem Mikrokosmos« – wie sich die Wirklichkeit unserer Welt mit der fiktiven Welt von PERRY RHODAN NEO vermengen kann. Ein Werkstattbericht von Rainer Schorm gibt dazu Auskunft.

Hier:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... ikrokosmos

Antworten

Zurück zu „Spoiler NEO“