Lucy Guth und Michelle Stern schrieben NEO 222

Brandheiß: Das allerneueste NEO-Heft, die neuesten Spekulationen!
Antworten
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9280
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Lucy Guth und Michelle Stern schrieben NEO 222

Beitrag von Klaus N. Frick »

Und wieder ein Autorinnendoppel bei PERRY RHODAN NEO: Diesmal arbeiteten Lucy Guth und Michelle Stern bei einem Roman zusammen. Die Autorinnen schrieben »Welt der Mehandor«.

Erste Informationen:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... n-zusammen

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9280
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Lucy Guth und Michelle Stern schrieben NEO 222

Beitrag von Klaus N. Frick »

Im Redaktionsblog äußerte sich der Redakteur heute zum anstehenden Roman von PERRY RHODAN NEO, der von zwei Autorinnen stammt – es geht diesmal auf eine Welt der Mehandor, die man früher auch als »Springer« bezeichnet hat.

Hier geht's zum Blogtext:
https://perry-rhodan.blogspot.com/2020/ ... andor.html

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9280
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Lucy Guth und Michelle Stern schrieben NEO 222

Beitrag von Klaus N. Frick »

Und hier gleich auch der Langtext:

Welt der Mehandor

Die Springer zählen in der klassischen PERRY RHODAN-Serie zu den ganz frühen Feinden der Terraner. Sie werden als heimtückisch beschrieben, gleichzeitig als geschickte Händler. Es dauerte viele Jahre, bis die Bezeichnung Mehandor für die Springer in die Serie eingeführt wurde.

Bei PERRY RHODAN NEO machten wir das anders. Dort wurde der Begriff Mehandor früh benutzt, es gab von Anfang an viele kulturelle Details zu diesem Volk. Man erfuhr aber nichts über die Heimatwelt, sondern eher etwas über Raumstationen und dergleichen.

Das ändert sich im NEO-Roman dieser Woche, der von Lucy Guth und Michelle Stern stammt. In »Welt der Mehandor« erzählen die beiden Autorinnen von einer geheimnisvollen Welt, ihren Geheimnissen und vor allem ihrem Schicksal. Wie sich der Roman in den Serienkosmos einfügt, werden die Leser hoffentlich auch bald bemerken …

oneiros
Siganese
Beiträge: 30
Registriert: 5. Juni 2014, 11:59
Wohnort: Duisburg

Re: Lucy Guth und Michelle Stern schrieben NEO 222

Beitrag von oneiros »

Woher kam eigentlich der Transmitter auf der Welt und warum hat sich niemand über ihn gewundert?

RudolfD
Siganese
Beiträge: 34
Registriert: 23. August 2018, 20:18

Re: Lucy Guth und Michelle Stern schrieben NEO 222

Beitrag von RudolfD »

Was ein Spitzenroman! Ich wünschte wieder einmal, das neue Heft wäre schon hier. Das gab es jetzt einige Zeit nicht mehr. Da geht es ja mächtig zur Sache. Zwei Imperatoren tot - und auf den letzten Seiten erwischt es noch die MAGELLAN und Jessica Tekener. Hab mich schon gewundert, warum alle auf die CRESTII gegangen sind. Ich mag Action. Fettes Lob an das Autorenduo!
Woher der Transmitter kommt hab ich leider auch nicht mitbekommen. Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass einer der Ricos wieder mitmischen wird. Aber ich glaube, es ist immer noch unklar, wer die Transmitter im Neoversum gebaut hat. Waren das die Memeter? Oder noch jemand vor ihnen? Ich glaube, Callipso war ein Rayone, vielleicht hatten die was damit zu tun? Ach, wäre doch schon das neue Heft da...

Benutzeravatar
transmit
Siganese
Beiträge: 23
Registriert: 11. Juli 2012, 12:58
Wohnort: Villach

Re: Lucy Guth und Michelle Stern schrieben NEO 222

Beitrag von transmit »

Toller Roman mit viel Action. Schade um den Fantan Lawwassatt; hätte gern mehr von ihm gelesen. Auch ich habe mich gewundert, woher die Mehandor den Transmitter haben. Wird hoffentlich noch geklärt werden. Am meisten hat mich das Ende irritiert. Zuerst heißt es, dass die beide terranischen Schiffe di Flotte von Mascudar da Gonozal abgehängt haben.
Spoiler:
Direkt hinter ihnen folgte die MAGELLAN. Von den arkonidischen Einheiten dagegen war nichts zu sehen. Sie hatten Mascudar da Gonozal abgehängt.
Und im Epilog wird aus des Sicht von da Gonozal geschildert, wie er die MAGELLAN abschießt und auch die CREST II schon beschädigt ist. Ich hoffe, dass sich diese Szenen nur in seiner Phantasie abgespielt haben. Denn die stolze MAGELLAN mit Deringhouse und Co. an Bord einfach so auf der letzten Seite eines Romans aus der Handlung schießen wäre doch sehr brutal.
Der Urknall, der unser Universum ins Leben rief, liegt rd. 13,8 Mrd. Jahre zurück. Warum es dazu kam, ist für uns das größte Geheimnis. Dass es dazu kam, steht aus verschiedenen Gründen ziemlich fest (Carl SAGAN).

Antworten

Zurück zu „Spoiler NEO“