Was waren Eure allerersten PRs?

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Clark Flipper »

Zwei richtige Entscheidungen für das Leben an einen Tag. :rolleyes:

Hoffentlich. :D
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
simsa
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 30. September 2017, 21:11

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von simsa »

Ja. Bis jetzt sieht es gut aus.
Benutzeravatar
Rattus Rattus
Siganese
Beiträge: 65
Registriert: 27. Dezember 2016, 02:51
Wohnort: zwischen den Welten
Kontaktdaten:

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Rattus Rattus »

Mal abgesehen von den Comics (PR im Bild und PERRY - die schlußendlich meine Neugier weckten) war mein erster PR-Heftroman die Nummer 561.
Wir Ratten sind eure treuesten Freunde und begleiten euch überall hin. Wir sind keine Feinde, die euch die Pest gebracht haben - von uns sind ebenfalls eine Menge an der Seuche verreckt. Dagegen sind in den Laboren dieser Welt viele von uns gestorben oder zumindest gequält worden, um eure Gesundheit zu erhalten, zu verbessern oder die Erscheinung kosmetisch aufzuhübschen.
Wenn du das nächste mal eine Ratte siehst, dann denke daran, was du ihr und ihren Vorfahren zu verdanken hast.
Benutzeravatar
papaman
Marsianer
Beiträge: 203
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von papaman »

Erstkontakt Schulhof Grundschule. Da war einer der nicht Mädchen fangen spielte sondern PR lass. Was für Titelbilder!
Zweitkontakt: Ein Katalog des seeligen "Trivial Book Shop aus Hannover.
Drittkontakt: 1985, 4.Auflage Hefte 1-49 in einem Antiquariat in Braunschweig..... so fing das an...

Liebe Grüße

Carsten
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.
Benutzeravatar
Loborien
Oxtorner
Beiträge: 707
Registriert: 30. Juni 2012, 12:01
Wohnort: Cloppenburg
Kontaktdaten:

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Loborien »

Als mein Opa damals starb hinterließ er in einem alten Schrank im Flur einen Haufen seltsamer Hefte mit total interessanten Titelbildern.. aber ohne weitere Bilder im Heft, sondern vielen Seiten mit Text. Mir als 10 oder 11 Jährigem sagte die Titel "Perry Rhodan" oder "Terra Romane" nicht wirklich viel. Da ich auch eher Comics gelesen habe waren sie auch nicht sonderlich interessant für mich.

Dann hatte ich das Vergnügen "Das Imperium schlägt zurück" im Kino zu sehen und war total angefixt von Sience Fiction und "Helden" Geschichten. Als ich dann eine richtig krasse Grippe hatte und einige Tage an Bett gefesselt war habe ich mir diese seltsamen Hefte wieder heraus gesucht. Es waren die Perry Rhodan Hefte 1-500 und als ich dann mit "Unternehmen Stardust" angefangen habe war es passiert.. und von da an war ich einmal im Monat auf dem Flohmarkt um die Sammlung zu vervollständigen.. und mein Taschengeld ging für die Erstauflage drauf :) ..
Meine eigene Welt : https://lobosworlds.wordpress.com/
Es ist leider leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil. - Albert Einstein
Benutzeravatar
papaman
Marsianer
Beiträge: 203
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von papaman »

Durch den Umstieg in Sachen Heft-SF auf EBook lese ich PR tatsächlich noch einmal ganz von vorn. Auch Ren Dhark und ZbV und sonstwas. Die Roman-Truhe SF Reihe ist echt gut! Trivial-Quark jetzt. Entschuldigung... ich habe ewig das Papier gesammelt und gelesen. Dieses EBook Format ist schon cool. Die Sammelei hört nicht auf denn nach alten Zauberkreis Romanen zu forschen bringt echte EBook-Erfolge. Nur die Suche ist eine andere. Spannend.

Überhaupt sollte sich ein wie auch immer organisiertes und finanziertes wirtschaftliches Konsortium um eine lückenlose Veröffentlichung zumindest deutscher SF kümmern. Raumpatrouille oder all die Mini-Serien a la Hurricane von Walter Ernsting. Oder die Gemini Reihe. Ich wäre dabei. Stichwort Platzmangel. Schnüff, ich hatte mal richtig Platz für die Hefte. Jetzt eben nicht mehr.

Nur so Gedanken.

Liebe Grüße

Carsten
Zuletzt geändert von Tiberius am 24. November 2018, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zwei Beiträge direkt hintereinander zusammengeführt
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.
Benutzeravatar
Unspeakable
Siganese
Beiträge: 31
Registriert: 7. Dezember 2018, 09:08
Wohnort: Hamburg

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Unspeakable »

Dann will ich mich auch mal einreihen.

Ich bin ja noch recht "jung" und nun habe meine ersten Sichterfahrungen mit Perry Rhodan ebenfalls in einer Bahnhofsbuchhandlung gemacht.
Dort erwarb ich 2007(?) den ersten Silberband "Die dritte Macht".
Nachdem ich den gelesen hatte, habe ich es aber wieder über Jahre aus den Augen verloren. Woran auch immer das lag.

Nun hab ich vor zwei Wochen etwas ernsthafter angefangen.
Neuer PR Leser seit dem 07.12.2018
Bisher gelesen : 6 / 2990
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Ce Rhioton »

Papageorgiu hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Und hier noch ein ganz alter, sogar mit Autoren Beteiligung, auch wenn die Person damals nur Forist war ...
Mein erstes Perry... vergess' ich nie!, Geschichten ums "erste Mal"
Schön, diese über 13 Jahre alten Kommentare nochmal zu lesen! :st:
Da sind wir uns absolut einig - auch ich schmökere sehr gerne in alten Kommentaren. :st:

Mein Erstkontakt (von den Comics abgesehen) war der einzige Heftroman von Harvey Patton: Die Körperlosen von Grosocht (Band 747).
Rückblickend betrachtet nun nicht unbedingt ein Highlight der Serienhistorie, aber mein Interesse war geweckt und die Story hat mich mehr fasziniert als andere Heftromane dieser Zeit.
Benutzeravatar
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2948
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Papageorgiu »

Ich habe schon mehrfach versucht dir zu erklären, wo da meiner Meinung nach der Unterschied ist. Eine Zeit lang habe ich geglaubt, du hättest es verstanden. Leider ist dem wohl nicht so.
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1737
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Homer G Adams »

Band 10 Ea Zweitauflage 1966 weg dem Tibi :rolleyes:
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Eric Manoli
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1828
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Eric Manoli »

Allein die Namen gaben der Spende wert. :st:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<
Dragonchild
Marsianer
Beiträge: 136
Registriert: 13. Oktober 2016, 23:54

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Dragonchild »

Mein erstes PR war Nr. 165 "Kontaktschiff Terrania", 4. Auflage. Damals war ich 10 und von allem was mit Raumfahrt und Weltall zu tun hatte fasziniert. Ich kann mich noch erinnern das ich krank war und zum Arzt musste. Meine Oma lies mich damit ich im Wartezimmer ruhe gebe, im Zeitungsladen neben an was zum lesen aussuchen. Vermute mal es gab da keine Comics und deshalb wurde es ein Heftroman. Und so tat sich mir eine ganz neue Welt auf. :)
Benutzeravatar
Tell Sackett
Marsianer
Beiträge: 111
Registriert: 3. September 2013, 15:36

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Tell Sackett »

Band 46 "Geschäfte mit Arkon-Stahl" von Kurt Brand.
Großartig; ich habe praktisch nichts verstanden und hielt das Ganz zunächst für NASA-Romane, da sie ja im Weltraum spieleten und ich von SF keine Ahnung hatte... :o(
Zukunft1
Marsianer
Beiträge: 236
Registriert: 29. Juni 2012, 19:12
Wohnort: Gerolstein
Kontaktdaten:

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Zukunft1 »

mein 1 Band denke 3. Auflage Das Mutantenkorp
Benutzeravatar
Verkutzon
Terraner
Beiträge: 1277
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Verkutzon »

Nr. 893, Abschied von Eden II, von Clark Darlton.
Ich sehe gerade im Heft, dass Scheer und Voltz sich damals die Exposé-Arbeit geteilt haben... :gruebel:
Verkutzon sah eine endlose Schwärze. Ein nie gekanntes Schwindelgefühl erfasste ihn. Ungläubig liess er Laires Auge sinken. Aus: PR-Heft 1120
Benutzeravatar
Carrasco
Oxtorner
Beiträge: 702
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Carrasco »

203 (5.Auflage) Die Stadt der Verfemten von William Voltz

Ich kann mich noch daran erinnern, dass mir das Heft nicht besonders gut gefallen hat. Ich war 11 oder so und hatte gerade die Commander Perkins Bücher gelesen, da war der WiVo natürlich bedeutend düsterer und trostloser. Aber irgendwie hat mich die Stimmung dann doch gepackt, das Heft hatte diese gewisse Sogwirkung, die Romane von WiVo oft hatten, und ich wollte wissen, wie's weitergeht.
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8114
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von AARN MUNRO »

Band 340-342 im Dreierpack. Es war so um 1970 herum und ich war "verschickt", wie man damals sagte, eine Lungenkur gegen Asthma und Scharlach an der Nordsee,, bei der ich mir dann Windpocken einhandelte ... aber es gab zwei oder drei tolle Dreierbände,in Sammelpackung ( mit einem Obertitelbild aus den etwas älteren Heften, etwa Band 323), die meine Mutter mir zuschickte. Keine Ahnung, was "Zweitkonditionierte " waren, aber die Sucht begann sofort ... und hielt prinzipiell bis heute an.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1737
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Homer G Adams »

Tell Sackett hat geschrieben: 10. Dezember 2019, 19:04 Band 46 "Geschäfte mit Arkon-Stahl" von Kurt Brand.
Großartig; ich habe praktisch nichts verstanden und hielt das Ganz zunächst für NASA-Romane, da sie ja im Weltraum spieleten und ich von SF keine Ahnung hatte... :o(
:-)) :-)) :st:
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1737
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Homer G Adams »

Wenn ich eure Posts so lese, dann waren viele von Euch 10 bis 12 Jahre alt. Da komme ich mir mit meinen damaligen 13 Jahren im Jahre 1966 als Alt vor. :D :)

Dafür habe ich eben Nick den Weltraumfahrer mit acht Jahren angesehen und gelesen. :devil:
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Rudisorglos
Siganese
Beiträge: 18
Registriert: 30. April 2017, 08:45
Wohnort: An der Jagst

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Rudisorglos »

In meinem Fall ist das relativ einfach: Heft 1.
Meine Jugend habe ich mit anderen Dingen verschwendet, aber vor etwa drei Jahren (das genue Datum habe ich nicht festgehalten, weil nicht absehbar war, wie lange ich mich damit befasen will) abe ich angefangen, mich für die Materie zu interessieren. Dann kam eine kurze Findungsphase, um herauszufinden, in welcher Form ich die Geschichte lesen will - Hefte, Silberbände oder Neo - und dann habe ich mit der Nummer eins begonnen, damals noch als ebook. Inzwischen bin ich stolzer Besitzer der kompletten Erstauflage in Erstauflage :D und lesetechnisch bei Nummer 1061 angekommen.
Macht noch Spaß :st:

Gruß, Armin
"Auch der beste Koch ist nur so gut wie seine Zutaten."
William Riker
heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1397
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von heppen shemir »

mein allererster PR roman war ein glatter fehlkauf ... :(

irgendwann im urlaub anno tobak hatte ich im "ausland" (österreich) mal ein heft gekauft, wegen des dramatischen titelbilds.

beim lesen kam dann die riesen enttäuschung:

da waren nur 2 oder 3 bilder drin, die auch noch schwarz weiss, und der held spielte im roman nichtmal mit :motz:

( ich kannte ja bis dahin nur ein paar PR comics :o( )


mangels alternativen hab ich mich dann notgedrungen durch den text gequält, die handlung spielte irgendwann im posbizyklus.

die geheimnisvollen technischen begriffe (transformstrahlen :D ) und die ganzen bezüge auf die mir unbekannten hintergründe waren sicher
nicht "einsteigerfreundlich".

aber genau das hat mich zum einsteiger gemacht. ich war neugierig geworden. ich wollte mehr darüber wissen.

und da gab's noch kein internet und keine perrypedia.

also hab ich in den damals üblichen 2nd hand krämerläden die kisten nach heftchen mit rotblauem rand durchwühlt... :rolleyes:

querbeet durch alle auflagen hab ich mir dann das PR universum erschlossen, mosaiksteinchen für mosaiksteinchen.


ob die heutigen leser die muße dazu hätten? ich selber hätte die nicht mehr.

liegt das nur an meiner veränderten lebenssituation, die einfach nicht mehr soviel zeit übrig lässt ?
oder haben sich "die zeiten" generell geändert ?
Benutzeravatar
JoeMo
Siganese
Beiträge: 79
Registriert: 22. April 2020, 14:00
Wohnort: Nürnberg

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von JoeMo »

Das war alles sehr zufällig damals. Ich denke aber, einer der ersten Romane war Band 96 "Der Anti" (4. Auflage).
Und dann ging es erst einmal kreuz und quer durch verschiedene Auflagen und Einzelromane bis ich schließlich die Erstauflage kontinuierlich verfolgte. Das war dann "Kosmische Hanse".
Ich lese gerade:
1. Endlose Armada (1100 - 1199)
2. PR Neo Staffel 1 (1 - 8)
3. Atlan Kristallprinz (Pause bei 134)
4. Das zweite Imperium (150 - 199)
4. Zwischendurch diverse Einzelhefte und Planetenromane
Manfred
Siganese
Beiträge: 8
Registriert: 17. April 2020, 15:27

Re: Was waren Eure allerersten PRs?

Beitrag von Manfred »

Band 128 "Mörder aus dem Hyperraum". Den fand ich zwischen den Kriminalromanen (Kommisar X), die mein Vater immer las. Am Wochenende ging er regelmäßig in einen An- und Verkaufladen zum "Heftchentauschen". Nach längerem Drängeln durfte ich schließlich mitkommen und tauschte einige seiner Kriminalromane gegen Perry Rhodan ein. So fing es an.
Galaktische Grüße

Manfred
Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN Classics“