Klassiker - Planetenroman-E-Books

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar
Yman
Terraner
Beiträge: 1535
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Yman »

Ein Teil der Planetenromane ist im E-Book-Format erschienen, was den Vorteil hat, dass sie z.B. für mich und jeden anderen verfügbar sind. Hätte jemand Interesse, da einige davon zu lesen? Zum Beispiel jeden Monat einen. Über die Reihenfolge könnte man sich einig werden und ich würde das Einstellen der Infos, Titel, Autor usw. übernehmen.
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7251
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von dandelion »

Yman hat geschrieben: 30. Mai 2020, 15:58 Ein Teil der Planetenromane ist im E-Book-Format erschienen
Sind das nur die Taschenhefte 1- 30 oder gibt es da noch weitere?
Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 5221
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Faktor10 »

Würde mitmachen.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 5221
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Faktor10 »

Planetenromane gibt es 415. :)
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1509
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Soulprayer »

Ich hab nicht alle, aber durchaus Interesse.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 728/2874 (>25 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: Perry Rhodan/Atlan Classics
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7251
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von dandelion »

Also Lesestoff für 415 Monate, da würde ich das Ende kaum erleben. Aber es gibt wohl nur einen kleinen Teil als e-book.
Benutzeravatar
Yman
Terraner
Beiträge: 1535
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Yman »

dandelion hat geschrieben: 30. Mai 2020, 21:45
Yman hat geschrieben: 30. Mai 2020, 15:58 Ein Teil der Planetenromane ist im E-Book-Format erschienen
Sind das nur die Taschenhefte 1- 30 oder gibt es da noch weitere?
Da gibt es zusätzlich noch die bei Zaubermond erschienenen Planetenromane

(und natürlich die von Hans Kneifel geschriebenen Zeitabenteuer)

Nach meinen Infos sind folgende Planetenromane (ohne Zeitabenteuer) als E-Books verfügbar, sortiert nach Autor, davor die Nummer des originalen Taschenbuchs:

405 Achim Mehnert - Tod über Derogwanien
224 Arndt Ellmer - Die Verschwundenen von Arkona
326 Arndt Ellmer - Ein Befehl für Hamiller
343 Arndt Ellmer - Kometenjäger
410 Arndt Ellmer - Griff nach der BASIS
001 Clark Darlton - Planet der Mock
017 Clark Darlton - Der Flug der Millionäre
052 Ernst Vlcek - Der Untergang des Solaren Imperiums
075 Ernst Vlcek - Drei Stufen zur Ewigkeit
240 Ernst Vlcek - Die größte Schau des Universums
247 Ernst Vlcek - ALBATROS
235 Falk-Ingo Klee - Im Bann des Kometen
248 Falk-Ingo Klee - Geiseln der Sterne
005 H.G. Ewers - Die verhängnisvolle Expedition
016 H.G. Ewers - Phantomstation
026 H.G. Ewers - Die Fischer des Universums
027 H.G. Ewers - Ein Teil der Ewigkeit
185 H.G. Francis - Die Einmann-Operation
195 H.G. Francis - Der Galaktische Spieler
210 H.G. Francis - Der Waffenhändler
223 H.G. Francis - Das rote Leuchten
258 H.G. Francis - Sohn der Sonne
273 H.G. Francis - Zwischen den Wirklichkeiten
278 H.G. Francis - Coucoulou, der Clown
296 H.G. Francis - Zeitschiene Midas
344 H.G. Francis - Club der Königinnen
087 H.J. Frey - Asyl auf Planet IV
102 H.J. Frey - Planet der Bestien
036 Hans Kneifel - Der stumme Robot
038 Hans Kneifel - Die Grenze des Imperiums
008 Hans Kneifel - Am Rand des blauen Nebels
010 Hans Kneifel - Die goldenen Menschen
042 Hans Kneifel - Der Erbe der Jahrtausende
043 Hans Kneifel - Die Pflanzen des Todes
047 Hans Kneifel - Höllentanz der Marionetten
051 Hans Kneifel - Aufruhr in Terrania
053 Hans Kneifel - Der Mordplanet
212 Hans Kneifel - Atlans Mörder
373 Hans Kneifel - Deserteur der USO
208 Horst Hoffmann - Welt am Abgrund
351 Horst Hoffmann - Wächter der Unsterblichkeit
331 Horst Hoffmann - Kreuzzug des Bösen
371 Horst Hoffmann - Luminia ruft
237 Hubert Haensel - Sechs flammende Sonnen
306 Hubert Haensel - Odyssee in M 87
350 Hubert Haensel - Agent für Terra
363 Hubert Haensel - Safari ins Ungewisse
389 Hubert Haensel - Schach den Cantaro
403 Hubert Haensel - Tariga sehen und sterben
106 Klaus Fischer - Gucky und das Zeitraumschiff
261 Klaus Fischer - Die schwarze Macht
367 Konrad Schaef - Duell in Terrania
003 Kurt Brand - Schatzkammer der Sterne
021 Kurt Mahr - Das tödliche Paradies
029 Kurt Mahr - Die Fremden aus dem Mikronebel
039 Kurt Mahr - Bomben auf Karson
191 Kurt Mahr - Geisterschiff CREST IV
204 Kurt Mahr - Söhne der Liga
207 Kurt Mahr - Das Westrak-Komplott
284 Kurt Mahr - Die Sirenen von Dhatabaar
034 Peter Griese - Die Katakomben der Besessenen
036 Peter Griese - Die Festung der Raumfahrer
221 Peter Griese - Findelkinder der Galaxis
256 Peter Griese - Geheimprojekt der Hyptons
294 Peter Griese - Der lange Weg der Sol
179 Peter Terrid - Unsterblichkeit x 20
184 Peter Terrid - Aufstand der Posbis
288 Peter Terrid - Schmied der Unsterblichkeit
339 Peter Terrid - Die andere Seite des Todes
349 Peter Terrid - Die Gottes-Maschine
366 Peter Terrid - Traumschiff der Sterne
369 Peter Terrid - Das Aralon-Komplott
391 Peter Terrid - Im Nichts gestrandet
397 Peter Terrid - Expedition der Todgeweihten
415 Robert Feldhoff - Raumpiloten
289 Robert Feldhoff - Der Alpha-Asteroid
303 Robert Feldhoff - Im Zentrum der Nacht
316 Robert Feldhoff - Scitt, der Zwerg
338 Robert Feldhoff - Die Blinde vom Olymp
346 Robert Feldhoff - Die Ferrol-Dolche
356 Robert Feldhoff - Abstieg in die Tiefe
364 Robert Feldhoff - Die Show der Sterne
368 Robert Feldhoff - Terra in Trance
376 Robert Feldhoff - Die Toleranz-Revolution
357 Susan Schwartz - Chandris Welt
236 Thomas Ziegler - Die Stadt der Zukunft
265 Thomas Ziegler - Der Narrenturm
385 Uwe Anton - Eisige Zukunft
392 Uwe Anton - Tödliches Psychospiel
407 Uwe Anton - Der programmierte Attentäter
009 William Voltz - Invasion der Puppen
015 William Voltz - Ich, Rhodans Mörder
025 William Voltz - Ins Weltall entführt
041 William Voltz - Tunnel in die Unendlichkeit
241 WK Giesa - Eine Sonne entartet
262 WK Giesa - Weltraumfalle Sternenland
270 WK Giesa - Hyperzone Weißer Zwerg
Faktor10 hat geschrieben: 30. Mai 2020, 22:07 Würde mitmachen.
Soulprayer hat geschrieben: 30. Mai 2020, 22:23 Ich hab nicht alle, aber durchaus Interesse.
dandelion hat geschrieben: 30. Mai 2020, 22:23 Also Lesestoff für 415 Monate, da würde ich das Ende kaum erleben. Aber es gibt wohl nur einen kleinen Teil als e-book.
Mein Vorschlag: Sucht euch von den knapp 100 in der Liste oben eure Lieblinge aus, die ihr lesen wollt und postet eure Wunschlisten dann hier.
Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1509
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Soulprayer »

Wie wärs wenn jeder hier drei Bücher vorschlägt, und aus diesem Fundus nehmen wir dann die Bücher mit den meisten Stimmen abwärts jeden Monat?! :D

Meine Top-3 sind:

William Voltz - Invasion der Puppen
H.G. Francis - Coucoulou, der Clown
Ernst Vlcek - Der Untergang des Solaren Imperiums

Korrektur: Ich habe viele, mir fehlen aber nur wenige.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 728/2874 (>25 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: Perry Rhodan/Atlan Classics
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7251
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von dandelion »

Yman hat geschrieben: 30. Mai 2020, 22:33
Nach meinen Infos sind folgende Planetenromane (ohne Zeitabenteuer) als E-Books verfügbar,
Danke, Yman, für die Liste und allgemein für deine Bemühungen um die Klassik-threads. Ohne diese Reminiszenzen an die gute alte Lesezeit wäre das Forum nur halb so schön. :st:

Werde mal in mich gehen und einige Favoriten heraussuchen.
Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1509
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Soulprayer »

dandelion hat geschrieben: 30. Mai 2020, 23:33 Danke, Yman, für die Liste und allgemein für deine Bemühungen um die Klassik-threads. Ohne diese Reminiszenzen an die gute alte Lesezeit wäre das Forum nur halb so schön. :st:
Dem schließe ich mich an. :st:
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 728/2874 (>25 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: Perry Rhodan/Atlan Classics
Benutzeravatar
JoeMo
Siganese
Beiträge: 79
Registriert: 22. April 2020, 14:00
Wohnort: Nürnberg

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von JoeMo »

Ich kann jetzt nicht unbedingt solide Vorschläge beisteuern, aber ich würde mitmachen, wenn ein Titel feststeht.
Ich lese gerade:
1. Endlose Armada (1100 - 1199)
2. PR Neo Staffel 1 (1 - 8)
3. Atlan Kristallprinz (Pause bei 134)
4. Das zweite Imperium (150 - 199)
4. Zwischendurch diverse Einzelhefte und Planetenromane
Benutzeravatar
Eric Manoli
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1828
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Eric Manoli »

Soulprayer hat geschrieben: 30. Mai 2020, 23:01 William Voltz - Invasion der Puppen
H.G. Francis - Coucoulou, der Clown
Ernst Vlcek - Der Untergang des Solaren Imperiums

Korrektur: Ich habe viele, mir fehlen aber nur wenige.
Mein Interesse ist geweckt. :st:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7251
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von dandelion »

Ich möchte die Gelegnheit nutzen um Autoren besser kennenzulernen, von denen ich bisher nur wenige Romane gelesen habe. Mein Vorschlag:

Arndt Ellmer - Griff nach der Basis
Hubert Haensel - Odyssee in M 87
Robert Feldhoff - Die Ferrol-Dolche

Kleine Anmerkung zu Ymans Liste: Die Nr. 34 und 36 (Omar Hawk-Abenteuer) wurden laut PP von Ewers verfasst und nicht von Griese bzw. Kneifel.
Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 4061
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Lumpazie »

Yman hat geschrieben: 30. Mai 2020, 15:58 Ein Teil der Planetenromane ist im E-Book-Format erschienen, was den Vorteil hat, dass sie z.B. für mich und jeden anderen verfügbar sind. Hätte jemand Interesse, da einige davon zu lesen? Zum Beispiel jeden Monat einen. Über die Reihenfolge könnte man sich einig werden und ich würde das Einstellen der Infos, Titel, Autor usw. übernehmen.
Ich wäre auch dabei. Meine TOP 3 aus dieser Liste wären:


015 William Voltz - Ich, Rhodans Mörder
288 Peter Terrid - Schmied der Unsterblichkeit
351 Horst Hoffmann - Wächter der Unsterblichkeit

Den Planetenroman "294 Peter Griese - Der lange Weg der Sol" wurde schon im Atlan-Klassiker Threath besprochen:

viewtopic.php?p=667643#p667643

(Könnte natürlcih hier sehr wohl noch einmal besprochen werden :unschuldig: )....
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)
Benutzeravatar
Yman
Terraner
Beiträge: 1535
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Yman »

dandelion hat geschrieben: 31. Mai 2020, 21:03 Kleine Anmerkung zu Ymans Liste: Die Nr. 34 und 36 (Omar Hawk-Abenteuer) wurden laut PP von Ewers verfasst und nicht von Griese bzw. Kneifel.
Tut mir Leid, da habe ich wohl Fehler gemacht. Kann ich oben leider nicht mehr ändern.

Meine Vorschläge sind

Falk-Ingo Klee - Geiseln der Sterne
Hubert Haensel - Schach den Cantaro
Arndt Ellmer - Die Verschwundenen von Arkona

Vier Teilnehmer (Soulprayer, Dandelion, Lumpazie und Yman) haben konkrete Vorschläge gemacht, die angesichts der relativ geringen Anzahl im Prinzip wohl alle erfüllt werden können. Der Reihe nach, in der die Vorschläge eingegangen sind (zuerst Soulprayer, dann Dandelion, Lumpazie und Yman) habe ich von jedem zuerst die Nr. 1 der Liste genommen, danach von jedem die Nr. 2 und 3, so dass ich folgenden bunt gemischten :D Leseplan als Vorschlag machen kann:

Juni 2020: William Voltz - Invasion der Puppen
Juli 2020: Arndt Ellmer - Griff nach der Basis
August 2020: William Voltz - Ich, Rhodans Mörder
September 2020: Falk-Ingo Klee - Geiseln der Sterne
Oktober 2020: H.G. Francis - Coucoulou, der Clown
November 2020: Hubert Haensel - Odyssee in M 87
Dezember 2020: Peter Terrid - Schmied der Unsterblichkeit
Januar 2021: Hubert Haensel - Schach den Cantaro
Februar 2021: Ernst Vlcek - Der Untergang des Solaren Imperiums
März 2021: Robert Feldhoff - Die Ferrol-Dolche
April 2021: Horst Hoffmann - Wächter der Unsterblichkeit
Mai 2021: Arndt Ellmer - Die Verschwundenen von Arkona


Alternativ nehmen wir die Liste und stimmen irgendwie ab. Sofern eine gewisse Einigkeit besteht, würde ich nächsten Sonntag, dem 7. Juni, den ersten Titel einstellen, und an jedem weiteren ersten Sonntag eines Monats dann den nächsten.
Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 5221
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Faktor10 »

Meine Vorschläge.
-288 Peter Terrid - Schmied der Unsterblichkeit
- 52 Ernst Vlcek - Der Untergang des Solaren Imperiums
-306 Hubert Haensel - Odyssee in M 87
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7251
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von dandelion »

Yman hat geschrieben: 1. Juni 2020, 15:27 ... so dass ich folgenden bunt gemischten :D Leseplan als Vorschlag machen kann:
Gute Idee. Ich bin dafür es so zu machen. Auch die Vorschläge von Faktor 10 sind enthalten.
Benutzeravatar
Eric Manoli
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1828
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Eric Manoli »

Also ich bin dabei.
In Summe sind es dann 11 EBooks.
Hubert Haensel - Odyssee in M 87
Hubert Haensel - Schach den Cantaro
sind bei mir in ein EBook enthalten.
Ich werde sie bei Readfy lesen, schauen wir mal ob es Unterschiede bei den Versionen gibt.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7620
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Richard »

Jedenfalls wurden die neu aufgelegten TBs gemäss der neuen Rechtsschreibung abgeändert.
Ich habe zwar etliche Jahre bevor ich mir die Neuauflage von "Schmid der Unsterblichkeit" gekauft habe die Originalausgabe davon gelesen aber das TB war ausgeborgt und ich könnte jetzt nicht mehr sagen ob in der Neuauflage ansonsten irgendwelche Details abgeändert wurden.
Benutzeravatar
Yman
Terraner
Beiträge: 1535
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Yman »

1965 erschien als Taschenbuch Nr. 9 der Planetenroman

"Invasion der Puppen" von William Voltz.

Nachfolgendes, Text und Bild, wurden per GNU-Lizenz der Perrypedia entnommen:
Invasion der Puppen
Bild
Perry Rhodan besucht mit der ALAMO, einem Leichten Kreuzer der STÄDTE-Klasse, den Planeten Tammat, um an einer Gründungsfeier teilzunehmen. Tammat ist eine terranische Kolonie und besteht seit fünfzig Jahren. Rhodan besucht mit einem Leutnant das Fest, ihm fällt die steife Korrektheit der Redner und Zuhörer auf. Nach der Festrede verlassen die Zuschauer schweigend den Saal, Rhodan und sein Begleiter werden eingeladen, die Nacht im Haus des Gründers Clyde Purcell zu verbringen.

Auf der Fahrt fällt Rhodan auf, dass sich niemand für sein Erscheinen interessiert. Es gibt keine Zuschauer an der Straße und im Festsaal gab es auch keine Presse. Im Haus werden sie in zwei Zimmern untergebracht, und die Tochter Purcells bringt das Essen. Nach dem Essen wird der Leutnant ohnmächtig – Rhodan vermutet Schlafmittel im Essen. Da sein Zellaktivator solche Stoffe absorbiert, springt er in den Flur, um Purcell zu stellen. Als er den Flur betritt, wird das Licht gelöscht. Er kann noch den ersten Angriffsversuch abwehren, wird aber von vier Männern überwältigt. Dann sieht er Purcell mit zwei Puppen, eine bringt Purcell an dem Leutnant an, die zweite an Rhodan. Rhodan verändert sich schlagartig und folgt den Männern.

Rhodan und der Leutnant stehen unter dem Einfluss der Puppen und gehen mit einer Gruppe Tammatern zu Rhodans Schiff, um bei einer Besichtigung des Raumschiffes die Besatzung unter Kontrolle zu bekommen. Unter der Leitung Rhodans wird die Besatzung schnell unter den Einfluss der Puppen gebracht. Nachdem noch viele Kisten mit Puppen an Bord gebracht wurden, startet das Schiff.

Auf Quentins Planet, einer 2180 gegründete Kolonie, landet Rhodan mit dem Schiff. Fabrikarbeiter Dilian erfährt davon und will seinen gehassten Adoptivsohn Kersh an Rhodan »verkaufen«. Kersh ist ein Mutant und kann seinen Körper verändern.

Der Bürgermeister empfängt den hohen Gast und es werden sofort die Puppen verteilt. Kurze Zeit später steht schon der ganze Kolonialrat unter deren Einfluss. Als Dilian Rhodan erreicht, übergibt ihm der Bürgermeister eine Puppe. Als Dilian sie annimmt, sieht Kersh zwei weiße Würmer aus der Puppe austreten, und Dilian ändert schlagartig sein Verhalten. Kersh wird auch eine Puppe aufgedrängt, die Würmer haben aber keine Macht über ihn. In dem ganzen Tumult gelingt ihm die Flucht, er erreicht ein verlassenes Haus. Als er dort einen Unterschlupf sucht, trifft er auf Brent Borghese, einen alten Einsiedler, der keinen Kontakt zur Bevölkerung hat. Er erzählt ihm die Geschichte, und damit er ihm glaubt, öffnet er die Puppe. Über einem Lagerfeuer tritt eine weiße Masse aus und verbrennt. Nun glaubt Borghese Kersh und sie beschließen, am nächsten Tag in die Stadt zu gehen. Damit sie nicht auffallen, bastelt er zwei Puppen.

Am nächsten Morgen treffen sie auf dem Weg einen Fabrikanten, auch er trägt am Gürtel eine Puppe. Borghese überwältigt ihn und Kersh reißt die Puppe ab. Er sieht zwei Würmer in der Puppe verschwinden und der Fabrikant wird wieder normal. Sie fesseln ihn und verstecken ihn und die Puppe in dem abgelegenen Haus.

Kersh und Borghese treffen danach eine Gruppe mit dem Bürgermeister, die auf dem Weg zum Raumschiff Rhodans ist. Sie treffen alle dort ein und beginnen mit dem Ausladen des Schiffes. Da Kersh schmächtig ist, wird er eingeteilt, im Schiff zu arbeiten. Im Schiff wird Platz geschaffen, um viele Puppen einladen zu können.

Der Fabrikant erreicht das Schiff, die Puppe konnte ihn wieder überwältigen. Er verrät Borghese, der in das Schiff flüchtet. Alle Befallenen im Schiff rennen nach draußen, um ihn zu überwältigen, nur Rhodan und Kersh bleiben zurück. Als Kersh nahe genug an Rhodan ist, reißt er dessen Puppe ab. Nachdem Rhodan wieder normal ist, tauschen sie die Puppen, um nicht aufzufallen. Rhodan erhält die Imitation. Vor dem Schiff ist Borghese gefangen, als man bemerkt, dass die Puppen ihn auch nicht übernehmen können, soll er getötet werden. Rhodan verhindert es, aber als der Fabrikant auch Kersh entdeckt, flüchten alle drei.

In einem Auto gelingt ihnen die Flucht, Rhodan sieht aber nur eine Möglichkeit, die Puppen zu bekämpfen. Um am nächsten Tag wieder in die Stadt zu kommen, ändern Kersh und Borghese ihr Aussehen. Borghese hat auch die gleiche Begabung wie Kersh, die Körperverformung, er ist der Vater von Kersh. Bei Rhodan wird mit Kleidung und Farbe nachgeholfen. Sie erreichen den Raumhafen und wollen die Besatzung befreien. Borghese gelingt es, dem Kommandanten des Leichten Kreuzers die Puppe abzureißen, aber es ist schon fast zu spät. Das Schiff steht vor dem Start, um die Puppen auch nach Terra zu bringen. Rhodan, Kersh und Borghese verstecken sich an Bord, um die Besatzung zu befreien.

Nach dem Start können sie aber nichts tun, sie müssen abwarten. Das Schiff landet auf dem »Planeten der Eroberer«. Rhodan und die zwei Mutanten schleichen sich aus dem Schiff und folgen zwei Befallenen zu einer Lagerhalle. Diese besteht aus den Wänden eines Schiffes von Tammat. Rhodan und Kersh klettern auf das Dach und können in die Halle sehen. Sie ist völlig mit Protoplasma gefüllt und an zwei Erhebungen sind Uniformen. Rhodan erkennt, dass zwei Raumfahrer von Tammat in dem Plasma aufgelöst sind, diese beiden Menschen sind das Gehirn der Puppen. Sie haben die anderen Raumfahrer dazu gebracht, die Puppen nach Tammat zu bringen.

Kersh dringt verzweifelt in die Halle ein und fängt an, sich in dem Plasma aufzulösen, er erkennt aber seine geistige Überlegenheit. Zwei Befallene greifen ihn daraufhin an. Borghese kommt seinem Sohn zu Hilfe, stolpert aber in das Plasma und löst sich direkt auf. Borghese und Kersh merken, nachdem sie sich aufgelöst haben, dass sie das Plasma und die beiden Tammater nicht besiegen, aber kontrollieren können.

Rhodan sieht dies alles vom Dach aus und erschrickt, als er angesprochen wird, er ist von zwölf Männern umzingelt. Ein Befallener tritt aus der Halle heraus und erklärt Rhodan die Lage, die beiden Mutanten kontrollieren ihn. Kersh und Borghese kontrollieren das Plasma, alle Befallenen sind frei.

Sie verlangen von Rhodan die Zusicherung, dass nie mehr ein Schiff auf diesem Planeten landet, die Hilfe Rhodans lehnen sie ab. Als Rhodan sein Wort gibt, können sie wieder starten, alle Befallenen sind frei.
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7251
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von dandelion »

Im Nachwort zur Neuauflage im Taschenheft 29 schreibt Rainer Nagel sinngemäß, daß dieser Roman zu den von Fans am meisten geschätzten Werken von William Voltz gehört. Zu dieser Bewertung mag vielleicht auch die Veröffentlichung als Hörspiel beigetragen haben, die ich aber nicht kenne.

Ich finde den Roman gut, aber nicht überragend. Voltz hat bessere, mitreißendere Romane geschrieben, die meisten davon aber natürlich später. In der Anfangszeit der Planetenromane gehörte er sicher zur Spitzenklasse (die Nr. 1 und 4 von Darlton habe ich aber in mindestens ebenso guter Erinnerung).

Wie der Zufall es will, bin ich bei meiner Lesereise zu und durch die Kosmischen Burgen gerade bei der Nr. 944 angelangt. " Planet der Puppen" heißt der Roman, Autor W.Voltz. Ähnlicher Titel und in Ansätzen ähnliches Thema wie beim Planetenroman, wenn auch 14 Jahre später erschienen. Callibsos Puppen im Heftroman empfand ich bedrohlicher, sie waren ja auch beseelt. Alaska Saedelaere hat die dumpfe Ahnung, daß sie "allesamt bösartige kleine Teufel waren". Genauso habe ich es empfunden. Natürlich spielt beim Lesen des Heftromans auch der große kosmische Hintergrund eine gewichtige Rolle, der beim Planetenroman fehlt. Die herbeigeredete galaxisweite Bedrohung durch das Plasma fand ich doch etwas überzogen.
Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5823
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von nanograinger »

dandelion hat geschrieben: 8. Juni 2020, 11:43 Wie der Zufall es will, bin ich bei meiner Lesereise zu und durch die Kosmischen Burgen gerade bei der Nr. 944 angelangt. " Planet der Puppen" heißt der Roman, Autor W.Voltz. Ähnlicher Titel und in Ansätzen ähnliches Thema wie beim Planetenroman, wenn auch 14 Jahre später erschienen. Callibsos Puppen im Heftroman empfand ich bedrohlicher, sie waren ja auch beseelt. Alaska Saedelaere hat die dumpfe Ahnung, daß sie "allesamt bösartige kleine Teufel waren". Genauso habe ich es empfunden. Natürlich spielt beim Lesen des Heftromans auch der große kosmische Hintergrund eine gewichtige Rolle, der beim Planetenroman fehlt. Die herbeigeredete galaxisweite Bedrohung durch das Plasma fand ich doch etwas überzogen.
Der thematische Zusammenhang der "Puppen" zwischen diesem Planetenroman (den ich vor zig Jahren gelesen habe) und Callibsos Puppen auf Derogwanien ist offensichtlich. Voltz greift das große Thema "Was macht einen Menschen zum Menschen?" auf seine Weise auf. Von der grandiosen Eindringlichkeit von Band 944 ist er noch ein gutes Stück weg. Die Schlussszene von Band 944 treibt mir die Tränen in die Augen, wenn ich nur daran denke....
Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 4061
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Lumpazie »

Genau das von Dandelion genannte Hörspiel hörte ich als kleiner Knirps bei meinen großen Brüdern auf Kassettenrecorder und es verschaffte mir gehörig Alpträume :o( . Einige Jahre später entdeckte ich diese Hörspielreihe als Jugendlicher neu, da platzierte es in meiner persönlichen Rangliste allerdings nur auf den 3ten Platz - "Aufruhr in Terrania" und "Planet des Todes" gefielen mir wesentlich besser.

Ich glaube als Buch habe ich den Roman nie gelesen, aber das Hörspiel höre ich immer noch gerne (Alpträume beschert es mir natürlich nicht mehr). Sicherlich nicht einer der stärksten Romane von Willy Voltz. Die "galaxisweite" Bedrohung darf man nicht so ernst nehmen, war die selbige zu dieser Zeit doch für die Autoren noch ziemlich überschaubar. Ich denke, das zielt mehr auf das noch junge solare Imperium ab. :unschuldig:

Bild

Bild

Bild

Bild
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)
Benutzeravatar
Eric Manoli
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1828
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Eric Manoli »

Also das Hörspiel gehörte, mit den beiden anderen genannten, zu den Gründen die mich zu meiner Leidenschaft geführt haben.

Bei mir war es in der Mitte platziert, Aufruhr in Terrania hatte mir am wenigsten gefallen.

Aber nach Uwe Friedrichsen, fand ich in Helmo Kindermann den zweit besten coolen Perry Rhodan. :D

Zum Roman, da ich zuerst das Hörspiel gehörte habe, war ich gespannt um wieviel Details das Buch reicher sein würde. Ich bin allerdings noch nicht ganz fertig, von daher werde ich mich noch mal melden. ;)

Wie ich bereits schrieb, ich lese per Readfy.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<
Benutzeravatar
Eric Manoli
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1828
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Klassiker - Planetenroman-E-Books

Beitrag von Eric Manoli »

Ich wollte noch kurze erwähnen, daß alle Perry Rhodan Hörspiele auch bei Amazon Music gehört werden können. :rolleyes:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<
Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN Classics“