Was bin ich für ein Nostalgiker?

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Antworten

Was bin ich für ein Nostalgiker?

Scheer-Nostalgiker, PR 1-673 (Beispiel: Die Vario-Zeitfalle ff bis zur Rückkehr in die "Gegenwart", PR 264-279)
50
37%
Voltz-Nostalgiker, PR 674-1211 (Beispiel: Geschichte BARDIOCs und Bildung von THERMIOC u.a., PR 850-867)
44
33%
Vlcek-Nostalgiker PR 1212-1800 (Beispiel: Klone, Romulus und Tifflors Neyscuur-Expedition, PR 1438-1444)
9
7%
Feldhoff-Nostalgiker PR 1800-2504 (Beispiel: Zeitreise in Tradom, "Reich der Güte", PR 2169-2175)
7
5%
Keine Angabe ("Jungleser" und Unentschlossene)
25
19%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 135

Mentro Kosum
Terraner
Beiträge: 1100
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10

Re: Was bin ich für ein Nostalgiker?

Beitrag von Mentro Kosum »

"Scheer-Nostalgiker" und "Voltz-Nostalgiker" nahezu gleichauf.
"Vlcek-Nostalgiker" und "Feldhoff-Nostalgiker" im einstelligen Prozentbereich.
Ein Viertel ist unentschlossen oder Jungleser.
Benutzeravatar
Carrasco
Oxtorner
Beiträge: 702
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München

Re: Was bin ich für ein Nostalgiker?

Beitrag von Carrasco »

Ich bin ein Cantaro- und Linguiden-Nostalgiker. Keine Ahnung, ob da nun der Vlcek- oder der Mahr-Einfluss überwog. :D
Was die Romane angeht, haben mir die von Kurt Mahr meistens besser gefallen, aber Ernst Vlceks Caligula-Roman war auch genial.
Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN Classics“