Klassiker: Die Endlose Armada

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3560
Registriert: 18. Februar 2013, 14:26
Wohnort: Dark Star

Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Retrogame-Fan1 »

Da ich zu Weihnachten den (fast) kompletten Armarda-Zyklus bekommen hab, finde ich, dass es zeit ist, einen neuen Jagd-Faden zu eröffnen. Im moment lese ich Band 1100: Der Frostrubin. bisher gefällt der mit ganz gut.
wer mitlesen will, sollte am besten jetzt das eBook-Paket kaufen, bzw. die Sammlung nach dem Zyklus zu durchsuchen. Und nicht an anderen Zyklen/Romanen hängen bleiben! Nächste Woche, Dienstag gehts los!
PS: WENN wer mitmachen und nochmal mitlesen will, schreibt einfach schnell nen Post, dann seh ich das Interesse an diesem Faden.
Zuletzt geändert von Retrogame-Fan1 am 7. Januar 2014, 18:28, insgesamt 1-mal geändert.
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7251
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Klassiker: Die Endlose Armarda

Beitrag von dandelion »

Heißt das nicht Armada?

Versprichst Du, regelmäßig Deine Eindrücke zu schildern? Bei der Dritten Macht beschränkst Du Dich ja auf Zusammenfassungen aus der PP.
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek

Re: Klassiker: Die Endlose Armarda

Beitrag von Heiko Langhans »

Das kannst Du natürlich halten, wie Du willst. Aber es wäre sinnvoller, mit dem Vorgänger-Zyklus "Die Kosmische Hanse" anzufangen. Mit der Armada beginnst Du mitten in einem 400er Abschnitt.

Und: Anfangen und nicht durchziehen gilt nicht B-)
Benutzeravatar
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3560
Registriert: 18. Februar 2013, 14:26
Wohnort: Dark Star

Re: Klassiker: Die Endlose Armarda

Beitrag von Retrogame-Fan1 »

dandelion hat geschrieben:Heißt das nicht Armada?

Versprichst Du, regelmäßig Deine Eindrücke zu schildern? Bei der Dritten Macht beschränkst Du Dich ja auf Zusammenfassungen aus der PP.
:o( ein kleiner vertipper :o(

ich versuchs. da die hefte damals dienstags erschienen, gibts bei mir keine Probleme mit der aktuellen EA. ich wünschte ich könnte manchmal mehr schreiben, ich hab den roman gelesen und möchte etwas schreiben, weiß aber dann nicht mehr WAS. bei dem hier sind die erinnerungen noch frisch. ich versuch einfach mal, mitzuschreiben.
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Benutzeravatar
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3560
Registriert: 18. Februar 2013, 14:26
Wohnort: Dark Star

Re: Klassiker: Die Endlose Armarda

Beitrag von Retrogame-Fan1 »

Heiko Langhans hat geschrieben:Das kannst Du natürlich halten, wie Du willst. Aber es wäre sinnvoller, mit dem Vorgänger-Zyklus "Die Kosmische Hanse" anzufangen. Mit der Armada beginnst Du mitten in einem 400er Abschnitt.

Und: Anfangen und nicht durchziehen gilt nicht B-)
wenn der abgeschlossen ist, und ich den Hanse hab, gehts mit dem weiter :rolleyes:
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Heiko Langhans »

Okaayyyy ... :unsure: :rolleyes:

Nein, eigentlich gar nicht OK. Die Reihenfolge hat ja einen Sinn. Was soll das also=

Ich habe Bedenken wegen Deiner Sprunghaftigkeit. Einerseits geht es Dir nicht schnell genug, andererseits patzt Du herum, man solle gefälligst nicht so oft die neuen Hefte einstellen. Und Du bietest nicht an, sondern wirbst ab (nicht dass ich deswegen Schlaf einbüße, aber das ist kein guter Stil). Es wäre schade, wenn Du die Sache in den Sand setzt.
Zuletzt geändert von Heiko Langhans am 7. Januar 2014, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Klassiker: Die Endlose Armarda

Beitrag von Schnurzel »

Retrogame-Fan1 hat geschrieben:
Heiko Langhans hat geschrieben:Das kannst Du natürlich halten, wie Du willst. Aber es wäre sinnvoller, mit dem Vorgänger-Zyklus "Die Kosmische Hanse" anzufangen. Mit der Armada beginnst Du mitten in einem 400er Abschnitt.

Und: Anfangen und nicht durchziehen gilt nicht B-)
wenn der abgeschlossen ist, und ich den Hanse hab, gehts mit dem weiter :rolleyes:
Lass dir gesagt sein, dass der Armada-Zyklus den Hanse-Zyklus zu einem nicht gerade kleinen Teil spoilern wird :fg:
Ich glaube, nichts anderes wollte Heiko dir mitteilen, nur mit anderen Worten. Aber wenn du es nicht anders möchtest.... Jedenfalls nicht beschweren, wenn es plötzlich zu "spoilerig" wird....
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7251
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von dandelion »

Nach ein paar Minuten Bedenkzeit muß ich sagen, daß ich mich nicht regelmäßig beteiligen kann. Mir fehlen momentan zu viele Hefte. Außerdem mische ich schon bei allen anderen Zyklen mit, die im Forum besprochen werden. Da ist meine Kapazitätsgrenze erreicht.

Ich würde die Armada schon gerne lesen, wie andere mir noch unbekannte Zyklen auch. Aber ich muß es verschieben.
Benutzeravatar
Werner Fleischer
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1887
Registriert: 3. Juli 2012, 14:42
Wohnort: Liddypool
Kontaktdaten:

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Werner Fleischer »

Ich habe ja den Eindruck das im Moment schon zu viele Zyklen besprochen werden und sich mir die Frage stellt wer soll das alles gleichzeitig verfolgen.

Zum Zyklus selber gebe ich Heiko Recht. Es macht keinen Sinn mitten in der Geschichte zu beginnen. Vernüftig wäre es mit der kosmischen Hanse zu beginnen.
Spinal Tap und die Rutles sind die "Krone der musikalischen Entwicklung"

http://www.bvl-legasthenie.de/aktuelles

Grüne Bände mit Goldschrift und aufgeklebten Deckelbild - Seit 1892 ein Zeichen für Qualität - ideal geeignet für den Atlantiszyklus
Benutzeravatar
Joaquin M. Cascal
Plophoser
Beiträge: 466
Registriert: 30. Dezember 2012, 12:54
Wohnort: Southside

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Joaquin M. Cascal »

Werner Fleischer hat geschrieben:Ich habe ja den Eindruck das im Moment schon zu viele Zyklen besprochen werden und sich mir die Frage stellt wer soll das alles gleichzeitig verfolgen.

Zum Zyklus selber gebe ich Heiko Recht. Es macht keinen Sinn mitten in der Geschichte zu beginnen. Vernüftig wäre es mit der kosmischen Hanse zu beginnen.
Das ist ja alles richtig, aber ich fürchte das Problem liegt woanders. Wir sind ein Haufen "alter Säcke" und Retro ist ein Teenie von gerade Mal 13. Er würde hier gern die eine oder andere "Duftmarke" setzen doch läuft er überall wo er es versucht auf. Ich bin ja nun kein Pädagoge, vom Gefühl her meine ich aber wir Oldies müssten Retro schon eine Chance lassen. Vielleicht könnte er im Bazar inserieren ob ihm jemand den Hansezyklus überlassen kann.

Wäre das eine Option?
Was hat gute SF mit Chemie gemeinsam: es stinkt, knallt und blitzt :feuerwerk:
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7251
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von dandelion »

Joaquin M. Cascal hat geschrieben: Er würde hier gern die eine oder andere "Duftmarke" setzen doch läuft er überall wo er es versucht auf. Ich bin ja nun kein Pädagoge, vom Gefühl her meine ich aber wir Oldies müssten Retro schon eine Chance lassen
Gerne, aber es ist halt nicht damit getan, nur Zusammenfassungen aus der PP ins Forum zu stellen und zu warten, was die Anderen zu sagen haben.

Also Retrogame, schreibe doch einmal ein paar Zeilen über die Romane die Du liest, meinetwegen auch nur Stichpunkte. Dann kann man diskutieren. :st:
Benutzeravatar
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3560
Registriert: 18. Februar 2013, 14:26
Wohnort: Dark Star

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Retrogame-Fan1 »

Joaquin M. Cascal hat geschrieben:
Werner Fleischer hat geschrieben:Ich habe ja den Eindruck das im Moment schon zu viele Zyklen besprochen werden und sich mir die Frage stellt wer soll das alles gleichzeitig verfolgen.

Zum Zyklus selber gebe ich Heiko Recht. Es macht keinen Sinn mitten in der Geschichte zu beginnen. Vernüftig wäre es mit der kosmischen Hanse zu beginnen.
Das ist ja alles richtig, aber ich fürchte das Problem liegt woanders. Wir sind ein Haufen "alter Säcke" und Retro ist ein Teenie von gerade Mal 13. Er würde hier gern die eine oder andere "Duftmarke" setzen doch läuft er überall wo er es versucht auf. Ich bin ja nun kein Pädagoge, vom Gefühl her meine ich aber wir Oldies müssten Retro schon eine Chance lassen. Vielleicht könnte er im Bazar inserieren ob ihm jemand den Hansezyklus überlassen kann.

Wäre das eine Option?
auf den Hanse-Zyklus bin ich im Moment eigentlich gar nicht scharf. ich lese eben die Zyklen die ich da hab. ich hier zwar den STERNENOZEAN hier, aber da fehlen 6 hefte und die gibt nicht als eBook. 1149/50 eben schon.
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Schnurzel »

Retrogame-Fan1 hat geschrieben:
Joaquin M. Cascal hat geschrieben:
Werner Fleischer hat geschrieben:Ich habe ja den Eindruck das im Moment schon zu viele Zyklen besprochen werden und sich mir die Frage stellt wer soll das alles gleichzeitig verfolgen.

Zum Zyklus selber gebe ich Heiko Recht. Es macht keinen Sinn mitten in der Geschichte zu beginnen. Vernüftig wäre es mit der kosmischen Hanse zu beginnen.
Das ist ja alles richtig, aber ich fürchte das Problem liegt woanders. Wir sind ein Haufen "alter Säcke" und Retro ist ein Teenie von gerade Mal 13. Er würde hier gern die eine oder andere "Duftmarke" setzen doch läuft er überall wo er es versucht auf. Ich bin ja nun kein Pädagoge, vom Gefühl her meine ich aber wir Oldies müssten Retro schon eine Chance lassen. Vielleicht könnte er im Bazar inserieren ob ihm jemand den Hansezyklus überlassen kann.

Wäre das eine Option?
auf den Hanse-Zyklus bin ich im Moment eigentlich gar nicht scharf. ich lese eben die Zyklen die ich da hab. ich hier zwar den STERNENOZEAN hier, aber da fehlen 6 hefte und die gibt nicht als eBook. 1149/50 eben schon.
Wolltest du nicht den Konzils-Zyklus lesen oder warum hast du dich über die angebliche Spoilerei in 2732 so echauffiert?
Benutzeravatar
Kreggen
Ertruser
Beiträge: 886
Registriert: 29. Juni 2012, 15:27
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Kreggen »

Ich finde, "Die Endlose Armada" VOR der "Kosmischen Hanse" zu lesen, spoilert so stark zurück, dass man 1000-1099 eigentlich gar nicht mehr lesen muss... :devil: ... greift halt von 1000 bis 1299 irgendwie alles ineinander über ... (ja, ich weiß, dass der Großzyklus bis 1399 geht, aber "GdN" und "Tarkan" sind meiner Meinung schon etwas "abgesetzt" zu den Vorgänger-Zyklen :D )
Benutzeravatar
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3560
Registriert: 18. Februar 2013, 14:26
Wohnort: Dark Star

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Retrogame-Fan1 »

Schnurzel hat geschrieben:
Retrogame-Fan1 hat geschrieben:
Joaquin M. Cascal hat geschrieben:
Werner Fleischer hat geschrieben:Ich habe ja den Eindruck das im Moment schon zu viele Zyklen besprochen werden und sich mir die Frage stellt wer soll das alles gleichzeitig verfolgen.

Zum Zyklus selber gebe ich Heiko Recht. Es macht keinen Sinn mitten in der Geschichte zu beginnen. Vernüftig wäre es mit der kosmischen Hanse zu beginnen.
Das ist ja alles richtig, aber ich fürchte das Problem liegt woanders. Wir sind ein Haufen "alter Säcke" und Retro ist ein Teenie von gerade Mal 13. Er würde hier gern die eine oder andere "Duftmarke" setzen doch läuft er überall wo er es versucht auf. Ich bin ja nun kein Pädagoge, vom Gefühl her meine ich aber wir Oldies müssten Retro schon eine Chance lassen. Vielleicht könnte er im Bazar inserieren ob ihm jemand den Hansezyklus überlassen kann.

Wäre das eine Option?
auf den Hanse-Zyklus bin ich im Moment eigentlich gar nicht scharf. ich lese eben die Zyklen die ich da hab. ich hier zwar den STERNENOZEAN hier, aber da fehlen 6 hefte und die gibt nicht als eBook. 1149/50 eben schon.
Wolltest du nicht den Konzils-Zyklus lesen oder warum hast du dich über die angebliche Spoilerei in 2732 so echauffiert?
den hab ich ja NOCH nicht.
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Benutzeravatar
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3560
Registriert: 18. Februar 2013, 14:26
Wohnort: Dark Star

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Retrogame-Fan1 »

Kreggen hat geschrieben:Ich finde, "Die Endlose Armada" VOR der "Kosmischen Hanse" zu lesen, spoilert so stark zurück, dass man 1000-1099 eigentlich gar nicht mehr lesen muss... :devil: ... greift halt von 1000 bis 1299 irgendwie alles ineinander über ... (ja, ich weiß, dass der Großzyklus bis 1399 geht, aber "GdN" und "Tarkan" sind meiner Meinung schon etwas "abgesetzt" zu den Vorgänger-Zyklen :D )
aktuell finde ich keine hinweise auf den vorgängerzyklus. falls da welche sein sollten, hat Willi die sehr gut versteckt.
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Scrooge
Marsianer
Beiträge: 131
Registriert: 12. September 2013, 08:55

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Scrooge »

Retrogame-Fan1 hat geschrieben:
Kreggen hat geschrieben:Ich finde, "Die Endlose Armada" VOR der "Kosmischen Hanse" zu lesen, spoilert so stark zurück, dass man 1000-1099 eigentlich gar nicht mehr lesen muss... :devil: ... greift halt von 1000 bis 1299 irgendwie alles ineinander über ... (ja, ich weiß, dass der Großzyklus bis 1399 geht, aber "GdN" und "Tarkan" sind meiner Meinung schon etwas "abgesetzt" zu den Vorgänger-Zyklen :D )
aktuell finde ich keine hinweise auf den vorgängerzyklus. falls da welche sein sollten, hat Willi die sehr gut versteckt.
Es ist eine fortlaufende Handlung, d.h. es gibt keinen Bruch zwischen 1099/1100. Mit Band 1000 wurde ein neues Szenario etabliert, und die Bände ab 1100 bauen darauf auf. Das weiter zu erklären würde aber wohl zu sehr spoilern.
Benutzeravatar
Scanter Thordos
Terraner
Beiträge: 1481
Registriert: 28. November 2012, 14:55
Wohnort: Cistolo Khans Finca

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Scanter Thordos »

Den Endlose Armada-Zyklus habe ich in sehr jungen Jahren gelesen, so mit 14, 15 (dank Udo Claaßen so das Ende der 2. Auflage überbrückt); zusammen mit Tarkan und Schwarm. Da damals sowieso alles neu war, hatte ich keine große Probleme damit, reinzukommen. Damals musste ich nicht alles verstehen und habe vieles einfach unter "Sense of Wonder" abgelegt. Im Nachhinein ist der Hanse-Zyklus eh etwas langweilig, insofern passte das schon...

Momentan pausiere ich mit der Erstauflage und lese einzelne Hefte aus den 700ern, die Arcoana-Romane und Abruse/Hamamesch, wozu ich gerade Lust habe. Den 1100er habe ich auch komplett hier liegen. Retro, falls Du in den Romanen irgendetwas "fremdsprachliches, linguistisches" findest, sofort melden B-) .
Das also. So also. Auf diese Weise.
Benutzeravatar
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von DelorianRhodan »

Ich denke, die ersten Bände des 1100er Zyklus offenbaren nicht sehr viel, von dem was vorher war.
Die Galaktische Flotte materialisiert in M 81 und wird durch den "Konfetti-Effekt" zerstreut.
In der Milchstraße gibt es durch Vishna eine neue Bedrohung.
Alle müssen sich erst einmal zurecht finden und denken wenig an früher.
Auch Band 1100 sollte eine Gelegenheit sein, "Neuleser" zu werben.
Die Bedenken meiner Vorredner teile ich also nicht.
Benutzeravatar
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1732
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Pan Greystat »

1. Delor ^^ Spoilerknöpfe sind was tolles glaub mir.
2. Ich lese seit letzten Jahr ab 1000 und gebe den anderen Recht. Wenn man mit 1100 anfängt brauch man die ganze Hansezyklus nicht. Denn bis auf 3 4 wirklich interessante Dinge ( die nachträglich breit getreten werden ) ist dort fast nur recht Langweiliges Zeug ( bezieht sich auf die Wichtigkeit in der Geschichte nicht auf die Romane selbst)

3. ^^ Zum Ursprungsthema leider bin ich grade selber im bereich 1170 daher bringt es wenig nochmal an zu fangen. Aber viel Erfolg dabei.

PS 1 Buch pro Woche wäre mir eh zu wenig :D
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P
Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Schnurzel »

Retrogame-Fan1 hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:
Retrogame-Fan1 hat geschrieben:
Joaquin M. Cascal hat geschrieben:
Werner Fleischer hat geschrieben:Ich habe ja den Eindruck das im Moment schon zu viele Zyklen besprochen werden und sich mir die Frage stellt wer soll das alles gleichzeitig verfolgen.

Zum Zyklus selber gebe ich Heiko Recht. Es macht keinen Sinn mitten in der Geschichte zu beginnen. Vernüftig wäre es mit der kosmischen Hanse zu beginnen.
Das ist ja alles richtig, aber ich fürchte das Problem liegt woanders. Wir sind ein Haufen "alter Säcke" und Retro ist ein Teenie von gerade Mal 13. Er würde hier gern die eine oder andere "Duftmarke" setzen doch läuft er überall wo er es versucht auf. Ich bin ja nun kein Pädagoge, vom Gefühl her meine ich aber wir Oldies müssten Retro schon eine Chance lassen. Vielleicht könnte er im Bazar inserieren ob ihm jemand den Hansezyklus überlassen kann.

Wäre das eine Option?
auf den Hanse-Zyklus bin ich im Moment eigentlich gar nicht scharf. ich lese eben die Zyklen die ich da hab. ich hier zwar den STERNENOZEAN hier, aber da fehlen 6 hefte und die gibt nicht als eBook. 1149/50 eben schon.
Wolltest du nicht den Konzils-Zyklus lesen oder warum hast du dich über die angebliche Spoilerei in 2732 so echauffiert?
den hab ich ja NOCH nicht.
Aber erstmal meckern, was das Zeug hält.
Benutzeravatar
NEX
Oxtorner
Beiträge: 598
Registriert: 30. Juni 2012, 11:43
Wohnort: Hochsauerlandkreis

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von NEX »

Und mich auf die Liste setzen :D
Benutzeravatar
Fän
Marsianer
Beiträge: 189
Registriert: 4. Dezember 2012, 14:53

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Fän »

Schnurzel hat geschrieben:
Retrogame-Fan1 hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:
Retrogame-Fan1 hat geschrieben:
Joaquin M. Cascal hat geschrieben: Das ist ja alles richtig, aber ich fürchte das Problem liegt woanders. Wir sind ein Haufen "alter Säcke" und Retro ist ein Teenie von gerade Mal 13. Er würde hier gern die eine oder andere "Duftmarke" setzen doch läuft er überall wo er es versucht auf. Ich bin ja nun kein Pädagoge, vom Gefühl her meine ich aber wir Oldies müssten Retro schon eine Chance lassen. Vielleicht könnte er im Bazar inserieren ob ihm jemand den Hansezyklus überlassen kann.

Wäre das eine Option?
auf den Hanse-Zyklus bin ich im Moment eigentlich gar nicht scharf. ich lese eben die Zyklen die ich da hab. ich hier zwar den STERNENOZEAN hier, aber da fehlen 6 hefte und die gibt nicht als eBook. 1149/50 eben schon.
Wolltest du nicht den Konzils-Zyklus lesen oder warum hast du dich über die angebliche Spoilerei in 2732 so echauffiert?
den hab ich ja NOCH nicht.
Aber erstmal meckern, was das Zeug hält.
Er zieht es eh nicht durch. Das muss hier doch jedem klar sein.
Aufholjagd: PR 299
Aktuell: PR 2700-2762
Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Schnurzel »

Fän hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:
Retrogame-Fan1 hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:
Retrogame-Fan1 hat geschrieben: auf den Hanse-Zyklus bin ich im Moment eigentlich gar nicht scharf. ich lese eben die Zyklen die ich da hab. ich hier zwar den STERNENOZEAN hier, aber da fehlen 6 hefte und die gibt nicht als eBook. 1149/50 eben schon.
Wolltest du nicht den Konzils-Zyklus lesen oder warum hast du dich über die angebliche Spoilerei in 2732 so echauffiert?
den hab ich ja NOCH nicht.
Aber erstmal meckern, was das Zeug hält.
Er zieht es eh nicht durch. Das muss hier doch jedem klar sein.
Das sehe ich auch so.

Wenn ich mich recht entsinne, hat Retro die Silberbände bis Band 99 (Heft-Nr., nicht SiBa-Nr.) gelesen, dann ein paar Nummern ab Nr. 100, dann abgebrochen (warum eigentlich?) und dann mit den Heften ab Nr. 1 wieder angefangen, um sich nach Heft 6 bitter darüber zu beschweren, dass er das ja alles noch von den Silberbänden kennt. Hä??? Der Junge ist zwar erst 13, das entschuldigt das eine oder andere (aber nicht die Frechheiten, die er sich in letzter Zeit rausnimmt) aber ich kenne 10jährige, die ich einfach mal als cleverer einschätze.

Dann, letzte Woche, die Meckerei wegen des angeblichen Spoilerns auf den Konzils-Zyklus, den er noch gar nicht hat, wie wir gestern erfahren, und jetzt der Plan, mit dem Armada-Zyklus anzufangen. Gut, man kann darüber streiten, ob es nicht sinnvoll ist, erstmal mit dem Hanse-Zyklus anzufangen, genauso, wie man sich wahrscheinlich darüber streiten kann, den Tarkan-Zyklus zu lesen, bevor man die "Gänger des Netzes" kennt. Oder "Negasphäre" vor "Terranova". Soll er mit dem Armada-Zyklus anfangen.

Ich bin mal gespannt, was Retro so auf der Pfanne hat, aber ich behaupte, in vier Wochen hören/lesen wir nicht mehr viel, vielleicht schon früher. Retro, straf mich Lügen! Du hast die Möglichkeit, auch mal wieder was konstruktives zum Forum beizutragen und nicht nur den Trash, den du gerade in den letzten beiden Wochen abgesondert hast.
Benutzeravatar
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3560
Registriert: 18. Februar 2013, 14:26
Wohnort: Dark Star

Re: Klassiker: Die Endlose Armada

Beitrag von Retrogame-Fan1 »

Schnurzel hat geschrieben:
Fän hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:
Retrogame-Fan1 hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben: Wolltest du nicht den Konzils-Zyklus lesen oder warum hast du dich über die angebliche Spoilerei in 2732 so echauffiert?
den hab ich ja NOCH nicht.
Aber erstmal meckern, was das Zeug hält.
Er zieht es eh nicht durch. Das muss hier doch jedem klar sein.
Das sehe ich auch so.

Wenn ich mich recht entsinne, hat Retro die Silberbände bis Band 99 (Heft-Nr., nicht SiBa-Nr.) gelesen, dann ein paar Nummern ab Nr. 100, dann abgebrochen (warum eigentlich?)
weil ich die hefte ab 100 nicht hab!
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN Classics“