Pan-Thau-Ra Zyklus

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Forumsregeln
Link

Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon GruftiHH » 2. Juni 2014, 15:50

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2421
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Ein Arbeitskollege und sehr guter Freund hat aufgeholt und ließt jetzt parallel mit mir den Pan-Thau-Ra Zyklus und
danach wollen wir den Taschenbuchwälzer lesen.

Aufbruch der Basis war schon klasse. Es ist schon lustig, sich dann in der Mittagspause oder auf dem Flur darüber zu unterhalten.

Die anderen verstehen nur "Weltraum"-bahnhof. ^_^
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon dandelion » 2. Juni 2014, 16:35

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7096
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Der Aphiliezyklus ist aktuell bei Nr. 709. Das heißt, es dauert noch drei Jahre bis Pan-Thau-Ra beginnt. Leider, aber vorher damit anfangen, hat wohl wenig Sinn.

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Alexandra » 2. Juni 2014, 18:29

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Ich hätte daran Interesse, weil der in der französischen Ausgabe gerade durch ist, ich aber noch nicht aufgeholt habe.
Das heißt, die ersten Bände davon habe ich jetzt x-mal hin- und hergelesen, und ein kleiner Anschubser täte mir gut, ich hänge übelst durch. Ein französischer Band ist ein halber Silberband, und ein Drittel oder eine Hälte davon pro Woche, das wäre fein, auch wenn es bei der Diskussion natürlich um die deutsche Ausgabe ginge.
Hättest du Lust, wöchentlich eine Zusammenfassung einzustellen?

Ach, welchen Taschenbuchwälzer meinst du?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon GruftiHH » 3. Juni 2014, 09:23

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2421
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Alexandra hat geschrieben:Ich hätte daran Interesse, weil der in der französischen Ausgabe gerade durch ist, ich aber noch nicht aufgeholt habe.
Das heißt, die ersten Bände davon habe ich jetzt x-mal hin- und hergelesen, und ein kleiner Anschubser täte mir gut, ich hänge übelst durch. Ein französischer Band ist ein halber Silberband, und ein Drittel oder eine Hälte davon pro Woche, das wäre fein, auch wenn es bei der Diskussion natürlich um die deutsche Ausgabe ginge.
Hättest du Lust, wöchentlich eine Zusammenfassung einzustellen?

Ach, welchen Taschenbuchwälzer meinst du?


Ich kann gerne eine Zusammenfassung des Heftes reinstellen. Das ist kein Problem. Dazu schaue ich mir noch mal die anderen Threads an. Wie das so gestaltet wird.

Und die Taschenbuchserie wurde 2005,2006 veröffentlicht:


http://www.perrypedia.proc.org/wiki/PAN-THAU-RA_%28Serie%29
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2421
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Wir schreiben das Jahr 3586. Die BASIS tritt ihre Reise zur Suche von Bardiocs Sporenschiff Pan-Thau-Ra an.

Handlung BASIS:

Die BASIS wurde noch zur Zeit der Aphilie konstruiert und hat als Sicherheitsmechanismus Dargist. Die Aktivierung des Systems erfolgte erst, nach dem Start der BASIS zur Galaxie Tschuschik , in der man das Sporenschiff vermutet. Bei den Testflügen, die nur innerhalb des Sonnensystems stattgefunden hatten, war nichts fest zu stellen. Nur die Altmutaten spüren etwas, können es aber nicht lokalisieren bzw. beschreiben. Doch jetzt werden zahlreiche Besatzungsmitglieder von einer "Bestie" getötet und andere werden vergiftet. Verzweifelt versuchen die Besatzungsmitglieder diese zu bekämpfen. Es ist das Kunstwesen Dargist, dass aus Millionen von kleinen Partikeln besteht und die Form ändern kann.
Dargist will den Beweis, dass die Basis (die er "sein Feld" nennt) sich in aphilischer Hand befindet und bringt die Systeme der Basis unter seiner Kontrolle. Jentho Kanthall, der Anführer der Terra-Patrouille, hat die Idee: Man muss Dargist einen Aphiliker präsentieren.

Der Kommandant des Unternehmens, der Terranische Rat für Wissenschaften Payne Hamiller und der Hyperphysiker Harso Sprangohr stehen unter dem Einfluss des Motivlenkers Boyt Margors.

Handlung TERRA:

Auf Terra muss Julian Tifflor und das Parlement die vielen Gegner der Pan-Thau-Ra-Mission überzeugen, dass diese notwendig ist. Und das Kosten keine Rolle spielen dürfen. Somit startet terraweit eine große Aufklärungsaktion.
Roi Danton hat sich derweil in Dunja Varenczy verguckt und will sein Amt als Terranischer Rat aufgeben um mit der Basis auf Reisen zu gehen.

Handlung SOL:

Die SOL befindet sich noch immer über den Planeten Drackrioch, wo die Vereinigung zwischen BARDIOC und der KAISERIN VON THERM stattgefunden hat. Dort erreicht Perry Rhodan eine Vision von ES, in dem es so scheint, dass ES in eine verloschene Materiequelle gestürzt ist. Auch Reginald Bull und Geoffry Abel Warringer, die ihn begleiten, haben diese Vision genauso wie das Konzept Kershyll Vanne auf der BASIS.

Meine persönliche Meinung:

Kurt Mahr hat hier ein sehr spannenden Roman abgeliefert. Obwohl man als Leser sehr schnell mitbekommt, dass die "Bestie" und Dargist ein und das selbe Wesen sind, bleibt die Spannung erhalten. Genau die "Unwissenheit" der Besatzung übt ihren Reiz aus. Man ist gespannt auf mehr.

Vielleicht kann ja einer der Admins den Thread Titel ändern auf "Klassiker - Pan-Thau-Ra Zyklus" damit wir einhaltlich bleiben. Danke.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Klaus N. Frick » 3. Juni 2014, 16:23

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8671
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Alexandra hat geschrieben:
Ach, welchen Taschenbuchwälzer meinst du?


Es gibt den drei Bände umfassenden PAN THAU RA-Minizyklus, der bei Heyne erschienen ist; mittlerweile liegt das Werk auch als dickleibige Gesamtausgabe und als E-Book vor.

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Alexandra » 3. Juni 2014, 19:15

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Um der schönen Tradition zu folgen, musst du ein Bild des Covers reinstellen.


Und da ich gerade so Lust habe, mir selbst zu widersprechen, hier Titelbild des tome 298 der französischen Edition (meines Erachtens das hässlichste der ganzen Reihe) und die Synapsis der französischen Website im Link:
http://www.perry-rhodan.fr/perryrhodan/ ... hp?init=14

http://www.amazon.de/Le-d%C3%A9part-Bas ... B00CFS1P54 (mit Leseprobe).

Mit dem "Aufbruch der Basis" in der EA fing ich anno dazumal an, die EA zu lesen *Nostalgie - seufz*. Ist garantiert einer der PRs, die ich am häufigsten gelesen habe.


Bild
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Aristipp » 3. Juni 2014, 20:12

Offline
Aristipp
Plophoser
Beiträge: 404
Registriert: 29. Juni 2012, 15:08
Alexandra hat geschrieben:Um der schönen Tradition zu folgen, musst du ein Bild des Covers reinstellen.


Und da ich gerade so Lust habe, mir selbst zu widersprechen, hier Titelbild des tome 298 der französischen Edition (meines Erachtens das hässlichste der ganzen Reihe) und die Synapsis der französischen Website im Link:
http://www.perry-rhodan.fr/perryrhodan/ ... hp?init=14

http://www.amazon.de/Le-d%C3%A9part-Bas ... B00CFS1P54 (mit Leseprobe).

Mit dem "Aufbruch der Basis" in der EA fing ich anno dazumal an, die EA zu lesen *Nostalgie - seufz*. Ist garantiert einer der PRs, die ich am häufigsten gelesen habe.


Bild

Atlan mit Brüsten?! Abgründe tun sich auf. :devil:

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon nanograinger » 3. Juni 2014, 22:44

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4952
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
GruftiHH hat geschrieben:Ein Arbeitskollege und sehr guter Freund hat aufgeholt und ließt jetzt parallel mit mir den Pan-Thau-Ra Zyklus und
danach wollen wir den Taschenbuchwälzer lesen.

Ich möchte dir die Sache nicht verderben, aber die drei Bände des Pan-Thau-Ra Taschenbuch-Zyklus waren für mich eine ziemliche Enttäuschung, vielleich auch weil mir der Pan-Thau-Ra Teil der Heftserie sehr gut in Erinnerung geblieben war, aber vor allem
Spoiler:
weil Laire nicht dabei war, ohne den die PAN-THAU-RA eben nur ein ausrangierter Riesenpott wie alle Sporenschiffe ist.

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Alexandra » 4. Juni 2014, 01:19

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Aristipp hat geschrieben:Atlan mit Brüsten?! Abgründe tun sich auf. :devil:

Was würde Spock hier tun? Augenbraue hochziehen und "Faszinierend" sagen. :gruebel:

Nee, das soll natürlich Demeter sein, aber die Darstellung ist mir zu derb, direkt peinlich.
Bei 297 hat sie auch sehr kräftige Beine, hm. http://livre.fnac.com/a5256714/Perry-Rh ... rk-Darlton

Diese ätherische Gestalt, deutlich körperlos, war doch die "schlafende Göttin", oder? Jedenfalls war ich damals davon überzeugt, als ich als Teenie das Poster im Zimmer hatte:
Bild

Dabei beginnt der Pan-Thau-Ra-Zyklus mit dieser meiner Erinnerung nach im PR-Rahmen sehr deutlichen offenen Beziehung mit Hamiller, das fand ich auch beim Wiederlesen außergewöhnlich, und dann andererseits das auch den Beteiligten unverständliche zwanghafte Zusammenseinmüssen von Roi Danton und Demeter, wo sie schon deutlich sagt, dass sie sich mit Hamiller eigentlich besser versteht, aber mit Roi einfach zusammen sein muss.



-----
Beim Suchen nach dem Bild von tome 297 stieß ich auf diesen Link: http://www.amazon.de/Perry-Rhodan-Lectu ... 2906389943, ich stelle das mal rein, damit ich es nicht verliere (teuer, autsch!), so was interessiert vielleicht paar mehr hier - Aristipp, stell' dir einfach vor, es sei Mittelhochdeutsch :D

.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon GruftiHH » 4. Juni 2014, 08:56

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2421
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Alexandra hat geschrieben:Um der schönen Tradition zu folgen, musst du ein Bild des Covers reinstellen.


Ihr Wunsch ist mir Befehl, Mylady. :)

Hier das Titelbild zu PR 868 nachgereicht:

Bild

@nanograinger: Ich werde es trotzdem versuchen, aber Danke. Ich werde mit nicht so hohen Erwartungen an das Buch gehen.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Aristipp » 4. Juni 2014, 18:44

Offline
Aristipp
Plophoser
Beiträge: 404
Registriert: 29. Juni 2012, 15:08
Alexandra hat geschrieben:
Aristipp hat geschrieben:Aristipp, stell' dir einfach vor, es sei Mittelhochdeutsch :D

.

Ach nein, ich stelle mir einfach vor, dass das Französisch sei und die paar Handvoll Brocken, die ich von dieser Sprache kann, kombiniert mit den paar Brocken Spanisch (ganz anders) und den Resten des großen Latinums dann irgendwie schon hinreichen werden, da irgendwie durchzusteigen. Irgendwann dann, in zehn Jahren oder so, wenn ich in Rente bin. Wenn ich dann in Rente bin. :rolleyes:

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Haywood Floyd » 5. Juni 2014, 11:51

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4031
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Aristipp hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:
Aristipp hat geschrieben:Aristipp, stell' dir einfach vor, es sei Mittelhochdeutsch :D

.

Ach nein, ich stelle mir einfach vor, dass das Französisch sei und die paar Handvoll Brocken, die ich von dieser Sprache kann, kombiniert mit den paar Brocken Spanisch (ganz anders) und den Resten des großen Latinums dann irgendwie schon hinreichen werden, da irgendwie durchzusteigen. Irgendwann dann, in zehn Jahren oder so, wenn ich in Rente bin. Wenn ich dann in Rente bin. :rolleyes:

Solcherart überlebe ich sprachlich meine Italienurlaube: Latinumsfragmente, mittelklassiges Schulfranzösisch, beim Vokabelabhören meines Sohns aufgeschnapptes Spanisch und viiiieeeeel Phantasie! :st:

Und was die Rente betrifft, ist es wie mit dem Goldtopf am Ende des Regenbogens: dahin gehen kann man schon, aber was man sich verspricht (besser: was einem versprochen wurde) dort zu finden, sieht, wenn man dort anlangt, vermutlich gaaaanz anders aus... :D :mellow: :o :( :übel:
"We starve-look at one another short of breath, walking proudly in our winter coats
wearing smells from laboratories, facing a dying nation of moving paper fantasy.
Listening for the new told lies with supreme visions of lonely tunes."


'The Flesh Failiures' aka 'Let the Sunshine in' - G. MacDermot, G. Ragni, J. Rado (1967)

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Alexandra » 5. Juni 2014, 22:18

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Dargist hat mich jedenfalls ewig lang beschäftigt.
Eine Frage an die informatisch Begabten unter uns: Ist so ein Register, das unentwegt auf die Eins wartet, eigentlich noch aktuell? Oder gibt es schon was anderes?
Die Geschichte um Mara Bootes ist auch ein wichtiger Bestandteil des Romans, wie sie die scheinbare Lappalie des Registers, das nicht anspricht, zur Sprache bringt und von den großen Planern und Machern unbeachtet bleibt - mit verhängnisvollen Folgen. Natürlich wird ihre Kompetenz dann wieder beruhigend aufgewogen, als ihr Mann sie todesmutig rettet, wie sich das gehört.
Die Auseinandersetzung zwischen dem auf empfindsam programmierten Roboter Augustus und den Vertretern der Aphilie was im zweiten Teil des Doppelbandes, oder? Jetzt unter der Woche mag ich das Heft nicht suchen.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Alexandra » 7. Juni 2014, 09:16

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Haywood Floyd hat geschrieben: mittelklassiges Schulfranzösisch, beim Vokabelabhören meines Sohns aufgeschnapptes Spanisch und viiiieeeeel Phantasie!


Deswegen war ich eben derart begeistert, dass die französische Ausgabe erst hier ist. Na ja, inzwischen ist sie schon wieder weiter, den Band "Laire" als Anfangsband des Folgezyklus habe ich mir noch geholt, jetzt lese ich gerade auf Deutsch den Siberband "Bardioc" als Vorgeschichte - den habe ich auch auf Französisch, also die erste Hälfte davon, aber der Pan-Thau-Ra-Zyklus ist eben kurz und überschaubar.

Weiß jemand, warum der mitten im Hunderter als Einzelzyklus abgerenzt wurde? Nur wegen des Starts der BASIS?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Heiko Langhans » 7. Juni 2014, 12:36

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Weil das zyklustitelliefernde Thema Bardioc mit Nr. 867 angeblich abgeschlossen war. Immerhin beschäftigte uns sein Vermächtnis bis zum Ende der 800er und darüber hinaus - von daher war die Umbenennung m.E. überflüssig.

Ich halte die damalige Unterteilung für misslungen. Ähnlich daneben übrigens wie rd. 1000 Hefte später die Krampfinitiierung des "Zyklus" um die Heliotischen Bollwerke. Zehn Hefte später waren die Dinger kaputt - viel Lärm um nichts.

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Klaus N. Frick » 7. Juni 2014, 17:28

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8671
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Heiko Langhans hat geschrieben:Weil das zyklustitelliefernde Thema Bardioc mit Nr. 867 angeblich abgeschlossen war. Immerhin beschäftigte uns sein Vermächtnis bis zum Ende der 800er und darüber hinaus - von daher war die Umbenennung m.E. überflüssig.

Ich halte die damalige Unterteilung für misslungen. Ähnlich daneben übrigens wie rd. 1000 Hefte später die Krampfinitiierung des "Zyklus" um die Heliotischen Bollwerke. Zehn Hefte später waren die Dinger kaputt - viel Lärm um nichts.


In beiden Fällen dürfte es sich um Marketing-Entscheidungen gehandelt haben. :rolleyes:

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Alexandra » 7. Juni 2014, 22:23

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Wobei der Start der BASIS eben doch epochemachend war.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Richard » 7. Juni 2014, 22:26

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6357
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Alexandra hat geschrieben:Wobei der Start der BASIS eben doch epochemachend war.

Ich fand die BASIS als solches extrem interessant - mal ein voellig neuer Schiffstyp, der komplett unabhaengig von diversen Kugelzellen usw. war.
Ob 500, 1500, 2500 ... - Kugel bleibt Kugel - selbst wenn man zwei Kugeln mit einer Roehre verbindet ;).

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Alexandra » 7. Juni 2014, 22:32

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Die Schildkrötenform hat aber nichts mit Terry Pratchett zu tun?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Richard » 7. Juni 2014, 22:45

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6357
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Alexandra hat geschrieben:Die Schildkrötenform hat aber nichts mit Terry Pratchett zu tun?


Terry Pratchett hat deutlich nach den Baenden rund um den Aufbruch der BASIS mit seinen Discworld Buechern begonnen.
Das erste Discworldbuch erschien 1983: http://en.wikipedia.org/wiki/Discworld.

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Heiko Langhans » 7. Juni 2014, 22:48

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Heiko Langhans hat geschrieben:Weil das zyklustitelliefernde Thema Bardioc mit Nr. 867 angeblich abgeschlossen war. Immerhin beschäftigte uns sein Vermächtnis bis zum Ende der 800er und darüber hinaus - von daher war die Umbenennung m.E. überflüssig.

Ich halte die damalige Unterteilung für misslungen. Ähnlich daneben übrigens wie rd. 1000 Hefte später die Krampfinitiierung des "Zyklus" um die Heliotischen Bollwerke. Zehn Hefte später waren die Dinger kaputt - viel Lärm um nichts.


In beiden Fällen dürfte es sich um Marketing-Entscheidungen gehandelt haben. :rolleyes:


Echt jetzt? :rolleyes:

Das macht sie nicht automatisch genial oder richtig.

Wie gesagt: Viel Lärm um nichts. Was hat es gebracht?

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Aristipp » 8. Juni 2014, 07:52

Offline
Aristipp
Plophoser
Beiträge: 404
Registriert: 29. Juni 2012, 15:08
Richard hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:Die Schildkrötenform hat aber nichts mit Terry Pratchett zu tun?


Terry Pratchett hat deutlich nach den Baenden rund um den Aufbruch der BASIS mit seinen Discworld Buechern begonnen.
Das erste Discworldbuch erschien 1983: http://en.wikipedia.org/wiki/Discworld.

Und die Idee mit den "kosmischen" Schildkröten ist ja ein recht alter, recht verbreiteter Mythos.

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon Alexandra » 8. Juni 2014, 11:49

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Aristipp hat geschrieben:Und die Idee mit den "kosmischen" Schildkröten ist ja ein recht alter, recht verbreiteter Mythos.


Klar, unter anderem hier: http://tibetanaltar.blogspot.de/2011/02 ... mancy.html
Ich dachte nur, es könnte mal jemand anders den smartalec machen. :D

Nein, ehrlich: Gibt es irgendwelche Infos, wieso die damals genau diese sicherlich archetypische Form gewählt haben und wer die Idee hatte?
Und rosa ist sie doch auch, oder?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Pan-Thau-Ra Zyklus

Beitragvon NEX » 8. Juni 2014, 12:09

Benutzeravatar
Offline
NEX
Oxtorner
Beiträge: 598
Registriert: 30. Juni 2012, 11:43
Wohnort: Hochsauerlandkreis
Rosa ist der Farbe des Materials Ynketerk oder Ynkelonium-Terkonit geschuldet (Wer ist nur auf diese Farbaussage gekommen? :rolleyes: ). Man hätte die Basis auch streichen können, aber der Materialverbrauch! :D
Nächste

Zurück zu PERRY RHODAN Classics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste