König von Atlantis

Antworten
Benutzeravatar
Andreas Möhn
Terraner
Beiträge: 1119
Registriert: 16. Februar 2013, 14:35
Kontaktdaten:

Re: König von Atlantis

Beitrag von Andreas Möhn »

Vierzig Jahre??? Wahnsinn. Mann, bin ich alt geworden.

Dann stelle ich zur Feier des Tages vor: Honir der Odinssohn auf der Straße der Mächtigen, hinter ihm seine "Windrose":

Bild
Die Sternenflotte bestätigt hiermit, dass im Rahmen der Erstellung dieses Beitrags kein Rothemd erschossen, erschlagen, verstrahlt, zerstückelt, gefressen, liquidiert, aufgelöst, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise an Leib, Leben und/oder psychischer Gesundheit geschädigt wurde.
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7314
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: König von Atlantis

Beitrag von dandelion »

Eindrucksvolles Bild, wunderbare Farben. Aber woher stammt es und wer ist der Künstler? Atlan 304 hatte doch ein anderes Titelbild.
Benutzeravatar
Andreas Möhn
Terraner
Beiträge: 1119
Registriert: 16. Februar 2013, 14:35
Kontaktdaten:

Re: König von Atlantis

Beitrag von Andreas Möhn »

Der Künstler war ich selbst. ;-)

Und findet ihr nicht, dass nach 40 Jahren langsam die Verfilmung fällig wird?

Bild
Die Sternenflotte bestätigt hiermit, dass im Rahmen der Erstellung dieses Beitrags kein Rothemd erschossen, erschlagen, verstrahlt, zerstückelt, gefressen, liquidiert, aufgelöst, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise an Leib, Leben und/oder psychischer Gesundheit geschädigt wurde.
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7314
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: König von Atlantis

Beitrag von dandelion »

Schöne Idee, welcher Oktober ist denn gemeint? Bin vor allem auf den Odin gespannt. :D
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 11197
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: König von Atlantis

Beitrag von Klaus N. Frick »

Im Redaktionsblog gibt's eine kurze Rückerinnerung an das Jahr 1977 und den Start von »König von Atlantis« ...

http://perry-rhodan.blogspot.de/2017/07 ... en_13.html
Benutzeravatar
Yman
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1842
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: König von Atlantis

Beitrag von Yman »

Klaus N. Frick hat geschrieben:Im Redaktionsblog gibt's eine kurze Rückerinnerung an das Jahr 1977 und den Start von »König von Atlantis« ...

http://perry-rhodan.blogspot.de/2017/07 ... en_13.html
Gibt es auch Erinnerungen an die Abenteuer der SOL? Gerne auch etwas ausführlicher. :st:
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7314
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: König von Atlantis

Beitrag von dandelion »

Yman hat geschrieben: Gibt es auch Erinnerungen an die Abenteuer der SOL? Gerne auch etwas ausführlicher. :st:
Und vielleicht schon vor dem 40-jährigen Jubiläum des Zyklusstarts. :D
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 11197
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: König von Atlantis

Beitrag von Klaus N. Frick »

Ich habe noch einmal in alten ATLAN-Exposés gestöbert und dazu etwas im Blog der Redaktion geschrieben. Mich interessieren solche Historien ja immer ...

http://perry-rhodan.blogspot.de/2017/08 ... antis.html
Benutzeravatar
Andreas Möhn
Terraner
Beiträge: 1119
Registriert: 16. Februar 2013, 14:35
Kontaktdaten:

Re: König von Atlantis

Beitrag von Andreas Möhn »

Wobei ja das lustige ist, dass der Zyklus vier Jahre brauchte, bis er zu Ende publiziert war, für Atlan aber nur zwei Jahre Handlungszeit vergingen. So viel zum Thema "Zeitverschiebung", Klaus.
Die Sternenflotte bestätigt hiermit, dass im Rahmen der Erstellung dieses Beitrags kein Rothemd erschossen, erschlagen, verstrahlt, zerstückelt, gefressen, liquidiert, aufgelöst, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise an Leib, Leben und/oder psychischer Gesundheit geschädigt wurde.
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 11197
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: König von Atlantis

Beitrag von Klaus N. Frick »

Andreas Möhn hat geschrieben:Wobei ja das lustige ist, dass der Zyklus vier Jahre brauchte, bis er zu Ende publiziert war, für Atlan aber nur zwei Jahre Handlungszeit vergingen. So viel zum Thema "Zeitverschiebung", Klaus.
Tja. Das Exposé geht von mehreren Jahrzehnten aus. Die Planung ...
Benutzeravatar
Andreas Möhn
Terraner
Beiträge: 1119
Registriert: 16. Februar 2013, 14:35
Kontaktdaten:

Re: König von Atlantis

Beitrag von Andreas Möhn »

In diesem Fall hätte der Zyklustitel auch Sinn gehabt. Tatsächlich hat Atlan ja praktisch nie auf dem Thron von Pthor gesessen, sondern war ständig auf Achse. Gut, das kennen wir von dem Großadministrator auch, dass der lieber an der Front herumsegelte, als groß zu administrieren ...
Die Sternenflotte bestätigt hiermit, dass im Rahmen der Erstellung dieses Beitrags kein Rothemd erschossen, erschlagen, verstrahlt, zerstückelt, gefressen, liquidiert, aufgelöst, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise an Leib, Leben und/oder psychischer Gesundheit geschädigt wurde.
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 8478
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: König von Atlantis

Beitrag von Richard »

Andreas Möhn hat geschrieben:In diesem Fall hätte der Zyklustitel auch Sinn gehabt. Tatsächlich hat Atlan ja praktisch nie auf dem Thron von Pthor gesessen, sondern war ständig auf Achse. Gut, das kennen wir von dem Großadministrator auch, dass der lieber an der Front herumsegelte, als groß zu administrieren ...
Tja, das administrieren ueberlies er in solchen Faellen immer seinen Kumpel Reginald. B-).
Benutzeravatar
Wanderer777
Terraner
Beiträge: 1307
Registriert: 1. März 2013, 11:24
Wohnort: Sea Of Holes

Re: König von Atlantis

Beitrag von Wanderer777 »

:gruebel:
Andreas Möhn hat geschrieben:In diesem Fall hätte der Zyklustitel auch Sinn gehabt. Tatsächlich hat Atlan ja praktisch nie auf dem Thron von Pthor gesessen, sondern war ständig auf Achse. Gut, das kennen wir von dem Großadministrator auch, dass der lieber an der Front herumsegelte, als groß zu administrieren ...
Richard hat geschrieben: Tja, das administrieren ueberlies er in solchen Faellen immer seinen Kumpel Reginald. B-).

Ich breche mal mit meiner Rolle (Die Aufgabenstellung von Wanderer777) und stelle spontan eine Frage in den Raum, die hier angeschnitten wurde:

Natürlich war der Zyklus-Titel . Reihen-Titel (Atlan . König von Atlantis) sicherlich dem Verkauf geschuldet, ist aber auch verbunden mit der kurzen Zeit auf Atlantis aber auch und vor allem später mit der Zeit als Imperator des Arkonidischen Imperiums durch die Anerkennung des Roboetregenten für seine verhinderte Thronfolge (wegen seines ermorderten Vaters Imperator Gonozahl VII und seiner ewiglangen Verbannung).

Atlan war eine relativ kurze Zeit der Befehlshaber eines Stützpunktes der Arkonidischen Flotte auf Larsaf III (=Terra)! Das Bild von Johnny Bruck (PR 60 TiBi) erweckt den Eindruck eines außerirdischen Königs als einem Beherrscher von erdgebundenen Bewohnern einer nicht hochentwickelten Welt. Ein Außenposten des Großen Imperiums der Arkoniden.

Die Überlappungszone der Druuf, aber vielleicht auch das auf einer paralellen Zeitlinie * "nebenan" existierende Dimensionsfahrstuhl Pthor war der Grund für Atlan´s dann fast ewige (so um die 10.000 Jährchen) Verbannung auf Erden.

Nachdem die Absicht von Yphenas durchkreuzt wurde aus den verschiedenen Dimensionsfahrstühlen einen Hohlplaneten zu bilden um damit die MB der Superintelligenz ES anzugreifen, konnte Pthor als Inselkontinent weiter auf seine Reise geschickt werden, aber ohne die bisherige negative Funktion zu erfüllen.

Hoppla, die Frage:

Die Bewohner Pthors sind Magier.
Ihr König war Odin. Nicht der nordische Gott einer Mythologie der Terraner, sondern ein Wesen, dass sich in höherdimensionierten Räumen bewegen konnte, und somit natürlich den Magiern als König vorstehen konnte.
Odin ernannte Atlan zum König auf Pthor.
Obwohl er weder davor noch danach magische oder andere höherdimensionierte Fähigkeiten besaß.

Klar, unser Atlan hat grundsätzlich das Zeug dazu, aber wie kann man Odins Entscheidung diesbezüglich deuten? **

:gruebel:


* wie immer man das jetzt genau definieren kann/sollte ...
** Für manchen wieder eine nutzlose Fragestellung, aber aus meiner Sicht doch interessant ...
30 Jahre Projekt RHODANITIS! [1988 - 2018]
Bin seit einiger Zeit im Ruhestand ...
Seit 4. Juli 2019 bin ich einer Auszeit mit dem Projekt RHODANITIS!

Er ist ein echter Nirgendsmann,
sitzt in seinem Nirgendsland,
macht so manchen Nirgendsplan für niemanden.
Hat keinen Standpunkt,
weiß auch nicht , wohin er geht.
Ist er nicht ein wenig wie du und ich ? - John Lennon 1965
[Nowhere Man >> Rubber Soul]
Benutzeravatar
Andreas Möhn
Terraner
Beiträge: 1119
Registriert: 16. Februar 2013, 14:35
Kontaktdaten:

Re: König von Atlantis

Beitrag von Andreas Möhn »

Nur ca. 400 Bewohner Pthors sind Magier. Die anderen, einschließlich der Odinskinder, haben keine magischen Fähigkeiten, auch die Herren der FESTUNG hatten keine. Insofern ist die Frage falsch gestellt.
Die Sternenflotte bestätigt hiermit, dass im Rahmen der Erstellung dieses Beitrags kein Rothemd erschossen, erschlagen, verstrahlt, zerstückelt, gefressen, liquidiert, aufgelöst, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise an Leib, Leben und/oder psychischer Gesundheit geschädigt wurde.
Benutzeravatar
Wanderer777
Terraner
Beiträge: 1307
Registriert: 1. März 2013, 11:24
Wohnort: Sea Of Holes

Re: König von Atlantis

Beitrag von Wanderer777 »

Andreas Möhn hat geschrieben:Nur ca. 400 Bewohner Pthors sind Magier. Die anderen, einschließlich der Odinskinder, haben keine magischen Fähigkeiten, auch die Herren der FESTUNG hatten keine. Insofern ist die Frage falsch gestellt.
Einverstanden mit dem Einwand!

Falsch gefragt würde ich nicht sagen, weil ich ja auch danach gefragt habe, weswegen Atlan ohne paranormale Fähigkeiten als König eingesetzt wurde. Eine Erörterung würde ich das nennen, was ich angestoßen habe und damit machen wollte ...
:st:
30 Jahre Projekt RHODANITIS! [1988 - 2018]
Bin seit einiger Zeit im Ruhestand ...
Seit 4. Juli 2019 bin ich einer Auszeit mit dem Projekt RHODANITIS!

Er ist ein echter Nirgendsmann,
sitzt in seinem Nirgendsland,
macht so manchen Nirgendsplan für niemanden.
Hat keinen Standpunkt,
weiß auch nicht , wohin er geht.
Ist er nicht ein wenig wie du und ich ? - John Lennon 1965
[Nowhere Man >> Rubber Soul]
Benutzeravatar
Yman
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1842
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: König von Atlantis

Beitrag von Yman »

Im Frühjahr 1978 erschien Band 337 der ATLAN-Serie:

"Chaos über Atlantis" von Hans Kneifel.
Nachfolgendes Bild wurde per GNU-Lizenz der Perrypedia entnommen:
Bild
Der im üblichen Stil (Atlan jedoch in der dritten Person) von Hans Kneifel geschriebene Roman war gut zu lesen. Allerdings gab es auch Seltsames, wie z.B. "das silberne Gespinst des Goldenen-Vlies-Helms", klingt nach einer Stilblüte. Jedenfalls ist dieser Anzug der Vernichtung sehr nützlich, einmal im Kampf und später beim Betreten eines geschützten Bereiches.

Auf dem Bild ist wohl Atlan im Anzug der Vernichtung (Goldenes Vlies) zu sehen. Atlan ist mit seinen beiden Gefährten (dem Roboter und dem Vogelwesen) auf der Suche nach der Steueranlage des Dimensionsfahrstuhls und begegnet dabei einem originellen Kannibalenvölkchen, dessen Anführer irgendwie in fremde Dimensionen hineingreifen und ein Wesen herausziehen kann, das als Festbraten dient.

Am Ende ist Atlan eine Stunde zu spät dran, und Pthor wird von irgendwas getroffen. Seinen Robot-Mitstreiter, der in kleinste Teile zerfällt, hat er verloren, das Vogelwesen ist auch verschwunden. Hinter ihm kommt Thalia mit zwei Begleitern Razamon und Kophyr, mit denen er wohl im nächsten Roman zusammentreffen wird, in dem man dann wohl auch erfährt, was genau da eigentlich Pthor getroffen hat.
Scrooge
Marsianer
Beiträge: 284
Registriert: 12. September 2013, 08:55

Re: König von Atlantis

Beitrag von Scrooge »

Lieber Yman, hast Du vor, nun regelmäßig die König-von-Atlantis-Romane zu besprechen? Fände ich schön, ich schätze deine Besprechungen, und den KvA finde ich ohnehin sehr interessant, auch wenn ich von dem Zyklus noch keinen Roman gelesen habe (leider werde ich dazu auch keine Zeit haben...)
I'm gonna shine out in the wild kindness
Benutzeravatar
Andreas Möhn
Terraner
Beiträge: 1119
Registriert: 16. Februar 2013, 14:35
Kontaktdaten:

Re: König von Atlantis

Beitrag von Andreas Möhn »

Er wird bis heute viel zu gering geschätzt - von Lesern wie Autoren!
Die Sternenflotte bestätigt hiermit, dass im Rahmen der Erstellung dieses Beitrags kein Rothemd erschossen, erschlagen, verstrahlt, zerstückelt, gefressen, liquidiert, aufgelöst, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise an Leib, Leben und/oder psychischer Gesundheit geschädigt wurde.
Scrooge
Marsianer
Beiträge: 284
Registriert: 12. September 2013, 08:55

Re: König von Atlantis

Beitrag von Scrooge »

Andreas Möhn hat geschrieben: 14. Oktober 2021, 10:10 Er wird bis heute viel zu gering geschätzt - von Lesern wie Autoren!
Ich hatte, glaube ich, schon einmal geschrieben, dass dieser Thread für mich einer der interessantesten im Forum ist. Der KvA-Zyklus war bei mir ein komplett "leeres Blatt Papier", bis ich diesen Thread gelesen habe. Auch herzlichen Dank an dich, lieber Andreas, für deine Beiträge hier. Ich denke, der Zyklus ist für mich deshalb so faszinierend, weil er im PR-Gefüge so solitär und "abgekoppelt" ist. Er ist auch definitiv auf meiner Leseliste, die allerdings leider immer länger als kürzer wird, und ich weiß nicht, wann sich das mal ändert. Ich hatte mir ja auch vorgenommen, mal wieder in den 700er-Bänden von ATLAN zu lesen, sodass ich mich da bei der Diskussion beteiligen kann, das hat auch nicht funktioniert. Was mache ich falsch... :huh:
I'm gonna shine out in the wild kindness
Benutzeravatar
Andreas Möhn
Terraner
Beiträge: 1119
Registriert: 16. Februar 2013, 14:35
Kontaktdaten:

Re: König von Atlantis

Beitrag von Andreas Möhn »

Gerade diese Abkopplung sollte ihn auch für Leserkreise interessant machen, die die Hauptserie und das Perryversum ansonsten nicht kennen. Sein Alleinstellungsmerkmal als "PR Goes Steampunk" ist seine große Stärke!
Die Sternenflotte bestätigt hiermit, dass im Rahmen der Erstellung dieses Beitrags kein Rothemd erschossen, erschlagen, verstrahlt, zerstückelt, gefressen, liquidiert, aufgelöst, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise an Leib, Leben und/oder psychischer Gesundheit geschädigt wurde.
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 11197
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: König von Atlantis

Beitrag von Klaus N. Frick »

Andreas Möhn hat geschrieben: 14. Oktober 2021, 10:58 Gerade diese Abkopplung sollte ihn auch für Leserkreise interessant machen, die die Hauptserie und das Perryversum ansonsten nicht kennen. Sein Alleinstellungsmerkmal als "PR Goes Steampunk" ist seine große Stärke!
Das ist auch sicher einer der Punkte, an denen wir uns einig sind. Ich mochte den König von Atlantis damals sehr und las die Serie zeitweise lieber als PERRY RHODAN.
Scrooge
Marsianer
Beiträge: 284
Registriert: 12. September 2013, 08:55

Re: König von Atlantis

Beitrag von Scrooge »

Klaus N. Frick hat geschrieben: 14. Oktober 2021, 13:10
Andreas Möhn hat geschrieben: 14. Oktober 2021, 10:58 Gerade diese Abkopplung sollte ihn auch für Leserkreise interessant machen, die die Hauptserie und das Perryversum ansonsten nicht kennen. Sein Alleinstellungsmerkmal als "PR Goes Steampunk" ist seine große Stärke!
Das ist auch sicher einer der Punkte, an denen wir uns einig sind. Ich mochte den König von Atlantis damals sehr und las die Serie zeitweise lieber als PERRY RHODAN.
Lustigerweise habe ich die letzten Tage einmal wieder in alten ATLAN-Romanen geblättert und in Band 691 (glaube ich) den Leserbrief eines gewissen Klaus N. Frick gefunden, der u.a. den KvA-Zyklus sehr gelobt hat. Du hast sinngemäß geschrieben, dass dich der Beginn des Alkordoom-Zyklus positiv an den KvA erinnert. Interessanterweise hast Du in dem Brief angemerkt, dass dir die zweite Hälfte ab Band 400 besser gefallen habe als die erste Hälfte. Interessant finde ich das deshalb, weil ja gerade die Bände ab 400 zumindest bis ca. 450 in der Kritik normalerweise nicht so gut wegkommen.
I'm gonna shine out in the wild kindness
Benutzeravatar
Yman
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1842
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: König von Atlantis

Beitrag von Yman »

Scrooge hat geschrieben: 14. Oktober 2021, 09:13Lieber Yman, hast Du vor, nun regelmäßig die König-von-Atlantis-Romane zu besprechen?
Ich hoffe, dass ich dazu komme. Aber ich habe noch andere Hefte rumliegen. In welcher Reihenfolge ich das alles lese, weiß ich noch nicht.
Andreas Möhn hat geschrieben: 14. Oktober 2021, 10:58 Sein Alleinstellungsmerkmal als "PR Goes Steampunk" ist seine große Stärke!
Bei Steampunk denke ich an ein viktorianisches Zeitalter mit neuinterpretierten technischen Möglichkeiten, z.B. mit Dampfmaschinentechnik betriebene Rechenanlagen. Bei Atlan denke ich eher an Technofantasy, wo z.B. (bei der Steuerung des Dimensionsfahrstuhls) Kosmokratentechnik zum Einsatz kommt und man an den Spruch denken kann, dass eine fortgeschrittene Technik wie Magie erscheinen kann.
Benutzeravatar
Andreas Möhn
Terraner
Beiträge: 1119
Registriert: 16. Februar 2013, 14:35
Kontaktdaten:

Re: König von Atlantis

Beitrag von Andreas Möhn »

Yman hat geschrieben: 14. Oktober 2021, 16:10
Andreas Möhn hat geschrieben:Sein Alleinstellungsmerkmal als "PR Goes Steampunk" ist seine große Stärke!
Bei Steampunk denke ich an ein viktorianisches Zeitalter mit neuinterpretierten technischen Möglichkeiten, z.B. mit Dampfmaschinentechnik betriebene Rechenanlagen. Bei Atlan denke ich eher an Technofantasy, wo z.B. (bei der Steuerung des Dimensionsfahrstuhls) Kosmokratentechnik zum Einsatz kommt und man an den Spruch denken kann, dass eine fortgeschrittene Technik wie Magie erscheinen kann.
[/quote]

Beides. Die Luftschiffe der Magier, die Einräder, die Alchemie der Technos, die Robotbürger, das waren alles Steampunk-Elemente, bevor wir es so nannten. Das war ja das Problem des Zyklus: Es war keine typische Fantasy, aber es hatte noch niemand den richtigen Begriff dafür. Heute dürfen Elfen auch Aeroplane fliegen wie bei Alexej Pehov, einem Willi Voltz hat man das damals nicht verziehen.
Die Sternenflotte bestätigt hiermit, dass im Rahmen der Erstellung dieses Beitrags kein Rothemd erschossen, erschlagen, verstrahlt, zerstückelt, gefressen, liquidiert, aufgelöst, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise an Leib, Leben und/oder psychischer Gesundheit geschädigt wurde.
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 11197
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: König von Atlantis

Beitrag von Klaus N. Frick »

Scrooge hat geschrieben: 14. Oktober 2021, 13:36
Lustigerweise habe ich die letzten Tage einmal wieder in alten ATLAN-Romanen geblättert und in Band 691 (glaube ich) den Leserbrief eines gewissen Klaus N. Frick gefunden, der u.a. den KvA-Zyklus sehr gelobt hat. Du hast sinngemäß geschrieben, dass dich der Beginn des Alkordoom-Zyklus positiv an den KvA erinnert. Interessanterweise hast Du in dem Brief angemerkt, dass dir die zweite Hälfte ab Band 400 besser gefallen habe als die erste Hälfte. Interessant finde ich das deshalb, weil ja gerade die Bände ab 400 zumindest bis ca. 450 in der Kritik normalerweise nicht so gut wegkommen.
Ich erinnere mich nicht mehr daran, warum ich das damals so empfunden habe. Womöglich lag's daran, dass die Science Fiction nach Band 400 stärker wurde. Es war ja immer noch abenteuerlich, aber ich mochte halt Raumschiffe doch mehr als Odinsöhne auf Pferden ...
Antworten

Zurück zu „ATLAN“