Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Antworten
Benutzeravatar
NöNöBär
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 5. Mai 2019, 08:42

Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von NöNöBär »

Ich beschäftige mich ja schon länger mit Modellbau - und nun auch seit ein paar Wochen mit dem Thema 3D Druck.

Irgendwann kam dann die Idee, auch mal etwas aus dem Perryversum zu drucken. Es gibt diverse freie 3D Modelle von PR-Raumshciffen (z.B. auf https://www.thingiverse.com/), aber so spannend ist eine Kugel mit Ringwulst ja dann doch nicht. Obwohl ich auch so ein Modell derzeit mal baue.

So kam mir die Idee, einema eine Risszeichnung in 3D zu Konstruieren und diese dann auch zu drucken. Also, habe ich mir dann die erste aller Risszeichnungen, Rudelf Zengerles Kaulquappe aus Heft 192 als Vorlage genommen und inspiriert von dieser versucht, ein 3D-Modell zu erstellen.

Ich sage mal "inspiriert", weil man beim Umsetzten merkt, dass so einige Elemente der Risszeichnung nicht wirklich baubar sind (z.B. Landestüzen und Beiboote). Hier müssen Anpassungen erfolgen.

Erstellt wurde das ganze mit Tinkercad (http://www.tinkercad.com) ein freises online 3D Programm.
Der derzeitige Stand der Kaulquappe ist wie folgt:

Bild

Da das ganze später gedruckt werden soll, kann man nicht zu detailiert werden, da dies sonst später nicht mehr druckbar sein wird.

Aufgrund der Technik von 3D Druckern wird das Modell später Deck-für-Deck gedruckt. Dies liegt daran, dass ein 3D Drucker beispeislweise unter einer Decke eine Hilfsstruktur drucken muss, da er nicht "freischwebend" drucken kann. Diese Hilfsstrukturen später aus dem Modell zu entfernen ist dann teilweise schwieirig bis fast unmöglich. Daher ein Druck pro deck - immer ohne Decke. Dann kamm mana das Modell auch einfacher bemalen.

Die Größe wird 12 cm sein - also 1:500.

Hier mal ein Beispiel für einen Testdruck, wo ich die Landestüzen (eins der schwierigsten Dinge) getestet habe:

Bild

Und ein Testdruck eines Decks (Deck 3 - Maschinendeck) -zur Zeitersparniss aber in 1:1000:

Bild

Ich poste hier weitere Fortschritte, wenn es sie dann gibt.

Benutzeravatar
Meiner Einer
Postingquelle
Beiträge: 3028
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: Katzwinkel

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Meiner Einer »

:st:

Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 36305
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Moonbiker »

:st:

Günther

Benutzeravatar
Lord Valium
Forums-KI
Beiträge: 14696
Registriert: 27. Juni 2012, 15:20
Wohnort: Lordys-Castle

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Lord Valium »

Cool :st:
Ich bin nicht wie die Anderen...
Ich bin schlimmer...!!!

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1301
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Eric Manoli »

:st:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Yman
Terraner
Beiträge: 1464
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Yman »

NöNöBär hat geschrieben:So kam mir die Idee, einema eine Risszeichnung in 3D zu Konstruieren und diese dann auch zu drucken. Also, habe ich mir dann die erste aller Risszeichnungen, Rudelf Zengerles Kaulquappe aus Heft 192 als Vorlage genommen und inspiriert von dieser versucht, ein 3D-Modell zu erstellen.
Super! Ich bin gespannt. Hätte aber auch einen Vorschlag: Den Ringwulst etwas stärker ausfallen lassen. Eine reine exakte Kugelform ist halt auch immer etwas langweilig ...

George
Oxtorner
Beiträge: 737
Registriert: 25. Juni 2012, 21:31
Wohnort: Braunschweig

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von George »

Schönes Projekt!

Die Landebeine der alten Zeichnungen wurden schon öfter wegen der Statik kritisiert. In den neueren Darstellungen sind deshalb die Beine gerade am unteren Pol angeordnet. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass bei einer Landung auf einem Feld das Raumschiff umkippt. Da wäre die alte Konstellation besser. Eine Lösung wäre das Aufsetzen auf der Polkappe, so wie in der Zeichnung oben dargestellt. Zum Be- und Entladen könnte die Polkappe aus dem Rumpf ausgefahren werden. Das würde ich gern mal sehen.

Benutzeravatar
NöNöBär
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 5. Mai 2019, 08:42

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von NöNöBär »

@Yman: Ich versuche ja die "original" Kaulquappe aus der Risszeichnung nachzubauen (https://www.pr-materiequelle.de/riss/ri ... g/r192.htm), und die hat schon einen ziemliche kleinen Ringwulst. Von der etwas ineffizienten Innenaufteilung zu schweigen. Aber das Teil kann man relativ einfach nachbauen.
Wennn das funktioniert, soll es nicht das eizige Modell bleiben, ist ja auch erst mal ein Test, ob man das überhaupt hinbekommt.

@George: Das Problem liegt hier wieder in der Risszeichnung. Dort gibt es grade mal eine Landestütze. Wenn man alle 12 Einbaut, dann wird es in dem Deck ziemlich Eng. Dann wird es knapp mit den Geschützen und Flugpanzern (die in der Risszeichnung sowieso viel zu klein sind). Und die Raumjäger müssen auch noch irgendwohin.
Daher ist mein derzeitger Plan: ein paar Landestüzen weniger, dann hab ich Platz für ein paar Geschütze. Flugpanzer sollten dann auch passen. Bei dne Raumjäger werde ich wie in der Risszeichnung "tricksen", der kommt so rein, dass er "nach Vorne" rausfleigt, da sieht man das Landestüzenprobme nicht.


Hier noch ein Segment - Deck 3, das Maschinendeck im Slicer des 3D Druckers:
Bild

Der Slicer nimmt das 3D Modell und teilt es in die einzelnen druckbaren Layer auf. Daraus wird dann eine .gcode Datei erzeigt, welche die Druckanweisungen enthält, die verwendet man dann im 3D Drucker.

Benutzeravatar
NöNöBär
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 5. Mai 2019, 08:42

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von NöNöBär »

Nachdem ich nun das 3D Modell soweit fertig habe, war es am Wochenende Zeit für einen ersten Komplett-Testdruck.

Dazu habe ich die Kaulquappe im Massstab 1:1000 (also 50% der späteren Größe) im ganzen gedruckt. Dabei ist das Mdoell so gedreht, dass die "Öffnung" oben liegt, damit so wenig Stützstrukturen wie möglich gedruckt werden mussten. Wenn man das Modell später bemalen will, wird man aber trotzdem nicht darumkommne, das ganze Deckweise zu drucken, da man sonst nicht überall rankommt.

Druckzeit für das Testmodell war etwas über 13 Stunden.

Hier sieht man gut die Stützstrukturen, die aussen angedruckt wurden:
Bild

Und hier knan man z.B. in Deck 2 ein paar der inneren Stützstrukturen sehen. Diese zu entfernen ist schwierig, wenn man das Modell nicht beschädigen möchte. Daher wird das "richteige" Modell auch doppelt so groß, da kommt man als Grobmotoriker besser ran :D

Bild

Jetzt müssen die ganzen Helpers entfernt werden und wenn dann alles passt, kann ich mal beginnen das größere Modell zu drucken. Die rene Druckzeit wird dafür ca 2-2,5 Tage sein.
Landebeine, Beibbote sowie transparente Kuppeln kommen dann noch extra.

Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 36305
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Moonbiker »

Klasse! :st: :st: :st: :st: :st:

Günther

Benutzeravatar
NöNöBär
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 5. Mai 2019, 08:42

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von NöNöBär »

Nach dem Testdruck in halber größe hatte ich nun noch ein paar kleinere Änderungen am 3D Modell gemacht, und nun geht es daran, das "richtige" Modell zu drucken und dann zu bemalen.

Angefangne habe ich unten mit Deck 1 (Hangar, Laderaum, Bodenschleuse). Gebruckt wurde das nun in den besten Einstellungen des Druckers mit einer Schchthöhe von 0,08mm, diese Einstellungen neheme ich normlerweise für Miniaturen. Druckdauer für das Deck war dann etwa 5 Stunden.

Direkt aus dem Drucker nach Entfernung des Stützmaterials:
Bild

Angefangen mit der Bemalung, die leeren Inennwände werden noch etwas mit kleineren Details ausgeschmückt:
Bild

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15713
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Elena »

Toll! :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 36305
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Moonbiker »

Ich bin gespannt. ^_^ :st:

Günther

Benutzeravatar
NöNöBär
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 5. Mai 2019, 08:42

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von NöNöBär »

Da das innenleben des Decks so etwas langweilig aussieht, habe ich es mit diversen Teilen aus der Restekiste etwas detailiert (wozu man Teile von diversen Kreigsschiffen nehmen kann...):

Bild

Zum Größenvergleich mal einen Shift in das Deck gestellt - der ist passent dimensioniert. Daran sieht man, dass die original Risszeichnung so einige künstlerische Freiheiten hat... :D

Bild

Auch schon fertig ist der Raumjäger, der in Deck 2 untergebracht. Der ist allerdings nicht mit dem FDM-Drucker gemacht, so kleine Objekte kann man damit nicht drucken. Dazu habe ich einen Resin-Drucker (Anycubic Photon) verwendet.
Den Raumjäger in "groß" gibt es dann auch hier zu sehen (gebaut in 1/72): https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... 61&t=11322

Bild

Diese Resin Drucker sind schon beachtlich, wie klein detailiert die drucken können. Für ein anderes PR-Projekt habe ich den Shift von oben, im Massstab 1/2000 (also ein Viertel der Größe) gedruckt. Ist auf dem Bild kaum zu erkennen, so klein ist der.

Bild

Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 36305
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Moonbiker »

woah :st:

Günther

Benutzeravatar
Meiner Einer
Postingquelle
Beiträge: 3028
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: Katzwinkel

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Meiner Einer »

Stimmt ;)

:st: :st:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15713
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Elena »

Toll! :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
NöNöBär
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 5. Mai 2019, 08:42

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von NöNöBär »

Erst einmal Danke fürs Feedback :)
Das ist mein erster Versuch so ein Modell komplett in 3D zu bauen und dann zu Drucken - da ist eine Menge try&error mit dabei.

Habe über Nacht Deck 2 drucken lassen, Dauer etwas über 9 Stunden. Je mehr man sich dem ringwulst nähert, desto größer wird der Durchmesser und somit auch die Druckdauer. In diesme Deck gibt es Hanger, Geschütze und Landestützen.

Die Landestützen - 7 werden für das Modell benötigt - kommen als nächstes, da dauert der Druck pro Stück ca 2 Stunden.

Nach bereinigen der Stützstruktur hier ien Bild mit dem obligatorischen Shift zum Größenvergleich. Hier würde es passen, so einen Unterzubringen.

Bild

Wo ich mir noch total unsicher bin - wie bemale ich die Kaulquappe von außen. Habe bislang noch nichts gefunden was mir wirklich gefällt.

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15713
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Elena »

Farbvorschläge:
Dunkelblau, dunkelrot, grau, dunkelgrün, violett
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 36305
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Moonbiker »

:st:

Günther

Benutzeravatar
NöNöBär
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 5. Mai 2019, 08:42

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von NöNöBär »

Elena hat geschrieben:Farbvorschläge:
Dunkelblau, dunkelrot, grau, dunkelgrün, violett
Also mit den blauen, roten oder gar vilott oder rosafarbenen Kugelraumschiffen konnte ich mich noch nie anfreunden. Habe jetzt für ein anderes Modell (Bilder kommen bald) etwas rostrot-metallic zusammengemsicht, ist gewöhnungsbedürftig.

Ich glaube, ich bleibe bei grautönen, evtl ein blaugrau wie heutige Marineschiffe. Ich kann mich auch nicht erinnern, wie die Schiffe zu Anfangzeiten des Solaren Imperiums aussahen, die "Wehichnachsbaumkugeln" gab es ja erst später.

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15713
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Elena »

Also rosa würde ich auch nicht nehmen. Dann könnteste auch orange nehmen. :rofl:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1659
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Arthur Dent »

NöNöBär hat geschrieben:
Elena hat geschrieben:Farbvorschläge:
Dunkelblau, dunkelrot, grau, dunkelgrün, violett
Also mit den blauen, roten oder gar vilott oder rosafarbenen Kugelraumschiffen konnte ich mich noch nie anfreunden. Habe jetzt für ein anderes Modell (Bilder kommen bald) etwas rostrot-metallic zusammengemsicht, ist gewöhnungsbedürftig.

Ich glaube, ich bleibe bei grautönen, evtl ein blaugrau wie heutige Marineschiffe. Ich kann mich auch nicht erinnern, wie die Schiffe zu Anfangzeiten des Solaren Imperiums aussahen, die "Wehichnachsbaumkugeln" gab es ja erst später.
Textstellen, in denen die Farbgebung beschrieben wurde, habe ich in den frühen Heften auch nicht gefunden. Meist haben die Autoren den Schiffen andere Adjektive mitgegeben. Allenfalls wurde von einer "metallischen" Oberfläche gesprochen. Und das kann wiederum alles mögliche bedeuten. Die verschiedenen Fan-Produkte, die man auf Cons bewundern konnte, waren meist hellgrau. Nicht matt, sondern etwas schimmernd, bzw. glänzend.

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15713
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von Elena »

Dann würde sich das ja als Farbgebung anbieten.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1859
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Kaulquappe - Risszeichnung als 3D Druck

Beitrag von R.B. »

Tolle Arbeit!!!
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Antworten

Zurück zu „Stories, Bilder, RZs, Multimedia“